100 % garantierte Kontoeröffnung!

Auslandseinsatz mit Number26

MasterCard Number26

Diese Karte gibt es hier: www.number26.de

Was wäre, wenn es eine Kreditkarte gäbe,

  • mit der man überall gebührenfrei Bargeld abheben könnte und
  • bei der Kartenzahlung in fremder Währung kein teures Auslandseinsatzentgelt anfallen würde und
  • die Karte nicht bei der Schufa eingetragen würde und
  • sie 100%ig kostenlos wäre und
  • die Kontoeröffnung nur 8 Minuten inklusive Legitimierung dauerte?

Es ist kein Traum mehr! So eine Karte gibt es seit Anfang des Jahres. Es ist die kostenlose MasterCard von Number26.

Hatte ich schon gesagt, dass es obendrein noch ein funktionales Girokonto gibt, welches speziell fürs Smartphone entwickelt wurde und …

die Karte nach nur 3 Tagen bei Ihnen im Briefkasten ist?

In diesem Artikel lernen Sie, was die Karte für Sie tun wird und wie man Sie optimal einsetzt!

Number26 wird Ihr Leben verbessern!

… und zwar finanziell und von der Bequemlichkeit her. Lassen Sie uns die Vorteile Punkt für Punkt durchgehen.

1. Sie sparen Gebühren

Okay, dass man mit einer Kreditkarte im Ausland an beinahe jedem Geldautomaten kostenfrei Bargeld bekommt, das bieten schon viele deutsche Direktbanken. Der Klassiker ist die DKB Visa Card.

Zahlt man im Ausland jedoch mit Karte, fällt bei den allermeisten Anbietern ein Auslandseinsatzentgelt an. Das sind je nach Anbieter 1–3 % vom Kartenumsatz. Comdirect und DKB berechnen beide 1,75 %.

Diese Gebühr sparen Sie als Inhaber der Number26-MasterCard künftig ein!

Number26 MasterCard im Auslandseinsatz

Egal in welcher Währung Sie Geld abheben oder mit Karte zahlen, es ist für Sie immer gebührenfrei!
Ist Ihnen aufgefallen, dass die MasterCard teil-durchsichtig ist?

Zwar konnte man die Gebühr bei anderen Banken umgehen, wenn man stets genug Bargeld abhob und fleißig cash zahlte. Das war bei größeren Summen oder bei Kautionen aber nicht immer optimal.

Naja, und es gibt Länder in denen das Bargeld bereits weit zurückgedrängt wurde. Neulich habe ich ein Buch mit dem Titel Bargeldverbot gelesen.

Merke: Jede Abhebung oder Zahlung ist mit Number26 kostenlos. Egal in welchem Land – egal in welcher Währung!

Bei Abhebung oder Zahlung in Fremdwährung wird der Abrechnungskurs 1:1 von MasterCard übernommen. Ohne die oft üblichen Aufschläge!

Die Umrechnungskurse von MasterCard findet man hier: www.mastercard.com/global/currencyconversion/ (MasterCard Currency Conversion Tool).

2. Sie sind sicherer unterwegs

Nicht nur wegen der Kostenfreiheit, sondern auch wegen der Sicherheitsfunktionen ist die MasterCard von Number26 hervorragend für Auslandsreisen geeignet, denn:

  • falls die Karte gestohlen oder kopiert werden sollte, kann nur so viel Geld entwendet werden, wie auf dem angeschlossenen Guthabenkonto darauf ist,
  • Sie können jederzeit die Karte über die App sperren und wieder entsperren (das heißt, Ihnen geht keine Zeit verloren, bis der Kundenservice kontaktiert wurde, und bei einem Fehlalarm können Sie selbstständig die Sperrung wieder aufheben und müssen nicht auf eine Ersatzkarte warten).

Details zur Sicherheit

Falls Sie tatsächlich Opfer von Kreditkartenbetrug werden, kann maximal Ihr vorab eingezahltes Kontoguthaben in Mitleidenschaft gezogen werden – kein kompletter Kreditrahmen, was bei einigen Kreditkarten bis zu 15.000 Euro sein können.

Am besten haben Sie nur so viel Geld auf dem Number26-Konto, wie Sie planen zu benötigen. Schließlich wird das Kontoguthaben auch nicht verzinst!

Tipp für Langzeitreisende

Richten Sie einen Dauerauftrag von Ihrem bisherigen Girokonto auf die Number26-MasterCard ein, so dass möglichst nie zu viel oder zu wenig Geld zur Verfügung steht.

Die MasterCard kann nicht überzogen werden. Sie funktioniert einfach nicht, wenn das Konto leer ist. Ausnahme: Sie befinden sich in einer so exotischen Region, dass keine Guthabenabfrage in Echtzeit gemacht werden kann.

Es handelt sich um eine Prepaid-Mastercard, aber man erkennt es nicht, weil sie trotzdem hochgeprägt ist!

Ein weiterer sehr sinnvoller Sicherheitsaspekt ist, dass Sie Ihre Karte jederzeit eigenständig per App sperren und wieder entsperren können.

Vielleicht denken Sie: „Ups, ich habe meine Karte verloren und muss sie nun über eine kostenpflichtige Hotline sperren lassen.“ Das Problem ist, dass die meisten Karten nicht wieder entsperrt werden können, sondern dass Sie eine neue benötigen – gegebenenfalls gegen Gebühr, auf jeden Fall aber mit zeitlicher Verzögerung. Das ist besonders ärgerlich, wenn Sie gerade auf Reisen sind.

Number26 Kreditkarte sperren

Control Center in der App: Hier können verschiedene Karten­funktionen oder die Karte selbst ge- und entsperrt werden.

Da ist es wirklich klasse, dass Sie die Karte von Number26 innerhalb von Sekunden selbst sperren können. Oftmals taucht die Kreditkarte dann wieder auf, beispielsweise weil sie nur in eine falsche Tasche gerutscht war. Genauso einfach entsperren Sie die Karte wieder über die App.

Abgesehen davon können Sie sogar Teilsperrungen vornehmen:

  • Zahlungen im Ausland erlaubt (ja/nein)
  • Online bezahlen erlaubt (ja/nein)
  • Geld abheben erlaubt (ja/nein)

Beim Kreditkartenmissbrauch wird entweder gerne Bargeld im Ausland abgehoben oder in Online-Shops bestellt. Dies könnten Sie zeitweise ausstellen. Beispielsweise, wenn Sie sich gerade nicht auf einer Auslandsreise befinden.

Sie Entsperren die Geldabhebefunktion erst, wenn Sie selbst vor dem Automaten stehen. Die Umsetzung erfolgt binnen Sekunden.

Hinweis: Banken erstatten Opfern von Kreditkartenbetrug das abhandengekommene Geld, wenn keine grobe Fahrlässigkeit vorlag. Und die Bank ist in der Nachweispflicht!

Habe ich Ihnen zu viel damit versprochen, dass Number26 Ihr Leben verbessern wird?

3. Zu 100 % garantierte Kontoeröffnung

… vorausgesetzt, Sie haben ein modernes Smartphone! Speziell für Smartphones wurde das Konto entwickelt.

