Kostenloses Girokonto

ING mit Giro + Visa Card ► gratis!

Modern und bewährt – diese beiden Eigenschaften gehören zur ING (früher: ING-DiBa). Das Girokonto gibt es bereits seit 2005 kostenlos ohne Gehaltseingang!

Je nach Ihren persönlichen Vorlieben können Sie das Konto telefonisch, per Online-Banking oder per Banking-App steuern. Das geht sogar so weit, dass Sie Ihre Rechnungen für eine Überweisung fotografieren können!

ING-DiBa Banking

Weit mehr als ein kostenloses Girokonto!

Natürlich gibt es kostenlos zwei Karten zum Konto, damit man in allen Lagen flexibel ist:

ING-DiBa Girocard und Visa Card

Schauen wir uns die Konditionen zuerst im Überblick an:

  • modernes kostenloses Girokonto
  • kostenlose Girocard
  • kostenlose Visa Card
  • ganz viele Möglichkeiten, kostenlos Bargeld abzuheben
  • Möglichkeiten, Bargeld kostenlos bis 25.000 Euro einzuzahlen
  • Kontoführung per Telefon, Online-Banking oder Banking-App möglich
  • Eröffnung des Girokontos via Online-Antrag
    gesetzlich vorgeschriebene Legitimation per PostIdent oder Video-Telefonie

Direkt zur Bank ► www.ing-diba.de/girokonto (Online-Kontoeröffnung ✔)

So wird die ING-DiBa von anderen Kunden genutzt

  • Haupt-Girokonto

    Der gesamte private Zahlungsverkehr läuft über die ING-DiBa. Monatlich kommt das Gehalt rein, der Dauerauftrag für die Miete geht raus und die Telefongesellschaft bucht auch pünktlich ab.

    Die täglichen Einkäufe werden mit der Girocard bezahlt und hin und wieder hebt man beim Einkaufen bequem gleich mal Bargeld an der Supermarktkasse ab.

    Außerhalb der Öffnungszeiten stehen in Deutschland 58.000 Geldautomaten zum gebührenfreien Abholen von Bargeld zur Verfügung. Dazu wird die Visa Card verwendet.

    Sogar ein Kontoüberziehungskredit (Dispo) kann von Anfang an eingerichtet werden, so dass es bei Zahlungsüberschneidungen zu keinen Rücklastschriften kommt!

  • Kreditkarte

    Es gibt auch Leute, die das Girokonto nur beantragt haben, um dauerhaft an eine kostenlose „Kreditkarte“ heranzukommen.

    Oftmals wird eine Kreditkarte beim Online-Shopping oder beim Buchen von günstigen Flügen, Hotelreservierungen oder zur Hinterlegung der Mietwagen-Kaution benötigt. Das lässt sich gut mit der ING-DiBa Visa Card erledigen.

    Wenn man sich einen Dispo einrichtet, hat man sogar eine „echte“ Kreditkarte mit Kreditlinie. Bei der Beantragung des Dispos muss man zwar eine Gehaltsbescheinigung vorlegen, der regelmäßige Eingang des Gehalts ist aber nicht erforderlich!

    Das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Banken!

  • Zweitkonto

    Einige haben das Konto eröffnet, um eine getrennte Kontoführung vom Haupt-Girokonto zu haben. Es wird beispielsweise als Hobby-Konto verwendet oder für private ebay-Käufe und -Verkäufe.

    Die Idee, Online-Shopping getrennt vom Hauptkonto zu machen, halten immer mehr Menschen aufgrund der zunehmenden Betrügereien im Internet für eine gute Möglichkeit.

  • Notfall-Konto

    Ein paar Wenige haben sich das Konto nur für den Notfall eingerichtet. Die Karten wurden bestellt und auf Funktionsfähigkeit getestet. Einige Testüberweisungen wurden gemacht. Alles funktioniert. Sollte nun das Haupt-Girokonto mal gesperrt werden, kann sofort der gesamte Zahlungsverkehr auf das bereits voll eingerichtete und sofort funktionsfähige Reserve-Konto übertragen werden.

    Meist tun das Leute, die mal Opfer von Online-Betrügereien wurden und dann Probleme hatten, als ihr Konto gesperrt war und sie einige Tage ohne funktionierendes Konto und Karten dastanden. Keine schöne Erfahrung! Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Vorstellung einiger toller Kontofunktionen

ING-DiBa Banking-App

Überweisung per Banking-App

1. Banking-App

Viele Leute, die umfangreich ihr Smartphone / iPhone nutzen, lieben es, auch Banking von unterwegs zu machen. Die ING-DiBa bietet eine umfangreiche Banking-App an.

Man kann nicht nur den Kontostand abrufen, sondern alle Arten von Überweisungen tätigen. Bis hin zur Foto-Überweisung. Bei diesem System fotografiert man eine Rechnung oder einen Überweisungsträger und die Software erkennt im besten Fall alle zahlungsrelevanten Daten und übernimmt sie in die Überweisungsmaske.

Das funktioniert natürlich noch nicht mit allen Designs von Rechnungen, aber die erkennende Technik wird Stück für Stück weiterentwickelt und verbessert.

Über die Banking-App lassen sich die meisten weiteren Bankkonten für Sparen, Wertpapierdepots oder Kredite steuern.

Natürlich können Sie Internet-Banking bequem am Computer mit großem Monitor und Tastatur machen oder das Telefon-Banking nutzen.

2. Die Karten

Jeder Girokonto-Kunde erhält sowohl die Giro- wie auch die Visa Card automatisch und kostenlos. Damit die Nutzung für Sie tatsächlich kostenlos bleibt, sind einige Dinge zu beachten:

  • Verwenden Sie zum Abheben von Bargeld die Visa Card. In Deutschland stehen Ihnen 58.000 Geldautomaten für die gebührenfreie Abhebung zur Verfügung. Das sind gut 90 Prozent aller Automaten.

    Die anfallenden Standard-Gebühren übernimmt automatisch die ING-DiBa für Sie! Falls ein Automatenbetreiber zusätzliche Gebühren haben möchte, muss er das vor Abhebung anzeigen und dann können Sie den Vorgang immer noch abbrechen.

  • Mit der Girocard können Sie gebührenfrei an den 1.200 eigenen Automaten der ING-DiBa Geld abheben. Diese befinden sich meist an Tankstellen.

    Die Banking-App hält eine Geldautomaten-Suchfunktion für Sie bereit. Dank der interaktiven Karte sind diese leicht zu finden.

  • Wenn Sie sowieso gerade bei den Märkten Penny, Rewe, Netto oder toom einkaufen, können Sie bei Zahlung mit der Girocard gleich gebührenfrei Bargeld vom Konto abheben. Das Bargeld erhalten Sie aus der Supermarktkasse. Die Abbuchung findet wie der Einkauf selbst von Ihrem Girokonto statt.
  • Im Euro-Ausland (z. B. Spanien) verwenden Sie die Visa Card zum gebührenfreien Abheben.

  • Im Fremdwährungs-Ausland (z. B. Schweiz) verwenden Sie bis umgerechnet 286 Euro die Visa Card und für Abhebungen darüber die Girocard.

    Hintergrund ist die Gebührenstruktur bei Fremdwährungen. Die Abhebung an sich ist bei der Visa Card kostenlos, es fällt aber ein Entgelt für den Währungsumtausch in Höhe von 1,75 Prozent an. Das gibt es bei der Girocard nicht, dafür sieht das Preisverzeichnis hier eine pauschale Abhebegebühr von 5 Euro vor.

Beide Karten buchen gleich nach (Aus-)Zahlung den Betrag vom Girokonto ab (Debit-System).

3. Der Dispo

Wer will, kann bei Kontoeröffnung gleich einen Dispo mit beantragen (kann auch jederzeit später gemacht werden – sollte der Dispo beim ersten Mal abgelehnt werden, hat man nach je 6 Monaten weitere Chancen).

Interessant ist, dass man bei der ING-DiBa – entsprechende Bonität vorausgesetzt – sofort einen Dispo bewilligt bekommt. Man muss nicht wie bei einigen anderen Banken üblich mehrere Monate warten, bis die Gehaltseingänge auf dem Konto eingegangen sind.

Besser noch: Bei der ING-DiBa ist der Gehaltseingang auf dem Konto überhaupt nicht notwendig! Sie können somit bei zwei Banken einen entsprechend großen Dispo haben! Allerdings, und das ist verständlich, möchte die Bank sehen, wie viel Sie an Geld verdienen. Bei Dispobeantragung wird die Kopie der letzten Gehaltsbescheinigung eingereicht.

