Für Unternehmer

Geschäftskonto der Postbank eröffnen?

In den letzen 2 Jahren sind eine Hand voll Start-ups auf den Markt gekommen, die smartphone-basierend ein (zum Teil kostenloses) Geschäftskonto meist mit Mastercard anbieten. Wir haben uns alle angesehen!

Zudem haben wir uns die Geschäftskonten von Sparkasse, Volksbank und auch von der Deutschen Bank sowie Commerzbank angesehen. Letztendlich haben wir uns für die Eröffnung des Geschäftskontos bei der Postbank entschieden.

Geschäftskonto GmbH

Nach eingehender Recherche und Ausprobierens haben wir uns für das Geschäftskonto der ► Postbank entschieden.

Warum?

Weil wir Fans der Postbank sind? Nein. Das sind wir bis heute nicht. Aber die Postbank kann ziemlich viel mehr, als was die Start-ups (aktuell) bieten und liegt preislich um einiges günstiger als die etablierten Konkurrenzbanken.

Zudem gibt es einen zentralen Unternehmerservice mit Leuten, die wirklich richtig Ahnung von Unternehmen und Rechtsformen haben. Das war eins der größten Defizite bei den anderen Banken.

Das schätzen wir besonders an der Postbank:

  • Verhältnismäßig einfache Kontoeröffnung
    auch auf Rechtsformen wie GmbH oder UG
  • Karten für Mitarbeiter
    wir haben nur Girocards beantragt
  • Zugang zum Online-Banking für Mitarbeiter
    interessant für Unternehmer, die am statt im Unternehmen arbeiten!
  • 5 × pro Monat gebührenfreie Bargeldeinzahlungen
    an den Tausenden von Postschaltern
  • Portofreie Briefumschläge für Aufträge an die Bank, Überweisungsvordrucke etc.
  • Geschäftskunden-Hotline
    Montag bis Freitag von 8 bis 21 Uhr erreichbar
  • Sehr gutes Smartphone-Banking
  • Auf Wunsch Kartenzahlungsterminals

Sind Sie Einzelkämpfer?

Falls Sie eine One-Man- oder One-Woman-Show sind und das auch bleiben möchten bzw. wenn Sie alleine ein nebenberufliches Business betreiben, benötigen Sie momentan wohl kaum die ganzen Geschäftskundenleistungen, wie sie die Postbank bietet. Dann können Sie auch ein Smartphone-Geschäftskonto, wie es ► Penta anbietet, nutzen. Wir werden vermutlich demnächst über Penta in einem separaten Artikel berichten.

Ausnahme: Bargeldeinzahlungen. Wenn Sie ein Geschäft mit Bargeld haben, ist es wirklich sehr vorteilhaft, in der Nähe einzahlen zu können. Das können die Smartphone-Geschäftskonten nicht leisten!

Unser eigenes Geschäftskonto bei der Postbank

Als Stammleser wissen Sie das, dass es unsere Art ist, Banken, Konten und Karten vorzustellen, die wir selbst erfolgreich nutzen. Da bildet das Geschäftskonto der Postbank keine Ausnahme. Im März haben wir für unser Aufsteiger-Business #1 das Konto selbst eröffnet und in den vergangenen Monaten angenehme Erfahrungen gesammelt.

Die Kontoeröffnung erfolgte auf eine juristische Person, eine GmbH.

Bevollmächtigt für das Konto ist die Geschäftsführerin der Firma und ich als Business-Angel, obwohl ich sonst keine offizielle Funktion im Unternehmen habe. Wir beide haben jeweils eine Girocard. Weitere Bevollmächtigungen und Girocards können jederzeit für weitere Mitarbeiter angelegt werden.

Praktisch: Es gibt Abstufungen für Mitarbeiter. Beispielsweise kann man für Mitarbeiter lediglich Einzahlungskarten ausstellen lassen. So können Mitarbeiter die Tageseinnahmen zum nächsten Postschalter bringen, ohne weiteren Zugriff auf das Geschäftskonto zu haben.