Sehr spannend: Es gibt keine Bonitätsprüfung und keinen Eintrag bei der Schufa!

Hintergrund: Es handelt sich um ein Guthabenkonto.

Sie können theoretisch niemals ins Minus kommen und somit der Bank Geld schulden. Deswegen braucht die Bank nicht die Bonität prüfen (keine Kreditvergabe) und somit erfolgt auch keine Eintragung bei der Schufa.

Das bedeutet gleichzeitig, dass man trotz negativer Schufa-Wertung ein kostenloses Girokonto mit Prepaid-MasterCard von Number26 bekommt.

Schließlich kann man nur das Geld ausgeben, welches man vorher eingezahlt (überwiesen) hat.

Im Übrigen lässt sich das Konto wie ein normales Girokonto nutzen. Mit Überweisungen und Daueraufträgen. Diese können per Online-Banking am Computer oder über die App am Smartphone ausgeführt werden.

Number26 Online-Banking

Modernes und sogar cleveres Online-Banking steht ebenfalls auf dem Computer zur Verfügung.

4. Kontoeröffnung innerhalb von 8 Minuten

Number26 wirbt damit, dass die Kontoeröffnung innerhalb von 8 Minuten durchgeführt werden kann. Das ist eine Idealzeit, die realistisch zu schaffen ist, wenn alle Voraussetzungen wie schnelles Internet vorliegen.

Zur Identifizierung wird eine App (ID Now) runtergeladen und man hält Gesicht und Ausweis bzw. Reisepass in die Webcam.

Das Konto kann auch aus dem Ausland eröffnet werden, da der Identifizierungsmitarbeiter ja nicht erkennt, wo Sie sich befinden (es sei denn, man sieht den Eiffelturm im Hintergrund).

Die MasterCard – das ist die einzige Post, die von Number26 kommt – kann derzeit jedoch nur an Adressen in Deutschland und Österreich versendet werden.

Der Versand dauert nach Kontoeröffnung 1–3 Tage. Das ist wesentlich schneller als bei herkömmlichen Kreditkarten.

Nach durchschnittlich 2 Tagen halten Sie Ihre Karte in den Händen!

Beinahe vergessen: Absolut kostenfrei!

Nicht nur die Geldabhebungen und die Zahlungen sind kostenfrei. Auch das Girokonto sowie die Kreditkarte an sich. Es fällt wirklich überhaupt keine Gebühr an!

Ist das nicht eine geile Karte für nebenbei? (z. B. für Reisen ins Ausland)

Meine eigenen Erfahrungen mit number26

Selbst bin ich seit Januar 2015 Kunde bei Number26 und habe sie seitdem auf alle drei Auslandsreisen mitgenommen.

Das Ergebnis:

  • bester Umrechnungskurs in der Schweiz
  • zweitbester Umrechnungskurs in Ungarn
  • bester Umrechnungskurs in der Ukraine

Wenn eine Internetverbindung besteht, wird beinahe in Realtime über die App angezeigt, dass man eine Zahlung gemacht oder Geld abgehoben hat. Das ist doch auch schon wieder eine neue Sicherheitsfunktion, oder?

Da man bei der Kontoeröffnung die PIN für die Karte selbst bestimmt, eignet sich Number26 ausgezeichnet als zusätzliche Kreditkarte für Auslandsreisen.

Früher habe ich dafür Barclaycard verwendet, aber konnte mich an die zugeteilte PIN nicht erinnern, wenn es darauf ankam.

Handlungsempfehlung

Egal wie zufrieden Sie mit Ihrer Visa Card von DKB oder Comdirect sind, holen Sie sich zusätzlich – gerade für Auslandeinsätze – die MasterCard von Number26 dazu, denn:

  • Konto und Karte sind kostenlos,
  • Sie sparen das Auslandseinsatzentgelt bei Kartenzahlungen
    (bei Bargeldabhebungen fällt es sowieso nicht an),
  • Sie sind durch eine weitere Karte flexibler und sicherer,
  • Verwaltung und Online-Banking übers Smartphone sind bequem.

Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre E-Mail-Adresse für die Kontoeröffnung bei Number26 eingeben und dann dem Prozess folgen:

Fragen, Ergänzungen oder eigenen Erfahrungen?

Dafür ist das Kommentarfeld freigeschaltet. Ich freue mich, wenn Sie es nutzen. Auch wenn Sie nur kurz mitteilen, dass Sie das Konto eröffnet haben und vielleicht etwas über die ersten Erfahrungen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 3.5/5 (16 votes cast)
Auslandseinsatz mit Number26, 3.5 out of 5 based on 16 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

30-Tage-Programm: Vermögen aufbauen

112 Kommentare zu “Auslandseinsatz mit Number26”

  1. Bankster sagt:

    Der zusätzliche Download von ID now ist nicht mehr notwendig, die Funktion ist nun in der eigentlichen App integriert.
    Außerdem wird es eine Kombikarte geben, welche beide Möglichkeiten, EC-Maestro und Mastercard in einer Karte beinhalten wird, samt NFC Funktion! Also zum modernsten Konto Europas auch die modernste Karte ab September!

    Apple wird übrigens spätestens ab September unterstützt…

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Gregor sagt:

      Cool! Vielen Dank für diese wertvolle Ergänzung! Auf die Kombikarte bin ich sehr gespannt 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Tobi sagt:

      Hey!

      Dem number26 blog entnehme ich, dass es bald auch die mastercard mit nfc funktion geben wird. Woher ziehst du die info, dass es eine kombinierte mastercard/maestro card geben wird? Das wäre für mich dann ja ein killer feature. Wenn dann noch apple pay in deutschland starten würde, wären in der zukunft angekommen 😉

      Gruss, Tobi

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  2. Bankster sagt:

    Applepay natürlich… 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  3. Simon sagt:

    Hallo Herr Janecke

    ich habe nun auch ein number26-Konto neben meinen Konten bei der DKB und der comdirect eröffnet und bin damit sehr zufrieden.

    Ich habe jedoch eine Frage: Wie schätzen Sie die zukünftige Entwicklung von number26 ein? Wird sich dieses Modell auf Dauer finanzieren können? Gerade die MasterCard ist bei „gewöhnlichen“ Banken signifikant teurer als Visa, weswegen ja die DKB, comdirect und andere Direktbanken meist auf Visa setzen.

    Abschließend noch ein Lob an Sie und Ihr Spezialportal, es hat mir schon des Öfteren geholfen (Stichwort: Abzocke durch schlechte Umrechnungskurse an Fremdwährungsautomaten)!

    Mit freundlichen Grüßen,

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Number26 kann mit dem bisher sichtbaren Geschäftsmodell nicht kostendeckend arbeiten und dass ist vorerst auch nicht der Plan. Die Kasse des Unternehmens ist jedoch gut gefüllt mit Investorenkapital.

      Ein Name der in diesem Zusammenhang oft auf taucht ist Peter Thiel. Er wurde in Deutschland bekannt als erster Großinvestor von Facebook.

