Einzigartige Übersicht für unsere Leser:

Limits der Top-Karten und deren Verfügungskosten

Anbieter Jahres­gebühr Limits Möglichkeiten der Limiterhöhung
Hinweise der Redaktion
Zinsen auf Guthaben Auslands­einsatz­entgelt
(nur bei Fremdwährungen)
Link zum Anbieter
Kartenzahlung Bargeldabhebung
In- und Ausland Inland Ausland Karten­zahlung Barab­hebung
Top-Anbieter dieses Spezialportals
Visa Card DKB
DKB Visa Card
  • 0 €
100 %
des Verfügungs­rahmens
1.000 €
pro Tag
Erhöhung des Kredit­karten­limits durch Über­weisung auf das Kredit­karten­konto möglich
Wenn man eine 2. Visa Card beantragt, verdoppelt sich das Tageslimit auf 2.000 €. Das sind dann rund 60.000 € pro Monat zum Abheben in bar (!)
Girokarte: Tageslimit kann im Inland auf maximal 5.000 € erhöht werden.
  • ja
0 % 0 %
generell keine Abhebe­gebühren
Weiter zur Bank
DKB Maestro Card
DKB Maestro bzw. V Pay Card
2.560 €
pro Tag
bitte VISA Card nutzen
  • nein
1,75 %
V Pay nicht in allen Ländern möglich
bitte VISA Card nutzen
Visa Card der Comdirect
Comdirect Visa
  • 0 €
5.000 €
= 100 % des maximalen Verfügungs­rahmens
bitte Girocard nutzen 600 €
pro Tag
Kredit­karten­limit kann auf maximal 5.000 Euro pro Woche erhöht werden (Über­weisung oder temporäre Limit­erhöhung für Reise­zwecke durch den Kunden­service)
  • nein
1,75 %
1,5 % bis zum 1.1.15
0 %
generell keine Abhebe­gebühren im Ausland
Weiter zur Bank
Comdirect Girocard
Comdirect Girocard
1.000 € pro Tag
2.000 € pro Woche
bitte VISA Card nutzen Angabe gilt für Trans­aktionen mit PIN-Eingabe · in Filialen der Commerz­bank kann jede beliebige Summe gebühren­frei abgehoben werden – Beträge über 5.000 € bitte mit 2 Tagen Voranmeldung
  • nein
1 %
mind. 0,77 €
V Pay nicht in allen Ländern möglich
bitte VISA Card nutzen
Weitere Karten, die wir für unsere Leser beobachten
Barclaycard New Visa
Barclaycard Visa
  • 0 €
100 %
des Verfügungs­rahmens
500 €
pro 24 Stunden
Erhöhung des Kredit­­karten­­limits durch Über­­weisung auf das Kredit­­karten­­konto möglich · spätere Rück­über­weisung auf Referenz­konto gratis
  • nein
1,99 % 1,99 %
aber keine Abhebe­gebühren
Weiter zur Bank
Barclaycard Maestro Card
Barclaycard Maestro
bitte Visa Card benutzen bitte Visa Card benutzen
ING DiBa Visa Card
ING-DiBa Visa Card
  • 0 €
2.500 €
innerhalb von 7 Tagen
1.000 € pro Tag
oder 2.500 € innerhalb von 7 Tagen
Wir verwenden die ING-DiBa als Backup-Lösung und haben deswegen noch nicht viele Auslandserfahrungen mit der Karte. Freuen uns über Ihre Erfahrungen via Kommentarfunktion. keine Angabe 1,75 % 1,75 % Weiter zur Bank
Gebührenfrei MasterCard Gold
Gebührenfrei MasterCard Gold
  • 0 €
100 %
des Verfügungs­rahmens
1.000 € pro Tag
oder 5 Abhebungen pro Tag
Bitte beachten Sie, dass bei Bargeldabhebungen der Kreditzins sofort läuft, bei Kartenzahlungen hat man ein zinsfreies Zahlungsziel von 3-7 Wochen
  • nein

