Idee zum Überdenken

Warum Sie Devisen in Ihrem Investmentportfolio haben sollten

Gastbeitrag von Steffen Hauer, freiberuflicher Redakteur aus Berlin

Devisen Notebook

Insbesondere in den letzten Jahren haben sich Kryptowährungen immer mehr als Möglichkeit der Geldanlage herauskristallisiert, sodass mehr und mehr Menschen Interesse daran gefunden und ihr Portfolio damit erweitert und diversifiziert haben.

Eine Option, die hierbei zu Unrecht ein wenig in Vergessenheit geraten ist, ist der Devisenhandel oder noch genauer: das Handeln von EUR/USD Devisen. Dieser bietet nämlich ebenfalls eine effektive Möglichkeit, wie man das eigene Portfolio erweitern kann, um sicherzustellen, dass man für mögliche Eventualitäten auf den Märkten gerüstet ist.

Aus eben diesem Grund wollen wir im Rahmen dieses Artikels näher darauf eingehen, warum Sie Devisen in Ihrem Investmentportfolio haben sollten und inwiefern das positiv für Ihre Geldanlagen ist.

1. Diversifizierung

Devisen sind eine sehr gute Option, um sicherzustellen, dass Ihr Portfolio ausgeglichen ist. Im Vergleich zu Aktien sind Devisen direkt voneinander abhängig. Steigt die eine Währung im Wert, verliert der andere Wert an Wert. Das bedeutet, dass Sie in dieser Hinsicht beispielsweise auch die Währungen kaufen können, von denen Sie ausgehen, dass diese in der Zukunft steigen werden.

2. Faire Verhältnisse

Im Vergleich zu Aktien und ETFs haben Sie bei Devisen die Chance, transparente Informationen über die Finanzmärkte und politischen Lagen der Länder zu erhalten. Darüber hinaus operieren die Devisenmärkte rund um die Uhr, sodass Sie zu jeder Zeit handeln können, um Geld zu investieren bzw. abzuziehen. Das macht den Handel auf dem Devisenmarkt deutlich fairer als beispielsweise auf dem Aktienmarkt.

3. Vergleichsweise einfach

Insbesondere im Vergleich zu den Aktienmärkten oder Bonds ist der Devisenhandel vergleichsweise einfach. Sie können im Internet zahlreiche Quellen nutzen, um sich zu diesem Thema weiterbilden und bereits innerhalb weniger Minuten und mit nur wenig Kapital einsteigen, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Damit ist es ideal für Anfänger geeignet.

Devisen Notebook

4. Sehr liquider Markt

Aufgrund dessen, dass der Devisenmarkt der größte Markt der Welt ist, ist dieser auch besonders liquide. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Sie zahlreiche Geschäfte abwickeln können, da immer Angebot und Nachfrage bestehen, was den Handel ungemein leichter macht.

5. Geringe Transaktionsgebühren

Abhängig davon, bei welchem Trader Sie sind, um beispielsweise Aktien oder Kryptowährungen zu handeln, entstehen teilweise sehr hohe Gebühren. Aus eben diesem Grund lohnt es sich auch, auf dem Devisenmarkt tätig zu werden. Die dortigen Handels- und Transaktionsgebühren sind nämlich deutlich geringer, sodass Ihnen mehr von Ihrem Gewinn übrig bleibt.

6. Forexbroker werden umfassend reguliert

Im Vergleich zu manchen Aktienbrokern sowie im Vergleich zu noch mehr Kryptobörsen werden Forexbroker deutlich umfassender reguliert. Das bedeutet für Sie, dass Sie besser geschützt werden und die Chance, dass Sie an einen unseriösen Anbieter geraten, nahezu nicht vorhanden ist.

Wie Sie sehen können, gibt es einige Gründe dafür, mit dem Devisenhandel anzufangen. Der Devisenhandel ist nicht nur der größte und älteste Handelsplatz der Welt, sondern bietet aufgrund der umfassenden Regulationen auch die gleichen Chancen für jeden Teilnehmer – ganz egal, ob Sie eine Privatperson, eine Gruppe oder eine Bank sind. Außerdem hilft er Ihnen auch dabei, dass Sie Ihr eigenes Portfolio erweitern, Ihr Vermögensmanagement verbessern und damit für mögliche Eventualitäten auf den Märkten dieser Welt rüsten und krisensicher machen können.


Gastbeiträge sind eine willkommene Gelegenheit differenzierte Blicke auf verschiedene Spielfelder der Finanzbranche zu werfen. Insbesondere in Bereichen, in denen unsere Redaktion nicht beheimatet ist.

Weitere Gastbeiträge

Wer schreibt hier?

Gastbeiträge sind willkommen, weil sie das Potenzial haben unsere Stammleser zu bereichern. Wenn Sie sich vorstellen können einen Artikel beizusteuern, dann schauen Sie sich diese Anleitung an: Gastautor werden.

Empfehlung

Die besten Zweitkonten aus unserer Community

2 Kommentare zu “Warum Sie Devisen in Ihrem Investmentportfolio haben sollten”

  1. Jens sagt:

    Wer US Aktien hält (entweder direkt, wie z.B. Amazon) oder indirekt über einen US-ETF auf den S&P500 oder den Nasdaq100, ist automatisch auch in USD investiert. Das sieht man bei der derzeitigen Euroabwertung gerade seht gut – die Aktien/ETFs steigen in Euro stärker, als sie dies in USD tun, weil der Euro schwächer wird.

    • Richard Banks sagt:

      Guter Hinweis, danke!

      Wie einige Investoren dieses Jahr schmerzlich erleben durften, ist es wichtig wirklich die Aktie zu besitzen und keine aktienähnlichen Produkte wie ADRs. Miteigentümer russischer Unternehmen wie Gazprom wurden enteignet, weil ihre Positionen von der Finanzindustrie mit 98-100% Verlust zwangsliquidiert wurden.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

Anzeige
kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Visa Card beantragen

Jetzt verfügbar:

Anzeige
Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Girokonto ohne Gehaltseingang

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Kontopaket: Einstieg in ein finanziell besseres Leben

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.