Top-Kunde zeigt eigene Kontonutzung + Redaktionseinschätzung

Number26 ► Test und Erfahrungen

Das modernste Girokonto Europas (Werbeaussage von Number26) ist nun seit gut einem Jahr in Deutschland und Österreich (+ einigen weiteren EU-Staaten) verfügbar und wird rege genutzt, wie auch die Anzahl von 100.000 Kunden, die die neue Bank in dieser Zeit gewinnen konnte, deutlich zeigt.

Erfolg: Von 0 auf 100.000 Kunden in 12 Monaten

Zeit, für unsere Leser eine Bilanz zu ziehen: zu schauen, was erreicht wurde und einen Ausblick wagen, was in den nächsten 12 Monaten kommen dürfte.

Für Leser, die noch kein Konto bei Number26 haben oder erst vor kurzem von Number26 erfahren haben, könnte dieser Videoclip ein leichter Einstieg sein.

Was Number26 bereits alles kann (Gastvideo von Blogi_):

Mehr zum Gast-Videoproduzenten auf Facebook oder Instagram
Direkt zu Number26 ► https://number26.de (Infos + Kontoeröffnung)

Hinweis 1: Im Videoclip befinden sich ein paar Fehlerchen; diese lösen sich aber durch das aufmerksame Lesen dieser Seite wieder auf. 🙂

Hinweis 2: Wir lieben engagierte Leser und veröffentlichen deswegen gerne Gastbeiträge und freuen uns über smarte Kommentare der Artikel.

Was bietet Number26?

  • kostenloses Girokonto
    modern und leicht via Smartphone oder Webbanking bedienbar
  • kostenlose MasterCard
    zum gebührenfreien Abheben von Bargeld an den meisten Geldautomaten weltweit oder zum bargeldlosen bezahlen
  • kostenlose MaestroCard
    als Zusatzkarte für alle Zahlungsterminals, die noch keine Kreditkarten akzeptieren
  • über 6.000 kostenlose Möglichkeiten, Bargeld einzuzahlen
    über Supermärkte wie Penny, Real, Rewe usw.
  • Dispo-Kredit bis 2.000 Euro
    allerdings nicht gleich am ersten Tag 🙂 Da es bei der Kontoeröffnung keine Bonitäts- oder Einkommensprüfung gibt (= Garantie auf Kontoeröffnung), möchte Number26 das Nutzungsverhalten sehen, bevor über den Dispo entschieden wird.

Wenn Sie tiefer in die Nutzungsoptionen von Number26 einsteigen möchten, empfiehlt es sich, unseren Grundsatz-Artikel zum Anbieter zu lesen, bevor es mit dieser Seite weitergeht. 🙂

Teil A: Was bisher passierte …

Jede Menge! Mehr als manche „herkömmliche“ Banken in 10 Jahren auf die Reihe bekommen haben!

Mein eigenes Konto eröffnete ich im Januar 2015 – damals noch mit Invite-Code – und gehöre somit zu den ersten Kunden der Bank. Das erlaubt es mir, von vielen eigenen Erfahrungen zu sprechen.

Damals war die Kontoeröffnung noch um einiges komplizierter als heute. Auf meiner letzten USA-Reise überzeugte ich Susanne spontan ein Konto zu eröffnen, was ich sogar filmen durfte. Hier für Sie dokumentiert der Ablauf der Kontoeröffnung: Number26 online eröffnen – vielleicht möchten Sie sich diese Doku für später aufheben und fahren erst mal mit dieser Seite fort …

Die relevantesten Punkte der letzten Monate herausgepickt:

A1: Cash26 – Bargeld gebührenfrei einzahlen

Bargeld auf ein Konto bei einer Bank ohne Filialen einzuzahlen war bisher eine große Heraus­forderung und meist mit langen Anfahrtswegen (DKB) oder teuren Fremd­gebühren verbunden.

