Aktuelle Erfahrungen zum Rahmenkredit der ING

Jetzt 5.000 Euro holen!

Niemand kann Ihnen seriös die Zukunft im Detail versprechen – aber es gibt eine Wahr­schein­lich­keit für eine grobe Richt­schnur. Deswegen läuft ja in der Sonntagsmail eine halb-öffentliche Serie in Vorbereitung auf „Tag X“.

Anlass für diesen Blogpost war die heutige Eigenwerbung in meinem Konto – ja, die „ING“ ist nach dem Wegfall der „DiBa“ offensiver im digitalen Crossselling geworden –, den bereits eingerichteten Rahmenkredit zu nutzen:

Rahmenkredit nutzen

Relativ günstig: Nur 4,86 € Zinsen auf 1.000 Euro Kredit pro Monat.

Falls Sie noch nicht diese Kreditlinie haben:

Bekanntlich habe ich seit Jahren eine Kreditlinie in Höhe von 25.000 Euro. Die Beantragung ist einfach und an nur wenige Voraussetzungen geknüpft. An welche und wie man sich in wenigen Schritten eine Kreditlinie zwischen 2.500 und 25.000 Euro besorgt, können Sie hier nachlesen ► Rahmenkredit-Anleitung.

a) Sie haben schon die Kreditlinie bei der ING

Viele unserer Stammleser haben bereits diesen „finanziellen Schutz“ der Kreditlinie eingezogen – insbesondere Teilnehmer unseres Konten-Systems, wie ich aus unseren Coaching-Webinaren weiß.

Wenn Sie die aktuell und in den vergangenen 9 Monaten nicht genutzt haben, gehen Sie mal (kurzzeitig) in den Kredit. Testen Sie die Prozesse und frischen Sie damit gleichzeitig Ihr internes Ranking bei der ING auf. 😉

In meinem Fall war das sehr lehrreich, da mein Smartphone beschädigt ist und ich den Login nicht wie vorgesehen mit App bestätigen könnte.

Bei der ING gibt es die Möglichkeit, sich per telefonischem Kundenservice auf SMS-TAN rücksetzen zu lassen. Dazu muss jedoch mehrmals eine iTAN eingegeben werden. Bitte werfen Sie Ihre alten iTAN-Listen nicht weg. Oft sind sie das Notfall­system der Bank – auch wenn Ihnen das niemand vorher gesagt hat. (Kopfschüttel)

Login mit SMS Tan

Demnächst werden wir ein Online-Konto vorstellen, welches ohne App auskommt. Immerhin gibt es Zigtausende, die keine Apps wollen (aus welchem Grund auch immer). Sonntagsmail abonnieren 🙂

Jedenfalls konnte ich dank telefonischer Umstellung in Verbindung mit iTAN und SMS-Bestätigung wieder auf mein Online-Banking zugreifen und habe für „Testzwecke“ 5.000 Euro aus dem Rahmenkredit zuerst auf das Girokonto bei der ING überwiesen und im zweiten Schritt zu TransferWise, um Euro in Dollar zu tauschen.

Der Wechselkurs ist aktuell erfreulich freundlich und ich habe einen Sachwertkauf in Amerika geplant, wie aufmerksame Sonntagsmail-Leser wissen und wovon Sie als Abonnent demnächst wieder berichtet bekommen.

Überweisung von meinem Rahmenkredit

Umsatzanzeige auf dem ING Girokonto: Überweisung zu TransferWise (oben), Umbuchung vom Rahmenkredit auf das Girokonto (unten)

Die Überweisung ist sehr zügig bei TransferWise angekommen und sofort in US-Dollar umgewandelt worden:

TransferWise USD-Guthaben

Je nach Interesse wird es künftig weitere Anleitungen geben, wie man mit dem TransferWise-Konto arbeitet. Wer noch keines hat, legt sich am besten heute schon eins zu ► https://transferwise.com/de/borderless/ (Borderless-Account) ✅

Mein Kontostand beträgt aktuell -5.000 Euro:

5.000 Euro Rahmenkredit

5.000 von maximal 25.000 Euro habe ich momentan abgerufen

Eingeschobene Leserfrage:

Seit unserem Liechtenstein-Artikel haben wir einen regelrechten Ansturm an Beratungs­anfragen bekommen und eine häufig gestellte Frage war:

Was passiert, wenn der Euro zerfällt mit meinem Konto / Guthaben / Schulden?

