Kostenloses Girokonto

ING-DiBa mit Giro + Visa Card ► gratis!

Modern und bewährt – diese beiden Eigenschaften gehören zur ING-DiBa. Das Girokonto gibt es bereits seit 2005 kostenlos ohne Gehaltseingang!

Je nach Ihren persönlichen Vorlieben können Sie das Konto telefonisch, per Online-Banking oder per Banking-App steuern. Das geht sogar so weit, dass Sie Ihre Rechnungen für eine Überweisung fotografieren können!

ING-DiBa Banking

Weit mehr als ein kostenloses Girokonto!

Natürlich gibt es kostenlos zwei Karten zum Konto, damit man in allen Lagen flexibel ist:

ING-DiBa Girocard und Visa Card

Schauen wir uns die Konditionen zuerst im Überblick an:

  • modernes kostenloses Girokonto
  • kostenlose Girocard
  • kostenlose Visa Card
  • ganz viele Möglichkeiten, kostenlos Bargeld abzuheben
  • Möglichkeiten, Bargeld kostenlos bis 25.000 Euro einzuzahlen
  • Kontoführung per Telefon, Online-Banking oder Banking-App möglich
  • Eröffnung des Girokontos via Online-Antrag
    gesetzlich vorgeschriebene Legitimation per PostIdent oder Video-Telefonie

Direkt zur Bank ► www.ing-diba.de/girokonto (Online-Kontoeröffnung ✔)

So wird die ING-DiBa von anderen Kunden genutzt

  • Haupt-Girokonto

    Der gesamte private Zahlungsverkehr läuft über die ING-DiBa. Monatlich kommt das Gehalt rein, der Dauerauftrag für die Miete geht raus und die Telefongesellschaft bucht auch pünktlich ab.

    Die täglichen Einkäufe werden mit der Girocard bezahlt und hin und wieder hebt man beim Einkaufen bequem gleich mal Bargeld an der Supermarktkasse ab.

    Außerhalb der Öffnungszeiten stehen in Deutschland 58.000 Geldautomaten zum gebührenfreien Abholen von Bargeld zur Verfügung. Dazu wird die Visa Card verwendet.

    Sogar ein Kontoüberziehungskredit (Dispo) kann von Anfang an eingerichtet werden, so dass es bei Zahlungsüberschneidungen zu keinen Rücklastschriften kommt!

  • Kreditkarte

    Es gibt auch Leute, die das Girokonto nur beantragt haben, um dauerhaft an eine kostenlose „Kreditkarte“ heranzukommen.

    Oftmals wird eine Kreditkarte beim Online-Shopping oder beim Buchen von günstigen Flügen, Hotelreservierungen oder zur Hinterlegung der Mietwagen-Kaution benötigt. Das lässt sich gut mit der ING-DiBa Visa Card erledigen.

    Wenn man sich einen Dispo einrichtet, hat man sogar eine „echte“ Kreditkarte mit Kreditlinie. Bei der Beantragung des Dispos muss man zwar eine Gehaltsbescheinigung vorlegen, der regelmäßige Eingang des Gehalts ist aber nicht erforderlich!

    Das ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Banken!

  • Zweitkonto

    Einige haben das Konto eröffnet, um eine getrennte Kontoführung vom Haupt-Girokonto zu haben. Es wird beispielsweise als Hobby-Konto verwendet oder für private ebay-Käufe und -Verkäufe.

    Die Idee, Online-Shopping getrennt vom Hauptkonto zu machen, halten immer mehr Menschen aufgrund der zunehmenden Betrügereien im Internet für eine gute Möglichkeit.

  • Notfall-Konto

    Ein paar Wenige haben sich das Konto nur für den Notfall eingerichtet. Die Karten wurden bestellt und auf Funktionsfähigkeit getestet. Einige Testüberweisungen wurden gemacht. Alles funktioniert. Sollte nun das Haupt-Girokonto mal gesperrt werden, kann sofort der gesamte Zahlungsverkehr auf das bereits voll eingerichtete und sofort funktionsfähige Reserve-Konto übertragen werden.

    Meist tun das Leute, die mal Opfer von Online-Betrügereien wurden und dann Probleme hatten, als ihr Konto gesperrt war und sie einige Tage ohne funktionierendes Konto und Karten dastanden. Keine schöne Erfahrung! Vorsorge ist besser als Nachsorge.

