Nutzung als Zweitkonto möglich

Kostenloses Girokonto ► ohne ◄ Gehalts­eingang eröffnen (mit Kreditkarte)

Immer mehr Banken machen den Gehaltseingang – teilweise sogar mit einer bestimmten Mindestsumme – zur Bedingung für eine kostenlose Kontoführung. Na ja, und viele Banken erheben generell Kontoführungsgebühren oder Gebühren für die Karten.

Gibt es eine kostenlose Alternative?

Ja! Die gibt es … und Sie werden alle wichtigen Details dazu erfahren. Falls Sie ein neues kostenloses Girokonto – für die Erst- oder Zweitnutzung – eröffnen wollen, dann ist der Artikel genau für Sie gemacht!

So würde Ihr neues Konto aussehen:

  • keine Kontoführungsgebühren (egal, ob überhaupt irgendein Geld eingeht)
  • kostenlose Girocard (ehemals EC-Karte)
  • kostenlose Visa Card (Kreditkarte)
  • kostenlos Bargeld abheben (in Deutschland + Euroländer)

Einverstanden? Das waren die vier wichtigsten Konditionen des Kontos. Welche Bank dieses anbietet? Die DKB, meine persönliche Girokonto-Lieblingsbank.

Links für Leser mit wenig Zeit:

Infoseite der DKB ► https://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/
Direkt den Online-Antrag öffnen ► https://cash.dkb.de/ch/app/cash
Für unsere Leser ► Schritt-für-Schritt-Anleitung.

DKB: Kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang mit Kreditkarte

kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang

Ergebnis: Kontoeröffnung innerhalb von 10 Minuten fertig!

Details zum kostenlosen Girokonto der DKB

DKB-App: Status

Der „Finanzstatus“ in der Banking-App kann individuell angepasst werden.

1. Kontoführung

Die Kontoführung findet ausschließlich online statt.

Benötigen Sie Kontoauszüge? Laden Sie sie als PDF herunter, speichern Sie diese oder drucken Sie diese aus. Konto­auszugs­drucker bietet die DKB nicht an. Das spart natürlich viele Kosten (die Sie nicht über eine Konto­führungs­gebühr bezahlen müssen).

Für die meisten Privatanwender genügt es, per Online-Banking oder Banking-App auf die Kontoumsätze zuzugreifen. So mache ich es auch.

Die DKB ist eine reine Direktbank. Sie können die Bank anrufen oder anschreiben (E-Mail/Brief), aber nicht hingehen.

Die praktische Nutzung wird so aussehen, dass Sie Überweisungen, Daueraufträge und andere Aufträge selbstständig online erstellen und abrufen. Das ist einmal ausgetestet ziemlich einfach. Ich mache das bereits seit 2004 so.

2. Bargeld abheben

VR Geldautomat

Sie können weiterhin zu Ihrem gewohnten Geldautomaten gehen … Die DKB übernimmt automatisch die Abhebegebühr!

Bargeld können Sie beinahe überall in Deutschland und in allen weiteren Euroländern an Fremdautomaten abheben.

Die DKB betreibt nur ganz wenige eigene Automaten, übernimmt aber die Kosten für die Abhebung am Automaten Ihrer Wahl.

Wenn Sie bisher Sparkassen-Kunde waren, können Sie wie gewohnt weiterhin zu Ihrer örtlichen Sparkasse gehen (selber Weg). Sie stecken die DKB Visa Card in den Geldautomaten und wählen einen Betrag zwischen 50 und 1.000 Euro zur Abhebung aus.

Pro Abhebung fallen 1,75 Euro an Gebühren an. Diese übernimmt die DKB für Sie und zahlt sie an den geldausgebenden Automatenbetreiber.

Mehr als 35.000 gebührenfreie Automaten in ganz Deutschland für Sie!

Es könnte durchaus sein, dass Ihre alte Bank künftig mehr an Ihren Bargeldabhebungen verdient, als Sie früher an Kontoführungsgebühren dort gelassen haben.