      In der aktuellen Phase geht es darum Kunden zu gewinnen und diese zu begeistern (Ziel von n26 ist es den Gehaltseingang der Kunden zu bekommen, auch wenn das keine Bedingung ist). Was gibt es da einfaches als das modernste Girokonto zu entwickeln und es kostenlos anzubieten?

      Sie können davon ausgehen, dass in späteren Phasen weitere Angebote kommen werden, die auf das Girokonto aufsatteln. Konto und Karte sollen aber auch künftig kostenfrei bleiben. Bargeldabhebungen auch.

      Über die weitere Entwicklung werde ich auf DeutscheKonto.ORG berichten. Vielen Dank für Ihre anerkennende Meinung dazu 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
  4. Michael sagt:

    Nutze sie mittlerweile auch sehr gerne insbesondere im Ausland. Da sieht man die Push-Nachrichten zwar dann erst im nächsten Wifi, aber das kann man verkraften. Das kostenlose bargeldlose Zahlen ist ein echter Vorteil gegenüber DKB. Die Kombi-Karte dürfte dann wohl die letzten Zweifler überzeugen.

    Mich würde noch interessieren wie sie sich verhält bspw. wenn man im Ausland einen Mietwagen buchen möchte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Ja, sehr gute Frage.

      Bei meinen letzten Reisen, habe ich keinen Mietwagen benötigt. Hoffentlich denke ich bei der nächsten Buchung daran, es gleich selbst zu testen.

      Oder ein anderer Leser hat vielleicht zwischendurch schon die Gelegenheit und hilft hier mit seiner Erfahrung …?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Frederik sagt:

        Hierzu kann ich meine noch tagesaktuelle, leider nicht erfreuliche Erfahrung mitteilen:
        Da ich mich gerade beruflich fuer laengere Zeit in den USA aufhalte und des oefteren einen privaten Mietwagen benoetige habe ich mich schon auf einen erfolgreichen Einsatz der n26 card gefreut.
        Nach der erfolgreichen Buchung eines Mietwagens bei Avis in D war ich sehr ueberrascht, als die Dame am Schalter mir vorhin mitteilte, dass die number26 card als reine prepaid card nicht akzeptiert wird und mir kein Mietwagen ausgehaendigt werden kann.

        Nach aussschliesslich positiven Erfahrungen mit der Karte (von einigen Limits bzgl Abhebung und Bezahlung abgesehen) ist dies leider ein echter – und fuer mich ziemlich teurer – Nachteil der Karte.

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
        • Gregor sagt:

          Danke, dass du deine Erfahrung hier mit uns teilst!

          Gerade die Erfahrung Mietwagen / Kaution habe ich gesucht, damit alle Leser hier wissen, woran sie sind.

          So ein Thema muss offen angesprochen werden, dass es nicht zu Enttäuschungen ohne noch schlimmeren Problemen im Ausland kommt.

          Die MasterCard von Number26 ist insgesamt toll und wenn man weiß, dass sie als kostenlose Karte an einem Konto auf Guthabenbasis nicht unbedingt für die Hinterlegung einer (Mietwagen-)Kaution geeignet ist, dann benötigt man eine zweite Karte. Das muss man ja wissen 🙂

          Vielen Dank für deine Hilfe!

          PS: Hast du es auch mit einer Kaution für ein Hotelzimmer in den USA probiert?

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
          • Wolfgang sagt:

            Meine Mastercard hatte immer mal wieder nicht funktioniert (not valid). Das musste ich leider schmerzlich feststellen…
            Verschiedene Vorfälle, mal beim Mietwagen, mal beim Tanken, mal am Geldautomaten. In den USA ist die MC nicht verlässlich und man sollte noch eine andere Karte dabeihaben. Das sollte dringend von euch gecheckt werden.
            Oder evtl. als Alternative eine ‚richtige‘ KC ausgegeben werden.

            Ich hab eigentlich keine Lust, noch bei einer anderen Bank ein Konto zu haben…

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
            • Gregor sagt:

              Die Tankautomaten in den USA haben häufig Probleme mit ausländischen Kreditkarten. Wegen des Tankrabatts habe ich früher öfter mal die ADAC-Kreditkarte verwendet. Das gleiche Thema.

              Soweit ich das beobachten konnte wird die N26 MasterCard als ‚richtige‘ Kreditkarte von den Terminals anerkannt.

              Ihren letzten Satz interpretiere ich so, dass Sie ansonsten recht zufrieden mit Number26 sind 😉

              VN:F [1.9.22_1171]
              0
        • Ryo sagt:

          Ja, manche Vermieter schließen Prepaid Kreditkarten aus.
          Andere belasten sie einfach stark, denn wenn der Betrag den sie verlangen gesperrt ist (Miete + Kaution) dann ist er ihnen ja sicher. Da macht es keinen Unterschied ob Postpaid oder Prepaid. Kann aber öfter mal passieren leider.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
          • carrie sagt:

            Da ich mich viel mit der USA beschäftige und leider auch keine Kreditkarte bekomme, hab ich doch schon gelesen, dass es Autovermieter gibt, die auf Kreditkarten verzichten. Sunnycars oder so ähnlich heißen die. Nur als Tipp für alle, die ein Auto brauchen und keines bekommen. Ich hab noch keine Erfahrung damit gemacht, hab es aber bei meiner Recherche gefunden. Ich denke, man sollte im Vorfeld alles klären, dann wird man es auch irgendwie ohne Kreditkarte hinbekommen. Ich hab mittlerweile ein neues Motto, wer mein Geld nicht will, der bekommt es nicht. Eigentlich ist das Diskriminierung, wenn man als zahlungsunfähig dargestellt wird.

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
        • loslizard sagt:

          Hallo,

          wie hast du das dann bei AVIS gelöst?

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
          • Frederik sagt:

            Leider nur mit der Buchung über eine andere Kreditkarte.
            Das hiess aber Buchung stornieren, 60$ Stornierungsgebühr und eine neue Buchung vornehmen

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
            • loslizard sagt:

              Hallo,

              weißt du denn ob man in USA die Kaution (um die es ja meistens geht) auch Bar hinterlegen kann oder per Traveler Checks o.ä.?

              Ich möchte nur mit der Number26 Karte in die USA reisen.

              Vielen Dank!

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
  5. Ryo sagt:

    Keine Schufa Eintragung… wozu auch, Schufa Mitgliedschaft kostet Geld.

    Keine Bonitätsprüfung… bei Prepaid Kreditkarten generell so, wozu auch…bekommt man vorher das Geld 😉

    Bitte auch Negative Aspekte nennen!

    -Kein P-Konto Möglich…. ob das Rechtlich überhaupt Okey ist muss man wohl erst herausfinden. Vielleicht über die BaFin ?

    -Die Farbe der Hochprägung löst sich schnell ab (minderwertige Karte)

    -Konditionen für Maestro Karte die kommt offen, innerhalb Deutschlands wird aber oft Girocard verlangt. Maestro geht da nicht, dafür im Ausland eher.

    -Keine Geschäftskonten. Anfragen in wiefern die Support aussage das man es nicht als Geschäftskonto nutzen darf Rechtlich mit den Geschäftsbedingungen haltbar ist, bleiben unbeantwortet.

