Barclaycard beantragen und Kreditrahmen clever erhöhen

Barclaycard „trainieren“ ► Wie Sie Ihre Kreditlinie auf 9.500 Euro pushen!

Barclaycard New Visa

Die Barclaycard New Visa ist für unseren Plan hervorragend geeignet, Beantragung hier: www.barclaycard.de/New_Visa.

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie man:

  • eine Kredit­linie bei Barclay­card einrichtet
  • und diese bis auf 9.500 Euro Schritt für Schritt erhöht
  • und das Beste ist: Es kostet Sie absolut nichts, versprochen!
  • Bonus: Wichtige Fragen und Antworten zur Karte und zum System.

1. Los geht’s

Wussten Sie, dass Barclaycard Deutschland ein Tochterunternehmen der britischen Barclays Bank PLC ist?

Das wissen viele! Aber nur wenige Insider (und dazu können Sie künftig gehören, wenn Sie uns folgen) wissen, dass Barclaycard auch in Deutschland einen wichtigen Baustein des angloamerikanischen Kreditkartensystems benutzt.

Richtig spannend wird das, wenn man weiß wie es funktioniert. Dann kann man nämlich den Rahmen der Kreditkarte trainieren.

Das bedeutet für Sie, dass Sie ohne Gehalts­steigerungen oder sonstige Bonitäts­verbesserungen den Kreditrahmen erhöhen können.

Sie lernen, wie man den Kreditrahmen „trainiert“.

In meinem Fall habe ich es in nur zwei Trainings­runden auf einen Kreditrahmen von 9.500 Euro geschafft. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel.

Muss dieses Wissen geheim gehalten werden?

Wenn Ihnen diese Anleitung gefällt, dann bitte ich Sie um zwei Dinge:

  • Probieren Sie es selbst aus und geben Sie mir über die Kommentarfunktion am Seitenende Feedback.
  • Geben Sie den Link auf diesen Artikel an andere Interessierte weiter. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Idee für viele Leute sehr nützlich ist. 🙂

Einverstanden?

2. Das System der automatischen Anpassung des Kreditrahmens nach oben

a) Sinnvolles Hintergrundwissen

Es gibt in England oder in den USA keine Schufa!

Immer noch verbreitet ist der wöchentliche Paycheck (Gehaltszahlung per Scheck), der mal bei der einen, mal bei der anderen Bank eingereicht wird. Zudem gibt es insbesondere in den USA keine Notwendigkeit von schriftlichen Arbeits­verträgen … und viele haben auch keinen. Es wird die Mentalität „Hire and Fire“ gelebt.

Sie sehen: Es ist dort schlecht möglich, eine Kreditlinie auf den monatlichen Gehalts­eingang abzustellen.

So hat die Kreditwirtschaft dort ein anderes System entwickelt. In den USA nennt man es „Credit History“.

Kurzgefasst bedeutet das: Jeder fängt ganz unten an und erarbeitet sich seine Kreditlinie. Erarbeitet wird die Kreditlinie haupt­sächlich durch Karten­umsätze und pünktliche Rück­zahlung.

Das System von Barclaycard ist zum Glück wesentlich einfacher als bei US-Kredit­karten­gesell­schaften, so dass wir in diesem Artikel nicht die Besonder­heiten der USA besprechen brauchen.

Vor allem werden Sie im weiteren Verlauf den Weg lernen, wie man das Limit ohne Kosten ihrerseits (= Sie brauchen keine Kredit­zinsen zahlen) hochbringt.

b) Jeder startet mit einem anfänglichen Kreditlimit

Ich bin schon seit sehr vielen Jahren Kunde von Barclaycard. Meine Kontoauszüge, die ich für diesen Artikel durchgesehen habe, gehen bis ins Jahr 2011 zurück. Damals lag meine persönliche Kreditlinie bei 3.000 Euro.

Ob ich mit 3.000 Euro gestartet bin und/oder ob man zu Beginn Gehaltsnachweise einreichen musste, weiß ich nicht mehr. Über Feedback von Ihnen via Kommentar am Seitenende würde ich mich freuen.

Jedenfalls nutzte ich damals die Barclaycard regelmäßig für die Ausgaben des täglichen Bedarfs und überwies stets pünktlich zum Fälligkeitstermin den Betrag der gesammelten Abrechnung komplett. So ersparte ich mir nämlich die bei Barclaycard teuren Kreditzinsen.

Weiß man um die Fälligkeitstermine, kann man bis zu zwei Monaten zinsfrei leben.

So entgeht man den teuren Kreditzinsen:

Das System Barclaycard

So funktioniert das System „Barclaycard“ völlig gebühren und zinsfrei!
Hinweis: Der Fälligkeitstermin steht jeweils am Ende der Kreditkartenabrechnung.

Als ich in einem Monat etwas mehr als 1.600 Euro mit der Karte umsetzte und diesen Betrag pünktlich zurückzahlte, veränderte sich mein Kreditrahmen automatisch von 3.000 auf 5.000 Euro.

Das Barclaycard-System erkannte, dass ich die Karte nutze und meine Finanzen so im Griff habe, dass ich in der Lage war, stets pünktlich die Rückzahlung zu machen. Das wurde mit der Erhöhung des Kreditrahmens belohnt. Natürlich in der Erwartung, dass ich diesen nutzen würde …

Regelmäßige Kartennutzung wird mit Erhöhung des Kreditrahmens belohnt!

Das tat ich in den folgenden Monaten zwar, aber eher im geringen Umfang, da ich ja auch andere Bank- und Kreditkarten habe, beispielsweise meine DKB Visa Card.

Der Kreditrahmen blieb dennoch unverändert bei 5.000 Euro. Es gibt keine automatische Anpassung nach unten bei Nicht-Nutzung.

Inspiration durch finanzielle Bildung: Seminar in London

Teil eines Seminares in London war das Trainieren von Kreditkarten, was natürlich in unserem deutschen Kreditkartensystem nicht so funktioniert … aber wenn man kreativ ist, fallen einem andere Lösungen ein.

Mir ist es jedenfalls gelungen, in den folgenden Wochen persönliche Kreditlinien in Höhe von mehr als 100.000 Euro bei mehreren Banken zum sofortigen Abruf einrichten zu lassen. Für eine „Immobilienanzahlung“ hätte das gereicht. Aber das wäre wieder eine Idee für einen weiteren Artikel!

Seminar in London.

Falls Sie an den Rich-Dad-Ideen interessiert sind, empfiehlt es sich, mit dem Buch Rich Dad – Poor Dad anzufangen. Meine Tochter liebt die Hörbuch-Version davon.

Zurück zur Barclaycard

Ich erinnerte mich, dass mir im vergangenen Jahr bereits das Limit erhöht wurde. Ob das wohl immer so weitergeht?

Das wollte ich wissen! Also Anruf beim Kundenservice … aber die haben sich mit Auskünften bedeckt gehalten. Na klar, wer verrät schon die Geschäftsprozesse am Telefon!?

Ich musste das selbst testen, aber ohne mehrere Tausend Euro monatlich über die Karten zu ziehen.

Es ging mir schließlich darum, eine Kreditlinie zum Investieren aufzubauen. Unnötig Geld auszugeben, wäre nicht zielführend.

So studierte ich genau das Preisverzeichnis und stellte fest, dass man bei zwei der vielen Angebote von Barclaycard kostenfrei Bargeld abheben konnte. Die Barclaycard Visa und die Barclaycard Gold.

Barclaycard New Visa und Visa Gold im Vergleich:

  Barclaycard New Visa Barclaycard Visa Gold
Barclaycard New Visa Barclaycard Visa Gold
Jahres­gebühr
  • kostenlos (auf Lebenszeit!)
  • kostenlos (im ersten Jahr)
  • kostenlos (bei 3.000 Euro oder mehr Kartenumsatz pro Jahr, sonst 49 €)
Abheben von Bargeld
  • kostenlos (in Euro, in anderen Währungen fällt ein Auslandseinsatzentgelt von 1,99 % auf den Umsatz an)
Auslands­kranken­versicherung
  • nicht verfügbar
  • kostenlos inklusive
Karte beantragen Weiter zur Bank Weiter zur Bank
Die anderen Kreditkarten von Barclaycard kommen aufgrund anderer Konditionen (kein gebührenfreies Abheben von Bargeld am Automaten) nicht für unseren Plan infrage.

Glücklicherweise hatte ich bereits die Barclaycard New Visa, so dass ich nicht extra eine neue Karte beantragen musste.

Wichtiges Konditionsdetail: Im Gegensatz zur kostenlosen Gold Card der Advanzia Bank (gebührenfrei.com) fallen bei Barabhebungen mit der Barclaycard nicht vom ersten Tag die Kreditzinsen an. Sie sind genau wie alle anderen Umsätze bis zu zwei Monate zinsfrei.

In der Theorie war jetzt alles klar. Aber ob das auch in der Praxis funktionierte?

Das will getestet werden!

Leider gibt es bei der Barlaycard ein Abhebelimit von 500 Euro pro 24 Stunden. So musste ich an 9 aufeinander­folgenden Tagen zum Geldautomaten laufen, um insgesamt 4.500 Euro abzuheben.

Teil 1 des Tests klappte hervorragend: Ich bekam 4.500 Euro am Automaten gebührenfrei ausbezahlt, da bei meiner Barclaycard die Abhebungen kostenfrei waren.

Über eine andere Bank zahlte ich das Bargeld ein und wartete auf die Abrechnung.

In Rechnung wurden 4.500 Euro mit einem Zahlungsziel von 28 Tagen gestellt (andere Umsätze hatte ich mit der Karte nicht getätigt).

So stellte ich eine Terminüberweisung ein, damit das Geld pünktlich nach 27 Tagen wieder auf dem Konto der Barclaycard ankommen würde.

Das war ein zinsfreier Barkredit von 4.500 Euro

Damals war ich so begeistert davon, dass ich dazu den Artikel „Zinsfreier Bargeld-Kredit über Barclaycard“ geschrieben und eins meiner allerersten Videos produziert habe:

Hier unseren Youtube-Kanal abonnieren und noch bessere Anleitungen erleben ✔

Hat es mit der Limiterhöhung geklappt?

Ja, hat es! Ich bekam einen Brief von Barclaycard, in dem es hieß:

Die nächste Shoppingtour kann kommen. Weil wir Sie als besonderen Kunden schätzen, haben wir den Kreditrahmen Ihres Kreditkartenkontos erhöht auf Euro 8.000.

Herzlichen Glückwunsch!

Ich habe mich wirklich sehr gefreut und nutzte die Karte in den kommenden Monaten gelegentlich für ein paar kleinere Ausgaben, bis es zur nächsten Runde des Trainings kommen sollte.

c) Das gleiche Spiel beginnt

Am 10. Juni 2013 startete ich erneut eine Serie von Bargeldabhebungen: 14 × 500 Euro, 1 × 200 Euro. Insgesamt hob ich 7.200 Euro ab und sorgte dafür, dass sie wieder pünktlich auf dem Kreditkartenkonto ankamen.

Ergebnis: Barclaycard erhöhte mit den Kreditrahmen auf 9.500 Euro, wie ich auf der nächsten Kreditkartenabrechnung las.

Eine Weile nutzte ich die Barclaycard noch für gelegentliche Ausgaben des täglichen Bedarfs, doch seitdem ich für unser Spezial-Portal hier auch die anderen Karten zu testen habe, gab es in den letzten 20 Monaten keine nennenswerten Umsätze mehr.