3. Girocard

DKB: Girocard kostenlos zum Girokonto

Ähnlich Ihrer gewohnten EC-Karte?

Ebenso ohne Jahresgebühr erhalten Sie eine Girocard. Weit verbreitet ist noch der Name EC-Karte. Mit dieser Karte können Sie die Zahlungen des täglichen Bedarfs erledigen.

In teilnehmenden Supermärkten wie Penny, Rewe, Netto und im Toom-Baumarkt können Sie ab einem Einkaufswert von 20 Euro zusätzlich bis zu 200 Euro gebührenfrei aus der Ladenkasse abheben.

Alle Zahlungen mit der Girocard werden – so wie Sie es vermutlich gewohnt sind – direkt vom Girokonto abgebucht.

4. Visa Card

Kostenloses Girokonto ohne Gehaltseingang mit Kreditkarte

Visa-Kreditkarte: mein ständiger Begleiter unterwegs

Bei der Visa Card handelt es sich um eine „echte“ Kreditkarte mit einem eigenen Kreditkartenkonto und Kreditkartenlimit. In weiterführenden Artikeln auf unserem Spezial-Portal erfahren Sie, wie man das Kreditkartenlimit und den Dispo des Girokontos clever erhöht.

Für den Start hilft vermutlich die Information, dass Sie mit Kontoeröffnung einen kleinen Verfügungsrahmen bekommen und diesen durch Umbuchung vom Girokonto jederzeit erhöhen können. Immer so, wie Sie es gerade brauchen.

Die Visa Card nehmen Sie bitte stets zum Abheben am Automaten, denn mit ihr ist der Bargeldbezug kostenlos (nicht mit der Girocard).

Was müssen Sie tun, um diese hervorragenden Konditionen zu bekommen?

Nichts weiter, als die Eröffnung des Kontos zu beantragen. Alle bisher vorgestellten Konditionen erhalten Sie ohne Wenn und Aber:

“Jetzt DKB-Cash beantragen”

… das weltweit attraktivste Konto!

www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash

Bonus: 12 Monate lang noch bessere Konditionen erhalten!

Nur zur Sicherheit: Alles, was bisher beschrieben wurde, erhalten Sie auf jeden Fall und dauerhaft kostenlos.

Die Bank packt aber noch etwas drauf: Premium-Konditionen für die ersten 12 Monate bzw. für Leute, die einen Geldeingang (das muss kein Gehaltseingang sein) von 700 Euro oder mehr pro Monat haben. Sie nennt das Aktiv-Kunden.

Auszug aus den Premium-Konditionen:

  • kein Auslandseinsatzentgelt für Kartenzahlungen oder Barabhebungen in Fremdwährung (üblicherweise 1,75 %)
  • 0,2 % Zinsen auf Guthaben der Visa Card (üblicherweise 0 %)
  • vergünstigter Dispozinssatz von 6,9 % (üblicherweise 7,5 %)
  • Verzicht auf gesetzlich geregelte Selbstbeteiligung beim Kartenverlust (üblicherweise 50 bzw. 150 Euro)
  • gebührenfreie Notfallkarte bzw. Notfallbargeld (üblicherweise 149 Euro)
  • + Club und Cashback-Programme, Online-Tresor und kostenfreie Eintrittskarten zu gesponserten Sportveranstaltungen

Warum „schenkt“ mir die Bank ein Jahr lang diese Premium-Konditionen?

Die Antwort ist einfach: Die Bank weiß, dass ihr Girokonto außerordentlich gut ist. Aber weiß das auch der neue Kunde? Sie möchte es dem neuen Kunden so einfach wie möglich machen, viele positive Erlebnisse mit Konto und Karten zu sammeln. Am besten so positiv, dass man darüber nachdenkt, das Konto als Hauptkonto zu nutzen.

Bei einer Hauptkontonutzung fließen bei den meisten Kontoinhabern sowieso mehr als 700 Euro monatlich auf das Konto und die Premium-Konditionen bleiben automatisch erhalten.

