Anleitung zum Geldsparen auf Auslandsreisen mit der Comdirect Visa Card

Comdirect-Kreditkarte im Auslandseinsatz

Auf dieser Seite sehen Sie, wie Sie die Kreditkarte der Comdirect optimal im Ausland einsetzen. Sie lernen was kostenlos ist, wo Gebühren anfallen und wie man diese schlauerweise umgeht!

Das Video zum Artikel habe ich auf einer USA-Reise aufgenommen. Die Aussagen darin können eins zu eins auf andere Reiseländer mit einer Fremdwährung übertragen werden:

Falls Sie die Karte noch nicht haben ► https://www.comdirect.de/kreditkarte-beantragen
Unseren Youtube-Kanal abonnieren und weitere clevere Ideen erleben ✔

Das lieben Comdirect-Kunden an der Kreditkarte besonders:

  • kostenlose Kreditkarte inkl. Gratis-Girokonto
  • kostenlos Bargeld im Ausland abheben
  • Erstattung von Fremdgebühren bei der Barabhebung am Automaten
  • keine Mindestumsätze oder Ähnliches erforderlich
  • einfache Online-Beantragung mit Video-Chat zur Legitimierung (oder PostIdent)
  • Beantragung aus dem Ausland und Kartenversand dorthin möglich

Direkt zum Anbieter: https://www.comdirect.de/kreditkarte-beantragen

Kreditkarte im Detail erklärt …

1. Gebührenfrei im Ausland Bargeld abheben

Mit der Kreditkarte der Comdirect können Sie in jedem Land außerhalb Deutschlands gebührenfrei Bargeld abheben. Das Einzige, was Sie dazu brauchen, ist ein Geldautomat, der Visa Cards akzeptiert. Davon gibt es weltweit über 2 Millionen.

… und das geht so:

  • Sie schieben die Comdirect-Kreditkarte in den Geldautomaten,
  • wählen die für Sie richtige Sprache aus,
  • geben die PIN (vierstellige Geheimzahl) ein,
  • wählen den Abhebebetrag,
  • lassen sich das Geld auszahlen
  • und sind fertig. 🙂

Geld abheben im Ausland: immer kostenlos!

1a. Wichtiger Hinweis für Osteuropa-, Großbritannien- und Schweiz-Reisende

Viele Geldautomaten in diesen Ländern versuchen Reisende abzuzocken, indem sie ihnen eine Abrechnung bequem in Euro anbieten und das gleichzeitig so transparent wie möglich aussehen lassen. Tatsächlich ist der Wechselkurs extrem schlecht, weil in ihm bis zu 11 Prozent Gebühren versteckt sind. Doch wer vergleicht schon den Wechselkurs beim Geld abheben am Automaten? Die Wenigsten!

Geld abheben in Ungarn: Monitor

Beispiel: Geld abheben in Ungarn. Wenn Sie mit dieser Masche noch nicht vertraut sind, lesen Sie bitte den Artikel: Vorsicht beim Geldabheben in Ungarn.

1b. Wichtiger Hinweis für USA- und Thailand-Reisende

Gute Nachricht: In den USA müssen Sie mit einer Wechselkurs-Masche nicht rechnen. Den US-Banken ist der Wechselkurs egal. Die Umrechnung überlassen sie stets der kartenausgebenden Bank, in Ihrem Fall der Comdirect Bank.

Die Comdirect Bank nutzt für die Abrechnung von Fremdwährungsumsätzen die Wechselkurse der Commerzbank. Diese gehören nicht bei allen Ländern zu den besten, aber beim US-Dollar schon! Schließlich ist die Commerzbank auf beiden Seiten des Atlantiks tätig.

Comdirect Kreditkarte ist Testsieger

Beste Kreditkarte für Bargeld-Abhebungen in den USA (eigener Test).

Aus diesem Vergleich ist die Karte der Comdirect als beste Kreditkarte zum Geldabheben in den USA hervorgegangen.

Testsieger beim Geldabheben im Ausland

Aber Achtung: In den USA berechnen die Geldautomaten (ATMs) regelmäßig Abhebegebühren (Fees) direkt dem Kunden.

In den meisten anderen Ländern werden die Abhebe­gebühren der karten­ausgebenden Bank in Rechnung gestellt und die Comdirect trägt diese Gebühren für Sie. Sie bekommen von der Kosten­übernahme überhaupt nichts mit.

In den USA und in Thailand wird die Gebühr zwar direkt auf der Abhebe­quittung – deswegen sollten Sie diese immer ausdrucken lassen und mitnehmen – ausgewiesen, aber in einer Summe bei der Comdirect abgerechnet.