Guthaben nicht möglich

0 % 0 % Weiter zur Bank
Santander 1Plus Card
Santander 1Plus Card
  • 0 €
100 %
des Verfügungs­rahmens
300 € pro Tag Einziger Anbieter, der Fremdgebühren bei der Bargeldabhebung erstattet!
  • nein
0 % 0 % Weiter zur Bank
Anbieter, die wir früher intensiver beobachtet haben
ADAC Prepaid Card
ADAC Prepaid Visa
  • 24 €
7.500 €
pro Tag
10.000 €
pro Tag
Abhebung nur aus Gut­haben möglich · höhere Limits nach telefon­ischer Freigabe · höhere Barab­hebungen kosten­frei über Bank­schalter möglich
  • ja
1,75 % 0 %
keine Abhebe­gebühren im Ausland (Inland: 2,50 €)
Weiter zur Bank
DB Sparcard
DB Sparcard
  • 0 €
nicht möglich 600 € pro Tag
1.600 € pro 7 Tage
2.000 € pro Monat
Abhebung nur aus Guthaben möglich
  • ja
0 % 0 %
keine Abhebe­gebühren bei Partnerbanken
sonst
1 % aber mind. 5,99 €
Weiter zur Bank
Deutsche Bank Maestro
Deutsche Bank EC-Card (nur bei Gehaltseingang möglich)
  • 59,88 €
1.000 € pro Tag
3.000 € pro Woche
das 7-Tage-Limit wird in einem „roll­ierenden“ Ver­fahren über­wacht (so drückt sich die Deutsche Bank aus) + elektro­nische Karten­zahl­ungen mit PIN-Eingabe mini­mieren eben­falls das Limit für Bar­ab­hebungen
  • nein
1 % aber mind. 1,50 €
Deutsche Bank Card
Deutsche Bank Card
300 € pro Tag
600 € pro Woche
  • nein
nicht möglich
Deutsche Bank Card
Deutsche Bank Junges Konto
  • 0 €
  • ja
1 % aber mind. 1,50 € Weiter zur Bank

Bitte beachten Sie auch unseren detaillierten ⇒ Vergleich zu Bargeldabhebungen im In- und Ausland!

Warum dieser Vergleich?

Zwei Dinge können Sie leicht aus dieser Tabelle ablesen:

  • über wie viel Geld Sie mit den Karten maximal in einem Zeitraum verfügen können
    Das könnte beispielsweise auf Auslandsreisen wichtig werden. Reicht das Limit nicht, können Sie es sich ggf. noch in Deutschland erhöhen lassen oder eine zweite Karte mitnehmen.
  • die Höhe der Verfügungskosten

Ein kleines Beispiel anhand der DKB

Angenommen, Sie befinden sich im berühmten Kaufhaus „Harrods“ in London und möchten für umgerechnet 100 Euro ein Geschenk kaufen. Sie haben folgende Möglichkeiten der Bezahlung:

  • Sie bezahlen mit der Visa Card

    Ihr Kreditkartenkonto wird mit 100 Euro belastet zuzüglich 1,75 % Auslandseinsatzentgelt, weil England eine andere Währung hat. Bis zur monatlichen Verrechnung mit dem Girokonto ist dieser Betrag zinsfrei auf dem Kreditkartenkonto.

    Gesamtkosten (ohne Zinsgewinnberechnung) 101,75 Euro ➜ Gebühren 1,75 Euro

  • Sie bezahlen mit der Girocard

    Ihr Girokonto wird sofort mit 100 Euro belastet zuzüglich 1 % Auslandseinsatzentgelt.

    Gesamtkosten 101,00 Euro ➜ Gebühren 1,00 Euro

  • Sie bezahlen mit Bargeld (kostenfrei über Visa Card)

    Dazu gehen Sie in das Erdgeschoss, in dem sich die Harrods Bank befindet, welche dort Schalter und Automaten betreibt. Am Automaten heben Sie kostenfrei (auch kein Auslandseinsatzentgelt) Bargeld ab. Das Bargeld wird von Ihrem Kreditkartenkonto abgezogen und ist bis zur monatlichen Verrechnung mit dem Girokonto zinsfrei (soweit Sie kein Guthaben auf die Karte eingezahlt haben).

