Bis 2.500 US-Dollar auf jeden Fall die günstigste Variante:

USA-Überweisung mit TransferWise

TransferWise Testsieger

TransferWise ist der neue Testsieger für USA-Überweisungen bis zu einem Volumen von 2.500 US-Dollar!

Das gefällt uns besonders an der Überweisung mit TransferWise:

  • fairer Wechselkurs (keine versteckten Gebühren wie bei Western Union und PayPal)
  • mindestens genauso schnelle Ausführung wie eine reine Banküberweisung (2 Tage für eine USA-Überweisung)
  • nach der Online-Anmeldung kann man sofort mit der ersten Überweisung starten

Dokumentiert: USA-Überweisung mit TransferWise

Wie der Ablauf einer Auslandsüberweisung mit TransferWise abläuft, zeigt dieser Videoclip, in dem wir die USA-Überweisung zu diesem Artikel dokumentiert haben:

Erste Schritte

Um von den günstigen Überweisungen profitieren zu können – mit TransferWise kann man auch in viele andere Länder mit Fremdwährung überweisen –, meldet man sich erst mal an. Das können Sie hier tun: https://transferwise.com/

Die Anmeldung ist auf jeden Fall kostenlos. Es fallen nur Gebühren an, wenn Sie Überweisungen tätigen. Die Kosten sind in den meisten Fällen – in diesem Test bis zu einer Überweisungssumme von 2.500 US-Dollar – günstiger als bei einer reinen Bank-zu-Bank-Überweisung.

Sofort nach der Anmeldung können Sie mit Ihrer ersten Auslandsüberweisung starten!

Der Test und das Testergebnis

Um zu ermitteln, wie gut TransferWise tatsächlich funktioniert, starteten wir am Morgen des 19.11.2014 eine Auslandsüberweisung auf dieses Konto in den USA. Ziel war, dass genau 200 US-Dollar auf diesem Konto eingehen. Der genaue Eingang der Überweisungssumme ist vor allem für Leute wichtig, die eine Rechnung „centgenau“ bezahlen wollen, um Zahlungsdifferenzen zu vermeiden.

Um beurteilen zu können, wie gut TransferWise im Vergleich zu einer reinen Banküberweisung ist, haben wir die Kursdaten vom 19.11. von der Comdirect Bank, der Testsiegerin unseres letzten USA-Überweisungstests, sowie der Postbank genommen.

Die Postbank haben wir erst neu in unsere zu beobachtenden Banken aufgenommen. Quelle der Kursdaten sowie der Überweisungsgebühr war die telefonische Anfrage bei der Auslandsabteilung (die Postbank stellt keine Kurslisten mehr ins Internet). Die Comdirect nutzt bei Auslandsüberweisungen die Kurstabellen der Commerzbank. Diese sind im Internet öffentlich abrufbar.

Die beiden Stellschrauben: Gebühren und Kurse

Anschließend haben wir die Ergebnisse auf zu überweisende Beträge in Höhe von 2.000 und 20.000 US-Dollar hochgerechnet, um Ihnen die Auswirkungen von Kursdifferenzen und Bankgebühren für Auslandsüberweisungen mit unterschiedlich hohen Beträgen besser präsentieren zu können.

Der Anbieter, bei dem man am wenigsten Euro aufwenden musste, damit die gewünschte Summe in den USA ankommt, hat den jeweiligen Vergleich gewonnen.