    Die Idee ist gut, aber das ganze ist ein wenig dubios.
    Scheinbar arbeitet Number26 nicht nur mit der wirecardbank zusammen sondern sind enger mit Ihr verstrickt. Anders kann man nicht erklären das Kunden die nach umstellung auf P-Konto fragen gesagt wird sie sollen direkt zur wirecardbank wechseln…. und bei Geschäftskonten ebenso das man doch das Geschäftskonto der wirecardbank nehmen solle. Neutral ist was anderes.

    Auch wenn es nicht europas Modernstes girokonto ist, es ist zumindest Europas moderstes Webinterface und Banking-App;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  6. Ralf sagt:

    Weiß jemand, ob und was Umbuchungen kosten, z.B. von wirecard zu number26 und umgekehrt, oder auf ein Konto bei einer Filialbank in Deutschland oder ins Ausland?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Es gibt bei Number26 kein klassisches Preisverzeichnis. Das heißt, alle Dienstleistungen, die erbracht werden, sind kostenfrei. Überweisungen sind derzeit nur im SEPA-Raum in Euro möglich. Hilft die Antwort weiter?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Number26 Neukunde sagt:

      Direkte Umbuchung von Wirecard zu Number26 wir nicht funktionieren, habe versucht die IBAN als Referenzkonto einzugeben was nicht ging. Das System dort nimmt keine Konten der Wirecardbank an, nicht mal eine Prepaid Trio IBAN. Als ich das vor einem Jahr mal probiert hatte kam eine Meldung das andere Wirecard Kartenkonten nicht zur Auszahlung gehen würden man solle den Wirecard zu Wirecard Transfer nutzen. Sieht mir so aus als würde das System wenn der BIC der Wirecardbank auftaucht von einem anderen Wirecard Kartenkonto ausgehen.

      Ich habe dann einfach mein Wirecard Konto auf ein anderes Konto entleert und auf Number26 überwiesen und gut war.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  7. Number26 Neukunde sagt:

    Das die Karte in den USA bei Autovermietungen nicht angenommen wird wundert mich nicht wirklich.

    Bankkonten in den USA bekommen standardmäßig eine Debit Card welche bis auf den Zusatz Debit auf der Karte wie eine VISA oder MasterCard Kreditkarte aussieht aber gleich mit dem Konto verrechnet.
    Genau genommen kann man Number26 technisch mit schon mit genau einem solchen US Konto und Konto MasterCard vergleichen. Und ich gehe auch mal davon aus das eine solche Debit Kennzeichnung auf dem Chip und dem Magnetstreifen der Karte gespeichert sind damit Autovermietungen Debit Cards von Kreditkarten unterscheiden können.

    Bei uns nehmen einige Autovermietungen ja sogar EC Karten, platte Prepaid Kreditkarten welche gleich als solche zu erkennen sind und teils sogar Bargeld als Kaution weswegen die Kennzeichnung bei uns weniger relevant ist. Oder die Vermieter bei uns erkennen den Unterschied nicht und sehen die Number26 MasterCard als vollwertige Kreditkarte an allein weil diese hochgedruckt ist was Prepaidkarten für gewöhnlich nicht sind.
    Würde ein Amerikaner hier seine VISA Debit Karte vorlegen würden die meisten Händler diese sicher auch für eine Kreditkarten halten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  8. PAulina sagt:

    Hallo haben Sie vielleicht noch den Invite Code zu vergeben ?

    LG Paulina

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  9. Dirk Hammer sagt:

    Hallo,
    mich interessiert, ob es ein Tageslimit für Auszahlungen im außereuropäischen Ausland (hier Sao Paulo/Brasilien) gibt bzw. ein Limit pro Auszahlung?
    Vielen Dank

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  10. loslizard sagt:

    Hallo,

    wie ist es in den USA und London?

    Kann ich mit der number26 Kreditkarte im Laden / Restaurant etc. bei entsprechender Deckung zahlen?

    Kann ich damit auch z.B. in London meine Oyster Kart für die Public Transportation aufladen?

    Hat da jemand Erfahrungen?

    Danke,
    Viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Frederik sagt:

      Moin,
      Ich setzte die Nummer26 Karte jetzt seit 6monaten ohne Unterbrechung in den USA ein.
      Bis auf ein reject in einem deli und einen bei Avis (siehe weiter oben) habe ich keine Probleme.
      Restaurants ohne Probleme,
      MTA Subway Card ohne Probleme.

      Beste Grüße
      Frederik

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • loslizard sagt:

        Hallo nochmal,

        und Barabhebungen vermutlich auch keine Probleme an gängigen Automaten?

        Weißt du wieso es im Deli zur Ablehnung kam?

        Beste Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
      • loslizard sagt:

        Und noch eine Frage:

        Kann man mit der number26 Kreditkarte nach deinen Erfahrungen auch Taxis in USA bezahlen?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
      • Carrie sagt:

        Hallo, mich würde interessieren, hast du auch in Hotels damit eingecheckt? lg

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • Simon sagt:

      Ich war vor zwei Wochen in London und habe überall bezahlen können, egal ob im Laden, Restaurant etc.
      Ausnahme sind einige Ticketautomaten, die die PIN benötigen, was wegen der fehlenden „Offline-PIN“-Funktion nicht funktioniert.
      In Restaurants kannst du in diesem Fall einfach dreimal die PIN falsch eingeben, dann darfst du mit Unterschrift zahlen – am Automaten geht das leider nicht.

      Die Oyster Cand brauchst Du aber gar nicht mehr: Du kannst einfach die Kreditkarte selbst benutzen. Der Vorteil: Du stehst nicht nachts mit leerer Karte an einer einsamen Bushaltestelle und darfst nicht mitfahren.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
      • Gregor sagt:

        Cool, Danke fürs Engagement hier und die guten Erfahrungsinfos 🙂

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
      • Stefan Fischer sagt:

        Ich dachte die Karte hat eine offline PIN, wie jede Prepaid Kreditkarte?

        Sonst koennte man doch gar nicht abheben?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Simon sagt:

          Das Verfahren an Geldautomaten ist ein sog. Online-Verfahren. Hier wird sofort am Bankserver geprüft ob die Karte nicht gesperrt und Guthaben vorhanden ist. In diesem Zuge kann auch die PIN am Server geprüft werden.
          Laut Number26 ist die PIN gar nicht auf der Karte gespeichert, da sie ja online geändert werden kann.
          Tatsächlich konnte ich die Karte auch am Bahn-Automaten ebenfalls nicht verwenden. Das alles ist aber einige Wochen her, vielleicht wurde da auch was geändert.
          Es ist ja z.B. denkbar, dass die Karte beim Einstecken in einen Geldautomaten umprogrammiert und die PIN auf die Karte gespeichert würde.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
      • Stefan Fischer sagt:

        Gregor weisst du dazu mehr?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gregor sagt:

          Ups, ich bin da weniger der Techniker 🙂

          Laut Number26 gibt es ebenfalls bei einigen deutschen Fahrkartenautomaten (z.B. Deutsche Bahn) den Umstand, dass die nicht „in time“ die Zahlung abrechnen sondern die Zahlungen sammeln und später abrechnen. Deswegen bekommt man auch keine Push-Benachrichtigung über die Transaktion, obwohl die Zahlung durchgeführt wurde.

