Susanne ist seit 10 Jahren glückliche Advanzia-Kundin

Advanzia Erfahrungen ► Gebührenfreie Mastercard Gold mit 7.500 Euro Kreditlinie

Um für Sie wieder authentische und smarte Bankkunden-Erlebnisse einzufangen, habe ich diese Woche unsere Abonnentin Susanne getroffen … und für Sie den Hauptteil des Gesprächs per Videokamera festgehalten.

Bitte schauen Sie sich das Video an, unabhängig davon, ob Sie Kunde der Advanzia Bank sind oder nicht. Es ist ja immer Inspiration dabei. Auf Ihre Kommentare, Ideen und Ergänzungen freue ich mich!

1. Hier können Sie unseren ersten Artikel zur Karte nachlesen (falls noch nicht getan).
2. Hier geht es direkt zum Kreditkarten-Anbieter ► www.gebuhrenfrei.com (spannendes Angebot für aufgeklärte Bankkunden).

Das mag Susanne besonders an der Advanzia Mastercard Gold:

  • Verhältnismäßig hohe Kreditlinie
    (baut sich bei Neukunden Stück für Stück auf)
  • Rund 2,5 Wochen Zeit zum Kontoausgleich nach Abrechnung (monatlich)
    (damit bleiben alle Kartenumsätze zinsfrei)
  • Absolut gebührenfreie Goldkarte
    (keine Jahresgebühr)
  • Keine Auslandseinsatzgebühr
    (Sie sparen durchschnittlich 1,75 Euro pro 100 Euro Umsatz gegenüber anderen Kreditkarten)
  • Notfallkarte kostenlos
    (falls Sie Ihre Karte auf Reisen verlieren sollten oder sie gestohlen wird)

Ergänzung durch unsere Redaktion:

  • 24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche ist der Kundenservice telefonisch erreichbar (gebührenfreie Rufnummer).
  • Teilzahlungen sind möglich; bitte beachten Sie aber, dass die Kreditzinsen bei der Advanzia Bank „sportlich“ sind. Wenn Sie das Konto fristgerecht ausgleichen, fallen keine Kreditzinsen an.
  • Bargeldabhebungen sind kostenfrei; bitte beachten Sie, dass hier die Kreditzinsen ab dem Tag der Abhebung berechnet werden. Schlaue Bankkunden planen solche Abhebungen (im Ausland) und überweisen von sich aus gleich die abgehobene Summe vom Girokonto, um sich die Kreditzinsen zu sparen. Bitte tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion über die besten Möglichkeiten und Erfahrungen dazu aus.

Die Gebührenfreie Mastercard Gold ist für smarte Bankkunden eine interessante Option!

“Ideal geeignet für Leute, die ihre Finanzen im Griff haben”

… clever sein und die Gold Card nutzen?

https://www.gebuhrenfrei.com

Hinweis für unsere Leser aus Österreich: Bei Wohnort in Österreich heißt die Karte mit fast denselben Konditionen „free MasterCard Gold“. Hier der direkte Link ► https://www.free.at/.

Video-Interview für Sie zum Nachlesen

Wir wissen, dass einige unserer Abonnenten lieber lesen als Video schauen, deswegen die Abschrift hier für Sie:

Vielleicht erinnern Sie sich ja noch an diesen Artikel – das ist die Mischung aus Anleitung und Warnung –, unser erster Artikel zur MasterCard Gold von der Advanzia Bank, der gebührenfreien MasterCard, wo einiges gebührenfrei ist und einiges nicht.

Das haben wir in diesem sehr empfehlenswerten Artikel zusammengefasst. Vielen Dank auch für die vielen Kommentare und Anregungen darunter.

Heute haben wir hier Susanne. Susanne ist seit rund zehn Jahren Kundin und kann uns deswegen bestens Auskunft geben zur MasterCard Gold.

Susanne, wie bist du damals zu der Karte gekommen, und würdest du sie auch heute noch empfehlen?

Susanne: Wie ich zu der Karte gekommen bin – ich bin bei GMX Kunde, und ich habe damals eine Werbung über GMX bekommen, habe mir das angeschaut und dachte: „Wow, eine Kreditkarte, die kostenlos ist!“

Das gab es damals noch nicht so viel. Und deshalb habe ich die sofort genommen, denn es hat mich ja nichts gekostet.

Gregor: Bist du sicher, dass es nichts gekostet hat, oder gab es auch Situationen, wo doch Gebühren angefallen sind?

Susanne: Nein, bis jetzt sind keine Gebühren angefallen.

Gregor: Wie nutzt du diese Karte in deinem Leben?

Susanne: Ich nutze die geschäftlich.

