Gemeinsames Konto für mehrere Personen bei der DKB richtig aufsetzen

DKB Gemeinschaftskonto eröffnen

Es gibt zwei Möglichkeiten, bei der DKB ein Gemeinschaftskonto einzurichten:

  • 1 Bankkonto mit zwei Kontoinhabern
  • 2 Einzelbankkonten und 1 gemeinsames Bankkonto, auf das beide zugreifen können.

Beide Möglichkeiten werden in diesem Artikel vorgestellt, so dass Sie sich für die für Sie ideale Variante entscheiden können. Sollte etwas unklar bleiben, fragen Sie bitte am Ende der Seite über das Kommentarfeld unsere Redaktion. Danke.

Gemeinschaftskonto klassisch: 1 Konto, 2 Inhaber

Dieses klassische Gemeinschaftskonto kennt man von früher von Paaren und Familien. Bei der Bank wird nur ein Bankkonto eröffnet. Kontoinhaber sind beide Personen. Jeder erhält eine eigene Bankkarte. Bei der DKB kommen wahlweise pro Person noch eine oder zwei Visa Cards hinzu.

Jede Person kann vollständig über das Konto verfügen, Geld abheben, Überweisungsaufträge einstellen, Schecks einlösen oder andere Aufträge an die Bank geben. Lediglich die Kontokündigung müssen beide Kontoinhaber gemeinsam unterzeichnen.

Der Kontoaufbau sieht beim DKB Gemeinschaftskonto so aus:

DKB: gemeinsames Gemeinschaftskonto

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass beide Kontoinhaber gesamtschuldnerisch haften. Das heißt, brennt einer der Kontoinhaber mit der Kreditkarte durch, setzt sich ins Ausland ab, reizt die Karte bis zum Limit aus und taucht dann unter … sind beide rechtlich verpflichtet, das Konto wieder auszugleichen. Ist der eine Kontoinhaber nicht mehr auffindbar, wird sich die Bank an den übrig gebliebenen halten. Das nur mal für den Hinterkopf.

Vorteile eines klassischen Gemeinschaftskontos:

  • Übersichtlichkeit: alles auf einem Konto
  • kein Hin-und-her-Buchen zwischen verschiedenen Konten, um Salden auszugleichen
  • ggf. durch zwei Gehaltseingänge höhere Bonität und höheres Limit auf den Kreditkarten sowie beim Dispo des Gemeinschaftskontos

Vorteile des DKB Gemeinschaftskontos:

  • kostenlose Bank und Visa Card für jeden Kontoinhaber
  • kostenlose zweite Visa Card (Nutzung als Sparkonto – Visa Sparen möglich)
  • kostenlos weitere Bank- und Visa Cards für jeden weiteren Kontobevollmächtigten (z. B. Verwandte, Mitbewohner, Geschäftspartner).
  • jeder erhält seine eigenen Zugangsdaten zum Online-Banking mit dem gemeinsamen Konto
  • Kontoführung absolut kostenlos
www.dkb.de/privatkunden/gemeinschaftskonto/

Fast vergessen: Jede Bargeldabhebung über die DKB Visa Card am Automaten ist kostenlos, weltweit!

2 Einzelkonten und 1 gemeinsames Konto

Da das Girokonto bei der DKB sowieso für jeden Kunden kostenlos ist, lässt sich auch ein cleveres Kontensystem mit einem Gemeinschaftskonto in der Mitte installieren.

Kontensystem für mehrere Personen bei der DKB

So richten Sie die Konten bei der DKB ein:

Jeder Partner beantragt zuerst ein eigenes Girokonto bei der DKB und wartet, bis es fertig eingerichtet ist. Man bekommt sieben Briefe nach der Kontoeröffnung mit allen Zugangsdaten und Karten.

Link zum Antrag für die Eröffnung eines Einzelkontos bei der DKB:

www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/

Im zweiten Schritt beantragen Sie das gemeinsame Konto. Hier der Link dafür:
www.dkb.de/privatkunden/gemeinschaftskonto/.

