Expertengespräch

So funktioniert Curve

Hier kann es für Sie weitergehen ► www.curve.app

Leserfrage: Gibt es Curve in Deutsch?

Aktuell gibt es keine deutsche Sprachversion der Curve-App (lediglich die Wochentage und Monate werden in deutscher Sprache dargestellt).

Rudimentäres Englisch genügt in den meisten Fällen, um die App zu bedienen. Siehe Video ⇧ oder diese beiden App-Fotos ⇩ mit deutscher Übersetzung.

Curve App Deutsch

Fragen zur Curve App?
Wie immer gerne über die Kommentarfunktion am Ende der Seite.

Bereits veröffentlichte und zahlreich diskutierte Artikel über Curve

Curve Card App

Zusammenfassung

  • kostenlose Karte und App zum Reinladen bereits vorhandener Visa- und Mastercards
  • keine Gebühren für den Einsatz im Ausland (kein Auslandseinsatzentgelt)
  • Abheben von Bargeld kostenlos

Bereit die Curve Card auszuprobieren?

Lassen Sie uns ebenfalls wissen, wenn Ihnen noch Informationen fehlen, um die Karte auszuprobieren. Sie wissen ja: Es ist unser Plan, smarten Bankkunden zu helfen die passenden Karten, Konten und Kreditlinien zu beantragen und clever zu nutzen. Mehr dazu regelmäßig in der Sonntagsmail.

Gastbeiträge von Christian Funke

[Gesamt:10    Durchschnitt: 3.7/5]

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Empfehlung

Die besten Zweitkonten aus unserer Community

81 Kommentare zu “So funktioniert Curve”

  1. Karsten sagt:

    Hallo, da ich als Hauptbank die DKB nutze, möchte ich Bargeld natürlich mit der VISA kostenfrei abheben, unsere Banken hier im Ort, Sparkasse und Volksbank, haben VISA gesperrt und ich musste bisher(!!) immer weiter fahren um abzuheben. Jetzt, mit der CURVE Card habe ich endlich die Möglichkeit Bargeld abzuheben. Der erste Test mit 50 Euro verlief genial. Ich bin begeistert von der CURVE da auch die App sehr gut und einfach gestaltet ist. Eine Klasse Idee von Gregor die Karte hier vorzustellen. Das Layout der Karte finde ich gelungen und weicht von anderen ab. Eine klare Empfehlung von mir zur Curve Card.

    • Tosun sagt:

      Perfekt… an diese Möglichkeit hatte ich gar nicht gedacht.

      Danke für den Tipp.

    • Gregor sagt:

      Klasse, herzlichen Dank für dieses Feedback 🙂

    • Thorsten sagt:

      Hast du mal nach Shell geschaut oder Cash in Shop?
      Vielleicht gibt es da was für dich in der Nähe?
      Gibt ja nicht nur Banken für Bargeld 🙂
      Bei Curve ist es meines Erachtens eine Frage der Zeit bis die ersten Banken den MCC auswerten. Muss man beobachten

    • Thorsten sagt:

      Ach noch eine Anmerkung zum Geld abheben:
      Curve limitiert die monatliche Abhebung auf 200£!
      Danach werden meines Wissens Gebühren verlangt (von Curve)

    • Anne Freese sagt:

      Genossenschaftsbanken und Sparkassen dürfen ihre Geldautomaten nicht für Abhebungen mit Kreditkarten sperren. Das Oberlandesgericht München (OLG) hat die entsprechende Praxis der Sparkasse Ingolstadt verboten. Auch der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs hat die Beschwerde der Sparkasse mit einem Nichtzulassungs-beschluss endgültig abgeschmettert.
      Die Sparkasse Ingolstadt habe gegen das Kartellrecht verstoßen, urteilten die Richter. Sie müsse den betroffenen Banken sogar den Schaden ersetzen, der ihnen dadurch entstanden sei, dass die Direktbank-Kunden Geld anderswo abheben mussten.

      Quelle: Focus Money 07/2011 (!!!)