Ich habe zwei verschiedene Karten, einmal die MasterCard Gold und dann die DKB-Kreditkarte.

Und die DKB, darüber buche ich meine privaten Sachen ab, und MasterCard Gold ist für alles, was das Geschäft angeht.

Damals ging es beispielsweise auch noch nicht, einen Flug ohne Kreditkarte zu buchen. Deswegen habe ich dringend eine benötigt, und die kam mir daher damals ganz recht.

Gregor: Ja, das ist praktisch, wenn jemand privat und geschäftlich die Karten trennt. Das scheint sich ja ganz gut anzubieten.

Gab es denn in diesen zehn Jahren richtige Höhepunkte oder Tiefpunkte mit der Karte, von denen es sich zu berichten lohnt?

Susanne: Was ich sehr praktisch fand, war dass man einen ziemlich hohen Kreditrahmen hat. Klar, das hat immer seine Vor- und Nachteile, aber 2015 hatte ich ein finanziell nicht so gutes Jahr, und man muss immer einen Mindestbetrag bei der Rechnung überweisen.

Den konnte ich mir immer leisten. Und den Rest konnte ich dann eben immer abstottern, und das war mein Hoch.

Da habe ich mir gedacht: „Cool, das ist etwas, wo ich überziehen kann und kann das mit der Zeit, wenn das Geld wieder da ist, wieder abstottern“ – und da war ich echt dankbar dafür, dass ich so etwas hatte.

hoher Kreditrahmen

Gregor: Ja, das ist tatsächlich eine dieser praktischsten Sachen an der MasterCard von der Advanzia Bank, dass man einen relativ hohen Kreditrahmen bekommt.

War der bei dir gleich so hoch, oder ist der mit der Zeit gewachsen?

Susanne: Ganz ehrlich – jetzt habe ich einen von 7.500 Euro, aber ich glaube nicht, dass der von Anfang an so hoch war.

Aber ich bin niemand, der da so sehr mein Konto oder die Kreditkarte überzieht. Es gab für mich noch nie etwas, wo ich die eingesetzt hätte und konnte kein Geld haben.
Das gab es einfach noch nie.

Deswegen kann ich dir nicht sagen, wie viel es von Anfang an war, denn das ist einfach schon so lange her …

Gregor: Vielleicht kann ich es dir sagen. Du bekommst am Anfang je nach Bonität ein Limit.

Und bei dir war die Bonität so hoch, dass du nie an das Kreditlimit herangekommen bist.

Du hast also nicht dieses negative Gefühl gehabt, das es teilweise bei anderen Karten gibt, dass du wegen des Limits nichts mehr ausgeben kannst.

Dann hast du die Karte genutzt, vielleicht zu Anfang noch weniger, dann mehr, und dabei ist der Kreditrahmen im Laufe der Zeit immer mehr erhöht worden, so dass der einfach für dich genau richtig war – vielleicht sogar etwas mehr.

Aber etwas mehr heißt, dass du einfach Spielraum hast und nicht dieses negative Gefühl hast: „Moment, die Karte reicht nicht mehr aus!“

Wie ist das: Du hast 7.500 Euro an Kreditlimit. Du gehst mit der Karte geschäftliche Dinge einkaufen oder reisen.

Was passiert dann?

Wie ist es mit der monatlichen Abrechnung und der Rückzahlung des Betrages?

Susanne: Die Rechnung bekomme ich immer am Anfang des Monats, und überweisen muss ich dann bis zum 20./21. desselben Monats.

Da steht dann immer „Mindestbetrag soundso viel Euro“, oder man kann die gesamte Summer überweisen, je nachdem.

Gregor: Genau. Man hat dann 2 ½ Wochen Zeit, das Geld zu überweisen. Wenn man das getan hat, dann fallen keine Kreditzinsen an.

Dann ist die Karte nicht nur gebührenfrei, sondern auch zinsfrei für den Nutzer gewesen. Das ist ein sehr großer Vorteil.

Aber du hattest vorhin angedeutet, dass es dir im Jahr 2015 nicht ganz so gut ging.

Da warst du froh, dass es diese Teilzahlungsfunktion gab, bei der man nur den Mindestbetrag überweisen muss, und das ist relativ wenig.

Alles andere geht dann als Kredit. Die Zinsen – ich weiß nicht, ob du das bemerkt hast – weißt du, wie die ungefähr sind?

Susanne: Ich habe keine Ahnung! Aber das war mir da auch egal.

Gregor: Die Zinsen in dem Fall sind ziemlich hoch. Aber wie du auch gesagt hast: Wenn man das Geld braucht, weil es gerade finanziell knapp ist, dann ist es wahrscheinlich egal.

Es ist keine dauerhafte Lösung.

