Comdirect und ING-DiBa, aber nicht DKB

Lösung: Kontoeröffnung trotz vorheriger Ablehnung

Es berührt mich jedes Mal aufs Neue, wenn mir Fans schreiben: „Gregor, vielen Dank für dein tolles Portal. Wegen deiner ausführlichen Berichterstattung habe ich mich entschieden das Girokonto bei der Comdirect / ING-DiBa / DKB zu beantragen. Leider wurde mein Antrag abgelehnt.“

In diesem Artikel verrate ich Ihnen meinen Trick, wie Sie trotzdem Kunde der Bank werden können.

Wenn ich Sie sonst auch gelegentlich bitte, Inhalte von DeutschesKonto.ORG zu teilen oder weiterzuempfehlen, bitte ich Sie diesmal, es nicht zu tun. Dieser Artikel ist für Sie als Abonnent und Stammleser. Trifft er auf Sie zu, nutzen Sie die Idee daraus, wenn nicht, freuen Sie sich auf nächsten Sonntag. Einverstanden?

Wichtige Hintergründe: Weswegen lehnen Banken Anträge auf Kontoeröffnung ab?

Noch – und ich wünsche mir, dass das so bleiben wird – haben wir den Grundsatz der freien Vertrags­partner­wahl. Damit ein Kontovertrag zustande kommt, müssen beide Vertragsparteien einverstanden sein. So ist das mit ganz vielen Dingen im Leben und im Rechtsverkehr.

In Deutschland sind wir in der glücklichen Lage, sehr viele Banken zu haben. Diese stehen natürlich im Wettbewerb zueinander. Viele Anbieter auf einem Markt wirken als Garant für gute Preise und gute Qualität.

Im Gegensatz zu den meisten anderen europäischen Ländern haben wir hervorragende Konditionen bei unseren Banken. Insbesondere bei denen, die am härtesten im Wettbewerb stehen: unsere drei besonders beobachteten Direktbanken Comdirect, DKB und ING-DiBa.

Das sind nicht nur Konkurrenten, es sind auch Wirtschaftsbetriebe, die am Ende des Jahres einen Gewinn produzieren möchten. Das ist übrigens auch für uns Kunden wichtig, denn nur wenn Banken mit ihren aktuellen Konditionen einen Gewinn einfahren, werden sie diese auch künftig so anbieten.

Ziel sind stets dauerhaft hervorragende Konditionen für den Kunden

Es ist natürlich kein Geheimnis, dass Kunden unterschiedlich viel zum Gewinn oder Verlust einer Bank beitragen. Es gibt Kunden, die der Bank Jahr für Jahr mehr einbringen als sie kosten. Es gibt Kunden, da wechselt sich das ab. Mal bringen sie der Bank Gewinne, mal kosten sie.

Offensichtlich gibt es auch Kunden, die einer Bank Jahr für Jahr Verluste bescheren.

Wenn Sie sich gedanklich in die Lage versetzen, dass Sie ein Geschäft aufgemacht haben, dann werden Sie vermutlich ebenfalls darüber nachdenken, wie Sie gute Kunden gewinnen können und möglichst Kundenbeziehungen vermeiden, bei denen Sie draufzahlen.

Genau das tun Banken auch.

Banken tun das sogar sehr professionell.

Naja, die eine mehr und die andere weniger.

Fast alle Banken haben bei Beantragung eines Girokontos eine ähnlichen Prozess, der daraus besteht, dass man sich zuerst ein Bild über die Bonität des Kunden macht.

Dieses Bild setzt sich zusammen aus den Angaben des Antragstellers und einer Abfrage bei der Schufa. Einige Banken holen noch eine zweite Auskunft bei einer anderen Bonitätsbewertungsagentur ein.

Im Laufe dieses Prozesses sammelt der Antragsteller Punkte für die Kontoeröffnung. Kommen nicht genügend Punkte zusammen oder gibt es andere Verwehrungsgründe, bekommt er die Nachricht, dass aktuell für ihn kein Konto eröffnet werden kann.

Ist es knapp an der Grenze, schaut bei vielen Banken manuell ein Mitarbeiter auf die Daten und nimmt gegebenenfalls Kontakt mit dem Interessenten auf, um noch ein paar Punkte herauszuholen.

Anschließend erfolgt die Kontoeröffnung.

Um künftig weiterhin so gute Konditionen anbieten zu können, sortieren Banken Kunden aus, die zu wenig Punkte erhalten haben.

Da diese Algorithmen nicht perfekt sind, kommt es immer wieder zu Ablehnungen von Kontoeröffnungen, wo man sich als Kenner des Antragstellers wundert.

