Von A wie Abzocke bis Z wie Zusatz-Spartipp

Vorsicht: Geld abheben in Ungarn

Als DKB-Kunde oder Kunde mit einer anderen Kreditkarte, die das kostenlose Geldabheben im Ausland garantiert, muss man besonders vorsichtig sein, da Betreiber von ausländischen Geldautomaten (Fremdwährung) es auf eine leichtgläubige Kundschaft abgesehen haben.

Hier lernen Sie innerhalb weniger Minuten, auf was Sie speziell in Ungarn achten müssen, um nicht in eine teure Gebührenfalle zu geraten. Schließlich soll die Reisezeit eine der schönsten Zeiten im Leben sein.

1. Geldautomaten für Touristen

Natürlich gibt es keine „amtliche“ Trennung der Geldautomaten, aber wenn Sie aufmerksam durch Ungarn – vor allem die Hauptstadt Budapest – gehen, wird Ihnen auffallen, dass die Automaten des Betreibers Euronet besonders an Orten aufgestellt sind, an denen viele Touristen vorbeikommen (Verkehrsknotenpunkte, Einkaufsmöglichkeiten).

Die Euronet-Automaten sind stets leicht zugänglich. Oftmals hängen Sie direkt an der Hauswand.

Vom ersten Geldautomaten dieser Firma werden Sie bereits am Flughafen empfangen (Ankunftshalle bei der Gepäckausgabe).

Geldautomaten am Flughafen Budapest, Ungarn

Weitere Geldautomaten von Euronet befinden sich neben dem Ausgang zu den Taxis. Automaten anderer Unternehmen habe ich nicht am Budapester Flughafen entdecken können.

Vielleicht haben Sie diesen Tipp bereits auf unserem Spezial-Portal gelesen:

In einem Fremdwährungsland lohnt es, sich so schnell wie möglich mit der lokalen Währung zu versorgen. Sehen Sie im Video (oben), wie man am Euronet-Automaten Bargeld abhebt, ohne in die Gebührenfalle zu tapsen.

Achtung bei dieser Auswahl

Geld abheben in Ungarn: Monitor

Drücken Sie stets das Angebot ohne „Wechselkurs-Garantie“ (linke Seite).

Der Unterschied wird bereits auf den Quittungen deutlich

Quittungen vom Geldautomaten in Ungarn

Lesen Sie auf der Quittung zur rechten Auswahl-Taste nicht auch das schlechte Gewissen heraus?

15,19 Euro Unterschied auf dem Kontoauszug ersichtlich

Kontoauszug der DKB von der Bargeldabhebung in Ungarn

Die Differenz zwischen linker und rechter Taste beträgt 15,19 Euro bei der kleinsten vorgeschlagenen Abhebesumme! Das sind die versteckten Gebühren, vor denen ich Sie bewahren möchte. Die meisten Bankkunden bemerken diese Zusatzkosten überhaupt nicht!

2. Geldautomaten für Einheimische

Ungarn bevorzugen die Geldautomaten der Banken (und nicht die des Automaten-Aufstellers Euronet). Die Bankautomaten befinden sich meist in den Eingangsräumen der Bankfilialen. Obwohl es in Budapest sehr viele Bankfilialen gibt, springen diese nicht immer gleich ins Auge.

Das Aufsuchen eines Geldautomaten in einer Bank wird sich für Sie dreifach lohnen, denn:

  • diese ungarischen Automaten stellen Sie erst gar nicht vor die Entscheidung, ob zu einem angezeigten Kurs umgerechnet werden soll oder nicht – die Abrechnung erfolgt stets durch die Hausbank und somit zu einem fairen Kurs,
  • zudem bekommen Sie gleich geringe Beträge zur Abhebung vorgeschlagen, so bleiben Sie nicht auf ungarischen Forint sitzen bzw. kommen nicht in die Verlegenheit, diese in Wechselstuben zu hohen Gebühren wieder zurück zu tauschen,
  • das Abheben im geschützten Vorraum einer Bank ist wesentlich sicherer als an der Hauswand in einer schwer überschaubaren Straße.

Allerdings müssen Sie damit rechnen, dass die Menüführung des Automaten nicht in Deutsch verfügbar ist. Für die meisten ist sie in Englisch jedoch leicht verständlich.

Wem können Sie dieses Wissen weitergeben?

Wenn Ihnen dieser Videoclip gefallen hat, können Sie ihn gerne mit Freunden und Bekannten teilen. Zusätzlich können Sie unseren Kanal (Optimal-Banking.TV) abonnieren und erhalten Nachricht, sobald weitere wertvolle Tipps eingestellt werden, die Ihnen das Reiseleben leichter machen.

Noch mehr sparen durch Barzahlungen

Jetzt, wo Sie gelernt haben, sich wirklich gebührenfrei mit Bargeld in Ungarn zu versorgen, machen Sie das bitte auch. Sie sparen damit weitere Kosten in Ungarn.

Beispiel: Taxi vom Flughafen zum Hotel

Taxi-Rechnung in EUR und HUF

Mit Barzahlungen kommen Sie in Ungarn günstiger!

Vom Budapester Flughafen (BUD) können Sie eine Taxi­fahrt zum Festpreis buchen. Hätte ich – wie die meisten Deutschen – in Euro bezahlen wollen, hätte man mir 24 Euro berechnet. In der ungarischen Währung Forint lag der Preisvorschlag bei 6.550 HUF.