Was ist, wenn ich das Konto nur als Zweitkonto nutzen möchte?

Dann ist die DKB eine ganz besonders gute Wahl. Erhält das Zweitkonto einen Geldeingang von 700 Euro, behalten Sie die Premium-Konditionen. Fließt weniger auf das Konto, nutzen Sie es zu den Standard-Konditionen. Das heißt, wie Sie oben gesehen haben: kostenlose Kontoführung, kostenlose Girocard, kostenlose Visa Card, kostenlos Bargeld abheben.

Beinahe Wahnsinn, was die Bank kostenfrei herausgibt!

Das tut Sie übrigens nicht erst jetzt, um neue Kunden zu gewinnen. Sie tut das bereits seit mindestens 2004. Das weiß ich, weil das das Jahr war, in dem ich selbst mein Konto bei der DKB eröffnet habe, und aller Voraussicht nach wird sie diese Konditionen auch in den nächsten Jahren fortführen. Jedenfalls hat sie das mit der Einführung der Teilung in Standard- und Premiumkonditionen beschlossen.

3 Punkte, die Sie begeistern könnten

Jedenfalls bin ich davon begeistert und stelle Ihnen meine eigene Erfahrung vor. Natürlich mit der Idee, Sie mit der Begeisterung so „anzustecken“, dass Sie sich auf Ihr neues Girokonto besonders freuen!

Notfallservice der DKB

Auf der Reise nach Florida muss ich meine DKB Visa Card irgendwie auf dem Flughafen verloren oder vielleicht auch nur vergessen haben. Jedenfalls ist es eine ziemlich blöde Sache, wenn Sie eine Auslandsreise beginnen und Ihre Kreditkarte (vor allem wenn sie so tolle Konditionen hat) nicht mehr dabei haben.

Nachdem ich wirklich alles abgesucht hatte, habe ich den Kundenservice der Bank – ziemlich kostengünstig via Skype – angerufen und die Karte sperren lassen.

Im Telefongespräch wurde mir die kostenlose Ausstellung einer Notfallkarte und/oder Notfallbargeld angeboten. Beides habe ich angenommen. Das Notfallbargeld konnte ich noch am selben Tag im Supermarkt in der Nähe abholen, die Notfallkarte kam am nächsten Morgen mit Express-Lieferung.

DKB-Notfallservice

Ausführlicher Artikel des Ablaufs vom DKB-Notfallservice.

DKB erstattet Auslandseinsatzentgelt

Unter „Auslandseinsatzentgelt“ versteht man die Gebühr, die Banken und Kreditkarten­gesellschaften für den Währungstausch erheben. Das DKB-Girokonto sowie die Visa Card werden in Euro geführt. Wenn Sie in einem Land mit anderer Währung zahlen, muss ein Währungstausch erfolgen.

Die Gebühr liegt je nach Anbieter bei 1 bis 3 Prozent. Bei den DKB-Standard­konditionen sind es 1,75 Prozent. Bei den Premium­konditionen (Aktiv-Kunde bzw. in den ersten 12 Monaten nach Kontoeröffnung) gibt es diese Gebühr faktisch nicht.

Das Auslandseinsatzentgelt wird zwar erhoben; Sie sehen den Abzug in den Kredit­karten­umsätzen. Automatisiert erfolgt die Erstattung aller Abzüge aber am Tag der Kredit­karten­abrechnung auf Ihr Girokonto. Deswegen kann man davon sprechen, dass die DKB auslands­einsatz­entgeltfrei ist. Je nach Auslands­nutzung spart Ihnen das richtig viel Geld!

DKB erstattet Auslandseinsatzentgelt

… und wenn Sie sich das Video im verlinkten Artikel anschauen, werden Sie feststellen, dass ich vielleicht nicht ganz unschuldig an dieser Konditionsverbesserung bin ► Artikel mit weiteren Details öffnen.

