Bankkonto in Deutschland für Expats (Girokontowechsel fernab der Heimat)

Kontoeröffnung aus dem Ausland

Für viele deutsche Expats (Auslandsdeutsche) macht ein gutes Bankkonto in Deutschland Sinn. Ob das bereits von früher in Deutschland bestehende Konto ein gutes ist, stellt sich oftmals erst heraus, wenn man eine besondere Herausforderung hat.

Wir kennen Fälle, in denen deutsche Banken plötzlich „kompliziert“ wurden und von Geld­wäsche-Vorschriften und Problemen mit dem Kartenversand sprachen, statt einen guten Service zu leisten … So kommt es vor, dass man vom Ausland sein Girokonto in Deutschland wechseln muss.

Dabei wollen wir Ihnen helfen und haben diese Übersicht mit deutschen Konten erstellt, die aus dem Ausland eröffnet werden können:


Anbieter Produkt / Service Kontoeröffnung über … Hinweise der Redaktion Link zur Bank
* Betrifft nur Onlinekonto/PayCenter: Leider ist nur eine Kontoeröffnung mit PostIdent aus Deutschland möglich; wir haben diesen Anbieter trotzdem aufgeführt, da er als Geschäftskonto mit Auslandsadresse für einige Expats bereits interessant war.
DKB
DKB
Girokonto mit Visa Card Webcam, PostIdent, ID-Formular kostenloses Konto, Bonitäts­prüfung über Schufa­abfrage Weiter zur Bank
Comdirect
Comdirect
Girokonto mit Visa Card Webcam, PostIdent, ID-Formular kostenloses Konto, Bonitäts­prüfung über Schufa­abfrage, Details zur Kontoeröffnung Weiter zur Bank
Onlinekonto
Onlinekonto
Girokonto mit MasterCard PostIdent* Kontoführungsgebühren, schufa-frei, als Geschäftskonto möglich Weiter zur Bank

Können Sie mithelfen?

Natürlich ändern sich im Laufe der Zeit die Annahmebedingungen und Verfahrensweisen von Banken. Deswegen möchte ich Sie bitten, diese Seite mit Ihren Erfahrungen aktuell zu halten und uns mit Ihren Ergänzungen und Tipps zu unterstützen (Kommentarfeld am Seitenende).

Bitte denken Sie daran, dass eine Kontoeröffnung aus dem Ausland um einiges schwieriger ist, als wenn man diese aus Deutschland macht. So helfen vor allem konstruktive Hinweise, wie was am besten gelöst wird, anderen Expats am meisten.

Kennen Sie einen weiteren Anbieter für die Kontoeröffnung aus dem Ausland? Bitte melden! Zum Nutzen aller darf diese Übersicht erweitert werden. Vielen Dank!

Weitere hilfreiche Übersichten:

[Gesamt: 8   Durchschnitt:  5/5]

34 Kommentare zu “Kontoeröffnung aus dem Ausland”

  1. Frank sagt:

    Wichtig für Jene, die noch in Deutschland sind, aber auswandern wollen: Rechtzeitig mit der Bank absprechen, wie die Finanzen im Gastland geregelt werden sollten; es gibt div. Limitierungen, die u.U. recht große Probleme verursachen können. Kredit- Und Kontokarten werden in vielen Ländern unterschiedlich bedient, Kosten entstehen in Form von Gebühren, manche Bankautomaten, auch mit Visa, oder Maestrozeichen nehmen nicht alle Karten an. Kredite vergeben die Bnken ungern an Kunden, die sich im Ausland befinden.

    Auch mit Bedacht auf evtl. größere Zahlungen, ist es wichtig zu wissen, ob die Bank entspr. Zahlungen und Auslandüberweisungen zu lässt besonders, in welcher Höhe. Dabei bitte an Dinge wie Hauskauf/Hausbau, Anschaffung eines Fahrzeugs, oder auch evtl. auftretende Krankenkosten denken. Solche Kosten übersteigen allgemein jedes Limit der Deutschen Banken!

    Vor Ort in Deutschland kann man besser mit der Bank reden und ggf. vorhandene Einschränkungen im Vorfeld regulieren.

  2. Frank sagt:

    Um die Bedingungen bzgl. Kontoeröffnung als Ausländer bei Banken in Thailand zu erläutern, werde ich hier in Kürze einen kleinen Artikel einstellen.

  3. Sascha sagt:

    Aus dem Ausland ist auch eine Kontoeröffnung bei der Consorsbank möglich … ich verstehe sowieso nicht warum die Consorsbank nicht auch in die Vergleichstests auf dieser Seite mit aufgenommen wird.

