Für alle, die Bauchschmerzen mit Auslandskonten haben, hier unsere

Steuer-Erklärung!

Wir leben in Deutschland – wir zahlen unsere Steuern in Deutschland!

Auf diesem Spezial-Portal stellen wir die besten Bankkonten in Deutschland vor und helfen Menschen mit unseren Erklärungen und Anleitungen, diese Bankkonten richtig zu eröffnen.

Wir helfen auch Menschen aus dem Ausland Bankkonten in Deutschland zu bekommen!

Genauso sind wir in der anderen Richtung tätig:

Wir recherchieren im Ausland Bankkonten, die für Deutsche interessant sein könnten, und zeigen, wie man diese richtig beantragt und eröffnet bekommt.

Aus Kommunikation mit unseren Lesern wissen wir, dass daran vor allem Leute aus diesen Bereichen interessiert sind:

  • ins Ausland entsandte Arbeitnehmer und deren Familien,
  • Studenten im Auslandssemester,
  • Geschäftsleute, die im Handel mit dem Ausland sind,
  • Auswanderer und Menschen, die über Auswanderung nachdenken,
  • Menschen, die ihr Vermögen auf verschiedene Rechtsräume streuen wollen.
    (Die Finanzbranche empfiehlt ja gerade Risikostreuung!)

Alles legitime Interessen, oder?

Uns hat noch nie jemand angeschrieben, dass er seine Steuern hinterziehen möchte und deswegen ein Auslandskonto braucht. So jemandem würden wir auch nicht helfen, weil dies unmoralisch und kurzsichtig ist.

Steuern und Recht

Jeder in unserer Gesellschaft hat die Pflicht, Steuern in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe zu entrichten. Genauso hat jeder das Recht, ein Bankkonto im Ausland zu haben (Kapitalfreiheit).

Wir haben selbst mehrere Bankkonten im Ausland: teils weil wir sie persönlich nutzen, teils nur für Recherchezwecke, um für Sie die besten Anleitungen produzieren zu können.

Alle Konten im Ausland, auf denen Einkünfte eingehen (beispielsweise Zinsen), werden jährlich über die Einkommensteuererklärung an das Finanzamt gemeldet. Wie das geht, sehen Sie beim Punkt 1c) des Artikels 3 fatale Irrtümer über Auslandskonten.

Damit wird die Versteuerung in korrekter Höhe von uns sichergestellt.

Alle Auslandskonten, die Einkünfte haben, sind dem Finanzamt bekannt. Das Finanzamt hütet das Steuer- und Amtsgeheimnis.

Gesetzesänderungen betreffend die Transparenz von Bankkonten

Der Deutsche Bundestag hat Gesetze zur „Förderung der Steuerehrlichkeit“ erlassen. So bekommen die deutschen Finanzämter sowieso Mitteilungen über Kapitalerträge aus anderen EU-Staaten und mit der EU assoziierten Ländern. Stichwort: EU-Zinsrichtlinie.

Ab 2017 bekommen die deutschen Finanzämter sogar Mitteilungen von 50 und mehr Ländern. Stichwort: OECD-Abkommen.

Hier werden dann sogar Kontostände übermittelt. Das geschah bisher nicht, weil nur die Erträge und nicht die Substanz versteuert werden muss – schließlich haben wir in Deutschland und in den meisten anderen Staaten keine Vermögenssteuer.

Dieser Fakt lässt übrigens einige Leute nach neuen Bankkonten im entfernten Ausland suchen. Stichwort: Offshore-Konten.

Das Eröffnen von Offshore-Konten ist legal. In die Illegalität rutscht man als Steuerpflichtiger in Deutschland erst ab, wenn

  • man Kapitalerträge auf diesen Konten erzielt und diese nicht meldet oder
  • andere Einkünfte auf dem Offshore-Konto eingehen und diese nicht gemeldet werden.

Daraus folgt:

  1. Offshore-Konten sind so lange legal, wie man Einkünfte auf ihnen zur Versteuerung angibt.
  2. Offshore-Konten sind legal und diskret (vor dem deutschen Finanzamt und Staat geheim), wenn man keine Einkünfte dort hat. Das kann beispielsweise ein normales, zinsfreies Girokonto sein.

Wir halten uns genau an die steuerlichen Vorgaben!

Wir leben mit unserer ganzen Familie in Deutschland und nutzen hier das Allgemeingut, welches durch das Abgabenaufkommen teilweise oder komplett finanziert wird. Beispiele: Straßen, Gesundheitsversorgung, Bildung, innere Sicherheit.

Selbstverständlich tragen wir unseren Beitrag in vorgeschriebener Höhe (Steuern) + freiwillige Leistungen (Spenden an Organisationen) bei.

Bei der Vielzahl der Konten nutzen wir die rechtliche und steuerliche Unterstützung der Kanzlei Menz und Partner. Zwar kann man vieles alleine machen, doch gerade in steuerlicher Hinsicht dürfen keine Fehler passieren und deswegen haben wir uns für eine professionelle Beratung und Durchführung entschieden. Sicher gut investiertes Geld!

Kanzlei Menz und Partner

Dr. Andreas Mayer (Partner bei Menz und Partner) steht hier für Steuerfragen zur Verfügung: Fragerunde.

Soweit unsere Erklärung zur Steuer!

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

geöffnetes Portmonee
75 Euro Prämie

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+