Speziell für Auslandsdeutsche und Auswanderer

Perfektes Konto für Deutsche im Ausland?

Viele werden diesen Artikel lesen, wenn sie im Ausland sind und sich mit der bisherigen Bank in Deutschland Probleme einstellen. Deswegen bekommen Sie hier zwei hervorragende deutsche Banken vorgestellt, bei denen Sie aus dem Ausland ein Konto eröffnen können.

Kontoeröffnung komplett aus dem Ausland möglich!

Beide Banken senden Ihnen Zugangsdaten und Karten kostenfrei ins Ausland, egal wo Sie sich aufhalten!

Mehr noch: Beide können Sie als Auslandsdeutscher so führen, dass Sie in Deutschland keine Kapitalertragssteuer / Abgeltungssteuer zahlen müssen. So werden Ihre Zinsgewinne oder Dividendeneinnahmen nicht unnötig durch Steuerabzug gemindert. Nicht jede Bank in Deutschland kann bzw. macht das!

Schauen Sie sich das Video an, bevor Sie weiterlesen:

  Logo der DKB
DKB
Logo der Comdirect
Comdirect
Die Basisdaten zu Konto und Kreditkarte
Kontoführung
  • bedingungslos kostenlos
Karten DKB Visa Card
1 oder 2 Visa Cards kostenlos
Comdirect Visa Card
1 Visa Card kostenlos
Geld abheben im Ausland und Tageslimit
  • kostenlos
    an jedem Geldautomaten über Visa Card
  • 1.000 Euro
  •   600 Euro
maximale Kartenaufladung
  • unbegrenzt
  • 5.000 Euro
Zinsen auf Guthaben
  • ja, derzeit 0,4 %
  • nein
Weitere Details (Unterschiede)
telefonische Aufträge (z. B. Überweisungen, Depotorder)
  • nein
  • ja (teilweise gebührenpflichtig)
Auslands­überweisungen weltweit ab 12,50 € weltweit ab 7,90 €
Außerhalb des SEPA-Raums bietet sich bei vielen Ländern TransferWise an, um Überweisungskosten zu sparen.
Notfallkarte
  • ja, innerhalb von 48 Stunden weltweit
  • nein, aber Notfall-Geld innerhalb von 48 Stunden weltweit (gebührenpflichtig)
Noch mehr Details (Gemeinsamkeiten)
Auslands­einsatz­entgelt
  • 0 % bei Kartenzahlungen und Bargeld­abhebungen in Fremdwährung

ab einem monatlichen Geldeingang von 700 Euro, sonst 1,75 %

  • 1,75 % bei Kartenzahlungen in Fremdwährung

Bei Bargeld­abhebungen am Automaten wird kein Auslands­einsatz­entgelt berechnet.

Erstattung von Fremdgebühren Beim Bargeldabheben erstatten beide Banken die Fremdgebühren – Anleitung: DKB, Comdirect.
interessant für Reisende nach USA, Thailand, Mexiko
Erreichbarkeit telefonisch rund um die Uhr (24/7) oder per E-Mail / Post
Gemeinschafts­konto ja, mit zwei oder mehreren Personen
auch gemeinsam mit ausländischen Staatsbürgern – z. B. Lebenspartner im Ausland – möglich!
Sprache Deutsch
ergänzende Produkte Sparkonten, Depots, Kinderkonten, Kredite
Details zur Kontoeröffnung (wichtig zu wissen!)
Garantie auf Kontoeröffnung?
  • nein

Für Leute, die eine negative Schufa haben, stellen wir weiter unten Alternativen vor.

Bonitätsprüfung ja
etwa 65 % bestehen diese Prüfung; hier Tipps dazu
ja
etwa 65 % bestehen diese Prüfung
Antrag auf Kontoeröffnung online online
Legitimation (Identitätsprüfung) aus Deutschland
• per Videochat (WebID) oder
• PostIdent-Verfahren
• per Videochat oder
• PostIdent-Verfahren
aus dem Ausland
• per Videochat (WebID) (deutschsprachige Ausweise)
Bank-, Notars- oder Rechtsanwalts­legitimation
• per Videochat (deutschsprachige Ausweise)
Notars­legitimation
Kontoeröffnung starten Weiter zur Bank
(weitere Infos lesen)
Weiter zur Bank
(weitere Infos lesen)
Tabelle wurde zwischenzeitlich aktualisiert (Konditionenanpassungen der Banken)

Hintergründe, die man für eine erfolg­reiche Konto­eröffnung wissen muss!