Sie heben beispielsweise 100 US-Dollar ab, das Kredit­karten­konto wird jedoch mit 103,50 US-Dollar als Gesamtbetrag belastet. Natürlich wurden Sie vorab am Monitor darüber informiert und haben immer die Möglichkeit, den Abhebevorgang abzubrechen.

Das brauchen Sie als Comdirect-Kunde nicht machen, denn Sie bekommen diese Gebühr von der Comdirect (im Gegensatz zu beinahe allen anderen Banken – nur die DKB erstattet ebenfalls) erstattet.

Wie das geht, sehen Sie hier: Comdirect erstattet Gebühren.

Warnmeldung beim Abheben von Geld im Ausland

Keine Sorge bei solchen Meldungen an ausländischen Geldautomaten: Die Comdirect berechnet Ihnen keine Abhebegebühr und die Fremdgebühr des ausgebenden Automaten bekommen Sie auf Wunsch erstattet!

Comdirect erstattet Fremdgebühren bei der Barabhebung

2. Zahlen mit der Kreditkarte

Das Bezahlen mit der Kreditkarte unterteilt sich in:

  • Zahlungen ohne Auslandseinsatzentgelt

    Immer wenn Sie in Euro zahlen – also in Deutschland und in anderen Ländern der Eurozone –, fällt keine zusätzliche Gebühr für die Zahlung an.

  • Zahlungen mit Auslandseinsatzentgelt

    Wenn Sie in einer anderen Währung zahlen, dann wird Ihnen eine Gebühr für die Zahlung in Fremdwährung berechnet. Diese beträgt bei der Comdirect zurzeit 1,75 Prozent vom Umsatz.

    Damit liegt die Comdirect am unteren Ende der Fahnenstange. Es gibt natürlich einige wenige Anbieter, die aufs Erheben dieser Zusatzgebühr verzichten: Kreditkarten ohne Auslandseinsatzentgelt, aber üblicherweise liegt sie zwischen 1,75 und 3,50 Prozent.

Tipp: So sparen Sie sich das Auslandseinsatzentgelt

Heben Sie am Geldautomaten genügend Bargeld ab und zahlen Sie alle möglichen Ausgaben in bar. In vielen Geschäften sind Sie mit dieser Strategie noch willkommener, weil das Geschäft an den Zahlungsdienstleister ebenfalls keine Gebühr für die Kartenzahlung abdrücken muss!

Wichtig zu wissen: Beim Abheben von Bargeld in Fremdwährung fällt bei der Comdirect kein Auslandseinsatzgelt an! Das gehört zu dem Werbe-Versprechen der Bank, dass Sie kostenfrei Bargeld im Ausland abheben können!

Bargeld mit der Comdirect-Kreditkarte abgehoben

60 Dollar, zum Test bei der Bank of Hawaii abgehoben. Üblicherweise hebe ich mehr auf einen Schlag ab, um die „Erstattungs­freundlichkeit“ der Comdirect nicht zu sehr zu strapazieren. Danke für die tollen Konditionen. 🙂

Manch andere Bank berechnet diese Zusatzgebühr auch auf Barverfügungen.

… und Sie wissen ja bereits: Die Fremdgebühren, die in den USA und in Thailand regelmäßig anfallen, bekommen Sie auf Wunsch erstattet.

3. Abrechnung der Kreditkartenumsätze

Hier wird unterschieden zwischen

  • „echter“ Kreditkarte mit Kreditrahmen

    Das ist der Klassiker: Bei Beantragung der Kreditkarte wird automatisch ein Girokonto mit eröffnet. Dieses fungiert als Verrechnungskonto für die Kreditkarte. Alle Umsätze der Kreditkarte werden bis zum ersten Banktag im Monat gesammelt und dann automatisch mit dem Girokonto verrechnet. (Bis 2.11.2015 gab es die wöchentliche Abrechnung.)

    Es handelt sich um eine ziemlich kurze „Kreditzeit“, aber dafür ist sie zu 100 % zinsfrei. Es könnten erst Kreditzinsen anfallen, wenn die Verrechnung mit dem Girokonto erfolgt und dieses sich im Dispo befindet.

    Das gewünschte Kreditlimit kann man gleich beim Antrag angeben und wird je nach Bonitätseinschätzung der Bank ganz oder in Teilen gewährt. Die Kreditlinie lässt sich im Laufe der Zeit steigern, vor allem wenn man einen Gehaltseingang auf das Girokonto legt (bis zur dreifachen Höhe).

