Work and Travel oder gar …

Nach Australien auswandern?

Die deutsche Geschichte im australischen Bundesstaat Queensland – The Sunshine State – begann mit den ersten Auswanderern deutscher Staaten 1842. Ja, damals bestand das heutige Deutschland noch aus jeder Menge kleinerer und mittlerer Einzelstaaten sowie den beiden Führungsmächten Preußen und Österreich. Die Gründung des Deutschen Reichs erfolgte erst 1871. Doch nun zurück zu Australien!

170 Jahre später, im Jahr 2012, besuchte ich erstmals Queensland. In dem Jahr erschien das Buch „Queensland’s German Connections“, welches mir vom ehemaligen deutschen Honorarkonsul in Brisbane und Präsidenten des German Australien Community Center Queensland, Detlef Sulzer, diese Woche zugesendet wurde.

Queensland, Australien, mit Detlef Sulzer

Links: Detlef Sulzer mit Gattin Carole, mittig: Straße und Eisenbahn in Queensland, rechts: das Buch.

Warum ist dieses Buch empfehlenswert?

Jeder Auswanderer oder Vertreter der heute modernen Form des Auswanderns auf Zeit – travel and work – benötigt drei Dinge, damit er seinen Plan zum Erfolg führt:

  • Verständnis und daraus folgend tiefe Verständigung,
  • Verbindungen, selbst im Deutschen oft „Connections“ genannt, und
  • einen unabdingbaren Glauben an sich selbst und ans eigene Handeln.

… und was kann dieses Buch davon leisten?

Die ersten beiden Punkte! Und diese Sichtweise möchte ich erklären: Bei „Queensland’s German Connections – Past, Present & Future“ handelt es sich nicht um eine Festschrift, die man sich als Fan ins Bücherregal stellt … okay, das kann man machen und vermutlich tun das die meisten auch.

Aber nicht Sie, wenn Sie den Plan der Auswanderung (auch wenn es nur auf Zeit ist) umsetzen wollen und fest an sich glauben (Punkt 3 meiner Aufzählung oben). Dann ist dieses teure und wertvolle Buch eins Ihrer wichtigsten Arbeitsbücher!

Queensland Australia

Mit Ringo reiste ich von Cairns nach Brisbane. So lernte ich Queensland kennen und schätzen!

7 Teile, aus denen Sie 7 Lektionen machen

Aufgebaut ist es in 7 Teilen. Bis auf die Überschriften und einige Sponsorenhinweise ist das Buch in Englisch verfasst. Sollten Sie nicht alles verstehen, wissen Sie, woran Sie noch arbeiten müssen. 😉

In den ersten 4 Teilen lernen Sie Geschichtliches über den 5. Kontinent, wie deutsche Siedler gekommen sind und wie sie anfingen in Queensland eine neue Heimat aufzubauen. Lernen Sie von Leuten, die es in viel schwierigeren Zeiten als heute geschafft haben, in einem neuen, wilden Land Fuß zu fassen.

Dieses spezifische Wissen ist ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung Ihrer Mission. Die Erzählungen von Leuten, die es vor Ihnen geschafft haben, werden Sie in die richtigen Schwingungen versetzen.

Außerdem werden Sie stets ein respektabler Gesprächspartner sein, wenn Sie sich in der Entstehungsgeschichte – speziell unter deutscher Beteiligung – von Queensland auskennen. Australier schätzen Menschen, die sich in ihrer verhältnismäßig kurzen aber rasanten Geschichte auskennen!

Erfolgreich in Australien

Auszug aus dem Buch Queensland' German Connections

Informationen über die deutschsprachige Radio-Sendung sowie erfolgreiche Auswanderer-Geschichten jüngster Tage. Doppelseite 184-185 sowie Auszüge von Seite 202 und 211.

Die Teile 5 und 6 werden zur Ideengrundlage Ihres Connections-Aufbaus. Hier werden kulturelle Beiträge von Deutschen vorgestellt, beispielsweise eine dreimal pro Woche stattfindende deutschsprachige Radiosendung. Vielleicht setzen Sie sich sogar zum Ziel dort reinzukommen, damit andere von Ihren Plänen erfahren und Sie Unterstützer gewinnen können?

Erfahren Sie, wo man sich als Deutscher bzw. mit an Deutsch(land) Interessierten trifft. Lernen sie deutsche Clubs und Business-Vereinigungen kennen. Das sind die Orte, an denen Sie Menschen treffen, die ähnliche Hintergründe wie Sie haben. Wenn Sie eine freundliche und aufgeweckte Person sind, wird man Ihnen gerne beim Start in Australien helfen!

Ebenso finden Sie hier Informationen über deutsche Unternehmen und Unternehmer. Nützlich, wenn Sie eine Geschäftskooperation oder einen Job suchen. Deutsche Präzision und Pünktlichkeit sind in „Down Under“ nach wie vor hoch geschätzt!

Werden Sie ein Teil von Australiens Zukunft!

