Einmaliger und kostenloser Service für unsere smarten Leser:

DKB Konto erfolgreich eröffnen und clever einrichten ► Online-Handbuch

Susanne DKB

Sie sehen Susanne in den Erklärungs­videos …

Auf dieser Seite begleiten wir Susanne durch den Prozess der Kontoeröffnung und sehen anschließend, wie sie das DKB-Konto Schritt für Schritt einrichtet.

Je nach Interesse unserer Leserschaft wird mit Ihnen und Susanne diese Seite ergänzt, sodass daraus ein besonders nützliches Video-Handbuch für DKB-Kunden und jene, die es werden möchten, entsteht.

Bitte nutzen Sie das Kommentarfeld am Ende der Seite für Fragen und Anregungen. Danke!

1. Kontoauswahl: Ist die DKB die richtige Bank für Sie?

Wenn Sie auf das persönliche (Verkaufs-)Gespräch mit einem Banker stehen, wenn Sie Ihre Kontoauszüge aus dem Kontoauszugsdrucker holen oder Zahlungen mittels Überweisungsvordrucken machen möchten, dann ist die DKB nicht die richtige Bank für Sie!

Für alle, die sich ein kostenloses Online-Girokonto mit folgenden Eigenschaften wünschen, ist die DKB genau die richtige Bank:

DKB Visa Card

Die kostenlose DKB Visa Card, ist das bekannteste Feature der Bank.

  • ohne Kontoführungsgebühr
  • ohne Gebühren für Überweisungen, Daueraufträge und sonstige Buchungen
  • ohne Gebühr für Bargeldabhebungen (bei einigen Fremdautomaten können externe Gebühren anfallen)
  • ohne Jahresgebühr für die Girocard (ehemals EC-Karte)
  • ohne Jahresgebühr für die Kreditkarte (DKB Visa Card)
  • ohne Gebühr für eine Notfallkarte (falls Ihre Kreditkarte auf Reisen wegkommt)
  • telefonische Erreichbarkeit rund um die Uhr (auch an Sonn- und Feiertagen)

Oder anders ausgedrückt: Bei der DKB sind alle wesentlichen Leistungen eines Girokontos kostenlos!

Für die, die gleich loslegen wollen ► www.dkb.de

Vorschau auf weitere Dienstleistungen:

Selbstverständlich bietet die DKB noch weitere Dienstleistungen einer modernen Direktbank wie Banking-App (kostenlos), Sparkonto (mittlerer Zinssatz), Wertpapierdepot (ohne Jahresgebühr, günstige Ordergebühren), Ratenkredit (faire Konditionen), Baufinanzierung (günstiger Zinssatz) an.

Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, nutzen Sie bitte die interne Suchfunktion unseres Spezial-Portals oben rechts. In diesem Online-Handbuch geht es um die Eröffnung des Girokonto und um die ersten Schritte danach.

2. Beantragung des kostenlosen Girokontos

Die Kontoeröffnung ist in den vergangenen Jahren deutlich einfacher geworden. Wenn Sie jetzt mit dem Online-Antrag starten, benötigen Sie ungefähr 5 Minuten zum Ausfüllen. Der Antrag wird unterschriftsfrei (!) – Sie brauchen nichts ausdrucken und sparen sich so Drucker und Papier – online versendet.

Kontoeröffnung: papierlos und unterschriftsfrei!

Im besten Fall erhalten Sie innerhalb von 5 bis 35 Minuten eine Antwort-E-Mail der DKB, in der Sie eingeladen werden sich zu legitimieren (siehe nächsten Abschnitt). Wenn Sie diese E-Mail bekommen haben, ist die automatisierte Bonitätsprüfung schon durch und Sie bekommen das DKB-Konto.

Wie der DKB-Kontoantrag ausgefüllt wird und auf welche Punkte teilweise zu achten ist, haben wir für Sie in diesem Video zusammengestellt:

Link zur Bank (wie im Video versprochen) ► www.dkb.de

3. Legitimation

Gesetzlich ist es vorgeschrieben, dass jede Bank im Rahmen der Kontoeröffnung die Identität des Kunden zweifelsfrei feststellen muss. Das nennt man Legitimation.