Number26 hat eine alternative Lösung gefunden. Jeder Kontoinhaber kann an über 6.000 Super­markt­filialen in Deutschland Bargeld auf sein eigenes Girokonto einzahlen.

Tests und Erfahrungen

Wie das geht und welche Erfahrungen ich mit den Barein­zahlungen gemacht habe, sehen Sie beispielhaft in diesen beiden Artikeln:

A2: Number26 führt Maestro-Card ein

Eigentlich stand dieser Punkt überhaupt nicht im Business-Plan des Unternehmens. Doch Kunden aus Deutschland haben so massiv die „EC-Karte“ gefordert, die man hier von Commerzbank bis Sparkasse gewohnt ist, dass Number26 kurzfristig eine Lösung gesucht und gefunden hat: die Number26 MaestroCard.

ein kostenloses Konto – zwei kostenlose Karten

Number26 Maestro-Card

Maestro-Card ist ebenfalls teil­transparent und zeigt die Umrisse berühmter Berliner Bauten.

Dabei handelt es sich zwar nicht um eine EC-Karte, aber immerhin werden Maestro-Karten in Deutschland um einiges mehr als Kreditkarten akzeptiert.

Die Maestro-Card ist bestellbar, sobald man 100 Euro auf dem Konto umgesetzt hat.

Aus meiner Erfahrung gibt es kein anderes EU-Land, wo sich Händler so massiv gegen moderne Kartenzahlungen wehren wie in Deutschland – wurde ich doch erst im Januar im Edeka aufgefordert den Einkauf zurückzugeben, weil eine Kartenzahlung unter 10 Euro nicht erlaubt ist!

Maestro- und MasterCard sind beide mit dem Girokonto verknüpft, so dass es für Sie keinen Unterschied macht, mit welcher Karte Sie bezahlen. Für den Händler auch nicht mehr, da die Europäische Union Ende 2015 ein Gesetz erlassen hat, dass die Karte­nzahlungs­gebühren auf Händlerseite nicht höher als 0,3 Prozent vom Umsatz sein dürfen.

Tests und Erfahrungen

Die Maestro-Card wird nicht flächendeckend akzeptiert (aber besser als Kreditkarten). Beispielsweise konnte ich in meiner Dorf-Apotheke und im Penny-Markt nicht damit bezahlen. Im V-Markt, der sonst keine Kreditkarten annimmt, aber schon.

Da man mit Number26 an beinahe allen Geldautomaten und in über 6.000 Supermärkten kostenfrei Bargeld abheben kann, steht man selten hoffnungslos da. Beispielsweise kann man im Penny-Markt über die App einen Barabhebecode erzeugen, der genau dem Rechnungspreis entspricht, so dass keine Baraus- und Einzahlung notwendig wäre. Aber so kompliziert ist es in der alltäglichen Nutzung nicht.

Größere Beiträge zahle ich meist mit Karte und für die kleinen Sachen (z. B. Imbiss) hebe ich alle zwei Wochen Bargeld kostenfrei ab.

A3: Number26 führt Dispo ein

Genau wie die Maestro-Card war der Dispo nicht von Number26 geplant, sondern wurde aufgrund massiver Kundenanfragen eingeführt. Der Dispozins ist mit aktuell 8,9 Prozent eher durchschnittlich und sollte nicht dauerhaft in Anspruch genommen werden.

Doch der Dispo ist ideal geeignet, um kurzfristige Engpässe zu überbrücken und vor allem vor Lastschrift-Rückgaben zu schützen.

Kreditrahmen bis 2.000 Euro möglich

Wenn ein Girokonto nicht gedeckt ist, funktionieren die Karten nicht. Okay, das wäre noch ertragbar. Doch wenn eine Last­schrift­abbuchung (z. B. Handyvertrag) kommt und das Konto nicht genügend Guthaben aufweist, wird die Lastschrift nicht eingelöst. Mit unangenehmen Folgen!

