Kostenlos bis zu 1.000 Dollar pro Abhebung

Geld abheben in Kanada

Wie Sie aus unserer letzten Sonntagsmail wissen, waren wir auf Recherche-Reise in Kanada. Damit Sie es auf Ihrer nächsten Reise leichter haben, teile ich unsere Erfahrungen bezüglich Geldabheben in diesem Artikel mit Ihnen.

Ich weiß, dass einige unserer Stammleser auch schon in Kanada waren … so freue ich mich über zahlreiche Anmerkungen und Ergänzungen.

1. Meine Karten zum Geldabheben

Kreditkarten für die Kanada-Reise

Mit diesen Kreditkarten bin ich nach Kanada gereist.

Auf die Kanada-Reise habe ich alle drei Karten aus unserem Artikel „Die 3 besten Girokonten Deutschlands“ mitgenommen.

Zum Einsatz kamen die DKB Visa Card und die Comdirect Visa Card, wobei einmal die Comdirect und einmal die DKB den besseren Umrechnungskurs hatte. Aus jahrelanger Erfahrung weiß ich, dass sich das oft abwechselt und den Kohl nicht fett macht.

Nicht genutzt habe ich die Visa Card der ING-DiBa, da es sich um mein Backup-Konto handelt, welches ich mit einem großen Dispo ausgestattet habe für den Fall, dass die ersten beiden Konten zeitgleich nicht zur Verfügung stehen.

Kein Auslandseinsatzentgelt bei der Barabhebung (DKB/Comdirect)

Zudem berechnet die ING-DiBa ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75 Prozent des Abhebebetrages. DKB und Comdirect berechnen diese Gebühr nicht auf Barabhebungen, weswegen man mit diesen beiden Karten viel günstiger kommt.

Dieser Punkt dürfte insbesondere für unsere Leser, die Kunden bei den Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparkassen sind, interessant sein. Diese erheben nämlich regelmäßig zusätzlich die Abhebegebühr (das tun unsere Banken nicht) und das Auslandseinsatzentgelt. Also doppelte Gebühr!

2. Wo ist kostenlos Geld abheben möglich?

Kanada ist so ähnlich wie die USA ein Land, in dem das „direkte Kundenentgelt“ beim Geldabheben üblich geworden ist. Das heißt, der Geldautomat (dort ATM genannt), berechnet Ihnen beispielsweise 3 Dollar für die Abhebung.

Auf der Kreditkartenabrechnung stehen dann 103 Dollar statt der 100 Dollar, die der Automat ausgespuckt hat.

Aber keine Sorge: Jeder Automat zeigt das im Menü an und Sie können immer noch den Abhebevorgang abbrechen, wenn Sie diese Abhebegebühr nicht bezahlen wollen. Das ist fair und transparent.

ATM Fee in Kanada

Wenn Sie so einen Gebührenhinweis „ATM fee“ sehen, können Sie immer noch den Abhebevorgang abbrechen und einen anderen (kostenlosen) Automaten suchen.

Achtung vor dem „direkten Kundenentgelt“ (ATM fee)

Kreditkartenabrechnung der DKB von Kanada Reise

Mal angenommen, Sie hätten den Hinweis übersehen oder trotzdem die beispielhaften 100 Dollar abgehoben, dann würde Ihre Detail-Umsatzanzeige bei der DKB so aussehen.

2.1 Welche Automaten erheben keine ATM-Fee?

Um herauszufinden, welche Banken so eine Gebühr erheben und welche nicht, bin ich in zahlreiche Banken gegangen und habe dort mit den Leuten gesprochen und die Abhebung – meist nur bis zum Gebührenhinweis – selbst getestet.

Das Selbsttesten ist von Vorteil, weil nicht immer alle Auskünfte stimmen. Das ist keine kanadische Besonderheit, habe ich auch schon in den USA und natürlich auch bei Banken in Deutschland erlebt.