Genau diesen Leuten ist die Lösungsidee im zweiten Teil des Artikels gewidmet.

Wie Sie trotzdem Kunde der Bank werden!

Das, was Sie gleich lesen werden, funktioniert.

Wir haben schon mehrfach Leser dabei begleitet, nur nicht darüber gesprochen.

Glücklicherweise handelt es sich bei DeutschesKonto.ORG um eine Nischen-Website, so dass wir es in diesem Rahmen auch mal schreiben können.

Es gibt eine Einschränkung: Es funktioniert bei der Comdirect und bei der ING-DiBa. Nicht bei der DKB. Weswegen, lesen Sie unter dem „Plan“.

Plan: Eröffnung eines Girokontos nach Ablehnung

  • Beantragen Sie im ersten Schritt das Wertpapierdepot

    Mit Girokonten haben es Banken mittlerweile schwer, Geld zu verdienen. Sparkonten sind weitestgehend uninteressant geworden, weil man wegen des EZB-Strafzinses kaum weitere Einlagen möchte.

    Doch mit einem Wertpapierdepot lässt sich Geld verdienen.

    Auf den ersten Blick über die Ordergebühren. Wenn Sie Fonds oder ETFs im Depot haben, bekommen Banken zusätzlich von den jeweiligen Anbietern Bestandsprovisionen (Kickbacks) bezahlt. Das ist auch der Hintergrund, warum Depotkonten bei Direktbanken ohne Depotführungsgebühr auskommen.

  • Keine Bonitätsprüfung bei Depoteröffnung

    Bei einem Depotkonto können Sie nicht ins Minus gehen. Sie können nicht zum Kreditrisiko einer Bank werden. Sie bringen der Bank Geld und im besten Fall Umsatz. Deswegen gibt es keine Bontitätsprüfung, keine Schufaabfrage und keinen Schufaeintrag.

  • Sie beantragen das Depot und werden Kunde der Bank

    Jetzt, da Sie Kunde der Bank geworden sind, zeigen Sie der Bank, dass Sie ein „guter Kunde“ sind. Das kann beispielsweise sein, dass Sie etwas Geld überweisen. Vielleicht legen Sie auch einen kleinen monatlichen Sparplan an. Unsere Banken haben diesbezüglich hervorragende Angebote.

    Wenn Sie ein sehr guter Kunde sein wollen, zahlen Sie etwas mehr Geld ein und fangen an das Depot zu nutzen. Ein Depotübertrag wäre die beste Option.

    Machen Sie der Bank aber wenig Arbeit. Erledigen Sie die Dinge online und stellen Sie nicht zu viele Anfragen. Das Nutzen vom Kundensupport kostet die Bank Geld.

    Gegebenenfalls finden Sie Antworten über die Suchfunktion auf unserem Portal oder Sie stellen die Frage auf der entsprechenden Seite, die Sie über die Suchfunktion gefunden haben.

  • Bonitätsbewertung steigt durch Depoteröffnung

    Da das Depot für eine Bank ein interessantes Produkt ist und Banken an Kunden mit Depot im Allgemeinen mehr Geld verdienen, steigt allein schon durch die Eröffnung des Depots Ihr internes Ranking bei der Bank.

    In meinem eigenen Fall bin ich bei einer Bank, bei der ich Kunde war, aber sie kaum genutzt habe (Testkonto), allein durch die Depoteröffnung von der Kategorie „C“ nach „B“ aufgestiegen.

    Dankenswerterweise kam die Idee zu dieser Detail-Bonitätsrecherche durch einen unserer smarten und besonders engagierten Abonnenten!

    Woher Sie solche Insider-Informationen erhalten, lernen die Teilnehmer unseres Aufsteiger-Trainings im Monat 5.

  • 6 Monate abwarten

    Wenn Sie an sich wenig am Depotkonto interessiert sind, lassen Sie es bei einem Sparplan mit vielleicht 25 Euro monatlich (Comdirect) oder 50 Euro alle zwei Monate (ING-DiBa) als Minimal-Aktivität. Sehen Sie das als Investition in Ihre Zukunft. Im besten Fall fangen Sie tatsächlich dadurch an etwas Zusätzliches über Vermögensaufbau zu lernen.

    Wenn Ihnen das Depotkonto gefällt, können Sie natürlich mehr damit umsetzen.

    Doch unabhängig davon, wie stark Sie das Depot genutzt haben, beantragen Sie direkt aus dem Online-Banking-System der Bank das Girokonto. Die Banken stellen Ihnen dafür in der Navigation einen Link zur Verfügung oder betreiben sogar sanftes „Crossselling“.

