Für Lob und Anerkennung

Auslandsreporter im Ehrenamt werden?

Reporterin: Machst du mit?

Sie reisen gelegentlich ins Ausland, planen eine Aus­wander­ung oder sind bereits ausgewandert?

Prima, wenn Sie zusätzlich noch Interesse an Finanzen und ein Händchen für Journalismus haben, würden wir uns freuen, wenn Sie mit an Bord kommen und Ihre Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen Interessierten teilen.

Ihre Arbeit wird anderen Menschen helfen!

Was können Sie machen?

  • Sie können Ihre Reiseberichte mit Schwerpunkt Bargeld, Kreditkarten oder allgemein Finanzen in einem anderen Land dauerhaft einem größeren Leserkreis zugänglich machen.
  • Sie können Ihre Erfahrungen zu Tipps und Anleitungen zusammenfassen, so dass sie eine nützliche Hilfe für andere sind.
  • Sie können Videos von sich oder Gesprächs-/Interviewpartnern hier veröffentlichen.
  • Sie können mit eigenen Ideen diese Auflistung erweitern …

Vorteile für Sie

  • Ab Ihrem ersten Beitrag werden Sie in den Kreis der Familie aufgenommen. Das bedeutet persönliches Kennenlernen bei nächster Gelegenheit (vielleicht sogar mal eine gemeinsame Reise?).
  • Nutzen unseres kompletten Erfahrungsschatzes sowie die zahlreichen Kontakte, die wir in den vergangenen Jahren nicht nur zu Banken, sondern auch ins Ausland und zur Diplomatie aufgebaut haben.
  • Öffentliches Reporter-Profil mit Bild und weiteren Angaben zu Ihnen auf diesem Spezialportal sowie die Verknüpfung von jedem Ihrer Beiträge. Je nach Umfang erarbeiten Sie sich dadurch den Status einer anerkannten Autorität auf diesem Gebiet.
  • 100 persönliche Visitenkarten mit DeutschesKonto.org-Logo. Das erleichtert das professionelle „in Kontakt bleiben“.
  • Presseausweis mit DeutschesKonto.org-Logo. Dieser wird Ihre journalistische Tätigkeit bei Gesprächen und Interviews, ggf. auch bei Veranstaltungen wie Messen unterstützen und manchmal sogar Türen öffnen.

Das hat sich in der Praxis bewährt: Die Punkte 4 und 5 realisieren sich im Laufe der Zusammenarbeit (gibt es also nicht am ersten Tag!). Zumal für einen Presseausweis alle Voraussetzungen vorliegen müssen.

Vorteile für andere

  • Von Ihrem vermittelten Wissen profitieren und ggf. nicht dieselben Fehler machen, die möglicherweise anderswo gemacht wurden.
  • Es dank Ihrer Beiträge einfacher haben, ihre Auslandsaufenthalte schöner, günstiger und vermutlich auch ereignisreicher zu gestalten.
  • Je nach Empfehlung die passenden Zahlungsmittel dabei haben und somit weniger an Gebühren berappen müssen.
  • Es einfacher haben, im Ausland mit dem Geld zu­recht­zu­kommen, und vielleicht sogar Vermögen aufbauen.

Wie wird man Reporter bei DeutschesKonto.org?

E-Mail-Bewerbung

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Bitte schreiben Sie eine Kurzbewerbung an: i@deutscheskonto.org.

Gewünschte Angaben:

  • Name, Anschrift, Geburtsdatum
  • ein oder mehrere aussagekräftige Bilder
  • erzählen Sie etwas über sich (z. B. ob Sie schon einmal journalistisch tätig waren (das ist keine Voraussetzung), was Sie daran reizt, ehrenamtlicher Auslandsreporter bei uns zu werden)

Vielen Dank! Wir freuen uns auf Sie!

Bildmaterial: Elnur (fotolia.com)

[Gesamt:15    Durchschnitt: 4.1/5]

7 Kommentare zu “Auslandsreporter im Ehrenamt werden?”

  1. Gregor sagt:

    Katharina ist unsere erste Auslands-Reporterin, herzlich willkommen!

    https://www.deutscheskonto.org/de/deutsches-konto/ausland-reporter/#katharina

  2. Redaktion sagt:

    Seit Herbst 2014 ist Julinka aus Tschechien mit an Bord, vielen Dank!

  3. Redaktion sagt:

    Unsere Redaktionsfamilie ist um Ingrid reicher geworden.

    Bereits seit letztem Jahr hat Ingrid recherchiert und Leseranfragen beantwortet. Zu dem übersetzt sie vom Tschechischen ins Deutsche und umgekehrt. Herzlichen Dank für dein großartiges Engagement!

