7 Geheimnisse zur optimalen Nutzung

Comdirect Visa Card

Natürlich benötigt kaum jemand eine Bedienungsanleitung zur Nutzung einer Kreditkarte. Doch die Comdirect Visa Card steckt voll nützlicher und kundenfreundlicher Details, sodass ich mich entschlossen habe, mein Wissen und meine Erfahrungen in 7 Punkten mit Ihnen zu teilen.

Ich nenne es die 7 Geheimnisse zur optimalen Nutzung.

Comdirect Visa Card in Hollywood

Die Comdirect Visa Card ist dank der außergewöhnlich kundenfreundlichen Konditionen eine tolle Bankkarte. Besonders gerne benutze ich sie auf Auslandsreisen.

Direkt zur Bank ⇒ https://kunde.comdirect.de/cms/visa.

1. Bargeldlose Zahlung mit kleinem Zinsvorteil

Bei der Comdirect Visa Card handelt es sich um eine „echte“ Kreditkarte mit eigenem Kreditkartenkonto (separat vom Girokonto im Online-Banking sichtbar) und eigenem Kreditrahmen.

Der Kreditrahmen wird je nach Bonitätseinschätzung und Wunsch des Kunden gemeinsam mit der Comdirect festgelegt. Im Antragsformular kann eine Wunschkreditlinie angegeben werden. Als ich mit meinem Comdirect-Konto startete, betrug die anfängliche Kreditlinie 1.000 Euro. Und das ohne Nutzung als Gehaltskonto!

Anfänglich liegt der Kontostand der Visa Card bei 0,00 Euro. Nutzt man die Kreditkarte zum Bezahlen, rutscht der Kontostand ins Minus. Das ist richtig so, denn bis zur nächsten Verrechnung mit dem Girokonto fallen keine Kreditzinsen an.

Die Comdirect gleicht automatisiert jeden Monatsersten den negativen Kreditkartensaldo mit dem Girokonto aus. Hat man beispielsweise 1.800 Euro auf dem Girokonto und -300 Euro auf der Kreditkarte, sieht es nach der Verrechnung am Monatsanfang so aus: 1.500 Euro Girokonto, 0 Euro Visa Card.

Da dieser Ausgleich nur 1 × pro Monat stattfindet, kann man maximal 30 Tage zinsfrei im Kredit sein. Dadurch entsteht ein Zinsvorteil gegenüber Debit-Karten, wie die Comdirect Girocard eine ist (sofortiges Abbuchen vom Girokonto).

Konto der Comdirect Visa Card

So sieht die Kontoübersicht nach dem Login ins Online-Banking aus.

2. Wechselgeld-Sparen mit 10 % Rendite

Vorweg: Das Wechselgeld-Sparen kann optional genutzt werden, muss aber nicht. Möchte man es nutzen, ist eine einmalige Aktivierung notwendig. Es lohnt sich, wie Sie gleich sehen werden. Jedenfalls, wenn Sie sich selbst als „Sparfuchs“ bezeichnen würden.

Das Wechselgeld-Sparen funktioniert so: Sie bezahlen mit der Comdirect Visa Card für beispielsweise 18,50 Euro im Handel. Ihr Kreditkartenkonto wird mit 18,50 Euro belastet. Anschließend wird ein imaginäres Wechselgeld in Höhe von 0,50 Euro (wird immer auf den nächsten vollen Euro aufgerundet) vom Kreditkartenkonto auf Ihr Tagesgeldkonto (verzinstes Sparkonto) umgebucht.

Allein damit bauen Sie automatisch nach und nach ein kleines Sparguthaben (vielleicht Reservekonto für Notfälle?) auf.

Es kommt aber noch besser! Die Comdirect schenkt Ihnen 10 % Extrageld auf jede Wechselgeld-Buchung. Allein aus unserem Beispiel wären es 0,05 Euro bei einer einzigen Transaktion. Diese Gutschriften erfolgen monatlich. Somit erhöht sich die Spar-Verzinsung erheblich!

Motto: Kleinvieh macht auch Mist!

