Bis heute waren diese Infos noch intern …

DKB-Dispo: 1000 Euro sofort, später mehr!

dkb dispo

Wenn Sie sich für das Girokonto der DKB entscheiden, erhalten Sie aller Wahrscheinlichkeit nach 500 Euro Sofort-Dispo auf der Visa Card und noch mal 500 Euro auf dem Girokonto. Das macht zusammen eine anfängliche Kreditlinie von 1.000 Euro! 

Gehören Sie zu den Menschen mit einer exzellenten Bonität, liegt die genehmigte Kreditlinie gleich bei 2.000 Euro (jeweils 1.000 Euro auf Visa Card und Girokonto).

Wie Sie Ihren Dispo auf maximal 15.000 Euro steigern, erfahren Sie in diesem Artikel.

Bitte vorab lesen:

Bevor Sie das DKB Konto beantragen, lesen Sie diese beiden wichtigen Hinweise für DKB-Neukunden:

  • Monatliche Verrechnung des Kreditkartensaldos

    Der Kreditkartensaldo wird monatlich mit dem Girokonto automatisch verrechnet. Bis zur Verrechnung fallen keine Zinsen auf dem Kreditkartenkonto an.

    Allerdings sollte der Dispositionskredit auf dem Girokonto nicht bis zum Maximum ausgeschöpft sein, wenn die Umbuchung der Kreditkartenumsätze – erfolgt meist so um den 21. jeden Monats – dazukommt.

    Zwar sind die Zinsen für die Kontoüberziehung über den vereinbarten Dispo-Rahmen hinaus genauso günstig wie innerhalb des Rahmens, aber als Neukunde gleich mit einer Über-Überziehung zu starten, macht sich nicht gut.

  • Kontoeröffnung aus dem Ausland

    Eröffnen Sie das DKB-Konto aus dem Ausland oder liegen aus anderen Gründen nur wenige Daten über Ihre Bonität vor, kann es sein, dass bei Ihnen die anfängliche Kreditlinie bei 2 × 100 Euro liegt. Diese lässt sich jedoch genauso aufbauen, wie in diesem Artikel beschrieben.

Anleitung: So erhöhen Sie Ihren Dispo bei der DKB

0. Sofort-Dispo wird ohne Gehaltsnachweise eingerichtet

Wie Sie wahrscheinlich schon bemerkt haben, wurde bisher das Thema Einkommen oder Gehaltszahlung nicht angesprochen. Das ist auch richtig, denn der Sofort-Dispo wird ohne jegliche Nachweise gewährt.

Bei Kontoeröffnung über das WebID-Verfahren (Online-Antrag + Legitimation über die Webcam) werden keine Papiere an die Bank gesendet, somit auch keine Gehaltsnachweise. Man kann von einer papierlosen Kontoeröffnung sprechen.

Entscheiden Sie sich für das herkömmliche PostIdent-Verfahren, wird lediglich der Ident-Coupon ausgedruckt. Auch hier werden keine Gehalts- oder Einkommensnachweise an die Bank gesendet.

1. Automatische Dispo-Erhöhung bei Gehaltseingang

Um den Dispokredit zu erhöhen, müssen Sie nichts weiter tun, als Ihren Gehaltseingang (bzw. Eingang der Rentenzahlung) auf das DKB-Konto zu leiten.

Gehalts- und Rentenzahlungen werden bei der Überweisung mit einem Code markiert, so dass die empfangende Bank sie von anderen Überweisungen unterscheiden kann. Falls Sie selbstständiger Unternehmer sind, achten Sie darauf, dass Sie Ihre Gehaltszahlungen mit dem Zahlungscode „SALA“ versehen. Seit SEPA geht das nur noch via Finanzsoftware.

Allerdings, und das ist der Vorteil von SEPA, können Gehalts- und Rentenzahlungen aus dem SEPA-Ausland bei der Bank automatisch erkannt werden. Das war vor der Einführung von SEPA nicht automatisch möglich. So kann man aus Österreich beispielsweise das DKB-Konto als Hausbank-Konto nutzen.

Gehaltszahlungen aus dem In- und Ausland werden erkannt

Nach dem ersten Gehaltseingang wird automatisch der Dispositionskredit angehoben – und zwar aufs Doppelte des Gehalts. Diese Information bestätigte die Bank heute nochmals telefonisch.

Beispiel

Bei einer Gehaltsüberweisung von 5.000 Euro liegt der dann automatisch erhöhte Dispo bei 10.000 Euro.

2. Antrag auf Erhöhung des Dispos

Wenn drei Gehaltszahlungen nacheinander eingegangen sind, dann können Sie bei der DKB einen Antrag auf Erhöhung des Dispo-Kreditrahmens auf das 3-fache der monatlichen Einkommenszahlung stellen.

Ausschnitt aus dem DKB-Online-Banking: Dispositionskredit ändern

DKB Dispo betragen – Online-Formular

Dieses Menü finden Sie beim Online-Banking in der linken Navigationsleiste unter ServiceDispo­sitions­kredit ändern. Über dieses Online-Formular kann der Dispo erhöht, aber auf eigenen Wunsch auch verringert werden.

Beispiel

Beim regelmäßigen Gehaltseingang von 5.000 Euro – übliche Bonität vorausgesetzt – wird der Kreditrahmen auf 15.000 Euro bewilligt.

15.000 Euro ist gleichzeitig die Obergrenze für einen Dispo bei der DKB. Von Antragstellung bis zur Genehmigung vergehen meist 2 bis 3 Tage, da hier eine manuelle Prüfung vorgenommen wird.

15.000 Euro Dispokredit sind das Maximum

Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn jemand den maximal möglichen Kreditrahmen beantragt. Schließlich weiß man nie, ob eine Situation ins Leben tritt, in der man sofort Geld benötigt …

Der Trick mit der Verdoppelung

Die Kreditlinie bei der DKB wird jeweils auf dem Girokonto sowie auf der Visa Card eingerichtet. Maximal möglich sind also 15.000 Euro auf dem Girokonto und nochmal 15.000 Euro auf der Kreditkarte. Bestehen mehrere Kreditkarten zu einem Konto, kann man die 15.000 Euro beliebig auf die Karten verteilen.