Diese Vorgehensweise hat folgende Vorteile:

  • jeder hat sein eigenes persönliches Konto mit eigenen Karten, die der andere Kontoinhaber nicht einsehen kann
  • das Gemeinschaftskonto erscheint bei allen im Online-Banking als zusätzliches Konto (Sie haben Überblick über die gemeinsamen Ausgaben)
  • nur ein Login für alle Konten (später könnten ggf. Junior-Konten für das DKB Cash u18 hinzukommen)
  • Identitätsprüfung nur ein Mal erforderlich (Gemeinschaftskonto ist sehr schnell eröffnet, weil der DKB bereits alle Daten bekannt sind)
  • alles was hier beschrieben ist, ist kostenlos (auch die unzähligen Bank- und Visa Cards; bedenken Sie bitte: Gemeinschaftskonten können Sie auch mit weiteren Personen wie in einer Wohngemeinschaft oder Großfamilie eröffnen, es gibt keine vorgegebene Personenanzahl!)
Welche Fragen haben Sie zum Gemeinschaftskonto allgemein oder im Speziellen bei der DKB? Bitte Kommentarfeld nutzen …

PS: Hinweis zur Nutzung von Gemeinschaftskonten in Kombination mit Einzelkonten

Jeder von Ihnen kann beispielsweise sein Gehalt auf sein Einzelkonto fließen lassen und einen monatlichen Dauerauftrag für die gemeinsamen Ausgaben – zum Beispiel Miete und Versicherungen – auf das Gemeinschaftskonto einrichten. Von dort werden die gemeinsamen Kosten abgebucht. Möchten Sie Ihrem Partner ein Geschenk machen, nutzen Sie einfach die Karte von Ihrem persönlichen Einzelkonto dafür, damit er oder sie an der Zahlung nicht vorzeitig etwas erkennen kann … Welche Ideen haben Sie zur cleveren Nutzung von gemeinsamen und getrennten Konten? Lassen Sie es mich und andere Leser über die Kommentarfunktion wissen, Danke!

Weitere DKB-Themen

Bildmaterial Kopffigur: Pekchar, fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (10 votes cast)
DKB Gemeinschaftskonto eröffnen, 5.0 out of 5 based on 10 ratings

Wer schreibt hier?

Jemand, die in den vergangenen 7 Jahren über 100.000 Menschen zu einem neuen Bankkonto verholfen hat. Mein Name ist Tanja und wenn Sie weiter klicken, erfahren Sie, warum es mich und diese Seite gibt ⇒ weiter.

43 Kommentare zu “DKB Gemeinschaftskonto eröffnen”

  1. U. Moser sagt:

    Wie viele DKB Kreditkarten kann man pro Konto (aktive Nutzung, Hausbankkunde vorausgesetzt) bestellen und wie verhält es sich mit den Limits?

    Uli Moser

    VA:F [1.9.22_1171]
    3
    • Tanja sagt:

      Pro Konto und Person jeweils 2 Karten. Das heißt bei zwei Kontoinhaber wären das 4 Karten. Fügt man dem Konto beispielsweise noch 2 Bevollmächtigte hinzu, wären insgesamt 8 Karten möglich.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  2. Mathias sagt:

    Hallo zusammen,

    ich interessiere mich für das Gemeinschaftskonto der DKB.
    Da zu dem Gemeinschaftskonto ja auch zwei Visakarten gehören vermute ich, dass das Gemeinschaftskonto aus 3 Konten besteht: dem Girokonto und zwei separaten KK-Konten. Folgende Frage: Sehe ich im Onlinebanking auch das Kreditkartenkonto des Mitinhabers? Und falls ja: Kann ich auch über das Guthaben auf der KK meines Mitinhabers verfügen (Rücküberweisung auf Girokonto)?

    Vielleicht hat da ja jemand Erfahrungen 🙂

    Grüße Mathias

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Es gibt zwei gute Möglichkeiten, wie man das Gemeinschaftskonto aufsetzt. Die einfachste Variante ist ein gemeinsames Konto mit je einer Karte pro Kontoinhaber.