3. Kostenfrei Bargeld im Ausland abheben

Mit Ihrer Comdirect Visa Card können Sie außerhalb Deutschlands an jedem Geldautomaten mit Visa-Zeichnen kostenfrei Bargeld abheben. Die anfallenden Gebühren übernimmt die Comdirect Bank automatisch für Sie. Lassen Sie sich also nicht von eventuell angebrachten Gebührenhinweisen für Fremdabhebungen irritieren.

Heben Sie Geld im Währungs-Ausland ab, wird zudem Ihre Devisen-Barabhebung zu den wirklich günstigen Commerzbank-Wechselkursen mit Ihrem EUR-Kontoguthaben verrechnet. Siehe auch: Bargeldtest USA.

Damit Sie keine überzogenen Wechselspesen am Geldautomaten bezahlen, achten Sie immer darauf, dass Sie Abhebungen in örtlicher Währung ohne Währungsumrechnung tätigen. Einige ausländische Automaten haben bewusst „verwirrende“ Bildschirmanzeigen.

Wenn die Bargeldabhebung im Ausland ein Thema für Sie ist, schauen Sie sich bitte beispielhaft meinen Artikel über die Tricks an polnischen Geldautomaten an.

ATMs im Shopping-Center Cairns, Australia

Egal welchen VISA-Automaten Sie nehmen, eine Bargeldabhebung im Ausland ist immer kostenfrei! Hier mehrere mögliche Automaten in einem australischen Shopping-Center.

4. Erstattung von Fremdgebühren bei der Bargeldabhebung
(seit 2/2016 entfallen)

In einigen Ländern gibt es zusätzliche Gebühren für Bargeldabhebungen (ATM-Gebühren). Regelmäßig findet man das in den USA und in Thailand. Diese Gebühren können leider nicht automatisiert von der Comdirect übernommen werden, weil sie bei der Auszahlung direkt dem Kunden in Rechnung gestellt werden.

Die Comdirect erstattet auf Antrag 100 % dieser Fremdgebühren. Damit ist die Comdirect Bank eine von nur zwei deutschen Banken, die solch großzügige Konditionen haben.

Bargeld mit der Comdirect Visa Card in den USA abheben

In den USA ist eine ATM-FEE um 3 US-Dollar üblich. Diese erstattet die Comdirect Bank dem Kunden auf Antrag. Andere Banken tun dies in der Regel nicht.

Mehr zur Erstattung habe ich für Sie auf dieser Seite vorbereitet: Comdirect erstattet Gebühren.

5. Komfortable Sicherheit

Bei Kreditkartenumsätzen von 200 Euro in Deutschland bzw. bei jeder Summe im Ausland können Sie sich kostenfrei eine SMS aufs Mobiltelefon senden lassen. Das ist ein hervorragender Service, um die eigene Kreditkarte zu überwachen.

Sollten Sie per SMS Kenntnis von einer nicht autorisierten Abbuchung erhalten, rufen Sie einfach den Comdirect-Kundenservice an und bitten um Rückbuchung des Betrages.

Hinweis: Wenn Sie sich im Ausland befinden, berechnet möglicherweise Ihr Mobilfunkanbieter Gebühren für ankommende SMS. Prüfen Sie das und entscheiden Sie selbst, ob Sie von diesem Service Gebrauch machen oder nicht.

Bildschirmdruck vom Online-Banking der Comdirect bei der Kreditkarte, Einstellungen ändern

Änderungen zu den Punkte 5 und 6 sind im Online-Banking im Persönlichen Bereich ⇒ Verwaltung ⇒ Meine Daten ⇒ Kartendaten jederzeit änderbar.

6. Wunsch-PIN, jederzeit änderbar

Bei den vielen PINs, Codes und Passwörtern, die man sich heutzutage merken muss, fällt es mir nicht immer leicht, eine neue PIN im Kopf zu behalten. Gerade, wenn es sich um ein neues Konto oder ein Zweitkonto für Reisezwecke handelt.

Deswegen liebe ich die Funktion „PIN-ändern“ bei der Visa Card. Sie können jederzeit und immer, wenn Sie wollen, Ihre PIN für die Kreditkarte im Online-Banking-System ändern.

7. Beantragung

Comdirect Visa Card im Urlaub

Die Comdirect Visa Card kann als Zahlungskarte für den Urlaub genutzt werden (Zweitkonto), von den Konditionen und vom Service hat die Bank jedoch das Potenzial, zur Online-Hausbank zu werden.

