Vergleich

Girokonto bei Commerzbank oder Comdirect eröffnen?

Antwort auf diese spannende Frage erhalten Sie im Artikel. Sie bekommen die beste Option für Ihre Nutzungsansprüche vorgeschlagen!

Was ist das Spannendste an Commerzbank / Comdirect?

Die Comdirect ist quasi die Direktbank-Tochter der Commerzbank. Die Commerzbank macht sich seit den 1990er-Jahren selbst Konkurrenz … oder ist sie einfach nur schlau genug, online begeisterte Kunden, die Banking größtenteils selbstständig machen, im Konzern zu behalten, sodass diese nicht zu DKB und Co. abwandern?

Vorweg: Die Antwort lautet ja! Ob Sie lieber bei Mutter- oder Tochterbank Kunde werden, können Sie leicht dem Vergleich entnehmen:

Comdirect
Comdirect
Commerzbank
Commerzbank
Kontoführung kostenlos! kostenlos, wenn mindestens 1 Cent pro Monat eingeht
Achtung: Aktualisierung!
Karten zum Konto Comdirect Visa CardComdirect Girocard
Visa- und Girocard kostenlos 🙂
Commerzbank Girocard
Girocard kostenlos, Kreditkarte ab 39,90 € pro Jahr!
Bargeldversorgung
in Deutschland
kostenfrei am Schalter der Commerzbank und über die Girocard an den Automaten der Commerzbank, Postbank, Deutsche Bank, UniCredit
Bargeldversorgung
im Ausland
in Euro:
ohne Abhebegebühr über die Girocard
in anderer Währung:
ohne Abhebegebühr über die Visa Card
immer mit Abhebegebühr ab 5,98 €
Kontoeröffnung online wirklich?
Online-Nutzung
Überweisungen kostenlos
Daueraufträge kostenlos
Online-Banking, Banking-App kostenlos
Zinsen
Dispo 6,50 % 9,75 %
überzogener Dispo 11,00 % 12,25 %
Extras für smarte Bankkunden
Bargeld einzahlen 3 × pro Kalenderjahr kostenlos am Schalter und Automaten der Commerzbank jederzeit gebührenfrei über Schalter und Automaten der Commerzbank
smartPay App Jetzt Rechnungen per Foto bezahlen und archivieren
Wie das einfache Bezahlen von Rechnungen künftig bei Ihnen aussehen könnte, sehen Sie hier:

Kontoeröffnung
Voraussetzungen 18 Jahre alt + Wohnsitz in Deutschland oder Auslandsdeutsche 18 Jahre alt + Wohnsitz in Deutschland
Kontoeröffnung starten: Weiter zur Bank
www.comdirect.de
Sind Sie ein smarter Bankkunde?
… dann bitte in die linke Spalte wechseln 😉
Falls Sie sich noch nicht sicher sind, ob die Comdirect wirklich besser zu uns smarten Bankkunden passt, dann schauen Sie sich bitte die ausführlichen Details an, bevor Sie die Kontoeröffnung starten.
Fragen und Ergänzungen der Tabelle gerne via Kommentarfunktion am Ende der Seite. Herzlichen Dank!

Vorteile der Commerzbank

Die Commerzbank hat – einige wenige glasklare – Vorteile gegenüber der Comdirect: Sie haben einen physischen Ort, wo Sie innerhalb der Öffnungszeiten hingehen können, um

  • mit einem Bankverkäufer persönlich zu sprechen,
  • Ein- und Auszahlungen, sooft Sie wollen, am Schalter zu tätigen,
  • Post abzugeben, ohne eine Briefmarke bezahlen zu müssen.

Den meisten smarten Bankkunden auf unserem Portal wird das nicht ganz so wichtig sein, deswegen konzentrieren wir uns im folgenden auf die Comdirect. Natürlich immer mit einem Blick darauf, wie wir als Comdirect-Kunde Service und Dienstleistungen der Mutterbank nutzen können.