Cashback (anteilsmäßig Geld zurück bei Einkäufen) statt Punkte sammeln

Zugegeben: Persönlich nutze ich diese Vorteile der DKB selten. Ich weiß aber, dass einige Kunden nach Kontoeröffnung voll darauf abfahren.

Die DKB hat zwei Cashback-Programme. Das eine nennt sich City-Cashback. Hier bekommen Sie beispielsweise beim Vorzeigen der DKB-Visa Card ein kostenloses Getränk im Restaurant oder einen Rabatt auf die Mietwagen­buchung. Das ist jedoch von Region zu Region unterschiedlich.

Für alle gleich ist das Online-Cashback. Hier bekommen Sie bei Online-Einkäufen bis zu 14 Prozent automatisiert auf Ihr DKB-Girokonto erstattet. Sie müssen dazu nichts weiter tun als sich ins Online-Banking der DKB einzuloggen und von dort aus in den Online-Shop einzusteigen. Damit wird die Verknüpfung zwischen DKB-Online-Cashback und der Gutschrift auf Ihrem Girokonto erstellt. Klingt einfach? Ist es auch!

DKB: Online-Cashback

Ausführlicher Artikel zum DKB-Online-Cashback

Hätten Sie gedacht, dass ein kostenloses Girokonto so viel kann?

Zusammenfassung: Sie können nichts falsch machen!

… aber viel richtig! Mit der Kontoeröffnung bei der DKB gehen Sie überhaupt kein Risiko ein, denn es ist alles für Sie kostenlos.

Zudem bleibt alles für Sie kostenlos – ganz egal, was Sie mit dem Konto machen. Selbst wenn Sie es ungenutzt rumliegen lassen würden.

Dazu ist es allerdings von den Konditionen zu wertvoll, insbesondere weil Sie voraussetzungslos die ersten 12 Monate die Premium-Konditionen zum Testen bekommen.

Und wieder unabhängig von Ihrer tatsächlichen Nutzung bleibt nach den 12 Monaten alles kostenlos. Lediglich die Leistungen werden mit einem Geldeingang noch besser als sowieso schon.

Fragen zur Kontoeröffnung oder Kontonutzung?

Das Kommentarfeld ist für Sie freigeschaltet. Gerne helfen mein Team und ich Ihnen dabei, das DKB-Konto kennen zu lernen. Fühlen Sie sich als DKB-Kunde ebenfalls eingeladen Ihre Tipps mit anderen über die Kommentar­funktion­ zu teilen.

Artikel, die Ihnen helfen das DKB-Konto besser zu nutzen:

“Jetzt DKB-Cash beantragen”

… das weltweit attraktivste Konto!

www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash

Für unsere Freunde von Youtube ein Video zum Artikel:

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 3.9/5 (8 votes cast)
Kostenloses Girokonto ► ohne ◄ Gehalts­eingang eröffnen (mit Kreditkarte), 3.9 out of 5 based on 8 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Die drei besten Girokonten!

31 Kommentare zu “Kostenloses Girokonto ► ohne ◄ Gehalts­eingang eröffnen (mit Kreditkarte)”

  1. H.G.J sagt:

    Bin seit 2 Jahren Kunde bei der DKB, was mich persönlich stört ist, dass bei Abhebung, bei meiner Bank, eine Gebühr berechnet wird. Ansonsten alles top. Allerdings sollte man ab und zu auch mal einen kleinen Betrag auf das Konto einzahlen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Martin sagt:

      Dass mittlerweile einige Automatenbetreiber Kunden ein direktes Kundenentgelt abziehen, worauf die DKB keinerlei Einfluss hat, ist schade. Schön aber, dass sie auch da Alternativen schafft, indem sie Kooperationen mit Geschäften schließt. So kann man zusätzlich zur oben im Artikel erwähnten Möglichkeit über das System „Cash im Shop“ sogar ohne Einkauf bei Rewe, Penny, Real und anderen Partnern Bargeld abheben: https://www.deutscheskonto.org/de/cash-im-shop/

      Auf https://www.dkb.de/info/cash-im-shop/ kann man sich auf einer Karte Kooperationsstellen anschauen (Tipp: nah genug an die eigene Umgebung ranzoomen.)