Die Visa Card kann nur gemeinsam mit einem bedingungslos kostenlosen Girokonto beantragt werden. Dieses ist als Referenzkonto für die Kreditkarte notwendig. Verständ­licherweise vergibt die Bank Kreditkarten mit Kreditlinie nur an Personen mit guter Bonität.

Sollte die Ausstellung einer „echten“ Kreditkarte aufgrund zu weniger Daten über die persönliche Bonität in der Schufa oder wegen aktuell geringem monatlichem Einkommen nicht möglich sein, kann die Ausstellung der Comdirect Visa Prepaid Card erfolgen.

Alternativ: Comdirect Visa Prepaid Card möglich!

Die Prepaid Card hat genau dieselben hervorragenden Konditionen wie hier beschrieben, außer Punkt 1. Es gibt keinen Kreditrahmen. Möchte man mit der Prepaid-Kreditkarte zahlen, muss vorab Guthaben aufgeladen werden.

Eine Jahresgebühr für die Comdirect Prepaid Card fällt nicht an. Damit unterscheidet sie sich von fast allen Prepaid-Karten auf dem deutschen Markt.

“Ja, ich möchte die Comdirect Visa Card”

Gerne stehe ich Ihnen mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen rund um die Visa Card der Comdirect Bank zur Verfügung. Posten Sie einfach Ihre Frage am Ende dieser Seite. Antwort garantiert!

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.4/5 (33 votes cast)
Comdirect Visa Card, 4.4 out of 5 based on 33 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

54 Kommentare zu “Comdirect Visa Card”

  1. Reisender sagt:

    Ein großer Vorteil der comdirect Bank war ja immer, dass man mit der Kreditkarte weltweit an jedem Automaten kostenlos Bargeld abheben konnte. War es kein €-Land wurden lediglich die Wechselgebühren für die Fremdwährung fällig. Nutzte die comdirect früher dafür die VISA-Kurse (hier einzusehen), wird jetzt auf die eigenen Kurse gesetzt, die teilweise doch recht deutlich von den FirstData abweichen.

    ww.mydealz.de/26061/info-comdirect-erhoht-auslandswechselgebuhren/#comments

    VA:F [1.9.22_1171]
    3
    • Redaktion sagt:

      Die Comdirect nutzt seit eh und je die Kurse der Commerzbank, was bei einem Mutter-Tochter-Verhältnis von 80 Prozent gerade zu verständlich ist.

      Die Wechselkurse der Commerzbank können stets transparent nachvollzogen werden. Sie bewegen sich in einem absolut fairen Rahmen.

      Bei unserem Karteneinsatz in New York lag die Comdirect knapp vor der DKB https://www.deutscheskonto.org/de/kartenzahlung-ausland/, sonst meist knapp dahinter aber immer noch mit deutlichem Vorsprung vor Barclaycard.

      Zu dem liegt das Auslandseinsatzentgelt – wenn man mit Karte im Fremdwährungsausland bezahlt – bei 1,50 %. Die DKB berechnet 1,75 %.

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • Reisender sagt:

        Das stimmt so nicht, ich glaube man kann hier nicht von transparenz reden, denn nur für wenige Währungen kann man die Wechselkurse online einsehen. Für die meisten muss zur Bank angerufen werden. Die Kurse weichen doch sehr ca.2% von First Data ab. Bitte lesen sie sich auch den Blog im oben genaaten Link durch. Ich bin oft in Asien unterwegs und habe auch dorthin Bankverbindungen. Ich habe lange nach guten Lösungen gesucht um dort zu guten Konditionen an mein Geld zu kommen. Mein Fazit DKB schneidet deutlich besser ab.

        VA:F [1.9.22_1171]
        9
  2. Julia sagt:

    Guten Tag,

    ich habe auch eine Visa Prepaid-Card. Meine Frage ist, kann man mit der Karte auch gebührenfrei in Deutschland Geld abheben oder nur bei bestimmten Banken( wie Deutsche Bank etc..)? Oder ist die Karte in Deutschland immer kostenpflichtig?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Mit der Visa Prepaid–Card können Sie an jedem visafähigen Geldautomaten im Ausland gebührenfrei Geld abheben. In Deutschland würden dafür Gebühren anfallen.