So erklärte man mir beispielsweise in der Bank of Montreal (BMO), dass ein Abheben mit Visa Card nicht möglich sei. Tatsächlich war auch kein Visa-Card-Logo auf dem Automaten zu finden. Die DKB Visa Card wurde aber anstandslos eingelesen und es bestand die Möglichkeit, Geld abzuheben. Den Vorgang brach ich allerdings beim Gebührenhinweis ab, da es unser Ziel war, Automaten zu finden, bei denen man kostenlos Bargeld abheben kann.

ATM Bank of Montreal

Unser kleiner Assistent fotografiert gerade, dass am ATM der Bank of Montreal kein Visa-Logo klebt. Eine Abhebung von bis zu 400 Dollar bei einer Gebühr von 3 Dollar wird vom ATM trotzdem angeboten.

2.2 Das Ergebnis meiner Recherche finden Sie in dieser Tabelle:

Bank ATM-Fee maximaler Abhebebetrag
Scotiabank kostenlos 1.000 Dollar
TD Canada Trust kostenlos 300 Dollar
ATM an der Tankstelle gebührenpflichtig
(aktuell $1,75)
keine Angabe
DC Bank (im Hotel) gebührenpflichtig
(aktuell $2,50)
keine Angabe
Bank of Montreal gebührenpflichtig
(aktuell $3,00)
400 Dollar
Royal Bank of Canada gebührenpflichtig
(aktuell $3,00)
200 Dollar

In der rechten Spalte steht manchmal „keine Angabe“, weil mir erst, als ich mein eigenes Bankkonto in Kanada eröffnete und für die kostenlose Kontoführung eine Minimumeinzahlung von 2.000 Dollar zu machen hatte, auffiel, dass so eine Angabe interessant sein könnte.

Für Leute, die regelmäßig Kanada bereisen oder das künftig vorhaben, könnte tatsächlich eine Kontoeröffnung im Land Sinn machen. Wie das bei mir funktioniert hat, können Sie in diesem Artikel auf unserem Schwester-Portal nachlesen: Kontoeröffnung in Kanada.

2.3 Empfehlung: Geldabheben über die Scotiabank

Zum Abheben von Bargeld in Kanada empfehle ich die Automaten der Scotiabank, weil sie

  • gebührenfrei sind
    Somit ist die Bargeldabhebung für unsere Leser mit DKB oder Comdirect Visa Card komplett kostenlos, da beide Banken auf eine eigene Abhebegebühr in Kanada verzichten sowie beim Bargeldabheben keine Auslandseinsatzgebühr berechnen!
  • mit 1.000 Dollar die höchste Abhebesumme erlauben
    Vor allem interessant für Leute, die mehr Bargeld benötigen und deswegen nicht von einem Automaten zum anderen fahren wollen, insbesondere nicht, weil die Anzahl der gebührenfreien Automaten begrenzt ist (siehe Tabelle oben).

2.4 Alternative?

Wenn man weniger Bargeld auf einen Schlag benötigt, kommt auch noch die kostenlose Abhebung an Automaten der TD Canada Trust infrage. Die anderen Banken sollte man nur im Notfall nutzen. So ist es mir passiert, als ich in einem kleinen Ort eine Arztrechnung nur cash bezahlen konnte. In diesem Ort gab es nur die Filiale der Royal Bank of Canada. In diesem Fall habe ich gerne die 3 Dollar Gebühr bezahlt (siehe Foto oben).

Die Royal Bank of Canada hat die größte Verbreitung im ganzen Land und beinahe in jedem nennenswerten Ort eine Filiale. 😉

Möchte man gebührenfrei Abheben, wechselt man am besten zu maps.google.de und gibt dort „ATM Scotiabank“ oder „Scotiabank branch“ ein und bekommt alle in der Nähe liegenden Möglichkeiten angezeigt.

ATMs der Scotiabank via Google

Geldautomaten-Suche über Google. Einfach ATM + Bankname eingeben und auf der Karte scrollen.