  2. Robin sagt:

    Ich habe die Curve seit ca. 2 Monaten und konnte bisher nix negatives feststellen. Ich habe noch eine Ergänzung zum Thema Englisch: Da die Curve eine englische Karte ist, erkennt mich der Geldautomat der Volksbank in meinem Ort als englischer Kunde und stellt die Sprache deshalb auf automatisch auf englisch um. Darum muss man da noch 4-5 englische Wörter mehr kennen.
    Mich persönlich stört das nicht. Interessanter Weise ist das bei der Sparkasse nicht so, allerdings will diese dann 4.40 € für eine Abhebung und Visa wird überhaupt nicht akzeptiert.

  3. Thorsten sagt:

    Ich hoffe, dass Curve noch an einer ApplePay Integration arbeitet.
    Das wäre der Hammer, weil man damit fast jede Bank, die nicht mitmacht (Sparkassen und VR lassen sich ja Zeit) auf ApplePay bringen kann.

  4. Mika sagt:

    Ich hatte letzte Woche mal den Curve Support angeschrieben und nachgefragt, wie meine DKB Karte seitens Curve erkannt wird. Die sagten mir, dass diese als Credit Card eingestuft wird, sodass hier die 200 Pfund (rollendes Limit pro Monat) für das kostenlose Abheben gilt.

    • Ole sagt:

      Hallo, ich habe die Curve Card und möchte meine Visa Karte von der DKB verifizieren mit meinem Handy One Plus 2 (Modellnummer ONE A2003) Android Version 6.0.1..Wenn ich verifizieren möchte kommt nur eine weisse Seite und es passiert nichts. Ich habe die App einmal deinstalliert und neuinstalliert, hat auch nichts verändert. Hat einer eine Idee?

  5. A. C. sagt:

    Ich nutze ja seit geraumer Zeit erfolgreich die Curve und habe mich damit außerdem beim Mastercard Priceless angemeldet und erhalte Coins für jeden Umsatz selbst dann wenn eine Visa hinterlegt ist. Vielleicht ist das für manche von euch interessant. Die Anmeldung gelingt dort super einfach. einfach

    • JFI sagt:

      Kleiner Tipp zum Generieren von zusätzlichen Punkten bei Mastercard Priceless Specials:

      1.) Eine andere MasterCard hinter die Curve MC schalten.
      2.) Diese MC sowie die Curve bei Priceless Specials hinterlegen.
      3.) Bei Amazon „tägliche Aufladung“ (automatisch) hinterlegen (Curve MC als Zahlart hinterlegen). Einen geringen Wert (z.B. 1 Euro) wählen. Dadurch erhält man täglich 2 Punkte.
      4.) Nach Belieben skalieren, indem man redundante Amazon-Konten erstellt und jeweils automatische tägliche Aufladungen einrichtet.

  6. Friedrich Götz sagt:

    Hallo, nun ich habe die Curve Karte zwischenzeitlich, aber Probleme mit der Verifizierung die sehr unterschiedlich gelaufen sind. Gebührenfrei und Barclay kein Problem. DKB, ich soll einen Sicherheitscode eingeben und einloggen, daraufhin wurde der Zugang gesperrt…. ich war eingeloggt. Ferratum Bank, Zahlung für die Verifizierung nicht zugelassen, Fidor Bank, Zahlung für die Verifierung nicht zugelassen, Amazon Verifizierung bisher nicht geschafft. Das ist allerdings damit auch sehr Zeitaufwendig.

  7. Heinz Dethlefsen sagt:

    Hallo, bin seit 2008 bei der Dkb, habe nun Probleme Geld aus dem Automaten zu bekommen, habe eine Mail an Dkb gesendet, das ich erst bei der 5.Bank (Commerzbank) Geld bekam, als Antwort von der Dkb, bekam ich der Chip oder der Automat ist kaputt, ich solle eine neue bestellen, für 10 Euro, sie ist noch bis Mai 19 gültig, habe noch eine 2. Visa card der Dkb, könnte die nehmen, aber ich habe ja Geld bekommen, und imMai müsste ich ja eine neue kostenlos bekommen, mfg und weiter so