Als Comdirect-Kunde die Commerzbank nutzen

Als Comdirect-Kunden können wir in einigen Fällen die Commerzbank kostenlos nutzen. Am häufigsten natürlich bei der:

  • Auszahlung von Bargeld

    Üblicherweise erfolgt das über den Geldautomaten und die Comdirect-Girocard. Sie können, so häufig wie Sie wollen, Beträge zwischen 50 und 1.000 Euro pro Tag abheben.

    Diesen kostenlosen Bargeldservice erhalten Sie über die CashGroup auch an den Automaten der Postbank, Deutsche Bank und UniCredit.

  • Auszahlung von größeren Summen

    Falls Sie größeren Summen (mehr als 1.000 Euro) von Ihrem Girokonto abheben wollen, können Sie das beim Kundenservice der Comdirect anmelden und das Geld wird für Sie in einer Commerzbank-Filiale Ihrer Wahl bereit­gestellt. Beispielsweise wenn Sie einen Gebrauchtwagen bar bezahlen wollen, kann dieser Service Sinn machen.

  • Einzahlung von Bargeld

    Bargeld in Münzen und Scheinen können Sie über die Einzahlungsautomaten oder am Schalter der Commerzbank direkt auf Ihr Girokonto einzahlen.

    In meinen Fällen war dazu lediglich die Angabe der Comdirect-IBAN notwendig. Die Abläufe waren schnell und freundlich. Man erhält eine Einzahlungsquittung als Nachweis ausgedruckt.

    Diesen Service können wir als Comdirect-Kunden drei Mal im Kalenderjahr kostenfrei nutzen. Anschließend wird uns eine subventionierte Aufwandspauschale berechnet.

  • Große Aktiensparvielfalt

    Hierbei handelt es sich um einen indirekten Vorteil, denn Sie benötigen dazu das Comdirect-Depot. Die Comdirect bietet eine sehr große Palette an interessanten Aktiensparplänen zu hervorragenden Konditionen an. Das kann sie, weil sie bei der Abwicklung auf die Technik und das Einkaufsvolumen der Commerzbank zurückgreift.

Bargeld läuft kostenfrei über die Commerzbank

Konto bei Commerzbank oder Comdirect eröffnen?

Vermutlich wurde schon beim Vergleich oben offensichtlich, dass für viele Leute die Comdirect die bessere Option ist.

Die Kontoeröffnung ist ziemlich einfach und wenn Sie bereits über eine mittlere oder bessere Bonität verfügen, dürfen Sie einen Sofort-Dispo erwarten.

Wie man mit dem Girokonto Kunde bei der Comdirect wird, haben wir für Sie als Serie dokumentiert ► Teil 1: Kontoeröffnung Schritt für Schritt.

Was passiert nach der Kontoeröffnung?

Sie erhalten innerhalb der nächsten Tage:

  • ein Willkommenspaket, in dem Ihnen Bank und Girokonto erklärt werden
  • Zugang zum Online-Banking
  • TANs und PINs fürs Online-Banking und die Karten
  • Girocard
  • Visa Card (falls gleich mitbestellt, kostenfrei)

Anschließend empfiehlt es sich, sich ins Online-Banking einzuloggen und die ersten Dinge auszuprobieren. Hilfe zur Comdirect-Nutzung finden Sie über die Suchfunktion rechts oben auf unserem Spezial-Portal. Über diesen Weg kommen Sie beispielsweise auf solche praktischen Anleitungen ► PIN der Girocard ändern. Passt, oder?

Zusätzliches Girokonto strategisch eröffnen

Dieser Abschnitt ist tendenziell etwas für unsere neuen Leser, die ihr Girokonto noch bei einer Sparkasse oder Volksbank haben. Für Sie könnte es sinnvoll sein, ein zusätzliches (kostenloses) Girokonto bei einer der besten Direktbanken Deutschlands einzurichten.

Im Gegensatz zu Ihrer aktuellen Bank brauchen Sie bei der Comdirect keine Erhöhung der Kontoführungsgebühr befürchten, denn das wäre der Todesstoß für die Bank als girokontoführendes Institut.