3. Besonderheiten bei der Bargeldabhebung

Erwähnenswert ist, dass Automaten in Kanada grundsätzlich nur 20 Dollar-Noten ausgeben. Das ist natürlich für die Banken effizient, denn sie brauchen den Automaten nur mit einer Geldkasse bestücken.

Das heißt für Sie aber auch, dass Sie ein dickes Geldbündel mit sich herumtragen, wenn Sie 1.000 Dollar abheben, wie sie gleich im Video sehen werden:

Kennen Sie schon unseren Youtube-Kanal, in dem Sie weitere Videos finden?

Der größte Geldschein in Kanada ist die 100-Dollar-Note. Die kleinste Stückelung sind 5 Dollar.

Automaten der Royal Bank of Canada können teilweise auch 50-CAD-Scheine ausgeben. Wegen der Gebühren und der niedrigen Abhebesumme macht es für uns aber wenig Sinn.

Sie können aber gerne mit dem Geld vom Automaten die Filiale betreten und freundlich um einen Umtausch in größere Scheine bitten. Das Abheben mit der Kreditkarte am Schalter ist nicht zu empfehlen, weil das bei unseren deutschen Banken nicht mehr kostenfrei ist!

Die Filialdichte ist in Kanada trotz der weiten Entfernungen auffällig gut. Man kann im Land nicht immer, aber bei den meisten „Points of Sale“ mit Bargeld, Kreditkarte oder Scheck (kanadischer Scheck) gleichberechtigt zahlen.

Bargeldzahlungen machen häufig Sinn!

Es bleibt also Ihnen überlassen, welchen Weg der Zahlung Sie wählen. Aktuell macht häufig das Abheben von Bargeld Sinn, weil die meisten deutschen Kreditkarten bei der Kartenzahlung in Kanada ein Auslandseinsatzentgelt erheben.

Hier für Sie unsere Übersicht von Karten ohne Auslandseinsatzentgelt.

Nach den Reaktionen auf unseren letzten Blogpost bin ich sehr zuversichtlich, dass die DKB noch in diesem Jahr ihr Auslandseinsatzentgelt abschafft.

4. Zum Abschluss

… möchte ich Sie – auch falls Sie vorzugsweise Kartenzahler sind – ermuntern, mindestens ein Mal in Kanada Bargeld abzuheben, denn die Geldscheine unterscheiden sich auf interessante Weise von unseren Euronoten.

Sie fassen sich anders an (schwierig zu beschreiben, aber irgendwie glatter bis rutschiger). Zudem haben Sie diese fühlbaren Punkte der Blindenschrift integriert und sind zu etwa einem Achtel durchsichtig!

Mir persönlich gefallen diese Noten der Bank of Canada sehr gut!

20 CAD Banknote

An Punkt 1. können Sie die Blindenschrift erfühlen und an den Stellen 2a. und 2b. sind die Geldscheine durchsichtig.

Fragen und Ergänzungen?

Das Kommentarfeld am Ende des Artikels ist für Ihre Fragen und gerne auch Ergänzungen, Tipps und Aktualisierungen freigeschaltet. Ich freue mich auf Ihr Engagement, vielen Dank!

Geld abheben in verschiedenen Ländern:

Bosnien | Kanada | Lettland | Polen | Tschechien | Schweiz | Ukraine | Ungarn | USA
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.6/5 (10 votes cast)
Geld abheben in Kanada, 4.6 out of 5 based on 10 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Endlich Geld

32 Kommentare zu “Geld abheben in Kanada”

  1. Andy sagt:

    Hy,

    danke – eine sehr hilfreiche Recherche.
    Gibt es ähnliche Auflistung auch für die USA?

    Gruß
    Andy

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Für die USA ist das etwas schwieriger, weil es dort viel mehr Banken gibt und wohl keine in wirklich allen Bundesstaaten vertreten ist.

      Bei meiner nächsten USA-Reise werde ich mich aber dem Thema annehmen!

      Insbesondere seit dem unsere Lieblingsbanken die Erstattungen eingestellt haben, ist es wichtig den Fokus darauf zu haben:
      – wo kann ich möglichst hohe Summen in bar abheben
      – wo gibt es Automaten ohne Surcharge.