  8. Harald Schneider sagt:

    ich bin auch sehr zufrieden, habe die Santander Tankcard mit 5% Rabatt, wird anstandlos erkannt. Bin mal gespannt auf nächsten Urlaub denn da wird die Santander an Tankautomaten nie erkannt, da die Karte eine Offline Pin hat , wie viele andere Karten auch, nach Google Suche hab ich erfahren das eine Online Pin nur sehr wenige haben zB DKB.
    Vielleicht kann Gregor mal , das Thema aufgreifen, hatte nämlich das Problem auch in Florida

    • Gregor sagt:

      In Florida habe ich mich daran gewöhnt zuerst zur Kasse zu gehen, mit er Kreditkarte eine Kaution zu hinterlegen und dann zu tanken. Einzig bei den Marathon-Tankstellen hatte ich nie (in meiner Erinnerung) Probleme mit deutschen Karten.

      Die Curve Card hingehen wurde in verschiedenen Restaurants in Florida nicht akzeptiert. Bei Macys in Fort Myers auch nicht. Sonst überall.

  9. Siegfried sagt:

    Transaction Code
    CRV*C-??????

    was muß ich da eintragen?

  10. Siegfried sagt:

    Was für eine Abrechnug?

  11. Christian Funke sagt:

    Wir haben es im Video nicht explizit erwähnt, daher schreibe ich es hier:

    Man kann Curve ideal einsetzen, um „punktebehaftete“ Karten mit schlechten sonstigen Bedingungen plötzlich günstig im Ausland einzusetzen zu können.

    Beispiel: Die Amazon-Kreditkarte (über die Landesbank Berlin) berechnet 1.75% Auslandseinsatzentgelt.

    Mit Curve erhält man einen exzellenten Umrechnungskurs. Die Abrechnung findet dann, ohne weitere Gebühren, in EUR auf der Amazon-Karte statt und generiert zusätzlich Punkte.

    Aber Vorsicht: Manche Karten berechnen das Auslandseinsatzentgelt, unabhängig von der Währung, für den simplen Fakt dass die Karte im Ausland eingesetzt wird. Die Curve Abrechnungen werden in London verbucht. Also aufpassen, dass man nicht rückwärts in die Falle läuft. Solange das nicht passiert (positives Beispiel eben die Amazon-LBB-Karte): Punktesammeln frei!

  12. Marvin sagt:

    Mit dem Promotion-Code „REISE“ ist die Curve Black derzeit (Stand: 26.11.2018) gratis anstatt £50 zu haben.

    Bitte nicht wundern, in der Bestätigungsmail ist noch ein Preis von £50 eingetragen, welcher jedoch in der Lieferbestätigung mit Free ersetzt wurde und auch nicht abgebucht wird.

  13. Franz sagt:

    Hallo!

    Nach Aktivierung der Curve Card steht in der E-Mail:
    „Your first purchase must be Chip & PIN“

    Genügt es nun, wenn ich die Karte einfach am nächsten Geldautomaten nutze oder muss ich sie in einem Laden einsetzen?

    Vielen Dank!

  14. Markus sagt:

    Wie kann ich curve black mit dem Promocode „REISE“ Kostenlos bestellen? An den Support wenden?

  15. Johannes sagt:

    Habe den interessanten Bericht am Sontag auf YouTube gesehen und finde die Idee von Curve einfach genial. Deshalb hab ich die Karte auch gleich bestellt und gestern auch gleich die Info erhalten dass meine Karte versandt wird. Daraufhin habe ich gleich meine Karte in der App eingegeben und die Verifizierung ist gleich mal fehlgeschlagen. Beim 2. und 3. mal das gleiche wieder. Es handelt sich bei der Karte um eine Mastercard die Miles sammelt, somit wäre das optimal.

    Heute habe ich mit meinem Kartenanbieter gesprochen, die Verifizierung wurde aus Sicherheitsgründen abgelehnt und funktioniert mit Curve nicht.

    Somit geht das nicht mit allen Anbietern, und ist deshalb auch nur eine halbe Sache.