Girokonto bleibt auch künftig kostenfrei!

Das Comdirect-Girokonto ist, seitdem ich dieses Portal betreibe, kostenlos und wird es auch bleiben. Kontoführungsgebühren können sich nur Banken leisten, wo die Kunden wechselfaul sind. Das ist offensichtlich bei vielen Filialbanken der Fall.

Solange die größten Konkurrenten (DKB und ING-DiBa) ein bedingungslos kostenloses Girokonto haben und auch keine Zusatzkosten, wie viele Filialbanken für die Karten einführen, ist alles paletti.

Für Sie könnte die Comdirect ein angenehmer Einstieg in die Welt der Direktbanken sein. Über das Girokonto hinaus kann man mit der Bank viel machen, beispielsweise Geldanlagen und Finanzierungen.

Für die Aufsteiger unter uns …

Aufsteiger-Training

Da wir auch immer mehr „Aufsteiger“ haben, die hier mitlesen, ein Hinweis zu den Aktien von Commerzbank und Comdirect:

Aktiengesellschaft ISIN Beleihungswert
Wertpapierkredit
Link zu Investor Relations
Commerzbank DE000CBK1001 70 % IR-Infos
Comdirect DE0005428007 50 % IR-Infos

Die Commerzbank hält 82 Prozent der Anteile der Comdirect. 18 Prozent werden an der Börse gehandelt und können von uns Investoren gekauft werden.

Beide Banken zahlen Dividenden. Die Dividendenrendite liegt bei der Commerzbank aktuell bei 1,26 %. Bei der Comdirect sind es 2,10 %: deutlich über den aktuellen Sparzinsen, aber mit unternehmerischem Risiko.

Müsste ich mich für eine Aktie entscheiden, würde ich die Comdirect bevorzugen. Ich habe momentan weder die eine noch die andere Bank im Depot, aber mein Depot habe ich bei der Comdirect. Das aber nur mal am Rande.

Haben Sie bereits ein Girokonto bei der Comdirect?

Dann bitte ich Sie diesen Artikel für nachfolgende Leser noch interessanter zu machen und via Kommentarfunktion auf eine der beiden Fragen zu antworten:

Warum sind Sie zur Comdirect gewechselt?

oder

Was gefällt Ihnen am besten am Girokonto der Comdirect?

Falls Sie sich nicht entscheiden können, was Ihnen am besten gefällt, und sich nicht mehr daran erinnern können, weswegen Sie sich für die Comdirect entschieden haben, freue ich mich zu erfahren, was Sie am häufigsten nutzen. Herzlichen Dank!

Noch nicht Kunde?

Wenn Sie noch nicht Comdirect-Kunde sind, hoffe ich, dass Ihnen dieser Artikel bei der Entscheidungsfindung, bei welcher Bank Sie ein Girokonto eröffnen, weitergebracht hat.

Vielleicht möchten Sie Comdirect-Kunde werden und bald von Ihren ersten Erfahrungen via Kommentarfunktion berichten. Darüber würde ich mich sehr freuen.

Aktuelle Kampagne der Comdirect:

Comdirect Girokonto eröffnen

Aktuell können Sie 100 Euro Bonus mit einer Kontoeröffnung abstauben, wenn Sie das Comdirect-Konto in den ersten drei Monaten aktiv nutzen (25 Euro) und das alte Konto schließen (75 Euro).

Weiterführende Artikel zur Comdirect:

Portal-Gründer erklärt via Video:

Weitere Infos und Kontoeröffnung direkt bei der Bank ► www.comdirect.de
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (8 votes cast)
Girokonto bei Commerzbank oder Comdirect eröffnen?, 5.0 out of 5 based on 8 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

30-Tage-Programm: Vermögen aufbauen

38 Kommentare zu “Girokonto bei Commerzbank oder Comdirect eröffnen?”

  1. Jannik sagt:

    Schöner, übersichtlicher Artikel.
    Wie schaut es mit Unterkonten bei der Comdirect aus?
    Bei der Commerzbank ist das kostenlos möglich.
    Ist der Kontowechselservice auch so umständlich?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  2. Tim sagt:

    Laut der Homepage der Commerzbank ist ein Mindestgeldeingang von 1.200 € im Monat nötig, um das Konto kostenlos zu führen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Verrückt! Die Commerzbank hat tatsächlich Ende der Woche die Konditionen geändert! Unglaublich. Bei der Erstellung des Artikels waren es noch 1 Cent pro Monat.