Wie lange hat diese Phase bei dir ungefähr gedauert?

Susanne: Etwa ein Dreivierteljahr lang habe ich das genutzt. Und dann war die Karte wieder auf null.

Gregor: Genau. Und dafür ist das eigentlich toll, oder?

Susanne: Ja, das ist genial!

Gregor: Da stören dann auch die Zinsen nicht weiter.

Was haben wir da noch an Vorbereitungsnotizen gemacht … Die Teilzahlung, die Kreditlinie haben wir besprochen.

Du überweist das … Wir hätten noch Bargeldabhebung, und die Karte auf Reisen …

Susanne: War das eine Frage?

Gregor: Das war noch keine richtige Frage, aber ich weiß ja, dass du die Karte auch zum Reisen benutzt.

Was ich für die Zuschauer gern hören würde, was dir dabei passiert ist. Von den Konditionen her hat die Karte ja kein Auslandseinsatzentgelt – also nicht das, was viele andere Kreditkarten noch aufschlagen.

Und du kannst auch kostenlos – also gebührenfrei – Bargeld am Automaten abholen.

Kein Auslandseinsatzentgelt und gebührenfrei Bargeld am Automaten!

Wie schaut das da aus? Nutzt du das?

Susanne: Ich benutze die im Ausland. Bargeld habe ich bis jetzt noch nicht damit abgehoben. Das liegt aber einfach daran, dass ich jedes Mal die PIN nicht mit dabei hatte.

Aber das Praktische ist, dass ich sie ansonsten überall benutzen kann.

Wenn du bargeldlos irgendwo bist, ist es einfach sehr praktisch, wenn du nicht so viel Geld mit herumschleppen musst und einfach mit der MasterCard zahlen kannst. Fand ich super.

Gregor: Du bist jetzt schon seit zehn Jahren Kunde dieser Bank. Wie sehen die nächsten zehn Jahre aus? Wirst du bleiben?

Susanne: Auf jeden Fall! Ja, ich werde auf jeden Fall bleiben, denn ich habe noch keine negativen Erfahrungen mit denen gemacht.

Deswegen sehe ich da auch keinen Kündigungsgrund – und weil ich das auch praktisch finde, dass ich geschäftlich und privat trennen kann, weil ich auch manchmal ins Ausland fliegen muss. Dann kann ich mit der einen Karte zahlen. Und wenn ich privat in den Urlaub reise, kann ich dann mit der anderen Karte zahlen. Das ist auch für das Finanzamt toll.

Gregor: Hättest du einen Tipp, den du den Zuschauern geben könntest, die vielleicht noch nicht Kunde sind, sich aber jetzt überlegen: „Wäre das etwas für mich?“

Susanne: Ein Tipp, ja. Es wird ja überall angeboten. Ihr habt nichts zu verlieren. Ich würde es also einfach ausprobieren.

Einfach ausprobieren!

Gregor: Gut. Damit sind wir jetzt am Ende dieses Videos. Wenn Ihnen dieses Interview mit einer echten, smarten Bankkundin gefallen hat, dann freue ich mich über einen Daumen nach oben, hier im Youtube-Kanal.

Fragen können wie immer gestellt werden – am besten über den Begleitartikel zum Video, denn da sieht man die Fragen schneller und kann sie auch besser beantworten. Vielen Dank dafür und bis nächsten Sonntag in einem neuen Video-Clip.

“Ideal geeignet für Leute, die ihre Finanzen im Griff haben”

… clever sein und die Gold Card nutzen?

https://www.gebuhrenfrei.com

PS: Noch ein Wort zur Kreditlinie. Die Kreditlinie wird von der Advanzia Bank natürlich je nach Bonität vergeben. Das ist klar. Allerdings scheint die Bank einen anderen (höheren) Faktor zu nutzen. Beispielsweise räumte die DKB Susanne nur 500 Euro an Kreditlinie ein. Sie ist hier aufgrund meiner Empfehlung bereits seit einem Jahr Kundin. Bei der gebührenfreien Mastercard Gold sind es aber 7.500 Euro. Von solchen Erfahrungen haben wir in den letzten Jahren oft gehört, dass nach Kartenbeantragung bei der Advanzia Bank zuerst eine Kreditlinie zwischen 1.000 und 3.000 Euro – manchmal auch mehr – vergeben wurde, diese sich dann in den folgenden Monaten automatisch mit der Nutzung erhöht hat. Falls Sie gerne eine Kreditlinie mit großem Spielraum hätten, ist die Gebührenfrei Mastercard eine Top-Empfehlung für Sie!

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Advanzia Mastercard Gold gemacht? Kommentarfunktion für smarte Bankkunden geöffnet. 🙂

Nachtrag: Möchten Sie echten Gold-Service erhalten?