    • Ed sagt:

      Consors Bank sagt: Es ist notwendig eine vergangene deutsche Anschrift zu haben. Auslaender oder Deutsche, die im Ausland geboren und nie in Deutschland einen Wohnsitz hatten, koennen leider nicht ein Konto eroeffnen.

      • Sascha sagt:

        Also ich bin zwar in Deutschland geboren, wohne aber seit meiner Geburt in Frankreich … bei mir hat die Consorsbank das Konto ohne Probleme eröffnet.

        • Redaktion sagt:

          Zudem ist die Consorsbank eine Niederlassung der französischen BNP Paribas S.A.

          Leider hat man es jedoch öfter, dass Banken, die in mehreren Ländern vertreten sind, streng darauf achten, dass die nationalen Niederlassungen nur Kunden in deren Geschäftsgebiet aufnehmen.

        • Ed sagt:

          Sacha,
          ich bin auch wie Du, aehnliche Situation.
          Hat die Bank nicht fuer eine vergangene Adresse in Deutschland gefragt?
          Es ist mit mir passiert, ich weiss nicht was soll ich antworten.
          Kannst du helfen mit Ideen?

          • Sascha sagt:

            Ich habe die Hotline angerufen, um nach dem Bearbeitungsstatus zu fragen und als sie es mir ablehnen wollten, habe ich argumentiert, dass eine Schufa Abfrage mit französischer Adresse möglich ist (das war ihr Ablehnungsgrund). Die Frau am Telefon hat dann gemeint sie gibt es weiter und 2 Tage später habe ich eine E-Mail erhalten, dass mein Konto eröffnet wurde! Hoffe ich konnte dir weiterhelfen! 🙂

  4. S.C. sagt:

    habe bereits versucht über die comdirektbank ein konto per videoident zu eröffnen. leider wurde nach erfolgreicher identifikation mein antrag abgelehnt 🙁

    welche bank gibt mir noch die möglichkeit per webident ein konto zu eröffnen wenn ich in einem drittland leben?

    die dkb sagt in thailand möglich, in nordafrika nicht – auch wenn mich der sinndahinter nicht erschliesst.

    bitte um info und neuen ideen, sonst werde ich mir wohl oder übel ende des sommers ein ticket kaufen müssen um in de 30 min in einer bankfilfiale zu stehen.

  5. Felix&Karo sagt:

    Wir möchten von Deutschland aus in Kamerun ein Konto eröffnen. Hat jemand eine Idee? Leider waren unsere Versuche bisher erfolglos.
    Felix und Karo

  6. Mark Roy sagt:

    Ich bin ein Britischer Staatsbürger wohnhaft seit 20 Jahren in Polen. Da ich sehr oft Deutschland besuche. Ich mochte in Deutschland ein DKB Konto eröffnen. Ist das möglich? Falls ja, was für Prozedur sollte man verwenden?

  7. B. C. [Name von Redaktion gekürzt] sagt:

    Ich habe durch Schwarzarbeit eine sechsstellige Summe ins Ausland geschafft, wohne nun im Ausland, und will das Geld nach Deutschland bringen, per Geldwaesche, über ein Onlinekonto … welches Risiko ist dabei? Hier meine email: [E-Mail-Adresse durch Redaktion entfernt] bitte diskrete Antworten – keine Beleidigungen!

    • Redaktion sagt:

      Geldwäsche ist nach § 261 StGB eine Straftat. Sie wird das vermutlich nicht treffen, weil Sie sich augenscheinlich außerhalb des Geltungsbereichs des Gesetzes befinden.

      Anleitungen oder Tipps können als Beihilfe gewertet werden, was ebenso strafbar wäre. Wir als Redaktion befinden uns in Deutschland und somit im Geltungsbereichs des Gesetzes. Sie werden vermutlich nachvollziehen können, dass wir uns nicht zu strafbaren Handlungen verleiten lassen … über den moralischen Aspekt schreiben wir an dieser Stelle nichts.

  8. Frank sagt:

    Holla … was ein Outing. Sofern B.C. hier wirklich Wahres schreibt, würde ich eher sagen: „Bleib mal lieber wo du jetzt bist, denn nach der Annonce hier, klicken die Handschellen schon am Flughafen.“

    IMHO ist das eher ein Testballon, um mal zu sehen, ob wir hier solche Korken mit machen. Konkurrenz, Neider?

  9. Michael sagt:

    Fuehrt die DKB eine Schufabfrage durch? Ich wohne in Kolumbien und moechte ein Konto bei der DKB eroeffnen, habe aber ein schlechte Schufa.

