Flugticket mit Rückflug ohne Termin

Das tolle „Geheimnis“ von Open Return Flug Tickets

von Christof Hock, Backpacker-Helfer

Huch, was macht denn dieser Reise-Artikel hier?

Gregor und ich, Christof, haben uns vor 2 Wochen in München getroffen. Eigentlich zu einem ganz anderen Thema, aber irgendwie sind wir dann darauf gekommen, dass wir beide gerne verreisen und haben uns ausgetauscht.

Gregor war nach einem original Münchner Weizen-Bier ganz begeistert von meiner Idee mit den Open Return Tickets (viellt war er das auch schon vorher, ich weiß es nicht ;)) und wollte auf jeden Fall mehr darüber erfahren.

Später meinte er dann ich solle unbedingt mal auf seinem Blog davon erzählen, so dass auch seine Leser von dieser Möglichkeit erfahren. Klar mache ich doch gerne, habe ich gesagt und here we go.

Wenn Du also auch gerne verreist und noch nicht weißt was ein Open Return Flugticket ist, dann solltest Du unbedingt weiterlesen 🙂

Denn,

Open Return Flugtickets lösen dein Flexibilitätsproblem!

Wer gerne und lang verreist kennt das wahrscheinlich:

Eigentlich weiß man noch gar nicht genau, wie gut es einem am Ziel gefallen wird, wann das erste Heimweh kommt, bzw. ob man nicht doch noch den Platz fürs Medizinstudium zugeteilt bekommt, usw.

Gerade wenn man lange verreisen möchte (z.B. Work and Travel, Au Pair, Freiwilligenarbeit oder großer Rucksacktrip), kann man dies vorher schlecht einschätzen.

Der bereits gebuchte Rückflug ist einem dann oft ein Hindernis, da man eben doch noch gerne ein bisschen länger geblieben wäre oder evtl. dringend früher nach Hause müsste. Ein Anruf bei der Airline öffnet einem dann meistens die Augen wie teuer eine Umbuchung kommt, bzw. oft lassen sich die Flüge dann auch gar nicht mehr verändern. Ein echtes Problem!

Sogenannte „Open Return Ticketssind die Lösung!

Je nach Anbieter hat man dann einen Zeitraum von circa 12 Monaten nach Hinflug zur Verfügung, in welchem man flexibel zurückfliegen kann.

Flug über Schneeberge

Open-Return-Flug: Ideal für Backpacker und andere Individual-Reisende

Wie funktioniert das?

Kauft man ein Open Return Flugticket, erhält man ein Ticket, bei dem der Hinflug zwar schon genau geregelt und festgelegt ist, der Rückflug steht in deinem Ticket jedoch mit der Bezeichnung „offenes Flugsegment“.

Du hast also einen Nachweis, dass der Rückflug bereits bezahlt und nutzbar ist, kannst die Daten dafür aber erst später festlegen. Klasse oder?

Sogar der Ort ist flexibel!

Nicht genug, dass der Rückflugtermin flexibel bleibt, nein man kann sogar auch den Ort frei wählen, bzw. zumindest günstig umbuchen.

Angenommen man plant eine Australien Rucksackreise mit Sydney als Ausgangsort (der Klassiker!), weiß danach aber noch nicht genau wie, wo und wann es weitergeht. Mit einem Open Return Ticket ist dies auch nicht weiter ein Problem und es geht vielen so.

Nehmen wir an, du lernst einen coolen Japaner kennen und fliegst mit ihm anschließend noch nach Thailand um den Rucksacktrip dort fortzusetzen. Mit einem Open Return Ticket (z.B. dem BackpackerPack Special 4) kannst Du deinen Rückflugort dann einfach (gegen geringe Gebühr) umbuchen und von Thailand aus nach Hause jetten.

Auch Hawaii oder die Fiji Inseln wären damit kein Problem.

Kosten

Ein Open Return Ticket kostet derzeit zwischen 1200 und 1500 Euro, je nach Airline und Special. Darin sind aber bereits alle Steuern, Gebühren, etc. enthalten.

Buchung

Buchen kannst du das Open Return Ticket bei BackpackerPack ganz unkompliziert per E-Mail. Du schreibst einfach was Du vorhast und ein Experte von BackpackerPack sucht mit dir zusammen das passende Ticket raus.
Das geht schnell und unkompliziert.

Die Tickets gibt es für Australien, Neuseeland und Kanada. Über diese Links geht`s direkt zu den:

  • Open-Return-Tickets für Australien hier
  • für Neuseeland hier
  • und für Kanada hier.