Vorstellung einiger toller Kontofunktionen

ING-DiBa Banking-App

Überweisung per Banking-App

1. Banking-App

Viele Leute, die umfangreich ihr Smartphone / iPhone nutzen, lieben es, auch Banking von unterwegs zu machen. Die ING-DiBa bietet eine umfangreiche Banking-App an.

Man kann nicht nur den Kontostand abrufen, sondern alle Arten von Überweisungen tätigen. Bis hin zur Foto-Überweisung. Bei diesem System fotografiert man eine Rechnung oder einen Überweisungsträger und die Software erkennt im besten Fall alle zahlungsrelevanten Daten und übernimmt sie in die Überweisungsmaske.

Das funktioniert natürlich noch nicht mit allen Designs von Rechnungen, aber die erkennende Technik wird Stück für Stück weiterentwickelt und verbessert.

Über die Banking-App lassen sich die meisten weiteren Bankkonten für Sparen, Wertpapierdepots oder Kredite steuern.

Natürlich können Sie Internet-Banking bequem am Computer mit großem Monitor und Tastatur machen oder das Telefon-Banking nutzen.

2. Die Karten

Jeder Girokonto-Kunde erhält sowohl die Giro- wie auch die Visa Card automatisch und kostenlos. Damit die Nutzung für Sie tatsächlich kostenlos bleibt, sind einige Dinge zu beachten:

  • Verwenden Sie zum Abheben von Bargeld die Visa Card. In Deutschland stehen Ihnen 58.000 Geldautomaten für die gebührenfreie Abhebung zur Verfügung. Das sind gut 90 Prozent aller Automaten.

    Die anfallenden Standard-Gebühren übernimmt automatisch die ING-DiBa für Sie! Falls ein Automatenbetreiber zusätzliche Gebühren haben möchte, muss er das vor Abhebung anzeigen und dann können Sie den Vorgang immer noch abbrechen.

  • Mit der Girocard können Sie gebührenfrei an den 1.200 eigenen Automaten der ING-DiBa Geld abheben. Diese befinden sich meist an Tankstellen.

    Die Banking-App hält eine Geldautomaten-Suchfunktion für Sie bereit. Dank der interaktiven Karte sind diese leicht zu finden.

  • Wenn Sie sowieso gerade bei den Märkten Penny, Rewe, Netto oder toom einkaufen, können Sie bei Zahlung mit der Girocard gleich gebührenfrei Bargeld vom Konto abheben. Das Bargeld erhalten Sie aus der Supermarktkasse. Die Abbuchung findet wie der Einkauf selbst von Ihrem Girokonto statt.
  • Im Euro-Ausland (z. B. Spanien) verwenden Sie die Visa Card zum gebührenfreien Abheben.

  • Im Fremdwährungs-Ausland (z. B. Schweiz) verwenden Sie bis umgerechnet 286 Euro die Visa Card und für Abhebungen darüber die Girocard.

    Hintergrund ist die Gebührenstruktur bei Fremdwährungen. Die Abhebung an sich ist bei der Visa Card kostenlos, es fällt aber ein Entgelt für den Währungsumtausch in Höhe von 1,75 Prozent an. Das gibt es bei der Girocard nicht, dafür sieht das Preisverzeichnis hier eine pauschale Abhebegebühr von 5 Euro vor.

Beide Karten buchen gleich nach (Aus-)Zahlung den Betrag vom Girokonto ab (Debit-System).

3. Der Dispo

Wer will, kann bei Kontoeröffnung gleich einen Dispo mit beantragen (kann auch jederzeit später gemacht werden – sollte der Dispo beim ersten Mal abgelehnt werden, hat man nach je 6 Monaten weitere Chancen).

Interessant ist, dass man bei der ING-DiBa – entsprechende Bonität vorausgesetzt – sofort einen Dispo bewilligt bekommt. Man muss nicht wie bei einigen anderen Banken üblich mehrere Monate warten, bis die Gehaltseingänge auf dem Konto eingegangen sind.