Für Sie werden auf dieser Seite Hintergrundinfos ausführlicher als sonst üblich preisgegeben:

  1. DKB
  2. Comdirect
  3. schufafreie Anbieter

Um Details zu den Funktionen und der cleveren Nutzung der Bank und des Kontos zu erfahren, schauen Sie sich bitte die verlinkten Detailseiten an.

1. DKB – eine Bank, die man sich näher anschauen sollte!

Die Deutsche Kreditbank (DKB) hatte über viele Jahre hinweg die politisch motivierte Einstellung, jedem Deutschsprachigen weltweit ein kostenloses Girokonto mit Visa Card in Deutschland zu eröffnen.

DKB Visa Card

DKB Visa Card: weit verbreitet unter Auslandsdeutschen.

Das ist der Hintergrund, weswegen viele Auslandsdeutsche und Bürger anderer Staaten, die Deutsch gelernt haben (z. B. über das Goethe-Institut) heute noch ein Konto bei der DKB haben. Bitte niemals kündigen, denn für die meisten gibt es keine zweite Chance auf Kontoeröffnung mehr.

Da das Konto absolut kostenfrei ist und die Bank nur über die Interchangegebühren bei der Kreditkartennutzung (das sind die Gebühren, die der Zahlungsempfänger für die Transaktion zu zahlen hat) oder über die Zinsdifferenz bei Guthaben auf dem Konto Geld verdienen konnte, war es schwer aus den roten Zahlen herauszukommen.

Damit das nicht falsch verstanden wird: Die DKB als Bank schreibt seit Jahren gute Gewinne. Doch der Bereich „Internationales Geschäft“ war ein dauerhafter Verlustbringer.

So beschloss der Vorstand, diese Abteilung zu schließen. Das ist der Hintergrund, weswegen seit Sommer 2014 keine Nicht-Deutschen aus nicht deutschsprachigen Ländern ein kostenloses Konto bekommen können.

Auslandsdeutsche haben eine gute Chance auf Kontoeröffnung!

Auslandsdeutsche haben weiterhin gute Chancen auf erfolgreiche Kontoeröffnung bei der DKB. Betreut werden sie – wie auch alle bisherigen Kunden im Ausland – vom allgemeinen Kundenservice.

Kontoeröffnung aus dem Ausland

Die DKB ist in den vergangenen Monaten deutlich in Deutschland gewachsen, so dass neue Kundenbetreuer eingestellt wurden. Diese kennen natürlich nicht alle Details über Kontoeröffnungen aus dem Ausland von früher, so dass es manchmal zu Irritationen kommen kann.

Aber mit ein bisschen gutem Willen auf beiden Seiten bekommt man heute als Deutscher im Ausland wunderbar ein Konto eröffnet. Die Legitimation erfolgt bequem per Video-Telefonie (deutsche Ausweise oder Reisepässe).

Möchte man ein Gemeinschaftskonto – beispielsweise mit einer Lebensgefährtin oder einem Lebensgefährten einer anderen Nationalität – eröffnen, kann das ID-Formular der Bank zur Legitimierung genutzt werden. Aus rechtlichen Gründen funktioniert das derzeit nur aus rund 40 Staaten. Welche das sind, können Sie diesem Artikel entnehmen: DKB-Legitimation.

Frank aus Malaysia hörte auch zuerst, dass eine Kontoeröffnung nicht mehr aus dem Ausland möglich sei, doch mit gutem Willen auf beiden Seiten hat die Kontoeröffnung geklappt und er ist heute zufriedener DKB-Kunde.