… und stellen Sie sich die Frage: Wie können Sie wichtig für Australiens Entwicklung sein?

Wolfram Camp Mine

Ich selbst auf dem Minengelände vom Wolfram Camp, Teil der Deutschen Rohstoff AG. Weitere Infos: Doppelseite 282-283.

Teil 7 wirft einen Blick in die Zukunft, stellt Trends in der Entwicklung vor genau wie Unternehmen, die sich hier bereits aufstellen. Interessieren Sie sich dafür oder sind Sie bereits in Bereichen engagiert, die für die Zukunft Australiens von Bedeutung sind, haben Sie auf jeden Fall einen Bonus bei der Umsetzung Ihres Plans, nach Australien zu gehen.

Queensland's German Connections

342 Seiten stark!

Ihr „Arbeitsbuch Queensland“ ist über die Internetseite des German Australian Community Center Queensland bestellbar: http://gaccq.org.au/buy-book.html

Fürs Regal zu teuer, aber für …

Für das Füllen eines Platzes im Regal ist es zu teuer.

Doch wenn Sie wirklich gewillt sind, in den Sunshine State Australiens zu gehen, dann kann allein ein richtig guter Kontakt, den Sie mit Hilfe dieses Arbeitsbuches aufbauen, dass 100-fache des Kaufpreises wert sein.

PS:

Wenn Sie wirklich nach Australien gehen oder bereits gegangen sind, dann lassen Sie es mich bitte wissen. Und vergessen Sie Ihre DKB Visa Card nicht. Es ist Ihre kostenfreie Kontoverbindung nach Deutschland. Ohne Gebühren für Umrechnung und Auszahlung über jeden australischen Geldautomaten.

Weitere interessante Beiträge

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 3.7/5 (7 votes cast)
Nach Australien auswandern?, 3.7 out of 5 based on 7 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Empfehlung

30-Tage-Programm: Vermögen aufbauen

10 Kommentare zu “Nach Australien auswandern?”

  1. Jörg Hauch sagt:

    Einen schönen guten Tag,

    auch ich möchte nachdem ich hier sehr interessante Beiträge gelesen habe eine Frage stellen.

    Unsere Tochter(19 Jahre alt) hat das Abitur bestanden und wird nun an einem Work und Travel Programm für ein Jahr in Australien teilnehmen.

    Die Tickets sind ausgestellt und das Visum für Australien und eine entsprechende Krankenversicherung liegt ebenfalls vor. Anfang September geht es los.

    Mit welcher Kredit / Bankkarte kann Sie kostenlos in Australien Bargeld von Ihrem deutschen Konto abheben? (zur Zeit hat Sie ein Giro-Konto bei der Kreissparkasse)

    Da Sie in Australien arbeiten wird, ist es selbstverständlich, dass Sie dort ebenfalls ein Konto eröffnet auf dem Ihre Erträge eingehen.

    Auch hier wäre es nützlich zu erfahren, wie wir Ihr Geld auf Ihr Konto in Australien überweisen können ohne dass Gebühren anfallen.

    Wäre hier PayPal eine entsprechende Möglichkeit?

    Anmerkern möchte ich noch, dass auf Ihr Girokonto in Deutschland nur kleine Beträge eingehen und das nicht regelmäßig.

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Mit freundlichem Gruß
    Jörg Hauch

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  2. Sebastian sagt:

    Guten Morgen Jörg

    Mein Tipp ist folgender:

    1. Eröffnen Sie in Deutschland bei der DKB ein Konto für Ihre Tochter. Überweisen Sie ihr dorthin mind. 700 EUR im Monat, damit Ihre Tochter Aktivkunde bleibt.

    2. Eröffnen Sie für Ihre Tochter schon heute ein Konto bei der NAB in Australien. Dies machen Sie entweder unter der Telefonnummer +61 13 13 12 oder online:
    https://www.nab.com.au/personal/travel-and-overseas-banking/moving-to-australia

    Die Eröffnung können Sie mit Ihrer Adresse in Europa machen.

    3. Sobald Ihre Tochter in Australien ist, kann sie mit der DKB-Karte Geld abheben.

    4. Ihre Tochter besorgt sich dann in Australien eine SIM-Karte (zum Beispiel bei Aldi Mobile).

    5. Ihre Tochter sucht dann eine Filiale der NAB auf, nach Vorzeigen des Reisepasses wird das Konto aktiv und sie erhält die Karte dann an die Adresse in Australien zugesandt. Für das E-Banking ist eine australische Handynummer notwendig.

    Alternativ gibt es noch die HSBC, welche ebenfalls kostenlose Konti anbietet. Die anderen Banken kosten meines Wissens alle Geld.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Peter sagt:

      Bei der DKB Neukunden sind im ersten Jahr immer Aktivkunden. Solange das Work-And-Travel-Jahr nicht mehr als zwölf Monate dauert, geht das auch ohne die Überweisung von 700 Euro.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  3. Manfred sagt:

    Hallo,

    ein Konto bei der DKB ist grundsätzlich eine gute Idee. Die Frage ist nur, ob die Tochter eines bekommt.