      Bei dieser Variante kann jeder im Online-Banking die Kartenumsätze des anderen sehen. Vorsicht, wenn man eine Geburtstagsüberraschung kaufen möchte!

      Möchte man ein paar Kartenumsätze vor dem Partner verbergen, dann ist es empfehlenswert zum Gemeinschaftskonto jeweils (oder auch alleine) ein Einzelkonto (das normale DKB Cash) zu beantragen.

      In dieser Kombination sieht man die Karten vom jeweiligen anderen Einzelkonto nicht. Im Online-Banking tauchen nur das eigene Konto/Karte sowie das Gemeinschaftskonto/Karte auf. Aber nicht das Einzelkonto/Karte des Partners.

      Man erhält automatisch zu jedem Konto eine DKB Visa Card kostenlos. So verfügt in der zweiten Variante jeder über zwei Visa Cards.

      Ob man zuerst das DKB Gemeinschaftskonto oder die Einzelkonten eröffnet, spielt keine Rolle. Beantragen Sie das Konto, was Ihnen am Wichtigsten ist zuerst. Die Verknüpfung erfolgt bei der weiteren Kontoeröffnung durch die Bank.

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
      • Tim sagt:

        Hallo,
        ich möchte zusammen mit meiner Partnerin ein Gemeinschaftskonto bei der DKB eröffnen. Momentan sind wir beide noch nicht Kunden der DKB.
        Die Möglichkeit beide Konten, also das Einzelkonto und zusätzlich das Gemeinschaftskonto in einem Login zu verwalten gefällt uns sehr.
        Da wir das Gemeinschaftskonto jedoch relativ zügig bräuchten, würden wir gerne erst dieses beantragen.
        Verstehe ich es richtig, dass es kein Problem darstellt, im Nachgang jeweils ein Einzelkonto zu beantragen und die Verknüpfung von Einzel und Gemeinschaftskonto funktioniert dennoch wie oben beschrieben? Muss ich dazu bei der DKB etwas „besonderes“ machen?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  3. Tom sagt:

    Hallo Tanja,

    ich habe eine Frage zum Gemeinschaftskonto bei der DKB.

    Wie Mathias schon schreibt, wird ein Gemeinschaftskonto aus 3 Konten bestehen, 1 Girokonto und 2 Kreditkartenkonten.
    Gibt es die Möglichkeit, dass zum gemeinsamen Girokonto nur 1 Kreditkartenkonto geführt wird, welches jedoch 2 Kreditkarten (1 für mich und 1 für meine Frau) beinhaltet, z.B. die zweite als Partnerkarte?

    Hintergrund: Ich möchte jeden Monat „überschüssiges“ Geld vom Girokonto auf die Kreditkarte zwecks Verzinsung überweisen, wenn meine Frau jedoch dann mit Ihrer Kreditkarte etwas bezahlt, wird es vom Girokonto abgebucht, welches dann einen geringen Kontostand aufweist.

    Grüße
    Tom

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Ingrid Gebhardt sagt:

      Hallo Tom!

      Wie wir heute von einer Mitarbeiterin der DKB erfahren haben, eine Variante im Sinne der „Partnerkarte“ für dasselbe Kreditkonto gibt es bei der sonst breiten Produktpallete dieser Bank (noch) nicht.

      Sollte unsere Redaktion von einer Möglichkeit erfahren, wie ihre Idee anders zu lösen ist, werden wir es hier bald mitteilen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      3
  4. Wiebke S. sagt:

    Welche Unterlagen muss ich bei der Bank einreichen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      In den meisten Fällen keine.

      Sie beantragen das Konto online. Im Kontoantrag erklären Sie sich damit einverstanden, dass die DKB Bonitätsauskünfte über Sie einholen darf. Das passiert in einem automatisiertem Verfahren über die Schufa und infoscore. Das ist bei deutschen Bank üblich.

