Reisegeld mit Schweizer Verschwiegenheit:

Travel Cash

Travel Cash Reisegeld

Die Travel Cash Card ist ein Prepaid-Zahlungsmittel der Swiss Bankers. Es vereinigt die Vorteile von Reiseschecks (Anonymität und Ersatz bei Verlust) mit den Vorteilen einer modernen MasterCard (fast überall Akzeptanzstellen).

Und zwar so gut, dass American Express im April 2013 die Ausgabe von Traveller Checks in der Schweiz komplett einstellte.

Anonym zahlen, anonym reisen.

Kein Name auf der Karte

Der interessanteste Unterschied zu allen anderen Kredit- und Bankkarten ist, dass auf der Travel Cash Karte nicht der Name des Karteninhabers aufgedruckt ist.

Wenn Sie mit Travel Cash zahlen, weiß niemand, wer Sie sind. Damit erhalten Sie die Möglichkeit, unerkannt Waren oder Dienstleistungen zu erwerben!

Neben Travel Cash bietet nur noch Bargeld die Möglichkeit des anonymen Bezahlens. Sollte das Bargeld gestohlen werden oder sonst wie abhandenkommen, ist es unwiederbringlich verloren.

Nicht so Guthaben der Travel Cash. Die Karte wird Ihnen sofort mit dem aktuellen Guthaben ersetzt und kostenfrei an den Ort übersandt, an dem Sie sich aufhalten (weltweiter Ersatz).

Travel Cash im Detail

Travel Cash ist weltweit einsetzbar an allen Geldausgabeautomaten (Bancomat, ATM) mit MasterCard-Logo (über 2 Millionen weltweit) sowie an allen elektronischen Zahlungsterminals (über 33 Millionen).

Auf- und Entladen von Travel Cash Cards

Die Karte muss mindestens mit 100 Euro (oder 100 Franken bzw. 100 US-Dollar) aufgeladen werden. In diesen drei Währungen ist Travel Cash verfügbar.

Der Maximalbetrag ist 10.000 EUR, CHF bzw. USD. Sollten Sie eine größere Summe benötigen, nehmen Sie einfach mehrere Karten.

Die Aufladegebühr beträgt bei allen Banken derzeit 1 Prozent der Summe. Entladen kostet 20 EUR, CHF bzw. USD. Je nach dem in welcher Währung die Karte läuft. Beträgt der Restwert unter 50 EUR, CHF bzw. USD ist die Umbuchung auf Ihr Girokonto kostenfrei.

Ebenso kostenfrei ist die Umbuchung auf eine andere Travel Cash Card. Das kommt beispielsweise vor, wenn das Gültigkeitsdatum abläuft.

Das Guthaben auf der Karte gehört zu den sichersten Anlagen in ganz Europa, da es auf „Ihrem“ Kartenkonto bei Swiss Bankers Prepaid Services (Liechtenstein) AG in Vaduz / Liechtenstein liegt, in den Vertragsunterlagen als SBPL LI bezeichnet. Swiss Bankers ist ein Zusammenschluss aus Verband der Schweizer Kantonalbanken, Credit Suisse, Entris Banking und Raiffeisen Schweiz Genossenschaft.

Das Kartenkonto von Travel Cash ist in Liechtenstein

Im beschaulichen Fürstentum Liechtenstein, umgeben von massiven Bergen, liegt Ihr Geld auf dem Konto, bis Sie es über die Travel Cash Card irgendwo in der Welt abrufen!

Als geheime Notfall-Karte geeignet.

Travel Cash eignet sich somit als Notfall-Reserve, falls die Finanzkrise in der Europäischen Union mit Einschränkungen im Bankensektor (Stichwort Zypern 2013!) zurückkommt.

Zinsen

Das Kartenguthaben wird nicht verzinst. Dieser Umstand kann vor allem für deutsche Karteninhaber interessant sein. Mit der Travel Cash Card können Sie ganz legal und trotzdem geheim auf einem Konto in der Schweiz Geld sicher verwahren lassen, vollen Zugriff auf Reisen haben und müssen es trotzdem in keiner Steuererklärung angeben.

Der deutsche Fiskus knüpft die Versteuerung an Zugewinne – also Zinsen –, nicht an das Vermögen an sich. Jedenfalls seitdem die Vermögenssteuer im Jahr 1997 abgeschafft wurde.