    • Thorsten sagt:

      Meinst du Miles and More?
      Die habe ich erfolgreich in Curve eingetragen.
      Sicher, dass du alle Sicherheitsfunktionen richtig gesetzt hast?
      Es muss zwingend Mastercard Secure aktiviert sein

      • Gewessler Johannes sagt:

        Ja genau, aber beim österreichischen Ableger cardcomplete die Austrian Mails & more. Mastercard Secure ist aktiviert d.h. ich muss einen TanCode per SMS und zusätzlich ein Passwort eingeben. Die Eingabe wurde heute noch extra geprüft d.h. Passwörter TanCodes wurden alle richtig eingegeben laut Rücksprache mit dem Kartenausgeber. Es wurde definitiv darauf hingewiesen dass der Anbieter curve aus Sicherheitsgründen nicht akzeptiert wird.

        • Thorsten sagt:

          Ok, aber trotzdem dann komplett anderer Anbieter.
          Ja das Geschäftsmodell der Curve wird mit Sicherheit nicht überall gern gesehen, auch nicht in den Shops.
          Wobei die das wohl immer erst im Nachhinein merken….
          Die Austrian Miles and More wird es einfach nicht wollen, dass hat weniger mit Sicherheit zu tun.,….

        • Christian sagt:

          @Gewessler Johannes

          > … cardcomplete … laut Rücksprache mit dem
          > Kartenausgeber. Es wurde definitiv darauf hingewiesen
          > dass der Anbieter curve aus Sicherheitsgründen nicht
          > akzeptiert wird.

          Card complete fühlt sich wohl dazu ermächtigt, seine Kunden gängeln zu wollen in dem sie nach Gutdünken Zahlungspartner sperren.
          „Sicherheitsgründe“ bedeutet hier wohl bloß die Sicherheit, möglichst viel an Gebühren abgreifen zu können und eine Umgehung durch smarte Kunden zu verhindern.

          Das wäre für mich ein absolutes no-go und diese Karte wäre sehr schnell gekündigt – umso mehr, als diese vmtl. auch noch dazu eine Jahresgebühr kosten wird.

          • Johannes Gewessler sagt:

            Ja da gebe ich dir vollkommen recht, wäre für mich auch ein no-go und ich hab mich dementsprechend dort beschwert. Leider habe ich in Österreich nicht wirklich Alternativen gefunden um Miles zu sammeln. Bei einem deutschen Anbieter ists für mich auch nich so einfach da ich mir nur in Österreich eine gute Bonität „erarbeitet“ habe und diese in Deutschland nicht aufscheint.

            Nachdem die Karte abgelehnt wurde habe ich auch meine Curve Karte bis dato nicht erhalten, (mitllerweile über 14 Tage her), trotzdem ich auch meine N26 und DKB hinterlegt hab.

  16. Gewessler Johannes sagt:

    Ja stimmt, ist ein anderer Anbieter aber trotzdem ist es auf jeden Fall nicht mit jedem Anbieter, beziehungsweise jeder Kreditkarte möglich. Der Kartenausgeber merkt das ganze und könnte es auch im Nachhinein jederzeit sperren. Ich gehe auch davon aus dass es in diesem Fall nicht gewollt ist. Leider schade da die Idee und das Konzept genial ist. In meinem Fall hat N26 und die DKB super funktioniert aber die eine Zusatzkarte muss ich dann doch noch mitnehmen.

  17. Siegfried sagt:

    So habe die Curve Card am Sonntag Abend bestellt, und sie war am Donnerstag da.Heute Morgen bin ich bei REWE einkaufen gegangen und mit der Curve bezahlt, das hat wunderbar geklappt,darauf hin habe ich noch mein Parkticket am Automat bezahlt.Muß sagen ich bin mehr als nur begeistert.Die Karte ist echt der KNALLER.

  18. Gregor sagt:

    Achtung: Die „Go-Back-in-Time“-Funktion funktioniert nicht immer!

    Mein eigener Fall: Ich habe getankt und bei der Curve Card war noch die ING Visa Card ausgewählt. Das ist bekanntlich eine Privatkunden-Kreditkarte. Der Tankumsatz war aber geschäftlich bedingt.