    Gesamtkosten 100,00 Euro ➜ Gebühren 0,00 Euro

Harrods London

Harrods – berühmtestes Kaufhaus Englands! Im Erdgeschoss befindet sich ein Geldautomat. Heben Sie völlig kostenfrei dort Bargeld ab und bezahlen Sie cash. Nur so ist ihr Einkauf in Fremdwährung komplett gebührenfrei.
Dieses Vorgehen können Sie auf alle anderen Länder anwenden!

weitere Infos zum DKB Konto

Tipps zu anderen Anbietern

Deutsche Bank

Wenn Sie bereits ein Girokonto bei der Deutschen Bank haben, empfiehlt es sich, die Sparcard für Auslandsreisen mit dazuzunehmen (kostenlos), weil Sie damit Ihre Limits erhöhen. Die Limits gelten nämlich für jede Karte separat.

Mit Ausnahme von Barclaycard (ADAC Prepaid hat nur eine Karte) gelten immer Limits separat für Karten.

P.S. Wenn Ihnen gefällt, was Sie hier lesen, dann schreiben Sie sich unverbindlich als Fan ein und erhalten Nachrichten zu den wichtigsten Updates … worüber Sie noch froh sein werden 😉
zur Anmeldung
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.7/5 (14 votes cast)
Limits der Top-Karten und deren Verfügungskosten, 4.7 out of 5 based on 14 ratings

Wer schreibt hier?

Jemand, die in den vergangenen 7 Jahren über 100.000 Menschen zu einem neuen Bankkonto verholfen hat. Mein Name ist Tanja und wenn Sie weiter klicken, erfahren Sie, warum es mich und diese Seite gibt ⇒ weiter.

35 Kommentare zu “Limits der Top-Karten und deren Verfügungskosten”

  1. Gregor sagt:

    Im Ausland mit Maestro-Card oder Visa-Card zahlen?

    Bei der DKB zahlen Sie soweit möglich mit der Maestro-Card im Ausland (falls Sie nicht den zinsfreien Kreditrahmen nutzen möchten), weil das Auslandseinsatzentgelt bei Maestro nur bei 1 % und bei der Visa Card bei 1,75 % liegt.

    Bei der Deutschen Bank kostet die Maestro-Zahlung ebenfalls nur 1 %. Allerdings wird eine Mindestgebühr von 1,50 Euro pro Zahlung erhoben.

    Für die Schweizer Schokolade, die ich an der Coop-Supermarktkasse kaufte, bezahlte ich bei der deutschen Bank einen Aufschlag von 1,50 Euro, welcher bei der DKB lediglich 0,15 Euro gekostet hätte. In diesem Fall war die Deutsche Bank 10 × teurer als die DKB.

    Kontoauszug der Deutschen Bank – Buchung der Auslandszahlung

    Ich bin der Deutschen Bank aber nicht „böse“, denn durch diesen Fall entdeckte ich, dass eine Kartenzahlung auch ohne Auslandsfreischaltung funktioniert. Auch die Mitarbeiterin der Deutschen Bank war überrascht, weil man doch in Kundengesprächen stets beteuerte, dass die generellen Auslandssperrungen nur der eigenen Sicherheit dienen!

    Wenn man an den Kassenterminals die PIN eingeben kann, funktionieren die Karten der Deutschen Bank auch ohne Auslandsfreischaltung. Ob dies auch für das Bargeldheben gilt, werde ich demnächst testen.

    VN:F [1.9.22_1171]
    1
    • Sanna sagt:

      Die Zahlung im Ausland ohne vorherige Freischaltung der DB-Karte ist kein Wunderwerk, sondern hat mit der verwendeten Technik zu tun. Es gibt, wie sicherlich bekannt, den Magnetstreifen und den Chip. Bei der Freischaltung wird der Magenetstreifen für eine bestimmte geografische Region freigeschaltet. Transaktionenen über den Chip, wie primär im Euroraum vorgenommen werden, sind auch ohne Freischaltung möglich. Das hat einfach mit dem Schutz vor Kartendupletten zu tun. Diese können, da sie über den Magenetstreifen arbeiten und oft ohne Chip sind, nur im Ausland eingesetzt werden. Und genau dafür sind die DB-Karten aber prinzipiell nicht freigeschaltet. Da Du bei Coop aber sicherlich über den Chip abgerechnet wurdest, war diese Transaktion eben auch ohne Freischaltung möglich.