2 × 15.000 € macht eine Kreditlinie von insgesamt 30.000 €!

Bitte denken Sie jedoch daran, dass monatlich der negative Kreditkartensaldo automatisch mit dem Girokonto verrechnet wird. Das Kreditkartenkonto wird auf „null“ gestellt und die Summe der Kartenumsätze befindet sich dann auf dem Girokonto.

Die 30.000 Euro können nur kurzfristig ausgeschöpft werden.

Falls Sie zu den Menschen gehören, deren Konto sich häufig dem Limit des Dispos nähert bzw. dieses gelegentlich überschreitet, darf ich Ihnen den Artikel „Wie man 99 % aller Probleme mit dem Dispo vermeidet“ empfehlen. Mit diesem Wissen und den vorgestellten Lösungsstrategien sind Sie hervorragend für eine glückliche Bankbeziehung präpariert.

Das sollten Sie noch zum Sofort-Dispo wissen!

Bevor Sie den Antrag auf Kontoeröffnung bei der DKB stellen, sollten Sie noch wissen, dass die Eröffnung des Bankkontos bis zu 5 Tagen dauern kann. Sobald Sie die Daten fürs Online-Banking zugesendet bekommen, ist Ihr Sofort-Dispo eingerichtet und kann genutzt werden.

“Jetzt DKB-Kunde werden”

… Konto mit Sofort-Dispo beantragen!

www.dkb.de/privatkunden/produktinfo

Hinweise zur Visa Card

Der Versand der Visa Card kann wegen der Prägung bis zu 2 Wochen dauern. Sie können aber das Online-Banking und somit den Dispo bereits sofort nach Erhalt der Zugangsdaten nutzen.

Weiterführender DKB-Artikel:

Bildmaterial: Brigida Soriano (fotolia.com)

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.6/5 (16 votes cast)
DKB-Dispo: 1000 Euro sofort, später mehr!, 4.6 out of 5 based on 16 ratings

Wer schreibt hier?

Jemand, die in den vergangenen 7 Jahren über 100.000 Menschen zu einem neuen Bankkonto verholfen hat. Mein Name ist Tanja und wenn Sie weiter klicken, erfahren Sie, warum es mich und diese Seite gibt ⇒ weiter.

86 Kommentare zu “DKB-Dispo: 1000 Euro sofort, später mehr!”

  1. Jonas sagt:

    Ein Hotline-Mitarbeiter meinte vergangenes Jahr zu mir, die Grenze des dreifachen Monatsgehalts sei kumulativ zu verstehen, also für Dispo und Kreditrahmen zusammen. Er wirkte aber auch sonst nicht besonders kompetent. Ist es also tatsächlich so, dass ich sowohl einen Dispo als auch ein Kreditkartenlimit vom Dreifachen meines Gehalts erhalten kann?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  2. Benny sagt:

    Hallo Tanja,
    ich habe mit meiner Partnerin ein Gemeinschaftskonto als Haushaltseinkommen bei der DKB. Wir haben beide auch noch unsere Gehaltskonten (diese allerdings erst seit kürzere Zeit) dort. Eine Kreditkarte benutzen wir zum Sparen und eine für die Bezahlungen die im Alltag getätigt werden. Auf dieser ist eine Kreditlinie von 500,- EUR, kann man diese auch erhöhen?

    Freundliche Grüße

    Benny

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Tanja sagt:

      Rückfrage: Die Gehaltskonten sind Einzelkonten. Bei der Erhöhung der Kreditlinie geht es aber um eine Kreditkarte aus dem Gemeinschaftskonto?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Benny sagt:

        Genau, Gehaltskonten sind Einzelkonten. Es geht um eine Kreditkarte vom Gemeinschaftskonto. Wir zahlen natürlich pro Monat einen bestimmten Betrag auf das Gemeinschaftskonto.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Tanja sagt:

          Ja, das ist möglich. Wird sich allerdings nicht automatisch einstellen, wie sonst der Dispo bei einem Einzelkonto. Bitte nehmen Sie Kontakt mit der DKB auf, damit die Einstellungen richtig vorgenommen werden können.

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
  3. Okan sagt:

    İch bin 19, Schüler und habe zurzeit ein Nebenjob auf 160€ Basis. İch würde mir gerne ein Konto erstellen lassen und würde wissen, ob es mit einem Dispo-Kredit klappen würde.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Bei erfolgreicher Kontoeröffnung gibt es bei der DKB immer einen Dispo (deswegen ja die Bonitätsprüfung bei Kontoeröffnung).

      Ohne Gehaltseingang liegt der Dispo zwischen 100 und 1.000 Euro. Bei Gehaltseingang maximal das dreifache der Gehaltsüberweisung. Das wären in Ihrem Fall 480 Euro. Wahrscheinlicher ist es aber, dass das Konto erst mal mit einem Limit von 100 Euro eröffnet und seitens der Bank die Nutzung abgewartet wird.

      Wenn die ersten zwei Monate die Gehaltszahlungen auf dem Konto eingegangen sind, kann man über HauptnavigationService eine Erhöhung der Kreditlinie beantragen.

      Für einen Schüler sind 160 Euro monatlich beachtlich, generell ist es jedoch mit so einem Einkommen eine Herausforderung ein Kreditkartenkonto mit Kreditlinie zu bekommen … anders sieht es aus, wenn die Eltern bei knapp unter 18jährigen das Juniorkonto / DKB Cash u18 eröffnen, welches mit dem 18. Lebensjahr vollständig übernommen werden kann.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  4. Rein sagt:

    Hallo,
    habe gerade ein Konto eröffnet.
    Meine Frage ist:bei moment. Gehaltseingang von ca. 3000 Euro
    wäre das 6000 Dispo.
    Gehe in ca 2 Jahren in Rente und bekomme dann nur noch ca.1900 Euro monatl.
    Wird dann der Dispo auch automatisch gesenkt?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Glückwunsch zu dieser Entscheidung!