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • Gregor sagt:

      Das direkte Kundenentgelt ist in einigen Ländern wie USA oder Thailand üblich. In Deutschland ist mir noch keine Bank bekannt. Das man die Automaten-Hinweise lokaler Banken falsch interpretieren kann, darüber habe hier mal geschrieben und aufgeklärt: https://www.deutscheskonto.org/de/dkb/kreditkarte/

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • Karl sagt:

      „was mich persönlich stört ist, dass bei Abhebung, bei meiner Bank, eine Gebühr berechnet wird“
      Bei mir ist das nicht so. Da hast du wohl irgendetwas falsch gemacht.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • flo sagt:

      Auch ich bin seit nunmehr mehr als einem Jahr Kunde der DKB, jedoch habe ich beim Geldabheben mit der DKB-Visacard noch nie eine Gebühr bezahlt. Nachdem ich auf dem Lande lebe und es dort nur wenige Filialen der „Cash im Shop“ Partner gibt, fahre ich auf dem Weg zur nächstgelegenen Filiale von „Cash im Shop“ Partnern an mehreren Geldautomaten (verschiedener kleiner regionaler Banken) vorbei, daher habe ich noch nie „Cash im Shop“ genutzt. Daher würde ich, neben Martins Alternative „Cash im Shop“ zu nutzen auch ganz pragmatisch vorschlagen, zu sehen ob es in der näheren Umgebung (oder auf dem Weg in die Arbeit) auch einen Automaten einer anderen Bank gibt und dort testweise Geld abzuheben, sollte dies dann ohne Gebühren klappen, könnte sich H.G.J relativ einfach die Gebühren sparen.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  2. Jeffrey sagt:

    Ich bin ganz frisch Kunde der DKB, der Grund hierfür ist einfach die strenge Auswahl der Kunden. Nach aber ca 1 Jahr und einigen Anläufen, sowie auch persönlichen Kontakt mit der Bank kann ich jetzt seit ca 1er Woche auch das Top Girokonto verwenden 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Klasse, Respekt für die höfliche Hartnäckigkeit 😉 und viel Freude beim Ausprobieren und nutzen der neuen Möglichkeiten!

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
    • Dariush sagt:

      Sehr interessant, wäre schön wenn du sagen könntest was du mit den „verschiedenen Anläufen“ und „dem Kontakt“ meinst, also bitte etwas genauer. Da es bei einem bekannten nicht funktioniert und ich würde ihm da gerne dein Kommentar zeigen 🙂

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  3. Ced sagt:

    Ein sehr schöner Artikel zu einer guten Bank.

    Ich musste etwas schmunzeln über die erste Zeile
    „Nutzung als Zweitkonto möglich“.
    Sicherlich richtig, aber die Einführung der Aktivkunden- & Passivkundenunterscheidung war sicherlich einige Maßnahme um die übermäßige Zahl von Urlaubs- und Zweitkonten einzudämmen.
    Wenn dann in der ersten Zeile direkt dieser Hinweis kommt, muss ich als alter Fan dieser Seite hier schon gehörig schmunzeln 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Jup, richtig super ist die DKB natürlich mit ihren Aktiv-Konditionen. In diesem Artikel ging es mir darum zuzeigen, dass das Konto auch ohne den Geldeingang von 700 Euro monatlich ziemlich gut ist und dazu eben noch kostenlos. Es ist ja sogar mit den Standard-Konditionen besser als so manches gebührenpflichtiges Konto.