    Zum überweisen bietet sich z.B. Transferwise an. Dort fallen nur geringe Gebühren an.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Franziska sagt:

      Falls sie selbst das Konto nicht eröffnen kann, könnten vielleicht die Eltern es eröffnen und die Tochter nutzt die Karte. Ob man bei der DKB auch eine Partnerkarte bekommen kann, weiß ich nicht.
      Ansonsten ist die Santander 1 Plus auch keine schlechte Wahl für den Auslandsaufenthalt und da kann man eine Zweitkarte bekommen (habe ich selbst). Hier ist nur ganz wichtig: Immer das Geld im Vorhinein auf die Kreditkarte überweisen; es findet keine komplette automatische Verrechnung statt und die Zinsen sind hoch, wenn man zum Abrechnungsdatum im Minus ist.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Peter sagt:

        Es kann auch ein Elternteil zusammen mit der Tochter ein Gemeinschaftskonto eröffnen, dann ist die Tochter offiziel Kontonihaberin und erhält auch eigene Karten.

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
  4. Hein Mück sagt:

    Für einen Auslandsaufenthalt führt kein Weg an einem Konto der DKB vorbei. Karte, Kontoführung und Auszahlungen sind kostenfrei. Ein Fremdwährungsaufschlag wird nicht erhoben.

    Die Kontoeröffnung ist ein Australien für Ausländer kein Problem und kann bei den drei großen Banken NAB, Westpac und Commonwealth schon von hier aus beantragt werden. Die Karte und die Unterlagen kann man dann nach der Ankunft gegen Vorlage von Pass und Angabe der australische Telefonnummer und Adresse abholen.

    Für die Zeit bis zur endgültigen Kontoeröffnung in Australien sollte man sich die Karte von Transferwise besorgen. Damit hat man schon einmal ein richtiges australisches Konto, von dem aus man vorab fällige Zahlungen (Mietkaution- oder vorschuss, Einschreibegebühren usw.) in Australien zu günstigen Gebühren tätigen kann.

    Als mein Patenkind vor einem Jahr zum Studieren in Australien war, hatte sie sich dort ein kostenloses Studentenkonto bei der Commonwealth Bank eröffnet, weil die direkt vor ihrem Studentenheim einen ATM mit der Möglichkeit zum Einzahlen von Bargeld hatte. Auch wenn es sich ein wenig bescheuert anhört, aber sie hat einmal im Monat mit der DKB Visa-Karte AUS$ aus dem Automaten abgehoben und anschließend das Geld am gleichen Automaten auf ihr Konto bei der Commonwealth Bank wieder eingezahlt. Das war die günstigste und schnellste Methode um aus Euro AUD$ zu machen.

    Ihre SIM-Karte hatten wir kurz vor dem Abflug bei https://www.koganmobile.com.au/plans/mobile/ bestellt. Da der Versand leider ziemlich lange dauerte (ich glaube es waren letztendlich > 10 Tage) und sie eine Telefonnummer zur endgültigen Kontoeröffnung brauchte, hatte sie sich spontan im nächsten 7Eleven eine SIM-Karte von Lyca-Mobile geholt. Die Karte war innerhalb eines Tages freigeschaltet.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  5. Jörg Hauch sagt:

    Einen schönen guten Tag,

    vielen Dank für die Informationen.

    Wen nich das richtig verstanden habe, wird Sie bei der DKB Bank für ein Jahr lang als Aktiv/Konto (Kunde) geführt auch wenn in Deutschland kein/wenig < 700€ eingezahlt wird.
    (Vom Zeitraum her würde das passen, da dieser Aufenthalt auf max. 1 Jahr begrenzt ist)

    Der Hinweis zur Konteröffnung in Australien von Deutschland aus war ebenfalls sehr nützlich.

    Vielen Dank an alle und ein schönes Restwochenende

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  6. Herbert sagt:

    Ich sehe das Problem genau wie es Manfred beschreibt(DKB ist sehr fraglich!)Transferwise ist ein guter Hinweis.
    Man kann einen Antrag bei Baclaycard Visa als Erwachsener/Verdiener stellen und eine Partnerkarte für die Tochter/ Sohn beides kostenlos.
    Kartenzahlung und Bargeldbezug sind weltweit ohne AEE und kann diese echte KK zusätzlich mit Guthaben aufladen. Bei Transaktionen aus Guthaben kann man sofort in Echtzeit die Abbuchung im Online-Banking sehen. Überweisungen sind auch möglich mit dieser Karte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Hein Mück sagt:

      Sehr fraglich?

      In meinem Bekanntenkreis hat es bisher noch keine Ablehnung bei der DKB gegeben. Weder für angehende Studenten, Mütter in Erziehungszeit oder Selbständige (als Privatkonto). Versuchen sollte sie es auf jeden Fall. Wenn sie tatsächlich abgelehnt wird, kann sie es ja immer noch woanders probieren.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Unter Beobachtung!

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.