Andreas, der viel Zeit in Thailand verbringt, hat ebenfalls von dort aus ein Konto bei der DKB bekommen. Er musste die Bank wechseln, weil seine alte ihm zunehmend Probleme bescherte. Es handelte sich um eine Filialbank, die ihn wegen Kleinigkeiten in die Filiale bestellte und sonst drohte den Dispo zu streichen. So etwas gibt es bei der DKB nicht. Alles wird via Telefon, E-Mail oder Brief abgeklärt. Persönliches Erscheinen: nicht erforderlich!

Kredit bei Auslandswohnsitz?

Bei der DKB hat es sogar noch mit einem Privat-Darlehen für die Herrichtung von vermietbaren Unterkünften in Thailand geklappt.

Der Fairness halber muss hinzugefügt werden, dass die DKB keine Kredite oder Darlehen an Personen mit Auslandswohnsitz vergibt und auch keine Immobilien im Ausland finanziert.

Bei Andreas konnte die Herausforderung noch über seine deutsche Wohnadresse und das regelmäßige Einkommen – Renteneingang – auf dem DKB-Konto gelöst werden. Und ja, die Verwendung des Geldes aus dem DKB-Privatdarlehen ist frei.

Bonitätsprüfung anhand der Schufa-Daten

Das DKB Cash ist ein kostenloses Girokonto mit einer echten Kreditkarte. Auch wenn der Verfügungsrahmen (Kreditlimit) bei Auslandswohnsitzen meist (vorerst) ziemlich überschaubar ist, wird die Bonität bei jedem Kontoantrag geprüft.

Kartenlimit kann durch Einzahlungen unbegrenzt erhöht werden!

Sollte jemand aus Deutschland weggegangen sein und bei der Schufa negative Einträge „stehen lassen“ haben, hat er keine gute Karten für die Kontoeröffnung.

Dafür gibt es weiter unten im Artikel Lösungen bei anderen Anbietern!

“Jetzt DKB-Cash beantragen”

… das weltweit attraktivste Konto!

www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash

Comdirect Bank – die Alternative

Das kostenlose Girokonto der Comdirect ist dem der DKB ziemlich ähnlich – im Kundenservice sogar um einiges besser. Im Detail gibt es Unterschiede, die Sie sich hier anschauen können: Vergleich DKB–Comdirect.

Insgesamt ist die DKB einen kleinen Tick besser und deswegen auch die Nummer eins bei uns auf dem Spezial-Portal.

Sollte es bei der DKB nicht geklappt haben oder wenn Ihnen die Comdirect einfach sympathischer ist, können Sie hier Ihren Antrag auf Kontoeröffnung stellen.

Tipp, um die Wahrscheinlichkeit der Kontoeröffnung zu erhöhen!

Falls die Bonität derzeit nicht den Beststand hat, kann man auch clever vorgehen und zuerst ein Tagesgeldkonto eröffnen. Bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos findet nämlich keine Bonitätsprüfung statt. Warum auch? Sie bringen ja im besten Fall der Bank Geld!

Im späteren Verlauf können Sie die bereits bestehende Kundenbeziehung um ein Girokonto erweitern. Dieser Zwei-Schritte-Plan ist wirklich nur für die Leute gedacht, die schon wissen, dass sie bei der Schufa ein Problemchen haben.

Prepaid-Visa Card bis zu 5.000 Euro aufladbar

Zudem kann das Girokonto der Comdirect als Guthabenkonto (ohne Kreditlinie) geführt werden. Eine Visa Card gibt es trotzdem. Diese wird dann in der Prepaid-Version ausgestellt und kann mit bis zu 5.000 Euro aufgeladen werden. Geld abheben im Ausland bleibt natürlich kostenfrei!

Vor- und Nachteile durch die Quasi-Mutterbank

Die Comdirect gehört zu 80 Prozent der Commerzbank (deutsche Großbank). Das hat Vor- wie Nachteile.

Vorteilhaft ist die kostenlose Nutzung der Commerzbank-Filialen für Comdirect-Kunden in Deutschland, beispielsweise für Einzahlungen von Bargeld oder das Abholen von größeren Auszahlungen. Okay, für Sie als Deutscher im Ausland vielleicht nicht so wichtig.