Besser noch: Bei der ING-DiBa ist der Gehaltseingang auf dem Konto überhaupt nicht notwendig! Sie können somit bei zwei Banken einen entsprechend großen Dispo haben! Allerdings, und das ist verständlich, möchte die Bank sehen, wie viel Sie an Geld verdienen. Bei Dispobeantragung wird die Kopie der letzten Gehaltsbescheinigung eingereicht.

Ob Sie einen Dispo gleich bei Kontoeröffnung beantragen oder sich die Option für später merken, das bleibt ganz allein Ihre Entscheidung.

“Kostenloses Girokonto mit tollen Funktionen”

… jetzt mein neues Konto eröffnen!

www.ing-diba.de/girokonto

Hinweis: Bei Kontoeröffnung ist ein Wohnsitz in Deutschland erforderlich. Nach Kontoeröffnung kann er ins Ausland verlegt werden.

Fragen zum Girokonto der ING-DiBa?

Seit dem 28. Januar 2008 habe ich mein eigenes kostenloses Girokonto und die beiden Karten der Bank. Auch wenn ich wegen anderer Banken, die ich auf unserem Spezial-Portal vorstelle, das Konto nicht regelmäßig nutze (ich habe es damals als Notfallkonto angelegt), beantworten ich oder mein Team gerne per Kommentarfeld Ihre Fragen zur Kontoeröffnung und Nutzung.

Außerdem habe ich für Sie hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt, damit Sie es ggf. leichter haben das Konto zu beantragen. Nützlich?

Über Unterstützung von engagierten Lesern und Kontoinhabern freue ich mich natürlich besonders. Vielen Dank, dass Sie bei DeutschesKonto.ORG sind!

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.8/5 (18 votes cast)
ING-DiBa mit Giro + Visa Card ► gratis!, 4.8 out of 5 based on 18 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

34 Kommentare zu “ING-DiBa mit Giro + Visa Card ► gratis!”

  1. MX sagt:

    Gibt es bei der ING-DIBA auch das Problem, das man nie wieder ein Konto bekommt, wenn man das Konto einmal gekündigt hat?

    VA:F [1.9.22_1171]
    26
  2. Jens sagt:

    Guten Tag,

    Ich bin seit einiger Zeit Kunde der DKB und mit der Karte durch Nord- und Mittelamerika gereist. Die Karte hat immer funktioniert und somit bin ich mit der DKB eigentlich höchst zufrieden. Was mich nur etwas stört, ist die ewig lange Zeit die eine Umbuchung in Anspruch nimmt. Besonders innerhalb der DKB Konten (Giro und Kreditkarte). Wie ist das bei der ING? Kann jemand von Erfahrungen berichten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Bei der ING-DiBa handelt es um eine Debit-Visa Card. Sie ist direkt mit dem Girokonto verknüpft. Guthaben auf dem Girokonto kann sofort über die Visa Card genutzt werden. Ein Umbuchungen zum Girokonto- und Kreditkartenkonto gibt es nicht.

      Aus dieser Debit-Visa Card kann man jedoch auch eine richtige Kreditkarte machen, in dem man sich bei der ING-DiBa einen Dispo einrichtet. Somit hat man dann gleichzeitig einen Kreditrahmen auf der Karte!

      Habe ich selbst gemacht 🙂 Vielleicht hilft dieser Tipp?

      VN:F [1.9.22_1171]
      4
      • Tim sagt:

        Aber das Geld geht doch dennoch direkt (innerhalb von wenigen Tagen) von dem Girokonto ab, oder?
        Man könnte lediglich über mehr Geld verfügen, als im Moment der Bezahlung auf dem Girokonto ist, ohne vorheriges Umbuchen?! 🙂

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
      • stefsch sagt:

        Ich Muß mich der Frage von Tim anschließen. Wie ist das gemeint, mit der „richtigen Kreditkarte“ von der DiBa, wenn man einen Dispo hat? Wird die Kreditkarte erst zu einem bestimmten Tag belastet wenn man kein Guthaben auf dem Giro/KK-Konto der Diba hat? Bin etwas verwirrt. Ich Hätte jetzt gedacht man muß mit der üblichen 1bis2-Tage-Verzögerung die Dispo-Zinsen zahlen??

