81 % aller deutschen Auswanderer haben eines dieser beiden Konten:

Zwei deutsche Banken zum Auswandern

Aus zwei Gründen berücksichtigt dieser Vergleich nur Direktbanken:

  • im Ausland gibt es sowieso kaum deutsche Bankfilialen
  • auslandsgeeignete Filialkonten waren mit teils hohen Gebühren verbunden

Gerne würden wir den Vergleich erweitern, doch die meisten deutschen Direktbanken „erlauben“ keinen Wegzug aus Deutschland.

Dank unserer langen und permanenten Recherchearbeit haben Sie die Wahl zwischen zwei ganz ausgezeichneten Anbietern, die sich nur im Detail unterscheiden.

Konditionen von DKB und Comdirect im Vergleich

  Logo der Comdirect
Comdirect
Logo der DKB
DKB
Redaktionshinweis
Auslands­wohnsitz erlaubt?
  • ja
  • ja
einige Banken kündigen Auswanderern das Konto!
Konto­beantragung
  • vor und nach der Auswanderung möglich
  • vor und nach der Auswanderung möglich
Legitimation über Webcam, PostIdent (Deutschland)
Notar (Ausland)
über Webcam, PostIdent (Deutschland)
Bank, Rechts­anwalt oder Notar (Ausland)
Konto­führung online, kostenlos online, kostenlos
Bankkarten girocard mit V-Pay, kostenlos
VISA Card optional, kostenlos
girocard mit V-Pay, kostenlos
VISA Card automatisch dabei, kostenlos
Kreditkarte ist in vielen Ländern ein Muss!
Bargeld­versorgung Ausland: über VISA-Card an Geldautomaten kostenlos
Deutschland: über Girocard an 9.000 CashGroup-Automaten kostenlos
Aus-/Inland: über VISA-Card immer am Automaten kostenlos, ggf. werden lokale Zusatzgebühren erstattet
Bargeld­einzahlung Deutschland: über jede Commerzbank-Filiale kostenlos nur über Fremdbanken möglich
telefon­ische Erreich­barkeit 24/7
+49-4106-7082510
24/7
+49-30-12030000
Karten sperren (alle Banken): +49-116-116
automatische Extras   Sofort-Dispo, anfänglich geringes Limit
optionale Extras
  • Tagesgeldkonto
  • Prepaid-VISA Card
  • Wertpapierdepot
  • Dispo- und Wertpapierkredit
  • 2. VISA Card (VISA-Sparen)
  • Wertpapier­depot
… direkt zum Angebot: www.comdirect.de www.dkb.de

Weiterführende Artikel:

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.3/5 (24 votes cast)
Zwei deutsche Banken zum Auswandern, 4.3 out of 5 based on 24 ratings

31 Kommentare zu “Zwei deutsche Banken zum Auswandern”

  1. gustavo sagt:

    Vielen dank fuer diese unglaubliches gut website!
    eine Frage über Bargeld­einzahlung:
    comdirekt: Deutschland: über jede Commerzbank-Filiale kostenlos,
    möglich auch über Fremdbanken? kosten?

    Dkb: nur über Fremdbanken möglich,
    kosten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Ja, die Einzahlung von Bargeld auf ein Comdirect-Konto ist über jede Commerzbank-Filiale in Deutschland kostenlos.

      Die DKB hat in einigen wenigen Städten Einzahlungsautomaten. Hier die Übersicht: https://www.deutscheskonto.org/de/dkb/bargeld-einzahlen/

      Auf beide Banken kann man von anderen Banken einzahlen. Die Gebühren dafür legt die Fremdbank fest. Je nach Bank – und teilweise nach Betrag – fallen dafür zwischen 5 und 20 Euro an. Zur Not ist das jedoch eine Lösung.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  2. Robert M. sagt:

    Hallo,
    Bei Comdirekt ist nachtraeglich keine Wohnsitzaenderung online moeglich. Formularfelder nur fuer Deutschlandadresse ausfuehrbar.
    Auch wird eine VISA-Card nur mit festem Gehaltseingang ( Arbeitsstelle in DL ), ausgestellt!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Zum Glück lässt sich hier schnell helfen:

      • Beim ersten Punkt haben Sie vollkommen Recht! Ein Wohnortwechsel bzw. die Postanschrift (man kann bei der Comdirect dafür eine zusätzliche Adresse angeben) von Deutschland ins Ausland oder vom Ausland in ein anderes Ausland, lässt sich zur über den Kundenservice machen.