      Das Thema gefällt mir gut und wird bei nächster Gelegenheit angegangen. In der Zwischenzeit freue ich mich natürlich über Tipps und Erfahrungen anderer smarten (amerikareisender) Bankkunden 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
  2. Volker sagt:

    Kurze Frage bzgl. des Bargeld-Abhebens mit der DKB Visa Card:

    Wird der abgehobene Betrag unmittelbar mit dem zugehörigen DKB-Giro verrechnet oder erscheint die Abhebung als Kreditkartenumsatz auf der monatlichen Abrechnung?

    Vielen Dank!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  3. Jürgen sagt:

    Hat jemand Infos, wie es bei den Automaten an den Flughäfen aussieht. Normalerweise versorge ich mich immer da mit Geld. Ende Oktober lande ich in Toronto…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Hervorragende Frage! Wer kann helfen?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Human sagt:

        Ich war sehr oft in Toronto Flughafen aber mir sind nicht ATMs aufgefallen. Vielleicht habe ich sie bisher übersehen aber Fakt ist, dass wenn es welche, gibt dann aber nicht viele. Ich kenne kaum Automaten, die keine Gebühr verlangen von daher wenn Du welche im Flughafen finden, solltest dann sehr wahrscheinlich mit den besagten Gebühren.
        Gute Reise.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gregor sagt:

          Bisher kenne ich nur einen Linienflughafen, auf dem es keinen ATM gibt. Generell gibt es dort welche und oft auch so, dass sie gefunden werden. Schließlich möchten man, dass die Reisenden sie benutzen.

          Nun kommt es auf das Reiseland an: Es gibt Ländern, an denen die teuersten Automaten prominent an den Flughäfen oder anderen touristischen Orten stehen, um über zusätzliche Kosten Geld an Reisenden zu verdienen. Allerdings ist mir das in Nordamerika noch nicht aufgefallen. Betrifft vor allem Osteuropa. In Nordamerika sind es hauptsächlich Automaten von großen Geschäftsbanken. Bestimmt werde ich das nächste mal mehr auf die Automaten am Flughafen achten und darüber berichten.

          Vielen Dank für deine Ergänzungen!

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
  4. Human sagt:

    Hallo Gregor,

    Danke für Deinen Beitrag. Eine Frage habe ich wegen die 3 Dollar Gebühr die beim Abheben vom Geld von den ATM’s von den meisten Banken verlangt wird. Wird diese Gebühr von DKB wieder erstattet? Und wenn ja muss ich dafür einen Antrag bei der DKB stellen?

    Danke und weiterhin eine schöne Reise

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die DKB erstattet seit dem 1.6.2016 solche Gebühren nicht mehr – deswegen diesmal mein Fokus darauf Automaten zu finden, bei denen solche Gebühren nicht anfallen. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Human sagt:

        Danke Gregor für die schnelle Antwort. Die Entscheidung seitens DKB finde ich aber sehr bedaurlich die Gebühren nicht mehr zu erstatten.
        Alles Gute und weiterhin einen schönen Urlaub ?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  5. Melania sagt:

    Hi!

    Wohl etwas zu spaet, aber hier mein Beitrag. 🙂

    Am Flughafen Pearson in Toronto kenne ich einen Geldautomaten, gleich wenn man raus kommt, wo die vielen Leute auf einen warten, von der Canadian Imperial Bank of Commerce (CIBC) und mit der DKB-Visa-Card kann man da gebuehrenfrei Geld abheben. (Leider kann ich nicht sagen ob es einen maximal Betrag fuer das kostenlose abheben gibt.)

    Ich hoffe das hilft fuer die Zukunft.