      Gruß
      Sanna

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  2. Matthias sagt:

    Großes Lob für diese übersichtliche und informative Tabelle. Auf einen Blick sieht man alles, was wichtig ist. Das macht diese Informationsseite aus und das macht sie besonders. Ich surfe gerne auf deutscheskonto.org und freue mich, immer wieder was dazu lernen zu können.

    Viele Grüße an die Familie Janecke und die Betreiber dieses Portals.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  3. peter sagt:

    Postbank SparCard?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Tut mir leid, die SparCard der Postbank ist nicht auf unserer Beobachtungsliste. Und das hat auch seine Gründe!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Klaus Dambrowski sagt:

        Hallo!

        Darf man nach den Gründen fragen, warum die Postbank Sparcard hier nicht in der Liste auftaucht?

        Beste Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Redaktion sagt:

          Ja, darf man. Es gibt in Deutschland über 2.000 Kartenmodelle und wir haben uns entschieden nicht alle zu verfolgen.

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
  4. Bill sagt:

    Ich habe eine Deutsche Bank Junges Konto Karte, die bis jetzt die vorgegebenen Limits hatte. Vor ein Paar Tagen habe ich etwa €500 in einem Laden erfolgreich bezahlen damit, und kurz danach wurde das €600 wöchentliche Limit erreicht (Laut der Mitarbeiterin bei meiner Filiale).

    Warum wurde die €500 Bezahlung akzeptiert, wenn die das €300 tägliche Limit überstieg?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Haben Sie in dem Laden die Transaktion mit der Eingabe der PIN oder mit Unterschrift auf dem Kassenzettel bestätigt?

      Bei Unterschrift auf dem Kassenzettel handelt es sich um das „elektronische Lastschriftverfahren“. Sie geben mit der Unterschrift dem Laden quasi eine einmalige Einzugsermächtigung von Ihrem Konto. Eine Prüfung wie viel Geld auf Ihrem Konto verfügbar ist, findet dabei nicht statt.

      Gleichwohl darf hier angedeutet werden, dass Mitarbeiter der Deutschen Bank bei Auskünften stärker auf die Limits verweisen als sie tatsächlich in der Praxis ziehen. Beispielsweise muss man die Karten stets freischalten lassen, wenn man sie im Ausland nutzen möchte. Wir haben das bei der Abhebung von Bargeld an Automaten in verschiedenen Ländern getestet. Wir haben immer Geld bekommen, egal ob die Karte für das Ausland freigeschaltet war oder nicht.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Bill sagt:

        Danke für die Infos. Ich bin mir fast sicher, dass ich die Transaktion mit PIN bestätigt habe. Aber es ist möglich dass ich mich falsch erinnere. Weder den Kassenbon noch meinen Online Kontostand lautet was davon, leider.

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
  5. Tanja sagt:

    Leider hat die Comdirect die Kartenzahlung in Fremdwährung zum 1.1.2015 von 1,50 % Auslandseinsatzentgelt auf 1,75 % verteuert.

    Damit liegt die Comdirect Visa Card gleich auf mit dem schärfsten Konkurrenten, der DKB Visa Card. Schade, ist es trotzdem, weil das ein Vorteil der Comdirect war. Vermutlich haben die Bankstrategen diesem Vorteil nicht genug Gewicht beigemessen.

    Lösungsvorschlag

    Im Ausland mit Fremdwährung (z.B. USA, Schweiz) Bargeld am Automaten abholen – hierbei fällt kein Fremdwährungszuschlag an – und in cash zahlen.

    Weitere Alternative:

    Die Visa Card zum kostenlosen Konto der Consorsbank. Bei dieser Karte fällt nie ein Auslandseinsatzgelt an. Schauen Sie hier, ob Ihnen die anderen Produkteigenschaften gefallen: consorsbank.de.