Interessant ist, dass sich offenbar mehr Menschen Gedanken um einen Währungswechsel machen als noch im letzten Jahr!

Unsere Einschätzung sieht wie folgt aus:

  • Die Kunstwährung Euro ist gegen den Willen der meisten Völker in Europa eingeführt worden, um „höheren“ Zielen dienlich zu sein.
  • Er passt überhaupt nicht zu einer gesunden Wirtschaft. Es gab schon immer große Bedenken aus der Wirtschaft gegenüber dem Euro und es gibt offensichtlich immer mehr Menschen, die die Vorteile des Euros (z. B. das Umtauschen der Währung bei Reisen in andere Euro-Länder entfällt) als Ablenkung von den ernsthaften Problemen seitens der Massenmedien wahrnehmen.
  • Da der Euro von den meisten nicht gewollt ist und auch nicht zur Wirtschaft passt, aber trotzdem da ist, liegt es dran, dass er von den amtierenden Politikern bestimmt wird. Es gibt von Dauer-Bundeskanzlerin Dr. Merkel immer wieder Aussagen, dass am Euro festgehalten wird – egal was es kostet.
  • Natürlich haben wir uns in den vergangenen 19 Jahren an den Euro gewöhnt und dennoch wünschen sich laut diverser Votings viele Deutsche wieder eine eigene Währung. Es gibt eine gute Wahrscheinlichkeit, dass es genau dazu kommen wird, wenn die aktuellen Politikgestalten, die offensichtlich mehr gegen das eigene Volk Gesetze erlassen, statt Schaden von ihm abzuwenden und den Nutzen zu mehren. Genau das ist übrigens der Amtseid aus Artikel 56 des provisorischen Grundgesetzes: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
  • Wir Deutschen sind ja Währungsumstellungen geübt: 2001 (Deutsche Mark > Euro), 1990 (DDR: Mark > Deutsche Mark), 1948 (Reichsmark > Deutsche Mark / Mark), 1923 (Mark > Rentenmark später Reichsmark), von 1871 bis 1914 gab es im Deutschen Kaiserreich die Mark als Papiergeld, welches jederzeit in Gold umtauschbar war. Dieser kleine Ausflug in der Geschichte soll vor allem den Jüngeren zeigen, dass Währungsumstellungen „normal“ und definitiv nicht „alternativlos“ sind.
  • Automatisch kommt die Frage auf: Wann wird altes Geld zu welchem Kurs in neues Geld getauscht? Gibt es Obergrenzen?
    Eine Währungsreform ist immer ein Neuanfang und kennt naturgemäß Gewinner und Verlierer. Wie die künftigen Regelungen aussehen, können wir nicht wissen. Aber man dürfte mit auch künftig brauchbaren Sachwerten sehr gut fahren. Ein bisschen Guthaben, ein bisschen Schulden auf dem Konto machen nichts. Die Umstellungen für den „kleinen Mann“ werden human verlaufen. Man braucht Ruhe im Lande! Dass man oben irgendwo kappen wird, ist wahrscheinlich. Warum gibt es denn sonst Einlagen­sicherungs­ober­grenzen? 😉

Einige unserer Leser stecken tief in diesem Thema drin und haben bereits ihre persönlichen und geschäftlichen Vorbereitungen getroffen. Für andere hört sich das wie aus einem Planspiel einer Katastrophenübung an.

Vorräte anlegen

Seit Jahrzehnten Empfehlung der Bundes­regierung.

Vielleicht lassen Sie dennoch diese Zeilen auf sich wirken oder beschäftigen sich mit den anderen Artikeln, die smartes Banking einem näher bringen.