        Am besten löst man das mit einem Telefonanruf. Dann kann gleich abgeklärt werden, ob noch eine Unterlage zur Freistellung von Kapitalertragssteuern benötigt wird. Alternativ kann man die Änderung auch schriftlich (Brief oder Fax mit Unterschrift – nicht per E-Mail) mitteilen.

      • Bei Antrag auf Kontoeröffnung haben Sie wieder Recht: Das Online-Formular ist dafür nicht das richtige. Kontoeröffnung vom Ausland werden über ein PDF-Dokument beantragt. Auf dieser Seite ist beschrieben, wie das geht: https://www.deutscheskonto.org/de/eroeffnung-bankkonto-deutschland/
      • Bei der Visa Card ist es tatsächlich so, dass die bonitätsabhängig mit Kreditrahmen ausgestellt wird. Lässt sich aus Sicht der Bank zu Beginn der Kundenbeziehung die Bonität nicht ausreichend einschätzen oder ist sie vielleicht aus Sicht der Bank nicht ausreichend, kann eine Prepaid-Visa Card ausgestellt werden.

        Die Prepaid-Visa Card hat genau dieselben Eigenschaften (z.B. kostenlose Bargeldabhebungen im Ausland) wie die normale Visa Card. Nur mit dem Unterschied, dass man das Geld zuerst auf das Kreditkartenkonto umbuchen muss.

      Was meinen Sie, sieht das nach einem Weg aus, den man gehen kann?

      VN:F [1.9.22_1171]
      2
  3. Simone sagt:

    Hallo,
    haben Sie auch Erfahrungen mit der Citibank gemacht und wenn ja, welche. Danke

    VG Simone

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  4. Christina sagt:

    Guten Tag,

    kann man bei diesen Banken auch ein USD-Girokonto eröffnen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Ja, bei der Comdirect gibt es ein USD-Konto. Es heißt dort „Währungsanlagekonto“. Kann aber in Teilen wie ein Girokonto genutzt werden. Beispielsweise Auslandsüberweisungen ohne Konvertierungsentgelt und natürlich auch für ankommende Überweisungen in US-Dollar.

      Das Konto ist ohne monatliche Kontoführungsgebühr, für Zahlungsein- und Ausgänge fallen aber Gebühren an. Wenn Sie mögen fertige ich dazu demnächst einen detaillierten Artikel an?

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  5. Wolfgang sagt:

    Habe ein Konto bei der comdirect mit Visa-Prepaid und Währungsanlahekonten in GBP und USD. Alles ohne monatl. Gebühren! Auf den Währungskonten kann ich Überweisungen ein- und ausgehend tätigen, es fällt ggf. ein Konvertierungsentgelt von 1% (sic) an (nicht bei USD Überweisungen).
    Bargeldabhebungen im EUR/EU-Raum sind kostenlos. Bei EU-, aber nicht EUR-Abhebungen (z.B. GBP) gibt es demnächst eine Änderung.

    Folgendes Szenario ist also möglich:

    Erhalt einer Zahlung in USD auf das comdirect-Währungskonto, Gebühr (0,15%, min. 1,50Eur, max. 10Eur), Übertrag auf Girokonto ohne Konvertierungsentgeld, Übertrag auf Visa-Prepaid-Konto, Bargeldabhebung in GBP ohne Entgelt am Automaten, ohne Entgelt seitens comdirect

    Z.B. Kosten einer Übertragung von 10000USD
    => Eingangsgebühr 0,15%=15USD, aber max. 10,00EUR, Bargeldbezug in GBP kostenfrei

    Alternative: Überweisung USD auf GBP-Konto (Barclays)=> 3% Konvertierungsentgelt (im Umrechnungskurs enthalten!) = 300USD

    Aber Sie müßten natürlich auch ggf. 20mal zum Geldautomaten gehen… (Ersparnis pro Besuch ca. 10-15USD)

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  6. Sabrina sagt:

    Hallo. Wie ist es wenn mann bei der Targobank in Deutschland ist.
    Muss ich es kündigen, wenn ins Ausland ziehe?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Auskünfte können wir nicht zu allen knapp 2.000 Banken in Deutschland geben, sondern nur zu denen, die wir auf unserem Spezial-Portal intensiv beobachten. Dazu zählt die Targobank nicht.