Dann schauen Sie sich bitte die ► American Express Gold Card an. Danke für diesen Lesertipp!

Amex Gold

Klicken Sie einfach auf das Bild ⇧, um mehr über die Gold Card von American Express zu erfahren!

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 3.8/5 (31 votes cast)
Advanzia Erfahrungen ► Gebührenfreie Mastercard Gold mit 7.500 Euro Kreditlinie, 3.8 out of 5 based on 31 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

62 Kommentare zu “Advanzia Erfahrungen ► Gebührenfreie Mastercard Gold mit 7.500 Euro Kreditlinie”

  1. Alex sagt:

    Hat jemand schon Erfahrungen mit der Notfallkarte gemacht? Funktioniert das ähnlich einfach wie bei der DKB (Gregor hat ja darüber berichtet). Ist es eine „echte“ Karte mit Geldautomatenfunktion? Oder eine ohne Chip? Und wie schnell klappt das mit der Zustellung? Spiele im Moment mit dem Gedanken mir die Advanzia als 2. Kreditkarte aus Reisen zuzulegen…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  2. Stutenbaeumer sagt:

    Ich hatte damals auch über GMX die Karte angeboten bekommen. Habe damals aber 3 negative (für mich) Dinge festgestellt.

    1.) Hohe Zinsen
    2.) Laut meiner Auskunft bei der Bank gibt es nicht die Möglichkeit die anfallenden Beträge automatisch abbuchen zu lassen. Bei Urlaub oder vergessen (passiert mir schon mal schnell) u.s.w fallen hohe Zinsen an
    3.) bei Bargeldabhebung fallen ab dem Tag der Abhebung bis zur Bezahlung hohe Zinsen an.

    Gibt es diese Punkte immer noch.

    VA:F [1.9.22_1171]
    3
  3. Paul sagt:

    Hat mir gerade in Vietnam hervorragende Dienste geleistet.
    Da auch in Vietnam die MC Kurse in der Regel besser sind als die von VI blieb die DKB VI als Backup wie fast immer in der Brieftasche.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  4. Torsten sagt:

    Gregor/Susanne – danke für den (Langzeit)Erfahrungsbericht!

    Die Karte klingt im geschilderten Rahmen ’stimmig‘ und ich finde sie prinzipiell interessant/beobachte sie hier über die Plattform. Aktuell habe ich andere Favoriten, die m.E. ‚besser‘ auf mich zugeschnitten sind. 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  5. Kai sagt:

    Hallo zusammen,

    einen Tipp hätte ich bei der Nutzung dieser Kreditkarte. Wenn man Sie mit Transferwise benutzt wird dies als Bargeldabhebung gewertet, dies führt dann dazu, dass man 22,90 % p.a. Effektivzins bezahlen muss.

    Mag auf die Laufzeit gesehen nicht soviel sein, aber dann lieber Sofortüberweisung oder andere Kreditkarte. Falls man Bargeld bezogen oder doch Transferwise benutzt hat, kann man auch vor der Abrechnung schon den Betrag wieder ausgleichen. Vorsicht nicht zuviel überweisen, bei Guthaben werden Sie etwas ungemütlich.

    Ich habe damals mit 150 € angefangen. Das Limit wurde monatlich mit jeder pünktlichen Zahlung gesteigert und nach einem halben Jahr war ich auf 4000 €. Irgendwann ohne es zu merken war ich auf 7500 €, wobei ich die 4000 € nie ausgenutzt habe. Das höchste waren mal 1300 €.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Torsten sagt:

      @all/Gregor – sind weitere Falltüren bekannt, wo eine Buchung als „Barabhebung“ gewertet wird?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Mir nicht. Kann aber sein, dass es noch welche gibt. Beispielsweise von man Guthaben von einer Kreditkarte auf eine andere lädt? TransferWise nutze ich gerne, aber grundsätzlich mit „Finanzierung“ über Sofort-Überweisung.

        Bitte einfach ergänzen, wenn so etwas auffällt. Mit solchen Erfahrungen helfen wir nachfolgenden Lesern besser die Nutzung der Adanzia Mastercard optimaler zu Nutzen. 🙂

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
      • Nico sagt:

        Bei Western Union oder vermutlich bei allen BAR-Dienstleistern auch. 😉

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • Gregor sagt:

      Super, vielen Dank für diese wertvolle Ergänzung!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  6. tom1963 sagt:

    Leider bekommt die ADVANZIA Anno 2017 kein NFC auf die CC hin. Habe gerade in London gesehen wie „schnell und unkompliziert“ es dort gehandhabt wird und meine neue MC die neulich bei mir eintrudelte ist Produktionsdatum 11/16 >leider ohne NFC.