Postbank Gehaltszahlung

Auswahlmöglichkeit bei Daueraufträgen

Überweisungen und Daueraufträge an Mitarbeiter kann man eigenständig im Online-Banking als Gehaltszahlung codieren (damit der Mitarbeiter automatisch einen guten Dispo bei seiner Bank bekommt).

Diese eigentliche Selbst­verständ­lich­keit war für meinen gestandenen Gewerbe­kunden­betreuer bei der Volksbank absolutes Neuland und musste mit ein bisschen Überredungskunst jedes Mal manuell über einen Techniker der Volksbank angelegt werden.

Wenn man mit der Geschäftskunden-Hotline der Postbank zu tun hat, hat man das Gefühl, als Unternehmer gleich verstanden zu werden. Die Mitarbeiter sind dort speziell auf Unternehmen geschult. Sie kennen sich aus und man spart sich gegenüber anderen Banken, wo jeder ein bisschen was mitmacht, viel Zeit und Nerven. Ich kann das so schreiben, weil ich seit mehr als 11 Jahren mit meinen Firmen bei diversen Banken Geschäftskonto-Erfahrungen habe!

Das, was die Postbank alles als Service-Unterstützung für Firmen bietet, nutzen wir bisher kaum. Noch ist unser Aufsteiger-Business klein und der Zahlungsverkehr übersichtlich. Aber wir haben gleich mit dem Postbank-Geschäftskonto die richtige Struktur für Erweiterungen aufgesetzt.

Derzeit nutzen wir vor allem:

  • das Geschäftskonto als geschäftliches Girokonto
  • die Postschalter – bei uns im Supermarkt – zur gelegentlichen gebührenfreien Einzahlung von Bargeld
  • die Girocard für geschäftliche Einkäufe
  • das Online-Banking, um zu prüfen, ob Zahlungen eingegangen sind, und zum Ausdrucken der Kontoauszüge für unsere steuerliche Buchhaltung
  • anfänglich die Hotline für Fragen rund um die Kontoeröffnung und Einrichtung.

Zudem hat die Postbank eine ziemlich gute Banking-App … persönlich nutze ich Bankingapps aber selten. Warum auch, wenn ich so häufig am PC bin?

Wem kann man das Postbank-Geschäftskonto zur Eröffnung empfehlen?

  • Unternehmern, die mit juristischen Personen arbeiten (UG, GmbH)

    In der Breite haben viele andere Banken Defizite in der professionellen Betreuung von Geschäftskunden. Natürlich, denn die Mitarbeiter einer Bank haben selten eigene Erfahrungen als Gründer oder mit GmbHs oder UGs gemacht.

  • Selbstständigen mit Bargeldverkehr und Kostenbewusstsein

    Im Preisvergleich mit der Sparkasse und den Volksbanken bei uns vor Ort war die Postbank bei der Kontoführung, den Buchungsgebühren sowie den Gebühren für Bargeld deutlich günstiger als die Konkurrenz.

  • Wenn Sie gerne einen Ansprechpartner in der Filiale hätten

    Natürlich können Sie das Geschäftskonto online eröffnen und bekommen bei Bedarf großartigen Support von der Geschäftskunden-Hotline. Aber wenn doch mal etwas persönlich zu besprechen ist, können Sie jederzeit in ein Finanzcenter der Postbank fahren.

    Bei vielen Filialen ist der Filialleiter der Ansprechpartner für Geschäftskunden. Das war in unserem Fall in Memmingen sehr angenehm, denn wir wollten zur Abrundung des Bildes über die Postbank auch Erfahrungen mit der Filiale sammeln.

  • Wer mehr Professionalität als Geschäftskunde haben möchte

    Im Gegensatz dazu, was ich bisher bei anderen Banken erlebt habe, hat sich die Postbank mit ihrem zentralen Geschäftskunden-Bereich sehr auf Unternehmer fokussiert. Diese Professionalität darf man nicht in jeder Filiale und auch nicht bei den Postschaltern erwarten. Aber der telefonische Service ist super!

