Mit bewusstem Banking helfen die Welt zu einem besseren Ort zu verändern

Tomorrow: Kostenloses Girokonto für eine bessere Zukunft eröffnen

Tomorrow ist eine deutsche Banking-App mit Visa Card, interessant als Zweitkonto für den persönlichen Zahlungsverkehr (Girokonto) und absolut kostenlos – außer man möchte freiwillig eine Kontoführungsgebühr zahlen, um Zukunftsprojekte zu unterstützen.

Tomorrow Girokonto

Tomorrow im ► App-Store öffnen oder ► Startseite öffnen oder ► Konten-Vergleich öffnen

Tomorrow-Girokonto auf einen Blick

  • kostenlose Kontoführung
    man kann freiwillig 15 € monatlich Kontoführungsgebühr zahlen, wenn man Zukunftsprojekte unterstützen will
  • kostenlose Visa Card
  • kostenlos Bargeld abheben
    3 × bei kostenloser Kontoführung oder bei Monatsgebühr unendlich viele Abhebungen
  • kein Auslandseinsatzentgelt bei Kartenzahlungen in Fremdwährungen
  • Möglichkeit, kostenlose Unterkonten (Pockets) einzurichten
    2 bei kostenloser Kontoführung, sonst unendlich viele
  • weitere Funktionen befinden sich in der Entwicklung
  • Kontoeröffnung via App von jedem Ort der Welt aus möglich, deutsch- oder englischsprachig, schufafrei!
Tomorrow-App

Tomorrow-App: schön einfach!

Ablauf der Kontoeröffnung

  1. Herunterladen und App öffnen

  2. Kontoantrag ausfüllen (sehr einfach)

  3. Legitimation per Videotelefongespräch

  4. Freischaltung der Banking-App inklusive Bekanntgabe der persönlichen IBAN

  5. Sofortige Nutzung der App (z. B. Überweisungen)

  6. bis zu 5 Tage abwarten, bis die Visa Card per Post gekommen ist

  7. Visa Card in der App aktivieren

  8. Fertig!

Jetzt ► Tomorrow-App herunterladen

„Negativ-Liste“ – Ist das für Sie für ein Zweitkonto okay?

Aktuell gibt es ein paar Funktionen, die wir von unseren Lieblingen wie der DKB gewohnt sind, die es bei Tomorrow (noch) nicht gibt.

Stellen Sie sich bitte die Frage:

Brauche ich das bei einem kostenlosen Zweitkonto?

Sie wissen ja: Unser smartes Bankkunden-Mindset beruht darauf nicht rumzumeckern, sondern sich die besten Funktionen von verschiedenen Anbietern individuell zusammenzustellen.

  • kein Browser-Banking (ist aber in Planung) = Sie können aktuell Banking ausschließlich mit der App machen
  • keine „EC-Karte“ = Debit-Visa-Card (das Girocard-System scheint sowieso ein Auslaufmodell zu sein)
  • keine Kreditkarte = Visa Card ist direkt an das Girokonto geknüpft und kann nur mit Guthaben genutzt werden. Deswegen ist keine Verschuldung möglich und ebenso keine Schufa-Abfrage und kein Schufa-Eintrag erforderlich.

„Positiv-Liste“ – 100 % Nachhaltiges einer Bank

Viele Banken bzw. verwandte Anbieter auf dem Finanzmarkt fördern mit ihrer Tätigkeit Negatives auf unserer Erde. Beispielsweise werden Kredite an Firmen gegeben, die damit „Wasserrechte“ kaufen und damit Naturgut privatisieren (Nestlé). Oder im Investmentbereich legt ein führender Pensionsfonds von US-Lehrern Geld in Waffenherstellungsfirmen an. Ich habe bewusst zwei Beispiele aus dem Ausland gewählt, um den Ball auf deutschem Boden flach zu halten.

Das würde Tomorrow niemals tun.

Jedenfalls ist es deren Aussage.

Derzeit können sie es technisch auch nicht, da sie weder kommerzielle Finanzierungen noch Investmentprodukte anbieten.

Sie bieten aber an, dass man mit einer freiwilligen monatlichen Kontoführungsgebühr – es gibt zwei Kontomodelle, wobei eins kostenlos ist – seinen CO₂-Fußabdruck neutralisieren kann:

Tomorrow Kontenmodelle

Grafik größer anzeigen

Nach der in den 1970er-Jahren verkündeten „Eiszeit“, dem in den 1980-Jahren hervorgesagten „deutschen Waldsterben“ und ab den 1990er-Jahren beschworenen Anstieg der Weltmeere um einen Meter und mehr, wird nun die chemische Verbindung „CO₂“ genutzt, um eine politische Agenda durchzudrücken.

