Gebührenfalle leicht umgehen

Geld abheben in Kroatien

Statt wie sonst üblich auszutesten, mit welcher unserer Top-Bankkarten Sie den besten Wechselkurs erhalten, mache ich es für Sie kurz und zeige Ihnen den Automaten-Trick, auf den immer noch über 95 Prozent aller Bankkunden hereinfallen und rund 10 Prozent versteckte Gebühren zahlen (ohne es zu merken).

Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie Ihre aktuelle Bankkarte behalten können und trotzdem wesentlich günstiger Geld abheben als die Masse. Dazu brauchen Sie nicht mal unseren langjährigen Testsieger DKB Visa Card beantragen. Einverstanden?

Masse: 150 € (Gegenwert) abheben und 15 € Gebühren zahlen!

Glauben Sie nicht?

Sehen Sie selbst:

Geld abheben in Kroatien

Angenehmerweise bieten die meisten Geldautomaten in Kroatien ein deutschsprachiges Menü an.

Sie wollen beispielsweise 1.000 Kuna (HRK) am Geldautomaten am Flughafen oder in der Innenstadt abheben und bekommen diese Anzeige präsentiert.

Was denken Sie? Was tun Sie?

Prüfen Sie den Wechselkurs schnell am Smartphone nach?

Vermutlich nicht, denn wenn ein Automat zu lange ohne Eingabe bleibt, wird der Abhebevorgang abgebrochen. Außerdem können Sie ihn sowieso nicht verhandeln oder ändern.

Psychologisch ist diese Anzeige so „gestylt“, dass die meisten Bankkunden ein gutes Gefühl haben und dem Automaten vertrauen, dass das schon passen wird.

Wir sehen die Elemente:

  • gewünschter abzuhebender Betrag
  • Welchselkurs HRK zu EUR bis auf sechs Nachkommastellen
  • Provision, die natürlich bei 0,00 % liegt und wo bei vielen Inhabern von Kreditkarten mit kostenloser Barabhebefunktion (z. B. Barclaycard) die Idee in den Kopf schießt: Das Abheben ist ja wirklich kostenlos!
  • umgerechneten Betrag in Euro (so wie er später bei Ihnen auf dem Kontoauszug erscheinen wird)

Passt es?

Für die meisten: Ja und sie haben ein gutes Gefühl dabei. Insbesondere, wenn Sie später auf dem Kontoauszug oder bei der sofortigen Umsatz­benachrichtigung per Push-Nachricht, wie die DKB es ihren Kunden bietet, exakt denselben Betrag abgebucht in den Umsätzen sehen.

Wo ist der Fehler?

Der Wechselkurs ist extrem miserabel!

Auch wenn der Wechselkurs noch so schön präsentiert worden ist, er ist miserabel! Er ist um rund 10 Prozent schlechter als hätte Ihre Hausbank die Umrechnung übernommen. Ich mache hier bewusst keinen Vergleich zu einem in der Realität nie zum Tragen kommenden Internetwechselkurs, sondern zeige Ihnen die Abbuchung von meiner DKB-Kreditkarte:

Geld abheben in Kroatien mit der DKB Visa Card

14,01 € Differenz (149,45 € − 135,44 €)

Ist das kostenlos?

Wie viel hätten Sie oder haben Sie im Urlaub an solchen Automaten schon draufgezahlt?

Was ist die Lösung?

Sie müssen immer das Angebot des Geldautomaten ablehnen!

Ich habe noch nie ein Wechselkursangebot eines Geldautomaten gesehen, welches günstiger als meine Hausbank war.

Sie wählen bitte immer ohne Konvertierung abheben aus und dann müssen Sie stark bleiben, denn der Automatenbetreiber hat in diesem Fall noch eine Anzeige für Sie, die als Ziel hat, Sie zu verunsichern und doch noch dazu zu bewegen, in seine „Wechselkursfalle“ zu tappen:

Geld abheben in Kroatien Warnung

Natürlich ist dieser Bildschirm ebenso auf Wirksamkeit getestet und besonders gestylt.

Fällt Ihnen das Achtung-Symbol auf? Es soll Sie in erhöhte Alarmbereitschaft versetzen, auf der einen Seite Angst vor einem Fehler erzeugen und Ihnen andererseits eine „Garantie“ anbieten.

Bitte bleiben Sie stark. Sie wissen doch dank dieses Artikels (gerne den Link weitergeben!), dass Sie richtig liegen.