    Hier haben wir ein Beispiel zur Einrichtung der Kreditlinie selbst bei geringer Einkommensangabe: Sofortige Kreditlinie.

    Da die Comdirect eine Vollbank ist und man hier ebenso Geldanlagen tätigen und in Wertpapiere investieren kann, gibt es verschiedene Wege, um als Kunde eine entsprechende Kreditlinie zu bekommen.

    Sollte anfangs die Kreditlinie für Sie zu niedrig sein – beispielsweise wenn Sie sich erst kurz vor einer Reise entschlossen haben, die Kreditkarte bei der Comdirect zu beantragen, und die Bank Sie noch zu wenig kennt, um gleich ein Limit von 10.000 Euro oder mehr einzustellen –, dann können Sie den Verfügungsrahmen erhöhen, indem Sie Geld von Ihrem Girokonto auf die Kreditkarte umbuchen. Das ist sehr einfach im Online-Banking machbar.

    Sie können maximal 5.000 Euro auf das Kreditkartenkonto „aufladen“.

  • Prepaid-Kreditkarte

    Bei Antragstellern mit einer mittleren Bonität oder wenn die Bonität aufgrund zu wenig verfügbaren Daten nicht ausreichend feststellbar ist, bietet die Comdirect an, die Kreditkarte vorerst in der Prepaid-Variante auszustellen.

    Das ist ein großer Vorteil der Comdirect, weil andere Banken diese Möglichkeit nicht haben und die Kartenausstellung und somit die Kontoeröffnung komplett ablehnen.

    Wenn Sie die Comdirect-Kreditkarte beantragen und Ihnen vorerst die Prepaid-Version angeboten wird, freuen Sie sich bitte. Das ist eine Einladung an Sie, Ihre Bonitätseinschätzung mit dieser Karte zu steigern, bis sie in eine mit echtem Kreditrahmen (und Dispo) getauscht werden kann.

    Die Comdirect-Prepaid-Card kann ebenfalls mit bis zu 5.000 Euro durch Umbuchung vom Girokonto aufgeladen werden.

    Darüber hinaus hat sie alle anderen vorteilhaften Konditionen der „echten“ Kreditkarte wie das kostenlose Abheben von Bargeld im Ausland und ggf. die Erstattung von Fremdgebühren. Wo finden Sie das schon bei Prepaid-Kreditkarten?

Beispiel eines Kundenkontos bei der Comdirect mit Kreditkarte

Kreditkarte im Online Banking der Comdirect Bank

Die Kreditkarte hier hat einen Kreditlimit von 2.000 Euro. Zusätzlich wurde sie mit 467,99 Euro aufgeladen, sodass ein Verfügungsrahmen von insgesamt 2.467,99 Euro besteht.

4. Telefon- und Onlinebanking

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich per Telefon oder Computer (auch Smartphone-App) in Ihr Konto bei der Comdirect Bank einzuloggen und dort die Kartenumsätze einzusehen.

Sie können selbstständig per interner Überweisung Geld vom Girokonto auf die Kreditkarte umbuchen oder umgekehrt.

Dank der automatischen Abrechnung besteht jedoch keine Notwenigkeit, das zu tun. Ein Mal Konto und Karte angelegt können Sie diese jahrelang laufen lassen. Mit der automatischen Verrechnung passiert alles automatisch. Sie brauchen keine Zahlungsfristen beachten, um teure Verzugszinsen zu vermeiden. So etwas gibt es bei der Comdirect nicht.

Zudem steht Ihnen rund um die Uhr ein telefonischer Ansprechpartner zur Verfügung. Auch an Sonn- und Feiertagen. Die Comdirect ist über die Telefonnummer +49-4106 -7082500 immer erreichbar.

Am Weihnachtsabend habe ich das selbst getestet – tolles Gespräch ganz ohne Warteschleife!

24 Stunden jeden Tag für Sie erreichbar!

5. Hilfe im Notfall

Zum Glück passiert es selten, dass die eigene Kreditkarte abhandenkommt oder gar gestohlen wird. Das Erste was zu tun ist, ist die Karte sperren zu lassen, damit kein (weiterer) Schaden entstehen kann. Das können Sie jederzeit über den telefonischen Kundenservice veranlassen: +49-4106-7082500.

Doch was dann? Bei vielen Anbietern wird eine Ersatzkarte ausgestellt, die an die Heimatadresse gesendet wird. Das gibt es natürlich auch bei der Comdirect Bank und kostet Sie noch nicht einmal einen Cent, hilft Ihnen aber wenig, wenn Sie noch zwei Monate im Ausland sind.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich die Ersatzkarte an einen Wunschort (z. B. Urlaubsort, Auslandsarbeitsplatz) zustellen zu lassen. Dazu wird ein Express-Kurier beauftragt. Dennoch kann die Zustellung je nach Wunschziel zwischen 5 und 7 Tage dauern.