      Sinnvoll ist es den Gehaltseingang auf das Konto zu legen und nach dem zweiten Eingang den Dispo im Online-Banking in der Hauptnavigation ServiceDispositionskredit ändern zu beantragen. Das geht schneller als wenn man den Automatismus abwartet, da dieser erst mit Verzögerung greift.

      Nach unten (nach dem Wechsel von Gehalt auf Rentenzahlung), gibt es ebenfalls eine Verzögerung beim Automatismus. Bei 1.900 Euro Rente, könnte dieser dann später bei 3.800 Euro liegen. Das ist aber individuell, weil es neben dem Einkommen noch weitere Bonitätsfaktoren gibt. Eine definitive Aussage kann nur die Sachbearbeitung der DKB treffen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  5. Ramazan sagt:

    Hallo,

    wie ist die Kreditlinie der Kreditkarten bei einem Gemeinschaftskonto zu verstehen? Gilt die Kreditlinie pro Karte oder für beide Karten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Kreditlinien werden jeweils separat für die einzelnen Karten festgelegt oder besser gesagt, die DKB stellt Ihnen eine maximale Kreditlinie zur Verfügung und Sie können dies nach Belieben auf die Karten verteilen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  6. Joseph sagt:

    Ich bin 22, Student an der FH Dortmund und gleichzeitig arbeite ich Teilzeit. Mein Einkommen ist durchschnittlich 850 Euro. Ich würde mir gerne ein Konto erstellen lassen und würde wissen, ob es mit einem Dispo-Kredit von 2000 Euro klappen würde.
    Danke im Voraus

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Es gibt niemanden, der im Voraus das sagen kann. Man findet das nur heraus, in dem man den Prozess der Kontoeröffnung durch geht. Die Banktechnik wird aus den eigenen Angaben und den zusätzlichen Daten aus der Schufa eine Entscheidung über die Höhe des anfanglichen Kreditrahmens treffen (Schritt 1).

      Anschließend legt man den Gehaltseingang auf das Bankkonto und im besten Fall erhöht sich nach dem zweiten Zahlungseingang der Dispo automatisch (Schritt 2).

      Sollte er noch nicht die gewünschte Höhe betragen, kann man über den Kundenservice / Online-Banking eine Erhöhung beantragen (Schritt 3). Nun kann nämlich auch die bisherige Kontonutzung mit in die Prüfung einfließen, was oft zu einer entsprechenden Erhöhung des Dispos führt.

      Bei einem Einkommen von 850 Euro ist ein Dispo von 2.000 Euro durchaus möglich. Vermutlich nicht am ersten Tag sondern mit den Schritten wie hier beschrieben.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  7. Michael sagt:

    Hallo
    Also verstehe ich das richtig? Meine Frau und ich haben ein Gemeinschaftskonto. Von beiden wird das Gehalt darauf gehen. Welchen Dispo werden wir bekommen? Nicht wie beim Einzelkonto? Es werden in Summe über 3000€ jeden Monat auf das Gemeinschaftskonto eingehen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Susanne sagt:

      Ob es sich um ein Einzel- oder um ein Gemeinschaftskonto handelt, spielt hier erstmal keine Rolle. Maßgeblich ist die Höhe des regelmäßigen Gehaltseingangs auf dem Konto, egal ob sich das Gehalt auf 1 oder 2 Personen bezieht. Bei 3000 EUR wäre das also ein Dispo bis zu 9000 EUR.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  8. Mark sagt:

    Hallo, habe ein Konto eröffnet und den obligatorischen Dispo von 500€ plus 500€ Kreditkarte erhalten. Nun ist vor einigen Tagen auch mein Gehalt von 2700€ eingegangen. Bisher gab es aber keine automatische Dispoerhöhung. Dauert das ganze, oder hat sich die Praxis verändert?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vielen Dank für das Posting hier! Bitte die Kreditlinien in 14 Tagen nochmal im Online-Banking prüfen. Habe gerade von einem Leser das Feedback erhalten, dass die erste Erhöhung nach dem ersten Gehaltseingang kam und die zweite Erhöhung nach dem zweiten Gehaltseingang. Allerdings mit gut 2 Wochen Verzögerung von der Gutschrift gerechnet.

      Über Feedback von dir würde ich mich freuen, ob das ebenfalls mit den Schritten so läuft! Danke 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Mark sagt:

        Dispo wurde 24 Tage nach dem Gehaltseingang auf die 2-fache Gehaltshöhe automatisch angepasst. Das Kreditkartenlimit allerdings nicht. Sollte ich hier eine Erhöhung gesondert beantragen?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Susanne (editorial staff) sagt:

          Ja, das müsste entsprechend gesondert über das Online-Banking beantragt werden, und zwar unter „Mein Banking“ – „Service“ (vorletzte von unten) und dann unter der Überschrift: Limits und Dispo > Kreditkartenlimit.

          Viel Erfolg!