Manchmal von Nachteil sind die Devisenkurse. Die Laufen nämlich ebenfalls über die Commerzbank und sind nicht immer, aber doch öfter etwas schlechter als bei der DKB.

Absolut stark: Das Comdirect-Depot

In Sachen Online-Banking finde ich persönlich die Comdirect fast attraktiver. Das Wertpapier-Depot ist es auf jeden Fall. Was Wertpapiere betrifft hat die Comdirect technisch wie beim Kundenservice meilenweit die Nase vorn.

Das ist vielleicht wichtig zu wissen, wenn Sie in Deutschland Wertpapiervermögen haben. Zudem können Sie bei der Comdirect – auch bei Wohnsitz im Ausland – einen guten Wertpapierkredit bekommen. Schließlich sind die Wertpapiere als Sicherheit hinterlegt. Der Kredit kann frei verwendet werden. Ein Gehaltseingang ist dafür nicht erforderlich!

“Ja, ich möchte Comdirect-Kunde werden”

Gefällt Ihnen dieses Online-Girokonto?

3. Schufafreie Anbieter mit der Möglichkeit der Kontoeröffnung aus dem Ausland

Die folgenden beiden Anbieter sind noch in der (Weiter-)Entwicklungsphase und haben ihr volles Potenzial noch nicht erreicht. In weiteren Artikeln werden Sie ausführlichere Beschreibungen lesen können!

3b. Global-Konto: kostenpflichtig, aber schufafrei!

Global-Konto ist ein Girokonto von PayCenter, eines der ersten deutschen E-Geld-Institute. Das Girokonto funktioniert wie bei einer Bank, es werden jedoch keine Kredite vergeben. Das ist Banken vorbehalten.

Da es sich um ein Guthabenkonto handelt, wird keine Schufa-Auskunft benötigt.

Global Konto für privat und Business

Banken verdienen am meisten bei der Kreditvergabe (Zinsdifferenz zwischen dem günstigen Zentralbankzins und dem Zinssatz, den Sie als Kreditnehmer zahlen plus der Geldschöpfung durch Kredit).

Das kann PayCenter nicht. PayCenter muss Technik und Personal über Gebühren finanzieren. Deswegen gibt es eine Gebühr für die Kontoeröffnung, Kontoführungsgebühren und natürlich werden auch die Kosten für den Kartenversand ins Ausland berechnet.

Die Legitimation erfolgt derzeit über das PostIdent-Verfahren über deutsche Postfilialen. Das Verfahren über Webcam befindet sich aber schon in Vorbereitung; deswegen habe ich für Sie das Global-Konto hier bereits aufgeführt.

“Ja, ich kann PostIdent machen”

… Kontoeröffnung starten!

www.global-konto.com

Hinweis für Unternehmer

Das Global-Konto kann auch als Firmenkonto eröffnet werden!

Welches ist das passende Konto für Sie?

… und für weitere Fragen rund um die Kontoeröffnung und Nutzung können Sie gerne das Kommentarfeld benutzen. Mittlerweile hat dieses Spezial-Portal eine starke Community, die gerne hilft, und wenn ich kann, antworte ich Ihnen hier persönlich!

Vielen Dank, dass Sie diesen Artikel bis zum Ende durchgearbeitet haben. 🙂 Respekt, es waren beinahe 1.500 Wörter.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)
Perfektes Konto für Deutsche im Ausland?, 5.0 out of 5 based on 5 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

18 Kommentare zu “Perfektes Konto für Deutsche im Ausland?”

  1. Maria sagt:

    Hallo Gregor,
    weiter oben sehe ich, dass ein Kredit an jemanden mit keinem Wohnsitz in Deutschland nicht vergeben wird?
    Ich lebe in der Schweiz (als Deutsche). Würde ich dann auch keinen Darlehen bekommen, tortz eines guten Einkommens in der Schweiz?
    Viele Grüsse,
    Maria