Gebühren von Travel Cash

Jahresgebühr keine
Aufladegebühr 1 %
Bargeldbezug 5 EUR bzw. 5 CHF oder 5 USD
Elektronischer Bezahlvorgang 1 EUR bzw. 1,50 CHF oder 1,50 USD
Auszahlung auf Girokonto 20 EUR bzw. 20 CHF oder 20 USD (unter einem Restwert von 50 in der Währungseinheit wird keine Gebühr berechnet)
Umbuchung auf andere Travel Cash Card kostenfrei
Ersatzkarte bei Verlust/Diebstahl kostenlos
Versand der Ersatzkarte kostenlos

Bestellen der Travel Cash Card

Travel Cash Card - PIN und Internet-Code

Das bekommen Sie, wenn Sie Ihre Travel Cash Card holen.

Die Karte kann nicht online bestellt werden. Bis auf eine Ausnahme, die ich gleich erläutere, funktioniert es so: Sie gehen in die Filiale Ihrer Bank in der Schweiz oder in Liechtenstein.

Einige Banken haben Travel Cash Karten vorrätig, so dass Sie diese gleich mitnehmen können. Bei anderen müssen diese bestellt werden. Geht die Bestellung bis 14 Uhr ein, erfolgt die Auslieferung noch am selben Tag.

Mit Wohnsitz in der Schweiz erhalten Sie die Travel Cash Card am nächsten Tag, bei Wohnsitz im Ausland rechnen Sie mit ein paar Tagen mehr. Der Versand der Karte ins Ausland ist für Swiss Bankers kein Problem und kostet auch nichts mehr.

Falls Sie Kunde einer kleinen Filiale sind, könnte es sein, dass die Hauptfiliale einen Vorrat an Travel Cash Cards hat und man Ihnen anbietet, diese zum nächsten Tag in die Nebenstelle zu holen.

Am besten ist natürlich die sofortige Ausstellung in Ihrer kontoführenden Bank. Das ist regelmäßig der Fall, wenn die Bank über eine Abteilung Private Banking verfügt.

Die Erstaufladung und alle weiteren erfolgen über das Konto Ihrer Bank. Eine Bareinzahlung bei der Bank ist dazu stets möglich.

Alternative für alle, die kein Konto in der Schweiz haben

An den über 100 Change/Geldwechselstellen der Schweizer Bundesbahn (SBB) kann man ebenfalls die Travel Cash Card erwerben. Allerdings nur in der CHF-Variante und es fällt die doppelte Aufladegebühr (2 %) an. Natürlich kann die CHF-Variante auch außerhalb der Schweiz genutzt werden, lediglich die Umrechnungsgebühren verteuern den Einsatz minimal.

Dafür ist die Karte sofort einsatzbereit! Außerdem ist eine Rückverfolgung der Identität nicht möglich, wenn die Travel Cash Card bar erworben wird.

Online-Abfrage von Kontostand und Umsätzen

Sie können sich jederzeit ins Online-Banking bei Swiss Bankers einloggen und den Kontostand und die Umsätze abrufen. Für den Online-Zugriff benötigen Sie die Kartennummer und den Internet-Code (6-stellig).

Online-Banking Travel Cash Card, Swiss Bankers

So sieht der Online-Zugriff aus. Er ist in vier Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch.

Zusammenfassung

Die Travel Cash Card ist eine Weiterentwicklung des Reiseschecks. Entwickelt wurde sie für Schweizer Staatsbürger, um ihnen das Bezahlen auf Reisen einfach und sicher zu ermöglichen.

Es gibt jedoch weitere sinnvolle Anwendungen. Beispielsweise wenn man als Ausländer in der Schweiz am bargeldlosen Zahlungsverkehr (z. B. Fahrkartenautomaten) teilnehmen möchte.

Ebenfalls ist die Karte für Nicht-Schweizer interessant geworden, um über ein geheimes Reisekonto zu verfügen.

Beim Bezahlen mit der Travel Cash Card bleibt der Zahlende anonym. Auf der Karte ist kein Karteninhaber vermerkt. Sollte die Karte verloren gehen, wird sie inklusive Guthaben sofort und weltweit kostenlos ersetzt.

DKB Visa Card

Schaut man sich unseren Vergleich von Reise­zahlungs­mitteln an, gehört die Travel Cash Card nicht zu den günstigsten (Aufladegebühr, Transaktions­gebühren), aber wegen der Anonymität sicherlich zu den interessanteren.

Für Schweizer Staatsbürger könnte die DKB Visa Card ein interessanteres (kostenloses) Zahlungsmittel für Reisen sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
Travel Cash, 4.4 out of 5 based on 7 ratings

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

24 Kommentare zu “Travel Cash”

  1. Theo Huassi sagt:

    Auf Ihrer Abbildung ist das MasterCard-Symbol zu sehen. Auf meiner jedoch das von Maestro. Gibt es zwei verschiedene Varianten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Nein. Bis März 2013 wurden alle Travel Cash Karten als Maestro Card herausgeben. Das war für Reisen innerhalb von Europa vollkommen ausreichend.