      Anhand Ihrer Angaben zu Person und Einkommen sowie die Bonitätsdaten entscheidet die Bank, ob Sie Ihnen ein Konto errichtet oder nicht. Dann bekommen Sie eine E-Mail mit den Möglichkeiten der Identifikation. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass jeder Kontoinhaber der Bank zweifelsfrei bekannt sein muss.

      Als Inhaber eines deutschen oder österreichischen Ausweises können Sie diese Identifikation über einen Computer mit Webcam (WebID-Verfahren) erledigen. Allen anderen Nationalitäten steht das bewährte PostIdent-Verfahren oder weitere hier aufgeführte offen: DKB Legitimation.

      Nur in wenigen Fällen bittet die Bank Gehalts, – oder Meldebescheinigungen postalisch einzureichen. Meistens wird das Konto eröffnet ohne, dass man Unterlagen einsenden muss.

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
  5. Andreas Mann sagt:

    Meine Partnerin wurde von der DKB abgelehnt. Grund ist nicht nachvollziehbar. Alles tadellos. Selbst eine manuelle Prüfung brachte keinen Erfolg.

    wie kann sie vorgehen, wenn sie trotzdem aufheben Fall ein Konto bei der DKB möchte? Meine gezielte Frage: Wie oft kann man neuen Antrag stellen und erneut Postident-Verfahren durchlaufen (Sind ja auch Kosten für die Bank)? Und wie sind die Erfolgsaussichten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Redaktion sagt:

      Bei einer Ablehnung auf Kontoeröffnung kann man „remonstrieren“, also das Gespräch mit der Bank suchen und um eine erneute manuelle Prüfung bitten.

      Es könnte helfen Gehaltsbescheinigungen oder eine Vermögensaufstellung anzubieten.

      Sollte es dennoch nicht zu einer Kontoeröffnung kommen, eröffnet man eben bei einer anderen Bank das Konto. Die Comdirect hat ein ähnlich gutes Angebot.

      VN:F [1.9.22_1171]
      3
      • Andreas Mann sagt:

        Die manuelle Prüfung, wurde trotz Einrichtung sämtlicher Nachweis, sofort abgelehnt und es kam nur ein Standardtext, den man auch im Netz findet. Die Frage ist dann, ob wirklich nochmal geprüft wurde oder die Bank sich schon entschieden hat.

        Spricht was dagegen, einen neuen Anlauf zu nehmen, also neuer Antrag?
        Jedes Ident-Verfahren kostet die Bank auch Geld…

        Was sind Ihre Erfahrungen bei Ablehnungen?

        Bei der comdirect, Postbank etc. hat die betreffende Person bereits ohne weiteres ein Konto bekommen. …sie wollte aber unbedingt ein DKB Konto.

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
        • Gregor sagt:

          Natürlich kann man mehrfach einen Antrag auf Kontoeröffnung stellen. Das macht aber nur Sinn, wenn sich bei Ihnen die Angaben geändert haben. Beispielsweise ein höheres Einkommen durch einen Jobwechsel.

          (dieselben Angaben = dasselbe Ergebnis)

          Oder eben die Variante mit dem Gemeinschaftskonto (gemeisame Kontobeantragung).

          VN:F [1.9.22_1171]
          2
        • Gregor sagt:

          Ihr Hinweis, dass die betreffende Person bereits bei Comdirect, Postbank etc. bereits ohne Weiteres ein Konto bekommen hat, ist sehr wertvoll! Hier könnte die Ursache für liegen. Warum sollte die DKB ein kostenloses Girokonto mit kostenloser Visa Card für jemanden eröffnen, der bei zwei oder mehr Banken bereits ein (ähnliches) Konto hat?

          Jede Bank wünscht sich, dass Kunden die eigene Bank möglichst viel nutzen. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch mit jeder weiteren Bankverbindung geringer.

          Wir haben schon mehrfach beobachten dürfen, dass eine Kontoeröffnung von Direktbanken mit Gratis-Konten abgelehnt wurden ist, weil der Antragssteller bereits mehrere kostenlose Girokonten bei anderen Banken hatte.