      Herzlichen Dank für die Aktualisierung!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Gregor sagt:

        … ich hatte extra lange und ausführlich mit der Commerzbank telefoniert, weil sie ja mehrere Kontomodelle anbieten und ich zum Vergleich das nehmen wollte, wo die Hürde für eine kostenlose Kontoführung leicht zu nehmen ist.

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
      • Thomas sagt:

        Hallo! Aktuell sind für das Konto, wieder nur 1 Cent pro Monat Geldeingang nötig. Angebot gilt bis 13.05.2018. Aber ich denke, das wird immer wieder verlängert. Da das vorige Angebot bis 15.04.2018 galt und heute wieder verlängert wurde.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  3. Anonymer Banker sagt:

    Hallo Gregor und liebe Smarte Bankkunden. Der Begriff smarte Bankkunden alleine hat schon was. Hört sich gut an und trifft den Kern. Ich freue mich ganz persönlich, wenn es mehr von euch gibt. Ganz uneigennützig möchte ich auf meine Webseite Blackwater.live hinweisen, wenn Gregor mich lässt. 🙂

    Ich hatte die Comdirect auch immer mal wieder auf dem Schirm, aber man muss dazu halt bereit sein eine mentale Verbindung mit der Coba einzugehen. Ich bin alles andere als ein Fan von den “gelben”. Kenne Mitarbeiter von dort und naja, es ist nicht prikelnd wie es da abläuft.

    Aber andererseits ist es völlig legitim die Vorteile zu nutzen. Die DKB liegt mir viel mehr am Herz, allerdings kann man eben keine Einzelaktien besparen. Im Bereich WP Sparen kann mit der Comdirect am ehsten die DiBa mithalten.

    Wenn ihr nun schon 3 Girokonten habt, dann müsst ihr wegen dem Schufa Score etwas achten. Muss nicht sein, kann aber und wurde schon oft von mir beobachtet, dass es ab dem 4ten Girokonto negativer wird. Vielleicht ist die die Empfehlung von mir auf blackwater mit Revolut doch was, wenn es nur um ein weiteres Konto geht, denn die tauchen nirgendwo auf, auch nicht in der Schufa.

    Wenn ihr bisher ein oder zwei Girokonten habt und kein mentales/moralisches Problem mit den “gelben” habt, dann ist die Comdirect durchaus eine gute Wahl.

    Strategisch sollte man definitiv mehr wie eine Bank haben. Das würde ich als Banker in jedem Fall empfehlen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Andreas Adler sagt:

      Hallo Anonymer Banker,

      darf ich fragen, welche genauen moralischen Vorbehalte du gegen die „Gelben“ hast?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Anonymer Banker sagt:

        Hi Andreas, die Coba ist halt die typische Drückerbank und wurde zur Zeit des letzten Vorstandes treffenderweise als LochBless bezeichnet. :_) Es ist halt die typische Jauchegrube die vom Staat gerettet wurde, ich mag sie nicht. Aber das ist natürlich was persönliches und auch das was die Kollegen sagen sind persönliche Aspekte. Die DKB war mir bisher sehr sympathisch und nicht so arrogant im Auftreten. Als smarte Bankkunden versteh ich euch aber auch und sage, holt das beste raus. Wir können den Markt der Zukunft durch unser Verhalten stark beeinflussen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        1
        • Andreas Adler sagt:

          Hallo Anonymer Banker,

          danke für die schnelle Antwort.