      Zum kostenlosen Bargeldbezug in Deutschland verwenden Sie bitte die Girocard. Das ist die andere Bankkarte mit dem V-Pay-Zeichen. Hier sind alle Automaten der CashGroup (Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank, Berliner Bank … um mal die größeren zu nennen) frei.

      VN:F [1.9.22_1171]
      7
      • Tomas Gonzalez sagt:

        Ja aber zum Horrorkurs. In einigen Laendern zahlt man 2.5% zum Mittelkurs da die VISA Karte den Kurs der Commerzbank als Wechselkurs annimmt. Es ist in Laendern wie Chile besser 1% Auslandszuschlag bei der Volksbank zu bezahlen als „umsonst“ bei Comdirect abzuheben.

        VA:F [1.9.22_1171]
        2
  3. Fanya sagt:

    Fallen Gebühren an, wenn ich im Ausland mit der Visa zahlen will?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Das kommt darauf an, in welchem Ausland Sie die Visa Card einsetzen wollen. In Ländern, in denen die Währung Euro (z.B. Frankreich oder Lettland) gilt oder in Euro abgerechnet wird, ist für Sie als Inhaber der Karte die Transaktion gebührenfrei.

      In Ländern mit anderer Währung (z.B. USA, Polen) fällt bei der Nutzung der Visa Card im Zahlungsverkehr ein Auslandseinsatzentgelt an. Dieses beträgt 1,50–% vom Umsatz.

      VN:F [1.9.22_1171]
      6
  4. Fred sagt:

    Guten Tag,
    ich habe eine Visa Prepaid-Card und habe im letzten Jahr mehrfach Geld im Ausland abgehoben und auch ein paar Rechnungen mit ihr bezahlt.
    In meinen Umsätzen finde ich nun verteilt zum einen abgebuchte Wechselgeld-Sparenbetäge (was ich glaube ich verstanden habe) und zum anderen stets darüber aufgelistet „Auslandsentgelt 1.50 Entgelt Ausland: -5,23 EUR“
    Was hat es mit diesem Auslandsentgelt auf sich? Hängt es mit der Kreditkarten-Zahlung im Ausland zusammen? Kann ich diese Beträge zurückerstattet bekommen?
    Wäre dankbar für eine Antwort.

    VA:F [1.9.22_1171]
    5
    • Redaktion sagt:

      Wenn man mit Bank- und Kreditkarten im Ausland zahlt, in dem nicht Euro die Währung ist, muss ein Währungstausch stattfinden. Schließlich befindet sich auf der Comdirect Visa Prepaid-Card Euro und derjenige bei dem Sie bezahlt haben, erhält seine Zahlung in Landeswährung.

      Für diesen Währungstausch fallen üblicherweise Gebühren an. Bei der Comdirect sind es 1,50 % vom bezahlten Betrag. Das nennt sich im Preisverzeichnis „Auslandseinsatzentgelt“.

      Diese Kosten werden nicht erstattet, schließlich hat die Bank ebenfalls Aufwendungen in der Devisenabteilung. Zudem verdienen Banken ja über Gebühren …

      Umgehen können Sie diese Gebühren, wenn Sie mit der Visa Prepaid-Card an einem Automaten Bargeld abheben und dann mit Bargeld im Ausland bezahlen. Es ist nämlich eine Besonderheit von der Comdirect Bank, dass bei Bargeldabhebungen der Währungstausch (Auslandseinsatzentgelt) nicht berechnet wird – also kostenlos ist!

      VN:F [1.9.22_1171]
      5
      • Fassbrause sagt:

        Es gibt aber andere Karten mit 0% Fremdwährungsentgelt auch bei unbaren Zahlungen.

        Visa Debit von Cortal Consors
        oder die MasterCard von finosdirect/Sparda-Bank Südwest
        oder die MasterCard von Gebuhrenfrei.

        Alle drei sind kostenfrei.

        VA:F [1.9.22_1171]
        2
        • Tanja sagt:

          Das ist richtig und ich freue mich über Ihre wertvolle Ergänzung!