Persönliche Anmerkung bezüglich der Hamsterkäufe

Das Schauspiel in den Medien der letzten Tage und Wochen hat einige Menschen veranlasst sich länger haltbare Vorräte zuzulegen.

Im Prinzip eine gute Idee, denn eine gut gefüllte Speisekammer hat bei den Währungsumstellungen in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts gute Dienste geleistet. Gerade wenn Unsicherheit auf den Straßen herrscht, ist es angenehmer an den Vorratsschrank zu gehen, statt sich …

Würde ich über kein großes Sparvermögen verfügen, würde ich mir so eine 5.000-Euro-Kreditlinie holen und ein Teil des Geldes in Dinge des täglichen Bedarfs auf Vorrat investieren. Bei Wirtschaftsgütern, die in Bälde ausgetauscht werden müssten, würde ich den Austausch vorziehen. Anschließend zahle ich den Kredit in für mich bequemen Raten ab.

Falls Sie diesen Gedanken für weniger verfolgenswert halten, denken Sie dennoch über die Einrichtung der Kreditlinie für alle Fälle nach. Beispielsweise könnte ein Jobverlust überraschend kommen – hatten wir bei Teilnehmern unseres Aufsteiger-Trainings gerade und diese waren echt dankbar, dass die Kreditlinie der ING in unserem Konten-System bzw. der kleinen Variante Konto-Paket enthalten war.

b) Sie haben noch KEINE Kreditlinie bei der ING

Nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und beantragen Sie diese jetzt:

Aktuell genehmigen Banken Kreditlinien noch sehr gerne und wenn Sie einen ungekündigten Job haben, ist die wichtigste Voraussetzung (noch) erfüllt. Rentner können ebenfalls die Kreditlinie bekommen.

Falls es bei der ING nicht geklappt hat, starten Sie einen Antrag bei unserer Nummer 2. Hier konnten viele untergebracht werden, die bei der ING nicht zum Zuge kamen.

Fragen?

Wie immer gerne per Kommentarfunktion. Sie wissen: Ich schätze den Austausch mit Ihnen und freue mich sehr über das fabelhafte Engagement unserer Fans. Herzlichen Dank dafür!

Kennen Sie schon diese ergänzenden Seiten?

[Gesamt: 7   Durchschnitt:  3.9/5]

Wer schreibt hier?

Richard hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

Empfehlung

Die besten Zweitkonten aus unserer Community

26 Kommentare zu “Jetzt 5.000 Euro holen!”

  1. Olav Lange sagt:

    Hallo Richard
    Ich war und bin immer ein großer Fan deiner Seite und deiner Arbeit gewesen

    Aber deine Aussagen zum Euro und zu den Politikern allgemein bzw. zur Bundeskanzlerin im speziellen teile ich überhaupt nicht

    Gleitet diese Seite jetzt ins politische ab?

    Dann sollte das DEUTLICH kommuniziert werden

  2. Olav Lange sagt:

    Und das habe ich er jetzt gelesen
    Es gibt kein PROVISORISCHES Grundgesetzt. Sondern das Grundgesetzt

  3. Torsten Noe sagt:

    Hallo Richard,
    auch ich bin ein großer Fan deiner Seite und deiner Arbeit. Wer immer noch glaubt, dass Thema Geld von der Politik trennen zu können, ist auf dem Holzweg.

    Beispiele:
    – REPO-Krise in den USA
    – Negativzinsen in Europa
    – Staatsschulden-Aufkaufprogramme allerorten.
    Die Vorstellung,
    – wir würden uneingeschränkt gut regiert,
    – uns ginge es so gut wie nie zuvor,
    – dies wäre das beste Deutschland, in dem wir je gelebt haben,
    zeugen von einem Weltbild, in dem Berufspolitiker das Wohl des Volkes im Auge haben und nicht ihr eigenes Pöstchen.

    Wie realistisch dies ist, mag jeder für sich selbst entscheiden.

    Deine Aussagen zum Euro und zu den Politikern allgemein bzw. zur Bundeskanzlerin im Speziellen teile ich voll und ganz.