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
  6. Sanna sagt:

    Leider umfasst diese Tabelle im Bereich der Produkte der Deutschen Bank einige Fehler.

    Das Wochenlimit der DB-Debit-Karte ist nicht 2000 €, sondern beläuft sich auf 3000 €. Und das Guthaben des Jungen Kontos der DB wird verzinst, im Normalfall auf Höhe der Sparcard, momentan aber mit einem Satz von 0,10%. Und die Debit-Karte der DB ist natürlich kostenfrei. Achja, es ist kein Gehaltseingang nötig um eine Debit-Karte zu bekommen, die bekommt jeder, der volljährig ist und über die ausreichende Bonität verfügt, also sprich keine neg. Schufa und so. Und mit der Sparcard kann natürlich keine Kartenzahlung erfolgen, da es sich um kein Zahlungsverkehrskonto handelt.

    Gruß
    Sanna, die für die DB arbeitet

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Über Engagement von Bankmitarbeitern freue ich mich. Es ist eine hervorragende Gelegenheit zur Qualitätsverbesserung. Vielen Dank dafür!

      Tatsächlich beträgt das Standard-Limit heute 3.000 Euro alle 7 Tage. Als diese Seite erstellt wurde, gab die Deutsche Bank das Limit noch mit 2.000 Euro an. Das persönliche Limit kann jedoch abweichen. Es kann niedriger oder höher sein. Je nachdem ob die Filiale eine andere Einstellung vorgenommen hat.

      Oben in der Tabelle habe ich die Angabe jetzt auf 3.000 aktualisiert.

      Ich selbst ging früher auch davon aus, dass jeder eine Debit-Karte bekommt, weil man damit ja keinen großen Schaden anrichten kann. Ich kenne viele andere Banken, bei denen das so ist.

      Bei der Deutschen Bank kann das sein, muss es aber nicht. Bei mir war es nämlich nicht so. Und ich erinnere mich noch gut an die Erklärungen von Deutschbankern, warum es nicht geht … man könne nämlich in bestimmten Konstellation das Konto überziehen und das wäre ein Risiko für die Deutsche Bank.

      Zuerst hielt ich das für albern … aber diese Tatsache wurde mir mehrmals durch den Kundenservice und sogar durch das Beschwerdemanagement bestätigt. Beim Schufa-Ranking gehöre ich übrigens zu den oberen 10 Prozent. Daran hat’s nicht gelegen. Man wollte unbedingt einen Gehaltseingang sehen. Nach Aussagen von Bankmitarbeitern kommt es auch auf die Höhe an, bevor eine Debit-Karte bewilligt wird. Nur von einem Nebenjob würde es wahrscheinlich nicht reichen, hieß es.

      Ich weiß, wenn man selbst bei der Deutschen Bank arbeitet, hat man ein anderes Bild von der eigenen Bank … man kennt sich intern aus und bekommt von den Kollegen nicht solche Antworten wie man sie manchmal Kunden empfangen.

      Schlussendlich habe ich die Debit-Karte bekommen, da ich beim Filialleiter der örtlichen Deutschen Bank eine komplette Vermögensaufstellung eingereicht habe.

      Aber die Sparcard der Deutschen Bank ist eine großartige Sache. Man bekommt sie wirklich ohne „Diskussion“ und kann bei einigen ausgewählten Banken im Ausland kostenfrei Bargeld abheben. Was ich in Italien, Polen und den USA bereits selbst gemacht und darüber auf diesem Spezial-Portal berichtet habe.

      Vielen Dank für Ihr Posting! Es ist eine willkommende Erweitung 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Gregor sagt:

      PS: Vom telefonischen Kundenservice habe ich gerade die Auskunft bekommen, dass es keine Zinsen auf dem Jungen Konto gibt … als ich dann sagte: „komisch, eben habe ich von einer Bankmitarbeiterin den Tipp bekommen, dass das Konto verzinst wird, wurde ich freundlich in die Warteschleife geschickt … und es änderte sich nach einer kurzen Wartezeit die Auskunft: „Ja, es gibt doch Zinsen … aber beim aktuellen Zinsensatz fällt das nicht ins Gewicht“.