Wer die „Garantie“ wählt, zahlt im Schnitt 10 % mehr!

Wenn Sie einzig diesen Tipp beherzigen, sparen Sie sich bei – über die Reise verteilt – 1.000 Euro Barabhebungen rund 100 Euro an „versteckten“ Gebühren.

Man spricht von versteckten Gebühren, wenn man darstellt, dass es keine gibt (0,00 Prozent Provision), der Wechselkurs jedoch prozentual deutlich schlechter ist als marktübliche Kurse.

Das ist vollkommen legal, wie auch Christian Funke in seinem Beitrag Dynamic Currency Conversion (DCC) schreibt.

Es liegt an uns Bankkunden und an solchen Portalen wie DeutschesKonto.ORG, sich darüber zu informieren und eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen.

Wie überall im Leben gilt auch bei Banken: Man muss nicht jedes Angebot annehmen und es wird einen niemand außer man selbst vor schlechten Entscheidungen bewahren.

Bitte empfehlen Sie unseren bebilderten Artikel an Leute weiter, von denen Sie wissen, dass eine Kroatien-Reise geplant ist. Könnte positiv auf Sie abfärben. 🙂

Das hier Beschriebene trifft darüber hinaus auf viele Länder in Europa zu, deren Währung nicht der Euro ist. Einer der am häufigsten empfohlenen Beiträge ist der über das Geldabheben in Ungarn.

Geldautomaten am Flughafen Zadar

Geldautomaten gibt es am Flughafen jede Menge. Aber sie nehmen sich nichts in puncto „Fairness“. Es liegt an Ihnen, wie viel Sie tatsächlich für eine Abhebung bezahlen.

Reise nach Kroatien

Abschließend noch: Bitte schließen Sie nicht von den Geldautomaten auf die Herzlichkeit der Menschen und die Schönheit des Landes. Kroatien ist ein wunderschönes Land. Im Rahmen unseres Aufsteiger-Trainings haben wir uns hier zu einer Workation organisiert.

Günstige Flüge sind aus vielen deutschen Städten nach Kroatien verfügbar (Sommer­flugplan).

Ryanair Memmingen

Falls Sie von Memmingen nach Kroatien fliegen, ergibt es sich vielleicht, dass sie vorher in unserem Büro vorbeischauen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Reise!

Fragen und allgemeiner Austausch über das Abheben am Geldautomaten oder weitere landesbezogene Tipps zu Kroatien gerne über die Kommentar­funktion! Ich freue mich darüber, mit unseren smarten Bankkunden ins Gespräch zu kommen. Danke!

Häufig gelesen, gerne kommentiert:

Geld abheben in verschiedenen Ländern:

Bosnien | Honduras | Kanada | Kroatien | Lettland | Polen | Tschechien | Schweiz | Ukraine | Ungarn | USA

Video zum Artikel: Geld abheben in Kroatien

Schon unseren Youtube-Kanal abonniert?
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (9 votes cast)
Geld abheben in Kroatien, 5.0 out of 5 based on 9 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Empfehlung

Die besten Zweitkonten aus unserer Community

18 Kommentare zu “Geld abheben in Kroatien”

  1. Seb sagt:

    Ähnlich ist es übrigens bei Paypal. Wer mit PayPal in einer anderen Währung als Euro bezahlt (weil er beispielsweise irgendwelche Waren oder Dienste von Anbietern außerhalb des Euro-Raumes in Anspruch nimmt), steht gleich vor mehreren Fallen.

    1. Hat man bei Paypal nur sein Bankkonto hinterlegt, muss vor der Lastschrift immer in Euro umgerechnet werden, da das eigene Bankkonto ja in Euro geführt wird. Die Umrechnung nimmt Paypal gerne vor … und schlägt einen kräftigen Aufschlag hinzu, ähnlich wie im Beispiel des obigen Geldautomaten. Deaktivieren kann man das nicht.

    2. Wer schlau ist, hinterlegt aber auch eine Kreditkarte und achtet darauf, dass Belastungen in anderen Währungen als Euro über die Kreditkarte abgerechnet werden. Kreditkarten können mit allen konvertierbaren Währungen belastet werden. Hat man bspw. die VISA-Karte der DKB fallen dafür keinerlei Gebühren an.