    Gleitet diese Seite jetzt ins Politische ab? Nein, das war sie schon immer! Aber wer dies wollte, konnte das schon immer zwischen den Zeilen lesen.

    Egal, was Sie denken, lieber Olav, ich hoffe, Sie haben sich – wie auch ich – diese Kreditlinie gesichert.

    Viele Grüße
    Torsten ohne H

  4. Marco sagt:

    Hallo Gregor,
    zum Einen teile ich Ihre politischen Einstellungen und Aussagen in keinster Weise.
    Vielleicht gibt es für Sie eine Möglichkeit, sich mit derartigen Äußerungen diesbezüglich zukünftig etwas zurück zunehmen??

    Zum Anderen habe ich durch Ihre Finanztipps erheblich profitiert (Einrichtung von Rahmenkrediten bei der ING und VW-Bank jeweils in voller Höhe – 25.000 Euro.
    Einrichtung eines Ausweich-Girokontos.
    Depoteinrichtung bei der Comdirect-Bank.
    Weitere Stichworte: Aktiensparplan – Comdirect, ETF-Sparpläne. Nicht zu vergessen die „richtige“ Kreditkarte…).
    All diese wertvollen Tipps veranlassen mich, weiterhin Leser Ihrer Seite zu bleiben.
    Machen Sie weiter so (bis auf die politischen Äußerungen, lächel).

  5. Mad sagt:

    Wahrscheinlich meinte Richard, das Grundgesetz ist eine provisorische Verfassung.

    Eigentlich sollte das Grundgesetz seine Gültigkeit verlieren, wenn später einmal eine vom gesamten deutschen Volk in freier Entscheidung beschlossene Verfassung in Kraft tritt.

    Ich warte immer noch auf diesem Tag…

  6. jonasfitz sagt:

    Unabhängig davon, wo man selbst politisch steht, sollte man es dem Betreiber der Seite überlassen, ob und in welcher Weise er sich politisch äußert.

    Es ist immerhin sein gutes Recht (ob es besonders klug ist, steht auf einem anderen Blatt).

    Wenn es jemanden stört, sich mit Meinungen auseinanderzusetzen, die nicht der eigenen enstprechen (was ich im Übrigen sehr schade finde, da man sich dann mehr in die eigene Filterblase zurückzieht) – Seite verlassen und gut.

  7. Madtom sagt:

    Wegen des Währungswechsels habe ich das Revolutkonto. Jeden Monat laufen dort Euros auf und werden sofort in Britische Pfund eun US-Dollar getauscht. Die haben zwar auch Abwertungen erfahren, waren aber nie ganz weg. Außerdem kann mit so einem finanziellen Notfallkonzept schnell reagiert werden.

    Corona-HCM (HeadlessChickenMode = Kopfloser Hühnerhaufen). Ich verstehe die mediale Panik und das damit verursachte aufgescheuchte Volk nicht. Selber Denken ist das Gebot der Stunde. Und natürlich Ruhe bewahren.

    Politische Aussage: Ich stimme Gregor zu 100% zu. Die toten Deutschen von Berlin und Ansbach waren der eiskalten Kanzlerin „kein Wort des Bedauerns und darf nie wieder passieren“ wert. Dafür schäme ich mich.

    • Olav Lange sagt:

      Und andersherum die toten von Hanau(darunter auch 3 Deutsche ohne den Täter) der AFD auch keine Worte des Bedauerns
      Quelle zur Nationalität
      Hessisches LKA

  8. Torsten Noe sagt:

    Hallo zusammen,
    Eure Aussagen
    „Vielleicht gibt es für Sie eine Möglichkeit, sich mit derartigen Äußerungen diesbezüglich zukünftig etwas zurück zunehmen??“
    „Machen Sie weiter so (bis auf die politischen Äußerungen, lächel).“
    „…(ob es besonders klug ist, steht auf einem anderen Blatt).“
    zeigen sehr gut den derzeitigen Zustand dieses Landes. Danke dafür.
    Ein bisschen schwanger sein geht aber nicht.
    Gruß
    Torsten