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  3. Robert sagt:

    Übrigens, ich hab vor kurzem das Girokonto der ING-DiBa als Gemeinschaftskonto für mich und meine Freundin eingerichtet. Wir überweisen monatlich Geld drauf und nutzen es zum Bezahlen.
    Laut Versprechen, bekommt man nur dann einmalig 75 Start-Bonus, wenn man 2x einen Gehaltseingang (vom Arbeitgeber) im Haben stehen hat.
    Wir haben auch so 75 Euro Start-Bonus bekommen, mit unseren Überweisungen, von unseren normalen Einzel-Girokonten. Das fand ich super, weil ich nicht damit gerechnet hab.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Gregor sagt:

      Klasse, tolles Feedback 🙂 Ich freue mich, dass Sie die 75 Euro als Startguthaben bekommen haben und wünsche Ihnen viel Freude mit Ihrer neuen Bank!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  4. Petra Bär sagt:

    Den Autoren hier möchte ich heute Danke sagen. Ohne diese tollen Erklärungen wie die ING Diba funktioniert und wie das mit dem Konto und den Karten läuft, hätte ich vermutlich nicht den Mut zusammengenommen und wäre heute noch bei der Volksbank.

    Die Volksbank fand ich eigentlich ganz in Ordnung. Doch leider wurden die Öffnungszeiten meiner Filiale sehr ausgedünnt und Kontoführungsgebühren gibt es auch. Zudem muss man dort für eine Kreditkarte extra bezahlen.

    Den telefonischen Kundenservice der ING Diba habe ich schon in Anspruch genommen. Sehr nett. Außerdem für mich bequem, dass ich samstags mich um die Kontoangelegenheiten kümmern kann.

    Die ING Diba kann man als Bank empfehlen. Genau wie diese Internetseite hier.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  5. Daniel sagt:

    Zu meinem DKB Hauptkonto möchte ich ein zweites Konto einrichten und die beiden Kreditkarten für meine Trips rund um die Welt nutzen. Kann mich gerade nicht zwischen Comdirect und ING DiBa entscheiden, da ich durch Gregor auf ING DiBa aufmerksam geworden bin und mich frage bei welchem Punkt Comdirect noch vorne liegt, nachdem sich die Konditionen bei beiden aktualisiert haben. Dispo und Überziehung sind mit 6,99% niedriger, mit der Visa kann man in Deutschland überall Geld kostenlos abheben, ebenso die Einzahlung (auch wenn ab 1000 Euro) jederzeit möglich. Der einzige Punkt der bei Comdirect gerade überwiegt ist die weltweite zinsfreie Zahlung. Ich würde gerne erfahren, ob Gregor Comdirect als zweites Konto noch wegen den alten Zeit präferiert, als man noch jederzeit über Commerzbank einzahlen konto, oder übersehe ich einen Vorteil?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Sehr gute Frage, vielen Dank!

      Ja, für mich steht die Comdirect weiterhin nach der DKB auf Platz 2 … gefolgt von der ING-DiBa. Richtig ist natürlich, dass die Reihenfolge bei anderen Bankkunden anders aussehen kann, wenn man auf gewisse Konditionen öfter oder überhaupt nutzt. Insgesamt sind es natürlich alle 3 die Top-Konten Deutschlands!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  6. Robert sagt:

    Ich habe mir auch die Comdirect angeschaut!
    Mein Wohnort ist eine Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets.
    Leider gibt es neuerdings nur noch Geldautomaten von der Volksbank und Sparkasse. Ich kann nicht kostenlos mit den Karten der Comdirect Geld abheben. 200 Euro könnte ich beim Lebensmittelhändler bekommen, ist aber auf Dauer nicht ausreichend.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  7. J.F. sagt:

    Beim Ratenkredit besteht die Möglichkeit, jederzeit gebührenfreie Sondertilgungen zu leisten.

    Weis jemand, ob daraufhin bei der SCHUFA ein Eintrag erfolgt, wegen nicht vertagsgemäßer Abwicklung?

    Immerhin sollte der SCHUFA auffallen, wenn der Kredit vor Ablauf des bekannten Termins als zurückgezahlt gemeldet wird.