Da ich von der DKB einen Wechselkurs von 1 EUR = 291,511 HUF bekommen habe, hat mich die Taxifahrt nur 22,47 Euro gekostet.

Ersparnis von 6,8 Prozent!

Sie dürfen davon ausgehen, dass es sich um keinen Einzelfall handelt, wenn der Preis in Euro über dem in Forint liegt.

Überlegen Sie bitte mal, zu welcher Ersparnis Sie kommen, wenn Sie alle Reiseausgaben vor Ort in lokaler Währung machen!

Tipp!

Weitere wertvolle Erfahrungen von meinen Reisen können Sie im internen Fan-Bereich kostenlos abrufen. Dazu melden Sie sich lediglich einmalig mit Ihrer E-Mail-Adresse an ⇒ Fan werden.

Weitere Bargeld-Themen:

Geld abheben in verschiedenen Ländern:

Bosnien | Kanada | Lettland | Polen | Tschechien | Schweiz | Ukraine | Ungarn | USA
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.6/5 (28 votes cast)
Vorsicht: Geld abheben in Ungarn, 4.6 out of 5 based on 28 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Endlich Geld

8 Kommentare zu “Vorsicht: Geld abheben in Ungarn”

  1. Tobias sagt:

    Erstmal danke für die ganzen Informationen, echt top! Eine Frage zu den Euronet Automaten am Ferihegy Airport: können auch kleinere Beträge als 50000 HUF abgehoben werden, wenn man in der Auswahl „ANDERER BETRAG“ wählt? Wenn nein, existieren am Flughafen noch andere Geldautomaten (evtl. von ungarischen Banken?), bei welchen auch kleine Bargeldsummen abgehoben werden können?

    Danke für die Info 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    3
    • Gregor sagt:

      Automaten von anderen Banken sind mir am Flughafen nicht aufgefallen. Die von Euronet sind schon recht prominent und zahlreich platziert.

      Richtig ist aber, dass man kleinere Summen über „anderer Betrag“ auswählen kann. Für den Kenner, ist das eine akzeptable Lösung. Oder?

      Über Ihr anerkennendes Feedback freue ich mich, dies gibt Kraft für weitere solche Beiträge! Danke 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      3
  2. josef sagt:

    Warum nur in UNGARN??? Das ist eine produkt für MasterCard und Visa und jede kann treffen mit diesen lösung überall in Welt. Es gibt auch in Deutschland (nicht bei alle Bank)! Aber immer nur für die kein EURO konto haben sondern was anderes (USD, CHF, CZK, HUF, usw…) Ween ein Ungarner geht zu diesem Euronet ATM, kann nicht wahlen, nur die keine HUF konto haben, aber wenn ich gehe nach Deutschland mit meine „HUF Karte“, kann ich auch die selber frage kriegen… Möchte ich in HUF, oder EUR price…??? Dass ist überhaupt nicht Ungarisches „spezialitat“…

    VA:F [1.9.22_1171]
    6
  3. Marie sagt:

    Lieber Josef,
    ich denke, das ist nun speziell für Ungarn dargestellt, aber sicherlich gibt es das auch in anderen Ländern und ist nicht nur ein Problem von Menschen mit ausländischen Kreditkarten in Ungarn. Von der DKB z.B. für britisches Pfund zusammengefasst: https://www.dkb.de/info/kostenfalle-umrechnung/

    Ich bin auch in Ungarn an diesen EURONET-Automaten geraten und finde es echt etwas frech, was mich auch zu diesem Kommentar bewegt. Auf dem Bildschirm des Geldautomaten sieht man auf der rechten Seite alles übersichtlich, z.B. ist die Euroangabe, HUF-Angabe, Wechselkurs dargestellt; auf der linken Seite steht nur z.B. 15.000 HUF sonst nichts. Man klickt intuitiv unten rechts statt unten links.

    Danke also für die Darstellung hier – ich hätte mich vorher informieren müssen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  4. Danama sagt:

    Bei einem Urlaub in München ist es mir und meinem Mann passiert, dass wir jeweils 5 €ur Gebühr für die Barbehebung von Geld bezahlt haben (was uns erst daheim im Kontoauszug aufgefallen ist). Die fraglichen Geldautomaten waren nicht in einer Bank, einer stand sogar beim Chinesischen Turm im Englischen Garten. Typische Turifalle.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  5. Inge sagt:

    Die Gebühr von 5 € entsteht, wenn man bei einer Fremdbank, nicht der eigenen, am Automaten Geld abhebt. Ansonsten ist die Geldausgabe kostenlos.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  6. Peter Denk sagt:

    Der oben beschriebene Sachverhalt stimmt seit einiger Zeit nicht mehr. Die Banken beteiligen sich mittlerweile ebenfalls an der Abzocke!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  7. Dania Sanz sagt:

    Ich habe bei der Raiffeisen Bank (ist nicht meine Bank), Andrassy Ut 1, 50.000 HUF abgehoben und habe auf mein Konto ein Entgelt von 9,90 E. Ist das Abzocke? kann ich da was machen? Bei welcher Bank oder Automat wird man nicht abgezockt? Danke

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Kreditkarte
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+