Hat das der Kreditlinie geschadet? Nein! Sie liegt unverändert bei 9.500 Euro und ist jederzeit bereit genutzt zu werden.

Meine letzte Kreditkartenabrechnung von Barclaycard.

Meine letzte Kreditkartenabrechnung von Barclaycard.

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Barclaycard für diese geilen Konditionen!

Jetzt, wo Sie um die Möglichkeit wissen, bleibt die Frage: Was machen Sie daraus?

Vielleicht ebenfalls eine Kreditlinie aufbauen? Das kann durchaus sinnvoll sein. Beispielsweise für Notfälle. Sie wissen ja, man bekommt immer Geld von der Bank, wenn man es nicht braucht. Aber gerade dann, wenn man kurzfristig eine finanzielle Herausforderung zu überbrücken hat, zeigen sich Banken oft äußerst zurückhaltend!

Falls Sie noch keine Barclaycard haben, wäre der nächste logische Schritt, diese zu beantragen. Man geht damit kein finanzielles Risiko ein, da die Barclaycard Visa dauerhaft kostenlos ist. Zudem gibt es derzeit gerade ein Startguthaben von 25 Euro, welches man gleich mit abräumen könnte. 🙂

“Barclaycard New Visa holen”

Eine Bitte an Sie ☀

Falls Sie mein Artikel motiviert hat, sich die Karte zuzulegen, würde ich mich über Feedback über die Kommentarfunktion der Seite freuen. Vor allem, ob Sie ebenfalls dran interessiert sind, Ihre Barclaycard zu trainieren, um sich damit eine höhere Kreditlinie aufzubauen.

Besonders bin ich natürlich an den Erfahrungswerten interessiert. Vielleicht nutzen wir doch diese Plattform hier, um mit unseren Erfahrungen anderen Hilfestellung zu geben. 🙂

3. Q&A: Fragen und Antworten zur Barclaycard New Visa

a) Ist wirklich alles kostenlos oder gibt es einen versteckten Haken?

So wie wir den Kreditrahmen bei Barclaycard aufbauen, kostet es uns nichts – für die Kredit­karten­gesellschaft ist es jedoch ziemlich teuer.

Schließlich zahlen sie die Fremd­gebühren beim Abheben von Bargeld, die Kreditzinsen (für uns sind sie ja bis zu 2 Monate zinsfrei) und die Gebühren für Karte, Technik und Personal.

An uns hat Barclaycard bis dato noch keinen Cent verdient!

Barclaycard verdient an vier Punkten:

  • Wenn wir mit der Karte Shoppen gehen: Für uns ist das im Euroraum kostenlos, aber der Zahlungs­empfänger muss eine Gebühr für die Transaktion entrichten.
  • Wenn wir mit der Karte in Fremdwährung zahlen oder in Fremdwährung Bargeld abheben, fällt ein Auslands­einsatz­entgelt in Höhe von 1,99 % auf den Umsatz an.
  • Wenn es Barclaycard gelingt, uns zusätzliche Produkte zu verkaufen. Stichwort: Konto-Versicherung. Habe ich nicht, brauche ich nicht.
  • Am meisten würde Barclaycard an uns verdienen, wenn wir den Kreditsaldo nicht pünktlich ausglichen. Die Kreditzinsen von Barclaycard sind ziemlich hoch und werden dann quasi rückwirkend ab dem Tag der Zahlung bzw. Abhebung berechnet.

Die meisten Barclaycard-Kunden nutzen den Service vollkommen kostenlos. Nun ja, und die anderen zahlen das Ganze für uns smarte Bankkunden.

Tatsächlich ist rund ein Drittel aller Barclaycard-Kunden dauerhaft oder regelmäßig in der Kreditzone über 2 Monaten. Damit verdient das Unternehmen ordentlich Geld.

b) Was ist, wenn ich vergesse, pünktlich den Kartensaldo auszugleichen?

Dann wird Barclaycard den Mindes­tbetrag von Ihrem Girokonto einziehen (deswegen durften Sie bei Beantragung eine Lastschrift-Vereinbarung ausfüllen) und Kreditzinsen berechnen.

Tipp: Beauftragen Sie Barclaycard, stets zum Fällig­keitstag den gesamten Kreditsaldo von Ihrem Girokonto per Lastschrift einzuziehen. So zahlen Sie niemals die teuren Kreditzinsen von Barclaycard, sondern höchstens die günstigen Dispozinsen auf Ihrem Girokonto.

Ich habe das damals in einem Telefongespräch mit dem Kundenservice gemacht. Hat super geklappt!

c) Okay, ich habe mir den Kreditrahmen aufgebaut. Doch wie komme ich jetzt an das Geld ran?

Richtig, wenn Sie den Kreditrahmen für die Anzahlung von einer Immobilie oder eines sonstigen Investitions­geschäftes nutzen wollen, hilft es nicht viel, wenn das Geld auf der Karte ist, aber Sie nicht mit Karte bezahlen können.

Ebenso ist es unpraktisch, wenn man drei Wochen lang zum Geld­automaten laufen muss, um das Kapital in Raten abzuheben. Es muss also noch eine Lösung geben und die gibt es auch (sonst hätte ich nicht diesen Artikel geschrieben).

Nutzen Sie einfach den Überweisungs­service von Barclaycard! Sie können aus Ihrem Kredit­rahmen hinaus Überweisungen auf jedes Konto im SEPA-Raum tätigen. Dafür fallen allerdings Überweisungs­gebühren an, die bei Barclaycard ziemlich teuer sind. Aber es geht! Die aktuellen Gebühren findet man im Preis­verzeichnis.

Überweisungen können online oder per Telefon in Auftrag gegeben werden.

d) Bekommt jeder diese kostenlose Barclaycard?

Nein. Das ist auch ganz klar. Immer wenn ein Kreditrahmen vergeben wird, wird eine Bonitätsprüfung durchgeführt. In Deutschland macht Barclaycard auch eine Schufaabfrage.

Die Entscheidung, ob man die Barclaycard bekommt oder nicht, wird zumindest gleich nach dem Online-Antrag angezeigt. So weiß man sofort, ob es geklappt hat.

Wer nur eine kostenlose „Kreditkarte“ sucht, wird bei Number26 fündig. Hier gibt es die MasterCard kostenlos. Ganz ohne Bonitätsprüfung oder Einkommensnachweise. Vorerst ohne Kreditlinie. Diese kann man später nach mehrmonatiger Nutzung von Konto und Karte beantragen.

e) Gibt es noch etwas, das man wissen sollte?

Ja, Sie erhalten neben der Visa Card kostenlos noch eine Maestro Card dazu. Kreditkarten werden ja nicht überall akzeptiert. Auch die Umsätze mit der Maestro Card sind bis zu 2 Monate zinsfrei.

Zum Bargeldabheben benutzen Sie bitte nur die Visa Card, da bei der Maestro Card Gebühren anfallen würden.

Letztes Wort

Beide Karten sowie das Kreditkartenkonto sind ein Leben lang kostenlos, wenn Sie die Barclaycard New Visa über die aktuelle Aktion beantragen. 🙂

Hier nochmal der Link ► www.barclaycard.de/New_Visa

Noch mehr Artikel:

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (18 votes cast)
Barclaycard „trainieren“ ► Wie Sie Ihre Kreditlinie auf 9.500 Euro pushen!, 5.0 out of 5 based on 18 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

129 Kommentare zu “Barclaycard „trainieren“ ► Wie Sie Ihre Kreditlinie auf 9.500 Euro pushen!”

  1. Fayaz sagt:

    Sehr geehrter Herr Janecke,
    ja, auch ich habe die Barclaycard New Visa wie Sie. Mein Fehler war jedoch auf „sinnlose“ Versicherungen Wert zu legen und so habe ich das Platinum Double zuerst bestellt. Dies war nur im 1. Jahr kostenfrei. Als ich dann kündigte und mir die New Visa holen wollte musste ich von vorne anfangen mit dem Rahmen aufbauen, was aber nicht schwer war, da der Rahmen kaum gestigen ist, denn mit kleinen Transaktionen kam ich nicht sehr weit und das Abheben kostete bei dem Double. Die New Visa wurde mir mit einem Rahmen ausgestellt, welcher mit Ihrem Anfangsrahmen vergleichbar ist. Gehaltsnachweise brauchte Barclaycard nicht. PostIdent reichte aus und man bekam die Karten direkt zugestellt. Heute beträgt mein Rahmen 6000EUR und ich brauche nicht mehr. 1. Weil nur 500EUR pro Tag abgehoben werden können 2. die Karte der DKB 1. weniger Auslandseinsatzentgeld hat und 2. einen weitaus höhreren Rahmen besitzt und dieser nach sehr kurzer Zeit von der DKB auf fast das doppelte von dem jetzigen Stand meiner Barclaycard New Visa erhöht wurde.
    Fazit: Es hat seine Vorzüge solch einen hohen Rahmen zu besitzen: Vorallem weil Barclaycard diesen Rahmen in die Schufa einträgt und andere Vertragspartner diesen ebenfalls sehen können. DKB hält sich bei den Summen gegenüber der Schufa sehr bedeckt.

    Super Bericht von Ihnen 🙂 Hilft sicher vielen, weil Barclaycard zwar recht vielen Menschen Karten ausstellt, jedoch vorallem jungen Menschen sehr kleine Rahmen austeilt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Klasse! Über diese wertvolle Ergänzung mit Erfahrungen und Einschätzungen freue ich mich sehr, vielen Dank 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • pippi79 sagt:

        es stimmt nicht dass Barclay das Limit nicht nach unten absenkt. Ich habe mir mein Limit von 3000 auf 8000 Euro antrainiert. Immer alles ausgeglichen und trotzdem wurde gestern mein Limit auf merkwürdige 3120 Euro gesenkt. Ohne Angabe von Gründen .Auf Nachfrage sagte man mir man wisse nicht warum. Das macht das System. Tja Pech gehabt. Natürlich behalte ich die Karte trotzdem.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • Gregor sagt:

      PS: Ja, die New Visa ist wirklich das beste Angebot was Barclaycard hat (… und die mit Abstand meist bestellte Karte).

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • pippi79 sagt:

        Ich hatte im Dezember geschrieben dass Barclay mir einen Brief geschrieben hat, dass mein Kreditkartenlimit von 8000 auf 3100 gesenkt würde. Dies ist nicht passiert. Aber heute habe ich beim Internet-Banking gesehen, dass man mein Limit auf 11000 Euro erhöht hat. So schön dass auch ist – so merkwürdig ist es auch. Im Dezember ist meine Bonität gerade mal hoch genug für 3100 Euro und im Januar dann 11000 Euro. Mir solls recht sein.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  2. Sven Tetens sagt:

    Leider bekomme ich keine Barclaycard als Auslandsdeutscher echt schade. Aber habe mit diesen System mein Dispolimit aufgebaut in Oesterreich. Vielleicht ein Webseminar darüber waere sehr gut. Lg Sven

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  3. Yannik sagt:

    Ich habe die Erfahrung mit dem Trainieren des Kreditrahmens bei der comdirect gemacht, wo ich mein Hauptgirokonto habe. Als Student mit einem einfachen Nebenjob habe ich keine hohen monatlichen Einkünfte. Da ich inzwischen aber ausschließlich mit Kreditkarten zahle (ich habe eine Abneigung gegen dieses nationale und rückständige Girocard-System und noch viel mehr gegen das noch rückständigere ELV), laufen seit einigen Monaten vermehrt Umsätze auf der VISA-Karte an. Vor einigen Wochen wurde dann mein Kartenlimit um 1000€ erhöht.
    Mit der Anpassung des Limits wegen der Umstellung auf die monatliche Abrechnung hat das nichts zu tun, die erfolge separat zu einem anderen Zeitpunkt.

