Völlig kostenfrei ist möglich:

Geld abheben in Tschechien

Wie Sie wissen, empfehlen wir für die Bargeldversorgung im Ausland stets ein extra dafür eingerichtetes Konto bzw. Karte. Keinesfalls sollten Sie dafür eine normale VR-Bank- oder Sparkassenkarte – auch keine Kreditkarte dieser Banken – nehmen.

Sie zahlen einfach unnötige Gebühren für die Geldabhebung. Auch wenn Bankangestellte Ihnen eine hauseigene Kreditkarte empfehlen, wie mir jüngst von einer Australien-Urlauberin berichtet wurde.

Doch Sie sind ja jetzt im Internet, um sich weitergehend zu informieren.

DKB Visa Card vs. Barclaycard New Visa

Die DKB Visa Card (mit Girokontobindung) und die Barclaycard New Visa (ohne Girokonto) sind zwei absolute Spitzenangebote, wenn es um kostenfreie Bargeldabhebungen im Ausland geht.

Bitte schauen Sie sich den Video-Clip in voller Länge (circa 4 Minuten) an und erfahren Sie, auf was Sie unbedingt beim Geldabheben achten sollten, damit Sie nicht in die „Wechselkursfalle“ geraten.

Die Wechselkursfalle

Häufig werden Sie beim Abhebevorgang vor die Wahl gestellt, Ihre Kronen

  • ohne Umrechnung abzuheben oder
  • das Angebot der Umrechnung vom tschechischen Geldautomaten anzunehmen.

Wählen Sie immer ohne Umrechnung. Der Wechselkurs vom Automatenbetreiber ist in 99,9 Prozent alle Fälle ungünstiger. Meist sogar deutlich schlechter.

In unserem Beispiel (siehe Video) beträgt der Unterschied beim Wechselkurs fast 10 Prozent. Sollten Sie tschechische Kronen im Gegenwert von 100 Euro abheben, berechnet Ihnen der Automat 110 Euro.

Fast 10 % Aufschlag sind keine Seltenheit!

Auf Ihrem Kontoauszug finden Sie dann keinen Umrechnungskurs mehr, nur noch die abgebuchte Summe in Euro. Wählen Sie hingegen Auszahlung ohne Umrechnung, sehen Sie die abgehobenen Kronen auf Ihrem Kontoauszug, dann den Umrechnungskurs und den Gegenwert in Euro.

Geld abheben in Tschechien mit der DKB - Wechselkurs

Per Online-Banking der DKB kann die Bargeldabhebung sowie der Umrechnungskurs (viel günstiger) nachverfolgt werden.

Die Automatenbetreiber sind stets bemüht, ihr Angebot fair und transparent aussehen zu lassen. Da Ihnen jedoch die Vergleichsmöglichkeit fehlt, können Sie nicht überprüfen, ob es wirklich gut ist.

Touristen wählen leider intuitiv häufig den teuren Währungstausch über den Automaten. Tun Sie das nicht; Sie haben sich ja jetzt bei uns informiert!

Geldautomat in Tschechien - Auswahl vom Wechselkurs

Bitte entschuldigen Sie die schlechte Qualität des Fotos. In Tschechien befinden sich Geldautomaten (ATM) häufig außerhalb des Bankgebäudes an der Straßenseite. Vermeiden Sie möglichst nach Einbruch der Dunkelheit Geld auf offener Straße abzuheben.

Geldautomat nur auf Tschechisch?

Falls Sie an einen Bankomat (so heißt der Geldautomat in Tschechien) kommen, der keine Fremdsprachen beherrscht, hilft Ihnen hoffentlich dieses Bild weiter.

Klicken Sie auf „Vyber Hotovosti“. Das bedeutet Bargeldbezug. Die weiteren Bildschirme müssten dann intuitiv zu meistern sein.

vyber hotovosti bedeutet Bargeldabhebung

„Vyber Hotovosti“ bedeutet Bargeldabhebung.

Geld abheben in verschiedenen Ländern:

Bosnien | Kanada | Lettland | Polen | Tschechien | Schweiz | Ukraine | Ungarn | USA
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.7/5 (26 votes cast)
Geld abheben in Tschechien, 4.7 out of 5 based on 26 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Endlich Geld

21 Kommentare zu “Geld abheben in Tschechien”

  1. Jörg Kraus sagt:

    Hallo Gregor,

    vielen Dank für diesen wertvollen Tipp!