          In diesem Zusammenhang wird wohl auch von „Offline-“ und „Online-Transaktionen“ gesprochen.

          Number26 sagt jedoch, dass selbst bei einer Offline-Transaktion die Zahlung mit Eingabe der PIN funktionieren soll(te).

          Da ich das alles leider nicht selbst testen kann, freue ich mich riesig über das Engagement und das Teilen der Erfahrungen und Lösungsideen – insbesondere aus dem Ausland. Vielen, vielen Dank dafür!

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
  11. Andreas Mayr sagt:

    Hallo Gregor, ich danke dir für den Tip mit dem Konto bei Number 26. Ich reise aus beruflichen Gründen seit einem Jahr in verschiedenen Ländern Südamerikas und war bisher immer unglücklich mit dem Wechselkurs: mit der Kreditkarte habe ich bis zu 7% an Gebühren bezahlt und wenn ich eine Überweisung gemacht habe nach Südamerika war die Quote auch nicht viel besser. Das macht bei den monatlichen Lebenshaltungs- und Reisekosten eine Menge aus. Bei Number 26 ist die Abhebung von Bargeld und die Bezahlung völlig kostenlos. Kann ich jedem nur empfehlen. Auch konnte ich das Konto ganz einfach von Südamerika aus eröffnen, über Videokonkferenz. Was willst du mehr!?
    Grüsse an alle und nochmal danke an dich Gregor!

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  12. Paul sagt:

    Hat jemand Erfahrungen mit der Bezahlung von Kleinsbeträgen im Ausland (z. B. 7eleven USA oder Thailand), mit der Number26 Kreditkarte? Wird die Karte in Supermärkten ohne weiteres akzeptiert?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, in den Supermärkten in den USA konnte ich die MasterCard von Number26 problemlos nutzen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Armin sagt:

        Ich habe es gestern bei Seven-Eleven versucht, meine Number26-Karte wurde auch nach mehreren Versuchen (Auswahl sowohl Debit als auch Credit am Seven-Eleven-Terminal) nicht akzeptiert. Mit meiner 2. Mastercard gings ohne Probleme… wirklich ärgerlich.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  13. Mr-Fly sagt:

    Habe die Karte ein paar mal auf Teneriffa benutzt.
    Ging überall bis auf Lidl.
    Die wollen wohl auch die Offline Pin. Hier gab es vom Terminal die Fehlermeldung „Pin falsch“. Rückfrage bei number26 ergab, dass die Pin nicht mal angefragt wurde und schon gar nicht falsch eingegeben.
    Erklärung war, dass es mit Offline Pin nicht geht, sondern es eine Online Verbindung geben muss.
    Gruß Thorsten

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  14. Kiechlost sagt:

    Leider habe ich bisher schlechte Erfahrung in Thailand gesammelt. Im Duty Free Shop am Flughafen bezahlen ging nicht und im Dtac Shop auch nicht. Geld Abheben geht’s zwar aber die Banken verlangen bis zu 200 Baht Gebühren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  15. Manfred sagt:

    Die App von number26 habe ich nicht aus dem Google Play Store heruntergeladen, sondern von einer freien Website. Die App läuft auf einem Sony Xperia Sola unter Cyanogenmod 12.1. Alles gut, aber Überweisungen von dem number26-Konto auf ein anderes Konto funktionieren nicht. Ist mir nicht wichtig, weil ich die Kreditkartenfunktion nutzen möchte, aber vielleicht ist die Info für andere Nutzer interessant. Laut number26-Support muss die App vom Google Play Store heruntergeladen werden und Cyanogenmod wird offiziell nicht unterstützt, aber glauben kann ich die beide Aussagen nicht wirklich.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  16. Mr-Fly sagt:

    Kann man das Cyanogenmod nicht nur über Root einspielen?
    Dann ist es doch klar warum sie es nicht unterstützen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Manfred sagt:

      Nach Einspielung einer neuen App-Version von number26 funktioniert jetzt auch die Überweisungsfunktion – unter Cyanogenmod.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  17. lubatur sagt:

    Meine Erfahrungen mit der number26 MasterCard in den USA:
    Generelle Akzeptanz in allen Märkten, Hotels/Motels (auch mit Kaution) mit folgenden Ausnahmen/Hinweisen:

    – meine erste Mietwagenbuchung über Alamo ging, die zweite Mietwagenbuchung (zwei Wochen später) funktionierte nicht

    – das Tanken über den Tankautomaten (mit Eingabe ZIP-Nummer) an der Zapfsäule war bei allen Tankstellen verschiedener Betreiber NICHT möglich, ebenso funktionierte das Bezahlen an den Tankstellenkasse nicht

    – der Rechnungsbetrag (z.B. Restaurant) wurden sofort verbucht, jedoch der nachträglich von Hand eingetragene Tip (Trinkgeld) auf der Rechnung wurde NIEMALS nachberechnet

    – Mautgebühren („Toll“, einzelne Cent-Beträge) über die erste Mietwagenbuchung wurden noch drei Wochen nach Rückgabe des Mietwagens nachgebucht

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Interessant! Vielen Dank für das Posten der Erfahrungswerte 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Mr-Fly sagt:

      Vielen Dank für das Feedback.
      Bezahlung an Tankautomaten habe ich eigentlich immer Probleme in den USA, auch mit „echten“ Kreditkarten.
      Das mit dem Restaurant finde ich ja heftig, weil das heisst eventuell auch, dass die TIP nicht ankommt …
      Maut nachgebucht über die Mietwagenfirma? Viele Mietwagenfirmen berechnen ja nicht bezahlte Maut in Teilen nach, weil sie Arrangements haben mit den Maut-Betreibern.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Bei meiner letzten USA-Reise habe ich zwei Mal tanken müssen. Ein Mal hat es hervorragend am Tankautomaten geklappt und beim anderen nicht.

        Die Zahlung im Restaurant hat ebenfalls – auch mit Trinkgeld – gut geklappt. Hier gibt es aber ggf. einen zeitlichen Unterschied zwischen der Autorisierung (Vormerkung vom Rechnungsbetrag) und der späteren Abbuchung der gesamten Summe inkl. Tip in einer Buchung.