  9. Werner sagt:

    Gregor, der Euro wurde gegen den Willen von den meisten Ländern eingeführt um höheren Zielen zu dienlich zu sein, das denke ich auch. Mit vielen Gesetzen bin ich auch nicht einverstanden, egal ob noch von Rot-Grün unter Zustimmung von Schwarz-Gelb erlassen, oder von Schwarz-Gelb erlassen, oder jetzt von Rot Schwarz beschlossen. Die schlechteste Zeit war die Zeit Schwarz-Gelb meines Meinung nach. Aber bezogen auf den Euro, auch wenn es wahrscheinlich besser gewesen wäre die DM zu behalten, wünsche ich mir keine weitere Währungsumstellung von Euro in nationale Währungen wie Deutsche Mark. Ich mag falsch liegen, ist meine pers. Meinung dazu. Un natürlich hat der Autor und Betreiber dieser Seite das recht sein Meinung dazu zu äußern. Ich bin sehr froh und dankbar, dass wir in einer Demokratie mit freier Meinungsäußerung leben. Der Auto soll weiter seine Meinung vertreten, auch wenn mancher Leser ander Meinungen dazu hat. Wem das nicht gefällt, der muss ja diese Seite nicht nutzen. Weiter so Gregor/Richard. Liebe Grüße Werner

  10. Martin sagt:

    Die Einrichtung des Rahmenkredits war für mich eine der besten finanziellen Entscheidungen…so bin ich beruflich flexibel und am Ende hat es sich für mich finanziell gelohnt.

    Was das Thema Euro anbelangt – man sollte seine Position auch begründen können. Gründe dafür, warum der Euro schlecht sein soll werden aber nicht genannt. Das die Bevölkerung den Euro schlecht findet, ist ja wohl keine Begründung…das klingt für mich sehr nach „früher war sowieso alles besser…das Wetter war besser und die Tomaten haben noch geschmeckt…“:-)

  11. Grundi sagt:

    Ich finde, dass das neue Logo (ist das der mystische, versteckte Wink?) eher an eine Gruppierung von Nationalisten erinnert. Das kann ich nicht begrüßen und finde die Abkehr vom Logo mit dem Eurosymbol, was auch eine gewisse Art euopäischer Solidarität ausstrahlt, sehr bedauerlich.
    Schade, dass die Positionen auch hier radikaler werden.

    • Werner sagt:

      Grundi ich stehe vielleicht auf dem Schlauch, aber welches Logo meinst Du und wo ist das? Oder meinst Du ganz oben links den Adler? Ist das nicht das Wappen in der Deutschlandfahne? Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch.
      Mit Nationalisten und Rechten will ich auch nichts zu tun und lehne jeden Kontakt mit den genannten ab, unabhängig davon wie es in Deutschland politisch weiter gehen wird, nach den nächsten Wahlen. Radikale Positionen unterstütze ich auch nicht. Das Eurosymbop wäre mir auch lieber wie der Adler. Ich gehe aber davon aus, dass Gregor, Richard das ganze aufklären und erklären wird. Danke für Deine Aufklärung / Erklärung dazu im Voraus Richard. Liebe Grüße Werner

  12. Jonas sagt:

    Hallo Richard,
    ich bin ebenfalls Fan deines Portals und dankbar für die vielen hilfreichen & smarten Banking-Tipps auf deinem Portal.

    Deine politischen Äußerungen teile ich allerdings in keinster Weise!
    Zum einen halte ich viele Aussagen für faktisch falsch und sehr einseitig betrachtet.

  13. Dirk sagt:

    Hallo Richard,

    ich schließe mich manchen Vorrednern an, dass ich auch gemerkt habe, dass Dein Ton offensiver und abfälliger gegen „das etablierte System und die Massenmedien“ (kein 1:1-Zitat, aber die Botschaft, die bei mir ankam) wird. Ich teile Deine Meinung/en in vielen Punkten nicht, bin Dir aber immer dankbar und dankbar gewesen für neutral dargebotenen, qualitativ hochwertigen und praxisnahen Finanz-Input. Ich würde mich sehr freuen, wenn Deine Berichterstattung möglichst faktenbasiert bliebe und nicht in eine systemfeindliche und Prepper-ähnliche Richtung abdriftet.