    Gruss,
    Melania

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vielen Dank für diesen Tipp! Wird bestimmt künftig einigen Leuten helfen, die nach guten Möglichkeiten zum gebührenfreien Abheben von Geld in Kanada suchen 🙂

      Wir haben regelmäßig Leser auf dem Artikel und freuen uns über weitere Tipps. Gerne auch mit Beweis-Foto 😉

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Gunnar sagt:

      Hallo zusammen,

      da ich in gut 4 Wochen ebenfalls nach Toronto fliege, war diese Seite bisher sehr hilfreich.

      Zu Melania:
      Auf der Homepage der CIBC habe ich bzgl. Einsatz fremder Karten folgendes gefunden:

      What are the fees to withdraw funds from CIBC ATMs?

      For bank account withdrawals:

      When you use a CIBC or President’s Choice Financial ATM: No fee.
      When you use a non-CIBC ATM that displays the Interac symbol: A transaction fee may apply. Some ATMs may charge an extra fee.
      When a non-CIBC client uses a CIBC or PCF ATM: A surcharge fee is applied.

      These fees are in addition to regular account service charges.

      For credit card cash advances, a cash advance fee applies for each withdrawal and interest is charged from the date the advance is taken. Contact 1-800-465-2422 to find out current CIBC credit card fees and interest rates.

      Deshalb verwirrt es mich, dass du offensichtlich keine Gebühr bezahlt hast. Vielleicht hat sich das auch kürzlich geändert.

      Ich habe in Googlemaps für den Bereich Airport Pearsons einmal ATM eingegeben. Heraus kam eine große Anzahl von Geldautomaten verteilt über den gesamten Flughafen, die aber ausschließlich von der CIBC gestellt werden.

      Vielen Dank für diese Seite und weiter so

      Gunnar

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  6. Hannes sagt:

    Weiss jemand, ob es günstiger ist mitgebrachte Euros umzutauschen als Canadadollars am Automaten zu holen? Wenn ja: gibt es ausser Banken andere Tauschmöglichkeiten und gibt es Unterschiede bei den Konditionen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Das Abheben am Geldautomat ist günstiger.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Manfred sagt:

        Wie sind denn so die Wechselkurse beim Abheben mit Visakarte? Günstiger oder schlechter als bei Barumtausch?

        Ich habe gestern für 1000 Euro bar 1418 kanadische Dollar bei Toronto Dominion erhalten. Es gab zwar keine Umtauschgebühr, aber der allgemeine Kurs im Internet lag bei 1498 CAD. TD hat also 80 Dollar oder 5,5% einbehalten, was ich als sehr viel empfinde.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
      • Sebastian sagt:

        Würde da mal in China Town jemand fragen. So viel ich weiss tauschen Chinesen ihr Geld fast immer vor der Reise in Kanada in Person. Glaube, da gibt es wirklich günstige Orte. Kann aber auch sein, dass die Kanadischen Karten so schlechte Kurse im Ausland haben, dass die Wechselstuben attraktiv werden.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  7. Su sagt:

    Hallo, ich besuche diese Seite regelmäßig bevor oder während meiner Reisen und fand das bisher immer sehr hilfreich. Danke.
    Doch nun bin ich aktuell in Kanada und habe Schwierigkeiten mit der DKB Kreditkarte. Die Versuche in der ersten Woche am ATM Geld abzuheben, waren sehr kompliziert und meist erfolglos. Mein Konto wurde mit den Beträgen der „Versuche“ belastet. Das hatte zur Folge, dass ich, ohne es zu wissen, mein Tageslimit ausgeschöpft hatte, und auch an anderen ATMs kein Geld bekam.

    Ich kann die gebührenfreie Abhebung bei der TD Bank nicht bestätigen und habe bislang bei der Scotiabank keinen cent am ATM bekommen.