    tom
    Barclaycards wurden hier noch nicht getestet…schiele ein wenig auf die Barclaycard Platinum Double 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Paul sagt:

      Hallo Tom1963,
      alle seit ein paar Tagen neu ausgegebenen Karten in der Grundvariante gebuhrenfrei haben NFC.
      Schreibe einfach der Hotline eine nette E-Mail(service@gebuhrenfrei.com)das Du deshalb eine neue Karte haben möchtest und Du wirst mit Sicherheit eine Austauschkarte kriegen. Die letzten 4 Zahlen der Kartennummer in der Mail nicht vergessen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      3
  7. R. sagt:

    Wenn man weiss wie man die Karte benutzt, dann ist sie sehr gut und bisher hatte ich auch nur gute Erfahrungen mit dem Kundenservice.

    Ein größeres Manko gibt es bei der Karte aber, und zwar wie unsicher damit bezahlt werden kann. Die PIN wird beim Bezahlvorgang so selten gefragt, dass ich sie nicht einmal mehr weiss.

    Somit läuft es immer mit Unterschrift, was theoretisch gesehen ja nicht unbedingt schlechter ist. Praktisch läuft der Vorgang jedoch oft so ab, dass man gar nicht nach der Unterschrift gefragt wird weil die Kassierer das in manchen Ländern gar nicht mehr kennen. Somit kann jeder der die Karte klaut damit einkaufen. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass ich schon an Orten damit eingekauft habe wo der Ausdruck für die Kassierer überhaupt gar keine Aufforderung zur Unterschrift enthielt. Somit reichte es die Karte ins Terminal zu stecken und auf „OK“ zu drücken.

    Auf Nachfrage bei Advanzia sagten diese das wäre vom Terminal abhängig und sie könnten nichts tun.

    Ebenso haben sie zwar mittlerweile ein sinnvolleres MastercardSecure Verfahren, was nicht mehr Kreditlinie und Geburtsdatum fragt, sondern einen SMS-Code verschickt. Jedoch wird nach dem Code meiner Ansicht nach willkürlich gefragt und nie ein zweites Mal. Hat man irgendwo schon einmal eingekauft, dann kann man so viele Einkäufe dort machen wie man will, der Code wird nicht mehr gefragt. Auch wurde ich den Code öfter auf Deutschen Webseiten gefragt als auf ausländischen. Oft wird man nur zu Mastercardsecure umgeleitet und die Transaktion wird ohne Code freigegeben.

    Beides ist natürlich eher ein Sicherheitsrisiko für die Bank. Wie Advanzia richtig mitteilte, wenn jemand die Karte ohne PIN und Unterschrift benutzt, ist klar dass ich das nicht war, ebenso sehen sie wann (k)ein Mastercardsecure Code versendet wurde. Somit sollte man theoretischerweise sein Geld zurückkriegen.

    Das ändert aber nichts daran, dass das Geld erst einmal weg ist und man die Karte vorerst nicht mehr nutzen kann. Und man selbst Aufwand betreiben muss. Meinen Vater hat das dazu bewogen die Karte nicht mehr zu benutzen, weil er sie in seinem Alter vielleicht verliert, vergisst oder nicht merkt wenn jemand doppelt abbucht oder ähnliches.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  8. Redaktion sagt:

    Über unseren Youtube-Kanal hat „tron87“ gemeldet, dass seine Kreditlinie aktuell bei 22.000 Euro liegt.

    Dürfen wir um noch ein paar Erfahrungen bezüglich der erreichten Höhe der Kreditlinie bitten? Vielleicht auch wie es zu den Erhöhungen gekommen ist. Das dürfte für nachfolgende Leser hilfreich sein.

    Dankeschön!

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
    • R. sagt:

      Die Kreditlinie erhöht sich dadurch, dass man die Karte nutzt. Wie viel und nach welcher Logik kann ich nicht sagen.
      Aber mein Vater und ich haben beide mit 50€ angefangen, diese wurden dann nach einem Monat Karte benutzen ~200€.
      Dies geht dann immer so weiter, bei den grösseren Summen nicht mehr monatlich.

      Wir haben aber beide angerufen und das Limit auf eine Summe unter 5000€ gesetzt. Am Telefon sagte man uns, dass das Limit immer weiter wachsen kann und dass man bei Bedarf auch anrufen könne um sein Limit erhöhen zu lassen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Wow, spannend! Und das erste Limit wahr tatsächlich 50 Euro?

        Mh, damit kann man die Karte im ersten Monat wenig nutzen. Aber es scheint mir ein besserer Weg zu sein, als einen Interessenten abzulehnen (weil man vielleicht seine Kreditwürdigkeit nicht richtig einschätzen kann). Und wenn man sich dann auf 5.000 Euro oder mehr hocharbeiten kann, ist das eine faire Sache. Wie lange hat das ungefähr gedauert?