    Auch ich bin in Prag schon in die „Wechselkursfalle“ am Bankomaten getappt, obwohl man sich das fast denken kann. 😉

    LG

    Jörg

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Gregor sagt:

      Hallo Jörg,

      über dein Feedback freue ich mich. Es ist Energie für mich in dieser Sache weiterzumachen 🙂

      Danke, beste Grüße
      Gregor

      VN:F [1.9.22_1171]
      3
  2. Gerold Müller sagt:

    Hallo Gregor. Danke für diese wertvolle Info. Ich fahre viel ins Riesengebirge und dachte mir passiert das nicht mit dem Bankomat. Aber genau wie du es beschrieben hast, ist passiert. (10% Verlust beim Tausch von 500 Euro. Lehrgeld oder Leergeld. Jetzt weiß ich Bescheid. Durch Zufall auf diese Seite gekommen. Danke Gerold Müller
    Habe den Link gespeichert.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  3. Tom sagt:

    Hallo Gregor,

    gestern stand ich ratlos vor einem „Bankomaten“ der Tschechischen KB-Bank. Ich war irritiert von dem ungünstigen Kurs und der Wahlmöglichkeit (mit Umrechnung/ohne Umrechnung).
    Dank Deiner wunderbaren Erklärung in Text, Bild und Ton habe ich eben beruhigt Kronen abgehoben (ohne Umrechnung natürlich…). Den genauen Kursunterschied kenne ich im Moment noch nicht, werde aber vielleicht über die Differenz berichten.

    Nochmals vielen Dank für Dein Engagement!

    Viele Grüße aus dem Riesengebirge von

    Tom

    VA:F [1.9.22_1171]
    3
    • Gregor sagt:

      Hallo Tom,

      über deine Nachricht freue ich mich sehr, spornt sie doch an weiter solche Anleitungen und Tipps zu erstellen …

      Vielleicht kannst du bei Gelegenheit ein Foto vom „Angebot“ des Automaten machen … meine Bild ist leider etwas unscharf.

      Herzlichen Dank für das tolle Feedback
      Gregor 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
  4. Thomas F sagt:

    Bei Behebung von 20000 CZK ca 80 € Verlust!

    Mir geschah das das erste Mal. Weder in New York vor 20 Jahren noch im tiefsten Dschungel in Südostasien vor 5 Jahren erfuhr mir derartiges auf dem Wege über moderne implementierte Bankomatkassen.

    Die Frage nun: gibt es mittlerweile keine Handhabe, Initiativen gegen den ausgemachten Betrug? Nennt man es nicht Betrug, so sollten innerhalb eines EU-Landes doch Vorschriften gegen die plötzliche und unnotwendige Verzehnfachung üblicher Gebühren vorhanden sein.

    Die Warnung mancher Konsumentenschutzorganisationen alleine reichen nicht, aufmerksam wird man zumeist erst nach dem Schaden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Redaktion sagt:

      Wir geben Ihnen Recht: Es ist Betrug am aufrichtigen und moralischen Menschen! Aber es ist „legaler“ Betrug, da es keine gesetzliche Regelung dagegen gibt.

      Und – bitte gestatten Sie uns diese Anmerkung – wir sind froh, dass es keine gesetzliche Regelung dazu gibt. Der Staat kann nicht jeden Einzelfall des Lebens regeln. Immer mehr Regeln verkrusten unser Leben und erschweren es.

      Wir plädieren für mehr Anstand und Moral bei den Banken und Finanzdienstleistern, ihre Kunden nicht über den Tisch zu ziehen.

      Bankdienstleistungen – wie die Abhebungen von Bargeld im Ausland – müssen fair bepreist sein, damit sich das Aufstellen von Automaten lohnt. Aber es dürfen keine Abzocke-Fallen sein.

      Finden die Automatenbetreiber nicht auf einen verhältnismäßigen Weg zurück, ist eine gesetzliche Regelung durch die EU vorstellbar. Das bedeutet jedoch Mehrkosten für die Automatenbetreiber und Bürger, denn es müssen die neuen Vorschriften implementiert und deren Einhaltung überwacht werden.

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
  5. Thomas F sagt:

    Liebe Redaktion,
    ich kann nur mittels des Diskurses und des Sprachgebrauchs darauf antworten. Wird etwas als Betrug erkannt, so ist es Betrug. Legal kann Betrug nicht wirklich sein, denn dann wäre er selbiges nicht. Oder Betrug wird legal. Wir wollen nicht wirklich in dieser Spitzfindigkeit enden. Aber ich verstehe, solange es nicht verboten ist, meinen Sie, ist es legal. Nun, so einfach ist es nicht.
    Übrigens gibt es bereits innerhalb des Währungsraumes, dem Tschechien nicht angehört, bereits Regelungen gegen überhöhte Gebührenforderungen. Das ist gut so. Zu liberal hört sich jene Haltung an, deren Sternstunde mit den letzten Banken – und Wirtschaftscrashes zugrunde ging, völlig gerechtfertigt. Wenn man Geld verdienen will, muß man arbeiten gehen – und nicht nach Möglichkeiten sinnieren, wie man anderen das Geld aus der Tasche zieht. Hier siedelte sich Kreativität am falschen Fleck an.