Ob Sie einen Dispo gleich bei Kontoeröffnung beantragen oder sich die Option für später merken, das bleibt ganz allein Ihre Entscheidung.

“Kostenloses Girokonto mit tollen Funktionen”

… jetzt mein neues Konto eröffnen!

www.ing-diba.de/girokonto

Hinweis: Bei Kontoeröffnung ist ein Wohnsitz in Deutschland erforderlich. Nach Kontoeröffnung kann er ins Ausland verlegt werden.

Fragen zum Girokonto der ING-DiBa?

Seit dem 28. Januar 2008 habe ich mein eigenes kostenloses Girokonto und die beiden Karten der Bank. Auch wenn ich wegen anderer Banken, die ich auf unserem Spezial-Portal vorstelle, das Konto nicht regelmäßig nutze (ich habe es damals als Notfallkonto angelegt), beantworten ich oder mein Team gerne per Kommentarfeld Ihre Fragen zur Kontoeröffnung und Nutzung.

Außerdem habe ich für Sie hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, damit Sie es ggf. leichter haben das Konto zu beantragen. Nützlich?

Über Unterstützung von engagierten Lesern und Kontoinhabern freue ich mich natürlich besonders. Vielen Dank, dass Sie bei DeutschesKonto.ORG sind!

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.9/5 (37 votes cast)
ING mit Giro + Visa Card ► gratis!, 4.9 out of 5 based on 37 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

116 Kommentare zu “ING mit Giro + Visa Card ► gratis!”

  1. MX sagt:

    Gibt es bei der ING-DIBA auch das Problem, das man nie wieder ein Konto bekommt, wenn man das Konto einmal gekündigt hat?

    VA:F [1.9.22_1171]
    65
  2. Jens sagt:

    Guten Tag,

    Ich bin seit einiger Zeit Kunde der DKB und mit der Karte durch Nord- und Mittelamerika gereist. Die Karte hat immer funktioniert und somit bin ich mit der DKB eigentlich höchst zufrieden. Was mich nur etwas stört, ist die ewig lange Zeit die eine Umbuchung in Anspruch nimmt. Besonders innerhalb der DKB Konten (Giro und Kreditkarte). Wie ist das bei der ING? Kann jemand von Erfahrungen berichten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    9
    • Gregor sagt:

      Bei der ING-DiBa handelt es um eine Debit-Visa Card. Sie ist direkt mit dem Girokonto verknüpft. Guthaben auf dem Girokonto kann sofort über die Visa Card genutzt werden. Ein Umbuchungen zum Girokonto- und Kreditkartenkonto gibt es nicht.

      Aus dieser Debit-Visa Card kann man jedoch auch eine richtige Kreditkarte machen, in dem man sich bei der ING-DiBa einen Dispo einrichtet. Somit hat man dann gleichzeitig einen Kreditrahmen auf der Karte!

      Habe ich selbst gemacht 🙂 Vielleicht hilft dieser Tipp?

      VN:F [1.9.22_1171]
      7
      • Tim sagt:

        Aber das Geld geht doch dennoch direkt (innerhalb von wenigen Tagen) von dem Girokonto ab, oder?
        Man könnte lediglich über mehr Geld verfügen, als im Moment der Bezahlung auf dem Girokonto ist, ohne vorheriges Umbuchen?! 🙂

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
      • stefsch sagt:

        Ich Muß mich der Frage von Tim anschließen. Wie ist das gemeint, mit der „richtigen Kreditkarte“ von der DiBa, wenn man einen Dispo hat? Wird die Kreditkarte erst zu einem bestimmten Tag belastet wenn man kein Guthaben auf dem Giro/KK-Konto der Diba hat? Bin etwas verwirrt. Ich Hätte jetzt gedacht man muß mit der üblichen 1bis2-Tage-Verzögerung die Dispo-Zinsen zahlen??

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  3. Robert sagt:

    Übrigens, ich hab vor kurzem das Girokonto der ING-DiBa als Gemeinschaftskonto für mich und meine Freundin eingerichtet. Wir überweisen monatlich Geld drauf und nutzen es zum Bezahlen.
    Laut Versprechen, bekommt man nur dann einmalig 75 Start-Bonus, wenn man 2x einen Gehaltseingang (vom Arbeitgeber) im Haben stehen hat.
    Wir haben auch so 75 Euro Start-Bonus bekommen, mit unseren Überweisungen, von unseren normalen Einzel-Girokonten. Das fand ich super, weil ich nicht damit gerechnet hab.

    VA:F [1.9.22_1171]
    4
    • Gregor sagt:

      Klasse, tolles Feedback 🙂 Ich freue mich, dass Sie die 75 Euro als Startguthaben bekommen haben und wünsche Ihnen viel Freude mit Ihrer neuen Bank!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  4. Petra Bär sagt:

    Den Autoren hier möchte ich heute Danke sagen. Ohne diese tollen Erklärungen wie die ING Diba funktioniert und wie das mit dem Konto und den Karten läuft, hätte ich vermutlich nicht den Mut zusammengenommen und wäre heute noch bei der Volksbank.

    Die Volksbank fand ich eigentlich ganz in Ordnung. Doch leider wurden die Öffnungszeiten meiner Filiale sehr ausgedünnt und Kontoführungsgebühren gibt es auch. Zudem muss man dort für eine Kreditkarte extra bezahlen.

    Den telefonischen Kundenservice der ING Diba habe ich schon in Anspruch genommen. Sehr nett. Außerdem für mich bequem, dass ich samstags mich um die Kontoangelegenheiten kümmern kann.

    Die ING Diba kann man als Bank empfehlen. Genau wie diese Internetseite hier.

    VA:F [1.9.22_1171]
    4
  5. Daniel sagt:

    Zu meinem DKB Hauptkonto möchte ich ein zweites Konto einrichten und die beiden Kreditkarten für meine Trips rund um die Welt nutzen. Kann mich gerade nicht zwischen Comdirect und ING DiBa entscheiden, da ich durch Gregor auf ING DiBa aufmerksam geworden bin und mich frage bei welchem Punkt Comdirect noch vorne liegt, nachdem sich die Konditionen bei beiden aktualisiert haben. Dispo und Überziehung sind mit 6,99% niedriger, mit der Visa kann man in Deutschland überall Geld kostenlos abheben, ebenso die Einzahlung (auch wenn ab 1000 Euro) jederzeit möglich. Der einzige Punkt der bei Comdirect gerade überwiegt ist die weltweite zinsfreie Zahlung. Ich würde gerne erfahren, ob Gregor Comdirect als zweites Konto noch wegen den alten Zeit präferiert, als man noch jederzeit über Commerzbank einzahlen konto, oder übersehe ich einen Vorteil?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Sehr gute Frage, vielen Dank!

      Ja, für mich steht die Comdirect weiterhin nach der DKB auf Platz 2 … gefolgt von der ING-DiBa. Richtig ist natürlich, dass die Reihenfolge bei anderen Bankkunden anders aussehen kann, wenn man auf gewisse Konditionen öfter oder überhaupt nutzt. Insgesamt sind es natürlich alle 3 die Top-Konten Deutschlands!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  6. Robert sagt:

    Ich habe mir auch die Comdirect angeschaut!
    Mein Wohnort ist eine Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets.
    Leider gibt es neuerdings nur noch Geldautomaten von der Volksbank und Sparkasse. Ich kann nicht kostenlos mit den Karten der Comdirect Geld abheben. 200 Euro könnte ich beim Lebensmittelhändler bekommen, ist aber auf Dauer nicht ausreichend.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  7. J.F. sagt:

    Beim Ratenkredit besteht die Möglichkeit, jederzeit gebührenfreie Sondertilgungen zu leisten.

    Weis jemand, ob daraufhin bei der SCHUFA ein Eintrag erfolgt, wegen nicht vertagsgemäßer Abwicklung?

    Immerhin sollte der SCHUFA auffallen, wenn der Kredit vor Ablauf des bekannten Termins als zurückgezahlt gemeldet wird.