  10. Alexander Schmitz Peter sagt:

    Ich bin ein brasilianischer/deutscher Staatsbürger, wohnhaft immer in Brasilien und jetzt in Stuttgart. Seit 5 Monaten. Ich möchte in Deutschland ein DKB-Konto eröffnen. Ich bin jetzt arbeitslos und ich brauche diese Konto für Jobcenter. Ist das möglich?

    • Gregor sagt:

      Probieren kann man eine Kontoeröffnung immer, aber ich möchte nicht all zu viel Hoffnung machen. Das DKB-Konto ist immer mit einer Kreditlinie ausgestattet, auch wenn sie anfangs gering ist. Es wird also eine Bonitätsprüfung seitens der Bank gemacht und hier kommen vermutlich nicht so viele Punkte zusammen.

      Vielleicht ist es etwas einfacher bei der ING-DiBa. Zwar gibt es auch hier eine Bonitätsprüfung, aber diese könnte etwas leichter ausfallen, weil das Konto auch als reines Guthabenkonto verfügbar ist.

      Ein Anbieter ohne Bonitätsprüfung wäre das Onlinekonto von PayCenter. Aber dieses ist eben nicht kostenlos, weil der Anbieter nicht via Kredit sondern Kontoführungsgebühren verdient.

  11. Aurelia sagt:

    Liebe Experten!

    Gibt es überhaupt auf dem deutschen Markt ein gewerbliches Konto für außländische Firma, die nicht in das deutsche Handelsregister eingetragen wurde? Wie ist es möglich für ausländische Kunden, ein Firmenkonto zu eröffnen?

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

    Mit freundlichem Gruß
    Aurelia

    • Gregor sagt:

      Das kommt darauf an, welche Services und Dienstleistungen man benötigt. Für einige hat sich das https://www.deutscheskonto.org/de/viabuy/geschaeftskonto/ als gute Lösung herausgestellt – für andere kommt es nicht in Frage, weil sie weitergehende Funktionen benötigen. Geschäftskonten sind häufig ein individuelles Thema, wegen der unterschiedlichen Nutzungswünsche. 🙂

      • Aurelia sagt:

        Vielen Dank für Ihre Antwort,

        leider im Fall unserer Firma kommt die von Ihnen erwähnte Lösung nicht in Frage. Wir beschäftigen uns mit Herstellung der Produkte, die wir dann über Services wie daWanda und Etsy verkaufen, deswegen kriegen wir täglich ganz viele Überweisungen. Die Mehrheit unserer Kunden wohnt in Deutschland, daher wäre es günstig, ein deutsches Konto zu eröffnen. Wie gesagt, das Unternehmen wurde nur in das polnische Handelsregister eingefürt, unser Sitz befindet sich ebenfalls in Warschau. Was würden Sie uns dann empfehlen? Vielen Dank noch mal für die vorige Nachricht, wir bedanken uns auch herzlichst im Voraus für weitere Ratschläge.

        Mit bestem Gruß
        Aurelia

  12. Doro sagt:

    Hallo,

    weiss jemand welche Banken in Deutschland ein Festgeldkonto fuer im Ausland lebende Deutsche eroeffnen koennen? Ich habe 30 Jahre in Deutschland gelebt, jetzt bin ich in den USA. Das Geld ist bereits in Deutschland (DKB). Ich habe bereits mehrere online Antraege gestellt und am Ende stellte sich jedesmal heraus dass es ohne deutschen Wohnort nicht geht. Schon komisch.

    Danke fuer eure Tips.

    • Gregor sagt:

      Ja, die Comdirect macht das: https://www.deutscheskonto.org/de/comdirect/tagesgeld/eroeffnen/ (Artikel zeigt die Eröffnung vom Tagesgeldkonto). Es gibt aber auch Festgeld. Die Zinsen sind aber nicht erwähnenswert 😉 Man könnte das Geld beinahe auf dem Girokonto liegen lassen, was für US-Steuerpflichtige vielleicht einfacher wäre. Derzeit muss man bei der Comdirect zur Kontoeröffnung den PDF-Antrag auf deren Webseite nutzen. Die Online-Anträge sind auf Antragssteller aus Deutschland ausgelegt.

  13. Kirsten Oettli sagt:

    Ich fahre seit 15 Jahren zur See und habe keinen Wohnsitz in Deutschland. Mein Lohn wird in UK Pound bezahlt.
    Da wir durch Brexit eine Lohneinbusse haben wurde uns angeboten den Lohn in Euro zu erhalten.
    Hierzu muesste ich ein Konto in Deutschland eroeffnen.
    Tipps?