    Weis da jemand was?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Sondertilgungen sind vertragsgemäße Dinge 🙂 Hat keine bekannte Auswirkung auf die Schufa. Erst wenn der Kredit vollständig zurückgezahlt ist, wird er als ordnungsgemäß erledigt gemeldet. Das ist kein Problem, wenn das früher als anfangs berechnet ist.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • J.F. sagt:

        THX für die rasche Antwort. Dass das so geregelt ist, scheint ja auch was Besonderes an dieser Bank zu sein.

        Ich meine mich zu erinnern, dass bei anderen Banken oftmals ein negativ gewichtetes Merkmal in der SCHUFA eingetragen wird, falls ein Ratenkredit vorzeitig zurückbezahlt wird (da die Bank dann ja weniger Gewinn erwirtschaftet, als vertraglich vereinbart).

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gerd sagt:

          Hallo,

          aus meiner früheren Tätigkeit in einer deutschen Großbank weiß ich nur zu gut, dass man die Schufa immer als Ganzes lesen muss:
          Die vorzeitige Erledigung eines Kredites ist zunächst einmal ein unbedingt positives Merkmal; wenn dann aber in unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang ein neuer Kredit in der Schufa steht, sieht das schon ganz anders aus – insbesondere dann, wenn dieser neue Kredit höher ist als der abgelöste Kredit !
          PS:
          Reguläre Kreditrückzahlungen wurden in meiner Bank damals nicht mehr der Schufa gemeldet.
          Wenn also im März 2013 ein Kredit mit 48 Raten gemeldet wurde, steht fest, dass dieser im April 2017 korrekt zurückgezahlt wurde, wenn dazu nichts weiter (wie Aufstockung (siehe oben) oder Kündigung gemeldet wurde.

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
          • Gregor sagt:

            Sehr interessante Ergänzung, vielen Dank!

            Ich bin ja gerade noch beim Thema Umschuldung am recherchieren. Das wäre so ein Fall: Vorzeitige Kreditablösung und anschließend wird ein neuer – eventuell sogar größer Kredit – eingetragen.

            Spannend wäre es auch zu beobachten, wie es sich entwickelt, wenn zwei oder drei Kredite vorzeitig abgelöst werden und nur ein einziger – in gleicher Höhe – neu angetragen wird.

            Vielleicht macht es Sinn hier eine neue Seite anzulegen.

            VN:F [1.9.22_1171]
            0
  8. M.H. sagt:

    Ich möchte gemeinsam mit meinem Partner ein Konto bei der ING DIBA eröffnen (Gemeinschaftskonto zur Zahlung von Miete, Versicherungen, Strom, etc.) Leider ist mein Scoring und Schufawert (91%) nicht gerade gut ich arbeite aber an der Verbesserung. Der meines Partners ist top und er ist bereits Kunde der ING DIBA. Wir haben gemeinsam ein Einkommen von 5500€ netto (keine Kinder). Wirkt sich die gute Bonität meines Partners positiv aus oder müssen wir mit einer Ablehnung des Kontos rechnen?

    Vielen Dank.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Das ist eine sehr gute Frage und obendrein noch eine tolle Idee 🙂

      Die Wahrscheinlichkeit, dass es mit der Kontoeröffnung des Gemeinschaftskontos klappt, sehe ich als sehr hoch an! Schließlich sind Sie schon Kunde und die Bank kennt Sie.

      Tragen Sie sich beim Online-Antrag bitte als erste Kontoinhaberin ein und Ihren Partner als zweiten. Das ist in vielen Fällen von Vorteil. Wünsche Ihnen gutes Gelingen beim Einrichten. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • RR sagt:

      Mein Schufa-Score ist aktuell sehr schlecht (unter 80), der meines Partners sehr gut. Dennoch hat die ING-DiBa sowohl ein Gemeinschaftskonto für uns beide sowie ein Girokonto für mich persönlich eröffnet. Wir waren beide bereits Kunden der Bank (ich mit einem Extra-Konto, mein Partner mit seinem Girokonto).

      Vermutlich sind die Vergaberichtlinien nicht so streng, weil es sich bei der zugehörigen VISA-Card um eine Kreditkarte handelt, die (nahezu) direkt mit dem Girokonto verrechnet wird und das Girokonto zunächst als Guthabenkonto geführt wird.