    Selbst nutz(t)e ich die Barclaycard4Students. Der Grund lag einfach in dem Doppel aus Mastercard und VISA. Da die Konditionen dieses Produkts jedoch schlechter sind als von der New Visa, habe ich telefonisch einen Produktwechsel veranlasst. Man hat mich problemlos auf die Konditionen der New Visa umstellt, die beiden Karten des Studentenprodukts bleiben aber (vermutlich aus Kostengründen) weiterhin in Gebrauch. Somit hat man praktischerweise eine kostenlose „Ersatz-Sicherheitskarte“ und im Einzelfall vielleicht sogar eine größere Akzeptanz.

    Wo ich gerade schon beim Schreiben bin, hätte ich noch eine Idee für ein künftiges Video: Und zwar kontaktloses Zahlen per NFC. Die Kreditkarten von DKB, der comdirect, Fidor Bank, Barclaycard und die Karten von Number26 kommen alle mit der kontaktlos-Funktion. Während es im Ausland schon üblich ist auf diese Weise zu bezahlen (man denke hier z. B. an London, wo man selbst die Ubahn auf diese Weise ohne zusätzlichen Ticketkauf bezahlt), ist die Nutzung in Deutschland – vorsichtig ausgedrückt – eher gering.
    Da aber die Akzeptanz für kontaktloses Zahlen auch in Deutschland immer mehr zunimmt (das geht bei vielen Tankstellen, bei Aldi und Kaufland bundesweit, bei Lidl bundesweit ab Februar, bei Deichmann, bei Karstadt,…) wäre vielleicht mal ein Video oder ein Artikel speziell zum kontaktlosen Zahlen angebracht, da dies sehr komfortabel ist. Wenn man seine Karten in der Geldbörse richtig platziert, reicht es aus beim Bezahlen an der Kasse einfach nur einen Sekundenbruchteil sein Portemonnaie an das Zahlterminal zu halten. Bei Beträgen unter 25€ erfolgt zudem keine PIN-Abfrage, was den Vorgang äußerst schnell macht. Allein schon Gesichtsausdrücke mancher KassiererInnen ist es wert das mal auszuprobieren, wenn eine Sekunde nach dem Dranhalten der Karte die Geldlade aufspringt und der Kassenbon gedruckt wird.
    Das ist auf jedenfall eine smarte Art zu zahlen für smarte Kunden mit smarten Kreditkarten von smarten Banken. 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Gregor sagt:

      Klasse 🙂 Über diese interessanten Erfahrungen und auch die Anregung freue ich mich. Vielen Dank!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Alex sagt:

      Hi,

      Habe bisher auch das Students Double (ca. im dritten Jahr) bei Barclaycard mit momentan 2500€ Rahmen, den ich auch nicht weiter erhöhen will. Wenn du jetzt schreibst, dass sie dich umgestellt haben auf Anfrage, interessiert mich das schon ungemein, vor allem auch mit dem Behalten der Karten (will nicht früher als nötig die Zahlungsinfos überall umstellen). Vom Jahresumsatz her könnte ich wahrscheinlich auch locker in eine beitragsfreie Visa Gold wechseln (über 3000€).

      Also einfach anrufen und Thema ansprechen und das funktioniert dann reibungslos?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  4. Felix sagt:

    Interessanter Artikel, falls man auf einen möglichst hohen Kreditrahmen Wert legt. Dieses Vorgehen bleibt aber wohl nicht ohne Auswirkungen auf den SCHUFA-Score. Barclaycard lässt die New Visa bei der SCHUFA als „Kreditkarte mit Kreditrahmen“ eintragen. Zumindest in meinem Fall wurde stets auch die Höhe des jeweiligen Kreditrahmens an die SCHUFA gemeldet, sowohl bei der Ausstellung der Karte als auch bei der Erhöhung des Kreditrahmens.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, das ist vollkommen richtig!

      Doch wie sieht es aus, wenn du beispielsweise 10.000 Euro eingeräumte Kreditlinie hast? Und wie wirkt es, wenn dort 1.000 Euro stehen?

      Persönlich – ohne es definitiv zu wissen – schätze ich dass die 10.000 Euro besser sind, denn es bedeutet, dass Barclaycard dich so solvent einschätzt, dass mir dir eine Kreditlinie von 10.000 genehmigen kann! Für mich wären hohe Kreditlinien ein Zeichen der Stärke.

      Ob oder wie hoch man tatsächlich im Kredit steht, darüber sagt die Schufa ja nichts aus.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  5. Lech sagt:

    Es gibt in UK und USA aber auch Auskunfteien wie Experian und Equifax, deren Geschäftsprinzip nicht so viel anders ist als das unserer Schufa.

    Dort ist die „Etikette“ auch anders. Regelmäßige Barabhebungen auf Kreditrahmen können nicht nur die interne Bonität beschädigen, abgesehen davon, dass die Zinsen ab dem Abhebungstag laufen so wie hierzulande auch bei Advanzia.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, richtig!

      Deswegen bezieht sich dieser Artikel ausschließlich auf die Barclaycard. In den USA / UK ist es quasi wesentlich härter und kostspieliger den Kreditrahmen aufzubauen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  6. Roth sagt:

    Danke gute Idee ich habe Ähnliches festgestellt.
    Auf die Idee Geld abzuholen wäre ich nicht gekommen.

    Wobei ich sogar glaube, dass geschaut wird wie man die Karte einsetzt (wenn man z.B. einen Flug in die USA bucht…). Ich meine jetzt nicht diese Bank sondern auch andere.

    Bei mir werden die Umsätze einfach komplett abgebucht und so kann ich das Geld länger auf der DKB Karte lassen.
    (Zinsvorteil)

    Ansonsten habe ich noch gefunden http://www.andasa.de/mastercardinfo.html

    0,25% Umsatzbeiligung.
    Es ist eine andere Firma aber es scheint laut Internet sich einfach um eine andere Advanzia Karte zu handeln. Und es steht in einigen Kommentaren, dass wenn man die Karte bestellt, seine normale Advanzia Karte abgeben muss. bzw sich entscheiden muss.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  7. Marius sagt:

    Guten Abend in die Runde,

    ich habe vor längerer Zeit schonmal von den Vorzügen der BC an anderer Stelle gelesen, nun habe ich aus den o.g. Gründen auch wieder Feuer gefangen…

    Als Studierender mit Praktikumsjahr erziele ich keine nennenswerten Einkünfte, die man als Gehalt bezeichnen könnte. Außerdem möchte ich keine AG-Daten hinterlegen, diese sind ohnehin nur temporär und es handelt sich ja nicht um ein reguläres Beschäftigungsverhältnis.

    Wenn ich im Antrag nun „Student ohne Nebenjob“ auswähle, entfällt die Frage nach dem AG. Ganz unten wird dennoch nach dem Gehalt gefragt, dort könnte ich meine regelmäßigen, mir zur Verfügung stehenden Mittel summiert eintragen.

    Als langjähriger DKB-Kunde kann ich nicht nur ein Referenzkonto, sondern auch noch eine existierende KK vorweisen.

    Wie hoch stehen die Chancen, dass ich angenommen werde? Ein SCHUFA-Check sollte an sich kein Problem sein.

    Ein anfängliches vermutlich geringes Kreditlimit nehme ich gern in Kauf, vor allem wenn dieses sowieso derart „lernfähig“ ist wie beschrieben. Nur weil ich nicht der Topverdiener bin, heißt das ja noch lange nicht, dass ich keine Umsätze erzeugen könnte… 😉

    Oder sollte ich doch lieber warten, bis ein AG samt Gehalt nachweislich existiert?
    Die Liquidität von knapp zwei Monaten ist halt recht reizvoll…

    Beste Grüße,
    Marius

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Roth sagt:

      Also ich bin auch Student ohne Job und habe die Karte erhalten. Allerdings noch die Version mit Netto Logo.
      (Netto (Lebensmittel Markt hatte bis vor kurzem ein Bonus Programm)
      Ich habe auch erst ein sehr niedriges Kreditlimit erhalten.
      Was sich aber schon einmal erhöht hat.

      VA:F [1.9.22_1171]
      4
      • Marius sagt:

        Danke Dir für’s rasche Feedback!

        Hast Du dann konsequenterweise bei der Gehaltsangabe gar nichts – also 0 – oder einen alternativen Wert, z.B. Kindergeld o.ä. angegeben?
        Ich könnte ja zumindest meinen Praktikantenobulus angeben, möchte sie aber nicht kirre machen – nach dem Motto: Ohne Nebenjob, aber nun doch „Gehalt“, wenn auch nur minimal.

        Zu Deiner Frage: Ich meine gelesen zu haben, dass BC ein Überschreiten des Limits von 5-10% punktuell toleriert, evtl. kommt ein Brief.

        VA:F [1.9.22_1171]
        2
        • Roth sagt:

          Ich weiß es nicht mehr. Vieleicht wurde ich damals auch nicht dannach gefragt. Oder ich habe 0 angegeben. Auf jeden fall eins von beidem war der Fall.

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
        • Nina sagt:

          Gregor hat in einem anderen Artikel (glaube dem zur Eroeffnung des DKB Kontos) empfohlen alle eingehenden Zahlungen, auch wenn es momentan kein „richtiges“ Gehalt ist, als Wert anzugeben, sei es nun Studijob, Kindergeld, Bafoeg usw.

          VA:F [1.9.22_1171]
          2
    • Gregor sagt:

      Es gibt noch die Barclaycard for Students. Bei der könnte ich mir vorstellen, dass Studenten mit niedrigen Einkommen leichter reinkommen … allerdings sind die Barabhebungen am Automaten dann nicht kostenlos. Deswegen nicht optimal geeignet für das hier vorgestellte System.

      Ggf. wechselt man nach ein paar Monaten zur Barclaycard New Visa bzw. Barclaycard Gold Visa. Wenn man ein Mal „drin“ ist, dürfte das kein Problem sein.

      Selbst als Student sollte man ein Einkommen angeben, weil es für eine Kreditkartengesellschaft einfach keinen Sinn macht eine Kreditkarte auszustellen, wenn jemand über keine regelmäßigen Einnahmen verfügt.

      Anders rum betrachtet: Wenn Barclaycard jemand eine Kreditkarte mit Kreditrahmen ausstellt, der nutzt den und zahlt ihn nicht mehr zurück … würde ein guter Rechtsanwalt leicht schreiben können: Warum haben Sie meinem Mandaten eine Kreditkarte mit Kreditrahmen ausgestellt? Sie wussten doch, dass er kein Einkommen hat und deswegen nie den Kredit zurückzahlen kann.

      Kurzum: Immer seine Einkünfte zusammengezählt angeben.

      Die Abfrage des Arbeitgebers ist ein schlauer Zug von Barclaycard: Wenn etwas schiefgeht, wissen sie, wo sie die Lohnpfändung platzieren müssen 😉

      Anderseits ist die Angabe ein Bonitätsplus für den Antragsteller. Selbst hätte ich kein Problem diese Angabe zu machen bzw. habe sie damals wohl gemacht. Das sich der Arbeitgeber im Laufe der Zeit ändert, ist normal und soweit ich gesehen habe gibt es keine Pflicht Barclaycard über Änderungen zu informieren.

