Anleitung für smarte Bankkunden

Einzahlung bei BullionVault ohne Gebühren einer Auslands­überweisung (mit einem kleinen Umweg)

Viele werden diesen Artikel lesen, die noch kein Konto bei BullionVault haben, und deswegen eröffne ich mit einem Bildschirmfoto zur Motivation:

BullionVault: Gewinn und Verlust

Das ist die automatische Gewinn- und Verlustrechnung eines meiner BullionVault-Konten.

Fair: BullionVault berechnet die Rendite nach allen Kosten. Kauf- und Lagergebühren waren ja in der Vergangenheit die Kritikpunkte der Bankkontosparer gegenüber Sachwertanlagen wie BullionVault.

Lagergebühren für Bankguthaben teurer als Hochsicherheitstresor für Gold!

Bei der Commerzbank zahlen Neukunden bereits ab 50.000 Euro Guthaben eine Auf­bewahrungs­gebühr von 0,5 Prozent p.a., wie das Handelsblatt diese Woche berichtet. Wir beobachten, dass immer mehr Banken ihren Kunden Minuszinsen berechnen und die „Freigrenze“ Stück für Stück absenken.

Aus einigen Bankbilanzen geht sogar hervor, dass sie in Summe mehr Gebühren über den Minuszins von uns Kunden einnehmen, als sie selbst an die EZB zahlen. Das soll hier aber nicht zum Thema gemacht werden.

Die Lagergebühren für Edelmetalle sind bei BullionVault in den vergangenen Jahren konstant geblieben und zwar nur 0,12 Prozent für Gold und 0,48 Prozent für Silber p.a.

Interessant?

Bei einigen lautet die Antwort ja und sie haben sich bereits ein Konto bei BullionVault zugelegt oder planen das für die nächsten Tage.

Herausforderung und Lösung

Einzahlung auf Euro-Konto in UK

Einzahlung BullionVault

Angaben für die Einzahlung (Überweisung) von Euro.

Sicherlich werden viele BullionVault-Kunden einfach von ihrem Girokonto problemlos eine SEPA-Überweisung nach London machen können. Trotz EU-Austritt bleibt Groß­britannien im gemeinsamen Zahlungs­verkehrs­raum.

Allerdings haben wir von einigen gehört, dass ihre konto­führende Bank die Gunst der Stunde genutzt hat und SEPA-Überweisungen nach UK wie eine teure Auslands­überweisung bepreist. Für einen smarten Bankkunden muss das nicht sein.

Oliver überweist zuerst auf Wise (Belgien) und dann nach London (UK)

Oliver entschied sich einen Teil seiner privaten Rücklage bei BullionVault in Gold und Silber zu halten. Via BullionVault ist das günstig – günstiger als größere Beträge auf dem Konto zu behalten, wie wir bereits oben besprochen haben. Allerdings waren ihm die Gebühren für die Auslandsüberweisung ein Dorn im Auge.

Dank unserer Flaggentheorie hatte er bereits ein kostenfreies Konto bei Wise. Wise ist ein britischer Anbieter, der sich auf günstige (internationale) Zahlungen spezialisiert hat. Er bietet in verschiedenen Währungsräumen lokale persönliche und geschäftliche Konten. Eurokonto haben seit 2020 eine belgische IBAN (BE-IBAN).

Von seinem deutschen Girokonto überwies er kostenfrei nach Belgien und am nächsten Tag weiter nach London. Dafür wurden ihm lediglich günstige 28 Cent pauschal berechnet – statt vielleicht 12,50 Euro für eine Auslandsüberweisung.

Anleitung Schritt für Schritt in Bildern:

Überweisung: Wise zu BullionVault

Man startet eine „ganz normale“ Überweisung in Euro.


Wise BullionVault Überweisung

Als Empfänger-Konto wird die GB-IBAN eingetragen. Wichtig ist, dass man bei Referenz seinen Benutzernamen von BullionVault einträgt, damit die Zahlung zugeordnet werden kann.