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  9. Kolerazie sagt:

    Hallo, Dispoangleichung wurde bei mir erst nach dem 2. oder 3. Gehaltseingang durchgeführt.
    Konto wurde erst im Februar eröffnet. Wie lange sollte man bis zur Beantragung des 3-fachen Dispos warten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vielen Dank für diese Informationen. Interessant, dass es hier scheinbar Unterschiede gibt. Wenn das Konto bereits als Gehaltskonto läuft und auch die üblichen Buchungen eines Hausbank-Kontos hat, spricht nichts dagegen länger zu warten. (wir können nicht in die Kontodaten einsehen, aber falls etwas wäre, würde die DKB sich schon äußern … also einfach loslegen)

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  10. Kolerazie sagt:

    Okay, habe es gewagt. Bin etwas unter dem 3-fachen Gehalt geblieben. Mir wurde vom System sofort eine Bestätigungsnachricht ausgegeben, in welcher stand, dass der gewünschte Betrag zum nächsten Bankarbeitstag eingerichtet wird. Und siehe da, wurde schon am nächsten morgen umgestellt. Es sind erst fünf Gehaltszahlungen eingegangen – Konto im Februar eröffnet.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  11. Philipp sagt:

    Kann meine Mutter bei der DKB ein Konto eröffnen auf welches dann mein Gehalt geht und wird der Dispo dann trotzdem automatisch erhöht? Oder muss ihr Gehalt auf dem Konto eingehen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  12. Bender sagt:

    Hallo,
    wird bei Geldeinzahlung die Erhöhung auch funktionieren? Da Gehalt vom Arbeitsgeber und Mieteinnahmen (bin Eigentürmer) umzustellen, wäre kompliziert!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Billy sagt:

      Sicherlich nicht, da der Computer die SEPA-Codes (SALA/Gehaltsgutschrift) auswertet und nicht den Verwendungszweck. Eine Option wäre höchstens noch die eigene Umbuchung mit einem solchen Schlüssel zu versehen, dann aber besser keinen manuellen Antrag stellen, sondern auf den Automatismus warten.

      Dann könntest du dein Gehalt und die Mieteinnahmen mit diesem SALA-Code umbuchen und die Kreditraten für die Immobiliendarlehen auch dort gesammelt abbuchen lassen.

      Für das Finanzamt ist das unkritisch, da die Tilgung sowieso neutral ist und für die Zinsen braucht es nur die Jahreszinsbescheinigung…

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • Billy sagt:

      Alternativ wäre sonst bei einer solchen Konstellation vielleicht ein Konto bei der Ing-DiBa besser, da dort scheinbar die Vorlage der Gehaltsabrechnungen genügt und dann beliebig umgebucht werden kann.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  13. Sam.Schneider sagt:

    Hallo, ich (Schweizer) habe ein DKB Cash Konto erfolgreich eröffnet (Dispo €100). Ich warte auf die Unterlagen. Heisst es, dass ich nur €100 mit Visa Karte abheben kann?
    E inkommen/Rente €1700/Mon.Die Rente bekomme ich in der Schweiz und ich will sie noch nicht/auf Giro DKB überweisen lassen. Ich würde am Anfang ca €4000 auf DKB Giro und ca 1000 auf die Visa Kto überweisen und könnte sporadisch mehr überweisen. Ich reise sehr viel und bin manchmal für 3 bis 5 Monate in Frankreich, wo ich oft mit Kreditkarte bezahle und ab und zu Bargeld abhebe. €100 Kredit Limit nutzt mir wenig. Ich werde ab und zu Rechnungen in Deutschland und SEPA-Raum vom Giro bezahlen. Frage? Ist die DKB für mich geeignet? Ich hatte früher 2 Konten in Deutschland. Keine Schulden, nie Konto überzogen. Schufa hat wahrscheinlich kaum Info über mir.

    Ein Dispo brauche ich nicht! Ich will sicher sein, dass ich die Visa Karte und Giro Karte einsetzen kann.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Wenn Sie 1.000 Euro auf die Visa Card einzahlen und bereits ein Limit von 100 Euro haben, beträgt Ihr Verfügungsrahmen 1.100 Euro. Wenn man das DKB-Konto nicht als Gehaltskonto verwenden möchte, dann genügt es einfach Geld auf die Karte einzuzahlen. Guthaben + Kreditlinie = Verfügungsrahmen.

      Den Dispo können Sie im Online-Banking selbstständig herunter bzw. auf null setzen, wenn sie ihn nicht benötigen.

      Unser Videokurs hat vielen Neukunden geholfen das DKB-Konto schnell kennen zu lernen. Vielleicht wäre das etwas für Sie.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  14. insider_82 sagt:

    Hallo, ich habe auch das DKB Cash Konto neu eröffnet und eingerichtet. Ich bekam spontan einen Sofort Dispo von 500 Euro für das Konto und 500 Euro auf dem Kreditkartenkonto.
    Meine erste Gehaltszahlung ging am 28.10.ein und der doppelte Dispo wurde bereits am 8.11. automatisiert eingerichtet. Das ging sehr schnell. Das Kreditkartenlimit muss wohl manuell erhöht werden. Bin sehr zufrieden mit dem Konto.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  15. T-Man sagt:

    Hallo und vielen Dank für die guten Informationen hier auf der Seite. Diese haben u.a. auch meine Entscheidung beeinflusst, nach 28 Jahren Sparkasse zur DKB zu wechseln, komplett mit allen meinen Finanzen.

    Vermieterpaket für 2 ETW´s eingerichtet, PayPal verknüpft, Miles & More KK ist auch integriert – soweit alles sehr schön und übersichtlich.

    Als Dispo wurden mir die üblichen 500€ auf dem Konto und VISA-Karte die 500€ als Verfügungsrahmen eingerichtet.

    Die Mieten gehen alle ein, das erste Gehalt ist drauf, allen anderen Lastschriften/Gutschriften sind umgestellt und gehen auch ab bzw. rauf.

    Da alles funktioniert habe ich alle bisherigen Konten aufgelöst. Das war aber wohl ein großer Fehler…

    Da ich ab nächster Woche längere Zeit in den wohlverdienten Jahresurlaub fahre, wollte ich gern meinen Dispo, wichtiger aber noch das Kreditkartenlimit etwas erhöhen, da 500€ im Urlaub nun nicht grad viel sind.