      Bitte beachtet, dass ich diesen Artikel als Idee zur Erhöhung des Kreditlimits für Notfälle oder für kurzfristige Investmentchancen geschrieben habe. Von Kreditlimits zum Verleben (Konsumschulden) möchte ich dringend abraten.

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
      • Marius sagt:

        Guten Morgen Gregor,

        vor dem Hintergrund, dass die KK-Linie hier ja außerordentlich „lernfähig“ ist, habe ich dies etwas lässiger gesehen.
        Wenn man einen solchen Neuantrag isoliert betrachtet, macht das natürlich Sinn, sich möglichst gut zu verkaufen. Daher frage ich ja auch nach.

        Folgende Überlegung:

        Ich beziehe monatliche, variable steuerfreie Einnahmen aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei einem großen kirchlichen e.V.
        Dieses Unternehmen ist bekannt und könnte bei der Angabe des AG durchaus etwas bringen.
        Auch erhalte ich meine Aufwandsentschädigungen aus dieser Tätigkeit sogar mit einem offiziellem SEPA Purpose Code, der Eingang wird mit „Lohn, Gehalt, Rente“ betitelt.

        Der einzige Haken: Es ist eben formal kein AG und ich bin dort kein AN, da keine vertragliche Verpflichtung etc. besteht.
        Wenn also ein KK-Unternehmen dort eine Anfrage stellt, um meine AG-Angaben zu überprüfen, bezweifle ich stark, dass BC eine zufriedenstellende Rückmeldung erhalten würde. Eine ggf. Pfändung wäre ebenfalls ausgeschlossen, da meine Tätigkeit auf Freiwilligkeit basiert.

        Falls aber keine weitergehende, formale Überprüfung dieser Angaben gemacht wird, würde die Einstufung „Student mit Nebenjob“ durchaus Sinn machen und entspricht ja auch den Tatsachen.

        Ist Dir dahingehend etwas bekannt?

        Die Studentenversion ist für mich keine sinnvolle Alternative:
        – Bargeldabhebung unattraktiv
        – keine 25€ Startbonus
        – Jährliche Kosten von 12€ ab dem zweiten Jahr

        Mein Lebensunterhalt ist gesichert. Ich möchte mir lediglich quasi nebenher eine attraktive Kreditlinie aufbauen, die – wenn die Werte steigen – sich ja auch in der SCHUFA nicht allzu schlecht macht, wenn mal zum Tag X „wirklich“ Geld benötigt wird. So habe ich das verstanden…

        Danke und beste Grüße,
        Marius

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
        • Nina sagt:

          Marius, ich wuerde den e.V. als Arbeitgeber angeben. Uebrigens bekommt man bei Barclays eine sofortige Entscheidung beim Onlineantrag. Habe meine Karte seit 2011, damals mit 40 EUR Abschlusspraemie, bin zufrieden, Kundenservice auch top, habe nochmal geschaut und es heisst „Sie erhalten sofort die Entscheidung sowie direkt Informationen über Ihren Kreditrahmen“. Du hast nichts zu verlieren.

          VA:F [1.9.22_1171]
          3
          • Nina sagt:

            Oops, falsch gelesen. Ich wuerde Student angeben und als Einkommen alle Einkuenfte zusammengerechnet.

            VA:F [1.9.22_1171]
            2
            • Marius sagt:

              Hi Nina,

              das ist für mich die Gretchenfrage, denn es gibt bei BC ja zwei Arten von Studis:

              1. Student ohne Nebenjob: -> Keine Frage nach AG, lediglich Gehaltsangabe
              2. Student mit Nebenjob: -> Es wird nach AG gefragt, Gehaltsangabe wie oben

              An „ohne Nebenjob“ stört mich etwas, wenn ich mich in die Lage von BC versetze: Er gibt einen Gehaltsbetrag, z.B 500€ an, hat aber keinen Job.
              Weiß nicht, ob das für BC so schlüssig ist.

              Bei „mit Nebenjob“ weiß ich nicht, inwieweit BC auch nach Antrags-Genehmigung meine Angaben zum AG validiert. Dies könnte aus o.g. Gründen etwas hakeln.

              Andererseits wäre „mit Nebenjob“ schlüssiger, da ich in der Tat nicht von Sponsoring durch Dritte lebe, sondern für mich selbst sorge.

              VA:F [1.9.22_1171]
              2
            • Nina sagt:

              Kann nicht direkt antworten, Marius, es gibt keinen Antwortlink unter deinem Post. Ich wuerde zugegebenermassen pokern und Student mit Job waehlen. Weiss natuerlich nicht ob Barclays da wirklich nachforscht. Ich habe mein Referenzkonto bei der DKB, eine Bankauskunft von Barclays gab es nicht (hatte allgemein mal vor einiger Zeit nachgefragt, da ich auch eine Amex habe und diese da sehr hinterher sind). Egal was du machst, berichte bitte weiter 🙂 Fuer den Euroraum kann ich die Barclays auf jeden Fall empfehlen. Ich nutze sie gerne, mag die SMS Benachrichtigungen (Umsaetze ueber 25 EUR), das Onlinebanking ist umfangreich, vieles ist einstell- und aenderbar, tel. Kundensupport, bei mir und meinen zwei, drei Anliegen ueber die Jahre jedenfalls, nett und kompetent. Auch per Email recht zuegige Antwort.

              VA:F [1.9.22_1171]
              2
            • Marius sagt:

              Hi Nina,

              ist bei mir genauso. Ab einer gewissen „Tiefe“ ist so keine Antwort mehr möglich.
              Ja, auch ich tendiere auch zur Variante mit Nebenjob. Ein solcher ist ja nichts Hauptamtliches und mit wohl eher geringen Voraussetzungen verbunden – auch hinsichtlich den Erwartungen einer KK-Gesellschaft.
              Und ich verkaufe mich damit nicht über Wert, sondern m.E. eher adäquat.

              Dennoch: Vielleicht möchte sich unser Gregor zu meinem Sachverhalt nochmals äußern, das wäre mir nicht ganz unrecht. 😉 Danke!

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
            • Gregor sagt:

              Jup, sehe ich genauso: Student mit Nebenjob auswählen. In unser heutigen Welt können Jobs ja sehr vielfältig sein 🙂

              Barclaycard wird im Rahmen der Kartenbeantragung keinen Kontakt zu deinem Verein aufnehmen. Auch später nicht. Die Option mit der Lohnpfändung war von mir eine praktische Vermutung, dürfte aber nur auf 0,0X Prozent zu treffen.

              Und du bist genau richtig hier: Es geht hier um den cleveren Aufbau einer Kreditlinie 🙂

              @Nina: Vielen Dank für deine tolle Unterstützung!

              VN:F [1.9.22_1171]
              1
            • Marius sagt:

              Lieber Georg, liebe Nina,

              kurz und schmerzlos: Antrag abgelehnt!

              Schade, ich hätte BC Umsätze in’s Haus gebracht, an denen das Unternehmen auch verdient hätte. Naja, die kriegt dann jmd. anderes.

              Evtl. ergibt sich gegen Jahresende eine feste Anstellung, dann könnte ich ja einen neuen Versuch wagen.

              Euch jedenfalls besten Dank für Rat und Tat!

              Grüße,
              Marius

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
          • Marius sagt:

            …oh je, was für ein Fauxpas!

            Ich bitte um Entschuldigung und meinte natürlich Gregor!

            Namen waren und sind nicht meine Stärke… 😐

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
            • AX sagt:

              Probiere es mal mit der Advanzia-Karte (payvip.de oder gebuhrenfrei.com). Advanzia hat den Ruf, dass die Karte so gut wie jeder bekommt, sogar Arbeitslose. Und das Limit steigt ebenfalls mit Benutzung an.

              Meiner Meinung nach ist die Advanzia sogar besser, weil man 0,0% Auslandseisatzentgelt hat, weiltweit!

              VA:F [1.9.22_1171]
              0
  8. Roth sagt:

    Noch eine Frage. Man hat ja ein Kreditlimit. Normal sollte man das ja nicht überschreiten. (Einige Banken sind da sehr teuer wenn man über das Kreditlimit kommt (Stand glaub ich mal bei einer Kreditkarte die ich habe dabei)
    Da man nicht genau auf den Euro abheben kann, stellt sich für mich die Frage, ob man drüber kommen kann oder ob man leicht drunter bleiben sollte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Bitte lieber mit etwas Sicherheitsabstand den Kreditrahmen nicht voll ausnutzen … er erhöht sich ja sowieso, wenn man gut und pünktlich zurückzahlt.

      Faustformel: 10 % Sicherheitsabstand zum Limit lassen.

      Geht man drüber, ist das ein Zeichen, dass man seine Finanzen nicht optimal im Griff hat. Auch wenn in den meisten Fällen nichts passieren wird.

      Leitidee hier ist: Strategischer Aufbau der Kreditlinie und nicht schadlos irgendwie durchkommen 😉

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Roth sagt:

        So leider musste ich heute Feststellen das ich lieber in meinen Vertrag geschaut hätte.
        Ich habe dort 4 % Gebühren stehen. Heißt im meinen Fall 16 Euro.
        Das heißt alle Karten die von barclaycard als N Card ausgestellt wurden womit man beim Netto Punkte sammeln konnte haben Bargeldabhebegebühren als die normalen New Visa. (Sind ja auch Mastercards)

        Ich werde jetzt versuchen den Vertrag auf einen Barclaycard New Visa umzustellen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Roth sagt:

          So ich habe mal angerufen und den Tarif umstellen lassen. Alles ohne Probleme möglich man braucht laut den Informationen die ich Telefonisch bekommen habe nichts zu machen.
          Sie senden mir einen Brief wo alles nochmal steht und dann bekommt man später die neuen Karten, kann die alten (mastercard..) aber schon mit den neuen Konditionen benutzen.
          Man muss also nichts neu beantragen.

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
        • Gregor sagt:

          Stimmt. Die Konditionen von den vielen verschiedenen Barclaycards sind recht unterschiedlich. Persönlich finde ich die New Visa am besten 🙂 Viel Glück beim umstellen!

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
  9. Peter sagt:

    Geld abheben und wieder einzahlen ist ein wenig umständlich. Geht durchaus einfacher.

    Mit CASH26 (number26) einfach einen Barcode mit 999€ (Maximalbetrag/Tag für eine Einzahlung) erstellen und dann einfach statt „bar“-Zahlen die Barclaycard an der Kasse nutzen.

    Auf diese Weise könnte man zum Beispiel kurzfristig einen kleinen Kredit für das Girokonto bekommen ;).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Peter sagt:

      …klappt an SB-Kassen von REWE

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Nina sagt:

        Ja, bei Rewe aber scheinbar in der Tat nur an SB Kassen. An den regulaeren Kassen nur bar oder mit girocard (Maestro, die ja bei Barclays optional dabei waere, hab ich nicht getestet). Bei real funktioniert die Einzahlung auch via KK und dort sowohl an normaler Kasse, als auch SB Kasse.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Peter sagt:

          Auf die Idee mit der MaestroCard bin ich auch noch nicht gekommen.
          Allerdings verstehe ich nicht, warum es nur an SB-Kassen funktionieren soll. Müsste man mal in verschieden Märkten einfach mal ausprobieren.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
    • Jens sagt:

      Hallo Peter,

      allerdings ist CASH26 nur bis 100 € pro Monat kostenfrei. Bei REWE an der Kasse kann man außerdem nur bar einzahlen. SB-Kassen gibt es nicht überall.