    Weis da jemand was?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Sondertilgungen sind vertragsgemäße Dinge 🙂 Hat keine bekannte Auswirkung auf die Schufa. Erst wenn der Kredit vollständig zurückgezahlt ist, wird er als ordnungsgemäß erledigt gemeldet. Das ist kein Problem, wenn das früher als anfangs berechnet ist.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • J.F. sagt:

        THX für die rasche Antwort. Dass das so geregelt ist, scheint ja auch was Besonderes an dieser Bank zu sein.

        Ich meine mich zu erinnern, dass bei anderen Banken oftmals ein negativ gewichtetes Merkmal in der SCHUFA eingetragen wird, falls ein Ratenkredit vorzeitig zurückbezahlt wird (da die Bank dann ja weniger Gewinn erwirtschaftet, als vertraglich vereinbart).

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gerd sagt:

          Hallo,

          aus meiner früheren Tätigkeit in einer deutschen Großbank weiß ich nur zu gut, dass man die Schufa immer als Ganzes lesen muss:
          Die vorzeitige Erledigung eines Kredites ist zunächst einmal ein unbedingt positives Merkmal; wenn dann aber in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang ein neuer Kredit in der Schufa steht, sieht das schon ganz anders aus – insbesondere dann, wenn dieser neue Kredit höher ist als der abgelöste Kredit !
          PS:
          Reguläre Kreditrückzahlungen wurden in meiner Bank damals nicht mehr der Schufa gemeldet.
          Wenn also im März 2013 ein Kredit mit 48 Raten gemeldet wurde, steht fest, dass dieser im April 2017 korrekt zurückgezahlt wurde, wenn dazu nichts weiter (wie Aufstockung (siehe oben) oder Kündigung gemeldet wurde.

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
          • Gregor sagt:

            Sehr interessante Ergänzung, vielen Dank!

            Ich bin ja gerade noch beim Thema Umschuldung am recherchieren. Das wäre so ein Fall: Vorzeitige Kreditablösung und anschließend wird ein neuer – eventuell sogar größer Kredit – eingetragen.

            Spannend wäre es auch zu beobachten, wie es sich entwickelt, wenn zwei oder drei Kredite vorzeitig abgelöst werden und nur ein einziger – in gleicher Höhe – neu angetragen wird.

            Vielleicht macht es Sinn hier eine neue Seite anzulegen.

            VN:F [1.9.22_1171]
            0
  8. M.H. sagt:

    Ich möchte gemeinsam mit meinem Partner ein Konto bei der ING DIBA eröffnen (Gemeinschaftskonto zur Zahlung von Miete, Versicherungen, Strom, etc.) Leider ist mein Scoring und Schufawert (91%) nicht gerade gut ich arbeite aber an der Verbesserung. Der meines Partners ist top und er ist bereits Kunde der ING DIBA. Wir haben gemeinsam ein Einkommen von 5500€ netto (keine Kinder). Wirkt sich die gute Bonität meines Partners positiv aus oder müssen wir mit einer Ablehnung des Kontos rechnen?

    Vielen Dank.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Das ist eine sehr gute Frage und obendrein noch eine tolle Idee 🙂

      Die Wahrscheinlichkeit, dass es mit der Kontoeröffnung des Gemeinschaftskontos klappt, sehe ich als sehr hoch an! Schließlich sind Sie schon Kunde und die Bank kennt Sie.

      Tragen Sie sich beim Online-Antrag bitte als erste Kontoinhaberin ein und Ihren Partner als zweiten. Das ist in vielen Fällen von Vorteil. Wünsche Ihnen gutes Gelingen beim Einrichten. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • RR sagt:

      Mein Schufa-Score ist aktuell sehr schlecht (unter 80), der meines Partners sehr gut. Dennoch hat die ING-DiBa sowohl ein Gemeinschaftskonto für uns beide sowie ein Girokonto für mich persönlich eröffnet. Wir waren beide bereits Kunden der Bank (ich mit einem Extra-Konto, mein Partner mit seinem Girokonto).

      Vermutlich sind die Vergaberichtlinien nicht so streng, weil es sich bei der zugehörigen VISA-Card um eine Kreditkarte handelt, die (nahezu) direkt mit dem Girokonto verrechnet wird und das Girokonto zunächst als Guthabenkonto geführt wird.

      Anders sieht es bei der Vergabe von Dispokrediten aus: Dann schaut die Bank schon genauer hin und vergibt nur bei guter Bonität auch entsprechend hohe Linien. Das ist um so verständlicher, da die Bank den Gehaltseingang nicht zur Bedingung für die Gewährung der Kreditlinie macht.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Klasse! Vielen Dank für diese tolle Erweiterung 🙂 Sie stützt auch meine Theorie, dass es bei nicht so guter Bonität sinnvoll ist, zuerst ein Tagesgeldkonto zu eröffnen und später – wenn man bereits Kunde ist – das Girokonto hinzuzunehmen. Super, Danke!

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
  9. Georg Dallmann sagt:

    Das ist doch ein WITZ!

    Die Banken „eröffnen“ in den genannten Fällen NUR deshalb das Konto, WEIL (!) sie wissen, daß zumindest EIN vollwertiger HAFTENDER mit guten Schufa-Score GREIFBAR ist. Würde nur derjenige mit schlechtem Schufa-Score das Konto alleine eröffnen wollen, hätte er NO CHANCE! Da muss man doch nichts schönheucheln!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • J.F. sagt:

      Aus Sicht der Bank irgendwie aber verständlich, finden Sie nicht?

      Klar könnte man darüber streiten, ob der Algorithmus der SCHUFA etwas über die Bonität einer einzelnen Person aussagt, bzw. ob dieses Scoring nicht im Einzelfall unfair sein kann.

      Jedoch denke ich, dass der SCHUFA-Scorewert für Personengruppen sehr wohl Aussagekraft hat. Wäre es nicht so, würden teilnehmende Banken wohl kaum Geld für die SCHUFA ausgeben.

      Abgesehen davon erstellen die meisten(?) Banken einen internen Scorewert, der unter Umständen sehr gut sein kann, auch wenn ein bestimmter SCHUFA-Branchenscore schlecht sein kann.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
  10. Leser sagt:

    Falls es für manche von Interesse ist: Habe 2016 drei Girokonten eröffne, sowie die N26 im Dezember umwandeln lassen (=Schufa-Meldung) und die Tagesgeld-VISA der DKB wurde eingetragen. Hat meinen Basisscore von ca. 98% auf 95% runtergezogen. Wenn ich die N26 rauskicke (bald…), sind es insg. 4 Girokonten und zwei KK (exkl. Visa-Sparen der DKB). Denkt ihr, das ist langfristig noch vertretbar? Mir nutzen alle Konten. Das eine für höhere Kreditlinien, ein anderes für den Bargeldbezug, ein weiters für großflächiges Einzahlen bundesweit usw.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vier eingetragene Girokonten halte ich für eine sinnvolle Obergrenze (drei wären vielleicht besser, aber das muss man ausprobieren und ich freue mich, wenn wir hier hoffen die Erfahrungswerte austauschen).

      Persönlich vertrete ich die Meinung, dass es auch darauf ankommt, welche Bank in der Schufa eingetragen ist! Banken sind ja für eine – vorsichtig ausgedruckt – unterschiedliche Kundenstruktur bekannt! ING-DiBa und DKB gehören zu den Top-Banken, die bei der Kontoeröffnung eine Bonitätsprüfung machen und nicht jeden ein Girokonto mit Kreditlinie zur Verfügung stellen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • René sagt:

      Also ich habe letztes Jahr auch 3 Girokonten eröffnet u.a. die letzte Eröffnung bei der DKB. So wie ich meinen ersten Schufa Auszug gelesen habe wurde ein Score von gerade mal 86% an die DKB übermittelt. Das Konto wurde dennoch mit 500€ Dispo eröffnet.
      Grund für die ganzen Kontoeröffnungen war die Umstrukturierung meiner Konten. Angefangen hatte ich mit einer Kreditkarte von N26 (April 2016), dessen Eröffnung wieder hinfällig war, da meine Hausbank 4 Monate später Kontoführungsgebühren angekündigt hat und ich im Oktober 2016 zur DKB gewechselt bin (=kostenlose Kreditkarte). An die N26 Bank wurde noch ein Score von ~98% übermittelt bei der DKB waren es nur noch ~86%. Wie es zu diesem großen Unterschied kommt, kann ich mir nicht erklären. Negativ Einträge habe ich keine, eingetragen sind nur die drei Kontoeröffnungen.
      Meine alte Hausbank und N26 sind nun gekündigt und die DKB hat mir das 2,5 fache Nettoeinkommen als Dispo zur Verfügung gestellt. Eine neue Schufa Auskunft nach den Kündigungen liegt mir noch nicht vor.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Spannend! Mir gefällt, dass es mit der DKB trotzdem so gut geklappt hat! Spielt die ING-DiBa auch eine Rolle dabei?

