Diesen Fehler brauchen Sie nicht zu begehen (was Ihnen „Jahre“ spart!)

Wir planen Ihren Ausstieg :-O

PDF Download

Am Ende der Seite erhalten Sie dieses PDF.

Es ist ein häufiger Fehler, dass beim Vermögensaufbau nicht das Ziel bzw. der Ausstieg (aus dem aktiven Arbeitsleben) konkret geplant wird.

Wie wollen Sie sich auf etwas fokussieren, was unscharf ist?

Wie wollen Sie wissen, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben, wenn es nicht genau definiert und somit auf einen Blick messbar geworden ist?

Noch schlimmer: Wie wollen Sie wissen, welchen Weg Sie einschlagen müssen, um Ihr Ziel zu erreichen?

Es gibt nämlich den langsamen und sicheren Weg, zu einem großen Vermögen zu kommen (bei vielen realisiert sich das erst mit Erreichen des Renten­bezugs­alters, wenn sie früh genug angefangen haben). Selbst wenn das Ihr Ziel ist, ist unser Programm für Sie sehr wertvoll und wird dafür sorgen, dass Sie weit überdurch­schnittlich ausgestattet sind.

Aber unser Programm hat für Sie das Potenzial für mehr!

Und wieder ein Aber: Sie dürfen voller Begeisterung aktiv werden!

Was passiert heute?

Am Ende dieser Seite finden Sie einen Download. Ausgefüllt wird Ihnen diese Seite helfen Ihr Ziel zu fixieren und Kurs zu halten.

Anders ausgedrückt:

Es ist Ihr Leitstrahl zum messbaren Erreichen Ihres Ziels.

Vorab noch Input

Die nachfolgende Statistik habe ich aus dem Buch „Retire Young – Retire Rich“ von Robert Kiyosaki entnommen. Diejenigen, die aufgrund besonderer Aktivität an Tag 9 das Bonus-Video ausgespielt bekommen haben, kennen schon den Link. Für alle anderen hier der Link auf das Power-Buch ► Amazon.de (leider bisher nur in englischer Sprache verfügbar).

Im Alter von 65 Jahren sind von 100 Leuten:

  • 36 bereits verstorben,
  • 54 Leute leben hauptsächlich vom staatlichen Rentenbezug bzw. familiärer Unterstützung,
  • 5 Leute arbeiten noch, weil sie arbeiten müssen,
  • 4 Leute sind recht wohlhabend,
  • einer ist richtig reich!

Natürlich sind die Zahlen aus den Vereinigten Staaten von Amerika und schon ein paar Jahre alt. Viel besser wären sie aber sicherlich nicht, wenn wir sie genauso in Deutschland erheben würden, zumal unser gesetzliches Renteneintrittsalter für die Meisten 67 Jahre ist.

Diese Zahlen sind Statistik.

Sie halten uns aber den Spiegel vor, wie die Wahrscheinlichkeiten in etwa verteilt sind, wenn wir uns nicht aktiv um den Aufbau von Vermögen kümmern!

Für mich besonders erschreckend ist, dass ganz viele Leute in Deutschland Ihre Armut im Alter planen! Dazu erhalten Sie sogar noch Unterstützung von staatlichen Stellen und staatsnahen Organisationen wie der Finanztest der Stiftung Warentest.

Was meine ich damit?

Die meisten Leute gehen zur Schule, machen anschließend eine Ausbildung oder Studium. Sie treten ins Arbeitsleben ein und arbeiten ein paar Jahrzehnte. Am Ende ihres Arbeitslebens (etwa 36 Prozent erreichen das nicht und Sie alle haben genügend Beispiele dafür in Ihrem persönlichen Umfeld) haben Sie die Aussicht auf ein staatliches Altersgeld – je nach Versorgungseinrichtung – in Höhe von 50 bis 70 Prozent ihres davor erreichten Arbeitsentgeltes.

Manche versuchen mit Riester­verträgen noch 3 Prozent mehr zu erlangen.

Zynisch klingen Parolen der oben genannten Organisationen: Im Alter benötigt man nicht mehr so viel Geld. Schließlich isst man kleinere Portionen und die Fahrkosten zur Arbeitsstelle entfallen auch.

Senioren-Portionen sind doch günstiger …

Hallo?

