Gute Nachricht: kostenlos möglich und innerhalb von 2 Tagen geliefert!

USA-Reise: Kreditkarte notwendig?

Wenn die erste Reise in die USA ansteht, fragen sich viele Leute „Brauche ich eine Kreditkarte in den USA?

Die Antwort ist ja, auf jeden Fall!

Zwar ist es möglich, ohne eine Kreditkarte durch die USA zu reisen – insbesondere, wenn Sie eine geführte Tour von Deutschland aus gebucht und bezahlt haben. Aber dieser Artikel ist nicht an Minimalisten adressiert, sondern an Leute, die Geld oder Zeit (im besten Fall beides) sparen möchten!

USA Reise: Kreditkarten

Bewerte Lösungsstrategie ⇒ mehr dazu im Verlauf des Artikels!

Eine Kreditkarte brauchen Sie unbedingt bei:

  • Reservierung eines Hotels
  • Hinterlegen der Kaution in Hotels
  • Mieten eines Autos, ebenfalls Kaution
  • generell bei Anmietungen für die Kaution

Wussten Sie, dass Fremd­währungs­gebühren anfallen können?

Es gibt Leute, die sich extra zum Hinterlegen der Kaution eine Kreditkarte besorgt haben, die Rechnung jedoch mit Bargeld bezahlen. So verhindern sie die üblichen Gebühren beim Karteneinsatz im (Fremdwährungs-)Ausland – dem sogenannten Auslandseinsatzentgelt.

Wenn Sie nicht vor Antritt der Reise genügend Bargeld in Deutschland getauscht haben – was natürlich ebenfalls Gebühren kostet – oder über ein Bankkonto in den USA verfügen, brauchen Sie eine gute Lösung, um sich in den USA mit Bargeld zu versorgen.

In Deutschland gibt es mittlerweile einige Banken, die ein kostenfreies Bargeldabheben im Ausland erlauben. Doch üblicherweise haben diese Angebote ein Sternchen und das zugehörige Kleingedruckte besagt, dass Fremdgebühren anfallen können. Diese sind dann vom Kunden zu tragen.

Fremdgebühren beim Abheben von Bargeld fallen in den USA regelmäßig an. Die ATM service fee beträgt je nach Geldautomat 2,75 USD bis hin zu 15 USD pro Abhebung.

Da Sie diesen Artikel lesen, nehme ich an, dass Sie zu den smarten Bankkunden gehören, die sich optimal auf eine USA-Reise vorbereiten und bereit sind, sich bessere Kreditkarten zuzulegen. Vor allem, wenn Sie absolut kostenlos sind!

Schauen wir uns die empfehlenswerten Anbieter im Detail an!

Auf meiner letzten USA-Reise habe ich für Sie diesen Videoclip aufgenommen, der Sie ins Thema einführt und eine ideale Kartenkombination für den Aufenthalt in den USA vorstellt:

Empfehlung #1 Number26 MasterCard ► https://goo.gl/5r5aV2 (kostenlos)
Empfehlung #2 DKB VisaCard ► https://goo.gl/9SjuUp (kostenlos)
Unseren Youtube-Kanal abonnieren und weitere Tipps per Video erhalten ✔

So nutzen Sie die Karten besonders clever (Übersicht)

Wie im Video angesprochen ergänzen sich die MasterCard von Number26 und die Visa Card der DKB ideal. Diese Übersicht zeigt Ihnen welche Karte Sie für was am besten einsetzen:

  Number26 MasterCard
Number26
DKB Visa Card
DKB
Kaution hinterlegen
  • bedingt geeignet
    Guthaben auf dem Girokonto würde geblockt werden – zudem nicht ganz sicher, ob überall akzeptiert, da es im Grunde keine „echte“ Kreditkarte ist (Debit-Card)
  • besonders geeignet
    blockt nur einen Teil Ihres Verfügungs­rahmens auf dem Kredit­karten­konto, keine Auswirkung auf das Girokonto
Kartenzahlung
  • ideal
    US-Dollar wird ohne Aufschläge direkt zum MasterCard-Kurs umgerechnet
  • meiden
    Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75 % fällt an
Bargeld abheben
  • kostenlos, aber …
    … möglichst nur an Automaten mit dem Hinweis „no surcharge“
  • kostenlos, und …
    … man kann sich die lokalen ATM-Gebühren erstatten lassen
Hinweise zur Kontoeröffnung
  • Lieferung 2 Tage
    keine Bonitätsprüfung, schufafrei, Verfügungsrahmen = Kontoguthaben (Prepaid-Konto), Smartphone erforderlich
  • Lieferung 10–14 Tage
    Bonitätsprüfung, Höhe des Kreditrahmens richtet sich nach der Bonität, kann durch Gehaltszahlung oder Einzahlung von Guthaben gesteigert werden
Kontoeröffnung starten Weiter zur Bank Weiter zur Bank