Kontauszug von BullionVault

Die Überweisung ist ohne Gebührenabzug auf dem BullionVault-Konto gebucht worden.

Weiterhin interessant auf dem Kontoauszug ist, dass man bei der Kontoeröffnung jeweils 1 EUR, 1 GBP und 1 USD geschenkt bekommt (um mal zu probieren). Man sieht ebenfalls, dass auf EUR-Guthaben ein Minuszinssatz zum Tragen kommt und zwar in Höhe von 0,75 %.

Auch hier der Wink: Die Lagerung von Edelmetallen ist günstiger als die Lagerung von Euros.

Haben Sie bereits ein BullionVault-Konto?

Dann würde ich mich über die Beantwortung folgender Fragen via Kommentarfunktion freuen:

  • Welche Bank benutzen Sie zur Einzahlung?
  • Fallen Gebühren an und wenn ja in welcher Höhe?
  • Welche Aufteilung haben Sie zwischen Gold, Silber und Platin vorgenommen?
  • Welche Lagerorte bevorzugen Sie?

Darüber hinaus freue ich mich von weiteren Erfahrungen zu lesen, gerne auch Fragen zur Kontoeröffnung und Nutzung. Herzlichen Dank für ein smartes Mitmachen!

Kennen Sie schon …

Video vom Autor mit persönlichen Anmerkungen:

Haben Sie bereits ein BullionVault-Konto? Hier könnte man es ggf. ändern: ► BullionVault.de

PS: Das BullionVault-Konto kann auch auf juristische Personen wie eine GmbH oder UG eröffnen. Vielleicht eine Idee zum Durchdenken für Rücklagen?

Click to rate this post!
[Total: 7 Average: 3.3]

Wer schreibt hier?

Richard hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Empfehlung

Warum die DKB-Kreditkarte ihre Lieblingskarte werden könnte

34 Kommentare zu “Einzahlung bei BullionVault ohne Gebühren einer Auslands­überweisung (mit einem kleinen Umweg)

  1. Lars sagt:

    Das ist ja interessant… Ich dachte, bei BullionVault wäre die IBAN nach Kontoeröffnung nur noch in Ausnahmefällen änderbar und man müsse immer die IBAN verwenden, die man bei der Kontoeröffnung angegeben hat.

    • Nike 52 sagt:

      Hallo Lars,

      das ist grundsätzlich auch so. Ich befinde mich gerade dabei, das „Verlinkte Konto“ zu ändern.
      Es ist wohl jetzt möglich, nach Beantragung und Genehmigung durch BV, Geld von mehreren Konten einzuzahlen. Auszahlungen werden aber nur auf das „Verlinkte Konto“ geleistet.

      Ich habe vor zwei Jahren schon mal die Änderung des Bezugskontos versucht, bin aber an bürokratischen Problemen bei BV gescheitert.
      Jetzt, beim zweiten versuch mit einer anderem Bank, sieht es besser aus, wobei der Vorgang nach vier Wochen noch nicht abgeschlossen ist.

      Schöne Grüße
      Nike52

      • Klaus sagt:

        Hallo,
        ich hatte zu dem Thema hier https://www.deutscheskonto.org/de/bullionvault/#comment-37752 schon mal meine Meinung gepostet. Bezüglich Einzahlungen sehe ich keine Probleme – eher bei den Auszahlungen, wenn sich die aktuell hinterlegte Bank von der Welt verabschiedet oder man sich selber von der Bank verabschieden möchte ;). Solltest Du einen praktikablen Weg finden die hinterlegte Bank auszutauschen bitte hier posten. Viel Erfolg und vielen Dank im vorraus! Mein Guthaben für die Gebühren von BV bestreite ich aus dem Verkauf von Edelmetall (immer 1g AU). Danke an Richard für den Tip mit der Gewinn- und Verlustrechnung. Diese kannte ich noch nicht ist aber sehr schön anzuschauen 😉 VG Klaus

  2. Franz sagt:

    Hallo, ist der Zwischenschritt über Wise wirklich nötig? Bei welcher Bank wird denn versucht, aus einer kostengünstigen SEPA-Überweisung eine Auslandsüberweisung zu machen? Macht das eine der hier oft benutzen Banken DKB, comdirect oder ING? Wenn das eine Bank machen sollte, würde ich nach dem Vorfall eine Beschwerde beim jeweils für die Bank zuständigen Ombudsmann einreichen und dort den Sachverhalt prüfen lassen.