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
        • R. sagt:

          Tut mir Leid, ich scheine mich falsch erinnert zu haben, ich bin jetzt die E-Mails noch einmal durchgegangen.
          Die 50€ scheinen ein Limit gewesen zu sein bevor man den der Kreditkarte beiliegenden Vertrag unterschrieben zurück geschickt hat. Dieser Prozess der Freischaltung dauerte aber einige Wochen, somit kann man schon sagen, dass im ersten Monat nur 50€ zur Verfügung standen. Möglicherweise ist das jetzt anders.

          Bei mir war es so:
          Erste Wochen 50€
          Zweiter Monat 1000€ (520€ ausgegeben)
          Dritter Monat 2000€ (140€ ausgegeben)
          Vierter Monat 2000€ (225€ ausg.)
          Fünfter Monat 2800€ (385€ ausg.)

          Dann habe ich mein Limit auf 2500€ festsetzen lassen. Es scheint dass es ziemlich schnell steigt wenn man die Karte gut nutzt und langsamer wenn man sie zwar reglmässig aber nicht bis zum Limit nutzt.

          Ich habe nicht mehr alle Abrechnung meines Vaters, bei ihm ging es am Anfang etwas langsamer, aber er hatte nach 6 Monaten auch 2800€ Limit und nach 8 Monaten 3800€. Dies haben wir dann auch wieder begrenzen lassen.

          In einer der ersten Mails von der Advanzia Bank stand folgendes dazu: Am Anfang sind unsere Kreditlimits eher gering, sie werden bei positiver Zahlungserfahrung allerdings überprüft und können entsprechend angepasst werden.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
    • David Thesus sagt:

      22000€ Kreditlinie?

      Wie das geht? Karte nutzen und rechtzeitig ausgleichen. Dann steigt und steigt und steigt das Limit. Teilzahlung nutze ich nicht und wirklich regelmäßig nutze ich die auch nicht. Alle zwei Monate wenn ich im Ausland bin, nutze ich sie im vierstelligen Bereich (Autovermietung, Hotel…)

      VA:F [1.9.22_1171]
      3
  9. Darkroom-Besucher sagt:

    17500€ Kreditlinie

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  10. Maik sagt:

    Ich liebe diese KK. Die perfekte Ergänzung zu meiner DKB Visa.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  11. Lars sagt:

    Wird der Kreditrahmen auch der Schufa mitgeteilt wie bei der Barclaycard?
    Hat da jemand Erfahrung?

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Daniel Richter sagt:

      Nein, die Schufa weiß nichts von der Kreditlinie auf der Avanzia Kreditkarte. Es gibt sogar einen Trick, wie man die Karte ganz ohne Schufa führen kann. Meine steht zum Beispiel nur in der Crefo Boniversum.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
      • J.F. sagt:

        Besteht dieser Trick darin, die Karte zu kündigen und danach erneut zu beantragen?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Daniel Richter sagt:

          Ungefähr, ja. Die Karte muss aber zum Zeitpunkt der Neubeantragung noch in der Crefo Boniversum stehen, sonst klappt es nicht. Das sollte aber kein Problem sein, offensichtlich wird die Kündigung nicht gemeldet.

          Auch nach einer Limiterhöhung (5x Gehalt) wird nichts der Schufa gemeldet, echt super Sache.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
    • Maik sagt:

      Bei mir ist der Kreditrahmen nicht in der Schufa eingetragen, jedoch die KK an sich schon.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
  12. Marcel sagt:

    Ich habe die Karte nun 3 Monate. Ich fing mit 500€ an, dann hatte ich die 500€ einmal fast ausgereizt und habe promt 1.500€ im nächsten Monat bekommen. Bin sehr zufrieden mit der Karte. Kann vorallem die drivango Tankkarte empfehlen. Der allergrößte Vorteil ist dabei der Lastschrifteinzug. Man wird früh genug oer Mail über die Abbuchung benachrichtigt und die Lastschrift wurd früh genug vorgemerkt. Außerdem gibt es dann nochmal eine Mail, wenn die Lastschrift gebucht wurde. Ich kann nur zustimmen: Super Kombi mit der DKB Karte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • R. sagt:

      Es wäre interessant einmal aufzulisten, welche Brandings der Karte wir kennen. Ich habe bisher noch die Andasa Variante, welche Cashback gibt. Da das Cashback aber mittlerweile sehr gering ist würde ich doch gerne zu einer datenschutzfreundlicheren Variante wechseln.