USA-Überweisung im Vergleich

Anbieter ankommender Betrag Gebühr abgehender Betrag Mehrkosten gegenüber dem Testsieger prozentuale Kosten­ersparnis* Link zum Anbieter
Wechselkurs
*Die Kosten setzen sich aus den Gebühren und dem Wechselkursnachteil gegenüber dem Anbieter mit dem besten Wechselkurs zusammen.
200 US-Dollar als Überweisungsbetrag
TransferWise
TransferWise
200 USD 1 € 160,57 € Testsieger 95,0 % Weiter zur Bank
1,2534
Comdirect
Comdirect
200 USD 7,67 € 167,59 € 7,02 € 60,0 % Weiter zur Bank
1,2506
Postbank
Postbank
200 USD 20,00 € 179,64 € 19,07 € keine, da teuerste Anbieter Weiter zur Bank
1,2528
2.000 US-Dollar als Überweisungsbetrag
TransferWise
TransferWise
2.000 USD 8,02 € 1.603,68 € Testsieger 61,4 % Weiter zur Bank
1,2534
Comdirect
Comdirect
2.000 USD 7,67 € 1.606,90 € 3,22 € 45,9 % Weiter zur Bank
1,2506
Postbank
Postbank
2.000 USD 20,00 € 1.616,42 € 12,74 € Weiter zur Bank
1,2528
20.000 US-Dollar als Überweisungsbetrag
Postbank
Postbank
20.000 USD 23,99 € 15.988,23 € Testsieger 60,6 % Weiter zur Bank
1,2528
Comdirect
Comdirect
20.000 USD 15,99 € 16.008,31 € 20,08 € 35,5 % Weiter zur Bank
1,2506
TransferWise
TransferWise
20.000 USD 80,21 € 16.036,81 € 48,58 € Weiter zur Bank
1,2534

TransferWise punktet vor allem durch die niedrigen Überweisungsgebühren bei geringen Beträgen und den besten Wechselkurs.

Den Nachteil beim Wechselkurs holten die beiden am Vergleich teilnehmenden Banken bei der höchsten Überweisungssumme durch ihre dann günstigeren Gebühren wieder ein. Hier konnte sich die Postbank sogar von der Comdirect absetzen, deren Wechselkurs im Test nur an dritter Stelle lag.

TransferWise bei kleinen und mittleren Beträgen Spitze

Bei der Überweisung nach Tschechien hatte TransferWise die Nase überall vorne und gewann in allen Kategorien.

Hinweis: Gebühren für „incoming international wires“

Regelmäßig kennen die Preisverzeichnisse der US-Banken Gebühren für die Gutschrift von ankommenden Auslandsüberweisungen – selbst wenn sie in US-Dollar ankommen. Je nach Bank betragen diese 10 bis 25 US-Dollar.

In diesem Vergleich wurden diese Gebühren nicht berücksichtigt, weil bei Gutschrift unserer Testzahlung auf das Girokonto bei der Bank of Hawaii keine Gebühren berechnet wurden. Dies könnte auch bei anderen US-Banken der Fall sein, weil die TransferWise-Überweisung in den USA als eine inländische (domestic) Zahlung ausgeführt wird.

Bezieht man diese Gebühren für die Gutschrift von ankommenden Überweisungen mit ein, ist TransferWise selbst bis zu Beträgen in Höhe von 10.000 USD-Dollar der Anbieter der Wahl!

Fazit

Bei Überweisungen bis 2.500 US-Dollar ist TransferWise auf jeden Fall die beste Wahl, um Geld online in die USA zu senden, weil der Spezial-Anbieter bei den Überweisungsgebühren bei niedrigen Summen und mit einem ausgezeichneten Wechselkurs unschlagbar günstig ist.

Wechselkurse verändern sich täglich, deswegen ist dieser Test nur eine Momentaufnahme und darf gerne durch Ihre Erfahrungen über die Kommentarfunktion ergänzt werden.

jetzt mich kostenlos anmelden

https://transferwise.com/
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.3/5 (6 votes cast)
USA-Überweisung mit TransferWise, 4.3 out of 5 based on 6 ratings