      Anders sieht es bei der Vergabe von Dispokrediten aus: Dann schaut die Bank schon genauer hin und vergibt nur bei guter Bonität auch entsprechend hohe Linien. Das ist um so verständlicher, da die Bank den Gehaltseingang nicht zur Bedingung für die Gewährung der Kreditlinie macht.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Klasse! Vielen Dank für diese tolle Erweiterung 🙂 Sie stützt auch meine Theorie, dass es bei nicht so guter Bonität sinnvoll ist, zuerst ein Tagesgeldkonto zu eröffnen und später – wenn man bereits Kunde ist – das Girokonto hinzuzunehmen. Super, Danke!

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
  9. Georg Dallmann sagt:

    Das ist doch ein WITZ!

    Die Banken „eröffnen“ in den genannten Fällen NUR deshalb das Konto, WEIL (!) sie wissen, daß zumindest EIN vollwertiger HAFTENDER mit guten Schufa-Score GREIFBAR ist. Würde nur derjenige mit schlechtem Schufa-Score das Konto alleine eröffnen wollen, hätte er NO CHANCE! Da muss man doch nichts schönheucheln!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • J.F. sagt:

      Aus Sicht der Bank irgendwie aber verständlich, finden Sie nicht?

      Klar könnte man darüber streiten, ob der Algorithmus der SCHUFA etwas über die Bonität einer einzelnen Person aussagt, bzw. ob dieses Scoring nicht im Einzelfall unfair sein kann.

      Jedoch denke ich, dass der SCHUFA-Scorewert für Personengruppen sehr wohl Aussagekraft hat. Wäre es nicht so, würden teilnehmende Banken wohl kaum Geld für die SCHUFA ausgeben.

      Abgesehen davon erstellen die meisten(?) Banken einen internen Scorewert, der unter Umständen sehr gut sein kann, auch wenn ein bestimmter SCHUFA-Branchenscore schlecht sein kann.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  10. Leser sagt:

    Falls es für manche von Interesse ist: Habe 2016 drei Girokonten eröffne, sowie die N26 im Dezember umwandeln lassen (=Schufa-Meldung) und die Tagesgeld-VISA der DKB wurde eingetragen. Hat meinen Basisscore von ca. 98% auf 95% runtergezogen. Wenn ich die N26 rauskicke (bald…), sind es insg. 4 Girokonten und zwei KK (exkl. Visa-Sparen der DKB). Denkt ihr, das ist langfristig noch vertretbar? Mir nutzen alle Konten. Das eine für höhere Kreditlinien, ein anderes für den Bargeldbezug, ein weiters für großflächiges Einzahlen bundesweit usw.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vier eingetragene Girokonten halte ich für eine sinnvolle Obergrenze (drei wären vielleicht besser, aber das muss man ausprobieren und ich freue mich, wenn wir hier hoffen die Erfahrungswerte austauschen).

      Persönlich vertrete ich die Meinung, dass es auch darauf ankommt, welche Bank in der Schufa eingetragen ist! Banken sind ja für eine – vorsichtig ausgedruckt – unterschiedliche Kundenstruktur bekannt! ING-DiBa und DKB gehören zu den Top-Banken, die bei der Kontoeröffnung eine Bonitätsprüfung machen und nicht jeden ein Girokonto mit Kreditlinie zur Verfügung stellen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Leser sagt:

        Sehe ich auch so 🙂 Bis auf die Wirecard Bank sind es eher „top“-Banken. Habe bewusst auf Santander o.ä. verzichtet.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • René sagt:

      Also ich habe letztes Jahr auch 3 Girokonten eröffnet u.a. die letzte Eröffnung bei der DKB. So wie ich meinen ersten Schufa Auszug gelesen habe wurde ein Score von gerade mal 86% an die DKB übermittelt. Das Konto wurde dennoch mit 500€ Dispo eröffnet.
      Grund für die ganzen Kontoeröffnungen war die Umstrukturierung meiner Konten. Angefangen hatte ich mit einer Kreditkarte von N26 (April 2016), dessen Eröffnung wieder hinfällig war, da meine Hausbank 4 Monate später Kontoführungsgebühren angekündigt hat und ich im Oktober 2016 zur DKB gewechselt bin (=kostenlose Kreditkarte). An die N26 Bank wurde noch ein Score von ~98% übermittelt bei der DKB waren es nur noch ~86%. Wie es zu diesem großen Unterschied kommt, kann ich mir nicht erklären. Negativ Einträge habe ich keine, eingetragen sind nur die drei Kontoeröffnungen.
      Meine alte Hausbank und N26 sind nun gekündigt und die DKB hat mir das 2,5 fache Nettoeinkommen als Dispo zur Verfügung gestellt. Eine neue Schufa Auskunft nach den Kündigungen liegt mir noch nicht vor.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Spannend! Mir gefällt, dass es mit der DKB trotzdem so gut geklappt hat! Spielt die ING-DiBa auch eine Rolle dabei?