    Grüße
    Su

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  8. Robert sagt:

    Bin seit zwei Tagen in Kanada und musste leider feststellen, dass mittlerweile ALLE Banken eine Gebühr erheben. Beim ATM im Hostel sind es 2,50 CAD, ansonsten überal – auch bei der Scotiabank und Canada Trust – 3 CAD. Bei Canada Trust konnte ich immerhin 1.000 CAD abheben und eine Gebühr von 3 Promille ist für mich verkraftbar…

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  9. Fabian sagt:

    Die Gebührenerhebung (3 CAD) bei der TD Bank kann ich bestätigen. 1.000 CAD abzuheben, war allerdings kein Problem.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  10. Sebastian sagt:

    Evtl. noch anzumerken: Währen meinem Austausch in Montreal hatten einige ein Konto bei der Deutschen Bank, diese konnten bei der Scotiabank kostenlos abheben (Global ATM Alliance) und hatten allesamt immer 50 CAD-Scheine in der Tasche. Ich hatte ein Konto bei der RBC und hatte meine Miete von 500 CAD immer mit 25 einzelnen Scheinen bezahlt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  11. Sebastian sagt:

    Noch ein Tipp für Schweizer: Bei der Postfinance im Plus Paket ist die Abhebung fast immer kostenlos (über das Plus-Netzwerk). Wechselkurse sind dafür sicherlich schlechter, also wird man am Ende einfach dort die Zeche bezahlen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  12. Gregor sagt:

    Irgendwann hatte mich mal jemand angeschrieben, dass man nicht mehr als DKB-Kunde bei der Scotiabank gebührenfrei Bargeld abheben kann – also ohne ATM-Gebühr.

    Das habe ich nun selbst wieder getestet und die 1.000 Dollar sind anstandslos und ohne ATM-Gebühr – wie oben im Artikel beschrieben – herausgekommen.

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
  13. Sasha Klotz sagt:

    Wie sieht das eigentlich aus, wenn ich bei dem Tochterunternehmen TD Bank (US Bank) Kunde bin. Ist dann die Auszahlung bei TD Canada Trust auch kostenlos?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Hey, hey! Wir können nicht die Konditionsverzeichnisse von allen Banken auf der Welt kennen. Vielleicht möchten Sie einfach selbst bei Ihrer Bank nachschauen bzw. nachfragen?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  14. Laura sagt:

    Hey,
    ich bin momentan in Kanada und würde gerne von hier aus Geld auf mein Konto einzahlen. Geht das überhaupt?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Gehen tut beinahe alles. Ob es sinnvoll oder wirtschaftlich ist, ist etwas anderes. Hätte ich in Kanada kanadisches Bargeld, welches ich auf mein DKB-Konto einzahlen müsste, würde ich:
      a) ein lokales Bankkonto eröffnen
      b) das Geld dort einzahlen
      c) mich bei TransferWise anmelden
      d) mit TransferWise die Überweisung durchführen (parallel zu dieser Anleitung).

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  15. Gregor sagt:

    Aktualisierung und Bestätigung der besten Option in Kanada Geld abzuheben

    1) Gute Nachricht: Die Scotiabank zahlt nach wie vor bis zu 1.000 kanadische Dollar pro Vorgang ohne ATM-Fee aus.

    2) Ich habe gleich hinter einander mit der DKB und der Comdirect Visa Card jeweils 700 Dollar abgehoben (leider nicht die Maximal-Summe von 1.000 Dollar, weil die Comdirect ein tägliches Abhebelimit von 600 Euro hat – bei der DKB sind es 1.000 Euro).

    Geld abheben in Kanada Test

    Bei der DKB kosteten mich die $700 genau 474,06 Euro:

    Geld mit der DKB Visa Card in Kanada abgehoben

    Mit der Comdirect Visa Card bin ich 90 Cent teurer gefahren:

    Geld mit der Comdirect Visa Card abgehoben

    Fazit: Ich bin froh und dankbar über die DKB Visa Card – mit ihr hebe ich scheinbar dauerhaft günstiger aber (wechselkursbedingt) und kann mehr Geld aus dem Automaten bekommen, weil das tägliche Abhebelimit fast doppelt so hoch ist wie bei der Comdirect.

    Versprechen an meine Leser: Auch nächstes Jahr werde ich den Test in Kanada wiederholen!

    VN:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Kreditkarte
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+