      Gruß
      Jens

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  10. Flo sagt:

    Klasse Anleitung. Gibt es auch Erfahrungen in der Hinsicht mit anderen Kreditkarten?
    Ich z.B. besitze die Santander 1Plus Visa und mehr Spielraum kann ja nicht schaden 🙂
    LG

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Üblicherweise funktionieren deutsche Kreditkarten nicht nach dem System, wie ich es im Artikel geschrieben habe … wer in Deutschland eine zusätzliche Kreditlinie über eine Kreditkarte aufbauen will, dem empfehle ich die Barclaycard New Visa.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Flo sagt:

        Danke für die Info. Ich hatte kleine Hoffnungen das es bei der Santander durch die spanische Muttergesellschaft evtl ähnlich gemacht wird. Vielleicht sollte ich mir die BC Karten mal genauer anschauen.
        Finde die New Visa auf den ersten Blick doch sehr interessant, aber auch die Co Brandings zb Germanwings.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  11. Mark sagt:

    Hallo Georg,
    Welche Kreditkarten hast Du noch trainiert um auf die 100.000,- zu kommen?

    Grüße Mark.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Zum „Trainieren“ kenne ich nur die Barclaycard. Die anderen Kreditlinien habe ich mir besorgt über:

      • Einrichtung bzw. Erhöhung von Dispokrediten (geht bei der Comdirect übrigens auch ohne tatsächlichen Gehaltseingang)
      • Einrichtung von Wertpapierkrediten (bei denen man die Kreditlinie frei verwenden kann, also von der Bank wegüberweisen kann)
      • Einrichtung von Abrufkrediten wie beispielsweise die VW-Bank anbietet
      • Erhöhung des Verfügungsrahmens einer Kreditkarte durch Gespräch mit der kartenausgebenden Bank
      • Einrichtung einer persönlichen Kreditlinie durch Eintragung eines Grundpfandrechts
      • Vereinbarung eines Privatdarlehens
      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  12. Willi sagt:

    Hallo,

    sehr informativer Artikel. Ich beschäftige mich zwar auch mit KK’s aber auf die Idee bin ich noch nicht gekommen 😉

    Habe das aber bei meiner Germanwings Gold KK (die ja von BC herausgegeben wird) ebenfalls beobachtet.

    Noch eine Frage: In welchem Zeitraum kann man immer wieder eine neue Trainingsrunde starten? Ich vermute jetzt mal so alle 6 Monate?!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Ja, „vermutlich“ 😉 Darüber gibt es ja keine offiziellen Informationen seitens Barclaycard. Die Erkenntnisse beruhen auf ausprobieren und beobachten. Feedbacks erwünscht!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  13. A1989012 sagt:

    Leider wird man als Österreicher von vielen Anbietern diskriminiert, so auch von Barclay. Hätte mir gerne die NewVisa geholt.

    Immerhin hat Advanzia vor ein paar Monaten endlich eingesehen, dass sich auch der österreichische Markt lohnt, über die Seite free.at gibt es jetzt die Advanzia-Karte auch in Österreich.

    Bei Advanzia kann man auch die Kreditlinie auf glaub ich 10000€ erhöhen, das System funktioniert aber ganz anders: Advanzia schaut, ob man immer pünktlich überweist, und erhöht dann alle paar Monate das Limit, wenn man die Karte regelmäßig verwendet. Die Limiterhöhung bei Advanzia erfolgt somit völlig unabhängig davon, ob man sein Limit bis auf 90% ausreizt oder nur 10% des Limits verwendet. Man braucht also mehr Geduld, spart sich dafür aber diese Abhebe-Exzesse.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  14. M.S. sagt:

    Hallo Gregor,

    ich muss sagen, dass ich letztes Jahr selbst die Idee hatte die BC zu „trainieren“, um meinen KR zu erhöhen. Dazu habe ich über zwei Monate hinweg den KR mit den beschriebenen Bargeldverfügungen nahezu ausgereizt und es hat geklappt. Der KR wurde mir mehr als verdoppelt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  15. Olli sagt:

    Hallo,

    auch ich die Erfahrung der Erhöhung gemacht. Ursprünglich heraus gegeben mit einem Rahmen von 6000 Euro und kaum eingesetzt, hatte ich im letzten Monat kurzfristig 5.000 Euro auszahlen lassen. Danach erhöhte sich der Rahmen auf 9.500 Euro, obwohl noch nicht zurückgezahlt. Die Rückzahlung erfolgte pünktlich und ohne Zinsen. Es erfolgte keine Schufa-Abfrage oder dergleichen; der neue Kreditrahmen wurde natürlich der Schufa gemeldet.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  16. Sven sagt:

    Die Amazon LBB Karte lässt sich auch durch pünktliche Rückzahlung auch mit der 10 Prozent Regel (max. 10 Monate) aufstocken. Vor einem Jahr nur 1000 Euro Rahmen jetzt 5000 freiwillig ohne Belege. Zins ist mir zwar eigentlich zu hoch, aber wenn etwas passiert besser als die Hausbank und in 10 Monaten erledigt. Es wurde öfters mal von Komplettzahlung auf Ratenzahlung und wieder zurück gestellt. Stand z.Zeit 0,00 Euro + 5000 Rahmen auch nicht schlecht, leider nur nicht so billig :(.
    Wer z.B. viel auf Amazon kauft (wie ich), kommt auch mit den Kosten klar (Punkte überall, bei Amazon jedoch mehr).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  17. Sarah sagt:

    Meine Erfahrungen mit der BC New Visa:

    Eröffnet 01/2012 mit einem Kreditrahmen von 900€ als Student.
    1. Erhöhung 06/2013 auf 1.900€
    2. Erhöhung 04/2014 auf 3.900€
    3. Erhöhung 12/2014 auf 6.900€
    Heute immer noch Student mit 400-450€ monatlich …

    Dabei wollte ich die Visa-Karte ursprünglich für nur einige wenige Onlinezahlungen und Urlaube nutzen. Die Maestro-Karte habe ich gleich zerstört, wegen der schlechteren Konditionen.

    Die 1. Erhöhung kam ohne, dass ich es darauf angelegt hätte. Habe dann aber irgendwann angefangen den Kreditrahmen auszunutzen. Ich dachte mir, warum nicht das angebotene zinsfreie Geld für mich arbeiten lassen? Natürlich sollte man nicht unbedingt damit Aktien kaufen.

    Aber als Student unter 25 bekam ich hier und da noch recht gute Zinsen. Beispielsweise bei der PSD-Rhein Ruhr das kostenlose Girokonto für junge Leute bis 25 mit damals 2 Prozent (aktuell 1,5 Prozent) bis 3.000€ oder bei der MLP das CampusGiro mit 4 Prozent bis 1.000€.

    Sind natürlich nur Peanuts selbst in Relation zu meinem Einkommen als Student von 400€ monatlich und auch ein wenig aufwendig. Immerhin 8x zur Bank und je 500€ abheben, auf die Konten verteilen und dann 3-4 Tage vor der Lastschrift von BC wieder aufs Referenzkonto überweisen und dann der ganze Spass von vorne. Aber es ist doch irgendwo auch interessant und macht sogar Spass, die Angebote der Banken so zu nutzen, dass man am besten profitiert.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Sarah sagt:

      Nachtrag zur Schufa:

      Konnte da keinen Nachteil erkennen. Ich habe seit 2-3 Jahren immer die kostenlose Selbstauskunft angefordert und meine Scores bewegen sich im Rahmen von 94-96 Prozent.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        Sehr gut gemacht 🙂 Wer sich so aktiv um seine Finanzen kümmert, wird es (finanziell) weit bringen!

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
  18. Timo sagt:

    Hallo,

    kurze frage: Ist dieses „trainieren“ unabhänig von der 6 Monatsfrist, in der man den Kreditrahmen erhöhen lassen kann?

    Beste Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      … ich habe erst später damit begonnen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Psie sagt:

        Hallo,

        also ich habe die Germanwings CC (von Barclays) und ich kann meinen Kreditrahmen immer nach 6 Monaten erhöhen (lassen) vorher ging das nicht. Ich habe deshalb mehrmals mit denen telefoniert und auch angeboten Gehaltsnachweise einzureichen, wie gesagt, das war absolut unmöglich. Das hat mich seiner Zeit sehr geärgert und ich hätte schon fast meine KCC gekündigt, allerdings ist dies einer der wenigen CC (oder auch Girokonten bei denen es bei Verlust der Karte auch Geld zu WesternUnion angewiesen wird).

        Laut Aussage von BC lässt sich der Kreditrahmen immer 6 Monate nach Eröffnung oder nach der letzen Erhöhung um max. 100% erhöhen. Das geht manuell und mein initialer Rahmen von 3200 EUR wurde dann auf 6400 angehoben. Im Oktober werde ich dies dann ein zweites Mal tun um dann auf die 12K zu kommen.

        Übrigens: Ein Kreditrahmen, der der Schufa gemeldet wird m.E. nach positiv gewertet umso höher dieser ist. Bei mir ging es fast 2% Punkte (94 –> 96%) hoch nachdem das Limit erhöht wurde (allerdings waren auch noch andere Faktoren ausschlaggebend, trotzdem: 1% würde ich auf diese Erhöhung zurückführen.

        VG Psie

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  19. Timo sagt:

    das heißt es ist unabhänig davon ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  20. Tristan sagt:

    Ich hatte das auch mal mit meiner Barclay New Visa versucht nachdem ich hier den ersten Artikel darüber gelesen hatte und den Verfügungsrahmen mehrere Monate in Folge jeweils zu ca. 90% ausgereizt. Natürlich zum fälligen Termin auch wieder alles punktlich und vollständig ausgeglichen. In Sachen Verfügungsrahmen hat sich allerdings nichts getan. Aus eigener Erfahrung kann ich das beschriebene also nicht bestätigen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Interessant. Wie hoch ist momentan deine Kreditlinie? Um ein Gesamtbild zu bekommen, wäre natürlich auch ein Blick in die Schufa (Score + ggf. Kreditlinie bei anderen Banken) spannend. Vielen Dank, dass du es ausprobiert und hier dein Feedback gepostet hast. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  21. Nina sagt:

    Bei mir hat vor Jahren Gregors System noch funktioniert, bei einer Freundin, die die New Visa seit ca. 2 Jahren hat, nicht mehr. Sie nutzt die Karte haeufig und zahlt immer alles zurueck (Limit im mittleren 4stelligen Bereich). Ein-, zweimal hat sie auch nur 50% zurueckgezahlt um zu schauen, ob das das Limit hochschrauben wuerde. Nun stand ein Urlaub an und da es online zwar den Reiter Limiterhoehung gibt, man dort aber an die Hotline verwiesen wird, fragte sie per Nachricht im Onlinemenue nach. Was denn ggf. noetig waere, Gehaltsnachweise o.ae. Die Antwort kam nach zwei Tagen. Es waeren keine Nachweise noetig, sie solle nur ihren Wunsch angeben, erhoeht werden koenne auf max. das doppelte vom aktuellen Limit. Das gab sie also an und es wurde in wiederum 2 Tagen hochgesetzt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  22. Thomas sagt:

    Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank für dieses tolle Portal und das Zusammenstellen all dieser Tips. Ich kann mir vorstellen, wieviel Arbeit das macht.