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
        • René sagt:

          Nein, bei der ING Diba habe ich kein Girokonto, ich habe dort aber eine Baufinanzierung.
          Mein neues Hauptkonto wollte ich erst bei der ComDirect einrichten, daher habe ich dort letztes Jahr ein Konto eröffnet. Mir hat das OnlineBanking der ComDirect aber überhaupt nicht gefallen, deswegen habe ich noch ein Konto bei der DKB eröffnet.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
    • David Thesus sagt:

      Die Schufa stört eher Aktivität. Nicht die Anzahl der Konten. Das ist meine Beobachtung.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
  11. Palomina sagt:

    Hallo

    Mein Name ist Palomino.

    Ich habe vor Jahren, ein Tagesgeld Konto bei der Diba eröffnet.
    Und mich damals auch der Schufa unterzogen.

    Habe aber keinerlei Unterlagen mehr.
    Mittlerweile bin ich 2008 ausgewandert nach Paraguay.

    Meint Ihr ich kann das Konto wieder benutzen?
    Und auch eine kostenlose Visa Karte und ein Girokonto eröffnen?

    Habe ich dort auch einen Mindesteingang von welcher Summe monatlich, um alles kostenlos benutzen zu können?

    Bei Auslandsabhebungen wird bei denen auch mit der Visa
    am ATM ein Betrag von 4,50 € abgebucht?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • J.F. sagt:

      Wenn das Konto noch besteht, ist die nächste Frage, ob Sie noch die Zugangsdaten haben.

      Dann sollte es möglich sein, dass Sie ein Girokonto ohne erneute Identifizierung eröffnen können.

      Vorausgesetzt, sie können noch an einem TAN-Verfahren teilnehmen.

      Auf jeden Fall würde ich der Bank mitteilen, dass Sie in Deutschland nicht mehr steuerpflichtig sind. Dann werden Steuern auf Kapitalerträge nicht mehr automatisch von der Bank an den deutschen Staat abgeführt.

      Bislang ist das Girokonto auch ohne Gehaltseingang gebührenfrei.

      Jedoch fallen beim Bezahlen Fremdwährungsgebühren an. Ich denke, Sie wären mit einem DKB-Konto besser bedient, falls Sie regelmäßig mit Karte bezahlen oder Geld abheben möchten (aufgrund der Fremdwährungsgebühr von 0%).

      DKB lässt derzeit, so weit ich weis, aber Kunden mit Wohnsitz im Ausland nur dann zu, wenn diese die Deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  12. Palomino sagt:

    Nein, ich habe keine Zugangsdaten mehr, der Diba.

    Natürlich habe ich damals einen deutschen Wohnsitz gehabt.

    Wer entscheidet, ob ich an dem TAN-Verfahren teinehmen kann?

    Danke für den Hinweis der Steuerpflicht in DE.

    Ich will Geld am ATM ziehen, für eine lange Zeit, in Südamerika.

    Weiß jemand wie hoch die Gebühren bei der Diba sind,
    incl. der Fremdwährungsgebühren?

    Und was ich dort am ATM bezahle pro Ziehung?

    Ich habe ein DKB Konto und mir werden pro Ziehung am ATM
    4,50 € berechnet.

    regelmäßig mit Karte bezahlen oder Geld abheben möchten (aufgrund der Fremdwährungsgebühr von 0%).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Die DKB berechnet auch keine Gebühren bei der Abhebung. Die 25.000 PYG (etwa 4,50 €), die standardmäßig bei der Abhebung vin Paraguay anfallen, sind die Gebühren der Geldautomaten in Paraguay (direktes Kundenentgelt). Diese Gebühr fällt bei jeder ausländischen Kreditkarte an.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  13. J.F. sagt:

    Bei der ING-DiBa kann man jetzt auch Fremdkonten einbinden, so wie man das von der Comdirect kennt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  14. J.F. sagt:

    Die neuen Girocards (mit neuem Design) sollen kontaktlosfähig sein.

    Angeblich werden sie ab jetzt ausgeliefert.

    Wer eine Girocard mit Kontaktlosfunktion haben möchte, ohne zu warten, bis die derzeitige Karte abläuft, kann im Servicebereich eine neue Karte anfordern.

    Kann das jemand bestätigen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  15. twm sagt:

    zu den Prämien bei Kontoeröffnung: ich habe im August 2017 50.- aufs Extrakonto bekommen, obwohl es kein Gehaltseingang war sondern 2 Monate jeweils eine einfache Überweisung von 1300.- €. Kontoeröffnung war im Juli.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  16. Hannes sagt:

    Hallo zusammen,

    ich liebäugle damit, mein Hauptkonto zur DIBA zu verlegen. An die Nutzer des Girokontos:
    1. Gibt es die Möglichkeit bei Daueraufträgen als Ausführungszeitraum „ultimo“ zu wählen oder muss ich zwingend ein Datum mit Puffer zum Ende des Monats wählen?
    2. Wenn ich mir ein Auto miete und die Kaution mit der Visa hinterlege, wird das Geld erst abgebucht und später wieder gutgeschrieben? Das würde bedeuten bei Kontostand 0,- würde das Konto automatisch um den Kautionsbetrag in den Dispo rutschen. Dann fallen für den Zeitraum Dispozinsen an, obwohl die Kaution ja gar nicht an den Vermieter geleistet wird, sondern ja offiziell nur als Sicherheit geblockt wird?

    Danke euch

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • J.F. sagt:

      Zu 1:
      Ultimo kann nicht gewählt werden, nur ein fixer Tag.

      Frage 2 kann ich nicht beantworten, da mein Hauptkonto bei der DKB liegt.

      Warum nicht einfach mit dem Hauptkonto zur DKB wechseln, statt zur ING? ING ggf. als Zweitkonto. Finde ich persönlich besser geeignet.

      Du bekommst dann Dispo-Puffer bei beiden Banken (da die ING zwar Gehaltsnachweis, aber keinen Eingang verlangt), kannst die Aktivkundenkonditionen der DKB nutzen, falls Geldeingang > 700€ p.m.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • Simon G. sagt:

      Nr. 2:

      Nein, es wird nichts belastet bei Kautionen, sondern nur reserviert. Dispozinsen fallen somit nicht an.

      Ansonsten finde ich das Vorhaben richtig. Ich habe auch die ING-DiBa als Hauptgirokonto und DKB nur als Zweitkonto.

      Es ist einfach übersichtlicher, dass bei der DiBa jede Visa-Zahlung einzeln auf dem Kontoauszug auftaucht und keine separate Kreditkartenabrechnung überprüft werden muss. Des Weiteren hat nur die DiBa schon eine Girocard mit Kontaktlos-Funktion, DKB noch nicht.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • Simon G. sagt:

      Zu 1.: wenn du als Datum den 31. des Monats auswählst, ist das gleichbedeutend mit Ultimo. Denn dann wird immer am Monatsletzten gebucht, egal ob 28., 29., 30. oder 31.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  17. Hannes sagt:

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Die Frage mit der ultimo-Buchung habe ich aus dem Grund gestellt, weil ich irgendwo mal gehört hatte, dass es Banken gibt, die bei z.B. Eingabe 31. als Ausführungstag (sollte der Tag am Wochende oder Feiertag liegen) dann nicht den vorigen möglichen Banktag sondern erst den nächsten möglichen verwenden, das wollte ich vermeiden.

    Für die DIBA habe ich mich eigentlich entschieden, da sie auch eigene Geldautomaten betreibt. Man hört ja immer häufiger, dass Abhebungen mit der Visa von Direktbanken bei verschiedenen Banken inzwischen abgelehnt werden. Wo da die Reise hingeht scheint ja noch nicht wirklich klar zu sein, oder habt ihr diese Erfahrungen noch nicht gemacht?

    Toller Blog im Übrigen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • J.F. sagt:

      Dass eine Fremdbank mit VISA-Akzeptanz Abhebungen mit der DKB-VISA (oder etwa barclaycard New VISA) ablehnt, ist mir noch nicht passiert.

      Dürfte auch gegen die Verträge mit VISA verstoßen, bestimmte Institute zu diskriminieren.