    Automatisch über das Banking wurde der Antrag sofort vom System abgelehnt. Also bei der DKB angerufen. Dort wurde mir nun eben mitgeteilt, das eine Erhöhung des Dispos erst nach 3(!) Gehaltseingängen in Folge möglich ist bzw. dann automatisch erfolgt.
    Das widerspricht allem hier geschilderten bisher.
    Die Dame am Telefon wollte sich auf Nachfrage nicht mal mein Konto anschauen(!), sie klang sehr generell und abweisend.

    Ich arbeite im öffentlichen Dienst, mtl. Gehaltseingang mit SALA-Code i.H.v. 3600€, Mieteinnahmen über 1000€.
    Was soll das?

    Ich wollte „nur“ einen Dispo von 3000€!

    Bei der viel gescholtenen Sparkasse hatte ich einen Dispo von 8000€ und auch eine VISA-Karte mit 1600€ mtl. Verfügungsrahmen – alles gekündigt. Super!

    Natürlich kann ich Geld auf die VISA überweisen, aber dann brauche ich keine „Kredit“-Karte.

    Und nein, ich will auch nicht im Urlaub in 2 oder 3 Wochen vom anderen Ende der Welt für horrende Kosten telefonisch bei der DKB erneut betteln.

    Ich weiß das man keinen Anspruch auf einen Dispo hat, aber was soll das?

    Hat die DKB nun zu viele neue Kunden, das sie 3,5 Mio. Kunden keinen angemessenen Dispo mehr geben kann?

    Ich bin enttäuscht…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Ja, dass sollte tatsächlich nicht so sein! Wenn Sie mögen senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen, wie er bei der Bank hinterlegt ist. Zwar können wir als externe Redaktion nichts versprechen, wir können aber an passender Stelle, um eine nochmalige Prüfung bitten. Das wäre in diesem Fall vermutlich ganz im Sinne der Bank. Als Webportal erhalten wir von der Bank keine Rückmeldung (Bankkundenschutz), deswegen wäre es schön, wenn Sie anschließend Feedback geben, ob sich die Bank gemeldet hat und wie es dann ausgegangen ist. Vielen Dank!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Kolerazie sagt:

      Huhu,

      lief bei mir nicht anders! (ebenfalls Öffentlicher Dienst)
      Erst nach 3 Gehaltseingängen hat sich der Dispo auf das Doppelte angeglichen. 3 Monate später habe ich das 3 fache beantragt und auch bekommen!

      Liebe Grüße!

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • T-Man sagt:

        @Kolerazie:
        Vielen Dank für das Feedback in einem vergleichbarem Fall. Nun wissen wir wohl, das es sich geändert hat. Ein DISPO ist ja auch immer eine Kann-Entscheidung der Bank, also respektieren wir das mal an der Stelle.

        @Redaktion:
        Ich wollte die DKB auch nicht weiter nerven, bisher hatte man hier allerdings anderes gelesen, deshalb war ich nur verwundert. Trotzdem vielen Dank für das Angebot.

        Grundsätzlich bin ich nie im Dispo, aber wenn man kurz vor dem Urlaub mit allen Finanzen zur DKB umzieht, dann muss an schon mal gut rechnen und aufpassen, das nicht z.B. grad die Miete vom neuen Konto zurück gebucht wird.
        Im Urlaub ist es für mich ein gutes Sicherheitsgefühl eine „Reserve“ als DISPO zu haben.
        Man weiß ja nie…

        LG & vielen Dank!

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • Billy sagt:

      War tatsächlich etwas vorschnell vor dem Urlaub den Bestand zu kündigen. 3 Monate sollten sicherheitshalber IMMER eingeplant werden. Das schreibt aber Gregor auch immer, alternativ kann man es ggf. nur durch Vorlagen der Gehaltsabrechnung beschleunigen.

      Interessant ist aber dass die Sparkasse zwar einen großen Dispo, aber kleinen Kreditkartenrahmen eingeräumt hatte. Erfahrungsgemäß gleichen sich beide Limits eher, wobei der Dispo immer mind. so hoch sein muss wie das KK-Limit.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  16. Meisch sagt:

    Hallo, ich würde gern wissen, wann die Zinsen für die Nutzung meines Dispokredites anfallen? Fallen sofort dann, wenn ich z.B. 10 EUR des Dispos nutze, Gebühren an oder habe ich die Möglichkeit, bis zum Ende des Monats den Dispo wieder auszugleichen? Und wenn ja, bis zu welchem Betrag geht das?

    Vielen Dank und viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, Zinsen für die Disponutzungen werden tag- und centgenau berechnet.

      Die Berechnung erfolgt quartalsweise zum 1.1., 1.4., 1.7. und 1.10.

      Die Zinsen werden automatisch vom Girokonto abgebucht.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  17. Meisch sagt:

    Hallo, ich möchte fragen, ob sofort bei Nutzung eines Dispokredits (auch bei geringen Beträgen) Gebühren/Zinsen anfallen oder, ob ich die Möglichkeit habe, dieses bis zum Ende Monats wieder auszugleichen? Gibt es da eine Frist, in der noch keine Zinsen anfallen, wenn ich das Konto schnell wieder „füllen“ kann?

    Vielen Dank und viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  18. Gregor sagt:

    Kreditzinsen fallen nur nicht an, wenn das Konto am selben Tag ausgeglichen wird. Das andere siehe eine Antwort darüber.