    Nun habe ich eine Frage: Auch ich habe mittlerweile die Barclaycard Visa und werde aus dem Onlinebereich noch nicht ganz schlau (ist meine erste KK, die nicht komplett nach dem deutschen Prinzip funktioniert).

    So wie du es oben beschrieben hast, macht das mit dem „Anlernen“ des Kreditrahmens ja Sinn. Ich habe daher in der Onlineübersicht bei Zahlung ebenfalls die Tilgung auf 100% geändert. Nun meine Frage: Muss/Sollte ich die dortige Einzugsermächtigung ebenfalls widerrufen, wenn ich den offenen Saldo am letzten Fälligkeitstag selbst per Überweisung ausgleichen möchte? Hat der Widerruf negative Auswirkungen auf das Limit, selbst wenn man immer pünktlich zahlt?

    Da ich noch keine Rechnung bekommen habe, nur nochmal zur Klarstellung: Monatsrechnung kommt – Zahlungsziel in einem Monat. Dieses Fälligkeitsdatum ist bindend, es reicht also theoretisch aus, 2-3 Tage vorher zu überweisen, richtig? (So hattest du es ja oben beschrieben). Wenn man die Einzugsermächtigung jetzt nicht widerruft, könnte es also passieren, dass das System die Zahlung noch nicht verbucht hat und dann erneut probiert vom Konto abzubuchen. – Daher meine Angst/bzw Nachfragen 🙂

    Vielen Dank schonmal und einen ruhigen Start in die Woche 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Vielen Dank für dein Feedback und Engagement 🙂 Wenn du es bei der Einzugsermächtigung belässt, kann gar nichts schiefgehen (außer dein Girokonto wäre nicht gedeckt). Barclaycard bucht immer genau zum Fälligkeitstag ab und so fallen niemals Kreditzinsen an.

      Aber – und da hast du vollkommen Recht – kannst du die Einzugsermächtigung jederzeit widerrufen und selbstständig überweisen. Auch gut. Oder habe ich irgendetwas bei dem Gedankenprozess überlesen?‘

      Achso: Wenn du selbstständig überweist und kein Minus mehr auf dem Kreditkartenkonto ist, wird von Barclaycard auch nicht abgebucht. Du kannst also beides parallel laufen lassen. Hat jemand Erfahrungen mit zeitlichen Überschneidungen? Wie viel früher muss die Überweisung da sein, dass mit Lastschrift nicht ausgelöst wird?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Thomas sagt:

        Sollte natürlich als Antwort sein: 🙂

        Vielen Dank für das Feedback ?

        Wie hattest du es denn gehandhabt? Lastschrift eingestellt gelassen oder widerrufen.
        Würde selbstverständlich immer fristgerecht überweisen, die Frage ist nur, ob eine widerrufene Einzugsermächtigung irgendwelche negativen Auswirkungen auf die interne Bonität bei Barclaycard hat (da ja für den Notfall kein Referenzkonto mehr gegeben ist).

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  23. Thomas sagt:

    Vielen Dank für das Feedback 🙂

    Wie hattest du es denn gehandhabt? Lastschrift eingestellt gelassen oder widerrufen.
    Würde selbstverständlich immer fristgerecht überweisen, die Frage ist nur, ob eine widerrufene Einzugsermächtigung irgendwelche negativen Auswirkungen auf die interne Bonität bei Barclaycard hat (da ja für den Notfall kein Referenzkonto mehr gegeben ist).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  24. Chris sagt:

    Hallo Gregor,

    Ich bin seit längerem Barclaycardkunde und auch sehr zufrieden. Selbst ohne das von dir beschriebene „trainieren“ kam die Karte innerhalb kürzester Zeit an die 10.000-Euro-Marke.

    Nun meine Frage und ich hoffe, du kannst helfen: Meine Verlobte hat leider aus Jugendtagen keine ganz saubere Schufa mehr. Weißt du, inwiefern Barclaycard ihre Schufa prüft, wenn ich einen Partnerkartenantrag stelle? Bei mir ist was das betrifft natürlich alles sauber.
    Auf dem Partnerantrag auf der Barclaycard-Seite steht leider nichts dazu – es wird jedoch auch kein Einverständnis in die Schufaabfrage vorausgesetzt. Vielleicht hast du ja da Erfahrungen?
    Viele Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Editorial Team sagt:

      Hallo Chris,

      die Partnerkarte Deiner Verlobten würde ja über Dein Konto abgerechnet werden – insofern wäre eine negative Schufa ihrerseits kein Problem, da Du derjenige wärst, der der Bank gegenüber für den jeweiligen Betrag haftet. Was in Sachen Partnerkarte zählt, ist also nur Deine eigene Bonität.

      Viele Grüße!

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Chris sagt:

        Hi,
        Vielen Dank für die schnelle Antwort. Seid ihr da sicher, dass Barclaycard das so handhabt? Habe nämlich noch eine Amex und eine Miles and More Kreditkarte und die haben mir auf Nachfrage leider gesagt, dass die Schufa vom Partnerkarteninhaber ebenfalls geprüft wird. Score etc sei egal, es dürfen jedoch kein harten Negativeinträge vorhanden sein. Bei beiden muss der Partnerkarteninhaber auch die Schufaklausel unterschreiben.
        Würde es bei BC ja einfach versuchen, habe jedoch Angst, dass dies bei Ablehnung irgendwelche negativen Auswirkungen auf meine eigene Bonität hätte. Daher meine Frage, ob ihr sicher seid oder ob ihr vielleicht auf offiziellen weg o.ä. dort nachfragen könntet.
        Wäre absolut spitze 🙂
        Liebe Grüße

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Editorial Team sagt:

          Hallo Chris,

          diese Aussage habe ich heute selbst telefonisch beim Barclaycard Kundenservice erhalten.

          Du kannst Dich natürlich ggf. gern selbst nochmal persönlich überzeugen und Dich direkt dort, vor Antragstellung nach den Bedingungen erkundigen. 🙂

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
          • Chris sagt:

            Super, vielen lieben Dank.
            Weißt du, ob es überhaupt eine Anfrage/Eintragung gibt oder verzichten die da vollends drauf und melden es nur der BaFin?

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
  25. Britta sagt:

    Hallo,

    wichtig zu wissen ist auch, dass nur alle 6 Monate eine Erhöhung des Limits möglich ist. Diese Info habe ich nicht ausfindig machen können.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  26. Marco sagt:

    Guten Tag,
    habe diese Seite gelesen, als ich mich insgesamt wegen zunehmender dienstlicher Reisetätigkeit nach einer weiteren Kreditkarte umgesehen habe. Vielleicht kann ich hier sinnvoll beitragen.
    Ich bin Barclaycard Kunde seit 1990er Jahren. Fast mein halbes Leben bin ich dort schon Kunde. Mein Kreditlimit liegt derzeit bei 40.000 EUR, ich vernahm einmal, damit gehöre ich schon zu den wirklich auserwählten Kunden, denn so erfuhr ich weiter, ist das nicht so wirklich häufig. Bis 16.000 ging es sehr dynamisch. Ich habe mal mit 3000 DM angefangen. Anfänglich sorgt ein System mit entsprechenden Algorythmen dafür, dass das hier beschriebene Verhalten eintritt. Damals war dann allerdings bei 12.000 EUR schluss. Es ging nicht mehr automatisch weiter. Irgendwann habe ich mal nachgefragt, warum dies so sei. 3 Hotline Mitarbeiter haben viel dazu gesagt, aber nichts wirklich erklärt. Eine Person aus dem Backoffice, die offenbar Entscheidungskompetenz hatte, erklärte genau. Ab damals 10.000 EUR geht das nicht mehr automatisch. Man muss gezielt danach fragen. Ein Erhöhungswunsch muss dann nach einer Vorprüfung noch bei der Konzernmutter in England bestätigt werden. Bevor die Frage kommt, warum ich schon bei 12.000 war, obwohl 10.000 bereits genhemigungspflichtig sind. Nun diese Prüfungsmaßgabe wurde da wie ich es verstanden habe, erst eingeführt. Habe dann gesagt, nun dann erhöhen Sie bitte mal. Ich kam auf 16.000 EUR. Dort blieb ich dann eine ganze Zeit. Ich habe dann diesen Rahmen immer wieder auch zu mehr als 3/4 ausgeschöpft und dann nach einer Erhöhung gefragt. Relevant ist hier dem Vernehmen nach dann neben pünktlicher Zahlung ohne je eine Rücklastschrift zu haben, eine kontinuierliche Kontonutzung ohne „auffällige“ Posten (was immer da auffällig ist) und kontinuierliche Rahmenbedingungen in der Schufa. Habe seit 1996 immer das gleiche Referenzkonto und immer die gleichen Bankkonten in der Schufa. Habe im Laufe der Jahre 2 größere Kredite sauber bedient und unterhalte ein Privatgirokonto mit 20.000 EUR Dispolinie. Dies wird offenbar ebenfalls bewertet. Den größten Sprung machte ich letztendlich, als ich gestärkt durch die Aussage meiner Hausbank, die mir sagte, wenn die B’s ihnen den Rahmen nicht geben, geben wir ihnen diesen, nach einer satten Erhöhung um 10.000 EUR fragte.
    Es ist offenbar wirklich so, wenn es einmal gut um die Bonität steht, dann wird sie durch korrektes Verhalten nur noch besser.
    B wollte niemals eine Gehaltsabrechnung sehen. Ich denke, bei mir sind es die vielen Jahre, die dieser Vertrag nun besteht.
    Dass das alles auch schnell vorbei sein kann, möchte ich auch kurz schreiben.
    Habe eine Position innerhalb einer Telekom Rechnung beanstandet und schriftlich mit Einschreiben dagegen argumentiert. Das hat die Telekomschön brav ignoriert. Ich habe dann wegen Aufgabe der Wohnung den Anschluss gekündigt, genau den strittigen Betrag aber offen gehalten. Erneut Einschreiben mit Nachweisen und Erläuterungen. Telekom war kommentarlos und gnadenlos, hat dann ein Inkasso Büro bemüht. Ich musste einen Rechtsanwalt bemühen, um eine Schufa Nachmeldung zu vermeiden. Dann wäre mal so richtig alles weg gewesen. Es ist zwar richtig, dass eine strittige Forderung nicht gemeldet werden darf, dass hatte die Telekom aber nicht mitgemeldet. Erst der Rechtsanwalt konnte bei den ach so tollen Inkassobüros Gehör bekommen.
    So haben Sie auch ein Beispiel, wie knapp das Thema Bonität sein kann.