      Die Tabelle oben habe ich auf „Zinszahlung“ korrigiert. Danke!

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
  7. Gregor sagt:

    Änderung bei der DKB Visa Card bezüglich Bargeld abheben im Ausland

    Bisher funktionierte die Limitierung von 10.000 Euro pro 29 Tage so, dass man die 10.000 Euro bzw. den Gegenwert von 10.000 Euro an einem Tag abheben konnte.

    Das ist jetzt leider nicht mehr so. Es gilt genau wie im Inland eine Begrenzung von 1.000 Euro pro Tag.

    Wie sollte es anderes sein, sind Sicherheitsbedenken Ursache dafür. Diese wurden von VISA initiiert und nicht von der DKB selbst.

    In ganz dringenden Fällen kann man mit dem DKB-Kundenservice Kontakt aufnehmen und um eine temporäre Erhöhung des Limits bitten. Dies muss aber – wohl wieder Sicherheitsgründe – als schriftlicher Auftrag erstellt sein.

    Eine dauerhafte Anhebung ist leider nicht möglich. Bei größeren Abhebungen im Ausland ist es der einfachste Weg die Abhebungen über mehrere Tage zu verteilen.

    Schade, dass ich Ihnen nichts besseres vorschlagen kann. Bargeld wird von verschiedenen Stellen Stück für Stück zurückgedrängt. Eine Entwicklung, die man stoppen müsste!

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
  8. Gregor sagt:

    Änderung bei der DKB Visa Card

    Das Limit von maximal 10.000 Euro pro 29 Tage ist endlich aufgehoben worden. Vielen Dank dafür!

    Das heißt für Sie:
    Egal ob Inland oder Ausland, Sie können über die Visa Card rund 30.000 Euro pro Monat Bargeld abheben.

    Den Betrag können Sie verdoppeln, wenn Sie sich eine zweite (kostenlose) Visa Card zu legen: https://www.deutscheskonto.org/de/dkb-visa-card-beantragen/

    VN:F [1.9.22_1171]
    1
    • Nina sagt:

      Stehe jetzt bald auch vor dem Problem eine groessere Menge Bargeld abheben zu muessen. Bin sonst fast ausschliesslich Kartenzahlerin und habe wenig Erfahrung mit Automaten. Das Tageslimit bei der DKB ist mir bekannt. Die Sparkassen hier lassen Fremdkunden max. 200 Euro abheben (pro Abhebevorgang, ob eine Fremdkarte irgendwie erkannt wird und generell nur 200 Euro pro Automat und Tag ist mir nicht bekannt. Weisst du da etwas?) Sind eventuell die Automaten der Postbank, DB oder die des Cashpools grosszuegiger mit der Summe je Abhebevorgang?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Wolfgang sagt:

        Hier mal eine schöne Übersicht.
        https://www.deutscheskonto.org/de/reisen/karten-limit/

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Nina sagt:

          Hallo, der Link ist mir bekannt, beantwortet aber meine Frage nicht. Ich moechte mit der DKB Visa 1000 EUR am Tag abheben. Bei den Sparkassen in meinem Raum wuerde das 5 x abheben a 200 EUR bedeuten, da Fremdkunden nur max. 200 EUR je Vorgang ausgezahlt bekommen. Klar, koennte ich machen, ich wollte allerdings wissen ob die Automaten der Cashgroup oder des Cashpools grosszuegiger sind und Abhebungen i.H.v. 500 oder sogar 1000 EUR „in einem Zug“ zulassen. Muss ich wohl demnaechst probieren.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
          • Gregor sagt:

            Es ist so, dass die Limits von den Geldautomatenbetreibern eingestellt werden. Bei der VR-Bank in meinem Nachbarort sind es 2.000 Euro pro Abhebung! Bei der Sparkasse sind es 1.000 Euro. Probiere es bitte einfach bei anderen Automaten in deiner Nähe. CashGroup ist eine gute Wahl, da habe ich auch schon mal mehrere Hundert auf einen Schlag abgehoben 🙂 Viel Glück!