          Es wirkt so als ob jemand Gratis-Konten sammelt. Sie werden sicherlich die Sichtweise der Bank nachvollziehen können …

          VN:F [1.9.22_1171]
          2
  6. Andreas Mann sagt:

    Habe vor 2 Tagen oben meine Frage gestellt.

    Ergänzung: Ändern sich die Chancen, dass auch anscheinend ohne wirklichen Grund abgelehnte Menschen bei der DKB ein Konto bekommen, wenn man zuerst ein Gemeinschaftskonto mit einer Bonitätstarken Person zusammen eröffnet?

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Redaktion sagt:

      Ja, die Eröffnung eines Gemeinschaftskontos mit einer bonitätsstarken Person könnte helfen.

      Man kann sich das so vorstellen, dass Einkommen und Bonitätsmerkmale addiert werden …

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
  7. Alex sagt:

    Hallo,
    meine Freundin und ich werden ab 01.07. zusammenziehen und wollen für Miete und Co. ein Gemeinschaftskonto eröffnen. Bei der Kontoeröffnung muss ein voraussichtliches Nettoeinkommen eingetragen werden. Da wir beide bis mindestens 2017 bzw. 2018 im Studium sind, bekommen wir kein festes Gehalt, lediglich von Nebenjobs und Mietzuschüsse von Eltern.
    Diese Zuschüsse werden auch erst ab 01.07. auf das neue Gemeinschaftskonto überwiesen.
    Daher meine Frage:
    Ab wann können wir das DKB-Gemeinschaftskonto eröffnen, da dieses erst ab Juli genutzt wird?

    Vielen Dank für eine Antwort und großes Lob für eine wirklich hilfreiche Seite!

    Gruß Alex

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Tanja sagt:

      Das DKB-Gemeinschaftskonto kann sofort beantragt werden. So können Sie bei Einzug bereits alle Lastschriften für Miete, Strom, Telekommunikation etc. bereits auf Ihr gemeinsames Konto einrichten.

      Beim Nettoeinkommen geben Sie die zusammengerechnete Gesamtsumme ein, inklusive aller voraussichtlichen Nebenjobs und alle Zuschüsse von den Eltern. Das Nettoeinkommen sollte nicht unter 500 Euro pro Person liegen, da sich Banken sonst allgemein fragen, ob man eine Kreditkarte ausstellen kann. Die DKB-Konten gibt es nur mit Kreditkarte …

      Wünsche gutes Gelingen mit der gemeinsamen Wohnung … und die frühzeitigen Gedanken und Vorbereitungen mit dem gemeinsamen Konto sind ein sehr gutes Zeichen!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Alex sagt:

        Vielen Dank für die rasche Antwort!

        Eine weitere Frage habe ich noch, da ich die Antwort in der Preisübersicht der DKB noch nicht gefunden oder ggf. überlesen habe:

        Ist das Bezahlen mit der DKB-Girokarte (z.B. beim Einkaufen im Supermarkt, im Restaurant etc.) auch kostenlos?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  8. Matze sagt:

    Hallo,
    möchte zur DKB wechseln und habe nachstehende Frage.
    Das Onlinebanking übernehme ich auch für meine Frau.
    Wir wollen beide jeweils ein Einzelkonto.
    Wie richte ich die Konten ein, dass ich über einen Zugang beide Konten einsehen und verwalten kann, ohne mich erneut anmelden zu müssen ?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Grüsse
    Matze

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Gregor sagt:

      Eine tolle Frage!

      Ja, das ist möglich und zwar so:

      • Sie eröffnen die beiden Einzelkonten zuerst getrennt von einander
      • Sobald Sie die Zugangsdaten fürs Online-Banking haben, loggen Sie sich ein und können unter dem Menüpunkt Persönliche Daten ⇒ Weitere Funktionen ⇒ Vollmachten ⇒ Vollmacht anlegen verschiedenen Optionen nutzen.