    Also wollte ich 4 Tage nach dem Kartenumsatz – laut Curve hat man 14 Tage Zeit Umsätze nachträglich anderen Kreditkarten zuzuordnen – auf die geschäftliche Kreditkarte umbuchen.

    In der App hat die Umbuchung auch stattgefunden. Nicht aber in der Realität! Der Tankumsatz ist nach wie vor bei der ING auf dem Konto gebucht und fehlt auf dem Geschäftskonto, wie mir heute bei der Buchhaltung auffällt.

    Aktueller Zwischenstand: Von 3 nachträglichen Umbuchungen haben 2 funktioniert. 1 nicht. Das ist natürlich bei der Trennung von privaten und geschäftlichen Ausgaben mit nur einer Karte kein zufriedenstellendes Ergebnis … und lässt meine anfängliche Euphorie, eine Super-Kreditkarte entdeckt zu haben, etwas auf den Boden der Realität zurückkommen. 😉

  19. Frank G. sagt:

    Ahoi und Danke für die tollen Infos,

    ich habe Probleme mit meiner CURVE Card.

    Bei der Anmeldung in der App verlangt das System eine Accountnummer, die auf der Karte stehen soll.

    Die steht aber keine solche Nummer drauf.

    Ich sehe, das Deine Karte erhabene Zahlen und Buchstaben hat, bei mir sind die nicht erhaben.
    Die Ach ne USt wie gesagt NICHT auf der Karte

    Ich bin genervt, da mir das Supportteam bisher nicht helfen könnte.

    • Gregor sagt:

      Du hast bestimmt eine neue Karte, da stehen die Nummern auf der Rückseite. Ist das Gewünschte dabei?

      Und ja, ein Loblied auf den Kundenservice kann ich auch noch nicht singen. 😉

  20. Pfefferminz sagt:

    Ich habe für’s Online Shopping ein Girokonto bei der Fidor Bank mit zugehöriger virtueller Mastercard Debit. Nun habe ich gedacht, ich könnte diese mittels Curve vielleicht in eine “Offline“ Mastercard verwandeln. Dem ist jedoch nicht so; mein bisher einziger Versuch an einer Tankstelle schlug fehl. Offenbar hat der Kartenleser erkannt, dass eine virtuelle Karte vorliegt, die eben gerade nur für’s Online bezahlen ausgelegt ist.
    Schade eigentlich. Hat vielleicht doch jemand mit einer virtuellen Kreditkarte einer anderen Bank mittels Curve im Geschäft bezahlen können?

    P.S. Online zahlen mit Curve und hinterlegter virtueller Fidor Mastercard ist problemlos möglich.

    • Gregor sagt:

      Spannend, denn bei mir konnte ich nicht mittels DKB Visa Card über Curve zahlen, weil ich die DKB Visa Card für Online-Zahlungen gesperrt, aber für Bezahlen in Geschäften freigegeben hatte.

      • Pfefferminz sagt:

        Ich habe jetzt nach einem Vierteljahr einen neuen Versuch gestartet. Hat im örtlichen Supermarkt bestens geklappt. Ich ärgere mich ein wenig, dass ich es nicht eher an anderer Stelle probiert habe. Wer weiß, warum es damals an der Tankstelle nicht geklappt hat.
        Werde die Curve mit der hinterlegten virtuellen Fidor Mastercard jetzt öfter auch offline nutzen. So spare ich mir definitiv die knapp 15 Euro für die Bestellung einer physischen Mastercard Debit von Fidor.

  21. Hans Jürgen sagt:

    DEUTSCHE BANK
    Hallo zusammen!
    Man liest immer mehr von den Problemen der Deutschen Bank.
    Ich habe ein Giro-Konto bei der Postbank, deren „Mutter“ ja die Deutsche Bank ist…
    Kann es Probleme mit der Post-Bank geben, wenn´s bei der DB
    „kracht“?

    • Gregor sagt:

      Moment mal: Wollen Sie auf unseren Curve-Artikel Krisenszenarien von anderen Banken diskutieren? Das gehört wirklich nicht hier her! Falls Sie ernsthaft professionelle Beratung benötigen, dann öffnen Sie nochmal die Sonntagsmail von heute. Darin finden Sie ein Angebot aus unserem Netzwerk.