          Bei der Auswahl der beiden besten deutschen Banken für dieses Spezial-Portal haben wir auf unsere damals 9-jährige Erfahrung als Vergleichsportal (optimal-banking) für beinahe alle interessanten Banken Deutschlands zurückgegriffen.

          Das Gesamtpaket von DKB und Comdirect war ausschlaggebend für die Wahl. Besonders für uns als Spezial-Portal mit einer Leserschaft von Auslandsdeutschen und anderen Menschen mit Auslandswohnsitz war es wichtig hervorragende Banken zu finden, die ein Bankkonto für Leute im Ausland eröffnen.

          Die Sparda-Bank beschränkt sich offiziell auf ihr Geschäftsgebiet im Südwesten Deutschland und ebenso Cortal-Consors sowie Advanzia akzeptieren nach aktuellen Kenntnisstand nur Antragssteller mit Wohnsitz Deutschland.

          Für unsere Leser in Deutschland kann selbstverständlich eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsentgelt eine hervorragende Ergänzung sein. Vor allem, wenn man öfter im Ausland – inklusive Onlineshopping – Geld ausgibt.

          Wenn Sie bereits eigene Erfahrungen mit Ihren genannten Anbietern haben, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie diese über einen persönlichen Erfahrungsbericht anderen Lesern – quasi als Tipp von Bankkunde zu Bankkunde – zur Verfügung stellen würden. Hier ist das Eingabeformular dazu: https://www.deutscheskonto.org/de/erfahrungen/schreiben/

          Nochmals vielen Dank für Ihre Ergänzung!

          VN:F [1.9.22_1171]
          1
  5. David sagt:

    In case of Visa perpaid card, do i have to recharge the credit card separately, or the amount is directly debited from the current account?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die Prepaid Card wird aufgeladen durch Umbuchung vom Girokonto im Online-Banking der Comdirect.

      Leider kann man keine Buchungen automatisieren, wie beispielsweise eine Umbuchung, wenn der Kartensaldo unter 100 Euro liegt.

      Lösung für den Notfall:

      Sollte Ihre Karte leer sein, Sie aber noch Guthaben auf dem Girokonto haben, dann rufen Sie den Kundenservice der Bank an und lassen dieses Guthaben telefonisch umbuchen. Dann steht Ihnen das Geld innerhalb weniger Minuten auf der Karte zur Verfügung.

      Bei Umbuchungen im Online-Banking geht das von einem Tag auf den anderen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  6. Nguyen sagt:

    hi
    ich habe eine Prepaid Visa und hab es auf 2000€ aufgeladen,also vom giro zur Visa und bin jetzt in China.
    Meine Frage ist, kann ich jetzt auch eine 5Tägige Tour in China was ungefähr 800€ kostet mit der Visa bezahlen ,also online überweisen(da ich es im Internet buche) oder gibst bei der Überweisung ein Limit?und wenn ja kann man das erhöhen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die Prepaid-Visa Card der Comdirect kann durch Umbuchung vom Girokonto mit maximal 5.000 Euro aufgeladen werden.

      Wenn Sie 2.000 Euro aufgeladen haben und 800 Euro verbrauchen, haben Sie noch 1.200 Euro an Guthaben. Solange Sie keine weiteren Pläne haben, ist keine erneute Überweisung notwendig. Gute Reise!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  7. Riad sagt:

    Hallooo,
    Kann ich mit Visa Prepaid karte kostenfrei in Deutschland bezahlen oder muss man nur mit Girocard bezahlen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Gute Frage!

      Für den Bankkunden ist das bargeldlose Bezahlen mit allen Karten – egal ob Girocard oder Visa Card (Prepaid) in Deutschland auf jeden Fall gebührenfrei.

      Für den Zahlungsempfänger macht es einen Unterschied. Er trägt die Gebühren der Zahlung. Visa Card ist teuer als Girocard.

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
  8. Ben sagt:

    Hallo,
    ich habe eine comdirect VISA Card mit einem Wochenlimit von 1.000,- EUR. Vor dem Urlaub habe ich die Karte mit 3.000,- EUR aufgeladen. In Kürze möchte ich im Ausland eine Hotelrechnung von 2.500,- EUR bezahlen. Funktioniert das und erfolgt die Zahlung vom Guthaben oder verhindert das Wochenlimit die erfolgreiche Zahlung?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Gute Frage!