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Bei den von uns beobachteten Direktbanken trifft das so zu. Wir können aber nicht für alle in Deutschland aktiven Banken sprechen. Bestimmt gibt es welche, die bei entsprechenden Einkommen, Bonität und ggf. Sicherheiten Auslandsdeutschen einen Kredit gewähren … nur kenne ich diese Institute nicht.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  2. Liv sagt:

    Hallo Gregor,

    bin durch Zufall auf dieses Portal gestoßen. Ich lebe nun im Ausland und möchte ein deutsches Girokonto eröffnen, da ich weiterhin Geldeingänge habe bzw. Überweisungen in Deutschland tätigen möchte.
    Durch deine Website bin ich auch auf die DKB gekommen. So wie ich das vestanden habe, führt diese Bank eine Schufa abfrage durch. Was an sich kein Problem ist, denn Einträge habe ich keine. Allerdings habe ich im Ausland geheiratet und mein Name hat sich geändert. Denkst du die DKB kann dann trotzdem eine Schufaabfrage duchführen und rausfinden, dass alles ok ist?

    Nochmals Danke für die Hilfe und Glückwunsch zu der tollen Website.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Klar, du bist nicht die Einzigste, die geheiratet hat 😉

      Etwas mehr als 60 Millionen Deutsche sind von der Schufa erfasst – also beinahe jeder, der man wirtschaftlich in Deutschland tätig geworden ist (Mobilfunkvertrag, Bankkonto bis hin zur Versandhausbestellung).

      Eine Kontoeröffnung kann auch erfolgen, wenn man nicht von der Schufa erfasst ist. Wichtig ist, dass insgesamt genügend Bonitätspunkte zusammen kommen.

      Viel Glück beim Eröffnen deines Kontos!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  3. David Brahler sagt:

    Hallo, das Geldabheben im Ausland bei DBK und Comdirect mit der jeweiligen VISA-Karte scheint kostenlos zu sein. Sind aber solche Barverfügungen bei beiden Banken auch unbegrenzt häufig! Kostenlos oder gibt es ein Monats-, bzw. Jahreslimit? Diese Angabe, finde ich (ausdrücklich) in keiner Eurer Aufstellungen.

    Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  4. Georg sagt:

    Guten Abend. Unter Punkt 3 werden zwei Anbieter angekündigt, es findet sich jedoch nur einer (3b global konto).
    was ist mit dem anderen Anbieter (wohl 3a)))) passiert?
    Merci

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Derzeit durchleben wir eine Phase mit sehr vielen Konditionsänderungen bei den Banken. So ist es ganz natürlich, dass sich Empfehlungen verändern …

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  5. Jörg sagt:

    Sehr interessant fand ich den Absatz in den FAQ der Netbank zum Thema „Welcher Personenkreis kann bei der netbank AG ein Konto eröffnen?“:

    In diesem Rahmen eröffnen wir vorbehaltlich einer weiteren Prüfung Konten für deutsche Staatsbürger, die im Inland leben sowie für ausländische Staatsbürger, die im Inland leben und hier steuerpflichtig sind. Konten für deutsche Staatsbürger, die dauerhaft im Ausland leben, eröffnen wir auf Guthabenbasis.

    Das liest sich für mich erstmal so, daß man bei der Netbank als „Auslandsdeutscher“ ein Konto eröffnen kann.
    Ist vielleicht auch für einige interessant ! 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vielen Dank für dieses Posting. Das ist sehr interessant. Hättest du Lust, dass selbst mal zu testen?

      Die Netbank kenne ich seit mehr als 10 Jahren und war dort viele Jahre selbst Kunde. Banktechnisch läuft es soweit problemlos. Aber das erwartet man ja auch von einer deutschen Bank. Mit dem Kundenservice war es zuweilen schwierig … die Bank verfolgt eine Politik von extremer Auslagerung und nur ganz wenig eigenem Personal. Das merkt man als Kunde, wenn mal etwas außer Standard ist. In meinem Fall – und so hatte ich auch mit dem Vorstand der Bank Kontakt – war es so, dass die Bank bewusst gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen hat, um effizienter zu sein. Ich hatte nicht gedacht, dass es der Vorstand weiß und informierte ihn darüber. Die Antwort überraschte mir sehr, so dass ich damals endgültig mich von der Bank trennte.