Fazit

Die Open Return Funktion ist super praktisch, da man ja nie genau weiß wie gut es einem gefallen wird, wie lange man wirklich bleiben möchte und in welcher Stadt man sich am Ende seiner Reise befindet. Also egal ob frühzeitiges Heimweh oder Lust auf mehr, mit dem Open Return Ticket von BackpackerPack bleibt man absolut flexibel.

Noch was?

Klar, dazu fällt mir immer noch was ein 😉 Und zwar gibt es die Open Return Flüge auch als Gruppenflug.

Das heißt, auch wenn man alleine verreisen will, kann man an einem bestimmten von BackpackerPack festgelegten Termin fliegen, dann sitzt man mit anderen zusammen im gleichen Flieger und lernt somit schon auf dem Flug andere Leute kennen. So kann wird der Flug an sich schon zu einer tollen Erfahrung.

Über den Autor

Open Return Flug Experte: Christof Hock

Christof hat „BackpackerPack“ 2009 ins Leben gerufen. Er war damals selbst in Australien mit einem Working Holiday Visum unterwegs, war jedoch maßlos enttäuscht von den schlechten Leistungen seiner Agentur, die ihn während dieser Reise betreute.

Christof auf Individual-Reise

Christof auf Individual-Reise

Er entschloss sich daher noch während seiner Zeit in Australien, dies ändern zu müssen. Er entwickelte das neuartige System der „Work&Travel Selbstorganisation“ und BackpackerPack war geboren.

Was als typische Garagengründung neben dem Studium anfing, ist heute ein Kult-Unternehmen im Bereich „Work&Travel“.

Schon seit Jahren unterstützt BackpackerPack junge Menschen zwischen 18 und 30 dabei sich ihre Work and Travel Reise nach Australien, Neuseeland oder Kanada komplett selbst zu organisieren.

Dies erfolgt kurz gesagt mit Hilfe eines speziell entwickelten Vorbereitungs-Paketes. Mit diesem kann man sich alle wichtigen Schritte, wie z.B. Visum, Bank, Steuernummer, schnell und sicher selbst erledigen.

Hilfe zur Selbsthilfe (29,90 € statt 1.000 + X €)

Falls jedoch an irgendeinem Schritt Probleme oder Fragen auftauchen, kann man sich jederzeit von BackpackerPack helfen lassen. Der komplette Service kostet gerade mal 29,90 Euro und ist damit eine absolute Preisrevolution und die Erfahrungen der Kunden damit sind einfach spitze. Mehr zu dem Paket auf: www.BackpackerPack.de

Natürlich hat sich BackpackerPack im Laufe der Jahre weiter entwickelt und es entstand unter anderem das Produkt „Open Return Flugticket“, welches absolut perfekt für Work&Travel Reisende passt, aber oft auch für viele andere Reisende eine echte Erleichterung ist. Es macht Reisen einfach einfacher.

Gastbeiträge, die oft gelesen werden:

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte den Artikel:
Rating: 4.2/5 (5 votes cast)
Das tolle "Geheimnis" von Open Return Flug Tickets, 4.2 out of 5 based on 5 ratings

Wer schreibt hier?

Gastbeiträge sind willkommen, weil sie das Potenzial haben unsere Stammleser zu bereichern. Wenn Sie sich vorstellen können einen Artikel beizusteuern, dann schauen Sie sich diese Anleitung an: Gastautor werden.

Zum Download: Der smarte Bankkunden-Guide

4 Kommentare zu “Das tolle „Geheimnis“ von Open Return Flug Tickets”

  1. Christoph sagt:

    Hallo und vielen Dank für den Artikel!

    Ich bin begeistert von dieser Seite hier, aber bei diesem Artikel habe ich mich wirklich gefragt, wo der tatsächliche Nutzen ist. Ein Open-Return-Ticket kostet 1200-1500 Euro – wenn es sich nicht unbedingt um eine der längsten Flugstrecken (z.B. Sydney-Frankfurt) handelt, bin ich davon überzeugt, dass eine Umbuchung mit entsprechenden Gebühren immernoch günstiger kommt, als dieses Ticket. Umbuchungsgebühren sind enorm, keine Frage, mit 200-500 Euro muss man rechnen. Dennoch denke ich, dass dies in der Gesamtsumme ein günstigeres Unterfangen ist. Zumal man im Voraus ja auch gar nicht weiß, ob man eine ursprüngliche Flugbuchung überhaupt ändern muss bzw. will.

