Auslandseinsatzentgelt wird abgeschafft + Webinar für smarte Bankkunden

DKB: Die neuen Konditionen > erste Infos!

Vor wenigen Stunden ist bekannt geworden, dass die DKB zum 1.12.2016 neue Konditionen erlassen wird!

Bei der ersten Sichtung wurde klar, dass es sich um die größte Konditionsänderung seit Bestehen der Bank handelt.

Größte Konditionsänderung seit Bestehen der Bank!

Gregor arbeitet gerade parallel an einem ersten Artikel über die zahlreichen Änderungen, um Ihnen wie gewohnt eine praktische Anleitung für auch künftig cleveres Banking zu liefern.

Als Abonnent unseres E-Mail-Dienstes werden Sie sofort nach Fertigstellung und Veröffentlichung informiert.

Nachträglich eingefügt:

Hier können Sie unseren Youtube-Kanal abonnieren

Kurze Hintergrundinfo:

Falls Sie über eine Empfehlung zum ersten Mal auf unser Spezial-Portal gekommen sind, diese Hintergrundinformation: Gregor, der Portal-Gründer, beobachtet seit 2004 die DKB und berichtet kontinuierlich über Veränderungen und zeigt in vielen Artikeln und Videos, wie man das Konto clever nutzen kann.

Diesen Sommer forderte er in dem Blogbeitrag Bitte Auslandseinsatzentgelt abschaffen die DKB auf, die Gebühr bei der Kartenzahlung im Fremdwährungsausland abzuschaffen, weil es für die Bank und uns Kunden Sinn macht!

Von verschiedenen Seiten hat er dafür Lob, aber auch Kritik einstecken dürfen … doch scheinbar hat die Bank darüber nachgedacht, jedenfalls entfällt das Auslandseinsatzentgelt für uns smarte Bankkunden zum 1.12.2016.

Auslandseinsatzentgelt wird abgeschafft!

Über die weiteren Änderungen informieren wir Sie in Kürze in einem ausführlichen Artikel. Abonnenten erhalten eine E-Mail.

Online-Seminar zu den Konditionsveränderungen

Das für Samstag geplante Webinar (Online-Seminar) wird kurzfristig thematisch umgestrickt und wird die neuen beiden Kontomodelle der DKB besprechen.

Über diesen Link können Sie sich einen Zugang sichern > Webinar-Anmeldung (die Teilnahme ist kostenlos, melden Sie sich aber bitte nur an, wenn sie tatsächlich teilnehmen wollen, weil unser Webinar-Paket nur 100 Teilnehmer zulässt – danke schön!)

“Einladung an 100 smarte Bankkunden”

Fragen zu den neuen Konditionen?

Gerne können Sie uns Ihre Fragen über die Kommentarfunktion am Ende dieser Seite stellen. Ein Teil wird vermutlich im nächsten ausführlichen Artikel beantwortet – die anderen Fragen nehmen wir mit ins Webinar. Dort können Sie auch spontan Fragen stellen.

Beliebte DKB-Seiten auf diesem Spezial-Portal:

Der aktuelle Clip der DKB – wem gefällt’s?

Quelle: www.dkb.de.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
DKB: Die neuen Konditionen > erste Infos!, 5.0 out of 5 based on 7 ratings
30-Tage-Programm: Vermögen aufbauen

15 Kommentare zu “DKB: Die neuen Konditionen > erste Infos!”

  1. Roth sagt:

    Soweit ich das jetzt verstehe ist das jetzt für viele Kunden positiv.

    Allerdings wer die 700 Euro Geldeingang nicht hat, für den wird soweit ich es verstehe alles schlechter.

    Wenn sich die Tabelle (4:48 Video) mit den 1,75 % auch auf Elektronische Zahlungen außerhalb der Eurozone bezieht.

    Weil dann kann man ja weder kostenlos Geld abheben noch kostenlos elektronisch zahlen. Die Eurozone ist ja eher unwichtig, da gibt es viele Anbieter.

    Und gerade das Geldabheben war ja bisher für alle ein guter Grund für das Konto gerade wenn man sich oft im Ausland aufhält. Oder wenn man Student ist.
    Oder das Konto als Nebenkonto verwendet.