      Für einen Wegzug in Deutschland eignen sich vor allem die kostenlosen Bankkonten von Comdirect, DKB und Number26, weil das Konto einfach behalten werden kann. Man hinterlegt einfach nur die neue Adresse und aktualisiert ggf. den Steuerstatus.

      Es empfiehlt sich vor der Auswanderung ein geeignetes Bankkonto noch in Deutschland zu eröffnen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • Paul sagt:

        Auslandsadresse und Targobank geht auch. Einfach mal anrufen und Adresse aendern lassen. Karten werden auch an Auslandsadresse geschickt.

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  7. Markus sagt:

    Die aktuellen Gebühren der DKB bei Kreditkartennutzung sind meiner Meinung nach nur bedingt Auswanderer-freundlich. Bei Verwendung der Visa-Card außerhalb der EU entfallen 1,75% Gebühren auf die Kartenzahlung und Bargeldabhebung. Zumindest, wenn man keinen monatlichen Geldeingang von mind. 700 Euro auf dem Konto verzeichnet.

    Kennt jemand eine gute Kombination für eine möglichst kostenfreie Kontoführung inkl. Kreditkarte für Auswanderer in der Schweiz (für kurze Zeit noch in DE sesshaft)?

    Ich denke gerade über die Kombination DKB Girokonto und advanzia Mastercard GOLD nach. Laut telefonischer Auskunft kann man die Kreditkarte von advanzia nach einem Wohnsitzwechsel in die Schweiz behalten. Nachträglich kann man die Karte allerdings nicht beantragen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  8. Julie sagt:

    Hallo

    Ich bin von Deutschland nach Österreich gezogen. Hauptwohnsitz nun in Österreich und Nebenwohnsitz in Deutschland. Ich studiere hier. Nun hatte ich wegen Reisen etc. sowieso vor mir eine Kreditkarte zuzulegen. Ist es denn nötig oder empfehlenswert trotzdem ein Bankkonto bei einer österreichischen Bank zu eröffenen?

    🙂

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  9. Claudia Z sagt:

    Guten Tag,

    ich habe in den AGB der Comdirect-Bank gelesen, dass sich diese eine stattliche Summe für den Versand einer neuen Debit-Karte (nicht bei Verlust, sondern bei ganz normalem Ablauf der Gültigkeit)zum ausländischen Wohnsitz zahlen lässt, und zwar d r e i s s i g Euro pauschal!

    Haben Sie evtl. Recherche-Ergebnisse über Banken für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland, wo dies nicht der Fall ist bzw. billiger?

    Danke und mfG, Claudia Z

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Puh. Die Sache ist so: Wenn man den ausländischen Wohnsitz bei der Comdirect hinterlegt hat, geht bei Kartenablauf automatisch und vollkommen kostenfrei die Karte an die ausländische Adresse.

      Die Kurier-Gebühren fallen nur an, wenn man seine übliche Adresse in Deutschland hat und eine abweichende Adresse zum Versand im Ausland angibt. Hier hat die Comdirect einen manuellen Aufwand und dieser wird bepreist.

      Für 99 Prozent unserer Stammleser ist also nach wie vor alles in bester Ordnung. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  10. Jimmy Lohberg sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich finde ihre Seite sehr informativ. Vielen Dank dafür vorab!
    Ich habe in ihrem Artikel (https://www.deutscheskonto.org/de/auswandern/konto-vergleich/) gelesen, dass die DKB und Comdirect Auswanderern ein Konto eröffnen trotz einem Wohnsitz im Ausland. Ich hatte jedoch vor meiner Auswanderung ein Konto bei der DKB, was mir ohne Nennung von Gründen gekündigt wurde und die Comdirect hat auf Nachfrage eine Kontoeröffnung abgelehnt.

    Gibt es ein Update dahingehend?