      Dass generell ein direktes Kundenentgelt für Bargeldbehebungen verstärkt eingeführt wird, kann ich mir aber durchaus vorstellen.

      Jedoch kann man ausweichen, etwa durch Nutzung des barzahlen.de-Services.

      Angeboten wird das derzeit etwa von DKB oder N26 -> Bargeld abheben oder einzahlen an Supermarktkassen bei teilnehmenden Unternehmen wie REWE, real und weitere.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
    • Gregor sagt:

      Vielen, vielen Dank für die tolle Hilfe untereinander 🙂 Super mehrwertig!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Simon G. sagt:

      Doch, selbst bei meiner Sparkasse direkt im Ort (Kreissparkasse Böblingen) ist der Geldautomat für Visa-Karten von DKB, ING-DiBa Santander etc. gesperrt. Man bekommt dort leider kein Geld.

      Eine Übersicht der aktuellen Sperrungen findet man auch hier: ww.dontox.de/431-die-visa-verweigerer-auszahlungsprobleme-mit-den-kreditkarten-der-direktbanken/

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • J.F. sagt:

        Danke für die Richtigstellung, da habe ich wieder was neues gelernt.

        Dieses Problem lässt sich umgehen mit der Nutzung einer Girocard aus dem Sparkassenverbund (1822mobile oder 1822direkt Girokonto bzw. YOMO) oder dem Volksbankverbund (z.B. Edekabank).

        Auf jeden Fall aber würde ich mich bei VISA beschweren, wenn irgendeine Filialbank VISA-Kunden einer bestimmten Bank diskriminiert. Wer weiß, was in den Verträgen mit VISA steht?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Simon G. sagt:

          Es gab zu dem Thema bereits vor 8 Jahren Gerichtsverfahren. Die Kreissparkasse Böblingen trickst zum Beispiel insofern, als dass in einigen Wegen Filialen (in einer anderen Stadt) jeweils ein Automat nicht gesperrt ist. Andere sagen, sie erfüllen die Richtlinien von Visa, indem die Auszahlung am Schalter möglich ist (natürlich dann kostenpflichtig).

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  18. Silverbird sagt:

    Also ich habe auch beides, DKB Erstkonto und ING Zweitkonto und mit beiden Visas ( Visen, Visassen ) egal mit beiden Karten keine Probleme beim abheben, egal wo ich bin.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  19. J.F. sagt:

    Kann man bei der ING-DiBa prinzipiell einen zweiten Ratenkredit abschließen, wenn schon einer läuft?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Stefanie sagt:

      Hallo,

      in Ausnahmefällen kann auch ein zweiter Ratenkredit abgeschlossen werden. Kunden, die bereits einen laufenden Ratenkredit haben, stocken in der Regel Ihren Kredit einfach auf, wenn weiteres Kapital benötigt wird.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  20. Chris sagt:

    Bei allen Kreissparkassen und BW Banken in Ba.-Wü. die ich bisher (spasseshalber) getestet habe, kann man mit sämtlichen fremden Kreditkarten kein Geld kostenlos abheben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  21. Mike sagt:

    Hallo,
    ich lebe in der Schweiz und suche ein Euro-Konto (nach Möglichkeit mit Debit-Karte) um den EUR-Zahlungsverkehr erledigen und starke Währungsschwankungen abschwächen zu können. Sozusagen „Nebenkonto für seltene Nutzung“…

    Letztes Frühjahr habe ich bei der DKB einen Antrag gestellt – der ohne weitere Begründung abgelehnt wurde. Daraufhin habe ich meine Scores überprüft; bei der Schufa bin ich nicht verzeichnet (ich lebte nie in Deutschland), in der Schweiz habe ich – da keine Schulden – keinen Eintrag im amtlichen Register, und bei der privaten CRIF habe ich eine sehr gute Score (480 von 500 Punkten).

    Leider bin ich BU-Rentner, und habe daher ein geringes Einkommen, was wohl auch Ablehnungsgrund bei der DKB war. Dafür habe ich noch ein wenig Vermögen…

    Sucht sich die ING-DiBa ihre Kunden ähnlich aus wie die DKB, oder hätte ich da – da ich keinen Kredit will – bessere Chancen?

    (gäbe es allenfalls, so niedrige Einkommen ein Ablehnungsgrund sind, Alternativen die man als Schweizer in Anspruch nehmen kann? (N26 geht leider nicht))

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Bei der ING-DiBa kann man nur mit Wohnsitz in Deutschland Kunde werden. Das ist seit Jahren eiserne Geschäftspolitik der Bank. Wenn man nach Kontoeröffnung ins Ausland umzieht, macht das nichts. Das Konto kann in vollem Umfang weitergenutzt werden. Doch zur Antragstellung ist der Wohnsitz im Bundesgebiet erforderlich.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  22. Max sagt:

    Wie im anderen Thread schon beschrieben sind die Karten im Kommen.

    Ich hätte jetzt nur eine Frage zu dieser Visa Karte.

    Solang man keinen Dispo beantragt hat, ist das ja eine Debit Karte, wenn man aber einen Dispo hat, eine richtige.

    Aber im Grunde genommen kann doch der Unterschied Hotels, Autovermietungen, Reisebüros, etc. egal sein oder wie ist das?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die Visa Card der ING-DiBa ist immer eine „Credit Card“ nach außen hin. Lediglich Ihr Kreditrahmen ist beschränkt auf das Kontoguthaben bzw. sobald ein Dispo eingerichtet ist auf das Guthaben + Disporahmen. Vielen Dank für die gute Frage!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  23. Martin sagt:

    Die Abbild der VISA- und Girocard der ING DiBa ist übrigens nicht mehr aktuell, das Design wurde zwischenzeitlich geändert. Die VISA ist schlicht weiß und die Girocard schlicht Orange. Das ist zwar kein Kriterium für die Auswahl eines Kontos, aber trotzdem erwähnenswert 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  24. Pfefferminz sagt:

    Ab November nennt sich die Bank nur noch ING. Wohl um internationaler zu wirken. Rechnest du in diesem Zusammenhang mit einer Verschlechterung der Konditionen, Gregor?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Rechne ich nicht, dass wäre strategisch nicht clever …

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Pfefferminz sagt:

        Danke für deine Einschätzung, Gregor! Das beruhigt mich sehr, da ich gerade überlege ein Girokonto zu eröffnen, nachdem ich dieses Jahr bereits (durch deine tolle Anregung) einen Rahmenkredit bei der ING eingerichtet habe.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  25. tedus sagt:

    Seit über 10 Jahren bin ich zufriedener Diba Kunde – und jetzt ist mir das erste mal etwas negativ aufgestossen.
    Ich hatte vergessen, das Bargeldabhebungen jetzt nur noch ab 50 Euro gehen – warum auch immer.

    Da ich fast nur mit Karte bezahle – und vielleicht alle 2-3 Monate Geld abhebe – und das meist um in Laden einzukaufen, wo keine Kartenzahlung möglich ist, benötige ich nicht viel mehr als 20-30 Euro im Monat.
    Einen 20er wollte ich mir heute holen – und hab nach Versuchen bei 4 verschiedenen Banken mit Visa-Automaten (meist einfach ohne Meldung wieder rausgeschmissen) verwundert nach dem Grund gesucht – und da gibt es jetzt die Klausel mit den 50 Euro.

    Für mich absolut nicht nachvollziehbar – zumal ich durch die Nutzung der Karte als Hauptzahlungsmittel und andrer Konten dort sicherlich für guten Umsatz sorge.

    Daher meine Frage: ist das bei andren Banken auch so? Damit zu wechseln habe ich kein Problem – ich sehe mich einfach mal als König Kunde. Ein Beschränkung auf x mal abheben pro Monat hätte ich akzeptiert – aber Einschränkungen WAS ich abhebe: für mich ein Nogo.

    Habt ihr einen Tipp für ein Konto, bei dem man max. 2-3 pro Monat auch Summen ab 10 Euro abheben kann. Mehr Bargeld brauche ich nicht. Schade, das sowas von der Diba (ach ja: auf „modern“ ja jetzt Ing) nicht unterstützt wird.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Sparkasse und Volksbank haben das noch. Aber dafür gibt es dort monatliche Kontoführungsgebühren. Alle unsere Direktbanken haben die 50 Euro Grenze. Auf wenn es bei Ihnen jetzt den Falschen trifft, insgesamt macht es für die Banken Sinn. Ziel war die monatliche Kostenfreiheit beizubehalten. Das ist nicht so einfach, wenn eine Fremdabhebung im Schnitt 1,75 Euro für die Bank kostet.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • J.F. sagt:

        Wenn Bargeldbezug in Kleinmengen ein wichtiges Kriterium ist, mal Richtung 1822direkt schielen. Oder 1822mobile.