    VN:F [1.9.22_1171]
    0
  19. Fred sagt:

    Guten Tag, ich habe heute eine Erhöhung meines Dispos beantragen müssen (noch immer bei 500€), obwohl seit Mai monatlich meine Gehälter auf dem DKB-Konto eingegangen sind. Ist es mittlerweile normal dass die automatische Anpassung nicht nur bei der Kreditkarte sondern auch beim Girokonto nicht mehr funktioniert? Möchte die DKB sich hier schlicht die dafür notwendige (bescheidene, denke ich doch) Zeit sparen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  20. Michael sagt:

    Guten Tag,
    Als Freiberufler lasse ich Geldeingänge über ein separates Geschäftskonto laufen. Regelmäßig überweise ich manuell (also ohne Finanzsoftware d.h. ohne „SALA“) 1700 Euro auf mein neues DKB-Privatkonto. Bei meiner bisherigen Bank hatte ich auf meinem Privatkonto einen Giro Dispo von 1600 und einen Kreditkarten Dispo von 1800 seit über 10 Jahren. Das bisherige Privatkonto möchte ich nun auflösen, jedoch möchte ich zuvor mein DKB-Dispo angleichen (zur Zeit 500 Euro Giro und 500 Euro Kreditkarte). Gibt es eine Möglichkeit ohne Verwendung einer Finanzsoftware bzw. kann ich damit rechnen, dass auch bei regelmäßiger manueller Überweisung der Dispo irgendwann angeglichen wird?
    LG & Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Billy sagt:

      Deine alte Bank kannte dann wahrscheinlich auch deine private Steuererklärung?

      Sicher wäre ich mir nicht. Und bei der DKB wäre ich auch eher zurückhaltend mit der Steuererklärung (da Gewerbetreibende erfahrungsgemäß nicht zur gewünschten Zielgruppe gehören) und würde dann lieber auf die automatische Anpassung hoffen. Erst wenn da nach mehreren Monaten MIT SALA-Code nichts passiert selbst tätig werden.

      Alternativ könntest du dir aber auch eine kostenlose Banking-Software (vorübergehend) installieren und damit einen SALA-Dauerauftrag einrichten oder eben monatlich mit dem Programm diese eine Transaktion starten.

      Möglich ist das zB mit Banking4W/X bzw. AlfBanco Basis. Eben jeweils mit der 1-Konto-Einschränkung die dann nicht stört. Sogar über iPad/iPhone mit Banking4i möglich!

      Aber mal ehrlich, wenn du selbstständig/freiberuflich unterwegs bist, solltest du vielleicht sowieso über eine Bankingsoftware nachdenken, da du damit viel Arbeitszeit ggü. dem Finanzamt einsparen kannst.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  21. Pappas sagt:

    Hallo Tanja,

    zuerst vielen Dank für Euer Website-Projekt- Ist ja wirklich eine Win-Win für uns Leser und euch als Plattform-Betreiber.

    1. Automatische Dispo-Erhöhung bei Gehaltseingang –
    Könnte man das wirklich verifizieren lassen, d.h. funktioniert das immer noch so – oder braucht man jetzt 2-3 Gehaltseingänge bevor der Dispo genehmigt wird?

    Danke
    Pappas

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  22. Lars sagt:

    Hallo,
    bisher habe ich nur auf den Giro und auf der Kreditkarte einen Dispo beziehungsweise Kreditlinie.
    Könnte ich also auf die „Visa Sparcard“ ebenfalls nochmal nochmal die Kreditlinie auf max. 3 Nettogehälter gehen? Wird das der Schufa auch mitgeteilt? Wäre ja denk ich positiv für die Bonität.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Interessante Idee!

      Wenn man mehrere Visa Cards bei der DKB hat, kann man die Kreditlinie verteilen. Beispielsweise 2.000 € auf der einen für Interneteinkäufe und 4.000 € für Reisen oder Sonstiges auf der anderen. Dispo und Gesamtkreditkartenlinie wären in diesem Beispiel bei 6.000 Euro.

      Doppelte Kreditlinie – also 2x die dreifachen Monatsgehälter macht die DKB nicht mit. Falls Sie an cleveren Kombinationen von Kreditlinien unterschiedlicher Banken interessiert sind, werfen Sie mal ein Blick auf diese Übersicht: https://www.deutscheskonto.org/de/girokonto/dispokredit/

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
    • Billy sagt:

      Und positiv für die Bonität sind idR nur höhere Linien, die man dann aber auch schon über einen längeren Zeitraum drin stehen hat.

      Die Schufa denkt schließlich im Sinne der Bank, sprich:
      Tag 1: Linie ist eingerichtet, weil Bonität ok,
      Tag 2: dann kommt die erste Nutzung,
      Tag 3-30: Limit wird voll ausgeschöpft,
      Tag 31-xx: Rückzahlung platzt
      Erst dann würde die Erinnerung, Zahlungsaufforderung,… folgen, wovon die SCHUFA zu diesem Zeitpunkt idR noch nichts erfährt.

      Erst wenn dann daraufhin wieder kein Geld kommt, würde die Kreditlinie gekündigt werden und es geht in die Abwicklungsabteilung!

      D.h. nach Einrichtung ist der Eintrag für die Schufa erst einmal für 2-3 Monate mit großem Risiko behaftet, danach wandelt es sich dann mit der Zeit ins Positive, weil die Schufa mangels negativer Rückmeldung weiß, dass du vertragsgemäß handelst…

      (Basiert auf der Auswertung eigener und fremder Scores, genau weiß es schließlich niemand)

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  23. Chris sagt:

    Hallo miteinander,

    Ich lese immer wieder das vielen sofort ein Dispo von 500€ und mehr gewährt wird, nun habe ich das erste Schreiben zur Kontoeröffnung von der DKB bekommen mit der Info das es nur 100€ sind. Woran kann das liegen? Schufa sind keine negativen Einträge vorhanden. Auch habe ich noch nie einen Dispo benötigt aber dennoch würde es mich interessieren, warum das so ist und ob dieser sich mit den Gehaltseingängen in Zukunft ändert / erhöht.

    Besten Dank schon mal.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Das kann viele Gründe haben, das kann man als Außenstehender schwer beurteilen. Auslandskunden erhalten übrigens oft nur 100 Euro!

      Sie können aber aufatmen, man kann den Dispo erhöhen. Am einfachsten wenn die ersten zwei Gehaltseingänge eingegangen sind. Falls es keine Gehaltseingänge gibt, dass Konto aber trotzdem regelmäßig gut genutzt wird, kann das auch ohne gehen. Allerdings nicht so hoch wie bei einem Gehaltseingang.