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
    • Kalu sagt:

      Was hast Du denn für einen ZIP Code an der Tankstelle verwendet? Tipp war mal für ausländische Kreditkarten 00000, da nicht wie bei US Karten auf der Karte gespeichert.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  18. lubatur sagt:

    @Mr-Fly
    Nachgebuchte Mautbeträge mit dem Verwendungszwecktext: „ALAMO RENT ACAR TOLLS“, 13 bzw. 17 Tage nach Mietwagenrückgabe, eine mögliche „Mautgebühren-Flatrate“ von ALAMO hatte ich nicht abgeschlossen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Interessant! In welchem Bundesstaat war die Anmietung bzw. Rückgabe?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Mr-Fly sagt:

      Das ist doch genau was ich meine.
      Ein Arbeitskollege und ich sind in Florida durch einen Sunpass Exit only gefahren. Wir dachten erst wir bekommen ein Ticket bzgl. nicht bezahlter Toll (150$ waren das glaube ich).
      Statt dessen haben wir aber nur eine Nachberechnung einer Toll Flat bekommen, dadurch wurde das Ticket unwirksam und für uns wesentlich günstiger.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  19. lubatur sagt:

    @Gregor
    Der Bundesstaat war Florida: Anmietung am Flughafen Orlando, Rückgabe am Flughafen Miami.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  20. Manfred sagt:

    Die Nutzung der Mastercard in Indien zum Abheben von Geldautomaten oder Kartenzahlung funktionierte einwandfrei. Allerdings sollte man sich auf Automaten von India State Bank oder SBBJ beschränken. Bei anderen ATMs werden ohne Vorwarnung 200 RUP zusätzlich als Gebühren abgebucht. Übernimmt number26 diese Gebühr eventuell?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Über diese Ergänzung mit dem Tipp freue ich mich. Vielen Dank!

      Number26 erstattet keine Fremdgebühren von anderen Banken.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Mr-Fly sagt:

      Also ich denke mal, dass fürs Abheben im Moment noch die DKB unschlagbar. Sie erstattet ja Gebühren zurück.
      Für den Einsatz bei „normalen“ Käufen und Restaurants ist dagegen die Nummer 26 Mega, weil sie da keinen Auslandseinsstz nimmt.
      So werde ich wohl im Mai in den USA im „Doppelpack“ unterwegs sein.

      Gruß Thorsten

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  21. Andre sagt:

    Habe jetzt auch ein Number26 Konto eröffnet, um unkompliziert Zahlungen und Bargeld-Abhebungen im Ausland gebührenfrei tätigen zu können, sowie Nutzung der Mastercard für Online-Einkäufe.
    Man liest ja doch das die einen oder anderen Banken im Ausland Gebühren für das Abheben verlangen, teilweise wie von Manfred geschildert auch ohne Vorwarnung.
    Ist es möglich basierend von Usererfahrungen eine Übersicht dafür zu schaffen welche Banken im Ausland eine Gebühr verlangen?
    Ich möchte dieses Jahr nach Kroatien fahren und dort die Number26 Mastercard für Einkäufe, Tanken und Bargeldabhebungen benutzen.
    Es währe einfacher von vorn herein zu wissen welche Banken man meiden muss.

    Hat jemand Erfahrungen mit Kroatien und Number26 oder Mastercard allgemein?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  22. Samorski Michael sagt:

    Hallo.
    Hab jetzt seit paar Tagen das N26-Konto. Bin echt begeistert.

    Meine Frage: Kann ich es auch in Russland/Urlaub nutzen? Anhebung von Bargeld?
    Mfg micha

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, natürlich.

      Auf der Krim gibt es wohl immer noch Probleme mit der Akzeptanz von ausländischen Kreditkarten. In Russland selbst soll MasterCard wohl recht gut funktionieren. Gute Reise!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  23. Wolfgang sagt:

    Also bei mir war die numbers26 MC ständig ‚invalid‘. Der Tip von N26 war, die Karte in der App mal zu sperren und wieder zu entsperren. Jedesmal, wenn einer auf der Karte was reserviert hat – wie beim Tanken, Mietauto oder sonst was außerhalb der normalen GA oder Kauf-Nutzung – die nächste Zahlung war ‚invalid‘!
    Das kann eigentlich nicht sein!

    Mit meiner DKB Visa hat das jedesmal dann ohne Probleme funktioniert.
    So gesehen ist die n26 MC nicht verlässlich. Das ist mir innerhalb von 22 Tagen bestimmt 10 Mal passiert. Ziemlich peinlich…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  24. Mr-Fly sagt:

    N26 ist auch noch nicht wirklich auf einem Level wo man als Finanzdienstleister sein sollte.
    Ein Beispiel: ich war km Nicht-Euro_Ausland und habe dort mehrmals mit Karte gezahlt. Der Wechelkurs wird erstmal geschätzt, das finde ich gut. Push kommt sauber. Aber dann die Inkonsistenz: in der App sieht man den Wechselkurs bei jeder Buchung, auf der Abrechnung dann: Fehlanzeige. Das Ganze wird dargestellt wie eine normale Euro Transaktion ohne Hinweis auf die ausländische Summe und den Wechselkurs. Sorry, auf Dienstreisen für spätere Abrechnungen unbrauchbar!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Elke sagt:

      Mr-Fly:
      Mich hat es auch genervt, dass der Wechselkurs nicht im Kontoauszug erwähnt wird (bei nicht EURO-Abbuchungen).
      Bei meiner letzten Dienstreiseabrechnung war dies jedoch kein Problem, obwohl laut Reiserichtlinie der Wechselkurs ersichtlich sein muss.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  25. Elke sagt:

    Hallo Gregor,
    hast du mit der MC von N26 auch in Hotels eingecheckt?
    Die Kaution sollte ja sofort abgebucht werden. Wann erfolgte die Rückbuchung der Kaution (Rückbuchung sofort beim Auschecken oder einige Tage später?)
    Danke!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Hallo Elke,

      fast immer buche ich über Airbnb, so fehlt mir die Hotel-Erfahrung 😉

      Auf der letzten Reise habe ich sehr kurzfristig über booking.com gebucht, dort ist aber meine DKB Visa Card hinterlegt (bei der DKB habe ich einen ordentlichen Kreditrahmen, was mir bei Kautionsreservierungen sehr entgegen kommt).

      Hat vielleicht jemand anderes Erfahrungen, die er teilen kann? Vielen Dank!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Mr-Fly sagt:

        So mache ich es auch. Da ist mir die n26 einfach zu unsicher.
        Ich hätte jetzt doch schon mehrere Fälle, wo die n26 Karte nicht akzeptiert wurde. Blöderweise zeigt die bei vielen dann nur an „falsche Pin“. Das mache ich dann zwei mal und zücke dann die Ersatzkarte….

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Elke sagt:

          Habe gerade bei N26 im Chat nachgefragt: Das Deposit wir von Mastercard nach ca. 7-10 Tagen auf die Karte zurückgebucht.
          Dann werde ich weiterhin mit meiner Airplus das Deposit gewähren (Einchecken) und mit meiner N26 bezahlten (beim Auschecken)!

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
        • Wolfgang sagt:

          Hi,

          ich hatte in den USA viele Probleme mit der MasterCard von n26. Teilweise wird sie nicht akzeptiert, of wenn auf der Karte nur ein Betrag reserviert wird, wie beim Tanken z.B.!
          Der nächste Versuch, damit zu bezahlen geht schief.