  4. Redaktion sagt:

    Die Erfahrung hat mittlerweile gezeigt, dass es am besten ist über den Weg des Gastbeitrags zu starten: https://www.deutscheskonto.org/de/deutsches-konto/gastautor/

  5. Christian sagt:

    Hallo Gregor, vielen Dank für die tollen Informationen in diesem Portal. Ich bin mir nicht sicher, ob der Inhalt dieser Frage an diese Stelle passt, bezieht sich aber schon auf das Thema Auswandern und möglichst wenig Steuern zahlen.

    Wenn man als Deutscher seinen Wohnsitz in ein Nicht-EU Land verlagert und weiterhin sein Konto und Depot z.B. bei der DKB belässt, ist man zumindest was Dividendenzahlungen anbelangt in Deutschland nicht mehr steuerpflichtig (keine Abgeltungssteuer).
    Die Quellensteuer für ausländische Aktien z.B. Aktien aus den USA beträgt wahrscheinlich automatisch 30% auf Dividendenzahlungen, sofern in dem Nicht EU-Land kein DBA existiert, wie in Deutschland (sonst ja nur 15%)
    Was aber passiert mit einem ETF in dem Depot (Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1C) Fonddomizil Irland, wenn einzelne Anteile verkauft werden, Unterliegen die Gewinne einer Quellensteuer z.B. werden Zinsgewinne in Irland mit 20% besteuert?
    Macht es dann nicht Sinn einen ETF (MSCI World) zu besparen, der dann sein Domizil in Deutschland oder Luxemburg (0%) hat? Mich würde mal eure Meinung zu dem Thema interessieren?
    Ich möchte nämlich in weniger als 5 Jahren nach Argentinien auswandern und sammle gerade Fakten für meine Auswanderung. Dabei ist mir natürlich wichtig, möglichst wenig von meinem sauer ersparten Geld an den Fiskus abzugeben.
    Beste Grüße
    Christian

  6. Richard sagt:

    Hallo Gregor,

    ich verfolge schon länger deine Website und finde dich und deine Art zu vermitteln s e h r g u t! Ich bin etwas älter (59) und weiss wovon ich spreche.
    Nun muss ich dich mal zu einem Problem befragen, das ev. auch für andere interessant wäre. Ich habe seinerzeit gesehen wie du Bargeldabhebungen bei grösseren Beträgen erklärt hast am Beispiel der DKB. Es war eben ein längerer Weg. Ich habe auch ein Konto bei der DKB und bin dort sehr zufrieden.

    Einen grossen Geldbetrag habe ich jedoch bei der 1822direkt. Da ich in Asien (Thailand) lebe habe ich überlegt einen Teil meines Geldes in asiatische Währungen zu tauschen, das möchte ich auch splitten auf einige Länder. Hierzu ist es in einem Land bei einer Bank notwendig das Geld (Euro) in Bar einzuzahlen.

    Nun habe ich bei der 1822 angerufen und es ist wohl so, dass ich das Geld nicht bar in Frankfurt mitnehmen kann, da es ein Anlagekonto ist. Nach einigen Telefonaten sagte dann eine Mitarbeiterin ich könne doch ein kostenloses Girokonto bei ihnen eröffnen, das Geld rüberlegen und dann bar in FRA abholen nach Avisierung. Gut.
    Nun habe ich den Antrag (geht leider bei einer Online Bank nicht online) schriftlich am 11. 12. per Post wie gewünscht losgeschickt und an meine schweizer Adresse (ich lebte vor meiner Asienzeit in der Schweiz und habe auch jemanden der meine Post betreut) bereits eine Absage erhalten, datiert von 10.12. Warum die wohl meinen Antrag noch bevor er kam abgelehnt haben? Nun gut: die Frage bleibt: wie kann ich 40 oder 50.000 Eur in einer Woche, die ich in Europa bin in Bar in die Hand bekommen? Hast du eine Idee?

    Vielen Dank und liebe Grüsse

    Richard

    • Richard Banks sagt:

      Hallo Richard,

      ab dem 1.1.2020 bieten wir für smarte Bankkunden eine professionelle Beratungs- und Unterstützung bei der Lösungsoption an. Für einige wird das bestimmt sehr hilfreich werden.

      Das einfachste ist bei dir sich mit der 1822direkt gut zustellen. Es handelt sich um die Direktbank-Tochter der Frankfurter Sparkasse. Wenn sie *will*, kann sie das Geld für dich zur Abholung in der Hauptfiliale bereit stellen. Wenn Sie nicht will, dann findet sie plausible Gründe dafür.

      Im Prinzip will so ein Geschäft keine Bank für einen kurzfristigen Kunden machen, weil es aufwendig und teuer ist das zu organisieren. Klappt deswegen eigentlich nur bei recht guten Kundenbeziehungen. Oder man nutzt die guten Kundenbeziehungen von anderen. Diese tragen dann das Geldwäscheverdachtsmeldungsrisiko und werden sich das wohl dementsprechend vergüten lassen. Deswegen der einfache Weg über die bereits bestehende Beziehung.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Kontopaket: Einstieg in ein finanziell besseres Leben

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.