Wer sich mit der schon immer gültigen Strategie „Psychologie der Massen“ von Gustave Le Bon (1895) beschäftigt, versteht, weswegen die große Mehrheit so reagiert, wie sie reagiert.

Für mich persönlich zählt in Bezug auf Tomorrow als Bank, die ein Teil der Verbesserung unserer Erde sein möchte, die durch und durch positive Absicht.

Tomorrow will helfen die Erde zu verbessern!

Tomorrow gibt an, Einnahmen (Kontoführungs- und Gebühren aus internen Verrechnungen von Kartenzahlungen) in Projekte zu stecken, die die Welt verbessern.

Tomorrow Regenwald Zahlung

Mit meiner allerersten Zahlung wurden bereits 94 m² Regenwald geschützt?

Das, was sie tun, tun sie nach dem aktuellen Kenntnisstand. Bei einem Rückblick im Jahr 2025 lässt sich vermutlich besser bewerten, ob wirklich jedes Windrad eine so gute Bilanz für Mensch, Tier und Natur hatte. 😉

Wie können wir als Bankkunden mitwirken?

Indem wir einige Zahlungen von bisher genutzten Karten und Konten umleiten. Damit verdient die andere Bank an uns weniger und Tomorrow mehr.

Nehmen wir an, Tomorrow tut wirklich Gutes, dann haben wir daran mit unseren Zahlungen mitgewirkt.

Wenn Millionen Bankkunden einen kleinen Tropfen leisten, ergibt sich draus eine Flut vom Positivem.

Einverstanden?

Wie geht es weiter?

Als Redaktion haben wir Tomorrow in die Liste unser häufig zu beobachteten Banken aufgenommen und werden die weitere Entwicklung – je nach Verlauf kritisch oder lobend – begleiten. Sie bleiben auf dem Laufenden, wenn Sie bereits für die Sonntagsmail angemeldet sind.

Fragen und Erfahrungen zu Tomorrow?

Sehr gerne tauschen wir uns über die Kommentarfunktion am Ende der Seite über die Entwicklung von Tomorrow aus. Tipps, Ideen und Erfahrungen sind genauso willkommen wie Fragen aus dem Kreis unserer smarten Bankkunden. Herzlichen Dank!

Philipp Haas nutzt Tomorrow bereit seit 1 Jahr:

[Gesamt: 13   Durchschnitt:  4/5]

Wer schreibt hier?

Richard hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

33 Kommentare zu “Tomorrow: Kostenloses Girokonto für eine bessere Zukunft eröffnen”

  1. Michael sagt:

    Als Ergänzung und ggf als Klarstellung der Link zur Preisliste:
    https://www.tomorrow.one/de-de/legal/preisliste.pdf

    Kostenlose Bargeldabhebung außerhalb des Euroland nur beim kostenpflichtigen Kontomodell.

  2. Kai sagt:

    Ich habe bei Tomorrow Anfang des Jahres ein kostenloses Girokonto eröffnet.
    Die Eröffnung lief problemlos über Videoident. Die Eröffnung ist papierfrei, sehr gut.
    Die Karte (Visa, Debit) war nach ca. 1 Woche da. Das Aktivieren der Karte geht Kinderleicht über die App. Den PIN der Karte kann man selber frei wählen in der App und jederzeit nach Bedarf auch ändern.

    Die App ist übersichtlich und klar aufgebaut. Man kann natürlich die Karte temporär oder ganz sperren, den PIN ändern, Limites einstellen, Einnahmen/ Ausgaben Übersicht usw.

    Es gibt bei JEDER Kontobewgung eine Push Nachricht aufs Handy, sehr gut!

    Der Support (schon ausprobiert) läuft u.a. über die App als Chat Support. Die Antworten kommen sehr sehr schnell kompetent und freundlich! Zudem kann man den Support auch telefonisch oder via Email kontaktieren.

    Das Einrichten von Daueraufträgen ist kinderleicht.
    Und es sind taggleiche Überweisungen mögliche! Mehrfach ausprobiert.

    Sehr gutes, kostenloses Girokonto kann ich nur empfehlen.

    Das Einrichten von Daueraufträgen ist kinderleicht.
    Und es sind taggleiche Überweisungen mögliche! Mehrfach ausprobiert.

    Sehr gutes, kostenloses Girokonto kann ich nur empfehlen.

  3. Bert sagt:

    Hallo Kai,

    gibt es die Möglichkeit Bargeld ein zu zahlen?
    Da N26 das kostenfreie Einzahlen ab Mai einstellt, muss ich mich nach Alternativen umschauen.