  22. Jannik sagt:

    Diejenigen, die es interessiert, was Curve alles bisher umgesetzt hat und was noch so in Zukunft geplant ist, dem empfehle ich mal hier vorbei zu schauen:

    https://trello.com/b/oAeFnXDK/curve-roadmap

  23. Manfred sagt:

    Zur Curve Roadmap: in diesem Beitrag scheint ja einiges darauf hinzudeuten, wo die Reise hingeht…
    https://trello.com/c/Br0mkYHM/40-subscriptions-and-metal-cards-uk

  24. Mabo sagt:

    Bei mir funktioniert die Umbennung des Nicknames der jeweiligen Karten in der Curve-App nicht, d.h. die Änderung wird einfach nicht gespeichert. Hat jemand noch das Problem?

    Btw die Push-Mitteilungen kamen während der Woche von Curve teilweise mit 20 min. Verzögerung, während die hinterlegte Karte sofort die Push-Mitteilung schickte.
    Gerade eben bei Rewe waren beide wieder gleich schnell.

  25. Thorsten sagt:

    Heute bin ich mal gar nicht zufrieden mit Curve!
    Habe versucht meine Rewards einzusetzen.
    Laut den Terms unter https://www.curve.app/terms und diesem Punkt:
    3.14.7. When you choose to pay with your virtual Curve Rewards card, if the value of a purchase exceeds the Curve Rewards balance, you authorise Curve to charge the purchase amount or the remaining balance of the purchase from another Funding Source uploaded on your Account.
    Bin ich davon ausgegangen, dass sie sich den Rest dann von einer anderen Karte nehmen. Denkste!
    Sie haben die Zahlung verweigert. Sieht echt toll aus wenn man so an der Kasse steht! Mag ich garnicht!!!!
    Deren Handhabung der Rewards ist gelinde gesagt echter Mist!
    Man kann wohl tatsächlich nur genau die Summe bezahlen, die im Rewards ist, was bei Britischen Pfund natürlich ein Ratespiel ist.

    • Thorsten sagt:

      Jetzt gab es erstmal einen Kaffee von Curve und sie schauen sich das an. interessant.

    • Jannik sagt:

      Ehrlich gesagt habe ich genau dieses Verhalten erwartet. Denn, woher soll Curve denn wissen welche Kreditkarte man belasten möchte. Bei 10 Kreditkarten z.B. wäre das ein ziemliches Ratespiel und verursacht so nur Kosten. Ca 5 kann man abziehen, dann hat man den entsprechenden Betrag. 50 € entsprechen ca 45£. So zumindest meine Erfahrung aus der App.

      • Thorsten sagt:

        Es ging ja auch eher darum, dass sie es in den terms anders beschrieben haben. Insgesamt trotzdem doof, weil man halt vorher wissen muss wieviel man Ausgeben kann.

  26. Martin sagt:

    in der App kann man bei jeder Transaktion einen Schalter „This is a Business Purchase“ setzen.
    Wozu ist diese Funktion da?
    Welche Auswirkungen hat das dann?

    • Blackwater.live sagt:

      Das ist meines Erachtens für die Ausgabentrennung gedacht und die Beleg Erstellung, wenn beispielsweise mit einer hinterlegten Business Kreditkarte bezahlt wird.

  27. Martin sagt:

    ich habe per Mail der Umstellung meiner Curve Black in eine Curve Black mit monatlichen Gebühren widersprochen.
    Per Email kam nur ein Standard-Testbaustein.

    Nach dem neuesten Update unter Android kann man in der App einen Downgrade auf Curve Blue durchführen.
    Sehe ich irgendwo ob ich tatsächlich „Curve Black legacy tier“ habe?