Details zur Nutzung der empfohlenen Karten

DKB Visa Card

1. Kaution hinterlegen

Bei einer Kaution handelt es sich um eine Art Sicherheitsleistung. Da kein Geld fließt, fallen keine Gebühren an. Nur falls ein Schaden eintritt und Sie ihn nicht auf anderem Weg regulieren, kann es sein, dass der Kautionsnehmer von der Kaution Gebrauch macht und von Ihrer Kreditkarte abbucht.

Beispiel: Sie geben den Mietwagen zurück, ohne ihn vollgetankt zu haben, obwohl es anders in den Mietbedingungen vereinbart war. Die Mietwagengesellschaft bucht die Gebühr für das Auftanken von der kautionsgebenden Kreditkarte ab.

In dem Fall würde auch das Auslandseinsatzentgelt bei der DKB Visa Card anfallen. Dennoch empfehle ich, die DKB Kreditkarte für Kautionen zu verwenden, da

  • Kautionen sehr selten abgerufen werden (es liegt hauptsächlich an Ihrem Verhalten),
  • nur der potenzielle Verfügungsrahmen der Kreditkarte geschmälert wird und nicht das tatsächliche Guthaben auf dem Girokonto.

Es ist kein Problem, eine Karte fürs Hinterlegen der Kaution zu nutzen und eine andere für die Zahlung der Rechnung zu verwenden!

DKB Visa Card für Kautionen

Tipp: Falls Sie noch genügend Zeit vor der Abreise haben, legen Sie Ihren Gehaltseingang auf das DKB-Konto. So erhalten Sie automatisch eine Kreditlinie in doppelter Höhe des Geldeingangs. Das trifft auch auf Rentenzahlungen zu. Auf Wunsch kann die Kreditlinie bis auf die 3-fache Höhe angehoben werden.

Alternativ können Sie Guthaben auf die DKB Kreditkarte einzahlen. Das erhöht ebenfalls Ihren Verfügungsrahmen. Einzahlungen sind in unbegrenzter Höhe möglich. Es gibt DKB-Kunden, die mehr als 1 Million Euro auf der Karte haben, weil Guthaben dort verzinst wird.

N26 MasterCard

2. Kartenzahlung

Wenn Sie mit Karte zahlen, verwenden Sie am besten die MasterCard von Number26, weil bei ihr keine Gebühren für den Währungs­wechsel zwischen US-Dollar und Euro anfallen. Es findet der Wechselkurs von MasterCard ohne Aufschläge Anwendung. Es wird kein Auslands­einsatz­entgelt berechnet.

Es gibt keine Möglichkeit, günstiger bargeldlos in den USA zu zahlen als mit der N26-MasterCard! Das beweist auch unser Test: Kartenzahlung in den USA.

Number26 MasterCard für Kartenzahlungen

DKB Visa Card

3. Bargeld abheben

Obwohl beide Karten keine Gebühren für die Bargeldabhebung im Ausland am Automaten kennen, empfiehlt es sich, die DKB Visa Card dafür zu nehmen. In den USA ist es bis auf recht wenige Ausnahmen üblich, dass eine ATM service fee anfällt. Diese Gebühr wird direkt dem Kunden bei der Abhebung in Rechnung gestellt.

No Surcharge Wawa

Wenn Sie so ein No-Surcharge-Schild sehen, können sie mit Ihrer N26-MasterCard kostenfrei abheben.

Das ist der Punkt, an dem üblicherweise Banken sagen: „Im Ausland kostenfrei Bargeld abheben, es sei denn, es fallen Fremdgebühren an“. Diese Fremdgebühren sind der Regelfall in den USA.

Die DKB erstattet auf Antrag sogar diese Fremdgebühren, weil sie ihr Werbeversprechen, eine Bank ohne „Sternchen“ sein zu wollen, halten möchte. Wie das geht, können Sie hier sehen.

DKB Visa Card für Bargeld

4. Karten beantragen

Beantragen Sie Ihre Karten rechtzeitig, damit Sie diese einrichten und ggf. noch in Deutschland testen können.

N26 MasterCard

4.1. MasterCard von Number26

Die notwendige Vorlaufzeit ist extrem gering, da die Karte sofort nach dem Online-Antrag in Produktion geht. Genauer gesagt, sobald Sie ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben. Das ist der Grund, weswegen die MasterCard bereits am 2. Tag nach Ihrem Antrag im Briefkasten ist.