Video zum Artikel:

Weitere Infos und/oder Kontoeröffnung ► www.postbank.de

Wenn ich wieder ein Geschäftskonto auf eine GmbH mit Bargeldverkehr und mehreren Mitarbeitern eröffnen würde, würde ich wieder zur Postbank gehen!

Das Geschäftskonto bei der Postbank kann aber auch für andere unternehmerische Konstellationen eine hervorragende Lösung sein, wie man im nachfolgenden Bericht eines unserer Stammleser sieht:

Erfahrungsbericht aus unserer Community

Metinvon Metin S.

Ich habe selbst schon lange ein Geschäftskonto bei der Postbank. Vor etwa zwei Jahren wurde die Kontoführungsgebühr von 0,00 auf 5,90/9,90 (je nach Saldo) monatlich erhöht, was ich schon sehr schade fand.

Ich bin aber trotzdem geblieben, weil ich mit der Postbank ansonsten sehr gut zusammengearbeitet habe.

Kredite waren nie ein Problem und wurden immer schnell und professionell bearbeitet. Meine private Hausbank, bei der ich schon seit über 30 Jahren Kunde bin, hingegen hatte für eine Kreditbearbeitung 7 Monate benötigt. Einen anderen Kredit hatten sie abgelehnt, während die Postbank kein Problem damit hatte.

Ich habe bei der Postbank seit Jahren denselben Kundenberater, mit dem ich sehr gut zusammenarbeite, wenn ich ihn brauche, der mich aber nicht ständig mit Angeboten nervt.

Alles in allem ist mir das dann doch die Kontoführungsgebühr wert.

Holvi und Penta habe ich mir angeschaut, kämen für mich aber schon alleine deswegen nicht in Frage, weil sie HBCI nicht unterstützen. Penta behauptet, es sei veraltet, aber es funktioniert eben mit jeder Software, und eine eigene Schnittstelle anzubieten und so zu hoffen, dass die Softwareanbieter diese unterstützen, ist für mich als Kunde nicht akzeptabel. Holvi hingegen erwähnt HBCI nicht einmal in der FAQ, obwohl dies sicher eine wichtige Frage ist. Die angebotenen Apps sind vielleicht nett, aber für die Kontoführung in einer Firma untauglich – es sei denn vielleicht, es handelt sich um eine echte 1-Mann-Firma, also eher richtig Freiberufler als Firma.

So, dass war meine Meinung zu diesem Thema. Ich hoffe, ich kann damit irgendjemandem weiterhelfen. 🙂

Möchten Sie den Artikel mit Ihren Erfahrungen ergänzen?

Dazu gibt es die Kommentarfunktion am Ende des Artikels. Vielen Dank für den smarten Austausch untereinander.

Eins noch: Kartenzahlungen annehmen!

Das Terminal zum Entgegennehmen von Kartenzahlungen haben wir nicht von der Postbank genommen. Seit Jahren habe ich recht gute Erfahrungen mit ► www.sumup.de – und was sich bewährt hat, bleibt erhalten. Don’t change a running system. 😉

Sumup Kartenzahlung

Die Kartenzahlungen über Sumup werden uns 1–2 Tage nach der Zahlung automatisiert auf dem Postbank-Geschäftskonto gutgeschrieben. Ein hervorragendes Zusammenspiel. Danke!

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.4/5 (10 votes cast)
Geschäftskonto der Postbank eröffnen?, 4.4 out of 5 based on 10 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

30-Tage-Programm: Vermögen aufbauen

8 Kommentare zu “Geschäftskonto der Postbank eröffnen?”

  1. Ed sagt:

    Ich hatte ein Geschäftskonto bei der Skatbank in Thüringen.
    Das funktionierte immer sehr gut und war insbesondere im Vergleich zu den Filialbanken in Ortsnähe fast kostenlos.

    Ich brauchte allerdings auch keine Kredite oder Factoring, Akkreditive, Bargeldtransaktionen, …

    Die Skatbank ähnelt ein wenig der DKB, die es Freiberuflern nicht leicht macht.
    Wertpapiergeschäfte würde ich bei der Skatbank nicht machen, hat aber in der Regel auch wenig mit einem Geschäftskonto gemein.