    • Thorsten sagt:

      Ich finde Curve wird immer schlechter.
      Support nicht vorhanden oder Mega schlecht mit Standard-Bausteinen.
      Die Änderung der Curve Black Konditionen eine einzige dumme Aktion, man hätte das besser mit einer neuen Karte lösen sollen ( Curve Platin oder was auch immer).
      Gestern habe ich versucht meine 25€ Rewards zu nutzen und stand wieder wie blöd an der Kasse: Karte wurde abgelehnt. Nochmal probiert, wieder…. Summe war 12 €. Ende vom Lied: Habe meine Amazon KK genommen.
      Nach 3 Std!!! Bekam ich eine Push, dass die Buchung nicht ging, ich solle mich doch bitte an den Support wenden. Das kenne ich aber schon, weil ich nur Schrott Antworten bekomme.
      Also diese Karte macht so echt keinen Spaß mehr!

  28. Harald Schneider sagt:

    Bei mir auch, App funktioniert hinten und vorne nicht mehr, Benachrichtigungen kommen nur sporadisch

    • Thorsten sagt:

      Ich bereite mich schonmal auf meinen persönlichen Curveexit vor.
      Verlässlich ist leider anders und bei Banken brauchen ich Verlässlichkeit.
      Ich kann auch meine Miles and More Kreditkarte nicht mehr hinzufügen. Kommt irgendein error. Hab die Lust an der Karte echt verloren.

    • Christian sagt:

      @Harald Schneider

      > Benachrichtigungen kommen nur sporadisch

      Das Problem habe ich auch.
      Bei mir kommen sie zwar nicht bloß sporadisch, sondern tatsächlich an – allerdings zeitlich erst viel (manchmal deutlich >1 Stunde) später als von meiner darunterliegenden (N26) Kreditkarte.
      Und Buchungen eines Lotterieanbieters werden von Curve ohne erkennbaren Grund einfach geblockt und gar nicht erst versucht, an die ausgewählte Karte weiterzureichen.

      Ich sehe es genauso wie Thorsten, daß wohl ein „Curveexit“ zu erwarten sein wird.
      Einerseits die anhaltenden technischen Unzulänglichkeiten und andererseits wurde – wenn ich mich richtig erinnere – bezüglich der in der Free-Version 3 auswählbaren Reward-Partner zugesagt, daß die ursprüngliche 3 Monatsfrist verlängert würde.
      Davon ist nun aber nichts mehr zu lesen und in der Auflistung der gewählten Partner steht ein Ende-Datum zum Ablauf des 3 Monatszeitraums.

      • Thorsten sagt:

        Schlimm genug ist, dass ich die rewards gar nicht einsetzen kann. Die Zahlung wird abgelehnt.
        Und dämlich ist das Rewards auch, weil man ungefähr schätzen muss, wieviel man auf Rewards hat und die Summe zum Bezahlen genau reinpassen muss, da sonst ke8ne andere Zahlungsart angehängt wird und die Zahlung abgewiesen. Insgesamt sehr wenig durchdacht das Ganze.

  29. Gewessler Johannes sagt:

    Hallo, wollte heute meine die DKB Visa mit curve verifizieren leider kommt immer die Meldung dass etwas schief gelaufen ist und ich soll die Karten Details noch einmal prüfen. Hab’s mehrfach versucht funktioniert leider nicht es kommt gar nicht zur Verifizierung, Karten Nummer ist korrekt bei der DKB habe ich online Zahlungen ebenfalls aktiviert finde leider keinen Fehler vielleicht kann mir jemand helfen wie ich die DKB Visa in curve hinterlegen kann. Andere Karten wie N26 haben problemlos funktioniert. Danke liebe Grüße

  30. Felix sagt:

    Hallo,
    Ich habe die Curve Karte neu bekommen, habe aber ein Problem meine SIB Visa Karte dort zu hinterlegen.
    Die Fehlermeldung lautet: Unable to add Card
    Something went wrong. Please check your Card Details.

    Kann mir jemand helfen?

  31. Gigi sagt:

    Hallo, habe mein curve Karte und habe es mehrmals probiert, meine DKB zu verifizieren. Ich bekomme keinen Code auf meinem Bankkonto zu sehen.

    Was kann das sein?

Hinterlasse einen Kommentar zu Gregor Antworten abbrechen

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

geöffnetes Portmonee

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.