    • Richard Banks sagt:

      Ja, im letzten Jahr hat sich zwei oder drei Leser bei mir deswegen gemeldet und nun Oliver mit der Lösung. Meine letzte Einzahlung war noch vor dem Brexit, deswegen habe ich keine aktuellere Erfahrung. Würde mich freuen, wenn Leute von ihren Erfahrungen hier aktuell berichten.

      • Nike52 sagt:

        Also ich zahle (noch) über die DKB ein, und dort werden keine Gebühren erhoben.

        Ich zahle auch von anderen Banken Geld gebührenfrei auf in IBAN Konto außerhalb der EU ein.

        Die Bank außerhalb der EU beschreibt in ihren Gebührenrichtlinien, dass sie Überweisungsgebühren in Abhängigkeit von jeweiligen Zahlungsverfahren erhebt; für Rücküberweisungen auf ein IBAN Konto sind das 2 Euro.
        Insofern würde ich erwarten, dass eine deutsche Bank, die IBAN Überweisungen grundsätzlich kostenlos ausführt, keine Gebühren für die Überweisung auf ein entsprechendes Konto nach UK erheben „darf“, weil ihr kein Mehraufwand entsteht.
        Vielleicht mal bei der Bank nachfragen, warum sie sich diese Leistung „vergolden“ lassen.

        Schönen Sonntag
        Nike52

        • Volker sagt:

          Die HypoVereinsbank war bei dem Thema ganz fix. Zitat: „ Für SEPA-Zahlungen in/aus Nicht-EU/EWR-Staaten gelten die Entgelte und Preise gemäß Preis- und Leistungsverzeichnis für sonstige grenzüberschreitende Zahlungen.“

          • Corinna sagt:

            @ Volker,

            Doch GB ist ja noch, trotz Brexit, Teil der EWR, oder ?!

            • Corinna sagt:

              Sorry, mit der EWR-Frage in Bezug auf UK , meinte ich Nike 52

            • Werner sagt:

              Meines Wissens ist UK Grossbrittanien nicht Teil der EWR, Schweiz ist auch nicht Teil der EWR

            • Klaus sagt:

              Diese Info ist bei BV im Bereich „Geld einzahlen“ (in EUR) hinterlegt.

              „SEPA-Überweisung nach London

              Obwohl Großbrittanien aus der EU ausgetreten ist, bleibt es Teil des einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraums (SEPA). SEPA-Zahlungen treffen in der Regel am folgenden Werktag ein und sollten für Sie kostenfrei sein.“

              VG Klaus

            • Volker sagt:

              Großbritannien bzw. UK ist nicht Teil des EWR. Die HVB hat mir 10 Euro für eine Gutschrift in Euro aus GB. In 2020 kostete das nichts.

        • Richard Banks sagt:

          Super, Danke!

        • Richard Banks sagt:

          Sehr gut, danke.

      • Mad sagt:

        Ich zahle über die Norisbank ein und dort werden auch keine Gebühren erhoben.

      • Jochen sagt:

        Meine Überweisungen sind auch pre-Brexit aus dem letzten Jahr (DKB).

        In den FAQ schreibt BullionVault weiterhin, dass ggf. Beträge von anderen Konten zurücküberwiesen werden müssen und eine Gebühr von 30 Euro anfällt.

        Mir würde es sehr gefallen, wenn man, wie bspw. bei TradeRepublic, auch von anderen „eigenen“ Konten einzahlen könnte.