      Es wird anschließend so sein, dass Sie mit nur einem Zugang zum Internet-Banking beide Konten sehen und auf beiden Konten Aufträge erteilen können.

      Wie das genau funktioniert, werde ich in einem der nächsten Artikel ausführlicher zeigen, weil das eine interessante Frage ist, die sicherlich auch andere interessiert. Vielen Dank dafür!

      PS: Vor ein paar Tagen gab es schon eine Frage, die in dieselbe Richtung ging. Vielleicht hilft Ihnen auch diese Videoantwort etwas weiter:

      Künftig keine hilfreichen Videos verpassen? Youtube-Kanal abonnieren
      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  9. Malihie sagt:

    Ich arbeite in Deutschland, aber meine Familie lebt im Ausland. Ist trotzdem ein Gemeinschaftskonto möglich?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Ja, das dürfte für Sie sogar sehr praktisch ein, weil in den meisten Ländern für Girokonten Gebühren erhoben werden und Dank SEPA können Sie in vielen europäischen Staaten die DKB als Hausbank-Konto nutzen.

      Ebenso ist das „Geld nach Hause“ schicken bequem und kostenfrei, da hier Partner mit seiner DKB Visa Card Geld gebührenfrei am Automaten im Heimatland abheben kann (welches beispielsweise durch Gehaltszahlung auf Ihrem Gemeinschaftskonto eingegangen ist).

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  10. Thomas sagt:

    Ist es möglich zwei zusammengelegte Einzelkonten wieder zu trennen? Ich habe eine Kontonummer und meine ehemalige Partnerin auch, jedoch sind beide Konten in einem Onlinezugang zusammengefasst.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  11. Manfred sagt:

    Kann man bei dem DKB Gemeinschaftskonto zwischen einem „und Konto“ oder einem „oder Konto“ geführten Konto wählen? Es geht darum, dass nach einem Sterbefall der Überlebende weiterhin den vollen Zugriff auf das Gemeinschafskonto behält.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Susanne sagt:

      Hallo Manfred,

      eine konkrete Auswahl in dem Sinne gibt es wohl nicht, aber bei einem DKB-Gemeinschaftskonto stellt sich dieses Problem gar nicht erst: Beide Kontoinhaber erhalten einen separaten Zugang zum Gemeinschaftskonto, den sie jeweils einmalig aktivieren müssen. Verstirbt einer der Inhaber, hat die zweite Person weiterhin volle Verfügung (sofern sie ihre Zugangsdaten aktiviert hat, anderenfalls muss sie bei der Bank ggf. einen neuen Zugang beantragen). Ich hoffe, das hilft?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Hans-Werner Ridder sagt:

        Da habe ich aber die gegenteilige Erfahrung gemacht. Ich bin Rentner außerhalb Europas und hatte mit meiner Ehefrau ein Gemeinschaftskonto. Als sie verstarb, machte die DKB sofort das Konto dicht. Da die Postlaufzeit bis zu meinem Wohnort etwa einen Monat dauert, konnte ich nur mit Hilfe eines befreundeten Anwalts in Deutschland erreichen, dass zunächst wenigstens die Abhebung meiner Rente ermöglicht wurde. Bis zur endgültigen Freigabe zog es sich Monate hin, deshalb nie wieder Gemeinschaftskonto.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  12. Karl sagt:

    Hallo DK.org,

    Hervorragende Arbeit die Ihr hier leistet. Zu meiner Frage – Ich (Wohnsitz in DE) möchte mit meinem Partner, der seinen Wohnsitz in der UK hat bei der DKB ein Gemeinschaftskonto eröffnen. Ist das möglich? Oder lieber einzeln anmelden und Zugänge teilen?