      Welche Varianten könnt ihr empfehlen?
      So weit kenne ich jetzt:
      -Gebührenfrei Mastercard (Basisvariante der Bank selbst, ohne Extras)
      -PayVip (10€ Bonus, sonst nichts?)
      -Andasa (0,25% Cashback auf Nettoeinkaufswert)
      – Drivango (bietet was genau?)

      PS: Der Wechsel ist recht einfach, einfach die Advanzia Bank anschreiben und man kriegt eine andere Karte mit gleichem Kreditrahmen etc.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  13. Pascal sagt:

    Eine Super Karte. Ich hatte diese letztes Jahr gekündigt, was echt ein Fehler war. Da es eine echte Kreditkarte ist, wird diese überall genommen. Nicht so wie Debit Karten. Diese Karte kann ich nicht missen. Ausserdem ist der Kundenservice sehr schnell, freundlich und effektiv! Ich kann diese nur weiterempfehlen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  14. Daniel sagt:

    Heute kam die Abrechnung. Zum zweiten Mal in folge wurde meine Kreditlinie verdoppelt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Supi, das ging aber schnell. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Ramazan sagt:

      Ist die Frage gestattet, seit wann du die Karte hast?
      Die Erhöhungen der Kreditlinie erfolgen diese gleichzeitig mit der Rechnungstellung und werden auf der Rechnung mit aufgeführt, oder sind die Änderungen erst im Kreditkartenkonto sichtbar?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  15. tom1963 sagt:

    Habe ADVANZIA letzte Woche um Austausch der MC gebeten da es ja nun auch nfc Karten gibt.
    (Ladesäule für Elektroauto braucht die nfc Karte manchmal:))
    Heute nun kam die neue MC mit nfc bei mir an.
    Die neue MC hat auch das Herstellungsdatum 11/16 wie die ich vor 4 Wochen erhalten habe ohne nfc.
    Warum nicht gleich so ?
    Nun muß ich das mal öfters ausprobieren mit dem nfc……..

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  16. Rosario sagt:

    Spannenderweise wurde mein Limit auch nach 4 Monaten (in denen ich immer pünklich zurückbezahlt habe) nicht um einen Euro erhöht… Ich habe das Limit jeden Monat zwischen 50-80% ausgereizt, vielleicht war das zu wenig.

    Da das Anfangslimit mit 500 Euro recht niedrig ausgefallen ist, habe ich die Karte jetzt wieder gekündigt. Ich wollte sie eigentlich als Notfall-Karte mit hohem Limit haben. Im Alltag ist die Karte auch eher unpraktisch (kein NFC, stattdessen unsichere und nervige Unterschriften-Zahlung, mind. 3 Tage, bis Transaktionen online sichtbar sind).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Ramazan sagt:

      Kann ich genauso bestätigen.
      Anfangslimit 500 €, bisher drei Rechnungen bezahlt und bzgl. des Limits gab es keine Bewegung.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • J.F. sagt:

      Unterschrift kann sehr nützlich sein, wenn man in Fremdwährung bezahlt, und einem DCC aufgezwungen bzw. untergejubelt wird.

      Dann braucht man einfach nicht unterschreiben, und der Zahlvorgang wird nicht abgeschlossen. Als nächstes Beschwerde bei Kassierer/Geschäftsleitung/Mastercard.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
      • Alex sagt:

        Genau für sowas! Und klassicherweise haben Kreditkarten eben „Unterschrift“, ist auch bei VR/Sparkasse Kreditkarten so.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  17. Benedikt sagt:

    Hallo!

    Ich habe die Karte jetzt seit 3 Monaten und diese Woche das dritte mal die Rechnung vollständig bezahlt. Allerdings habe ich seit 3 Monaten ein Limit von 50€, damit kann ich nicht wirklich viel anfangen. Die Karte habe ich jeden Monat zu knapp 100% ausgenutzt und sofort bei erhält der Rechnung wieder vollständig ausgeglichen.
    Den Vertrag habe ich auch gleich am Anfang unterschrieben und zurück geschickt.
    Mache ich da irgendetwas falsch? Ich bin Student und bei meiner Hausbank habe ich auch eine Kreditkarte, die aber sofort ein Limit von 2250€ hatte.
    Würde mich über ähnliche Erfahrungen freuen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Rolf sagt:

      Ruf doch einfach mal den Kundenservice an und beantrage eine Limiterhöhung am Telefon.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • Dominik sagt:

      Ich habe die Karte nun auch seit 2 Monaten. Bei mir ging das ohne Probleme, hatte von Anfang an erst 500€, nun nach bezahlen der 2ten Rechnung ging es auf 1.500€ hoch. Bin auch Student, daher würde ich einfach anrufen oder vllt mal schauen was in deiner Schufa drin steht 🙂

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • J.F. sagt:

        Zusätzlich zur SCHUFA würde ich auch eine Datenauskunft nach Paragraph 34 BDSG bei der Auskunftei „Creditreform“ bestellen.