    Viele Grüße
    Dirk

  14. Marco sagt:

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

  15. OD sagt:

    Die nächsten 8 bis 12 Wochen werden zeigen, wessen „Fakten“ Fakten waren und wer sich hat einlullen lassen.

  16. Gerlinde Morgan-Krimm sagt:

    Hallo lieber Richard,

    ich finde es gut, dass Du ebenfalls ein Mensch mit menschlichen Zügen bist und zum Weltgeschehen deine Meinung sagst. Ich kann diese Aufregung, was du sagst, nicht ganz nachvollziehen. Wie ehrlich unsere Politiker wirklich sind, sieht man ja an der sehr einseitigen Berichterstattung, die gerade in Bezug auf diese Corona-Krise läuft.

    Ich finde deine Arbeit einfach wertvoll. Und ich nehme die Infos, die ich verwerten kann und alles andere, na ja …

    • Richard Banks sagt:

      Danke 🙂

    • Christian sagt:

      Ich sehe Gregors Ausführungen zur politischen Thematik, insbesondere zu einer sehr wahrscheinlichen Währungsreform, sehr fundiert und sachlich berichtet.
      Jedoch überrascht mich – gerade auf diesem Portal für kritische und „smarte“ Bankkunden – der sofort einsetzende Beißreflex der politischen Korrektheit, wenn man kein Jubelperser des herrschenden Klüngels aus Politik und Medien ist und Ansichten außerhalb des Mainstreams äußert.
      So etwas hätte ich bei Spiegel oder Focus erwartet, jedoch nicht auf diesem Portal.
      Da sieht man bestens, wie eng der öffentlich noch zulässige Meinungskorridor inzwischen geworden ist und es ist erschütternd, wie weit die Indoktrinierung durch Medien und Politik schon fortgeschritten ist.

      Gregor, laß dich davon nicht einschüchtern und verbiegen, wie es leider zu viele bei unsachlicher und unfairer Kritik sofort tun.
      Schließlich sagt das bekannte Sprichwort:
      Wer zur Quelle will, muß gegen den Strom schwimmen; nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

  17. Tom sagt:

    Manche Kritiker an SchwarzRotGold kennen den Artikel 22 des Grundgesetzes nicht. Was Gregor oben in das Logo eingesetzt hat ist die stilisierte Bundesflagge dieser Republik. Es handelt sich dabei um ein Hoheitszeichen dieses Staates. Wem das nicht gefällt – dieses Land hat seit 2015 gesetzeswidrig (Wissenschaftlicher Dienst des deutschen Bundestages „… die Bundeskanzlerin hat geltendes Recht gebrochen“ ) offene Grenzen. Man darf und kann dieses Land somit auch einfach verlassen und seinen deutschen Paß abgeben. Es sind dann viele Dinge unbequem und ohne Kranken- und Sozialversicherung ist das private Lebensrisiko um einiges höher. Wer dann wie ein Herr H. aus Schleswig-Holstein nichts mit der BRD anfangen kann und sich vom deutschen Souverän bezahlen läßt, sollte entweder die Steuerzahlerunterstützung komplett zurückgeben, andernfalls ist er komplett unglaubwürdig.Genauso wie alle anderen, die auf diesen Staat schimpfen und ihn zerstören wollen. Warum haben diese Menschen nicht den Mut nach Norkorea zu gehen?