          Hier in Deutschland ist die ‚EC-Karte‘ nur eine Maestro-Card. Wir z.b. von Cinemaxx nicht akzeptiert, oder Mac Geiz oder vielen anderen Geschäften. Man steht praktisch ohne Geld da…
          Man kann sich auf beide Karten nicht verlassen. Ich habe eine VISA und überlege, ob ich n26 wieder den Rücken kehre…
          Sie propagieren, dass es eine Welt ohne Bargeld geben soll, aber mit den beiden Karten kommt man nicht weit!

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
          • jürgen sagt:

            Mein Cinemaxx nimmt die Maestro ohne Probleme und die funktioniert auch.

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
            • Wolfgang sagt:

              Vielleicht gibt es dann regionale Unterschiede? Meine, durchaus nicht unbedeutenden, Probleme bestehen im Osten… (Madgeburg, Leipzig, Chemnitz…)!

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
          • Wolfgang sagt:

            Scheinbar wurde mein Beitrag hier von einem Admin gekürzt. Schade…

            VA:F [1.9.22_1171]
            1
            • Mr-Fly sagt:

              Das glaube ich nicht, denn ich bekomme über jeden Eintrag direkt eine Mail und da stand genau das gleiche drin und endet mit „aber mit den beiden Karten kommt man nicht weit!“
              Vielleicht gibt es eine Maximallänge im Kommentarbereich?

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
            • Wolfgang sagt:

              Ja, könnte sein… Text war vielleicht zu lang…

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
  26. Bernhard sagt:

    Meine Erfahrungen mit der Akzeptanz der Number 26 Mastercard beim Einsatz in USA decken sich mit denen von Elke.
    Der unangenehme Teil waren die verwendeten Kurse. Ich habe die Karte 31 mal benutzt und der Kurs war bei jeder Zahlung 0,6-0,7 Cent schlechter als der von Mastercard veröffentlichte Tagesdurchschnittskurs. Aus meiner Sicht handelt es sich hier um eine versteckte Gebühr.
    Man muss beachten, dass nicht der Kurs beim Kauf, sondern der Kurs wenn der Händler den Betrag bei MC einlöst maßgeblich ist.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder hatte ich einfach nur Pech?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  27. Meike sagt:

    Ich reise demnächst in die USA und habe gerade ein number26 Konto eröffnet um mit der MC neben meiner Visa gute Einsatzmöglichkeiten zu haben. Das alles mit der MC gut funktioniert hat mich dank der Beiträge hier sehr beruhigt. Nun zu meiner Frage: Ich habe eine USA Sim, die auch Datenvolumen hat. Wenn ich diese dann nutze, hat das Auswirkungen auf die number26 App? Kann ich ganz normal auf die App zugreifen oder nur, wenn ich WLAN nutze?
    Ich kenne mich damit leider überhaupt nicht aus.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  28. Elke sagt:

    Hallo Meike,

    ich habe schon in diversen Ländern eine lokale SIM-Karte in mein Handy gelegt (auch USA) und die App von Number26 funktioniert immer tadellos!
    Ich liebe die Number26 App, da ich immer eine Nachricht über eine Kontobelastung erhalte und somit die Kontrolle über meine Kreditkarte habe (auch wenn es nur eine Prepaid-Karte ist).
    Ich wünsche Dir einen schönen Aufenthalt in den USA!
    Liebe Grüße,
    Elke

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Klasse! Diese Erfahrungsunterstützung unter uns smarten Bankkunden liebe ich 🙂 Vielen Dank fürs Engagement!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  29. Daniel Hartmann sagt:

    Habe ein echtes Problem mit der MasterCard von Nummer26.
    Geld ist auf dem Konto aber die Karte wird in Weißrussland nicht akzeptiert, obwohl mit Pin bezahlt werden soll.
    Der Mitarbeiter meinte das MasterCard selber dies verhindern würde. Glaube aber eher das wirecard das nicht will wegen der Risiken.
    Sagen aber „weltweiter Einsatz möglich“ laut Werbung. Das Problem besteht nur, dass mein Sohn in Minsk jetzt kein Geld ziehen kann.
    Werde überlegen rechtliche Schritte einzuleiten!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Barbara sagt:

      Würde NIE ohne Backup ins Ausland gehen. Mein Sohn hatte auch in DE funktionierende, aber in Australien invalide Prepaid Karte für Schüleraustausch, da half die simple Deutsche Maestro. Eine Karte kann pauschal kaputt gehen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  30. Tom sagt:

    Ich hatte beim Bezahlen in Frankreich im Supermarkt ein interessantes Erlebnis, was mich darauf schließen lässt, das die Karte eine Offline Funktion als Backup haben muss.
    Zweimal habe ich die PIN eingegeben, beide male war die Zahlung nicht möglich, obwohl die PIN korrekt war. Nach der dritten PIN Eingabe ist das Terminal auf Unterschrift umgesprungen. Da die Pushinfo erst Stunden später zugestellt, wurde gehe ich mal davon aus das es irgendwelche teschnischen Probleme bei der Übermittlung gegeben hatte und die Zahlung dann offline angenommen wurde.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  31. Johannes sagt:

    Kann man den Wechselkurs von N26 bei Zahlungen in Fremdwährung irgendwo abrufen, denn dem Mastercard Wechselkurs entsprach der bei mir verwendete Kurs nicht. Visa gibt ja den Geld und Briefkurs an, während bei Mastercard nur ein Kurs veröffentlicht wird. Bei der DKB kann man den verwendeten Visa Geldkurs ja bei First Data exakt abrufen, gibt es dies bei N26 auch? Bleibt der verwendete Kurs für den ganzen Tag gleich oder handelt es sich dabei nur um einen Durchschnittskurs?
    Danke und Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Das sind sehr gute Fragen!

      Von N26 wird allerdings stets darauf verwiesen, dass der MasterCard-Kurs verwendet wird. Das war auch früher der Fall, das habe ich selbst getestet!

      Irgendwas könnte sich aber geändert haben, weil immer mehr Kunden schlechtere Kurse aufgefallen sind.

      Kann vielleicht einer unserer smarten „Viel-Kartenbesitzer“ zeitgleich eine Auszahlungszahlung mit N26 und der Gebührenfrei MasterCard machen?

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • Johannes sagt:

        Zu Geld und Briefkurs bei Mastercard habe ich inzwischen etwas gefunden:

        https://ferates.com/mastercard/usd

        Hier können diese Kurse abgerufen werden.

        Im Gegensatz zu Visa erscheint der Spread viel kleiner.

        Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Johannes sagt:

          Der bei mir verwendete Wechselkurs (bei einer Transaktion in USD am 27.07.2016) entspricht eindeutig nicht dem Mastercard Wechselkurs.

          Bid Kurs am 27.07.2016 – 1,1005
          Verwendeter Kurs – 1,095773

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
      • Samorski Michael sagt:

        Hallo alle miteinander.
        MasterCard von N26 benutzt die Tagesaktuellen Wechselkurse.
        Siehe die MasterCard Web Site.
        Hatte es selber getestet und zwar in Russland. Abgehoben und bezahlt in Geschäften!
        Besser geht’s nicht.
        Gruss Michael

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Peter sagt:

          Mir ist aufgefallen das für Bargeldabhebungen andere Kurse als für Bargeldloses zahlen verwendet werden.