    Mit freundlichen Grüßen

    Jimmy Lohberg

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Beide Banken arbeiten nach wie vor so, wie im Artikel beschrieben. Gleichwohl sind es von den Konditionen absolute Top-Banken, die sich über die Bonitätsprüfung ihre Kunden aussuchen können und bei dem aktuellen Run auf diese kostenlosen Konten, tun sie es auch. Schade, dass es bei Ihnen nicht geklappt hat.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  11. Ivan sagt:

    Ich bin Niederländer und reise viel. Deshalb möchte ich ein Santander BestGiro-Konto eröffnen. Ich habe bereits ein Comdirect Girokonto.

    Heutzutage berechnen örtliche Banken häufig Kosten für Bargeldabhebungen an Geldautomaten. Santander erstattet diese Kosten bei Verwendung der 1Plus Visa Card.

    Ich bin bereit, für die Bewerbung vorübergehend nach Deutschland zu ziehen. Kann ich mich nur mit Pass und Anmeldebescheinigung bewerben? Und kann ich nach Genehmigung und Erhalt aller Dokumente, 1Plus Visa, und V-Pay/Maestro Karten in die Niederlande zurückkehren und bei Santander meine Adresse in der niederländischen Adresse ändern?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Sebastian sagt:

      Hallo Ivan

      So viel ist weiss ist das Problem bei der 1plus Karte, dass die das Einkommen relativ gut prüfen, wenn man ein sinnvolles Kreditlimit haben will. Ich weiss da nun nicht, wie einfach es ist, mit holländischem Arbeitgeber.

      Die meisten Banken überprüfen nach meinem Kenntnisstand den Wohnsitz NICHT. Zumindest bei Ing, Comdirect und DKB hatte ich das Problem nie. Von dem her würde ich den weniger aufwändigen Weg gehen und einfach eine Adresse eines Kumpels in Deutschland verwenden, sofern so einer vorhanden ist.

      Sollte kein solcher vorhanden sein, hilft evtl. hier einer im Forum aus. Oder du gehst auf wg-gesucht.de und suchst die eine WG in der Wunschregion. Dann sagst du den Bewohner, dass du eigentlich nur eine Mitbenutzung des Briefkasten wünschst, das Zimmer aber nicht brauchen kannst. Ich bin mir sicher, dass du für ca. 10 bis 20 EUR pro Monat verlässliche Partner findest. Das kostet dich wesentlich weniger als eine Wohnung oder Zimmer. Je nach dem kannst du dich ja trotzdem noch bei der Stadt anmelden, sollte dies überhaupt notwendig sein.

      VA:F [1.9.22_1171]
      1
    • Ande sagt:

      Hallo,

      ich kann zum Teil helfen. Bei der Beantragung des Kontos musste ich, ich glaube es war in 2016, Postident durchlaufen, also Personalausweis bzw. Pass und Meldebescheinigung vorzeigen.

      Seitdem war ich zeitweise in Deutschland abgemeldet und auch nicht dort, derzeit bin ich wieder in Deutschland gemeldet aber lebe im Ausland.

      Hat die Bank nicht interessiert. Alle paar Monate kam allerdings Werbepost, die korrekt an die deutsche Adresse zugestellt wurde. Alles wichtige läuft ja über das Web-Banking.

      Zwei Dinge sind noch wichtig:

      1) der Antragsprozess der 1plus-Visa (damals als extra Prozess) hat 5-, bis 6 Wochen gedauert.

      2) Santander wollte Einkommensnachweise sehen. Die meines ausländischen Arbeitgebers wurden akzeptiert.

      Viel Glück!

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  12. Ivan sagt:

    Danke, Sebastian.
    Ich bin ein Rentner. Könnte das ein Problem sein?
    Ihr Vorschlag, eine Postadresse über wg-gesucht.de zu suchen, ist sehr willkommen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Sebastian sagt:

      Ah, da habe ich leider keine Erfahrung. Da du aber auch als Holländer dir die Rente in Deutschland ausbezahlen lassen kannst, sollte das glaub nicht so ein Problem sein. Ich würde mich mal mit einer Adresse anmelden und dann als Lohnnachweis die Rentenbescheinigung senden. Mal schauen, was passiert.

      Halte uns auf dem Laufenden!

      VA:F [1.9.22_1171]
      0
  13. Oliver Gerblich sagt:

    Und was ist mit dem Geldwäschegesetz?