      Das heißt aber nicht, dass die Bank für andere Kunden nicht interessant sein dürfte. Ich möchte nur nicht selbst wieder ein Konto dort eröffnen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  6. David sagt:

    Hi Gregor!
    Vielen Dank für deine Mühe, du leistet wirklich gute Arbeit und kümmerst dich um deine Leute!
    Mein Anliegen: Mein Schwiegervater lebt in der Türkei und hat im Moment noch ein Konto bei der Commerzbank, das er aber wegen den Gebühren überlegt zu kündigen. Er will auf meine Empfehlung zur DKB wechseln. Kann er als ENGLISCHER Staatsbürger mit Wohnsitz in der Türkei ein Konto bei der DKB eröffnen? Wenn du uns dabei helfen kannst, würden wir die Kontoeröffnung natürlich über DICH abschließen 😉

    Vielen Dank für deine Hilfe; Gruß

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Hallo David,

      sehr gute Frage! Antwort: Für nicht-deutsche Staatsbürger ist Voraussetzung bei der Kontoeröffnung der Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Das klappt leider nicht.

      Kuck‘ mal bei der Comdirect: https://www.deutscheskonto.org/de/comdirect-girokonto-eroeffnen/ – die ist manchmal etwas offener bzw. hat die Ausschlusskriterien nicht so konkret geregelt. Man kann dort Chancen auf ein Konto, wenn man das Konto relevant in Deutschland nutzen möchte. Was das bedeutet, kann sehr unterschiedlich sein. Bisschen Ermessenssache. Viel Glück!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  7. Janine sagt:

    Hallo Gregor,
    könnte man bei allen hier aufgeführten Banken nicht nach einem Guthabenkonto fragen, so dass eine negative Schufaauskunft kein Problem wäre?

    Vielen Dank für die super Seite!

    MfG
    Janine

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  8. Schuster sagt:

    Ich kann kein Konto eroeffnen, weil jede Bank das Postident-Verfahren noch macht und ich wahrscheinlich eine negative Schufa habe, koennen Sie helfen? Ich lebe in Thailand und bin Rentner.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die beiden im Artikel vorstellten Banken bieten beide neben dem PostIdent-Verfahren die Legitimation über Videochat an.

      Bei deutschen Direktbanken ist eine mittlere bis gute Bonitätvoraussetzung. Wenn jemand nicht weiß, wie es um die eigenen Schufa steht, empfehlen wir eine Schufa-Auskunft einzuholen. Das kann man auch aus dem Ausland machen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  9. D. W. sagt:

    Hallo,

    Danke fuer die Vielfalt an Wissen und Erfahrungen auf dieser Website.

    Ich bin Deutsche und lebe in den USA. Ein Girokonto und eine Visa Karte bei der DKB habe ich bereits. Ist einfach, kostet nichts und sehr praktisch bei Reisen in der ganzen Welt. Uebrigens: Die Visa Karte ist auch zum Sparen geeignet: zur Zeit gibt es 0,4% bis zu 100,000 Euro.

    Ich bin allerdings auf der Suche nach weiteren Geldanlagemoeglichkeiten (Festgeld, Sparbrief) fuer mittel-bis langfristig und da stosse ich auf Probleme: Banken wollen keine US-Kunden! Kennt jemand Banken die noch neue, in den USA steuerpflichtige, Kunden annehmen?

    Danke fuer eure Tips

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vielen Dank für diese tolle Ergänzung des Artikels 🙂 freut mich!

      Ja, die Comdirect nimmt Deutsche mit Wohn- und Steuersitz in den USA auf. Sie bietet auch Festanlagen an. Die Konditionen? Puh! Wenig interessant: 0,X Prozent. Hintergrund ist die aktuelle Niedrigzinspolitik und Geldschwämme der Europäischen Zentralbank. Wertpapierdepots als Alternative zu Festgeldanlagen können Leute mit Steuerdomizil USA derzeit bei keiner deutschen Bank eröffnen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+