    Comdirect Girokonto über Depot eröffnen

    Bei der Comdirect finden Sie die Option „Girokonto eröffnen“ über die Hauptnavigation persönlicher BereichKonten & Karten.

    Nun haben Sie hervorragende Chancen, das Girokonto, teilweise sogar gleich mit Kreditlinie, zu erhalten. Die Bank hat bereits in Sie „investiert“!

    Der ganze Prozess der Legitimation, das Online-Banking sowie das Versenden der Unterlagen hat die Bank schon Geld gekostet. Aus Sicht der Bank geht es nun darum, den Kunden noch „wertvoller“ zu machen, indem er weitere Produkte der Bank nutzt.

Mögen Sie meinen Plan für Sie?

Dieser Schritt-für-Schritt-Plan hat schon oft zum Erfolg und zur Kontoeröffnung bei der Wunschbank geführt. Bei diesen beiden Banken können Sie ihn umsetzen:

  Logo der Comdirect
Comdirect
Logo der ING-DiBa
ING-DiBa
nützliche Artikel Girokonto
Girokonto eröffnen
Depotkonto
Depotkonto eröffnen
Girokonto
Girokonto eröffnen
  (zum ING-DiBa-Depot haben wir noch keine Anleitungen erstellt)
Links www.comdirect.de/girokonto
www.comdirect.de/depot
www.ing-diba.de/girokonto
www.ing-diba.de/depot
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion am Ende des Artikels, um zu fragen.

Warum klappt es (wahrlich) bei der DKB nicht?

Wenn Sie ein Depot bei einer Bank eröffnen, werden stets zwei Konten eröffnet:

  • Depotkonto (hier sehen Sie Ihre Wertpapiere)
  • Verrechnungskonto (hier sehen Sie Ihr Kontoguthaben; Ein- und Auszahlungen, Käufe und Verkäufe von Wertpapieren werden über dieses Konto abgerechnet).

Comdirect und ING-DiBa eröffnen Ihnen diese Konten genau so.

Bei der DKB gibt es kein separates Verrechnungskonto. Als Verrechnungskonto dient das Girokonto und um dieses eröffnen zu können, bedarf es einer Bonitätsprüfung.

Das heißt, die DKB lehnt derzeit tatsächlich Depot-Interessenten ab, wenn sie ihnen kein Girokonto aufgrund der Bonitätsalgorithmen eröffnen würde.

Vielleicht haben Sie einen kleinen Pluspunkt bei der Kontoeröffnung über das DKB-Depot, weil sie ja offensichtlich an einem für die Bank interessanten Produkt Interesse haben, so wie ich es hier mal geschrieben haben. Vorteilhaft wäre natürlich, dass Sie sofort über das DKB-Girokonto verfügen würden und auch die DKB Visa Card sofort bekämen.

Sie werden Kunde bei Comdirect / ING-DiBa ► das ist klar!

Bei der Comdirect und bei der ING-DiBa ist klar, dass Sie das Depot eröffnet bekommen, weil ja eben die Bonität des Kunden nicht in die Prüfung auf Kontoeröffnung einbezogen wird.

Keine Bonitätsprüfung

Mit dem Depot und Ihrer Kundenbeziehung erhöhen Sie erheblich Ihre Bonität für die Bank, so dass eine spätere Hinzubuchung eines Girokontos wahrscheinlich ist. Eine Garantie auf das Girokonto gibt es freilich nicht.

Aber es gibt Leute, die erfolgreich diesen Weg gegangen sind.

Bitte ergänzen Sie mit Ihren Erfahrungen und Erlebnissen diesen Artikel, um ihn noch nützlicher für unsere smarte Leserschaft zu machen. Vielen Dank!

Wenn Sie sich heute entscheiden, diesen Umweg über die Eröffnung eines Depotkontos zu gehen, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie ebenfalls über die Kommentarfunktion Feedback geben. Herzlichen Dank dafür!