        Die sind Sparkasse, die werden wohl – wenn überhaupt – als letzter Bankenverbund Mindestbeträge am ATM einführen.

        1822mobile ist bedingungslos kostenlos,
        und man kann sich eine VISA dazuholen, mit der man weltweit Bargeld ohne AEE beziehen kann. Nachteil: kein HBCI möglich.

        1822direkt-Giro ist ab 0,01€ Geldeingang pro Monat kostenlos. Einfach Dauerauftrag mit Ausführung am Monatsersten hinlegen, dann kann man sicher sein, dass man keine Kontoführungsgebühren zahlen muss.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Konstantin sagt:

          Das Skatbank-Trumpfkonto von der Deutschen Skatbank (gehört zur Volksbank Altenburger Land) gibts auch ein kostenfreies Girokonto mit kostenfreier Bargeldabhebung an allen VR-Geldautomaten

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
        • Manni sagt:

          HBCI/FinTS tatsächlich vergeblich probiert oder ist das nur Mutmaßung von der Werbung? Bleibt die „Benutzerkennung“ bei 1822mobile geheim?
          Oder taucht das mobile-Konto doch im *1822direkt“-Zugang auf, wenn man beide Konten hat?

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  26. Max sagt:

    Hallo liebes Team rund um deutscheskonto.org

    Bin neulich mal darauf gestoßen, dass die Degussa Bank mal vom niederländischen ING Groep, zu dem die deutsche ING Diba gehört, aufgekauft und wieder veräußert worden ist, aber dass dennoch i-wie Degussa und IngDiba zusammenarbeiten.

    Bin i-wie seit damals nicht mehr an nähere Infos gekommen, aber falls die noch zusammenarbeiten, in welcher Form? Ähnlich wie Reisebank – Ing oder wie kann man sich das vorstellen?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß

    Max

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Da gibt es nichts, was wir smarten Bankkunden missen würden 😉

      Anders die kostenfreie Bareinzahlung ab 1.000 Euro über die Filialen der Reisebank, ist eine sehr schöne Kooperation!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • stefsch sagt:

      Man kann als Ing-Diba Kunde daher auch bei der Degussabank kostenlos mit der Giro-Karte Geld abheben und auch die Geldkarte aufladen. Habe das vor ca. 2 Jahren das letzte Mal gemacht. In den Übersichten wird das nicht mehr kommuniziert, da viele Degussa-ATM´s auf (nicht zugänglichen) Firmengeländen liegen. In Hannover z.B. betreibt Degussa u.a. 3 ATM´s im Bereich der Medizinischen Hochschule (an verschiedenen Stellen), die auch für „Zivilisten“ gut (und frei) erreichbar sind.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  27. Daniela sagt:

    Auch noch ganz interessant,wenn man bis zum 21.11.2018 auf sein Tagesgeldkonto der ING Bank Geld einzahlt,dann erhält man 4 Monate 1% Zinsen darauf.
    Viel Spaß beim Sparen 😃

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  28. Stefanie sagt:

    Ein herzliches Dankeschön geht an Lukas für die Zusendung der Fotos des neuen Karten-Designs der ING:

    neues Design ING Girokarte

    neues Design ING Visa

    VN:F [1.9.22_1171]
    5
    • stefsch sagt:

      Das „Rot“ sieht etwas altbacken und nach Sparkasse aus, das vorige Design war etwas kecker 😉
      Interessant ist, dass die von mir nocht genutzte Geldkarten-Funktion (laut Logo) weiterhin unterstützt wird…

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
  29. Tom sagt:

    Guten Tag,
    Seit einer Woche habe ich ein Konto bei der ING. So wie im Artikel geschrieben wurde, besitze ich 2 Karten – Maestro und Visa. Eine Karte ist dem Girokonto zugeordnet und die zweite ist eine Kreditkarte. Bei Visa konnte ich leicht meine PIN angeben, aber mit Maestro habe ich kein solche Möglichkeit. Wie soll ich das tun? Zusätzlich kann ich nicht mit der Visa-Karte weder zahlen, noch Bargeld abheben.
    Bitte um Ihre Hilfe.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die PIN für die Maestro Card kommt per Post. Falls die Post nicht gekommen ist, bitte beim Kundenservice der ING melden.

      Sie sind der Erste, der uns schreibt, dass er mit der Visa Card weder zahlen noch Bargeld abheben kann. Üblicherweise funktioniert das ganz fabelhaft. Es sei denn, Sie haben kein Geld auf dem Konto?

      Die Visa Card der ING in Deutschland hat kein eigenes Kreditkartenkonto sondern schöpft ausschließlich aus dem Girokontoguthaben (ggf. aus dem Kreditrahmen, wenn ein Dispo auf dem Girokonto vereinbart wurde – das kann man gleich bei Kontoeröffnung machen – oder nachträglich).

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  30. Gregor sagt:

    Viele Leute haben den Vorsatz zum neuen Jahr endlich das Konto zu wechseln. Die ING unterstützt diesen Vorsatz – bzw. möchte dabei ausgewählt werden – in dem Sie den Wechsel als Gehaltskonto mit 75 Euro Prämie unterstützt.

    Die 75 Euro werden gutgeschrieben, wenn zwei Gehaltseingänge in zwei aufeinander folgenden Monaten eingehen. Mindestgehalt für die Gutschrift: 1.000 Euro, Studenten: 300 Euro.

    Für die kostenlose Kontoführung gibt es keinen monatlichen Mindestbetrag.

    Gutschrift erfolgt auf das Extra-Konto (Tagesgeld), welches bei Neukunden automatisch mit eröffnet wird. Bestandskunden können ebenso an der Aktion teilnehmen, wenn sie bisher kein Girokonten hatten (Extra-Konto-Kunden, Depot-Kunden, Kredit-Kunden).

    Link zur Aktion (gültig ab 1.1.)

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
    • Achim sagt:

      Wie sieht es aus wenn ein Schüler ein Girokonto bei ING eröffnet. Wieviel Geld muss in den 2 Folgemonaten nach Eröffnung eingehen um die 75 Euro zu bekommen?

      Danke für Antwort

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Die ING hat keine Sonderregeln für Schüler. Auf jeden Fall muss man mindestens 18 Jahre alt für die Kontoeröffnung sein. Vielleicht erreicht man mit Kulanz die Studentenregel.

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
  31. Chris sagt:

    Hallo Gregor,

    wie sind deine Erfahrungen bzgl. folgender Konstellation: ich plane demnächst, bei der ING ein Ratenkredit aufzunehmen zwecks PKW-Finanzierung. Es könnte dabei sein, daß ich noch während der Kreditlaufzeit ins EU-Ausland ziehe (wohne im Grenzgebiet zu Dänemark). Ich würde weiter in D arbeiten aber in DK wohnen und pendeln. Kann mir der Kredit aufgekündigt werden durch den Wegzug aus D?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  32. Erey sagt:

    Hallo Gregor,

    ich bin neu hier und freue mich dabei sein zu dürfen.
    Erstmal vielen Dank an dich und dein Team für die tolle
    Arbeit.

    Ganz zufällig bin ich auf Youtube über Ihr Video gestoßen und schon war ich darin gefangen 🙂
    Nachdem ich mir gefühlt alle Videos über Tage angesehen habe und ich mich gern nach Alternativer Verbesserung umschaue, haben Sie mich vom Konto ING Diba überzeugt.

    Diese Bank hatte ich seit langem im Hinterkopf, nun ist das Konto Seit dem 18.03.2019 Eröffnet das ich über den Link auf Ihrer Seite benutzt habe.

    Mein Hauptkonto ist inklusive Dispo bei der Commerzbank, werde es aber langsam zu ING rüber holen
    aber beide Konten behalten.

    Bei ING habe ich den Dispo erstmal nicht bekommen mit der Begründung das ein Gehalt nachgewiesen werden muss und ich es nach 7 Monaten probieren solle. Unter anderem lag es bestimmt auch an meiner Bonität das ca bei 93.6 liegt wegen dem laufenden Großkredit und einer Autofinanzierung. Hier will ich mit Ihrem Tip den Score verbessern.