        Dort nach Auffälligkeiten Ausschau halten.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Benedikt sagt:

          Hm ja das könnte ich mal machen, da sollte aber eigentlich nichts drinnen stehen. Ich hatte mal eine Mahnung und 2-3 fehlgeschlagene Lastschriften, also nichts schlimmes

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
        • Leser sagt:

          Creditreform und Boniversum gehören ja zusammen. Bei beiden kann man die Eigenauskunft bestellen- ist es dann egal, bei welcher?

          Oder führen diese Auskunfteien unterschiedliche Daten?

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
    • Alex sagt:

      Habe vllt auch mal Geld ab und bezahle sofort den Ausgleich via Überweisung (auch wenn es ein paar ct Zinsen kostet…) Dann sieht die Bank, dass du deine Finanzen im Griff hast.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Benedikt sagt:

        Danke für den Tipp! Zufälligerweise habe ich gestern wirklich Geld mit der Karte abgehoben, vielleicht hilft das ja

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  18. michael sagt:

    Habe die Karte ca. einen Monat mit 100 euro Vefügungsrahmen (ausgenutzt).
    Komplet Rückzahlung per Überweisung
    Nach einem Monat erhöhung auf 800€.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  19. Elreico sagt:

    Ich bin auch mit einem Limit von 100€ angefangen, erst nach ein paar Monaten (und beglichenen Karteneinsätzen) wurde das Limit zunächst auf 800€ heraufgesetzt. Schließlich habe ich jetzt ein Limit von 1800€. Manchmal braucht es einfach auch etwas Zeit…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Benedikt sagt:

      Danke für die Antwort! Würde das Limit automatisch angehoben oder mussten Sie nachfragen?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Elreico sagt:

        Das Limit wurde automatisch angehoben, aber wie gesagt: Höchstens in quartalsweisen Schritten. Die Erhöhung zwischen 800€ und 1800€ dauerte sogar ein halbes Jahr, ohne Zwischenschritte versteht sich.

        Die Festlegung des Limits scheint aber je nach Kunde völlig unterschiedlich zu sein. So bekam meine Lebensgefährtin als Hausfrau bereits bei Beantragung ein Limit von 2000€ gewährt und dieses wurde sogar ohne Kartennutzung fast monatlich erhöht. Schwer zu sagen, nach welchen Kriterien hier entschieden wird.

        Den Kundenservice habe ich als sehr hilfreich in Erinnerung. Vielleicht genügt ja tatsächlich ein Anruf oder eine E-Mail, um das Limit auf ein vertretbares Maß heraufzusetzen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  20. Ricardo sagt:

    Bei mir wurde es in folgenden Schritten erhöht.

    50, 400, 1200, 2400 zuletzt auf 4800.

    Die Erhöhung von 50 auf 400 ging sofort. Von 400 auf 1200 hat es 4-5 Nutzungen gedauert. Die nächsten Erhöhungen gab es nach jeder voll bezahlten Abrechung.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  21. Julian sagt:

    Ich bin sehr zufrieden mit der Advanzia. Eine Kreditkarte, wie sie sein sollte. Wenn man seine Ausgaben unter Kontrolle hat, ist die Karte ein Muss.

    Anfangs hatte ich ein Kreditlimit von 50€ und ein gutes Jahr später wuchs das Limit auf 3000€. Ein Tipp meinerseits noch:

    Das volle Geld immer vor dem 5. Überweisen dann klappts eigentlich so gut wie immer. Sollte es mal nicht klappen, überweist man schon vor dem Rechnungsausstellungsdatum den vollen Betrag, sodass die Rechnung „0 Euro“ beträgt. Hat bei mir auch schon funktioniert.

    Man sollte auch wissen, wofür man die Karte benötigt. Ich verwende sie nahezu ausschließlich für Onlinekäufe. Denn Advanzia hat ein Sicherheitssystem und wenn man nicht aufpasst, wird man nahezu monatlich von der Sicherheitsabteilung angerufen. Hat man dann die Fragen nicht wie aus der Pistole parat so kann es passieren, dass die Karte permanent gesperrt wird.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  22. Jannik sagt:

    Hier ein Bericht zur Advanzia Bank, der nicht so positiv ist und was genau im Einzelnen passieren kann, wenn man nicht pünktlich zahlt. Fand ich sehr interessant.

    http://www.ciao.de/Advanzia_MasterCard_Gold__Test_8465660

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Girokonto ohne Gehaltseingang
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+