    • Kai sagt:

      Noch nicht, aber ist in Planung. Tommorw hat einen sogenannten Maschienenraum, dort wird alles vorgestellt was in Planung ist und in welchem Stadium der Enrwicklung / Umsetzung es sich gerade befindet.

    • Simon sagt:

      Also wie hier schon beschrieben, nein leider noch nicht. Ist halt eine Direktbank. Man fragt halt einen Freund, der in der Nähe wohnt, ob er das bei Gelegenheit machen kann und das Geld dann überweist.
      Alternativ einfach das Geld ausgeben, aber ich bin auch jemand der nur noch mit Karte bezahlt und in den seltenen Fällen, wo keine Karte akzeptiert wird (in einem Restaurant oder beim Friseur, zumindest in meinem Kaff) schnell Bargeld abheben geht.

    • Johan sagt:

      Entweder ein Tagesgeldkonto bei der CoBa mit anschließendet Infocard beantragen oder ein Girokonto bei der Norisbank eröffnen und über die deutsche Bank kostenfrei Bargeld einzahlen. Bei drr CoBa gehen Münzen und Scheine bei der Norisbann nur Sgheine.
      Tagesgeldkonto bei der Commerzbank steht nicht in der Schufa…

  4. Gottfried Limbach sagt:

    Ich zahle doch keine 15 EUR pro Monat, damit ich im Auslandsurlaub kostenlos in Fremdwährung abheben kann.
    Für den Gegenwert dieser 15 x 12 EUR p.a. (180 EUR) müsste ich 12.000 EUR in Fremdwährung abheben wollen.
    Bei max. 3 kostenlosen Abhebungen pro Monat wären das 4.000 EUR pro Abhebung. Uninteressant!

  5. Josef sagt:

    Hallo,

    kann jemand etwas zu den Unterkonten (Pockets) sagen? Haben die Unterkonten eine eigene IBAN und sind wie ein normales, eigenständiges Girokonto benutzbar? Also kann man ganz normal davon Lastschriften einziehen lassen, Überweisungen dorthin tätigen lassen und von dort aus selbst Überweisungen tätigen?

  6. Kai sagt:

    Pockets: keine eigene IBAN.

    Kostenlose Variante des Tomorrow Girokontos:
    Gebühr für Abhebungen in Fremdwährung, beträgt 1,5% des Umsatzes.

  7. Werner sagt:

    Mir fehlt bei Tommorrow die Möglichkeit im Browser am PC Laptop, Tablet usw. arbeiten zu können, nur mit der App am Smartphone ist mir zu wenig.

  8. Frederik sagt:

    Ich finde das Angebot im Dschungel der ganzen neuen, hippen Geldverwalter eher unattraktiv. Vielleicht ein Zeichen, dass der Markt bereits gesättigt ist? Knapp 27.000 Kunden ist jetzt auch noch nicht so viel…

  9. Kai Pöhlmann sagt:

    Gut, jetzt gerade eingerichtet. Videoident ging recht schnell, zwei-drei Minuten, trotz das mir der Perso in den Hausschuh gefallen ist.

    Konto läuft bei der Solarisbank… :-/ Überweisung von Bitwala (auch Solaisbank) kam nach ca. 1 Minute an. Wurde nur nicht in der Tom-App angezeigt (also kein push), wenn man aber was tut, wird der Eingang sichtbar.

  10. Kai Pöhlmann sagt:

    Also ist die Kombi Bitwala (Mastercard) und Tommorrow (Visa) gar nicht so schlecht – als Prepaid-Karten. Umbuchen zwischen beiden Konten quasi in Echtzeit. Und bei Bitwala ist die Bargeldabhebung Aufpreisfrei.

    https://www.bitwala.com/static/bitwala-pricing-de-dc3a112efe79a11e5faf6fb80ad57f37.pdf

    (Nun, beide sind Fintechs mit den bekannten Nachteilen)

    (Trotzdem wer sich werben lassen will… Gibt für beide 15€, ggf. könnte das Forum hier einen Link zugute dem Forum hier erzeugen…)

  11. CS sagt:

    Regenwald schützen? Da kommt doch bestimmt bald der Kasten „Krombacher“ als Neukundenprämie. 😉

  12. Arthur sagt:

    Die DKB ist doch auch #geldverbesserer

    Auch die Gesamte ING (inkl. ING Deutschland) unterstützt Unicef

    Ist also wirklich kein Alleinstellungsmerkmal von tomorrow.
    Nur das die Neobanken gerne mit den Umweltaktionen ihre Gebühren Erhöhungen argumentieren

    https://finanz-szene.de/fintech/n26-rivale-bunq-erzuernt-kunden-mit-saftigem-gebuehrenplus/

  13. Timo sagt:

    Da die Santander die 1plus Visa ja bald mit einer Auslandseinsatzgebühr versieht, suche ich gerade eine Alternative. Tomorrow hier scheint ja eine zu sein, wenn man auf die Kreditkartenfunktion verzichten kann und stattdessen sein Urlaubsguthaben vorher überweist.
    Ich beobachte das mal.