    Mein Ziel ist der Rahmenkredit das ich als wirklich
    beste Erfindung empfinde. Ich warte aber noch mit der Anfrage bis mein Score besser wird. Mein Gehalt habe ich direkt geändert auf ING. Denken Sie das war eine gute Idee ?

    Eine Frage blieb noch offen, man kann ja beim Rahmenkredit bis 12 Monate Wählen um die Zinsen auch
    zu sehen, muss man den genommenen Kredit dann innerhalb
    12 Monaten zurück bezahlen ?

    PS: Habe mich auch bei der Sonntagsmail angemeldet.

    Gruß und Danke Erey

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Hallo Erey,

      über dieses Feedback und Ihre Planung freue ich mich sehr! Vielen Dank!

      Bei beinahe jeder Bank hat man eine bessere interne Bewertung (zusätzlichen zum Schufascore, der auch nochmal unterteilt ist, hat jede Bank ein eigenes Bewertungssystem), wenn der Gehaltseingang auf dem Konto eingehen. Die ING ist aber so smart, dass sie es nicht zur Bedingung macht und das unterscheidet sie von vielen anderen Banken und lässt bei ihr leicht ein Konto eröffnen und bei Gefallen Stück für Stück Bankdienstleistungen übertragen. Ganz nach unserem Geschmack!

      Die 12 Monate beim Berechnungstool zum Rahmenkredit dienen der besseren Kalkulation des Bankkunden. Die in Anspruch genommene Kreditlinie kann jahrelang genutzt werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern wird keine Tilgung erzwungen. Es genügt wenn lediglich monatlich die Zinsen vom Girokonto abgebucht werden. Also wieder absolut top im Sinne unser Smarte-Bankkunden-Einstellung.

      Wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg beim Umsetzen. Bei mir war das ebenfalls ein Prozess in mehreren Schritten, wird bei Ihnen ebenso Schritt für Schritt funktionieren und eines Tages wacht man auf und überblickt sein Kontensystem (inkl. Kontostände) und freut sich über das geschaffene Werk!

      PS: Ja, die Sonntagsmail ist ideal, um am Thema zu bleiben und sein Finanzwesen Stück für Stück zu optimieren. 🙂 Danke!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Erey sagt:

        Guten Morgen 😃

        Vielen Dank für Ihre Mühe und der Antwort.

        Warum ich langsam alles auf die ING rüber hole samt Gehalt
        liegt auch an den Dispo und anderen höheren Zinsen meiner Bank.

        Aktuell will die Commerzbank falls ich den Dispo benutze 9,75 %
        und geduldete Überziehung 12,25 %. Für meinen abgelösten Kredit waren es 8,99 % Sollzinsen. Muss ja nichts verschenken, das summiert sich richtig. Ich habe immer nur dieses Konto gehabt jetzt wird es Zeit für
        Veränderung.

        Die Commerzbank behalte ich wegen der Möglichkeit Geld schnell
        Einzahlen zu können. Für die Kreditkarte zahlte ich 9.90 € im Monat,
        diesen habe ich gekündigt. Sie erkennen bestimmt warum ich umsteige.

        Ich werde Ihnen berichten sobald es Positive Änderungen gibt.
        Bis bald 👋 Erey

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  33. Mike sagt:

    Hallo Gregor,
    habe mein Konto bei der ING erfolgreich eröffnet und habe durch die Gehaltseingänge nun auch die 75€ bekommen.

    Jetzt habe ich folgendes Problem, wenn es überhaupt eines ist.
    Ich habe diese Seite zu spät im großen www. entdeckt und habe deshalb erst mein Girokonto und dann den Rahmenkredit beantragt.
    Für das Girokonto habe ich einen Dispo bekommen und der Rahmenkredit wurde später auch bewilligt. Nun wurde mein Basisscore bei der Schufa neu berechnet und er fiel von 94,8 auf 93,8 runter. Ich weiß, es ist nicht der Beste Score, aber die ING hätte mir ja nicht den Dispo und den Rahmenkredit genehmigt, wenn sie davon ausgehen würden, dass ich keine gute Bonität habe.

    Wie ist deine Einschätzung?
    Es gibt keine negativen Einträge, doch durch den Prozentverlust habe ich schon meine Bedenken, was die Bank nun macht?
    Bewertet sie die Situation nun neu, obwohl der Prozentverlust auf die Eröffnung des Kontos mit Dispo und den Rahmenkredit zurückzuführen ist?
    Die Gehaltseingänge bleiben unverändert und ich habe auch keine weiteren Dinge abgeschlossen.

    Davon mal ab, steige ich bei der Schufa sowieso nicht durch, wie sie Dinge nun bewertet!

    Mein Sparkassen-Konto werde ich nicht mehr brauchen, da ich jetzt alles über ING laufen lasse und werde dieses nun auch kündigen.Ich wollte nur sicher gehen ob nun alle Zahlungen auch bei der ING abgebucht werden. Ich hoffe ja, dass der Score dann wieder etwas steigt.

    Liebe Grüße
    Mike

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Hallo Mike,
      wenn du nicht gerade vorhast in kürze eine Immobilienfinanzierung zu machen, würde ich mir keine weiteren Gedanken machen. Banken schauen ja sowieso auf die verschiedenen Bankenscores bei der Schufa und die können bei ein und derselben Person sogar stark von einander abweichen.

      Jetzt aber erstmal herzlichen Glückwunsch zur Einrichtung vom kostenlosem Girokonto mit Ergänzung Rahmenkredit! Für die Zukunft gut aufgestellt!

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • Mike sagt:

        Hallo Gregor,
        danke für deine Antwort.
        Ich habe nicht vor eine Immobilienfinanzierung zu beantragen! 😉

        Bin halt ein Mensch, der sich gerade mit der Bank gut stellen und keine Probleme machen möchte. Ich weiß ja, dass die Banken bei bewilligten Dispo und Rahmenkrediten unregelmäßig eine Abfrage bei der Schufa machen, ob noch alles in Ordnung ist. Naja, ich hab keine Negativmerkmale und an meiner Situation hat sich wie schon geschrieben auch nichts verändert. Im Gegenteil, es wird bald sogar noch besser! 🙂

        Trotzdem verstehe ich die Schufa nicht. Bei manchen steigt der Score beim Neuabschluss und bei anderen sinkt der Score. Ich warte mal ab wie es beim nächsten Update aussieht. 😉

        Ich danke jedenfalls für die tolle Kommunikation. Diese Seite ist Gold wert!

        Liebe Grüße
        Mike

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • J.F. sagt:

      Man kann es gar nicht oft genug sagen:

      Der Basisscore ist eine Nebelkerze.

      Er ist zu 100% irrelevant, da er niemals an Dritte beauskunftet wird.

      Relevant sind die einzelnen Branchenscores.

      PS: Die für das Q2/2019 berechneten Schufa-Scores sind nun verfügbar.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
      • Mike sagt:

        Da sagst du was. Die Wertungen für den Basisscore finde ich dennoch komisch.
        Naja, die Schufa muss man wirklich nicht verstehen …….

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  34. Martin sagt:

    @ Mike:

    Habe auch neulich Giro mit Dispo + Rahmenkredit bei der ING erfolgreich eröffnet. Score ging um 0,8%-Punkte runter und ist in einem ähnlichem Bereich wie bei Dir. Ich würde mir um den Basisscore keinen Kopf machen…man liest häufiger, daß der Score nach Beantragung eines weiteren Kontos oder einer Kreditkarte zunächst erst mal etwas sinkt, um dann wieder zu steigen. Man sollte halt nicht ständig die Konten und Karten wechseln oder zu viele Konten/Karten haben, dann passt es auch mit dem Score.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  35. Jens sagt:

    Hallo

    Habe vor einer Woche ein Konto bei der ING eröffnet. OHNE Probleme!