11 Kommentare zu “USA-Überweisung mit TransferWise”

  1. Richard sagt:

    Sehr interessant, vielen Dank. Wenn man TransferWise glaubt, sind Überweisungen bei ihnen immer günstiger gegenüber einer „Durchschnittsbank“. TransferWise scheint anzunehmen, dass eine Bank immer einen deutlich schlechteren Kurs nimmt, aber der Unteschied zur Postbank-Kurs scheint nicht so groß zu sein. Ist die Postbank also die beste Bank in dieser Hinsicht?
    Für mich sind Überweisungen nach GB interessant, also SEPA. Da fallen weniger Gebühren an als nach USA, also ist der Vorteil von TransferWise evtl. noch geringer – vielleicht lohnt sich eine Postbank-Überweisung bei einer relativ geringen Summe. Optimal wäre es, wenn man den Wechselkurs bei der Postbank leicht herausfinden könnte, aber ich weiß nicht, wie das geht.
    Habt Ihr die Möglichkeit, einen Vergleich von SEPA-Überweisungen (z.B. Großbritannien) zu machen? Sind TransferWise und Postbank die Besten, oder kommen evtl. Fremdwährungsspezialisten (UKForex und wie sie alle heißen) in Frage? Wenn der Kurs bei der Postbank so nahe am Mittelkurs ist, haben diese Firmen nicht undedingt einen Vorteil, oder?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Leider kann man den Wechselkurs erst im Nachhinein feststellen. Der Vorteil von TransferWise ist, dass im Empfängerland der Betrag in der lokalen Währung gutgeschrieben wird und bei der Empfängerbank keine Gebühren für eine ankommende Auslandsüberweisung anfallen.

      In Ihrem Fall wäre zu prüfen, ob die britische Bank Gebühren für eine ankommende Überweisung in Euro erhebt oder nicht. Tut sie das nicht und arbeitet sie zudem noch mit hervorragenden Wechselkursen, dann könnte die Postbank eine interessante Option sein.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Richard sagt:

        Danke für die Antwort. Bei einer Überweisung nach GB mit der Postbank hatte ich fremde Kosten (d.h. in GB) von 4 Euro (0 Gebühren bei der Postbank). Das heißt dann vermutlich, dass eine Überweisung mit TransferWise – Gebühr 0,5% – bei einem relativ kleinen Betrag teurer ist, angenommen der Kurs bei der Postbank nicht viel schlechter ist als bei TransferWise. Stimmt’s?
        Wie Sie sagen, man kann den Kurs erst im Nachhinein feststellen, und da sich der Kurs dauend bewegt, ist es schwierig, den Kurs zu einem gewissen Zeitpunkt zu vergleichen. Es dauert immer 1-2 Tage nach dem Auftrag, bis die Überweisung durchgeht – erst dann wird der Kurs festgelegt.
        Meinen Sie, dass die Postbank die besten Wechselkurse unter den Banken hat? Wie ist DKB im Vergleich – wissen Sie das?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Redaktion sagt:

          Die 0,5 % leuchten mir gerade nicht ein … generell lässt sich aber sagen: probieren und Erfahrungen sammeln. Viel Erfolg dabei!

          VN:F [1.9.22_1171]
          0
  2. Jochen Webeer sagt:

    Hatte mit Transferweise Probleme in der USA. Fairerweise ist das Problem hier die lokalen Banken mit der schlechten Ueberweisungskultur.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  3. Heinzelmann sagt:

    Vielen Dank für diesen Service!
    Ist bei Überweisungen in die USA die Commerzbank teurer als ComDirect? (Betrag > 20.000)
    Ich habe bei der Commerzbank noch ein Konto, könnte das Geld aber auch über das Postbankkonto meines Vaters überweisen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Um für unsere Fans die bestmöglichen Inhalte zu produzieren, haben wir uns entschieden nur auf die (subjektiv) besten deutschen Direktbanken in einer Detailtiefe zu konzentrieren … daher können wir keine Vergleiche zu den mehr als 2.000 Banken in Deutschland machen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  4. moopee sagt:

    Hallo! Wie sieht es denn aktuell aus? Was ist die Beste Alternative

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  5. KunterBunter sagt:

    „(die Postbank stellt keine Kurslisten mehr ins Internet)“

    Ich habe gerade die heutige Kursliste der Postbank geladen von
    https://www.postbank.de/privatkunden/docs/Devisenkurse.pdf

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  6. Franko sagt:

    Kleines Feedback für euch: TransferWise ist wirklich die beste Option für Überweisungen in die USA. Habe jetzt mehrmals überwiesen – kein Vergleich zu früher!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Super! Danke für dieses Feedback. Und ja, ich überweise auch nur noch mit TransferWise in den USA. Zuverlässig, schnell und günstig! Ich bin echt froh, dass es TransferWise gibt. Zudem spare ich mir die Gebühren für eine ankommende Auslandsüberweisung auf meinem US-Bankkonto. Wirklich sehr vorteilhaft. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Girokonto ohne Gehaltseingang
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+