          Das was du schreibst ist sehr einleuchtend, auch ich sehe es als sehr kritisch an, wenn der Staat derart in die Märkte eingreift und eine Bank rettet oder auch durch Geldflutung und andere Maßnahmen die normalen Sparer durch die dann folgende Geldentwertung enteignet.
          Insofern trifft diese Kritik ja sowohl die Commerzbank als auch die comdirect.

          Aber wie du auch angemerkt hast: Die meisten Leute die diese Website aktiv beobachten sind ganz einfach Pragmatiker (oder anders ausgedrückt „smarte Bankkunden“).
          Der Unterschied ist einfach, dass man sich vorher über eine Bank informiert und dann eine rationale Entscheidung treffen kann. Vor allem ist bei den Leuten wie uns auch eine entsprechende Wechselbereitschft vorhanden. Wenn die Konditionen passen, ist man der Bank lange und gerne treu – wenn sie sich verschlechtern weint man der dann verlassenen Bank keine Träne hinterher. Das ist eben der krasse Gegensatz zum typischen Filialbankkunden der aus Unwissenheit oder einfach Faulheit/Bequemlichkeit jede noch so absurde Gebührenerhöhung seiner Sparkasse oder Volksbank wenn schon nicht klaglos dann doch ohne Konsequenzen über sich ergehen lässt.

          Daher gefällt mir dieses Portal so gut, weil man hier unter Gleichgesinnten ist und immer wieder auf neue interessante und innovative Produkte aus dem Finanzbereich hingewiesen wird.

          Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünsche ich allen pramatischen, smarten Bankkunden.

          Andreas

          VA:F [1.9.22_1171]
          1
          • Blackwater.live sagt:

            Hallo Andreas, du hast auch Recht mit dem was du sagst. Es ist ganz legitim das ganze emotionslos zu betrachten und die Bank rein nach den Vorteilen auszusuchen. Bei StartUps sehe ich es noch etwas anders, da diese das Potential haben uns in Zukunft viele neue und spannende Leistungen zu bieten und sowas unterstütze ich gerne und auch gerne mit etwas Leidenschaft.

            Die DKB hat übrigens 2017 über 370.000 Neukunden gewonnen. Man sieht also wo die Reise hingeht. Gerade gestern habe ich von einer Filialbank im Ort Post bekommen, das die nächste Filiale schliesst. Es gibt aber SB Geräte usw. Der Kunde soll natürlich dennoch 5-10 EUR für ein Konto bezahlen, was sonst keine echten Vorteile hat. So gewinnt man keinen Blumentopf.

            Was Gregor und seine Frau mit diesem Portal vor Jahren gestartet haben, ist wirkliche Pionierarbeit gewesen und ich finde den Austausch von Bankkunden hier auch wirklich spitze.

            VA:F [1.9.22_1171]
            1
    • Anonym sagt:

      Strategisch sollte man die deutsche Sprache beherrschen und mehr ALS ein Konto haben. Speziell als Banker…

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  4. Manfred sagt:

    Hallo Gregor,

    bei der Commerzbank wird die mTAN ab Mai kostenpflichtig. Betrifft dies womöglich auch die comdirect (und das Depot)?

    Zitat Commerzbank:
    Für die Bereitstellung der mobileTAN entstehen SMS-Kosten, die seitens der Provider anfallen. Diese Kosten werden wir ab dem 01.05.2018 in Höhe von 9 Cent pro SMS für die TAN-Generierung an die Kunden weiterleiten, die mTAN nutzen. Der Preis wird nur erhoben, wenn die TAN vom Kunden angefordert, der Zahlungsauftrag vom Kunden mit der bereitgestellten TAN erteilt worden und dieser der Commerzbank zugegangen ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Interessante Ergänzung, herzlichen Dank!

      So eine Gebühreneinführung ist von der Comdirect nicht zu erwarten. Sie ist in einem anderen Marktsegment tätig als das Mutterhaus.