    Ich darf gerade den jungen Lesern hier zur Vorsicht raten. Ein hoher Kreditrahmen ist was schönes, von Geld ausgeben gar nicht zu reden.
    Sie unterschreiben aber auch, dass Sie die Karte nur im Rahmen Ihrer Leistungsfähigkeit einsetzen.
    Da auch ich mal sehr jung war und beinahe auch richtig Sorge damit hatte, verdanke ich es meiner Oma, dass ich mir heute darüber keine Sorgen machen muss.
    Freut euch über ein großzügiges Limit, aber haltet es im Griff.
    Alles Gute
    Ein Nordlicht

    VA:F [1.9.22_1171]
    3
  27. Nina sagt:

    Bei mir gings noch nie dynamisch. Karte seit 2011. Aber dafuer scheinbar (bisher) unbegrenzt nach oben auf kurze Anfrage via Kontaktformular. Es wird immer problemlos verdoppelt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Bei welcher Höhe der Kreditlinie bist du jetzt?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Nina sagt:

        Im Vergliech zum Vorposter nur bei 16000, aber will da nicht meckern. Hatte vor nicht mal einem Jahr „nur“ die initialen 2000.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gregor sagt:

          Wow, dass ist aber eine enorme Steigerung in so kurzer Zeit, Respekt! 🙂

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
          • Nina sagt:

            Bin auch sehr zufrieden mit der Karte. Hatte noch nie groessere Probleme wegen Sperrungen, was ja hin und wieder berichtet wird. Kontakt zum Service ist immer top und ich mag das Gefuehl doch mal fix an eine groessere Summe zu kommen. Ich gleiche immer komplett aus.

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
  28. Sven S. sagt:

    Moin.

    Ich habe mir jetzt eine die Visa Card von Barclaycard bestellt und sie ist auch bereits angekommen. Fehlt bisher nur noch die Pin.

    Mein Kreditrahmen liegt momentan bei 1000 €.

    Gehaltsnachweise mussten nicht eingereicht werden.
    Das einzige was war, es wurde bei der Beantragung nach meinem monatlichen Bruttogehalt gefragt.

    Mal gucken, ob das mit dem trainieren der Karte wirklich so einfach geht.

    Ich melde mich sobald ich mehr weiß.

    MfG

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Klasse, vielen Dank für diese Mitteilung 🙂 Ich und vermutlich auch ein paar andere Leser, die noch vor der Entscheidung der Beantragung stehen, sind sicher gespannt wie sich der Kreditrahmen entwickelt.

      Denn gerade heutzutage wo mehrere Anbieter eine kostenlose Kreditkarte offerieren, treten andere Features wie beispielsweise der Aufbau einer angenehm-großen Kreditlinie in den Vordergrund. Danke schon mal vorab für die künftigen Zwischenstände der Limiterhöhungen und was passiert ist. Zum Anfang ohne Gehaltsnachweise etc. sind 1.000 Euro schon mal recht respektabel!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  29. Joe sagt:

    Dass das „Trainieren“ der Barclays New Visa funktioniert, kann ich bestätigen. Ohne diesen Artikel zu kennen hatte auch selbst schon die Idee, dass man den hohen Kreditrahmen (bei mir über 10000 EUR/Monat) durch mehrere kostenfreie Bargeldabhebungen ausnutzen kann. Ich lagerte das Geld natürlich nicht zu Hause, sondern legte es für 4 Wochen auf einem Tagesgeldkonto an, um risikolos ein paar Zinsen einzustreichen. Nun habe ich eine weitere Idee: Auch meine Frau hat eine eigene Barclays New Visa mit mittlerweile über 10000 EUR Rahmen pro Monat, den sie nicht braucht. Wir wollen jetzt dauerhaft 5000 EUR für uns abzweigen ohne zurückzahlen. Das soll so ablaufen, dass wir auf Dauer wechselseitig die Schulden des einen mit Schulden des anderen bezahlen. Bei zwei Karten müsste es funktionieren: Heute 5000 von meiner Karte abheben, nach 4 Wochen 5000 von ihrer Karte abheben und meine Schuld damit begleichen, nach weiteren 4 Wochen ihre Schuld mit meiner Karte begleichen, dann meine Schuld wieder mit ihrer Karte begleichen usw. Kann das funktionieren oder mache ich einen Denkfehler?

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  30. John Doe sagt:

    Hallo,
    Ich habe eine Barclaycard Gold mit einem VR von 1000€. Nun wollte ich das Limit erhöhen, indem ich den Trick anwende. Also habe ich insgesamt einen Umsatz in Höhe von 850€ umgesetzt. Das Geld habe ich direkt nach Erhalt der Abrechnung per „einmaligem Soforteinzug“ beglichen. Nun steht mir zwar wieder der volle Verfügungsrahmen zur Verfügung, allerdings beträgt er weiterhin nur 1000€. Dauert das ein paar Tage oder gar Wochen bis sie es automatisch erhöhen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Wenn ich das richtig verstanden habe, muss die Kreditkarte seit mindestens 6 Monaten bestehen ehe die erste Erhöhung durch den Automatismus durchgeführt wird!?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  31. Kolerazie sagt:

    Huhu,
    ich meine gelesen zu haben, dass es erst nach 6 Monaten mit dem „Trainieren“ funktioniert.
    Benutze meine seit Mai 2016. Versuche auch das Limit zu erhöhen,hat bis jett noch nicht geklappt. Vielleicht ja nach dem 6.Monat. 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  32. Muhammer sagt:

    Habe heute nach nur sechs Tagen meine New Visa erhalten. Mein Limit beträgt 5500 Euro. Ich hatte ein einkommen von 3300 Euro brutto angegeben. Man wollte nicht mal Gehaltsnachweise sehen. Echt super. Meine Schufa ist allerdings auch sauber.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Klasse, dass hört sich super an! Glückwunsch 🙂 Und vielen Dank für dieses positive Feedback! Wünsche viel Freude beim Entdecken der Barclaycard-Möglichkeiten.

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
  33. Muhammer sagt:

    Gern geschehen und vielen dank.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  34. Ivan sagt:

    Hallo Gregor,

    zunächst einmal vielen Dank für Deine wirklich hilfreiche Anleitung.

    Ich selbst bin seit über einem Jahr Besitzer der Barclaycard/Eurowings Kreditkarten.

    Könntest Du mir sagen, ob das mit dem „Trainieren“ auch funktioniert, wenn ich nicht Bargeld abhebe, sondern stattdessen den Überweisungsservice nutze? Mit den Eurowings-Kreditkarten sind Bargeldabhebungen (im Inland) unter Umständen nämlich teurer als die Kosten für eine Online-Überweisung. Es dürfte doch eigentlich keinen Unterschied machen, wie ich meinen Verfügungsrahmen nutze, oder sehe ich das falsch?

    Für Deine Antwort bedanke ich mich im Voraus.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Das ist eine spannende Idee, vielen Dank dafür! Möchte das vielleicht jemand mal ausprobieren oder hat es bereits gemacht und kann mit seinen Erfahrungen hier weiterhelfen?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Olli sagt:

        Hallo. Mit dem Überweisungsservice funktionierte es sowohl bei mir als auch bei meiner Frau mit der Netto Karte. Allerdings kostet der Service eine Gebühr. Muss man also abschätzen obs Sinn hat.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  35. Tomasz sagt:

    Das Platinum Double hat inzwischen auch kostenlose Barabhebungen. Könnte interessant sein für Leute, die diese Versicherungen haben wollen und viel im Nicht-Euro-Ausland sind.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  36. Leser sagt:

    Auf der Seite von BC steht, dass man alle 6 Monate nach einer Limiterhöhung fragen kann, gilt diese Zeitspanne auch für die automatische Erhöhung? Oder kann man damit sofort nach Beantragung beginnen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  37. Karlotta sagt:

    Hallo, habe das Problem dass ich fertig bin mit dem Studium seit 5 Jahren und eigentlich meinen Doktor machen wollte. Durch verschiedene Schicksalsschläge bin ich sozusagen im Betrieb meines Mannes mithelfende Ehefrau von Zeit zu Zeit will mich selbstständig machen im neuen Jahr.

    Nun zur Frage: Da die DAB Bank nun durch Fusion mit der Consorsbank eine viel schlechtere Kreditkarte anbietet und ich durch Abheben und Einzahlen leider meinen Rahmen dann nicht mehr bedienen könnte, wollte ich wieder eine volle Kreditkarte haben die BC New Visa. Nun stand ich bei Frage nach Beschäftigung. Rein faktisch bin ich Hausfrau (Punkt gibts nicht). Habe aber monatlich zwischen 500 und 1200 Euro zu Verfügung. Wegen meiner Doktorambitionen hätte ich Doktorantin angegeben – gibts nicht als Punkt. Student bin ich auch nicht mehr. Was soll man dann ankreuzen? Habe bei DAB Bank als Hausfrau super sofort Kreditkarte bekommen mit 2500 Euro Rahmen. Will ja auch nicht lügen beim Antrag.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Karlotta sagt:

      Schade hier antwortet keiner mehr 🙁

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Roth sagt:

        Kann man das, wenn mithilft nicht zu einem Job machen und dann angeben. Weil sonst arbeitslos angeben ist sicher nicht gut.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Roth sagt:

          Sonst DKB Kreditkarte wäre auch sehr gut. Könnten sie Geld einzahlen. Oder ihr Mann eröffnet ein Konto und sie machen das per Partner Karte. Bieten ja viele Banken an.

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
        • Karlotta sagt:

          Hi,

          habe sonstiges angegeben und familienbetrieb. Absage kam leider. Glaube da muss man von vornherein grosses einkommen angeben u. alles was unter 1000 ist dass interessiert nicht. schade

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  38. Lars sagt:

    Hi,
    erst hat mein Antrag geklappt und nach ein paar Tagen bekam ich einen Brief, dass ich doch abgelehnt worden bin..
    Sehr unverständlich, da ich sag ich mal wirklich gut verdiene…
    Wieviele Monate sollte ich warten, bis ich den Antrag noch einmal mach. Schufa Score ist über 97,6.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Das ist eine sehr gute Frage, vielen Dank dafür!

      Bei Barclaycard macht es Sinn nach einem abgelehnten Antrag 2 Monate zu warten bis ein neuer gestellt wird (darunter ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dieser automatisch wieder abgelehnt wird).

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
    • Gregor sagt:

      Habe heute extra nochmal wegen Ablehnung bei hohem Einkommen und guter Schufa gefragt und folgende – erschreckende – Auskunft bekommen: Die Mitarbeiter bei Barclaycard sind immer noch dabei Anträge aus dem Dezember abzubearbeiten. Um diese zu entlasten werden derzeit Anträge automatisiert abgelehnt. Das steht aber leider nicht auf den Ablehnungsbriefen drauf! So weiß der Antragssteller und potenzielle Kunde nicht, dass es nicht an ihm gelegen hat, sondern eine unglückliche Funktion von Barclaycard ist.

      Auf meinen Hinweis, dass man mit solchen Strategien potenziell gute Kunden dauerhaft nicht gewinnt, habe ich nicht wirklich eine passende Antwort bekommen.

      Barclaycard scheint es nicht besser zu gehen als DKB und ING-DiBa, die seit Monaten einen hohen Neukundenzustrom haben. Hintergrund ist natürlich die erhöhte Wechselbereitschaft aufgrund der vielen Verschlechterungen bei Filialbanken.

      Schade, dass Barclaycard scheinbar aktuell überlasst ist und deswegen Leute durchs Raster fallen, die unter normalen Umständen die kostenlose Barclaycard New Visa sofort bekommen hätten.

      Handlungsempfehlung

      Die Barclaycard New Visa ist es Wert zwei Monate zu warten. Bitte stellen Sie in 2 Monaten erneut einen Antrag auf Kartenausstellung.

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
      • lars sagt:

        Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Das sie sogar noch nachfragen, alle Achtung!!!

        Werde die 2 Monate noch warten, da bin ich ja beruhigt. Super 🙂

        VA:F [1.9.22_1171]
        2
      • Torsten sagt:

        Na Servus.

        Danke für Dein pro-aktives Nachfragen & die smarte Info an uns!