    Dennoch danke für dieses interessante Konzept!

    Herzliche Grüße
    Christoph

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  2. Christof sagt:

    Hallo Christoph,

    Das beantworte ich dir gerne!

    Du hast mit deiner Einschätzung recht, ein Open Return Ticket nach Australien kostet ca. 1200-1400 Euro. Ein Open Return Ticket nach Kanada kostet aber z.B. nur rund 800-900 Euro, das kommt also auch immer auf die Strecke an, ich denke das wurde aus diesem Artikel vlt. noch nicht ganz klar.

    Einen regulären Hin- und Rückflug nach Australien kann man mit viel Glück und zu bestimmten Terminen auch bereits für 1000-1100 Euro in den einschlägigen Flugsuchmaschinen finden. Wenn man also bereits 1x umbucht, kommt das Open Return Ticket schon günstiger, denn 1000-1100 Euro regulärer Flug + 200-500 Euro Umbuchung ist weniger bzw. gleich viel wie das Open Return für 1200-1400 Euro.

    Bedenke aber bitte weiterhin auch noch, dass Du bei deiner regulären Umbuchung, meistens nur den Flugtermin ändern kannst. Beim Open Return kann man jedoch meist auch den Rückflugort ändern, was natürlich einen enormen, zusätzlichen Mehrwert bietet. Noch ein weiterer Punkt: Reguläre Flüge lassen sich meistens nur im Rahmen von 3 Monaten umbuchen, beim Open Return kann man innerhalb von 12 Monaten flexibel reisen. Mit einem normalen Flugticket stößt man also gerade bei längeren Reisen schnell an die Grenze und kann evtl. nach 3 Monaten gar nicht mehr umbuchen, auch nicht gegen Gebühr.

    Ich gebe dir natürlich recht, wenn Du schon ganz sicher bist, wie und wann Du fliegen willst, dann wirst Du mit einem Open Return natürlich immer drauflegen, ganz klar! Falls die Reise-Pläne jedoch noch nicht 100% fix sind, man innerhalb von 12 Monaten flexibel sein will, den Rückflugtermin offen halten will und sogar den Rückflugort erst später entscheiden möchte, kommt man mit einem Open Return aber meistens besser weg.

    Schöne Grüße,
    Christof

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  3. Denise sagt:

    Hallo,

    ich hätte da mal eine Frage bezüglich des Open Return Tickets. Und zwar, wenn man sich ein Open Return Ticket von Deutschland nach Australien bucht, man aber in der zeit bevor man wieder zurück fliegt auch noch einmal nach Neuseeland reisen will für eine Zeit. Reicht ein Open Return Ticket dann aus als „Nachweis“ dass man wieder zurückfliegen kann? Denn ich finde überall immer dass man mindestens € 3.000 auf seinem Konto nachweisen muss, damit sie sicher sein können das man wieder zurückfliegen kann. Würde man immernoch die €3.ooo nachweisen müssen wenn man ein Open Return Ticket hat?

    Vielen Dank schon einmal im Voraus!
    Denise

    VA:F [1.9.22_1171]
    0
  4. Christof sagt:

    Hallo Denise,

    Den Nachweis über die finanziellen Mittel musst Du leider trotzdem erbringen! Allerdings: hättest Du kein Open Return Ticket, sondern würdest z.B. nur mit einem One Way Ticket einreisen, dann würde sich der nachzuweisende Betrag sogar nochmals erhöhen. Um etwa 600-800 Euro, also was ungefähr den Kosten für einen one way Rückflug entspricht. Dies entfällt, wenn man ein Open Return Ticket hat!

    In Neuseeland ist es leider grundsätzlich etwas anders als in Australien. In Neuseeland kann man nämlich grundsätzlich nicht ohne Rückflugnachweis einreisen. Das heißt eine Einreise per One Way Ticket geht per Gesetz schon mal gar nicht. Man muss also immer entweder bereits einen Rückflug fest gebucht haben oder eben ein Open Return Ticket besitzen, um überhaupt einreisen zu dürfen.

    Das Open Return Ticket reicht also „Nachweis“ aus, dass man zurückfliegen kann, völlig richtig 🙂

    Schöne Grüße,
    Christof

    VA:F [1.9.22_1171]
    0

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

geöffnetes Portmonee

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]
Comdirect Konto eröffnen

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google+