In der Zwischenzeit können Sie in aller Ruhe die Legitimation machen. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Video-Telefonie
  • PostIdent.

Da Sie mit dem Online-Antrag gleich Ihre neue Kontonummer erhalten, können Sie sofort eine Überweisung von Ihrem bisherigen Girokonto starten, sodass die Karte wirklich bereits am 2. Tag vollständig einsatzbereit ist. Details können Sie im Artikel „Last-Minute-Kreditkarte“ nachlesen.

weitere Infos zu Number26 ⇒ Link zum Anbieter number26.de

DKB Visa Card

4.2. Visa Card der DKB

Bei der DKB ist etwas mehr Vorbereitung(szeit) notwendig, da es sich um eine „echte“ Kreditkarte handelt und die Bank deswegen eine Bonitätsprüfung vornimmt. So sind im Kontoantrag mehr Angaben wie zu Beruf und Einkommen erforderlich.

Die Kartenproduktion und der Versand starten erst nach erfolgreicher Kontoeröffnung. Zudem werden die Zugangsdaten zum Online-Banking sowie die PINs mit separater Post versendet. Das ist der Grund dafür, dass der erste Karteneinsatz erst nach rund 2 Wochen möglich ist.

Der Aufwand wird mit mehr Möglichkeiten wie dem Einrichten einer Kreditlinie belohnt, die gerade bei Kautionen hilfreich ist. Dank Kreditlinie wird durch Kautionen kein Guthaben blockiert.

Zudem lässt sich das DKB-Konto als Gemeinschaftskonto eröffnen. Aber auch beim Einzelkonto ist es möglich, kostenlos eine Karte für den Partner ausstellen zu lassen. Weiterhin können U18-Konten von den Eltern angelegt werden; so kommen Minderjährige ebenfalls in den Genuss einer kostenlosen Kreditkarte für USA-Reisen.

weitere Infos zum DKB-Konto ⇒ Link zum Anbieter www.dkb.de

“Jetzt Konten eröffnen und Karten bestellen”

… mit dieser Karten-Kombination sind Sie bestens für Ihre USA-Reise gerüstet!

number26.de/mastercard

www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash

So bleiben Sie im Notfall finanziell handlungsfähig!

Es sagte mal jemand: „90 Prozent der Dinge, vor denen ich mich fürchte, treten nie ein“, und dennoch ist es ein gutes und beruhigendes Gefühl, wenn man weiß, das man im Notfall professionelle Unterstützung der eigenen Bank bekommt.

Zugegeben: Das leisten nicht viele Banken, doch die DKB – immerhin hat sie sich seit vielen, vielen Jahren darauf spezialisiert, Reisenden eine möglichst optimale Karte mitzugeben – hilft in der Not! Das tut Sie vor allem mit:

  • telefonischem Kundenservice, der rund um die Uhr (24/7) erreichbar ist
  • und dem Versand einer Visa-Notfallkarte innerhalb von 48 Stunden.

Neben der Notfallkarte, die nicht alle Funktionen der DKB Visa Card aufweist (weil sie über keine PIN verfügt), kann man sich eine Ersatzkarte per Kurier ins Ausland senden lassen. Der Versand der Ersatzkarte dauert 6–10 Tage. Dafür hat man jedoch eine neue vollwertige Kreditkarte!

Ergänzung: Kreditkarte bereits für ESTA erforderlich!

Wenn Sie keine Pauschalreise buchen, werden Sie bereits bei den Vorbereitungen für die USA-Reise mit der Abfrage Ihrer Kreditkartendaten konfrontiert, nämlich bei der Buchung des Fluges über einen Online-Vergleich.

Würde es hier bei deutschen Anbietern noch alternative Zahlungsmöglichkeiten geben, gibt es beim ESTA-Antrag keine andere Möglichkeit. Obwohl wir Deutschen bis zu 90 Tage am Stück visafrei in die USA reisen können, müssen wir online einen ESTA-Antrag (Electronic System for Travel Authorization) stellen. Die Gebühr beträgt seit einigen Jahren 14 US-Dollar und kann nur mittels Kreditkarte bezahlt werden!

Tipp am Rande: Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Antrag nur über die offizielle Website des „Department of Homeland Security“ stellen. Es gibt eine Reihe von Agenturen, die Ihnen einen einfachen Antrag für eine höhere Gebühr – sogar mit Geld-zurück-Garantie – anbieten. Doch Sie können nicht sicher sein, was diese Vermittleragenturen mit Ihren persönlichen Daten machen!