      Auf jeden Fall Glückwunsch zur Kontoeröffnung!

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • Chris sagt:

        Hallo Gregor,

        vielen Dank für die schnelle Antwort, dann werde ich einfach mal abwarten wie es sich mit den Gehaltseingängen entwickelt. Danke, freue mich auch nun DKB Bankkunde zu sein 🙂 hoffe eine lange Zeit.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  24. Peter sagt:

    Hallo,

    gibt es denn eine AKTUELLE Aussage, wie lange es dauert, bis der Dispo automatisch in 2facher Gehaltshöhe gewährt wird?

    Vielen Dank!

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Stefanie sagt:

      Hallo Peter,

      der Dispo erhöht sich nicht automatisch. Sobald Sie einen Gehaltseingang haben, können Sie die Erhöhung des Dispo ganz einfach im Online-Banking beantragen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • Gregor sagt:

        Ja, ich glaube die DKB hat hier auf Kundenwunsch umgestellt. Früher gab es die automatische Dispoerhöhung. Damit waren aber nicht alle Kunden einverstanden. Nun kann jeder ab dem ersten Geldgehaltseingang den Dispo beantragten, den er gerne hätte. Passt Bonität und Geldfluss, wird er so eingerichtet.

        VN:F [1.9.22_1171]
        2
        • Peter sagt:

          Vielen Dank für die schnelle Info!

          Gibt es hier vielleicht eine weitere Beschränkung, dass das Konto bereits längere Zeit existieren muss? Habe dieses nämlich erst vor einer Woche eröffnet und kann trotz Gehaltseingang meinen Dispo nicht erhöhen…

          PS: tolle Webseite

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
          • Gregor sagt:

            Ist der Wohnsitz in Deutschland? Ist bekannt, ob bei der Gehaltszahlung das Überweisungscode „SALA“ mit übertragen wird? Individuelle Gründe bzw. Punkte, die man fertig machen kann, kann man vielleicht in einem Telefongespräch mit dem DKB-Kundenservice herausfinden.

            Vielen Dank für diese tolle Anerkennung!

            VN:F [1.9.22_1171]
            0
            • Peter sagt:

              Ja und ja. Nun ja, alles Weitere wäre dann für Sie tatsächlich Rätsel raten, da werde ich mich dann wie empfohlen mal an den Kundenservice wenden.
              Danke nochmal!

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
            • Gregor sagt:

              Super, Danke! Über Feedback für nachfolgende Leser würde ich mich sehr freuen. 🙂

              VN:F [1.9.22_1171]
              0
            • Peter sagt:

              Der Dispositionskredit wurde nach einer kurzen E-Mail an den Kundenservice freundlicherweise sofort und unkompliziert erhöht.

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
            • Gregor sagt:

              Super, vielen Dank für dieses Feedback! Darf ich vielleicht vorsichtig fragen auf welche Summe oder ob es genau Ihre Wunschsumme war?

              VN:F [1.9.22_1171]
              0
            • Peter sagt:

              Auf genau die gewünschte Summe (von der Größenordnung her unter 2000 Euro).
              schöne Grüße

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
        • Billy sagt:

          Äußerst schade, gibt es dann schon Infos von den Selbstständigen/Freiberuflern, die mit „SALA-Umbuchen“ ihr Gehalt versuchen darzustellen?

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  25. Juergen sagt:

    Ich habe nur eine Woche nach meinem ersten Gehaltseingang (ca.4500,00 Euro) eine Dispoerhöhung auf 8000,00 Euro per E-mail beantragt und zwei Tage später die Bestätigung der Neuanpassung auf 7000,00 Euro bekommen.
    Das Limit der Visakarte stand nach wie vor auf 500,00 Euro.
    Dies konnte ich aber problemlos im Online-Banking neu einstellen und wurde auch am nächsten Tag geändert.
    Alles im ganzen. Ich bin eine zufriedener DKB Kunde.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Klasse! Vielen Dank für die Mitteilung dieser guten Erfahrung 🙂 Das macht Mut und so soll es für uns smarte Bankkunden laufen. Optimal!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Juergen sagt:

        Hallo Gregor,

        Nachtrag zum gestrigen Beitrag von mir.
        Zwei Tage nach der Neuanpassung des Dispos auf 7000,00 €, wurde seitens DKB erneut auf über 9000,00 € erhöht.
        Gregor. Das nenn‘ ich Kundenfreundlich.
        Übrigens. Mein persönlicher Sicherheitspuffer zum vereinbarten Limit liegt immer bei 70%. Hierdurch bin ich noch nie in Bedrängnis gekommen.
        Wenn man seine Finanzen im Griff hat, kann selbst eine hohe Kreditlinie nicht zur Gefahr werden. Im Gegenteil. Bei mir verursacht sie ein smartes Lächeln.

        PS: Ich finde Ihre Seite einfach Genial. Vielen Dank für die wertvollen Tipps.

        Mfg

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
  26. Patric sagt:

    Bei mir kam die Erhöhung nach 3 Werktagen nach dem ersten Gehaltseingang.
    Die Erhöhung war grob auf das doppelte Gehalt, aber ohne Berücksichtigung von Kindergeld und 450€ – Nebenjob von meiner Frau.
    Dispo ist jetzt auf 8.500€, die Visas habe ich dann manuell auf 5.000€ je Karte gesetzt, wurde dann direkt am nächsten Werktag von der DKB umgesetzt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  27. Steffi E. sagt:

    ..und wie sieht das bei Altschulden aus?
    das bisherige Konto im Minus bei [-2500.00]; Gehaltseingang bei 1.250.00…..???
    ist hierbei eine Kontoführung überhaupt noch möglich, bzw. wird hierbei das Ganze gleich abgelehnt….