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • Peter Baier sagt:

        Aktualisierung:
        Leider werden auch bei comdirect ab 01.09.18 mobile TAN-Transaktionen 0,09 EUR kosten.
        Ausnahme: kostenlos bei Nutzung der comdirect photoTAN App via Smartphone.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • Jannik sagt:

      Die Commerzbank rät ihren Kunden daher auch auf die kostenlose Photo-Tan-Variante zu wechseln. Wahrscheinlich ist das Versenden der SMS denen zu teuer geworden…

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Klaus sagt:

        Hallo, ich habe der Preiserhöhung bezüglich mTAN widersprochen. Die Coba teilte mir mit, dass wenn der Widerspruch bestehen bleibt und keine photoTAN aktiviert wird, der Zugang fürs Onlinebanking zum 01.05. gesperrt wird. Das iTAN Verfahren wurde mir von der Coba nie angeboten und ist daher auch nicht verfügbar. Dies nur für euch zur Info. Dann werde ich nun bei drei Banken mit drei verschiedenen TAN Verfahren leben müssen oder die Coba muss gehen. Mal schauen wenn das vierte TAN Verfahren kommt oder ob man sich in Deutschland für die Zukunft auf einen Standard einigen kann.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Blackwater.live sagt:

          Ich muss sagen, dass diese ganzen komplizierten und umständlichen TAN Verfahren einer der Gründe sind, warum ich Überweisungen am liebsten mit Revolut mache. Bestätigung per Fingerabdruck oder PIN, Emailbestätigung und später (meist am gleichen Tag) die Ausführungsbestätigung. Das bedeutet bei Revolut nicht das Geld geht raus, sondern es ist auf dem Empfängerkonto gebucht.

          Dieser Standard gilt für SEPA UND SWIFT und das kostenfrei. Deutsche Institute haben noch viel aufzuholen.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  5. Jannik sagt:

    Zu der Veränderung lässt sich etwas sagen: die Commerzbank macht momentan immer mal wieder den Wechsel an den Wochenenden, so habe ich das zumindest in den letzten Wochen beobachtet.
    Unter der Woche ist die Kontoeröffnung mit der 1-Cent-Variante möglich gewesen und an den Wochenenden oft wiederum 1200€ Mindestgeldeingang. Auch bei Tshibo-Konto bekommt man bei der Commerzbank die kostenlose Variante oder aber wenn man bei Facebook die Commerzbank anschreibt und darüber die Kontoeröffnung durchführt. Dort dürfte sie noch nach wie vor die Konditionen mit der 1-Cent-Variante haben. Da wird man dann auf die Homepage weitergeleitet und macht somit einen kleinen aber lohnenswerten Umweg, wenn man Kunde bei der Commerzbank werden möchte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  6. Jannik sagt:

    hier der Link, auf dem das Konto bei der Commerzbank noch mit 0,01 Cent bekommt….

    ww.girokonto.commerzbank.de/de/girokonto_1/produktinfos.html

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  7. Nadja sagt:

    Thema Girokontenvergleich

    Wie denkt ihr über das neue Girokonto von Amazon? Wird es eurer Meinung nach dazu führen, dass einige der grossen bekannten Banken ihre Konditionen zu Gunsten ihrer Kunden ändern werden? Werdet ihr überhaupt über das Amazon „Girokonto“ berichten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  8. David sagt:

    Hallo Gregor,

    ergänzend zu der aktuellen Aktion der Comdirect von 100€ + 50€: Wenn man über Payback das Konto eröffnet gibt es sogar bis zu (umgerechnet) 160€, auch ist KwK möglich.

    Auch gibt es bis zum 15.4. das „0-Euro-Aktionskonto“ der CoBa unter: ww.girokonto.commerzbank.de/de/girokonto_1/produktinfos.html#ubersicht
    Der Link war direkt auf der Homepage. (@jannik: heute ist Sonntag!)

    Habe einem Freund bereits das Konto bei der Comdirect empfohlen, da er für ein Jahr im Ausland ist und eine Möglichkeit zur Kostenfreien Geldabhebung gesucht hat. (Nebenbei: Konnte ihm auch Transferwise, das ich durch dich kennen gelernt habe, weiterempfehlen)
    Er ist super zufrieden mit dem Konto und auch von den Möglichkeiten, z.B. der Einzahlung über die CoBa begeistert. Vielen Dank hier an die Commerzbank und die Comdirect, die uns Kunden diese Möglichkeiten der Zusammenarbeit bieten.