In aller Kürze zusammengefasst:

  • Zuerst ein Wertpapierkonto (kostenlos) eröffnen
    Comdirect: www.comdirect.de/depot
    ING-DiBa: www.ing-diba.de/depot
  • Depotkonto (etwas) nutzen
  • aus dem Online-Banking heraus den Antrag auf Eröffnung des Girokontos stellen.
Die Erfolgswahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch, weil die Bank gegenüber einem gänzlichen Neukunden nur wenig Aufwand betreiben muss (die Bank hat ja schon in Sie investiert). Zudem ist Ihre Bonität durch das Depot gestiegen!
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.6/5 (12 votes cast)
Lösung: Kontoeröffnung trotz vorheriger Ablehnung, 4.6 out of 5 based on 12 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Endlich Geld

15 Kommentare zu “Lösung: Kontoeröffnung trotz vorheriger Ablehnung”

  1. Timo sagt:

    Durch ein Praktikum bei einer sehr großen Bank vor einigen Jahren kann ich bestätigen, dass die Eröffnung eines Depots allein bei den meisten Banken mindestens eine Verbesserung um eine Note bringt. Hab das damals gemacht und dabei meine Stammdaten täglich intern beobachtet.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  2. Daniel sagt:

    Bei der DKB gibt es auch einen Trick wie man trotz Ablehnung früher oder später zu einem Girokonto kommt. Aber vielleicht sollte ich das erst Gregor schildern? Ich weiss nicht, ob das was für smarte Bankkunden ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    2
    • Chris sagt:

      Hallo,
      bei 1822direkt hatte ich das Problem das meine Anfrage abgelehnt wurde. Zu der Zeit war ich Student. Ich habe dann darauf bestanden ein Konto auf Guthabenbasis zu erhalten. Ich meine da gibt es jetzt eine Pflicht. Nach gewisser Zeit habe ich wegen meinem Einkommen, dann auch einen Dispo erhalten.
      Bei Cortal Consors hatte ich auch zuerst das Depot und sie haben mich sogar angerufen und wollten unbedingt, dass ich ein Girokonto eröffne.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • J.F. sagt:

        Ich wurde kürzlich bei der 1822mobile (Girokonto) abgelehnt. Hab einige Kreditkarten und Girokonten in der SCHUFA, daher irgendwie verständlich, dass die Bank in mir noch keinen gewinnbringenden Kunden sieht.

        Als nächsten Schritt habe ich mich für ein Depot bei der verwandten 1822direkt werben lassen.

        Dort werde ich regelmäßig Wertpapiere kaufen.

        Aktionsbedingt kann ich noch 130 € als Prämie mitnehmen (100€ bei Depoteröffnung und zwei Orders > 500€ bis November, 30€ anteilig fürs KwK-Programm).

        In etwa einem halben bis einem Jahr – sofern meine SCHUFA-Branchenscores diesem Vorhaben nicht im Wege stehen – werde ich dann das Girokonto beantragen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
    • Gregor sagt:

      Ja, gerne. Vielleicht per E-Mail (einfach auf die Sonntagsmail antworten)?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  3. David sagt:

    Hallo Gregor,
    danke für diesen spannenden Einblick!
    Eine Rückfrage: Du schreibst, Du seist selbst einmal von „C“ nach „B“ aufgestuft worden – wie ist es uns Kunden möglich, an diese internen Einstufungen heranzukommen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  4. Ced sagt:

    Also ich habe bei der 1822direkt auch ein Depot wegen der 100€ Aktion. Obwohl ich eher wenig aktiv bin bekomme ich immer wieder Werbung für das Girokonto, welches ebenfalls eine Prämie hat. Hier könnte es also durchaus klappen.

    Bei der Santander Consumer Bank (berüht für die top 1Plus VISa Karte mit Erstattung der Surcharge) scheint es aber gar kein Depot zu geben (konnte auf der Homepage keines finden).
    Dies ist umso ärgerlicher da bei der Santander Consumer Bank die Ablehungsrate recht hoch sein soll.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • J.F. sagt:

      Vielleicht hilft im Falle Santander Consumer Bank ja die Eröffnung eines Tagesgeldkontos.

      Genug drauflegen nicht vergessen (viele haben vermutlich sowieso das 3-5-fache ihres Nettoverdienstes als Liquiditätsreserve, sollte also kein Problem sein, das mal ein halbes Jahr aufs Santander Tagesgeld zu schieben).

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
  5. Jeffrey sagt:

    Sehr spannend zu lesen.
    Ich war davon ausgegangen das die Comdirect und ING-Diba eh fast alle Kunden annehmen (außer die Privat Insolvenz Kandidaten) da das Konto ja auch ohne Dispo eröffnet werden kann und nur die DKB eine sehr hohe Ablehnungsrate hat wegen der Kreditkarte die zu jeden Konto ausgestellt wird.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  6. J.F. sagt:

    Dass es bei der Comdirect funktioniert, erscheint mir logisch, schließlich erstellt die CD bankinterne Scorewerte.

    Was mich stutzig macht:
    Die ING-DiBa erstellt nach eigener Aussage angeblich keine internen Scorewerte.

    Wodurch soll dann bei der ING-DiBa durch Depoteröffnung ein besseres Rating zustandekommen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

kostenlose Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+