Von daher ist die Einrichtung eines Disporahmens sehr sinnvoll.

Warnung: Number26 Dispo

Fair: automatische Warnung, bevor man Dispozinsen zahlen muss …

Den Dispo kann man jederzeit im Control Center beantragen und individuell einstellen. Auch mit Benachrichtig­ungs­funktion, damit man nicht unwissentlich unnötig im Dispo ist (Zinszahlung vermeiden).

Tests und Erfahrungen

Mein eigener Antrag auf Einrichtung der Kreditlinie wurde abgelehnt. Das lag sicherlich nicht an der Schufa-Abfrage – bis zum Dispoantrag ist Number26 schufafrei, von daher darf man genau abwägen, ob man einen Antrag auf Dispo stellt –, sondern daran, dass ich Number26 nicht als Hauptgirokonto nutze.

Nach meinen Recherchen und Leserbefragungen ergab sich das Bild, dass hauptsächlich Leute einen Dispo bewilligt bekamen, die Number26 als Gehaltskonto nutzten und schon länger als 6 Monate aktive Kunden waren.

A5: Kontowechselservice

Um den Kontowechsel zu Number26 so einfach wie möglich zu machen, gibt es im Control Center eine Kontowechsel-Funktion. Hier übernimmt Number26 teilweise die Benachrichtigung über die neue Kontoverbindung.

Selbst habe ich das nicht getestet, da ich Number26 als Zweitkonto verwende. Falls jemand mit diesem Tool gute Erfahrungen hat oder Tipps geben kann, freue ich mich über eine Erweiterung des Artikels über die Kommentarfunktion. Vielen Dank!

A6: Number26 wurde mehrsprachig – Kontoeröffnung aus anderen Ländern möglich

Neben Deutsch ist die Banking-App und das Online-Banking in Englisch verfügbar. Die Kommunikationen mit dem Kundenservice und selbst die Kontoeröffnung können komplett in Englisch durchgeführt werden.

In diesem Jahr folgen noch die Sprachen Französisch, Spanisch und Italienisch.

Das Konto kann man eröffnen, wenn man eine Adresse in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Irland, Slowakei oder Griechenland hat. Weitere Ländern werden folgen!

Number26 bringt modernes und kostenloses Banking nach Europa

Aus persönlichen Kontakten weiß ich, dass bereits einige Leute in der Schweiz, in England und Polen darauf warten, endlich Kunde bei Europas modernster Bank zu werden. Einige haben sich bereits das Konto über einen „Umweg“ besorgt!

Mit dem Hinzufügen von weiteren Sprachen und dem Versenden der Kreditkarte in andere Länder ist Number26 auf einem hervorragenden Weg, eine europäische Bank zu werden!

Teil B: Auf was man sich bei Number26 noch freuen darf

  • Einführung von Fremdwährungskonten

    Sie können dann zwischen Euro, Schweizer Franken, Britischen Pfund oder US-Dollar leicht hin und her wechseln. Zudem wird es dann möglich werden, Konten aus weiteren Ländern zu eröffnen.

  • internationale Überweisungen
    Bisher gibt es nur kostenlose Überweisungen und diese finden im SEPA-Raum statt. Für internationale Überweisungen empfiehlt sich die Ergänzung TransferWise. Die Technik solch eines Anbieters für Zahlungen in Fremdwährung dürfte künftig in Number26 integriert werden.

    (Nachtrag: Seit März 2016 kann man auch sehr kostengünstig in Fremdwährungen überweisen (z.B. USD, CHF, GBP und einige andere mehr). Mehr dazu demnächst in einem separaten Artikel!).

  • Sparen oder Vermögensaufbau

    Eine Erweiterung um ein Sparkonto oder andere Strategien zum Anlegen und Aufbauen von Vermögen macht für eine moderne Bank Sinn.