            VN:F [1.9.22_1171]
            0
        • Wolfgang sagt:

          Ups war die falsche Seite zur Frage. Nina steht doch oben in der Übersicht. Sollte also bei jeder Bank gehen. Bei Direktbanken ist ja fast immer eine Fremdbank wo man abheben muß.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
          • Wolfgang sagt:

            Die einzelnen Banken händeln das wohl unterschiedlich. Kommt wohl auch auf die Kreditwürdigkeit an u. auf die Sicherheitsmechanismen. Habe noch ein Konto bei der VR Bank u. da geht es bis 2000€. Man kann aber auch da das limit heraufsetzen u. auch nach untern korrigieren. Ich zahle aber meist eh alles Bargeldlos, vor allem bei größeren Summen.

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
  9. Gregor sagt:

    Anpassung der Information über Number26: Die alten Limits (600 Euro pro Tag maximale Bargeld-Abhebung etc.) wurden aufgehoben. Das Limit kann man als Kunde individuell festlegen. Die Höchstgrenzen finden Sie oben in der Übersicht!

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
  10. Sebastian sagt:

    Hallo, ich habe eine Deutsche Bank Card und ein Wochenlimit von 1.000,-€, kann ich dennoch mt Karte zahlen selbst wenn das Limit erreicht ist ?

    Danke für die Infos 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  11. Wolfgang sagt:

    Santander 1 plus Karte wäre interessant. Die hat als einzige Karte überall null Gebühren. Da ist mir nur bekannt das der Kreditrahmen 2000€ beträgt, den man aber mit Zahlung auf das Kreditkartenkonto erhöhen kann. Das Tageslimit etc. wäre aber mal interessant.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  12. Wolfgang sagt:

    Vielen Dank, 300€ wäre aber für mich ausreichend. Wichtiger wäre das Limit bei Zahlungen im Ausland. Ich habe die Frage mal im betreffender Diskussion gestellt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  13. Markus sagt:

    Ich würde mir wünschen dass die sehr informative Tabelle durch weitere Karten wie z.B. die von ING-Diba, 1822direkt oder der Fidor Bank ergänzt wird. Es ist schade dass in den Vergleichstabellen immer nur eine kleine Auswahl von Banken aufgeführt werden, auch wenn auf disem Portal Banken mit ebenfalls geeingeten Produkten zu finden sind.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Ja, gute Idee!

      Es macht mehr Arbeit, solche Übersichten zu erstellen und aktuell zu halten als es vielleicht auf den ersten Blick scheint, insbesondere bei Karten, die wir hier nur am Rande begleiten. Eine Erweiterung ist aber auf die ToDo-Liste gesetzt, gerade weil wir die genannten Banken in letzter Zeit redaktionell angesprochen haben. Dankeschön für diese Inspiration!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  14. Ced sagt:

    Da bei der DKB mit der Girokarte inzwischen auch kostenlos abgehoben werden kann, wäre es interessant ob dort auch ein Abhebelimit von 1.000€ am Tag gilt (also dann mit den 1.000€ auf der Kreditkarte 2.000€ total)?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Ced sagt:

      Hat sich leider schon wieder erübrigt, da ab 3. August 2016 Abhebungen mit der Girokarte wieder kostenpflichtig sind.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  15. Groovy sagt:

    Vielen Dank für diesen tollen Vergleich!
    Sinnvoll wäre noch, wenn man das Datum, an dem die Tabelle zuletzt Gültigkeit hatte oder wann die Daten zuletzt geändert wurden, noch aufnehmen würde!

    Weiter so!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Im Gegensatz zu den Blogartikel, die mit Datum gekennzeichnet sind, versuchen wir die Seiten / Übersichten ohne Datum stets aktuell zu halten. Falls eine Angabe nicht mehr aktuell ist – bitte über die Kommentarfunktion melden. Das ist der beste Weg die Übersicht wieder auf Vordermann zu bekommen : ) Danke!

      VN:F [1.9.22_1171]
      1

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

geöffnetes Portmonee

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+