    Fragen:

    1. Wie lange dauert es in etwa, bis man seine Karten erhält. (Möchte gerne das Tagesgeld-Konto sowie das Girokonto nutzen. Wollte auch eine 5stellige Summe einzahlen aber zu meiner Sicherheit und so hätte ich gerne die Bankkarten dazu. Leider laufen ja schon die 1% Zinsen seit der Kontoeröffnung, was ich Semi-Positiv finde, da so eine gewisse Zeit Verstreicht ohne diese Zinsen zu bekommen)

    2. Angenommen, ich habe 50000€ auf eins meiner Konten. Kann ich das Geld in einem Betrag (beim Kauf eines Autos auf dessen Händlerkonto oder ähnliche Beispiele) überweisen oder stellt sich die ING quer, was die Menge an Geld angeht?
    – Darf man nur einen Maximalwert auf ein Fremdkonto überweisen oder ist die Summe egal oder muss ich das erst bei der ING anmelden?

    DANKE und mach weiter so 👍

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Benjamin sagt:

      Hallo Jens.

      Bei mir hat es nicht ganz zwei Wochen gedauert, bis alles da war. Ist auch klar, das zwischen dem Erhalt der Karten und der PIN zwei bis drei Tage vergehen können.

      Was die Überweisung angeht. Könnte sein, das es da beim Online Banking ein Tageslimit gibt (kenne es von der Sparkasse). Müsste man dann unter den Einstellungen ändern können.

      Hoffe ich konnte Dir behilflich sein.

      Benjamin

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
      • Jens sagt:

        Ja danke!

        Karten sind mittlerweile auch angekommen.
        Den zweiten Punkt werde ich austesten, sobald mein OnlineKonto geht, denn dieses ist gesperrt und ich warte nun seit einiger Zeit auf meine neuen Anmeldedaten.

        Es ist echt Semioptimal, dass die 1% bereits auf das Tagesgeldkonto laufen ohne es nutzen zu können! Da muss ING eine bessere Lösung anbieten, wie zum Beispiel, dass dies erst läuft wenn man Geld drauf legt.

        ——
        Andere Frage die ich aber habe, ist wenn ich dieses Jahr im November auf die Kanarischen Inseln fliege und von meinen ING-Konto am Automaten vor Ort Geld abheben, welche Kosten kommen da zusätzlich auf mich zu und was muss ich aus Stand heute beachten?

        Danke

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • CS sagt:

          Da auf den Kanarischen Inseln in Euro gezahlt wird, sind Verfügungen ab 50 Euro grundsätzlich für den Kunden kostenlos, da die ING die Kosten trägt.

          Sollte aber eine Automatengebühr erhoben werden, wird diese von der ING nicht erstattet.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
      • CS sagt:

        Im Browser sind standardmäßig beliebig hohe Überweisungen möglich. Ein Limit kann man aber auf Wunsch selbst in den Kontoeinstellungen hinterlegen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • Simon G. sagt:

      Es gibt bei der ING kein Überweisungslimit. Man kann sich 6-stellige Beträge in einer Überweisung senden. Lediglich Überweisungen aus der Banking2go App haben ein Tageslimit (4.000 €).

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  36. Daniel S. sagt:

    Guten Morgen!

    Zu 1: Knapp 2 Wochen war auch bei mir die Wartezeit.

    Zu 2: Im Online-Banking: Service => Produkteinstellungen => Girokonto => Überweisungslimit

    Da kann das Limit eingestellt werden. Als Standard war bei mir „kein Limit“ angelegt.

    Viel Spaß mit deinem neuen Konto!

    Grüße

    Daniel S.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  37. Daniel S. sagt:

    Nochmals Guten Morgen.

    Zu 1: Falls Dir die IBAN deines Tagesgeldkontos bekannt ist, kannst du das Geld direkt auf dein Tagesgeld Konto überweisen und die Zinsen so mitnehmen.

    Falls die IBAN nicht bekannt ist kann man bei der ING anrufen (Telefon-Banking Pin bereit halten). In der Hotline die Sachlage schildern und nach der IBAN fragen.

    Zu 2: Geldabhebungen im Euro-Währungsraum sind kostenfrei seitens der ING. Falls der Geldautomatenbetreiber eine Gebühr fordert wird diese angezeigt, das habe ich aber selbst noch nicht erlebt.

    Grüße

    Daniel S.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  38. Sebastian Buggle sagt:

    Ich kann mich einfach nicht zwischen der DKB und der ING entscheiden. Habe Konten bei beiden. Bei der DKB mag ich viele der Konditionen und bei der ING ist der Kundenservice viel besser, die App und das Banking moderner und das die Visa schneller abgebucht wird mag ich bei der ING auch lieber. Habe nur Angst das die ING Visa nicht überall akzeptiert wird. Vielleicht könnt ihr mir helfen? Bin ein Techbank Freak und ich weiß nicht von welcher Bank kn Zukunft mehr innovative Funktionen zu erwarten sind? Die DKB wirkt auf mich nicht modern wenn man sich ihren Webauftritt anschaut und das Banking.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • CS sagt:

      Hatte nie Akzeptanzprobleme mit der ING VISA. Die läuft ja auch offiziell als „Credit“, obwohl sie technisch als „deferred debit“ arbeitet.

      Gerade ins Ausland möchte ich aber immer eine zweite Kreditkarte mitnehmen, die auch gerne von meiner Hausbank unabhängig sein darf.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • JFI sagt:

      Habe auch DKB und ING.

      Entscheiden muss ich mich zwischen beiden Banken nicht, da ich sie beide nutze.

      DKB als Gehaltskonto (und Depot),
      ING als Nebenkonto (und Depot).

      Außerdem den ING Rahmenkredit als Liquiditätsreserve für Notfälle.

      Obwohl die DKB von Design vielleicht altbackener als manch andere Direktbank wird, finde ich sie am besten: Übersichtlich und funktional.
      Außerdem die beste Credit auf dem deutschen Markt, CVM-Liste und Service Code der DKB VISA sprechen für sich und ermöglichen hohe Akzeptanz.

      Die DKB plant außerdem viele Neuerungen, dazu wird im Programm „DKB Meet“ auf die Wünsche und Anregungen der Kunden eingegangen.

      Es dürften also in den nächsten Jahren einige positive Entwicklungen auf uns zukommen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • Jens sagt:

      Soweit ich weiß, wird es bei der ING dieses Jahr noch das ChipTAN bzw das TAN-Verfahren per TAN-Generator geben, welches ich persönlich bevorzuge und auch schon jetzt als Sicherheitspunkt sehe, welches mich zur Kontoeröffnung ermutigte.

      Desweiteren glaube ich, dass die ING auch PhotoTAN anbieten wird, da sie bereits Fotoüberweisung im Programm hat.

      Sollte jemand mehr Infos dazu gaben, wäre ich dankbar.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Sebi sagt:

        Foto Tan und Fotoüberweisung haben nichts miteinander zu tun. Die ING hat das neue App Verfahren, mit dem man über ihre Banking App auftrage mit der MobilePIn oder biometrisch freigibt. Ist viel moderner und sicherer als ChipTAN.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
      • CS sagt:

        ING hat einen eigenen TAN-Generator angekündigt, der nicht mit denen anderer Banken kompatibel ist. Von Photo-TAN wurde bisher nicht angekündigt.
        Ich selbst bevorzuge die App, aber das ist ja Geschmackssache.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
      • Benjamin sagt:

        bin auch gespannt was da kommt

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  39. Hugo sagt:

    Ich nutze auch die DKB und ING. DKB allerdings öfters und die ING nur als zweit, bzw. Drittkonto.

    Die DKB kann HBCI, die ING leider nicht. Da ich meine Konten mit einer Bankingapp verwalte (MoneyMoney und Banking4 in meinem Fall) ist da der Funktionsumfang bei der DKB besser und der Aufbau der Bankeigenen Homepage egal. Auch wenn mir die ING irgendwie sympathischer erscheint. Ist aber für mich ein Nogo, dass ich keine Überweisungen mit dem Bankinprogamm durchführen kann, sondern mich erst einloggen muss.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Herbert sagt:

      Die ING macht HBCI/FinTS noch bis zum 14.9.2019
      Danach nur noch PSD2.

      Unklar ist, ob Homebanking-Programme die PSD2-Schnittstelle überhaupt verwenden dürfen/können.

      Sonst ist mir keine weitere Bank bekannt, die HBCI/FinTS abschaltet. Damit ist für mich als Homebanking-User die ING gestorben.

      Die PSD2-Schnittstelle wurde u.a. auch dafür geschaffen, dass externe Zahlungsdienstleister Zugriff auf die Bankdaten haben können, wenn man das genehmigt.
      Was die dann mit den Daten anstellen, wer weiß das schon? Kommt für mich also überhaupt nicht in Frage

      VA:F [1.9.22_1171]
      0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.