  • Kredit

    Die Finanzierung von größeren Ausgaben ist ein Kernelement von Banken. Insbesondere wenn man seine Einnahmen und Ausgaben über Number26 laufen lässt, können die technischen Prozesse hervorragend die Kreditfähigkeit berechnen und passende Angebote empfehlen. Ebenso andere Einsparvorschläge.

Sie dürfen sich auf eine spannende Weiterentwicklung von Number26 freuen und als Kunde aktiv miterleben.

Wann und wie einzelne Punkte umgesetzt werden, dazu gibt es keinen offiziellen Fahrplan. Es kann ebenso gut sein, dass einige Ideen zu Gunsten von Kundenwünschen wie bei der Kartenausstattung und dem Dispo zurückgestellt werden.

Doch eins ist sicher: Number26 wird sich weiterentwickeln und zwar schneller als es den meisten anderen Banken lieb ist!

Number26 Paket

Das ist das Package, das Sie als N26-Kunde nutzen können! Quelle: https://number26.de.

Teil C: Was Number26 von Anfang an schon konnte

C1: Keine Gebühren bei Zahlungen in Fremdwährung

Das und die Tatsache, dass es bei Number26 keine Gebühren für das Abheben von Bargeld gibt, machen Number26 vor allem für Leute interessant, die gerne reisen.

ideal für Leute, die gerne reisen

Seit Januar 2015 begleitete mich die N26-MasterCard auf allen meinen Auslandsreisen.

Bei meinen Bargeld-Abhebe-Tests ging sie oft als Testsieger oder knapp darunter hervor. Das können Sie für die Fremdwährungsländer Schweiz, Ungarn, Ukraine oder die USA nachvollziehen.

Bei der Kartenzahlung in Fremdwährung wird Number26 kaum geschlagen werden, da die meisten Banken ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1 bis 3 Prozent auf den Zahlbetrag draufschlagen. Nicht so N26. Abgerechnet wird zum offiziellen MasterCard-Kurs. Welchen Unterschied das machen kann, wird im Artikel Geld bei der Kartenzahlung sparen deutlich!

C2 bis C5 …

… wurden bereits oben mit der kostenlosen MasterCard, der Abhebung von Bargeld ohne Gebühren, der weltbesten 😉 Banking-App usw. besprochen!

C6: Konto eröffnen ohne das Haus zu verlassen oder komplett von unterwegs möglich!

Die Kontoeröffnung war schon immer über die App oder bequem über den Computer mit Webcam möglich.

Oder zuerst den Kontoantrag auf dem PC ausfüllen und das Videogespräch übers Smartphone machen …

Der Online-Antrag ist kurz und knapp. Number26 fragt nichts ab, was nicht wirklich notwendig ist.

Im Prozess der Kontoeröffnung legt man selbst Passwort und die PINs für die Karten fest. So gibt es keine Überraschung wie bei vielen anderen Banken … und man kann sich so seine Zugangsdaten wesentlich besser merken.

Das entlastet natürlich auch den Kundenservice. Immerhin handelt es sich um ein absolut kostenfreies Konto, so dass Number26 lieber hervorragende technische Lösungen entwickelt, als umständliche manuelle Einstellungen vorzunehmen.

So bekommt man als Kunde von Number26 keine (Werbe-)Briefe oder sonst was per Post. Nur die Karte(n). Jedenfalls solange, wie nicht jeder einen 3D-Drucker hat!

Das Konto lässt sich ortsungebunden beantragen, dafür benötigt man lediglich:

  • eine stabile Internetverbindung,
  • eine Lieferadresse in Deutschland oder einigen anderen EU-Staaten,
  • ein Ausweisdokument (Ausweis oder Reisepass),
  • ein paar Minuten Zeit
  • … und den Link auf diese Seite: https://number26.de 🙂

Kontoeröffnung fertig!