Hinweis für andere Länder:

Die hier vorgestellten Ideen und Beispiele lassen sich ohne Weiteres auf andere Länder übertragen!

“Jetzt Konten eröffnen und Karten bestellen”

… beide Karten sind absolut kostenlos, Sie können nur gewinnen!

number26.de/mastercard

www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash

Fragen?

Fragen zur Nutzung der Kreditkarten von Number26 und DKB in den USA sowie deren erfolgreiche Beantragung sind über die Kommentarfunktion am Ende der Seite willkommen.

Gerne können Sie diesen Artikel mit Ihren eigenen Erfahrungen und Tipps zum Nutzen aller Leser ergänzen … und vielleicht können Sie ihn sogar weiterempfehlen? Vielen Dank für Ihr Engagement!

Weitere Seiten zum Thema USA-Reise und Geld:

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
USA-Reise: Kreditkarte notwendig?, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

6 Kommentare zu “USA-Reise: Kreditkarte notwendig?”

  1. Nina sagt:

    Comdirect und Fidor waere auch eine gute Kombination. Oder DKB und Fidor. Comdirect und Number26. Ich persoenlich habe auch immer eine Visa und eine Mastercard (aktuell auch Number26…ich liebe die App und die moeglichen Einstellungen) dabei. Meistens noch eine Amex. Ich bin nicht der extreme Centfuchser, aber schaue doch schon darauf, welche Karte fuer welchen Einsatz am besten geeignet ist und gerade bei aussereuropaeischen Auslandsreisen fallen doch meist hoehere Kosten an und da wuerden sich eventuelle Entgelte schon summieren. Kleinvieh und Mist und so 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Du hast Recht, Nina. Es gibt mehrere sehr gute Kombinationsmöglichkeiten.

      Wenn jemand seine erste Reise in die USA plant, gibt es viel Unterschiedliches vorzubereiten und zu entscheiden. Durch meine langjährige Tätigkeit, weiß ich, dass in Menschen in dieser Phase vor allem eins suchen: Orientierung.

      So habe ich eine Top-Kombinationsmöglichkeit ausgewählt, von der ich weiß, dass sie für ganz viele ideal ist … und ich nutze sie im übrigen selbst 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
  2. AW sagt:

    ACHTUNG!

    Die Empfehlung, dass man die DKB- oder Comdirekt-Visa zum Bargeldabheben verwenden soll, ist nicht in jedem Fall optimal.

    Visa hat nämlich einen schlechteren Wechselkurs als Mastercard. Bei einer Abhebung von 900 Dollar zahlt man bei der DKB beispielsweise 4 bis 5 Euro mehr als bei Number26. Wenn der Geldautomat für die Abhebung beispielsweise 3 Dollar verlangt, dann ist die DKB trotzdem teurer, OBWOHL sie die Gebühren zurückerstatten würde.

    Welche Karte besser zum Geldabheben ist, hängt also im Endeffekt vom Verhältnis zwischen Abhebebetrag und Automatengebühren ab. Bei Automaten ohne direkte Kundengebühren sollte man jedenfalls immer Number26 und nicht DKB oder Comdirekt verwenden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Richtig ist, dass sich die Wechselkurse ständig ändern und dass mal MasterCard vorne liegt – mal die anderen. Als Bankkunde weiß man das erst im Nachhinein welche Karte besser gewesen wäre, weil die Abrechnung nach- und nicht vor der Zahlung gemacht wird.

      Die beiden Tests meiner letzten USA-Reise beweisen jedenfalls das die Aussage „Visa hat nämlich einen schlechteren Wechselkurs als MasterCard“ widerlegt ist:

      Zudem wird weder bei Comdirect noch bei der DKB der Visa-Kurs genommen. Die Comdirect Bank arbeitet mit den Kursen der Commerzbank und die DKB mit Firstdata.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  3. AW sagt:

    Mal ne blöde Frage: Ist es wirklich notwendig, eine Karte zum kostenlosen Geldabheben zu haben? Man könnte doch auch einfach eine Advanzia-Mastercard mitnehmen, damit kann man sowohl bezahlen als auch Kautionen hinterlegen. Wozu braucht man dann noch Bargeld?

    (Zugegeben: Als Reserve oder für den Notfall ist die DKB-Visa natürlich immer sehr gut.)

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die Entscheidung ob jemand mit Karte, Bargeld oder irgendwie anders zahlt, darf jeder für sich selbst treffen.

      Als Organisatoren dieses Spezial-Portals stellen wir Ideen und Möglichkeiten für smarte Bankkunden vor. Wir schreiben nicht vor, was richtig oder falsch ist 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

kostenlose Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+