  14. Werner sagt:

    Die drei kostenfrei Geldbezug Möglichkeit je Monat, ist das nur in Deutschland, nur in Euroland, nur in EU, nur in EWR oder gilt das weltweit? Werden Überweisungen sofort durchgeführt, Sofortüberweisung im Eingang und Ausgang möglich. Wenn nein ist Sofortüberweisung gegen entsprechendes Entgelt möglich?

    • Werner sagt:

      https://www.tomorrow.one/de-de/legal/preisliste.pdf
      Abhebung außerhalb Euro Raum 1,5 % Fremdwährungsentgelt.

      Instant Payment Echtzeitüberweisungen scheint Tommorrow weder im versenden noch im empfangen zu unterstützen, sehr schade, ein Ausschlußgrund für mich jedenfalls.
      Folgendes habe ich dazu gefunden:
      https://community.tomorrow.one/t/sepa-echtzeitueberweisung/1691/3
      https://community.tomorrow.one/t/sct-inst-sepa-instant-credit-transfer-unterstuetzung/656

      • Thomas sagt:

        Hallo Werner,
        für die Unterstützung von Echtzeitüberweisungen (SEPA Instant Payment) ist Tomorrow als reiner Finanzdienstleister auf die Unterstützung des Bankpartners (Solaris Bank) angewiesen. Die Solaris Bank hat bisher noch keinen Termin verlautbart, zu dem sie diesen Service anbieten will. Da schon fast alle Oldschool-Banken in Deutschland heute Echtzeitüberweisungen anbieten, sollte das Thema jetzt doch bei Solaris auf die Agenda gesetzt werden. Doch Tomorrow scheint dies nur sehr bedingt beeinflussen zu können.
        Auch N26 schafft Echtzeitüberweisungen erst seit Ende 2019 und hier auch nur bei eingehenden Überweisungen.

        • Werner sagt:

          Hallo Thomas,
          ja das habe ich auch gelesen, dass Tommorrow auf die dahinter stehende Solaris Solaris dabei angewiesen ist und diese scheinbar nicht zu Botte kommt. Solaris und Wirecard, beide jeweils mit Banklizenz, stehen hinter so manchem Fintech und E-Geld Unternehmen meines Wissens, ohne die geht dann auch nichts, auch keine Überweisungen – Empfang und Versand – in Echtzeit. Solange keine Echtzeitüberweisung möglich sind und keine Möglichkeit über den Browser das Tommorrow Banking zu nutzen für mich nicht interessant. Ich habe gelesen dass an der Browser Nutzung gearbeitet wird, dass dies möglich wird. Wann und ob Echtzeitüberweisungen kommen steht in den Sternen, solange das so ist für mich nicht interessant als Zweitbank.

  15. Dominik sagt:

    Das Gemeinschaftskonto ist bei Tomorrow ja wohl leider nicht möglich. Geht es, dass das Konto auf mich läuft und meine Freundin es via Apple Pay mit nutzt?

    Kann ich das Konto auch ganz einfach am PC nutzen, oder ist es rein App-basiert und ich muss es am Handy nutzen? Meine Partnerin möchte es am Handy via Apple Pay und ich halt über ne stinknormale Giro- oder VISA-Karte nutzen.

    • Timo sagt:

      Apple Pay wird leider (noch) nicht angeboten 🙁
      Ebenso geht das Banking nur per App, eine Desktop-Lösung ist bisher nicht vorgesehen.

      • Dominik sagt:

        Danke für Deine Antwort, Timo! 🙂 Ich werde dennoch mal das Konto eröffnen. Sehe keine potenziellen Gefahren (wie Schufa) bei dem Konto.

        Fördert man Umwelt-Zwecke nur mit der Bezahl-Version?

        • Timo sagt:

          Nein, sobald du die Visa-Karte verwendest, schützt du Regenwald. Pro angefangen Euro einen Quadratmeter. Die kostenpflichtige Variante kompensiert zusätzlich noch deinen CO2 Fußabdruck.

          • Dominik sagt:

            Super toll! Wenn das WIRKLICH stimmt, dann finde ich das weltklasse! Ich hoffe SEHR, dass das kein Scam ist, um klimabewusste Neukunden zu gewinnen. :/

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Kontopaket: Einstieg in ein finanziell besseres Leben

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.