  14. Dennis Detemple sagt:

    Hallo,
    ich lebe und arbeite zur Zeit in China und verfuege ueber ein chinesisches Konto. Nun moechte ich in regelmaessigen Abstaenden Geld von diesem auf mein deutsches (DKB) Konto ueberweisen. Hat da jemand Erfahrung bzgl. Kosten/Gebuehren und evtl. Steuer-\Meldeproblemen. Waere ueber jede Hilfe dankbar.

    Gruss

    PS.: Sollte es dazu bereits einen passenden Thread geben, gerne verweisen.

  15. Konrad M. Rotter sagt:

    Hallo Gregor und „Team“. Guten Abend! Ich bin neu hier und durch „Zufall“ auf diese Site gekommen. –Mein Anliegen: Ich lebe seit 2005 in Brasilien und habe meine Deutsche Rente über ein Sparkonto bei der Postbank bezogen , was ich hier bei der „Bradesco – Bank“ mit der SparCard PLUS am Automat abgehoben habe. Die Postbank macht jetzt Schwierigkeiten und hat das Konto aufgelöst! –Hier die Korrespondenz:Ihr Zeichen: KF HH-412 A.R.
    Betr.: Sparkonto Nr.: 3061224900
    Sehr geehrtes Postbank Team.
    Die Kündigung (Löschung) des Kontos akzeptiere ich nicht.
    Das Konto besteht seit ca. 20 Jahren. Nie wurde etwas beanstandet, immer war es in Ordnung. In all diesen Jahren wurde alles für Gut geheissen und geduldet.
    Ich habe noch 2 andere Konten bei der Postbank.
    Sie propagieren und werben Kunden: – Zu jeder Zeit und überall verfügbar!- Und mit 10 kostenfreien Abhebungen pro Jahr. Zu diesen Bedingungen haben wir das Konto angelegt. Das Konto hat deshalb seine Berechtigung. Jetzt berechnen Sie mir sogar für jede weitere Abhebung 5,50 Euro ( nach der 4. Abhebung), obwohl alles in sekundenschnelle, vollautomatisch verbucht ist, ohne das ein Arbeitsaufwand zu vollbringen ist. Also eine „Extra-Einnahme“.-Sie sind der Meinung, mit älteren Menschen kann man so etwas riskieren.– Dies entspricht einer einseitigen Regelauslegung und kommt einer Diskriminierung gleich!
    Als langjähriger Kunde besteht wohl auch ein „Gewohnheitsrecht“. –Die Antwort der Postbank: Mit der Einrichtung des Kontos haben Sie die Geschäftsbedingungen anerkannt. Danach hat die Postbank das Recht, die Geschäftsverbindung ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Wir haben davon Gebrauch gemacht. Zu einer Begründung unserer Entscheidung sind wir nicht verpflichtet. M.frdl. Gr. Team Kontoführung. –(Onhe Unterschrift!) Ich finde dies eine „Unverschämtheit“!
    Können Sie mir etwas empfehlen, wie ich meine Rente von Deutschland hier nach Brasilien transferieren kann? Möglichst kostenlos!
    Danke für Ihr Engagement.
    Gruss , Konrad.

    • Richard Banks sagt:

      Ganz kostenlos ist immer so eine Sache … So wie Sie eine Rente für vormals geleistete Arbeit bekommen, wäre es doch nur fair, wenn ein Dienstleister ebenso für seine Arbeit entlohnt wird, oder?
      Wenn ja, dürfte das für Sie als Lösung in Frage kommen ► Grenzenlos-Konto.

  16. Vedat sagt:

    Hallo,

    ich will ein Depot für Wertpapiere in Deutschland gerne eröffnen; jedoch ist mein Wohnsitz in Belgien. Können Sie mir bitte bei den folgenden Fragen helfen:

    Ist es überhaupt möglich?
    Wenn ja, welche Bank empfehlen Sie?
    Wie verläuft die Versteuerung bei Gewinnen?
    Gibt es Unterschiede zwischen einem ETF-Sparplan und Aktien?
    Auf was soll ich noch achten?

    Danke im Voraus für die Antworten.

    Gruß,

    Vedat

  17. Hans Sauseng sagt:

    Antwort v. comdirect betr. Kontoeroeffnung aus dem Ausland (koennte fuer dein naechstes Update nuetzlich sein):

    Sehr geehrter Herr Sauseng,

    vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an comdirect. Sie teilten uns mit, dass Sie in der Volksrepublik China arbeiten.

    Für Interessenten mit Wohnsitz außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes bietet comdirect derzeit keine Konten/Depots an.