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
        • René sagt:

          Nein, bei der ING Diba habe ich kein Girokonto, ich habe dort aber eine Baufinanzierung.
          Mein neues Hauptkonto wollte ich erst bei der ComDirect einrichten, daher habe ich dort letztes Jahr ein Konto eröffnet. Mir hat das OnlineBanking der ComDirect aber überhaupt nicht gefallen, deswegen habe ich noch ein Konto bei der DKB eröffnet.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  11. Palomina sagt:

    Hallo

    Mein Name ist Palomino.

    Ich habe vor Jahren, ein Tagesgeld Konto bei der Diba eröffnet.
    Und mich damals auch der Schufa unterzogen.

    Habe aber keinerlei Unterlagen mehr.
    Mittlerweile bin ich 2008 ausgewandert nach Paraguay.

    Meint Ihr ich kann das Konto wieder benutzen?
    Und auch eine kostenlose Visa Karte und ein Girokonto eröffnen?

    Habe ich dort auch einen Mindesteingang von welcher Summe monatlich, um alles kostenlos benutzen zu können?

    Bei Auslandsabhebungen wird bei denen auch mit der Visa
    am ATM ein Betrag von 4,50 € abgebucht?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • J.F. sagt:

      Wenn das Konto noch besteht, ist die nächste Frage, ob Sie noch die Zugangsdaten haben.

      Dann sollte es möglich sein, dass Sie ein Girokonto ohne erneute Identifizierung eröffnen können.

      Vorausgesetzt, sie können noch an einem TAN-Verfahren teilnehmen.

      Auf jeden Fall würde ich der Bank mitteilen, dass Sie in Deutschland nicht mehr steuerpflichtig sind. Dann werden Steuern auf Kapitalerträge nicht mehr automatisch von der Bank an den deutschen Staat abgeführt.

      Bislang ist das Girokonto auch ohne Gehaltseingang gebührenfrei.

      Jedoch fallen beim Bezahlen Fremdwährungsgebühren an. Ich denke, Sie wären mit einem DKB-Konto besser bedient, falls Sie regelmäßig mit Karte bezahlen oder Geld abheben möchten (aufgrund der Fremdwährungsgebühr von 0%).

      DKB lässt derzeit, so weit ich weis, aber Kunden mit Wohnsitz im Ausland nur dann zu, wenn diese die Deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  12. Palomino sagt:

    Nein, ich habe keine Zugangsdaten mehr, der Diba.

    Natürlich habe ich damals einen deutschen Wohnsitz gehabt.

    Wer entscheidet, ob ich an dem TAN-Verfahren teinehmen kann?

    Danke für den Hinweis der Steuerpflicht in DE.

    Ich will Geld am ATM ziehen, für eine lange Zeit, in Südamerika.

    Weiß jemand wie hoch die Gebühren bei der Diba sind,
    incl. der Fremdwährungsgebühren?

    Und was ich dort am ATM bezahle pro Ziehung?

    Ich habe ein DKB Konto und mir werden pro Ziehung am ATM
    4,50 € berechnet.

    regelmäßig mit Karte bezahlen oder Geld abheben möchten (aufgrund der Fremdwährungsgebühr von 0%).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Die DKB berechnet auch keine Gebühren bei der Abhebung. Die 25.000 PYG (etwa 4,50 €), die standardmäßig bei der Abhebung vin Paraguay anfallen, sind die Gebühren der Geldautomaten in Paraguay (direktes Kundenentgelt). Diese Gebühr fällt bei jeder ausländischen Kreditkarte an.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  13. J.F. sagt:

    Bei der ING-DiBa kann man jetzt auch Fremdkonten einbinden, so wie man das von der Comdirect kennt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

kostenlose Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+