Die Kontoeröffnung ist tatsächlich innerhalb weniger Minuten abgeschlossen. Die Lieferung der Karte erfolgt in den nächsten Tagen. Mit dem Online-Banking kann man gleich loslegen, da man sich ja selbst die Zugangsdaten im Prozess der Kontoeröffnung erstellt hat. Die neue Kontonummer (IBAN) wird sofort mitgeteilt.

Tests und Erfahrungen

Natürlich kann ich von meiner eigenen Kontoeröffnung berichten … in der Zwischenzeit hat sich der Prozess stark verbessert. Ich weiß das, weil ich im Laufe der letzten Monate das Glück hatte, mehrere Leute bei ihrer Kontoeröffnung zu begleiten.

Die letzte Eröffnung durfte ich sogar filmen, was Sie hier sehen können: Wie man das Number26-Konto online eröffnet.

Hier geht es zur ► Kontoeröffnung (kostenlos) und hier zu unserem ► Youtube-Kanal (abonnierbar)

Oft sind Menschen überrascht, wie einfach Number26 die Kontoeröffnung gestaltet hat.

Falls Sie bereits Kunde sind: Welche Erfahrungen haben Sie mit der Kontoeröffnung gemacht? Ging es gut?

Falls Sie noch kein Kunde sind, möchten Sie vielleicht den Link zu dieser Seite speichern, um später zum Nachschlagen oder zum Kommentieren zurückzukommen?

Ich freue mich über das Engagement smarter Bankkunden auf unserem Spezial-Portal!

“Kontoeröffnung starten”

… das modernste Girokonto Europas!

https://number26.de/

Number26 gehört zu den beliebtesten Banking-Apps!

Beliebte Banking-App

Wäre bei mir fast untergegangen, weil ich Android nutze … Apple-Nutzer haben Number26 zu einer der beliebtesten deutschen Apps überhaupt gewählt!

Welcher Entwicklungsschritt von Number26 war für Sie am wichtigsten?

Helfen Sie mit, für andere Leute Number26 noch besser zu erklären und Starthilfe bei der Kontonutzung zu geben. Ergänzen Sie diesen Artikel mit eigenen Erfahrungen und Tests. Vielen Dank!

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
Number26 ► Test und Erfahrungen, 5.0 out of 5 based on 7 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

8 Kommentare zu “Number26 ► Test und Erfahrungen”

  1. Patrick sagt:

    Hallo zusammen!

    Ich habe meinen nachfolgenden Beitrag vor einigen Tagen bereits teilweise unter dem Thema „Bargeld einzahlen mit NUMBER26“ geschrieben. Da es jetzt hier um Tests und Erfahrungen zum NUMBER26-Konto geht, möchte ich hier nochmals meine bisherigen Erfahrungen teilen:

    Ich habe Anfang Januar 2016 ein Konto bei NUMBER26 eröffnet; primär weil ich die Funktion, bei Rewe und Real Bargeld einzahlen zu können, sehr genial fand bzw. finde.

    Die Kontoeröffnung lief leider nicht so reibungslos ab, wie es seitens NUMBER26 beschrieben wird: Die Legitimation mittels Video-Telefonie klappte leider nicht, weil mein Gegenüber kein akzeptables Bild meines Ausweises machen konnte. Er sagte mir, es läge wohl an meiner Handy-Kamera. Ich habe zwar nicht ein topaktuelles Smartphone (Samsung Galaxy S4 mini), aber recht glauben konnte ich es nicht, dass die Kameraqualität nicht ausreicht, um ein akzeptables Foto zu machen. Wie dem auch sei, musste ich auf das altbewährte PostIdent zurückgreifen. Nach drei Werktagen war mein Konto freigeschaltet.