    Daher bedauern wir, Ihrem Wunsch auf Eröffnung eines Girokontos nicht entsprechen zu können.

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sabine Sekunde
    Konto & Kredite

    • Richard Banks sagt:

      Danke für dieses Posting. Es ist ein Fakt.

      Aus jahrelanger Erfahrung weiß ich aber, dass man bei Anfragen auf Kontoeröffnung aus dem Ausland zu über 90 Prozent eine Ablehnung bekommt. Wenn man jedoch einfach das Konto beantragt, liegt die die Quote bei schwankenden 50 Prozent.

      Das wird auf Sie natürlich nicht zu treffen und für das folgende werden mir einige 100% recht geben und andere halten mich für einen Spinner. Mir ist das egal. Denn dieses Blog ist mein Zuhause in dem ich sage, was ich denke und im Blog sind smarte Gäste herzlich willkommen: Mit unseren Gedanken schaffen wir Materie.

      Das heißt für Kontoeröffnungen: Mit welcher Erwartung gehe ich an eine Kontoeröffnung ran?

      Wir wissen aus der Quantenphysik, dass die Welt nicht für alle gleich ist. Der Geist spielt eine wesentliche Rolle.

      Seit 7 Jahren haben wir immer wieder Meldungen in unser Community auf meinen Artikel „Kontoeröffnung auf Hawaii“. Ich beschrieb, wie ich selbst ein Konto dort beantragt und eröffnet bekommen habe. In den Folgejahren gab es immer wieder Meldungen von Leuten, die meinen Artikel als falsch darstellen wollten, weil sie kein Konto bekommen haben. Andere haben bestätigt, dass bei ihnen die Kontoeröffnung ebenfalls funktioniert hat. Weil mich das damals sehr interessiert hat, habe ich mit einigen Leuten Kontakt aufgenommen und ich traue mir heute zu, dass der Unterschied im Geist lag. Der Geist veranlasst uns natürlich anders an die Sache heranzugehen und die Herangehensweise ist der Weg zur Ablehnung oder Zusage.

  18. Hans Sauseng sagt:

    Das mit der Herangehensweise, da ist was dran (wie man in den Wald hineinruft, so kommt’s zurueck, hoerte ich immer von meinen Eltern). Dazu kommt aber sicherlich auch gute Bonitaet. Wenn ich das richtig verstehe, hatten comdirect und DKB eine Zeitlang Kontoeroeffnung und Versand der Karten ausserhalb des EWR im Angebot – das ist nun nicht mehr der Fall. Bei der DKB konnte ich allerdings das Konto erfolgreich im Fernen Osten eroeffnen, Zugangsdaten und Karten gehen allerdings an meine deutsche Wohnsitzadresse. Bankenwechsel ist also auf jeden Fall bei der DKB, wenngleich auf Umwegen machbar.

  19. Ande sagt:

    Dkb streichen, geht nicht mehr.
    Am „ende“ des online formulares:“.. Nur fuer Deutschland Oesterreich und Schweiz..“
    Comdirect Antrag ist per Briefpost einzuschicken! Mal schauen ob ich eine Antwort bekomme.
    Expat aus USA ohne Wohnsitz in DE

    • Richard Banks sagt:

      Die Wahrheit ist: Keine Bank wünscht sich Kunden aus dem Ausland. Sie sind teurer als Inlandskunden und man kann mit ihnen weniger Geld verdienen. Bei den meisten Auslandskunden zahlt ein Bank drauf. Teilweise erheblich.

      Deswegen haben Banken in den letzten Jahren es immer schwieriger mit der Kontoeröffnung gemacht. Das heißt im Umkehrschluss: Man muss sich mehr anstrengen. Aus unser Community haben wir immer mal wieder das Feedback, dass DKB funktioniert. Wir werden also nicht hinschreiben, dass es nicht funktioniert, auch wenn sich das immer wieder Leute wünschen, weil sie sich von der Kontoeröffnung abhalten lassen oder weil ihre Bonität nicht ausgereicht hat. Auch mit Wohnsitz in Deutschland gibt es keine Eröffnungsgarantie. Bei rund 35 von 100 Anträgen auf Kontoeröffnung erfolgt eine Ablehnung. Nur teilt die Bank keinen Grund mit. Niemand möchte gerne hören, dass seine Bonität zu schlecht ist. Ist der Wohnsitz außerhalb des deutschen Sprachraums wird standardmäßig der Verweis auf das Geschäftsgebiet ausgespielt.

Hinterlasse einen Kommentar zu Aurelia Antworten abbrechen

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Kontopaket: Einstieg in ein finanziell besseres Leben

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.