      Wird funktionieren. Mit 1.000 Euro Kreditlinie und eine Aufladung von 3.000 Euro stehen dir insgesamt 4.000 Euro als Verfügungsrahmen zur Verfügung.

      Nach Bezahlung deiner Hotelrechnung sind es dann noch 1.500 Euro.

      Die 2.500 Euro werden vom Guthaben genommen.

      Wünsche dir einen guten Urlaub 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Gregor sagt:

      Kleine Ergänzung per Video – gefäll’s?

      Künftig keine hilfreichen Videos verpassen? Youtube-Kanal abonnieren
      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  9. hansen sagt:

    Hallo,
    aus Sicherheitsgründen möchte ich eine prepaidkarte von comdirect, die ich in erster Linie nutzen möchte, Apps im play store zu bezahlen.
    Ist dies möglich damit im Internet sichere Transaktionen durchzuführen ?
    Ist es erlaubt, dass ich auf die Prepaidkarte suggesive 50,00 € lade, oder bin ich dann als Kunde nicht mehr erwünscht ?
    Ein Girokonto bei der comdirect habe ich bereits.
    Danke für ihre Antwort.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Ja, dürfte genau nach Ihren Vorstellungen so funktionieren. Ich kann es leider nicht selbst testen, da die Comdirect nur eine Visa Card (egal ob Prepaid oder mit Kreditrahmen) erlaubt.

      Um Ihre Prepaid-Card zu beantragen gehen Sie am besten wie folgt vor:

      1. Wechseln Sie auf die Internetseite der Bank
      2. Um an das Antragsformular zu kommen navigieren Sie: Hilfe & Service ⇒ Formulare ⇒ Girokonto & Karte ⇒ Nachträglicher Visa-Kartenantrag (PDF)
      3. Drucken und füllen Sie das Formular aus
      4. Fügen Sie handschriftlich hinzu, dass Sie nur eine Prepaid-Card wollen (sonst würde Ihnen bei erfolgreicher Bonitätsprüfung eine Visa Card mit Kreditrahmen ausgestellt)
      5. Eine Prepaid-Kreditkarte bekommen Sie unabhängig Ihrer Bonität auf jeden Fall.

        Das ist übrigens keine Anspielung. Ich kenne einige sehr vermögende Leute, die lieber eine Prepaid-Kreditkarte nutzen (es gibt Sicherheitsgründe, die dafür sprechen).

        Wünsche Ihnen viel Erfolg!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  10. Kurt Walther sagt:

    Zu Prepaid-Kreditkarte:
    Ich habe die normale Kreditkarte der Comdirect.
    Frage: Wenn ich jetzt auf die Prepaid-Kreditkarte umsteige, entfällt dann die bisherige Kreditkarte bzw. ist sie dann gebrauchsunfähig?
    Glück auf.
    KW

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  11. Dieter G. sagt:

    Hallo
    Ich habe eine Visa-Prepaid Karte der Comdirect.
    Aufladen möchte ich 2000€

    Bald geht es nach Mexiko.

    Nun habe ich gelesen, das es in Mexico an den Geldautomaten Probleme mit der Comcirect Visa-Prepaid Karte geben soll, während andere Karten dort funktioniern.

    Selbst im Forum von Comdirect wird dieses Problem genannt.
    Woran kann das liegen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  12. Andy sagt:

    Leider ändert die Comdirect ihre Bedingungen zum 15. Februar 2016 und die Abhebungen sind nun nicht mehr immer kostenlos. Eine Gebührenerstattung gibt’s wohl auch nicht mehr.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  13. Paige sagt:

    Hallo, ich hab mal eine Frage. Ich bin im Besitz einer Prepaid Visa Karte von comdirect und habe die für einen Urlaub von meinem Girokonto aus aufgeladen. Meine Frage: ich es möglich das übrig gebliebene Geld nach dem Urlaub wieder zurück auf mein Girokonto zu übertragen/überweisen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, natürlich.

      Man kann jederzeit vom Visa-Kreditkartenkonto Guthaben auf ein anderes internes Konto umbuchen.