    In den nächsten Tagen hatte ich einige Überweisungen getätigt, die auch reibungslos fuinktionierten. Allerdings stand dann bei meinem Smartphone eine Softwareaktualisierung an, welche ich auch ohne große Bedenken durchführte. Danach waren keine Überweisungen bei NUMBER26 mehr möglich, weil die App nicht mehr korrekt mit meinem Smartphone gekoppelt war. Eine Neuverknüpfung war nicht ohne Weiteres möglich, da ich dazu den 10-stelligen Code auf meiner Mastercard benötigte, welche ich bis dahin aber noch nicht erhalten hatte. Nach einem Telefonat mit dem Support (leider fast 15 Minuten Wartezeit), setzte dieser die Koppelung zurück und ich konnte diese neu einrichten. Danach funktionierten Überweisungen wieder fehlerfrei. Der Mitarbeiter sagte mir auch, dass diese Entkoppelung leider bei Softwareupdates auf Android-Handys häufiger vorkommen kann.

    Wie bereits anfangs geschrieben, habe ich das Konto primär wegen der Einzahlmöglichkeit bei Rewe und Real eröffnet. Bislag habe ich die Funktion fünfmal genutzt, mittels CASH26 Bargeld auf das Konto einzuzahlen. Allerdings habe ich dabei auch festgestellt, dass die Mitarbeiter bei Rewe und Real fast immer nicht mit dem Ablauf vertraut sind bzw. das System überhaupt nicht kennen. Bei den bislang 5 Einzahlversuchen (4 x Rewe und 1 x Real) waren nur 4 erfolgreich. Eine Rewe-Mitarbeiterin weigerte sich standhaft, den Barcode zu scannen. Selbst der von der Mitarbeiterin per Telefon zur Rate gezogene Marktleiter wusste mit dem Begriff CASH26 bzw. Barzahlen nichts anzufangen. Und so musste ich unverrichteter Dinge einen anderen Markt aufsuchen um die Einzahlung zu tätigen. Die ungeduldigen Kunden an der Kasse hinter mir (der ganze Vorgang hat rund 8 Minuten gedauert), erwähne ich nur mal am Rande.

    Ich habe daraufhin auch die Hotline von Barzahlen kontaktiert (Barzahlen ist der „technische Anbieter“ des Einzahlungssystems, auf dem auch CASH26 basiert) und auf die nicht erfolgreiche Einzahlung bei Rewe hingewiesen. Dort hat man mir zugesichert, den konkreten Rewe-Markt anzusprechen, damit ein solches „Erlebnis“ nicht wieder vorkommt. Ich werde in den nächsten Wochen einen neuen Versuch in dem besagten Rewe-Markt starten. Mal sehen, ob sich etwas getan hat…

    Auch bei den anderen 4 Einzahlungen schaute ich in fragende Gesichter an der Kasse. Hier konnte ich die Kassierer/-innen jedoch davon überzeugen, den Barcode einfach mal zu scannen, was natürlich immer funktionierte.

    Des Weiteren musste ich Anfang Februar feststellen, dass das per CASH26 eingezahlte Geld plötzlich nicht mehr sofort für Überweisungen zur Verfügung steht. Dies war Anfang Januar noch der Fall. So konnte ich den an einem Samstag eingezahlten Betrag erst am nächsten Mittwoch auf ein anderes Konto überweisen. Auf Rückfrage bei NUMBER26 teilte man mir mit, dass man erst über den Betrag per Überweisung verfügen kann, wenn dieser tatsächlich dem Konto gutschrieben ist. Dies könne 1-2 Bankarbeitstage dauern. Am Geldautomaten oder per Kartenzahlung wäre der Betrag jedoch sofort nach der Einzahlung verfügbar.

    Alles in allem ist das NUMBER26-Konto zwar sehr innovativ, aber auf mein „klassisches“ Online-Konto bei meiner Hausbank möchte ich bislang noch nicht verzichten. Ich hoffe, dass man weiterhin daran arbeitet, die „Kinderkrankheiten“ zu beheben.