    Also möchte man erreichen dass man sich von seiner bisherigen Bank trennen muss.

    Schade weil, wenn das Auslandsentgelt wegfällt, ich das Konto auch für Bestellungen nutzen würde per Kreditkarte, wo ja die Bank auch noch mehr als an den Inland Zahlungen verdient.
    Diese Umsätze sollte man auch mal würdigen
    Würde nur das Bargeldabheben im Ausland Gebühren kosten könnte ich damit leben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Leser sagt:

      > Allerdings wer die 700 Euro Geldeingang nicht hat, für den wird soweit ich es verstehe alles schlechter.

      Sehe ich auch so. Wer die 700 E Geldeingang / Monat nicht hat, zahlt auch beim Abheben am Geldautomaten im Ausland.

      Nachdem es ein „Angebot“ ist, fragt sich, was passiert wenn man es ablehnt.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
    • Sympathieträger sagt:

      Man kann auch bei allem ein Haar in der Suppe finden. Das wird einige Schüler und Hartz IV-Empfänger betreffen, die wohl eh kaum im Nicht-Euro-Raum unterwegs sind. Das Konto bleibt kostenlos! Das gibt es ohnehin kaum noch. Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

      Ich kann es nur begrüßen, dass die DKB Aktivkunden belohnt und Schnorrer abschrecken will. Den DKB-Club habe ich nicht genutzt und ich kenne auch niemanden in meinem Bekanntenkreis, der ihn genutzt hat. DKB City- und Online-Cashback wird dafür aber weiterhin existieren, was viel wichtiger und sinnvoller ist.

      Ich werde mal abwarten, wie es mit den Konditionen weitergeht. Wenn es wie erhofft läuft, dann werde ich meine Santander 1plus-Karte kündigen. Sollte wirklich ein Gehaltseingang von 700€ erforderlich sein, dann geht das Geld halt direkt zur DKB und nicht den Umweg über die Fidor-Karte.

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
      • Leser sagt:

        > Man kann auch bei allem ein Haar in der Suppe finden.

        Das sollte ja wohl jeder fuer sich selber bewerten duerfen.

        > Das wird einige Schüler und Hartz IV-Empfänger betreffen, die wohl eh kaum im Nicht-Euro-Raum unterwegs sind.

        Und eben alle, die keinen regelmaessigen Geldeingang dort
        haben. Ich schiebe z.B. einmal im Jahr 10kE rueber und gut is.

        > DKB City- und Online-Cashback wird dafür aber weiterhin existieren, was viel wichtiger und sinnvoller ist.

        Das sehen Sie so, andere tun es nicht.

        > … ein Gehaltseingang von 700 …

        Bisher war nur von Geldeingang die Rede, nicht von Gehaltseingang. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. Mal sehen, was es wirklich wird…

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  2. Roth sagt:

    Update gerade eine DKB Nachricht erhalten, sie kündigen mir den DKB-Club.
    Also noch ein Nachteil.
    Sieht ja nicht gut aus.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  3. Thomas sagt:

    Ja die Nachricht hab ich auch erhalten. Da ich noch recht neu bei DKB bin hab ich den Club bisher auch nicht genutzt.
    Aber es scheint wohl ein Teil davon bleibt, da es heisst man kann Cashback, und Kunden werben Kunden weiter nutzen.

    Ich frage mich, auf welches Konto die 700 Euro eingehen müssen. Hab bei DKB zwei. Ein Privates (noch wenig genutzt) und für Mieteingänge (Vermieterpaket).

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  4. Holger sagt:

    Hallo zusammen,

    die Änderngen lesen sich wirklich sehr gut. Ich persönlich sehe das äußerst positiv.

    Ein Frage stellt sich für mich noch – beim Bezug vom Bargeld sind ja jetzt mindestens 50 € abzuheben, wie schaut es in einem Nicht-€uro-Land aus, ist dann auch ein Mindestebzug von Bargeld in lokaler Währung in Höhe von einem Gegenwert von mindestens 50 € erforderlich.