      Mit den Standard-Konditionen ist es für Leute, die ein Nebenkonto suchen, sehr interessant … und dann liegt es ein bisschen in der Hand der Bank über positive Kundenerlebnisse den Neukunden vielleicht dazu zu bewegen doch noch mehr mit der Bank zu machen. Zumindest auf die Aktiv-Konditionen nach einem Jahr aufzuschließen, dürfte für die meisten Bankkunden leicht umsetzbar sein. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  4. Michael Willhalm sagt:

    Eine Frage zu Geldabheben mittels DKB VISA Karte im Inland. Wenn ich es richtig verstanden habe, handelt es sich bei dieser VISA Karte um eine richtige Kreditkarte. Da heißt die mit dieser Karte gezahlten bzw. abgehobenen Beträge an Automaten werden erst im nächsten Monat vom Konto abgebucht.
    Wenn dies so ist, dann finde ich das gar nicht gut, da man somit keinen aktuellen Überblick über den Kontostand hat und das evtuell „böse Erwachen“ im nächten Monat hat.
    Oder ist es möglich mit der VPAY Karte im Inland an allen Automaten Geld abzuheben?
    Insofern finde ich das Girokonto der Consorsbank besser, da man mit deren VISA Karte (allerdings ist dies eine Debitkarte) an allen Automaten in EUROland kostenlos Geld abheben kann. Falls man eine echte Kreditkarte noch braucht, muss man sich allerdings eine andere Karte besorgen (AMAZON Karte oder Santander 1Plus).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Jeffrey sagt:

      Ja es handelt sich um eine „echte“ Kreditkarte. Wobei die Aussage das man den Überblickt verliert bei den 2 genanten Karten schneller eintreten. Bei der DKB kann man durch die DKB Banking App sich schnell und einfach einen überblickt verschaffen wieviel Geld die Visa Karte aktuell im Minus steht, auch wird das Minus direkt mit dem Girokonto gegen gerechnet.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Michael Willhalm sagt:

        Heißt das, dass wenn man mit der DKB Kreditkarte z. B. 400 Euro am Automaten abhebt oder mit der Kreditkarte bezahlt, das Guthaben auf dem Girokonto um 400 Euro vermindert wird, obwohl der Betrag noch nicht gebucht wurde.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Jeffrey sagt:

          Nein der Betrag wird auf der Kreditkarte vom Kreditlimit um 400€ belastet. Der Ausgleich mit dem Girokonto passiert am Anfang des nächsten Monats.

          In der App kann man sofort den Überblick bekommen wieviel Geld die Kreditkarte aktuell im Minus ist damit man den Überblick nicht verliert.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
          • J.F. sagt:

            Zusätzlich kann man für die DKB Visa auch ein selbstgewähltes Limit wählen.

            Setzt man dieses auf Null Euro, kann man nur Geld ausgeben, das man vorher aufs Kartenkonto überwiesen hat.

            VA:F [1.9.22_1171]
            0
  5. Thorsten sagt:

    Ich bin DKB Kunde seit 2007, also nicht ganz so lange wie Gregor.
    Ich kann in der ganzen Zeit nur positives berichten.
    Von Rückzahlung der Automatengebühren (USA) bis hin zu immer relativ fairen Zinsen.
    Neuerdings kein Auslandseinsatzentgekt mehr, das hab ich im Mai kn de USA kräftig genutzt. Ging sogar soweit, dass ich Essen gehen mit Kollegen per Kreditkarte bezahlt habe und dann von denen Bargeld bekommen habe. Dadurch habe ich kein einziges Mal Bargeld am Automaten geholt (alles was ging auch mit Karte bezahlt)

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  6. Thomas sagt:

    Mir kommt es so vor als ob die ersten Sparkasssen welche Abhebegebühren eingeführt bzw. keine VISA Karten mehr akzeptieren wollten anfangen zurück zu rudern.