    Vielen Dank auch dir für diese Übersicht 🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
  9. Jeffrey sagt:

    Das Commerzbank Konto kann man unter diesem Link online eröffnen. ww.girokonto.commerzbank.de/de/girokonto_1/produktinfos.html#ubersicht

    Auf der Seite wird unter Konditionen auch aufgeführt das ein Mindestgeldeingang von 0,01€ pro Monat notwendig ist.

    Ich bin Kunde der comdirect und Kunde der Commerzbank gewesen.

    Bei Banken hab mich über Prämien angeworben und ich hab mir die Konten angeschaut, ob Sie zu mir passen.

    Das Commerzbank Konto hab ich nach 3 Monaten wieder gekündigt. Das Webinterface war für meinen Geschmack eine Katastrophe und auch der Kundenservice hat mir nicht gefallen…

    Dafür hat die comdirect genau das geschafft was Sie mit einer Prämie erreichen wollte, einen Kunden längerfristig halten.
    Ich nutze von der comdirect fast die komplette Produktpalette: Girokonto, Tagesgeld, Visacard und Depot der Kundenservice ist super, bis jetzt wurde, jeder meiner Anfrage sei es per E-Mail oder Telefon schnell und zielführend gelöst.

    Und ich habe schon neue Leute geworben, weil ich so zufrieden bin!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  10. Rosario sagt:

    Im Artikel ist noch ein Fehler enthalten: Bei der comdirect sind Bargeldabhebungen mit der girocard ab 12.02.2018 erst ab 50 Euro möglich. Das ist weiterhin kostenlos. Bei der Commerzbank existiert meines Wissens nach so eine Grenze nicht.

    Siehe auch: https://www.comdirect.de/konto/bargeldgrenze.html#Wissen

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
  11. Schnikkers80 sagt:

    Die Tendenz geht ja eindeutig zur Comdirekt. Wobei ich selbst auch nicht zu den gelben gehe. Das hat aber persöhnliche Gründe.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  12. Andreas Adler sagt:

    Ich hatte früher das comdirect-Girokonto als Zweitkonto, bin auch über dieses Portal darauf gestoßen. Vor allen Dingen hat mir die Möglichkeit der Bargeldeinzahlung gefallen (damals noch unbegrenzt oft), womit ich eine Lücke des DIB-Kontos gefüllt habe.
    Ende 2016 hatte die Commerzbank dann eine Aktion mit 200 Euro Startguthaben und kostenloser Kontoführung gestartet – das war dann zu verlockend für mich. 😁
    Da ich das comdirect-Konto eigentlich nur wegen der Möglichkeit der Bargeldeinzahlung genutzt hatte und die Commerzbank das auch leistet, habe ich das comdirect-Konto gekündigt (da mir die anderen Leistungen der comdirect als DKB-Kunde nicht wichtig waren).
    Jetzt bin ich immer noch bei der Commerzbank und zufriedener Kunde. Wie gesagt nutze ich praktisch nur die Einzahlungsmöglichkeit.
    Im Rahmen des Aufsteigerprogramms habe ich inzwischen ein Depotkonto bei der comdirect eröffnet. Eine erneute Eröffnung des Girokontos ist nicht geplant, da ich – ganz im Sinne des Portals als smarter Bankkunden – nur die Konten eröffne, die mir das was ich brauche zu den besten Konditionen bieten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  13. Martin sagt:

    Hallo Gregor,

    vielen Dank für den tollen und detaillierten Artikel.

    Ein kleines Update zu dem Mindestgeldeingang auf dem Girokonto der Commerzbank.
    Meine Freundin öffnete heute in einer Filiale der Commerzbank ein Girokonto.