  18. Dirk sagt:

    Und nun lese ich in einem anderen Beitrag so etwas:
    „Immerhin wird ein Bill Gates – insbesondere in Deutschland als „Experte“ gehört – der 7 Milliarden Menschen mit Impfungen und den dazugehörigen Chip ausstatten will. Ohne Impf-Chip bleibt der Hausarrest bestehen? Wird Bill Gates weiterhin Teil der NWO bleiben und kann sich mit den Impfprogrammen durchsetzen, dann dürfen sich die Aktionäre freuen. Kommt es jedoch zu seiner Verhaftung – in freien Medien wird darüber spekuliert – und aufgedeckt, welche Strömungen hinter den Impfkampagnen laufen könnten, dann waren die Investitionen in diese Aktien ein Reinfall.“ (Quelle: https://www.deutscheskonto.org/de/osterbrief/#comment-33127)

    Bill Gates? NWO? Chipimplantate? Bei manchen Kritikpunkten an etablierten Medien und politischen Strömungen (s. etwaige Währungsreform, s. Verschwinden von Bargeld durch bargeldloses Bezahlen usw.) kann ich noch mitgehen (auch wenn das Sachwerte-Mantra quasi 1:1 Friedrich & Weik, Müller, Otte und Krall ist, bisschen arg konservativ und eindimensional gedacht, aber gut …) und diese nachvollziehen. Aber jetzt wirds hier richtig strange und verquer.

    Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob das Gregor/Richard ist, der hinter diesen Verschwörungstheorien steckt, oder jemand anderes, der diese Beiträge hier für ihn schreibt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er bei all seinen Projekten wirklich noch regelmäßig Beiträge auf deutscheskonto.org verfassen kann – und dann auch noch solche. Bislang erschien er vielleicht etwas medienkritisch, aber nicht geistig umnachtet. Das klingt nach im besten Fall libertärem Gedankengut und fast schon nach dem Zeug, an das auch Xavier Naidoo glaubt *gruselig* … Ich lese die meisten fachlichen (!) Beiträge und Kommentare hier wirklich gerne, aber bei solchen Sachen wir einem echt schlecht. Das ist bisschen flache AfD-Rhetorik gemischt mit Echokammer-Gequatsche … täusche ich mich?

    • Werner sagt:

      Sollte Gregor Richard wirklich AFD Anhänger Symphatisant oder ähnliches sein, wäre ich schwer von Gregor Richard enttäuscht und würde mir überlegen, mich hier abzumelden. AFD geht gar nicht.

  19. Dirk sagt:

    Ich fürchte, es ist noch ne Ecke schlimmer als AfD, wobei der Übergang ja fließend ist … Es geht um ne Militärdiktatur usw., die jetzt wohl bald losgehen soll, also eig. schon direkt nach Ostern, wurde wohl außerplanmäßig verschoben … Einzige Möglichkeit, sich abzusichern: Gold, Gold, Gold (und zwar kein Papiergold, physisches Gold!!)!

    Vermutlich stecken die Illuminaten dahinter. Für mehr Verschwörungstheorien: https://www.deutscheskonto.org/de/telegram/ –> Erste Sätze: „Wir werden in diesem Jahr eine neue Währung haben. Ob am 31.12. oder früher wird vermutlich bis zur Bekanntgabe unklar bleiben. Es wird vieles umgestellt und angepasst werden.“ Fröhliches Glaskugel-Lesen … irgendwann hat man dann auch mal recht. Es gab IMMER Währungswechsel in der Weltgeschichte, hoffen wir, dass es den Euro und die EU noch lange gibt und nicht irgendeine NWO oder was auch immer die Aluhüte da auf uns zukommen sehen … -.-

    Fazit: Schlechte Nachrichten also, Werner! Vermutlich wurden wir von Reptiloiden unterwandert, die an die Weltherrschaft wollen … oder eben Illuminaten … oder beide?! Geht um eine neue Weltordnung (NWO), also was ganz Großes, dem viele intelligente Leute (v.a. Youtuber mit ihren Channeln) da auf der Spur sind … -.-

    Schönen Sonntag und always follow the money, sheeple! 😉

    PS: Ironie off. =D

Hinterlasse einen Kommentar zu Gerlinde Morgan-Krimm Antworten abbrechen

Mein Girokonto seit 2004:

kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Kreditkarte beantragen

Jetzt verfügbar:

Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Girokonto ohne Gehaltseingang

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Fan werden [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.