    Beste Grüsse,

    Karl

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  13. Waldfisch sagt:

    Ist es für einen Ukrainer (mit Wohnsitz in Kiev) überhaupt möglich, ein eigenes Konto bei der DKB zu eröffnen (mit dem Ziel, mit meinem Konto ein Gemeinschaftskonto, nach dem 2. Kontenmodell, einzurichten)?
    Ich bitte um eine verbindliche Antwort, ob es da noch Bedingungen oder Einschränkungen gibt und wie ich da vorgehen soll, damit ich mich bei meinen Verwandten nicht durch unvollständige Informationen blamiere ;-)).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die DKB eröffnet keine Konten mehr für Nicht-EU-Bürger, die außerhalb der EU leben. Das ist bereits seit 2014 so. Die einzige Möglichkeit ist ein Gemeinschaftskonto mit einem „Inländer“, der dann als erster Kontoinhaber in den Online-Antrag eingetragen wird.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  14. Gregory sagt:

    Angenommen es besteht bereits ein DKB-Broker auf die Person mit der schlechten Schufa und ein DKB-Cash auf die Person mit ordentlicher Schufa.

    Gibt es Erfahrungen zum DKB-Gemeinschaftskonto wenn einer der beiden Kontoinhaber einen miesen Core-Wert hat?

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  15. Pedro sagt:

    Habe seit kurzem Konto mit Kreditkarte und Depot bei der DKB bin Deutscher und wohne auch in Deutschland. Möchte meiner Freundin, Niederländerin wohnhaft in Amsterdam eine reine Guthabenkreditkarte geben, die sie im Rahmen des Guthabens flexibel in NL und auf Reisen in ihr Geburtsland Dom.Rep. nutzen kann. Bis jetzt habe ich Western Union benutzt, hohe Gebühren und katastrophale Wechselkurse. Die Karte soll auch nur zur Bargeldversorgung an Geldautomaten dienen. Welche Möglichkeiten habe ich?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Wenn Sie sich gegenseitig finanziell fest vertrauen, können Sie ein Gemeinschaftskonto mit ihr bei der DKB eröffnen (jeder hat die gleichen Rechte) oder Sie bevollmächtigen sie sie für Ihr DKB-Konto. Das kann beispielsweise so gestaltet werden, dass Ihre Freundin eine eigene DKB Visa Card bekommt. Dann setzen Sie das Kreditkartenlimit auf 0. Anschließend buchen Sie Geld um, und schon haben Sie die angefragte Prepaid-Karte!

      Wenn Sie Aktiv-Kunde sind (>700 Euro monatlicher Geldeingang), dann heben Sie nicht nur gebührenfrei Bargeld ab – bzw. Ihre Freundin – sondern sparen sich auch das Auslandseinsatzentgelt bei Kartenzahlungen. Zudem sind die DKB-Kurse wesentlich besser als bei Western Union.

      Ihre Fragen haben Sie genau unter den richtigen Artikel gepostet 🙂 Viel Freude bei der Einrichtung!

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
  16. Heiko sagt:

    Hallo, meine Lebensgefährtin ist schon bei ihnen Kundin. Jetzt möchten wir unsere Konten zusammenlegen, als Gemeinschaftskonto. Jedoch habe ich noch einen schlechten Score, durch Schufaeinträge. Wäre es dennoch machbar, die Konten zusammenschließen zu lassen? Oder hätte meine Lebensgefährtin dadurch Nachteile? Oder würde gar eine Ablehnung die Folge sein?

    MFG

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Der einzige Weg ist ein neues Gemeinschaftskonto zu beantragen. Link siehe oben. Es ist natürlich vorteilhaft, dass Ihre Partnerin schon DKB-Kundin ist. Deswegen bitte ihren Namen als Kontoinhaber 1 eintragen. Sie folgen als Kontoinhaber 2.

      Wenn ein Kontoinhaber eine gute bis sehr gute Bonität hat, ja sogar schon DKB-Kunde ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Eröffnung des Gemeinschaftskontos glatt durchgeht.

      Das Einzelkonto bleibt am besten nehmen her bestehen. Eine Umwandlung ist nicht möglich. Falls es nach 1-2 Jahren wirklich nicht genutzt wird, kann man es immer noch auflösen. Es kostet ja nichts.

      Viel Erfolg mit der Umsetzung.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Clever Kreditlinien einrichten
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+