      Üblicherweise kommt man nach dem Login beim Online-Banking auf die Übersichtsseite „Meine Finanzen“. Dort sind alle Konten und deren Kontostände aufgeführt. Ganz rechts findet man das Symbol „►“. Klickt man in der Zeile der Kreditkarte das Symbol, öffnet sich ein Untermenü. Nun wählt man „Überweisung“ aus und der Rest ist selbsterklärend.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  14. Jasmin sagt:

    Hallo,

    Ich fliege in die USA in 4 Tagen und habe dazu meiner Visa Prepaid mehrere Fragen:
    1. Trotz der Änderung seit dem 16.2.16 kann ich mit der Visa kostenlos Bargeld abholen, richtig? Sollten Gebühren anfallen zB bei ATM wie es in den USA vorkommen kann werden diese aber nicht mehr erstattet, wie früher?
    2. Ist es günstiger Vorort Geld abzuholen als es zuhause zu wechseln?
    Wenn ja warum?
    3. kann ich auch von einem anderen Girokonto das Geld direkt auf die Nummer der Visakarte überweisen oder geht das nur über ein Giro der Comdirect?

    Liebe Grüße und vielen Dank vorab

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:
      1. Ja, richtig.
      2. Günstiger ist es vor Ort am Automaten das Geld abzuheben, da es sich um den tagesaktuellen Commerzbank-Kurs handelt. Zudem gibt es keine Gebühren ausgenommen ggf. ein direktes ATM-Entgelt. Die Kurse der Wechselstuben in Deutschland sind meist deutlich schlechter als die Wechselkurse über die Kreditkartenabrechnung. Zu dem berechnen einige Wechselstuben Gebühren für den Tausch.
        Ein Umtausch vorab macht nur Sinn, wenn der Euro gerade sehr hoch gegenüber dem Dollar steht.
      3. Es muss immer zuerst auf das Comdirect-Girokonto überwiesen und anschließend umgebucht werden.
      4. Ich wünsche Ihnen eine tolle USA-Reise!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  15. Jasmin sagt:

    Kann man Automaten mit ATM-Gebühren vorher erkennen?

    Vielen Dank!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  16. Jasmin sagt:

    So eine Frage brennt mir noch auf der Zunge, die mir grade eingefallen ist.
    Kann ich im Ausland über Online Banking Geld überweisen oder ist das gesperrt?
    Wissen sie das zufällig?

    Lg

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Bei mir hat es immer gut geklappt. Im Notfall nimmt die Comdirect auch telefonische Überweisungsaufträge an.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  17. Robby sagt:

    Hallo,
    seit Mitte Februar klappt eine kostenfreie Bargeldabhebung in der EU ja nur noch mit der Girocard der Comdirect. Da ich die Girocard nie gebraucht hatte, sondern nur die VISA im Einsatz, ist mein PIN irgendwo bei den ganzen Umzügen verloren gegangen. Jetzt geht`s nach Spanien und was nun. Meine Frage ist jetzt, ob Sie vielleicht wissen, wie hoch jetzt die Gebühren für eine Bargeldabhebung in der EU mit der VISA sind?
    Vielen Dank!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Nektar sagt:

      Gerade auf leidvolle Weise erfahren, weil ich die Aktualisierung der Zahlungsbedingungen im Euro-Raum nicht mitbekommen hatte: Pro VISA-Geldabhebung: 5,90€ mindestens, oder 3% vom Umsatz.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  18. Bernhardt Maier sagt:

    Bitte den Artikel überarbeiten. Die ATM Gebühren werden nicht mehr erstattet. Kostenloses Bargeld mit VISA-Karte gibts nur noch außerhalb des Euroraums.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  19. Alina sagt:

    Hi,

    habe gerade den Antrag für Giro + Visa ausgefüllt. Bin aber Studentin ohne festen Arbeitsvertrag. Wird dann mit dem Antrag automatisch auf die Prepaid Version umgestellt oder gibt es da einen extra Antrag.

    Und: Wenn ich heute noch zur Post gehe, besteht die Möglichkeit die Kreditkarte schon zum 3. September zu benutzen?