    Gruß
    Holger

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Sympathieträger sagt:

      Also wenn sich im Nicht-Euro-Raum aufhält, sollte man sich vielleicht schon mal über den Wechselkurs informieren, um Preise zu vergleichen zu können und nicht abgezockt zu werden.
      Das mit den 50€ Abhebelimit finde ich aus Sicht der Bank nur fair. Denn so wird man animiert, mehr mit der Kreditkarte zu bezahlen und nicht ständig Kleinbeträge abzuheben, was die Bank immer eine Menge Gebühren kostet.

      Manche Leute hier scheinen „smart“ mit unverschämt und gierig zu verwechseln. Das Konto bleibt kostenlos und die Konditionen sind einzigartig gut, bzw. Aktivnutzer warden belohnt. Geht es euch noch ganz gut?

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
      • Redaktion sagt:

        Hey, hey … „smart“ bedeutet auch freundlichen und respektvollen Umgang 🙂 Vielen Dank fürs Engagement hier und die Postings!

        Wir sehen derzeit auch sehr viele Vorteile, die wir als DKB-Kunden nutzen können – und suchen nicht das Haar in der Suppe. 😉

        VN:F [1.9.22_1171]
        0
        • Roth sagt:

          Ja stimmt ich reagiere leider im Moment nicht mehr so gut auf diese dauernd überall entstehenden Preiserhöhungen.

          Ich meine damit nicht nur bei den Banken.
          Und dann nehme ich erstmal so eine Abwehrhaltung ein und überlege wie man die Erhöhungen umgeht.
          Ich habe erst neulich die Krankenversicherung gewechselt und damit auch viel Geld gespart. (Alter Preis wie vor der Preiserhöhung der alten Krankenkasse und mehr Leistungen) Internet Anschluss auch.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
      • RobG sagt:

        Jetzt stell dir mal vor du befindest dich am Abend deines Urlaubes an einem Ort und brauchst 10€ um dir was zu essen zu kaufen und kannst NICHT mit Karte zahlen.
        Das einzige was du jetzt machen kannst ist 50 Eur in Fremdwährung abheben und den Rest entweder auch auszugeben oder der Kirche zu spenden.

        Klar lohnen sich kleine Beträge nicht für die Bank, aber dann hätte man diese Kleinbeträge doch mit einer Gebühr belegen können, anstatt diese abzuschaffen.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Sympathieträger sagt:

          Ja, das wäre vielleicht eine Option gewesen, bei Beträgen unter 50€ eine Gebühr zu verlangen. Aber dann hätten garantiert auch wieder ein paar Leute hier was zu meckern gehabt. Man kann es halt nicht allen recht machen.

          Zeigt mir eine andere Bank, die in der Kombination so etwas bietet und das auch noch kostenfrei.

          VA:F [1.9.22_1171]
          0
  5. RobG sagt:

    Das Tagegeld Konto war eh längst überfällig.
    Was mir absolut nicht gefällt ist das Abhebelimit. Die DKB schafft die Fremdwährungsgebühr bei Kartenzahlung ab damit man vermehrt bargeldlos zahlt – dafur muss man jetzt mindestens 50€ abheben.
    Wenn ich nun im Ausland bin und mir ein Eis am Strand kaufen will muss ich also mindestens 50€ dafür abheben und dann evtl. vorher noch umrechnen wieviel das in der jeweiligen Währung ist.
    Nicht sehr komfortabel.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  6. Redaktion sagt:

    Neues Update!

    Übersicht über die Änderungen: https://www.deutscheskonto.org/de/neue-dkb-konditionen/

    Video dazu folgt noch heute Vormittag! Das ist alles gerade ganz schön aufregend! 🙂

    VN:F [1.9.22_1171]
    1
  7. Alex35 sagt:

    Ein genialer Bonus für Vielnutzer wäre noch eine Mietwagenvollkasko – bietet fast keine und wenn dann nur Premium Kreditkarten. Die Vollkasko-Variante beim Autovermieter kostet immerhin erheblich mehr – dabei denke ich nicht an einen großen Schaden, sondern eher falls man Kratzer/Schäden bei der Übernahme übersehen hat. Damit könnte man sich viel Ärger sparen und sorgenfrei fahren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

geöffnetes Portmonee

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+