        Möglicherweise stockt deshalb (erhöhtes Aufkommen) z.Zt. das Trainieren der Barclaycard (Ablehnung der Limiterhöhung)? Kein Thema – ich probiere es in einigen Monaten wieder 😉

        Ich persönlich verbinde mit Barclays und Barclaycard gute Kundenerfahrungen. Hier wird nicht abgearbeitet, sondern auch zum Telefon gegriffen und (mehrfach) versucht den Kunden zu erreichen, um sein Anliegen rasch zu klären.

        VG Torsten

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
  39. Daniel sagt:

    Ich hatte mir die Barclaycard New Visa auch beantragt nach dem ich hier informiert worden bin. Bei mir hat alles reibungslos funktioniert. Die Girocard hab ich nicht beantragt weil ich die nicht unbedingt brauche. Da reicht mir die von der DKB vollkommen.
    Nun werde ich sicher demnächst auch mal versuchen die Karte zu trainieren.
    Gibt es einen günstigen Zeitpunkt um damit anzufangen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  40. Roland sagt:

    Hallo,

    also ich habe die Karte in der 2.Januarwoche 2017 beantragt, am gleichen Tag noch Postident durchgeführt und habe 3 Tage später schon die Kreditkarte in der Post gehabt und konnte Sie am Wochenende schon einsetzen.
    Bis auf die PIN ist schon alles da.
    So schnell habe ich das noch nie gehabt.

    Insbesondere auch für Rentner ist die Karte sehr zu empfehlen. Verfügungsrahmen „ohne Papierkram“ automatisch im mittleren 4stelligen Bereich zum Start.

    Haben sogar bei der Antragstellung schon 90% des Verfügungsrahmens als Sofortgeld aufs Giro angeboten (habe ich manuell auf Null gesetzt).

    Woanders werden Rentner nur aufgrund des Alters schon bei einem niedrigen Ratenkredit abgelehnt, obwohl einen die Bank schon seit 20 Jahren kennt und sogar einen Einblick in die Vermögensverhältnisse hat (Immobilien, Geldanlage, usw.). Da stellen sich allgemein alle „deutschen Banken“ an, als ob man ihnen ein unmoralisches Angebot unterbreitet. Besonders schlimm hier die örtlichen Sparkassen und Volksbanken. Da kommt man sich als älterer Mitbürger wie ein Bittsteller vor. Irgendwie haben die noch nicht kapiert, dass die Bevölkerung insgesamt älter wird.

    Barclaycard fragt neben dem Einkommen nur ab, ob man Mieter, Wohnungs- oder Einfamilienhausbesitzer ist, wie lange man schon an der Adresse wohnt und gut ist es.

    Wenn die wissen, dass da neben dem Einkommen und der Bonitätsprüfung (Schufa, usw.) auch noch Vermögen da ist,realisieren die bei der Onlineprüfung in Sekunden, dass es für die Bank fast risikolos ist, die Kreditkarte auch an Rentner mit einem angemessenen Verfügungsrahmen zum Start zu vergeben.

    Bei Tod zahlen eben die Erben, die Kreditkartenschulden mit aufgelaufenden Zinsen zurück. Barclaycard realisiert jedenfalls, dass das bei den heutigen Immobilienpreisen nun wirklich Peanuts ist und dass das kleinste Problem ist.

    Also, wenn man als Rentner mit einem Eigenheim mal kurzfristig Geld benötigt und man seine anderen Vermögenswerte nicht sofort umschichten will ist Barclaycard eine gute Adresse.

    Und sollte man das Geld mal länger benötigen, kann man immer noch einen Zahlplan zu günstigeren Zinsen einrichten. Die sind zwar immer noch hoch, aber man bekommt wenigstens den Kredit.

    Zum Verfügungsrahmenanpassung habe ich noch zwei Fragen:

    – Gibt es die automatische Anpassung noch, ober muss man da immer erst nachfragen?
    – Und gibt es da ein Limit?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Super klasse Feedback 🙂 Vielen Dank dafür! Sie haben damit gleich die Tür für eine neue Sichtweise bei mir geöffnet.

      Zu Ihren Fragen:

      • Offiziell heißt es von Barclaycard, dass der vergebene Kreditrahmen für die ersten 6 Monate fest ist. Anschließend wird er automatisch nach oben angepasst. Je nach dem wie die Kartennutzung und die Bonitätseinschätzung ist. Falls keine automatische Erhöhung kommt, kann man über den Kundenservice eine Erhöhung anfragen, die dann manuell geprüft wird. Macht aber erst nach 6 Monaten Sinn.
      • Offiziell gibt es nach oben kein Limit. Von anderen Banken kenne ich die „interne“ Schwelle von 15.000 Euro. Darüber benötigt man mehr als nur Kartentraining und eine automatisch ermittelte Bonität.

      Zu beiden Punkten würde ich mich weiterhin über Lesererfahrungen freuen, so wie sie dankenswerter Weise schon in der Vergangenheit eingetroffen sind. Vielen Dank! Ich bleibe auch am Ball dran. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  41. Kolerazie sagt:

    Hallo,

    bin nun seit 06.16 fleißig jeden Monat am bezahlen mit der Barclaycard. Kreditrahmen wird immer bis knapp ans Limit geführt. Leider noch keine automatische Erhöhung geschehen. Gab es nicht früher in der Onlineverwaltung einen Button Zwecks Dispoerhöhung?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Wenn die Erhöhung nicht automatisch gekommen ist, könnte es sein, dass der „Computer“ derzeit kein höhere vergeben möchte. Vielleicht möchten Sie einfach mal bei Barclaycard anrufen und telefonisch um eine Erhöhung bitten? (es startet quasi manuell eine Überprüfung des Kreditlimits).

      Und ja, stimmt. Beim Online-Zugang zum Kreditkartenkonto sehe ich auch keine Funktion zur Limitanpassung.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Florian sagt:

        Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Limit immer erst nach Ablauf von 6 Monaten erhöht werden kann. Also auch nach einer Erhöhung muss man wiederum 6 Monate warten, bis erneut erhöht werden kann.

        Was ich auch schon mal erlebt habe ist, dass eine Anfrage nach einer Erhöhung (also manuelle Erhöhung) abgelehnt wurde, wenige Tage später das Limit aber vom System automatisch um 3.000 € erhöht worden ist.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  42. Maik sagt:

    Ich habe seit einigen Jahren die Barclaycard (Visa & Maestro). Allerdings habe die „EC-Karte“ noch nie eingesetzt. Nachdem ich gelesen habe, dass diese beim Bezahlen in Deutschland auf die gleichen Konditionen wie die Kreditkarte zugreift (Limit & Rückzahlung) wollte ich sie auch mal einsetzen. Leider ging das nach hinten los. Die Karte wurde in dem Geschäft gar nicht erkannt. Nun sagte mir der Verkäufer, dass sie die Girokarten nicht durch das Lesegerät ziehen dürfen (Chefanweisung), sondern nur in den dafür vorgesehen Kartenschlitz stecken sollen. Liegt es daran oder muss ich die Karte erstmalig „freischalten“ lassen? Die Karte ist noch bis 12/17 gültig und ein Chip ist auch drauf.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Christos sagt:

      Die „EC-Karte“ von Barclaycard ist genau genommen gar keine girocard, sondern eine Maestro. Wenn der Händler nur eine girocard bzw. EC-Kartenakzeptanz hat, kann er keine Maestro-Karten akzeptieren. Das ist das gleiche Problem, wie bei den Maestro-Karten bei N26. Sie sind eben KEINE girocards. Ich persönlich habe mit der Maestro von Barclaycard nichts anfangen können, weil dort wo Maestro akzeptiert wird, wird meistens auch VISA und Mastercard akzeptiert. Dann zahle ich gleich mit meiner Barclaycard VISA.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  43. mike sagt:

    Die Gebühren für eine Überweisung auf das Referenzkonto betragen:

    unter € 500 … € 7,50 pro Überweisung
    € 500 – unter € 1.500 … 1,5% der Überweisungssumme
    € 1.500 – € 5.000 … 1,0% der Überweisungssumme

    Stand Oktober 2016

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • M. S. sagt:

      Davon würde ich abraten und lieber den Barclaycard Dispo empfehlen. 5000 € komplett kostenlos für bis zu 58 Tage … besser geht’s nicht 😉

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
      • Torsten sagt:

        Hallo M.S.,

        bitte erläuter den kostenlosen Dispo genauer.

        Meinst Du den Kreditrahmen ausschöpfen? Ich finde zum Dispo nichts auf der barclaycard Seite. Möglicherweise habe ich gerade einen „Knoten im Kopf“?

        Merci.
        VG Torsten

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  44. Karlotta sagt:

    Hi, ich hatte hier schon mal geschrieben, dass ich die Barleycard New Visa leider nicht bekommen habe – trotz guter schufa, aber eben wenig Einkommen. Kurz danach lass ich hier von der gebührenfreien Advanzia Bank – auch eine „trainierbare Kreditkarte“. Trotz negativer Erfahrungskommentare im Netz beatragte ich diese und bekam sie ohne Probleme. Der erste Monat ist nun nach aktiver Nutzung vorüber und ich habe die erhaltene Rechnung voll und sofort überwiesen – alles top. Bin gespannt wann und ob mein Kreditrahmen erhöht wird von 1000 Euro auf ?. Weder sind die Rechnungen etc. in meinem Spamordner gelandet, noch musste ich lange warten. Der Kundenservice ist super schnell erreichbar und wegen einer Namensänderung wurde mir ratz-fatz eine Ersatzkarte zugesendet. Mir wurde auch das Zinssystem erklärt und trotz Bargeldabholung finde ich es in Ordnung. Bei der Noris-Kreditkarte fand ich die Gebühren von über 6 Euro pro Abholung schlimmer. Ich bin sehr zufrieden bis jetzt mit der Advanzia Karte. Man kann online seine Transaktionen einsehen zwar mit einigen Tagen verzögert aber man bekommt z. B. bei eingehenden Rechnungsbetrag sofort eine Mail von Advanzia. Vielleicht eine gute Alternative zur New Visa – für alle die dort abgelehnt wurden. Danke an Gregor für diese tolle Seite und über weiteres Berichte ich gern. Lg Karlotta

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  45. mike sagt:

    [von der Redaktion gelöscht]

    Begründung: Das einfache Kopieren von fremden Texten ist nicht nur mit dem Urheber-Recht nicht vereinbar – es schadet auch unserem Portal, wenn einfach Inhalte von anderen Webseiten – auch wenn es sich um den Inhalte vom Anbieter selbst handelt – kopiert werden. Zu dem entspricht es nicht unserer Smarte-Bankkunden-Einstellung.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  46. Billy sagt:

    Habe nun als Angestellter mit über 2.000 brutto die BC NewVisa beantragt. Als anfänglicher Kreditrahmen wurden bei 2.000 angegebenem Bruttoverdienst 4.900 genehmigt und entspricht bei mir etwa dem 3-fachen Netto. SCHUFA Score dürfte zwischen 95-98 gelegen haben, aktuellen Wert habe ich gerade nicht zur Hand.

    Als nächstes wird dann „trainiert“ 🙂

    Hinweis an Gregors Äußerung zwecks Immobilien: Im Kleingedruckten wird explizit erwähnt, dass das Geld nicht für Immobilienvermögen genutzt werden darf. Darauf am besten hinweisen, damit es bei solchen „Empfehlungen“ keine rechtlichen Probleme gibt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+