      In anderen Ländern wie beispielsweise den USA konnte man mit Maestro so gut wie nichts anfangen. Seit März 2013 werden die Karten nur noch als MasterCard herausgeben. Damit liegt Travel Cash nun auf Augenhöhe mit anderen Prepaid-Kreditkarten.

      Es bleibt jedoch der Vorteil der Anonymität, da weiterhin der Name des Karteninhabers nicht auf der Karte steht.

      Vorschlag: Besorgen Sie sich eine neue Travel Cash Card und lassen das Guthaben von der alten Karte auf die neue umbuchen. Somit haben Sie ihren Akzeptanzradius erheblich erweitert!

      Unterschied zwischen der Travel Cash Card Maestro und Mastercard

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  2. Simone sagt:

    In meinen Kartenunterlagen steht, dass das Guthaben nach 3 Jahren nach Ablauf der Gültigkeit an Swiss Bankers fällt. Ist das nicht illegal?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Gregor sagt:

      Tatsächlich stand diese Formulierung bei früheren Karten so in den Vertragsbedingungen. Diese haben sich jedoch geändert. Swiss Bankers geht von einer „Nachrichtenlosigkeit“ aus, wenn sich der Karteninhaber während 5 Jahren nach Ablauf der Karte nicht meldet.

      Anschließend sieht sich Swiss Bankers „berechtigt“, Kundendaten an die „zuständigen Stellen“ weiterzugeben. Das heißt, man möchte den Kunden finden und nicht das Geld behalten.

      Allerdings werden 20 CHF/EUR/USD pro Jahr nach Ablauf eines Jahres nach Gültigkeitsablauf berechnet und schmälern das Kartenguthaben.

      Tipp: Eine Travel Cash Card hat meist eine Gültigkeit von 4 bis 5 Jahren. Schauen Sie regelmäßig auf Ihre Karte bei „Valid thru“. Sollte dort beispielsweise 12/17 stehen, ist sie bis Dezember 2017 gültig. Anschließend besorgen Sie sich eine neue und lassen das bisher nicht verbrauchte Guthaben umbuchen. Die alte Karte wird gleichzeitig für beendet erklärt.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  3. lavoratore sagt:

    wieviel bargeld (auf einmal) kann man in spanien damit abheben? früher hatte ich maestro und damit konnte ich lediglich euro 600.– jedes mal abheben aber mit travelcash habe ich 800.– auf einmal abheben können…könnte ich zum beispiel euro 2’000.– auf einmal abheben?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Tanja sagt:

      Eigentlich sollten Sie an einem Tag die komplette aufgeladene Summe ausgeben bzw. vom Automaten haben können.

      Die Travel Cash erlaubt mehrere Behebungen pro Tag. Pro Automat sollten Bezüge von 1.000 Euro pro Tag möglich sein. Einige Automaten sind jedoch niedriger eingestellt (z.B. wenn die bevorratete Summe nicht mehr reicht, dann fängt die Bank an zu strecken).

      Eine Begrenzung bei 600 oder 800 Euro liegt nicht an der Karte sondern am Bankautomaten. Hilft’s?

      VN:F [1.9.22_1171]
      1
      • lavoratore sagt:

        danke tanja,

        ja, aber jedes mal kostet euro 5.–…;)

        ich werde einfach das nächste mal das maximun „ausdehnen“ um
        zu sehen was raus kommt.

        nochmals danke!

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
        • Tanja sagt:

          Ja, das stimmt. Früher waren es mal 3 Euro. Aber aktuell sind tatsächlich 5 Euro. Das ist viel, denn die Banken verrechnen untereinander nur einen Bruchteil dieser Gebühr.

          VN:F [1.9.22_1171]
          1
  4. donyman sagt:

    funktioniert die karte auch bei geschäften im internet?

    vielen dank für die antwort.

    VA:F [1.9.22_1171]
    1
    • Gregor sagt:

      Ja. Jedenfalls alle Karten ab Ausstellungsdatum April 2013. Das ist erkennbar am MasterCard-Logo. Die alten Karten tragen das Maestro-Logo.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  5. wayland sagt:

    Wie hoch sind die Abhebelimits am Bancomat, Geldautomaten in Europa, Frankreich, Deutschland usw.