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Bei Antrag auf Kontoeröffnung wird weder nach dem Vermögens- noch nach dem Schuldenstand gefragt. Die DKB weiß nicht, wie stark Sie aktuell den Dispo bei der alten Bank nutzen. Bestehende Verbindlichkeiten sind – solange die Bonität insgesamt stimmt – kein Grund zur Ablehnung. Im Gegenteil: Banken freuen sich, wenn ihre Kunden regelmäßig oder sogar dauerhaft im Dispo leben. Sie verdienen damit leicht Geld (Kreditzinsen).

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  28. Michael sagt:

    Gibt es inzwischen eine verlässliche Information darüber, ob die Bank den Dispo beim ersten Gehaltseingang automatisch anpasst? Wäre für eine Antwort sehr dankbar.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Robert sagt:

      Hallo Michael.

      Mein Konto bei der DKB wurde Anfang August diesen Jahres eröffnet und am 31.8. ging das erste Mal mein Gehalt dort ein.
      Heute (8.9.) wurde mein Dispo automatisch auf das Doppelte meines Nettogehaltes erhöht.

      Gruß Robert

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Michael sagt:

        Vielen Dank für Info. Ich habe mein Konto in 2009 eröffnet. Nutze es ab August 2017 als Gehaltskonto. Erster Gehaltseingang war der 31.08.17. Bisher noch keine Veränderung meines bisherigen Dispos von 500,- der seit 2009 besteht.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Hartmut Genz sagt:

          Lass einfach noch 1-2 x Dein Gehalt auf Dein Konto eingehen. Sollte sich dann immer noch nichts geändert haben an Deinem Dispo, dann beantrage ihn einfach bei der DKB. Kann man bequem im Online-Banking. Gruß Hartmut PS: bin auch seit 2009 bei der DKB

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
    • Rene sagt:

      Bei mir hat es letztes Jahr auch nicht geklappt. Nach Kontoeröffnung habe ich sofort mein Gehalt auf das DKB Konto gelegt. Nach dem zweiten Gehalt, war das Dispo immer noch bei 500€. Dann habe ich manuell eine Erhöhung auf das 2,5 fache Nettoeinkommen angefragt und sofort eine (automatisierte?) Zusage erhalten.
      Mein Tipp: Trage bei der Dispo Beantragung einmal 15.000 Euro ein, dann erhältst du sofort einen Hinweis, wie hoch dein Dispo maximal sein darf.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  29. Markus Bohmann sagt:

    Nutze mein DKB Cash Konto (Eröffnung 2008) seit 2 Monaten als Gehaltskonto. Wurde jetzt von genehmigten Cash-Kredit bei Eröffnung von 1000 € auf doppeltes Nettogehalt erhöht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  30. Volker sagt:

    Ob eine Erhöhung automatisch durchgeführt wird, kann auch daran liegen, ob vom Arbeitgeber der Überweisungscode für Lohnzahlungen verwendet wird. Falls nicht sind die Lohnzahlungen schlichte Zahlungseingänge.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  31. Jürgen sagt:

    Zuerst einmal ein großes Danke an die sehr informative Seite.
    Zu meiner Situation, ich bin Österreicher und habe das DKB Konto 2010 eröffnet mit einem 100 Euro Dispo + 100 Euro Visa Card Rahmen.
    Das Konto wurde eigentlich nie wirklich benützt, vor 3 Jahren beantragte ich die Hilton Visa Card und bekamm 500 Euro Limit, nach 3 Monaten beantragte ich per e-mail eine Erhöhung auf 3500 Euros die mir auch nach einschicken meiner letzten 3 Lohnabrechnungen gewährt wurden.
    Mein Dispo beträgt weiterhin nur 100 Euro.
    Deshalb habe ich mir meine Lohnabrechnung seit 2 Monaten auf das DKB Konto überweisen lassen, doch mein Dispo wurde noch nicht umgestellt.
    Ich habe mir auch eine kostenlose Selbstauskunft bei der DKB bestellt und dort bin ich als 1A+ Kunde eingestuft.
    Meine Frage ist, wenn ich jetzt mein Dispo online umstelle und die Zusage dafür bekomme, und ich später mein Gehalt nicht mehr aufs DKB Konto überweise, aber trotzdem die Visa Karte regelmässig mit ca. 1000 Euro monatlich verwende.
    Wird mir dann das Dispo wieder gekürzt?
    Vielen Dank für eure Info.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vielen Dank für dieses positive Feedback für unsere Arbeit!

      Bitte beachten Sie, dass das DKB-Konto für Sie ein Girokonto im Ausland ist und für die Bank eine Geschäftsbeziehung mit einem Ausländer. Soweit ich weiß, vergibt die DKB keine Kredite an Personen mit Auslandswohnsitz. Der Dispo gilt als Kredit. Das ist übrigens keine Besonderheit, läuft bei anderen deutschen Banken ebenso. Es gibt wohl sehr einschränkende Regelungen für die Kreditvergabe an im Ausland lebende Personen. Im Kreditbereich endet vieles an der Grenze der Nationalstaaten.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Jürgen sagt:

        Danke für die rasche Antwort,
        Heute konnte ich erfolgreich meinen Dispo online erhöhen, allerdings bekamm ich nur das gleiche Limit wie mein monatlicher Lohn , und nicht doppelt oder dreifach.
        Vielleicht klappt es ja in 2-3 Monaten, dann werde ich es nochmals online versuchen.
        Gruß,Jürgen

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  32. Jürgen sagt:

    Heute wurde mein Antrag für die DKB Mastercard Platinum genehmigt mit 8000 Euro Limit, aks Österreicher in Wien lebend.
    Sehr gutes Service bei der DKB.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Jürgen sagt:

      Nach meinem 3 Gehaltseingang konnte ich meinen Dispo online auf das 2 fache meines Gehalts ohne Probleme erhöhen.
      Sehr gutes Service der DKB, ich kann diese Bank nicht nur als Zweitbank, sondern als vollwertige empfehlen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+