    Gruß,
    Patrick

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Wow! Vielen Dank für deine ausführlichen Beschreibungen der Herausforderungen und wie du sie gelöst hast. Diese Erfahrungen sind gut geeignet anderen zu helfen!

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  2. B.R. sagt:

    Hi Gregor,

    ich nutze das N26 auch schon seit ca 6 Monaten. Bin super zufrieden mit dem Konto und den zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten.

    Eine Frage jedoch liegt mir auf dem Herzen vllt hast du da evtl mehr Erfahrung machen können. Ich habe meine Karte jetzt 3-4 mal im Ausland benutzt, jedes mal wenn ich den Tageskurs von MasterCard mit dem Kurs von N26 vergleiche stimmen diese nie überein.

    Eine email an N26 hat leider kein Erfolg gebracht, diese beinhaltete nur das es zum Tageskurs berechnet wird… Naja wenn man den auf MasterCard finden würde.

    Hast du da in dem Fall mehr Info´s?

    Gruß

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Stimmt, dass ist wirklich ein kleines Handicap! In den ersten Monaten meiner Nutzung hat der Kurs übereingestimmt, aber in den letzten Monaten nicht mehr. Persönlich kann ich mit den Kursen leben. Sie ändern sich ja sowieso ständig.

      Anfragen an den Kundenservice hatte ich schon gesendet. Die Antworten erfolgen mit Zeitverzögerung, vermutlich weil die Kurssache keine hohe Priorität hat und zudem noch außerhalb des direkten Einflussbereiches von Number26 liegt … aber so ne richtige Lösung war auch nicht dabei.

      Falls es unter uns einen Kursexperten gibt, wäre es nett, wenn er die Sache in die Hand nimmt. Zugegeben: Ich bin kein Kurs- oder Währungsexperte. Andere Themen liegen mir mehr 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
    • little-endian sagt:

      Treten die Kursabweichungen bei N26 deiner Erfahrung nach nur bei Bargeldabhebungen auf oder auch bei bargeldlosen Umsätzen?

      Bei der Advanzia stimmt der zugrundegelegte Wechselkurse nämlich auch nur bei bargeldlosen Transaktionen exakt mit den von MasterCard veröffentlichten überein und weicht bei Abhebungen kurioserweise in beide Richtungen hin ab. Auch hier beteuerte der Support lediglich, dass keine Änderungen an den Wechselkursen vorgenommen würden.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
      • Gregor sagt:

        Ja, bei den elektronischen Zahlungen. In den USA habe ich nur für unsere Testartikel Bargeld mit Number26 abgehoben.

        Ich benutze sie gerne für die alltäglichen Kartenzahlungen, weil ja keine Auslandsgebühr anfällt und man die Karte super leicht per App sperren und entsperren kann.

        Dort ist es ja üblich, dass man im Restaurant die Karte der Bedienung zum Zahlen mit gibt und später zur Unterschrift zurück bekommt. Aus Sicherheitsgründen sollte man Kreditkarten nie soweit aus der Hand geben, dass man sie nicht mehr sieht … aber mit den Push-Benachrichtigungen bei Umsätzen und der jederzeitigen Sperrmöglichkeiten finde ich das Risiko eingrenzbar.

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
  3. Ced sagt:

    Es sollte unbedingt ergänzt werden, dass ab 03. Mai 2016 nur noch 100€ im Monat kostenlos eingezahlt werden können, darüber 1,5% Gebühr.

    Das ist im übrigen sehr Schade, da dies ein riesiger Vorteil gegenüber anderen Angeboten war.

    VA:F [1.9.22_1171]
    4
  4. M@rk Beuster sagt:

    Die kostenlose Bargeldeinzahlung auf das eigene Number26 – Konto war einer der Hauptgründe für meinen Abschluss dort im Januar 2016. Diese Gebühren ab Mai verunsichern total, wer weiß, was da noch alles folgt!

    M@rk

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

geöffnetes Portmonee
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+