Comdirect Visa Card

Ersatzkarte = echte Kreditkarte (keine eingeschränkten Funktionen!)

Dafür ist die Ersatzkarte eine „echte“ Karte mit Chip und mehrere Jahre lang gültig.

Es gibt Anbieter, die eine NotfallKarte im Programm haben, die zwar meist innerhalb von 48 Stunden zugestellt werden kann, aber nur temporär (maximal 6 Monate gültig ist). So viel Freude hätten Sie an dieser Notfallkarte auch nicht, weil diese über keinen Chip verfügt und somit kein kostenloses Abheben am Automaten, sondern nur gegen hohe Gebühren am Bankschalter ermöglichen würde.

Sollten Sie jedoch eine Lösung innerhalb von 48 Stunden benötigen, können Sie den Notfallgeld-Service der Comdirect in Anspruch nehmen. Das funktioniert so, dass Sie Geld über eine andere Bank im Ausland in bar ausgezahlt bekommen.

Die einzige Begrenzung beim Notfallbargeld ist die Höhe Ihres Kontoguthabens. Je nach Status und Bedarf können Sie sich auch 50.000 Euro über diesen Weg auszahlen lassen – soweit dies die auszahlende Bank mitmacht.

Sowohl der Express-Kurier wie die Organisation des Notfallbargelds kosten Zeit und Geld, deswegen wird dieser Service bepreist. Die aktuelle Gebühr finden Sie im Preisverzeichnis der Bank. Allein die Ausstellung der Ersatzkarte und der Versand an die Wohnortadresse – Dauer 7–10 Tage – ist kostenlos!

6. Wunsch-PIN

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich kann PINs, die nach dem Zufallsprinzip generiert werden, nicht leiden. Es sind meist Zahlen, die mir nicht gefallen. Umso mehr schätze ich die Möglichkeit, dass man eine Wunsch-PIN frei auswählen kann.

Die Comdirect bietet diese Möglichkeit.

Zusammenfassung in Stichpunkten:

Bei der Visa Card der Comdirect handelt es sich um

  • eine kostenlose Kreditkarte
  • mit der man kostenlos Bargeld abheben kann
  • und sogar noch Fremdgebühren erstattet bekommt.
  • Es gibt keine Mindestvoraussetzungen (außer 7 Jahre und älter und eine mittlere bis gute Bonität wie bei Kreditkarten üblich – notfalls Prepaid-Variante), aber
  • Online-Banking und telefonischen Kundenservice rund um die Uhr.
  • Bestellung mit Auslandswohnsitz ist möglich,
  • Beantragung und Legitimation online und per Videochat.

“Ja, ich möchte die Kreditkarte haben”

Es gibt noch mehr Kartenfunktionen, wie Sie in diesem Comdirect-Video sehen:

Hier können Sie Ihr Konto + Karte bestellen ► https://www.comdirect.de/kreditkarte
Unseren Youtube-Kanal abonnieren und weitere clevere Ideen erleben ✔

Häufig gelesene Seiten über die Comdirect Bank

Eigene Erfahrungen

Bereits seit einigen Jahren nehme ich die Kreditkarte der Comdirect mit auf meine Auslands­reisen (von Australien bis Ukraine, von den USA bis Ungarn). Bisher hatte ich durchweg positive bis sehr positive Erfahrungen. Vor allem mag ich den telefonischen Kundenservice sehr. Hier können sich viele andere Banken eine Scheibe abschneiden!

Manhattan, Interview

Der Autor bei einer Videoproduktion über die Nutzung von deutschen Kreditkarten in den USA vor der Kulisse „Manhattan mit Freedom-Tower“.

PS: Wer die Comdirect-Kreditkarte aus dem Ausland beantragen möchte, schaut sich bitte die Möglichkeiten dazu auf dieser Seite an: Girokonto mit Kreditkarte eröffnen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Comdirect-Kreditkarte im Auslandseinsatz, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Ein Kommentar zu “Comdirect-Kreditkarte im Auslandseinsatz”

  1. Gregor sagt:

    Weil der Artikel jetzt doch viel länger geworden ist, als eigentlich geplant – es gibt über wirklich gute Kreditkarten eben viel mehr zu sagen als über andere – habe ich für Sie eine Video-Zusammenfassung produziert:

    VN:F [1.9.22_1171]
    1

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Kreditkarte
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+