    Zuerst wurde uns mitgeteilt, dass das Girokonto nur kostenfrei sei, sofern ein monatlicher Geldeingang i.H.v. 1.200,00 EUR erfolge.

    Ich öffnete sodann den Link, den Jannik hier gepostet hat (Vielen Dank an dieser Stelle!) und sodann wurde der Mindestgeldeingang auf 0,01 EUR gesenkt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Jannik sagt:

      Hast du dementsprechend mit deiner Freundin in der Filiale das bereits eröffnete Konto entsprechend ändern lassen oder hast du einen neuen Kontoeröffnungsantrag gestellt?

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  14. Jannik sagt:

    Aktuell gibt es bei der Commerzbank 100€ Eröffnungsprämie und 50€ bei Weiterempfehlung oben drauf…. Mindestgeldeingang ist nach wie vor 0,01€ pro Monat. Vielleicht lohnt sich das ja für den einen oder anderen hier…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  15. Julian sagt:

    Bar-Auszahlung und Einzahlung am Schalter kostet ab 01.07.18 1,50€ pro Buchvorgang und Schecks ebenfalls 1,50€ pro Einlösung. Für Commerzbankkunden…

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  16. Martin sagt:

    ich frage mich warum hier überhaupt die Frage commerzbank oder comdirect im Raum steht. Eröffnet doch bei beiden ein Girokonto, und je nach Bedarf nutzt man halt das eine oder andere Giro (4. Einzahlung, Scheckeinreichung, usw.)
    Nicht vergessen, mit der Eröffnung jeweils warten bis wieder gute Prämien angeboten werden. Die sollte man mitnehmen.

    Werden Überweisungen zwischen comdirect und Commerzbank eigentlich sofort gebucht?

    Auch die 1200 Euro sind kein Problem sein. Die Tendenz geht hin zu comdirect, also wird das das primäre gelbe Konto.
    Einfach passende Daueraufträge anlegen. Wenn bei beiden genügend hoher Dispo, dann der gleiche Tag, ansonsten 1 Tag Unterschied, bzw. wenn kein Dispo dann entsprechendes Guthaben kreisen lassen.
    Viele Tagesgeldkonten bieten auch Terminüberweisung und Daueraufträge. Dann kreist monatlich das Geld zwischen Tagesgeld und Commerzbank.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Klaus sagt:

      Auch an den Schufa Score denken 😉
      https://www.deutscheskonto.org/de/schufa-score-verbessern/ VG Klaus

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Martin sagt:

        Das mit der Schufa, da gibt es so viele Theorien dass Du da nichts drauf geben kannst. Es dürfte nur eines wirklich stimmen, und das ist wenn man in dem besagten dritten Register Einträge hat.

        Ich z.B. würde sagen dass nicht die Anzahl der Girokonten entscheidend ist, sondern wie lange diese schon bestehen. Die Schufa reduziert den allgemeinen Score wenn ständig neue Giros hinzu und andere weg gehen ohne zu berücksichtigen dass es zu überhaupt keinen Störungen gekommen ist.
        Die Schufa löscht zwar Giros nach Beendigung sofort raus. Wenn sie dies dann aber weiter in Scores den Vertragspartnern versteckt mitteilt, dann hast Du nichts davon.

        Seit ca. 1 Jahr hat sich im Girobereich bei mir in der Schufa nichts geändert. Ich habe nach wie vor 7 Girokonten drinstehen, es ist sogar eine weitere Kreditkarte von einer „schlechten“ Bank da Konsumfinanziererbank dazugekommen, und trotzdem steigt der allgemeine Score.

        Aber zurück zum Thema.
        Der smarte Kunde pickt sich die besten Rosinen heraus. Da kann er keine Rücksicht auf die Schufa nehmen, oder er muss verzichten.
        Im aktuellen Beispiel, Bargeldeinzahlungen sprechen für Commerzbank, Gratis-Kreditkarte mit kostenloser Bargeldversorgung im Ausland für die comdirect. Somit braucht man beides.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Clever Kreditlinien einrichten

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

Bereit für Smartphone-Bank?

smartphone bank

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.