    VA:F [1.9.22_1171]
    3
  2. David sagt:

    Auch von Vorteil ist, dass man meist auch am Samstag Schaltergeschäft bei der Postbank machen kann!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, stimmt! Für einige von uns sogar ein fabelhafter Vorteil. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Fred sagt:

      Braucht man wirklich noch Schaltergeschäfte? Persönliche Gespräche mit dem Banker kann ich noch nachvollziehen, aber wer gibt sich heute noch dem Aufwand von beleghaften Überweisungen hin? Selbst bei mehreren Unterschriften gibt es doch gute EBICS-Lösungen.

      Skatbank als kostengünstige Volksbank hat definitiv Charme, da eben HBCI möglich ist, was bei den „kostenlosen“ wie Penta (die Variante für echte Firmen neben Kontist), Holvi und Fidor eben nicht angeboten wird.

      Hängt natürlich auch immer von der Arbeitsweise ab. Arbeitet man zB sowieso mit einer Cloud-Lösung wie sevDesk kann man auch meist die „neuartigen“ Banken anbinden, die kein HBCI unterstützen.

      Früher war die Deutsche Bank immer noch attraktiv, als beim Aktiv Business Konto die Grundgebühr ab 5.000 € Durchschnittsguthaben entfallen ist, denn das dürfte bei jeder GmbH zwangsweise herumliegen…

      Ansonsten hängt es immer vom Geschäft ab, sprich wie viele Buchungen pro Monat (bei über 500 Stück kann z.B. auch die Commerzbank oder HVB attraktiv sein!) und brauche ich zusätzliche Leistungen (Kontokorrent, allgemeine Kredite u.ä.). Bei letzterem rückt der Preis der Kontoführung nämlich schnell in den Hintergrund! Auch wenn man als Unternehmer im privaten Bereich finanziell etwas vorhat, sollte man sich die Wahl des Geschäftskontos entsprechend überlegen. Dort sind schließlich alle Zahlen bekannt, sodass eine private Finanzierung nahezu immer einfacher wird!

      Aus Erfahrung sind da Volksbanken/Sparkassen meist etwas flexibler, aber wenn alles stimmig ist, kann man auch mit den Großbanken gut hantieren.

      VA:F [1.9.22_1171]
      2
  3. Julian sagt:

    Spannender Artikel und mal ein etwas anderer Blickwinkel: Zunächst hab ich gedacht, dass das was für eine Freundin von mir ist, da sie sich selbstständig gemacht hat, allerdings dann doch etwas kleiner als das, was hier angeboten wird. Daher: Wird im Hinterkopf für später behalten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  4. Gerd Dümmler sagt:

    Hört sich alles gut und plausibel an, nur leider bezieht es sich ausschließlich auf Deutschland. Ich verstehe das ja, schließlich ist D mit seinen 80Mio Einwohnern ein riesiger Markt, aber es gibt auch diese kleine Alpenrepublik, wo es auch Menschen geben soll, die jeden Tag hart daran arbeiten, durch eigener Hände Arbeit/mit eigenen Ideen/Dienstleistungen ihr Auskommen zu sichern.
    In dem Zusammenhang möchte ich aber auch lohnend erwähnen, dass der Link zu http://www.sumup.de immerhin ergab, dass man dort auch Österreich als Markt erkannt hat!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  5. Gerd Dümmler sagt:

    Übrigens: kleine Ergänzung zu Österreich: die hiesige Online-Bank easybank AG (Tochter der BAWAG/PSK) arbeitet (noch) mit der ehemaligen östrreichischen Postsparkasse (PSK) zusammen, d.h. man kann das Filialnetz der Post nutzen. Leider endet diese Zusammenarbeit in 2019 und mir als easybank-Kunde ist noch nicht klar, wie dieser Nachteil kompensiert werden soll.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

50 Euro Sofort-Prämie!

50 Euro
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Clever Kreditlinien einrichten

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.