    Gibt es hier Beschränkungen oder kann ich mit der Karte das geladenen Guthaben voll aus dem Automat ziehen?

    lg

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Die Travel Cash Card kann theoretisch in einem Zug „entladen“ werden. Es gibt kein Abhebelimit.

      Allerdings haben meisten die Bancomaten ein Limit. In Deutschland sind 1.000 Euro verbreitet, manchmal auch nur 500 Euro und bei einigen aber auch 2.000 Euro pro Abhebevorgang. Benötigen Sie mehr Geld auf einen Schlag, nutzen Sie mehrere Automaten hintereinander. Manchmal speichern nämlich Automaten die Abhebung, so dass man einen weiteren Benutzen muss.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
      • wayland sagt:

        Wenn ich die Antwort richtig verstehe kann ich mit der Karte also jederzeit das gesamte Volumen an einem Tag abheben.

        Auf der Karte sind also keine limitierten Geldabhebungen je Bancomat, Geldautomat verzeichnet, wie bei einer EC karte oder?

        VA:F [1.9.22_1171]
        0
  6. Marco Nold sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Wenn ich im Ausland mit der Travel Cash Karte an einem Geldautomaten Bargeld von meinem Konto abhebe, sagen wir zum Beispiel in Rio, Brasilien, wie sieht es mit dem Datenschutz aus. Wer und oder welche Behoerde/Institution weiss, dass ich Herr xxxx 1000 Reais abgehoben habe.

    Besten Dank fuer Ihre Antwort

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Mit Behörden hat eine Barabhebung am Automaten in den wenigsten Ländern etwas zu tun, es sei denn Sie heben bei einer Staatsbank ab.

      Natürlich weiß die Firma des Geldautomatenbetreibers, welche Karte Geld abgehoben hat. Schließlich wird dieser Betrag zzgl. Abhebegebühren der kartenausgebenden Gesellschaft in Rechnung gestellt. Dem Automaten ist jedoch nur Ihre Kartennummer bekannt, nicht Ihr Name. Das gehört ja zum Sinn der Travel Cash Karte. Persönliche Daten sind nicht auf der Karte gespeichert.

      Swiss Bankers könnte es wissen, da diese ja die Zahlung verbuchen. Vielleicht fragen Sie dort nach, denn wir können als Externe nicht in deren Betriebsabläufe reinschauen …

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  7. Gertrud Johann sagt:

    Kann ich eine Travel Cash Karte bei einer deutschen Bank bestellen und auch von meinem deutschen Konto aufladen?
    Die Credit Suisse stellt nämlich für deutsche Staatsbürger, die keinen Wohnort in der Schweiz haben, keine Karten aus, nur für Schweizer.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Die Travel Cash Card ist ein Produkt der Schweizer Banken. Es gibt keine deutsche Bank, bei der man diese Karte erhalten kann.

      Um als Deutscher Staatsbürger Travel Cash zu nutzen, bedarf es eines Bankkontos bei einer Bank in der Schweiz oder in Liechtenstein.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  8. Christin Johannes sagt:

    Kann ich die Travelcash Card vom Ausland aus (momentan Neuseeland) mit Bargeld (neuseelaendische Dollar) aufladen? Vielleicht ueber eine dortige Bank?
    Vielen Dank fuer die Antwort!

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
    • Redaktion sagt:

      Die Travel Cash Card können Sie von jedem Ort der Welt aufladen, allerdings nur durch Umbuchung von Ihrem Schweizer Bankkonto. Es handelt sich um eine Reisekarte für Schweizer Bankkunden. Die Karte gibt es nicht in neuseeländischen Dollar. Sie ist verfügbar in CHF, EUR und USD.

      VN:F [1.9.22_1171]
      0
  9. Markus sagt:

    Wie zahle ich auf meine Karte ein?
    Ich habe keine Einzahlungsvorlage gefunden, wo ich vom Girokonto auf die Karte bspw. per Onlinebanking einzahlen kann.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  10. travel reisender sagt:

    Hallo,
    ich besaß ein Schweizer Konto und konnte darüber die Travel Cash (maestro) erhalten und habe diese noch immer. Aufladen konnte ich bequem über das Schweizer Konto, dieses Besitzer ich nicht mehr, wie kann ich die Karte Aufladen oder eine neue beantragen?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  11. M. W. sagt:

    Guten Tag.

    Ich wollte im Inland (Schweiz) am Bankomaten Geld abheben, aber es war nicht möglich, obwohl das Mastercard Logo auf dem Bankomat zu sehen war.

    Wie kann ich mein Geld abheben?

    Besten Dank.

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

kostenlose Kreditkarte

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+