        Zu den anderen Fragen von Richard: Gold in Singapur.

      • Engelmann Oliver sagt:

        Hallo zusammen,
        Richard, danke für dieses Artikel!
        Ich habe Wise absichtlich als Referenzkonto von BV ausgewählt, weil es mehrere Vorteile bietet, auch wenn man einen Zwischenschritt mehr machen soll. Die Gründe dafür sind ständig änderende Gebühren bei den deutschen Banken und leider nicht zu gunsten der Kunden. Einen weiteren riesen Vorteil bietet Wise Geld innerhalb des Konto sekundenschnell in eine andere Währung einzutauschen. Du bist nicht an die Öffnungszeiten der Banken gebunden.
        Und eine Änderung des Referenzkonto bei BV liegt aktuell bei 50€.
        Bei Vermögungsaufbau/-sicherung sollte man schließlich langfristig denken.

  3. Franz sagt:

    Sind es bei BullionVault wirklich nur 0,12 Prozent für Gold und 0,48 Prozent für Silber p.a? Gibt es jetzt keine Mindestgebühr mehr?

  4. Jonas sagt:

    Hallo zusammen,
    wie werden die Lagerkosten verrechnet?
    Wenn ich kein Geld auf dem Bullionvault-Konto habe, von wo werden dann die Kosten abgezogen? Vom Referenzkonto?

    Gruß Jonas

    • Nike52 sagt:

      Hallo Jonas,

      in dem Fall verkauft BV einen Teil deiner Einlage (z.B. Gold), um davon die Gebühr zu zahlen. Das wird Dir aber vorher per Mail angekündigt, damit Du für ausreichend Deckung sorgen kannst.

      Schöne Grüße
      Nike52

  5. DF sagt:

    Welchen Vorteil hat man hier bspw. gegenüber Euwax Gold 2 (DE000EWG2LD7) das man kostengünstig über verschiedene Neobroker kaufen kann und keine Verwahrgebühren zahlt?

    • Beavis sagt:

      Der Vorteil ist, dass die Edelmetalle außerhalb der EU in einem Zollfreilager verwahrt werden, was im Falle eines Goldverbots (und noch in anderen Fällen) ein Vorteil sein könnte.

  6. Corinna sagt:

    Meine Frage, da ich noch nicht bei BullionVault bin:

    Ist es nicht ziemlich zu spät (im Sinne von zu teuer, sich nicht lohnend) zur aktuellen Zeit Gold zu kaufen ? Und Silber soll ja auch sehr gestiegen sein, oder?

    Danke für jeglichen Hinweis!

    • Beavis sagt:

      Diese Einschätzung und Bewertung musst Du schon selbst machen. Seit dem Allzeithoch im August ist der Preis in US$ etwa 15% gefallen. Vor dem Hintergrund des immer mehr gedruckten Fiat Money und der Nullzinsen ist es sicher sinnvoll, sich über eine Alternative Gedanken zu machen. Unter anderen könnten das z.B. Sachwerte wie Aktien, Edelmetalle, Immobilien oder auch Kryptowährungen sein, um mal ein wertfrei ein paar zu nennen.

    • Klaus sagt:

      Hallo Corinna, die Glaskugel hat hier keiner in der Runde und wenn wir wüssten ob der Zeitpunkt gut ist, würden wir investieren oder es eben lassen. Die Entscheidung für deine Investments (alle nicht nur Edelmetalle) must Du immer unabhängig, für dich selbst und in eigener Verantwortung treffen. Beobachte den Markt, bilde dich weiter, investiere auf lange Zeit und nur Geld, auf welches du auch langfristig verzichten kannst. VG Klaus

  7. Ludolf sagt:

    Durch die Mindestgebühr ist BullionVault für mich leider sehr unattraktiv. Solange werde ich Gold bei Anbietern kaufen, die ausschließlich prozentuale Gebühren berechnen.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

Anzeige
kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Anzeige
Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Kontopaket: Einstieg in ein finanziell besseres Leben

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.