    Puhh, erste Falle gemeistert. Aber VORSICHT, Paypal ist clever. Standardmäßig rechnet Paypal auch hier in Euro um … mit einem erheblichen Aufschlag. Wer das nicht möchte (und das sollte niemand wollen), muss zuvor eine Einstellung ändern. Aber wo finde ich die? Die Paypal-Hilfe schweigt dazu.

    Paypal hat diese Einstellung derart versteckt, dass sie die allermeisten Kunden niemals finden werden. Momentan findet man sie, indem man sich in Paypal einloggt und dann die URL https://www.paypal.com/de/cgi-bin/webscr?cmd=_profile-merchant-pull-funding&buyer_hub aufruft. Dort neben der Kreditkarte dann „Umrechnungsoptionen“ auswählen Auf der folgenden Seite kann man dann die Währungsumrechnung deaktivieren.

    Ohne die URL geht es so: Zuerst einloggen. Dann im oberen Bereich das Zahnradsymbol auswählen. „Zahlungen im Einzugsverfahren“ anklicken. Links unten dann „Zahlungen im Einzugsverfahren verwalten“ auswählen. Und dann noch mal „Verfügbare Zahlungsquellen festlegen“ klicken.

    VA:F [1.9.22_1171]
    12
    • Martin sagt:

      Seb, tausend Dank für diesen klasse Tipp! Den Trick an den Automaten kannte ich schon, aber dass Paypal mich genauso hereinzulegen versucht – und es obendrein bisher erfolgreich getan hat – war mir nicht klar!

      Vielen Dank auch für die Anleitung. Ohne sie ist die Einstellung tatsächlich fast nicht zu finden.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
    • stefsch sagt:

      Aha, danke für den „Deep-Link“ zum Abschalten von DCC bei Paypal. Das ist ja ziemlich dreist und müsste gegen die Visa-Regeln (siehe Beitrag unten) verstoßen, da ja DDC fest voreingestellt ist und bei einem entsprechnden Fremdwährungskauf bestimmt kommentarlos angewendet wird. Ist bei mir zwar noch nicht vorgekommen (Fremdwährungskauf auf Paypal), sollte aber jetzt zuverlässig verhindert werden, wenn man dort den „unteren Button“ auswählt…..hoffentlich

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
    • Keitaro sagt:

      Vielen Dank für diesen Tip!

      Diese versteckte Option kannte ich noch nicht und sie war bei mir auch von PayPal zu meinem Nachteil eingestellt.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
    • Gregor sagt:

      Super, ebenfalls großen Dank von mir! Sehr mehrwertig und nützlich für viele aus unser Community!

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
    • Christian sagt:

      Wer bei „mydealz“ mal ab und zu reinschaut, kennt das mit PayPal. Dort wird es bei jeder PayPal-Transaktion in nicht EUR empfohlen einzustellen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  2. Gerd sagt:

    Was die Sache hier noch komplizierter macht:
    Der Kurs wird (logischerweise) aus kroatischer Sicht dargestellt.
    Wer also schnell direkt vor der Abhebung eine Onlineabfrage auf einer deutschen Internetseite durchführt, wird den Kurs mit 7,xx angezeigt bekommen – also dem Kehrwert !
    Der oben genannte Kurs von 0,149448 entspricht in deutscher Schreibweise 6,69129 (bei Gregor wurde mit 7,383597 abgerechnet).
    Mein Tip: vorher (vielleicht schon vor dem Urlaub) den Kurs in landesüblicher Schreibweise googeln und im Handy abspeichern !
    Den fast aktuellen Kurs, den die DKB abrechnet, ist übrigens auf misc.firstdata.eu/CurrencyCalculator/fremdwaehrungskurse/calendar unter VISA zu ersehen !

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  3. Schnikkers80 sagt:

    Wieder mal ein wichtiger Beitrag kurz vor der Urlaubszeit. Bei durchschnittlich 10%schlechteren Kurs kann man ja im Urlaub so einiges mehr unternehmen.