    Vielen Dank!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  20. Ramazan sagt:

    Hallo,

    bei der DKB kann ich nach Nutzung der Kreditkarte die vorgemerkten Summen „sofort“ sehen.
    Kann es sein, dass bei der Comdirect Visa-Card keine vorgemerkten Umsätze angezeigt werden, sondern die Umsätze in der Regel nach der tatsächlichen Buchung in ca. 2 Tagen sichtbar werden?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  21. Sasha sagt:

    Ich bin im Moment Kunde bei der Norisbank. Aber mir fehlt einfach in der heutigen Zeit eine Prepaid Kreditkarte (Hotel usw. buchen).

    Nach soviel Empfehlungen habe ich bei DKB versucht ein Konto zu eröffnen, ob als Selbstständiger oder als Angestellter wurde ich abgelehnt.

    Gibt es bei Comdirect irgendwelche Tricks, wie ich angenommen werde (Schufaeinträge)? Wie gesagt, mir würde eine Prepaid Karte reichen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Außer wahrheitsgemäße Angaben gibt es keine Tricks. Über ein Trick Kunde bei einer Bank zu werden – sich mal als Selbstständiger mal als Angestellter auszugeben, führt selten zum Erfolg.

      Schufaeinträge sind etwas ganz normales. Eine deutsche Direktbank wird heute kaum jemand einen kostenloses Girokonto eröffnen, wenn die Person nicht von der Schufa erfasst ist. Ausnahme: Minderjährige.

      Sollten in der Schufa jedoch „harte“ Einträge drin stehen, wie nicht zurückgezahlte Kredite, Kündigung des Kontos durch die Bank oder eine Eidesstattliche Versicherung, wird man bei keiner deutschen Direktbank ein kostenloses Girokonto eröffnet bekommen. Dann heißt es erst mal: Bonitätsaufbau und vorübergehend die Nutzung von kostenpflichtigen schufafreien Modellen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  22. Dmitrij Grebenschikov sagt:

    Guten Tag,

    Ich habe die Prepaid-Visa von Comdirect.
    Im März geht für eine Woche nach Rio de Janeiro.
    Kann ich die Karte problemlos zum Bezahlen und Geldabheben benutzen wenn ich sie zuvor auflade? Oder gibt es irgendwelche Probleme bzw Bedenken?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  23. Rosario sagt:

    Kurzes Update: Seit dem 14.11.2016 ist die Anmeldung für Wechselgeld-Sparen nicht mehr möglich. Die comdirect arbeitet wohl an einer Neugestaltung des Produktes.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  24. Andy sagt:

    Hy,

    kann man eigentlich von einem externen Konto eine direkte Überweisung auf die Comdirect-Kreditkarte veranlassen?

    Thx
    Andy

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  25. Wasil sagt:

    Ich moechte ein Konto eroeffnen und ich habe eine Frage bitte.

    Ich moechte wissen, ob ich ein Kreditkarte (nicht Debitkarte) beantragen kann, wenn ich kein Einkommen habe? Ich habe aber Geld, um es auf das Konto zu ueberweisen. Egal wie viel erforderlich ist.

    Vielen Dank
    Wasil

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Stefanie sagt:

      Hallo Wasil,

      Sie können eine Comdirect Visa-Karte ohne Einkommen beantragen.

      Ob dieser Antrag genehmigt wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei der Kontoeröffnung wird beispielsweise eine Schufa-Auskunft eingeholt. Des weiteren werden die von Ihnen gemachten Angaben im Eröffnungsantrag vom System geprüft.

      Wenn hier alles okay ist, erhalten Sie eine Visa-Karte mit Kreditkartenlimit. Es kann jedoch auch sein, dass die Karte im ersten Schritt abgelehnt wird und Ihnen eine Prepaid-Karte ausgestellt wird.

      Sollte dies der Fall sein, können Sie sich telefonisch, nach Erhalt der Zugangsdaten an die Comdirect wenden. Ein Mitarbeiter kann dann den Antrag separat prüfen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  26. Stefan sagt:

    Hallo,
    ist das Comdirect Girokonto als Ferienkonto bzw. als Zweitkonto zu empfehlen?

    Mein Antrag bei der DKB wurde leider abgelehnt (keine Begründung dazu) und bin daher nach einer vergleichbaren Alternative.

    Vielen Dank

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+