Wenn ich nicht mehr von 35–65 Stunden Arbeit pro Woche abgelenkt bin, kann ich endlich längst fällige Dinge des Lebens umsetzen. Beispielsweise Reisen oder (kosten-)intensive Hobbies …

Und was benötige ich dafür?

Geld.

Vermutlich sogar mehr Geld als zur aktiven Arbeitszeit.

Da übernahm tagsüber immerhin der Arbeitgeber Strom und Toilettenpapier. 😉

Für ein gutes Hotelzimmer inklusive Frühstück muss man schon mal eine dreistellige Summe auf den Tisch legen. Oder soll Ihr Hauptreisemittel der Flixbus sein?

Zu Hause bleiben, um Geld zu sparen und damit keine Einbrecher sich reintrauen, sollte nicht der Lebensinhalt unserer goldenen Jahre sein.

Was ist Ihr Lebensinhalt der goldenen Jahre?

Mit dem richtigen Vermögenspolster leben wir unsere Träume und die eigenen vier Wände statten wir mit moderner Sicherheitstechnik aus.

Müssen wir bis 67 warten?

Nein.

Den Zeitpunkt Ihres persönlichen Renteneintritts können Sie selbst bestimmen und dazu fordere ich Sie in der Anlage (siehe unten) auf.

Wenn wir ihn nicht selbst bestimmen, dann tun das andere für uns. Beispielsweise der Gesetzgeber. Und dieser bestimmt sogar die Höhe des Geldes, welches uns zugewiesen wird.

Bei vielen Leuten wird das der Fall sein.

… und das ist auch in Ordnung (sie haben sich aktiv oder passiv dafür entschieden)!

Sie können für sich und ggf. für Ihren Partner eine andere Entscheidung treffen.

Wer sagt denn, dass man sich nicht mit 55, 45 oder gar 35 aus dem aktiven Erwerbsleben zurückziehen kann?

Wenn Sie sich eine Goldene Gans geschaffen haben, die Ihnen so viele Eier legt, dass Ihnen ein Leben nach Ihren Vorstellungen ermöglicht wird … dann sind Sie die Frau oder der Herr des Verfahrens!

Ich sage nicht, dass Sie anschließend nichts mehr tun sollen. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige sehr wohlhabende Leute, die heute noch aktiv sind und Werte produzieren (und damit Geld verdienen), ohne dass sie es finanziell müssten. Es bereitet ihnen nun mal Freude.

PDF Download

Download ► hier

Damit wir in den nächsten Monaten noch zielgerichteter an Ihrem „Unabhängigkeitstag“ arbeiten können, habe ich folgende Vorlage für Sie vorbereitet ► Download „Erklärung zum Unabhängigkeitstag“.

Bitte gehen Sie die Punkte sorgfältig durch. Wenn Sie mögen, schlafen Sie auch eine Nacht darüber. Sie werden eine enorm wichtige Programmierung vornehmen.

Zudem befindet sich im PDF ein Hinweis auf einen Bonus!

Wenn Sie sich gut dabei fühlen, senden Sie uns das fertige Blatt zu.

Davor, anschließend oder an einem der nächsten Tage machen Sie bitte die zweite Seite (Aufgabe) der Woche ► Rückblick auf das, was Sie bereits erreicht haben.

[Gesamt: 5   Durchschnitt:  4.8/5]

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

2 Kommentare zu “Wir planen Ihren Ausstieg :-O”

  1. Martin sagt:

    Ich finde es eine großartige Idee, sich ein konkretes Ziel zu setzen und dieses zu visualisieren.
    Dies trägt bereits Zielerreichung bei, denn jeder wird mit seinem persönlichen Ziel täglich konfrontiert und will somit zwangsläufig einen Weg finden, dieses Ziel zu erreichen.
    Ich habe mir ein sehr hohes finanzielles und persönliches Ziel gesetzt. Sollte ich es auch nur zu 70 – 80 % Prozent erreichen, erreiche sicherlich mehr als wenn ich mir nur ein kleines (leicht zu erfüllendes Ziel) gesetzt hätte.

Schreibe eine Ergänzung oder stelle eine Frage, Danke fürs Engagement!

Mein Girokonto seit 2004:

Anzeige
kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Anzeige
Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.