          Am selben Tag:
          McDonalds Bangkok: 38,9
          ATM Bangkok: 36,4

          Sehr seltsam!
          Kann das jemand bestätigen?

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
      • Nils sagt:

        Hallo,

        mir sind auch schlechtere Kurse aufgefallen. Habe jetzt mal vergleichsweise mit der N26 und der Advanzia Card bezahlt und die Kurse, die letztendlich abgerechnet wurden verfolgt. Die N26 Kurse waren jedes mal schlechter, oftmals erheblich. Auf Nachfrage erklärte N26, dass sie die Mastercard Kurse nutzen, interessanterweise sind die abgerechneten Beträge bei über 30 Transaktionen bisher immer mit schlechteren Kursen als den Mastercard Kursen durchgeführt worden. Das ist wirklich sehr sehr schlecht und macht mein bisher positives Bild von N26 zunichte.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gregor sagt:

          Vielen Dank für dieses Feedback! Tatsächlich war es so, dass N26 in der Anfangszeit ziemlich gute Wechselkurse hatte. Das fand schnell Verbreitung im Internet und viele Leute glauben heute noch daran, weil es damals so verbereitet wurde. Mir und anderen ist ebenfalls aufgefallen, dass die Kurse immer schlechter geworden sind. Heute nutze ich die Karte überhaupt nicht mehr. Auch andere Dinge haben sich nicht so vorteilhaft weiterentwickelt, wie das Start-Up mal begonnen hat.

          Die Angabe, dass man die MasterCard-Kurse nimmt, ist entweder überholt oder was auch nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass MasterCard mehrere Kurse anbietet. Beispielsweise auch einen Kurs, bei dem es eine Rückvergütung für die kartenausstellende Bank gibt.

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
          • Simon sagt:

            Hallo Gregor,

            die Veränderungen bei N26 sehe ich mir derzeit auch etwas kritisch an. Die Grundideen wie beispielsweise Push-Benachrichtigungen sind hingegen nach wie vor sehr gut und m.E. einzigartig. So lange das N26-Konto kostenlos bleibt, werde ich es auch weiter nutzen.

            Wird N26 auf dem Portal weiter beobachtet und über die neuen Konditionen berichtet? (Kontoumzug von Wirecard zu N26, neue Kontomodelle, …)

            Grüße

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
            • Gregor sagt:

              Die Zeit und Energie, wie wir früher mal in N26 gesteckt haben, investieren wir lieber in andere Themen. Weitere Beiträge sind nicht geplant.

              VN:F [1.9.22_1171]
              0
  32. Frank sagt:

    Hallo,
    Kreditkartenzahlung mit der N26 Mastercard hat leider in Kuba bei mir nicht funktioniert. Der Angestellte/Verkäufer im Laden/Hotel musste für eine Zahlung telefonisch eine Authorisierung anfordern, die mit der N26 immer abgewiesen wurde, mit einer Visa hat es funktioniert.

    VG

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  33. Kai sagt:

    Hallo,

    ich hätte eine etwas anders gelagerte Frage. Fallen Gebühren an, wenn ich mir US Dollar aus dem Ausland auf das Konto überwiesen werden?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Mir gegenüber hat sich N26 geäußert, dass eine Dollar-Überweisung nicht möglich sein, weil es sich um ein Eurokonto handelt. Ein Zahlungseingang würde abgewiesen werden.

      Falls das Geld von einem Bankkonto aus den USA kommen sollte, kannst du TransferWise für einen günstigen Transfer inklusive Währungstausch nutzen. Zu dem Entfallen die sonst üblichen Gebühren für ein Auslandsüberweisung. Susanne hat mal dokumentiert, wie das geht. Überweisung USA > D.

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • Kai sagt:

        Danke für die schnelle Antwort. Diese Art der Überweisung ist bis 1200 $ günstiger. Bei mehr als 1200$ ist die DKB wieder günstiger.

        Ich werde weiter suchen. Wenn ich was günstigeres finde, dann werde ich es dich wissen lassen 🙂

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  34. Max Depesche sagt:

    In Indien wurde die Karte im Hotel nicht akzeptiert.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  35. Kristin sagt:

    Die Abhebung an Geldautomaten im Ausland ist leider nicht mehr kostenfrei!
    Ich bin extra von der DKB zu N26 gewechselt und musste jetzt bei Abhebung feststellen, das anscheinend heimlich 1.7 % Gebühren eingeführt wurden, was mich sehr wütend macht. Ich werde mich erneut nach Alternativen umsehen müssen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, das stimmt. Die meisten Banken haben sich in den vergangenen 12 Monaten nicht so vorteilhaft entwickelt. Bei der DKB gibt es für Aktiv-Kunden kein Auslandseinsatzentgelt und die Abhebungen sind in der Anzahl auch nicht limitiert: https://www.deutscheskonto.org/de/neue-dkb-konditionen/

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Wolfgang sagt:

        Hallo Gregor!
        Eine Frage zu N26, die Du ja nach eigenen Angaben nicht mehr so viel nutzt wie früher:
        Hast Du N26 Black auch ausprobiert? Wäre die dort inkludierte Reiseversicherung der Allianz nicht Grund genug dieses Konto zu nutzen. Oder gibt es für Reise-Stornoversicherungen etc. andere, bessere Optionen? Vielen Dank!

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gregor sagt:

          Wenn ich Stiftung Warentest die ganzen Jahre richtig verstanden habe, macht es oft Sinn Versicherungen von anderen Finanzprodukten zu trennen. Oftmals bekommen man nur den „kleinen“ Versicherungsrahmen in so einen Kombination.

          Meine beiden für die Reisen sinnvollen Versicherungen, habe ich separat bei Top-Anbieter abgeschlossen (Reiserücktrittsversicherung, Reisekrankenversicherung). Reisekrankenversicherung hat schon zwei Mal in Windeseile den Schaden bezahlt.

          Faustregel: Eröffne kein durchschnittliches Bankkonto, wenn du eigentliche eine Top-Versicherung willst. 😉

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
          • Wolfgang sagt:

            Absolut. Ich bin ganz Deiner Meinung: keine Kombi-Cards aus Transport-/Kreditkarte/Kundenkarte oder Wes’s auch immer…
            Nur sind die separaten Optionen, die ich gesehen habe, alle um ein Vielfaches teurer als die Reiseversicherungen mit KV und Storno… Verrätst Du mir/uns Deinen Top-Anbieter?

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
  36. Thilo B sagt:

    Mit N26 habe ich auch Akzeptanzprobleme in Thailand. Keine Zahlung bei einer der größten Telefongesellschaft möglich (DTAC) und auch nicht bei der Fluggesellschaft Thaismile. Eine Supportanfrage ist seit nunmehr 10 Tagen unbeantwortet.

    Zitat:
    „Im Moment erhalten wir viele Fragen, deshalb kann es etwas länger als gewohnt dauern, bis wir dir antworten. Aber keine Sorge, Hilfe ist unterwegs!

    Herzliche Grüße
    dein N26 Team“

    Wer sich nur auf eine Karte bei N26 verlässt, kann arge Probleme bekommen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+