    Einlagen an die EU (ECCNET, europäischer Konsumentenschutz), über die FINE (der auch Tschechien angehört) und weiterer Folge den nationalen Ombudsman sind unterwegs. Was wie kaskadenartiges reagieren aussieht, ist der Versuch, komplizierte „Unzuständigkeiten“ in den Griff zu bekommen. Erwähnt sie, dass als erstes ich Antwort von einer der betroffenen Banken selbst erhielt, die unklar ließ, ob die Gebührenfalle auf die Bank selbst oder das Netz der Bankomatbetreiber zurückzuführen ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  6. Thomas F sagt:

    Ergänzung:

    Im Laufe meines Michweherens (Erkundungen) stieß ich auf immer mehr Ungereimtheiten. Diese Aktionen haben tatsächlich einen bankentechnischen Begriff und nennen sich „Dynamic Currency Conversion“, DCC abgekürzt und werden tatsächlich dadurch legitimiert, .. „daß der Kunde den € – Betrag am Display sehen könne ..“
    Also anstatt ein dem Realkurs nahekommender Betrag wird ein Fiskurs mit horrendem Abschlag gezeigt und dafür die Bank (oder der Bankometbetreiber, das steht noch nicht fest)mit bis zu 10% Kursgewinn belohnt.

    Das nennt sich dann laut Auskunftsmail der tschech. Bank „Service“ und wird als mitbegründet bzw. gutgeheißen durch Mastercard international bezeichnet.

    Ich denke, das darf man sich auf der Zunge zergehen lassen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  7. Rob sagt:

    Danke für die sehr hilfreichen Tipps hier!!

    Kann es nur bestätigen: bei dkb-VISA- Bargeldabhebung in CZ, werden dem Kunden letztlich 2 Button zur Wahl gestellt: „Abhebung OHNE Umrechnung“ und „Abhebung MIT Umrechnung“

    Der „MIT“ ist der Abzockerbutton!

    Beispiel Feb.2015: bei 14.000CZK=509€ regulär, sind es fast 40€ Abzock-Gebühren!!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  8. Thomas F sagt:

    Hallo Rob,
    verbleibende Frage – haben Sie vielleicht auch irgendwelche verbleibende Unterlagen von dem Beispiel bzw. der Behebung? Schossen Sie vielleicht ein Foto oder reklamierten den unnötigen Vorgang schriftlich?

    fg., Thom F

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  9. Michael sagt:

    Vielen Dank!
    Leider habe ich den Beitrag erst nach meiner Rückkehr aus Polen gesehen. Da war es genauso, und ich mußte diese negative Erfahrung machen. Den Beitrag kann ich nur bestätigen. Da gab es noch die folgenden frechen Sätze dazu: „Ich erkläre, dass mir die Wahl der Währung angeboten wurde, in welcher das Kartenkonto belastet wird. Ich konnte die Belastung in PLN wählen. Ich akzeptiere die Belastung in EUR zu dem Währungskurs der PKO BP SA. …“ Aber da war das Kind schon in den Brunnen gefallen. Für mich heißt das vortan: „Ich akzeptiere den Währungskurs der PKO Bank nicht und hebe mein Geld bei einer anderen Bank ab und ohne Umrechnung“.
    Grüße,

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Herzlichen Dank für die Bestätigung, dass der Artikel für alle Leser noch aktuell ist! Sowie für die Erweiterung.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  10. Chris sagt:

    Vielen Dank für den Artikel!

    Eine Frage habe ich allerdings noch, ich habe vor in Tschechien zu studieren und habe mir ein Konto bei der Consorsbank zu diesem Zweck beantragt.
    Gibt es nun bei den tschechischen Geldautomaten Fremdgebühren, die bei Barabhebungen anfallen, die die Consorsbank nicht zahlt? Weil in diesem Fall würde ich wohl ein Girokonto bei der DKB eröffnen.

    Vielen Dank im Voraus und Grüße!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  11. MioM sagt:

    Vielen Dank für diesen wertvollen Beitrag. Das ist ein super Tipp.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  12. Michael Galle sagt:

    Hallo Gregor.
    Aber wie finde ich heraus wie der Kurs ohne Umrechnung ist?
    Bin gerade in Tschechien und habe das selbe Problem und kein Bargeld. =(

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  13. Werner sagt:

    Ich war heute in Cheb und wollte Geld nach der Methode ohne Umrechnung abheben. An drei Banken ist es mir mit der DKB-Visacard nicht gelungen Geld zu ziehen. Es kam immer die Bemerkung „Transaktion nicht ausgeführt. Transaktion bitte später fortsetzen oder versuchen sie es beim nächsten Bankautomaten“. Habe ich gemacht, immer das Gleiche?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+