    M.W. sind Kreditinstitute doch verpflichtet, den Kunden zweifelsfrei zu identifizieren, und dazu gehört doch auch die korrekte Anschrift, richtig?
    Die sollte ja auch im Perso drinstehen und den wollen die Banken auf jeden Fall

    Ich weiß natürlich, dass Banken die richtige (bzw. aktuelle) Wohnanschrift nicht laufend kontrollieren – zumindest solange die Post ankommt…

    Aber Empfehlungen abzugeben mit „Adresse des Kumpels“ oder gar „Mitbenutzung des Briefkastens“ wäre mir dann doch etwas zu heiss…

    Und ja ich weiß, woher der Name „Briefkastenfirma“ seine Bedeutung hat, allerdings haben wir in D immer noch ein Meldegesetz – zumindest für uns kleinen Leute… ;-))

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Die Adresse einer Person gehört nicht zur Personalie. Im Gegensatz zum Namen und dem Geburtsdatum ändern sich eine Adresse im Laufe des Lebens öfter. Die Adresse wird aus praktischen Gründen, genau wie Sie sagen zur Zustellung von Post, im selben Vorgang erfasst.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  14. Oliver Gerblich sagt:

    Hallo lieber Gregor,

    ich möchte jetzt nicht als Oberlehrer dastehen und auch deine Kompetenz nicht in Frage stellen – deine Seite sowie insbesondere deine Bemühungen gefallen mir nämlich recht gut – allerdings wurde das GeldwäscheG in den letzten Jahren ziemlich verschärft:

    § 11,4 GeldwäscheG

    Bei der Identifizierung hat der Verpflichtete folgende Angaben zu erheben:

    1. bei einer natürlichen Person:
    a) Vorname und Nachname,
    b) Geburtsort,
    c) Geburtsdatum,
    d) Staatsangehörigkeit und
    e) eine Wohnanschrift oder, sofern kein fester Wohnsitz mit rechtmäßigem Aufenthalt in der Europäischen Union besteht und die Überprüfung der Identität im Rahmen des Abschlusses eines Basiskontovertrags im Sinne von § 38 des Zahlungskontengesetzes erfolgt, die postalische Anschrift, unter der der Vertragspartner sowie die gegenüber dem Verpflichteten auftretende Person erreichbar ist;

    und in Nr. 6 ist geregelt:

    Der Vertragspartner eines Verpflichteten hat dem Verpflichteten die Informationen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die zur Identifizierung erforderlich sind. 2Ergeben sich im Laufe der Geschäftsbeziehung Änderungen, hat er diese Änderungen unverzüglich dem Verpflichteten anzuzeigen.

    Wie gesagt, ob´s kontrolliert wird – insbesondere wenn die Post ankommt – ist eine andere Sache

    Und der Begriff „Wohnanschrift“ ist auch auslegbar – schließlich darf heute jeder (noch?) unter mehreren Wohnanschriften wohnen (auch in Ausland -> Mallorca-Rentner)

    Mir gings nur darum, sich auf öffentlichen Plattformen nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen – weil beim GWG sind sie sehr empfindlich..

    sonnige Grüße aus Bayern

    Oliver Gerblich

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Lieber Oliver,

      über deine Ergänzung freue ich mich, herzlichen Dank! Gerade die Ergänzungen über die Kommentarfunktion – quasi eine Weiterentwicklung der Artikel – macht dieses Portal als Anlaufstelle für smarte Bankkunden so wertvoll.

      Die Geldwäscheregeln haben in den letzten Jahren viele Änderungen (Verschärfungen) erfahren, so dass ich mich da lieber zurückhalte. Es gibt Leute, die kennen sich wesentlich besser aus und sie sind herzlich eingeladen über die Kommentarfunktion, wie du oder gerne auch in einem Gastbeitrag uns einen aktuellen Überblick zu geben. Es geht darum, wie wir trotz immer mehr staatlicher Regeln und unter deren Einhaltung, als smarte Bankkunden mit unseren Kontensystem weiterentwickeln. 🙂

      VN:F [1.9.22_1171]
      0

Hinterlasse einen Kommentar zu Robert M. Antworten abbrechen

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.