    MFG

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  4. stefsch sagt:

    Hier habe ich mal die aktuellen „Visa Core Rules and Visa Product and Service Rules“, siehe https://www.visa.co.uk/dam/VCOM/regional/ve/unitedkingdom/PDF/visa-in-europe/visa-public-rules-14-april-2018.pdf gefunden.
    Nach meinen bescheidenen Kenntnissen in Banker- und Juristenenglisch, scheint DDC unter bestimmten geregelten Bedingungen (man muss die freie Auswahl haben usw.) erlaubt zu sein. Aber wer soll das wie rechtssicher nachweisen? Siehe ab Seite 413ff. Die Frage ist, warum erlaubt Visa überhaupt solche „Gaunermethoden“ zu ungunsten ihrer Kunden? Das fällt doch auch auf Visa zurück!? Und warum regelt nicht wenigstens die EU das Kreditkarten-Roaming, wie beim Handyroaming auch?
    Eine unschöne Sache, die uns schon mal einen Ausblickt erlaubt, was passiert wenn das Bargeld erstmal abgeschafft ist. Dann wird jeder Händler seinen Phantasie-„DCC“-Aufschlag kassieren, sicher auch in der Eurozone….

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  5. Gregor sagt:

    Wenn jemand nachträglich an Hand des Belegs überprüfen möchte, ob der die teuere oder die günstige Variante gewählt hat, hilft dieses Bild:

    Abrechnung Geldautomat

    Ist „transparent“ der Wechselkurs ausgewiesen, war das die teurere Variante.

    Beim nächsten Mal den anderen Button zum Abheben nutzen. 😉

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
  6. Phil sagt:

    Ich kenne die Problematik und bei obigem Screenshot hätte ich sofort auf „annehmen ohne Kovertierung“ gedrückt.

    Trotzdem hatte ich bereits ähnliche Probleme mit einem Automaten von euronet in Rumänien, der mir diese Auswahl gar nicht gegeben hat. Erst auf der Quittung stand hinterher ein entsprechender Text, der vorher nie auf dem Bildschirm zu sehen war. Keine Ahnung ob das eine üble Masche war oder ob die Mist gebaut haben beim Einpflegen der deutschen Übersetzung.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Daniel P. sagt:

      Ich vermute die schlechte Übersetzung ist so gewollt. Manchmal versteht man gar nicht welchen Knopf man wählen muss um keine Konventierung zu erhalten. Und wenn man den zufälligerweise doch mal gefunden hat, verlangt der ATM plötzlich eine Automatengebühr von 3-4 EUR.
      Am Besten einen großen Bogen um die Automaten von Euronet machen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
  7. Mario sagt:

    Es gibt die „Visa Travel tools App“ dort findet man den aktuellen Visa Kurs sowie auch eine Geldautomaten Suchfunktion mit Navioption, im Urlaub oder auf Reisen ein sehr gutes Tool, Mastercard rechnet etwas Anders ab, die meisten Banken auch 2. stelle hinter dem Komma… aber bis auf ein paar Cent ist es sehr genau und man weiss sofort den Gegenwert! Betrag ist beliebig einzugeben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • hk sagt:

      Wollte diese App benutzen: App funktioniert leider nicht. Es gibt viele Kommentare, die das bemängeln. Schade und peinlich für Visa, da es nicht mein Vertrauen bestärkt Visa würde die Technik beherrschen und damit die Sicherheit des Geldverkehrs erhöhen…

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  8. hk sagt:

    Kein Grund zur Aufregung – nur ein weiterer Grund seinen normalen Menschenverstand anzuwenden:
    WER GARANTIE WILL, ZAHLT IMMER MEHR!
    Hier sind es ca. 10%…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  9. Mohammed sagt:

    Um die Übersicht zu behalten habe ich mir auf das Handy folgende PDF hinterlegt. So checke ich vorher im Zweifel ob keine Kosten entstehen.
    Vielleicht geht das auf Eurer Seite auch eleganter.

    Wer verbesserungspotential erkennt gerne her mit den Tipps. 🙂

    —————————————
    Womit zahle ich wo und was?

    Bargeld in Euro
    DKB Visa mind. 50€.
    Comdirect GiroKarte CashGroup mind. 50€ (Konsum).
    N26 (Business) Mastercard.

    Kartenzahlung mit Euro
    Advanzia Gold Mastercard.
    1. Alternative DKB Visa.
    2. Alternative Comdirect Giro&Visa (Konsum).
    N26 (Business) Mastercard.

    Bargeld nicht Euro
    DKB Visa mind. 50€.
    Alternative Comdirect Visa (Konsum) kein Mindestbetrag.

    Kartenzahlung nicht Euro
    Advanzia Gold Mastercard.
    Alternative DKB Visa.
    N26 (Business) Mastercard.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.