    Vielleicht fängt man an zu verstehen, das man Kunden damit nicht von einem Wechsel zu einer Direktbank abhalten kann bzw. man kommt auch einfach nur zu der Erkenntnis an diesen Abhebungen immerhin noch etwas verdienen zu können anstatt dieses Geschäft den anderen Banken oder anderen ATM Betreibern zu überlassen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  7. Thomas sagt:

    Und wir reden von den Instituten welche am lautesten mit „Kundennähe“ werben und gerade massiv Fillialen auf dem Lade schließen und teilweise nicht mal ein SB Center zurück lassen. Und das bei einer Preiserhöhungsrunde nach der nächsten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  8. Viet Nguyen sagt:

    Hallo Gregor, ich bin Student und kann das Konto bei DKB nicht eröffnen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Studenten haben es sogar oft leichter bei der DKB ein Girokonto zu eröffnen, weil die DKB weiß, dass das momentane Einkommen eher niedrig ist, aber im Laufe des „Kundenzyklus“ (so denken Banken) ansteigt und der Kunde vielleicht erst nach ein paar Jahren profitabel wird. Banken haben in dieser Hinsicht oft Geduld und einen langem Atem.

      Dennoch: Es handelt sich um ein Girokonto mit echter Kreditkarte (Überziehungslinie) und bei solcher gibt es immer eine Bonitätsprüfung, die natürlich eine ganze Reihe von Faktoren automatisiert abprüft. Mein persönlicher Erfahrungswert: Von 3 Anträgen auf Kontoeröffnung gehen 2 durch. Bei wem es nicht klappt, kann ja hier mal schauen, ob es passt: https://www.deutscheskonto.org/de/ing-diba-bargeld-karten/

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  9. J.F. sagt:

    Dem Preis- und Leistungsverzeichnis für Privatkunden (gültig ab 13.01.2018) ist zu entnehmen, dass zukünftig auch Bargeldeinzahlungen in Supermärkten möglich sein werden.

    Allerdings mit 1,5% Gebühr.

    PS: ALG2-Empfänger können zukünftig bei barzahlen.de-Partnern ihr ALG an Supermarktkassen beziehen.

    Vor diesem Hintergrund könnte man bei der DKB darüber nachdenken, Bargeldeinzahlungen erst ab einem bestimmten Betrag gebührenpflichtig zu machen (vergleichbar mit dem Modell der N26 Bank).

    Wenn die Mischkalkulation aufgeht, nehmen ALG-Empfänger das Geld, das von DKB-Kunden eingezahlt wurde, wieder aus der Supermarktkasse. Der Supermarkt muss dann für Bargeldtransport- und Versicherung nicht mehr so tief in die Tasche greifen.

    ->win-win.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Thorsten sagt:

      Schade auch, dass hier nicht konsequent an der Unterscheidung Aktiv/Passivkunden weiter gebaut wird.
      Man hätte die Gebühr für Aktivkunden auch einfach kleiner ausfallen lassen können oder auch weglassen können (hier kennt man ja aber nicht die Gebühren, die der Dienstleister verlangt)

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  10. Stefan sagt:

    Hallo zusammen,

    die DKB hat ihre VISA-Karte nun in einem neuen Design und zeitgleich die Grenze für kontaktlose Zahlungen ohne Unterschrift und PIN auf 50€ angehoben.

    Mit freundlichen Grüßen

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Thorsten sagt:

      Gibt es dazu eine Quelle?
      Wird die Grenze auch für Bestandskarten erhöht?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Stefan sagt:

        Hallo Thorsten,

        es steht bei der DKB auf folgender Seite:
        ww.dkb.de/info/kontaktlos-bezahlen/

        Ich als Bestandskunde konnte es bisher leider noch nicht probieren und kann es dir somit nicht beantworten.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Gregor sagt:

          Bin gerade dabei eine neue Seite anzulegen, inkl. Wechseltipps, falls das jemand möchte: https://www.deutscheskonto.org/de/dkb/neue-visa-card/

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
          • Stefan sagt:

            Hallo Gregor,

            vielen Dank für den Artikel. Sehr schön wie du hier immer super schnell auf Veränderungen reagierst.

            Mittlerweile hat mir die DKB auch mitgeteilt, dass die 50 € Grenze für alle aktiven Kreditkarten gilt. Also auch für uns Bestandskunden mit dem alten Design. Es kann nur vereinzelt vorkommen, dass die Terminals der Händler noch nicht umgestellt wurden.

            VA:F [1.9.22_1171]
            0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+