Die DKB bietet Interessenten zwei Wege an: VideoIdent und PostIdent. Beide Verfahren sind für Sie kostenlos. Entscheiden Sie, was für Sie bequemer ist, nachdem Sie die Videodokumentation gesehen haben.

3.1 VideoIdent

3.2. PostIdent

Vielleicht für Sie eine interessante Randnotiz: Bisher nutzen 35–40 % das VideoIdent-Verfahren. Die Aufteilung nach Frau und Mann zeigt, dass nur 20 % der Frauen sich für die Video-Variante entscheiden. :-O Möglicherweise ändert sich das dank der Video-Dokumentation mit Susanne?

4. Die ersten Briefe von der DKB

(demnächst)

5. Online-Banking: Der erste Login nach Kontoeröffnung

Tatsächlich ist es so, dass Sie beim ersten Login aufgefordert werden ein neues Passwort festzulegen. Das erste bekommen Sie ja per Brief. Das ist super selbsterklärend, sodass hier keine gesonderte Anleitung erforderlich ist.

Im folgenden Video werden Sie durch die wichtigsten Bereiche geführt, die Sie als Neukunde beim Online-Banking entdecken können. Falls Sie noch nicht Ihr Konto beantragt haben, schauen Sie sich trotzdem das Video an – so können Sie gleich sehen, ob Ihnen das Online-Banking gefällt und ob Sie damit klarkommen würden.

6. Kontowechselservice

Ich habe schon mehrere Kontowechselservice gesehen, doch der der DKB (mit ihrem Partner FinReach) ist mit Abstand der Beste. Schauen Sie selbst:

Mehr am Thema Kontowechsel interessiert? Bitte schauen Sie diesen Blogartikel an: 6 von 10 Leuten würden ihr Konto wechseln.

Eine Fragen-und-Antworten-Seite zum Kontwechselservice haben wir hier für Sie erstellt: DKB-Kontowechselservice.

7.-99. Weitere Abschnitte folgen in den nächsten Wochen!

Vielleicht möchten Sie dieses Online-Handbuch in Ihren Favoriten abspeichern, um immer dann zurück­zu­kehren, wenn Sie sehen wollen, welche neuen Abschnitte dazu­gekommen sind, bzw. wenn Sie Hilfe benötigen.

Weiterführende DKB-Seiten:

Click to rate this post!
[Total: 6 Average: 4]

Wer schreibt hier?

Gregor hilft Menschen mit diesem Spezial-Portal passende Bank­produkte im In- und Ausland zu finden und zeigt, wie man sie optimal nutzt. Sie können sich als „Fan“ anmelden und so noch mehr Anleitungen und Videos sehen.

25 Kommentare zu “DKB Konto erfolgreich eröffnen und clever einrichten ► Online-Handbuch”

  1. Niels Noehren sagt:

    Nach der Eröffnung meines neuen DKB-Kontos lud ich mir die Apps DKB-Banking und DKBpush-TAN auf mein Smartphone (Samsung Galaxy S7) herunter. Die zweite App wurde zwar installiert, aber sie ließ sich nicht aufrufen und starten. Die App wurde direkt nach dem Start sofort beendet.

    Nun habe ich zwar noch nicht die Online-PIN für die Erstanmeldung, wenn ich sie aber habe, versuche ich es erneut. Merkwürdig finde ich aber schon, dass die App sofort wieder beendet wird.

    Gruß, Niels

    • Hannes sagt:

      Ich hatte dieses Problem auch und habe dann ein bisschen recherchiert. Die DKB push-tan wird immer automatisch deaktiviert, wenn auf dem Smartphone ein sogenannter „Screenreader“ aktiviert ist, der die Bedienung erleichtern soll, um Missbräuche zu verhindern oder auch, wenn das Smartphone gerootet sein sollte.

      Bei mir war der Screenreader „Moto Sprache“ aktiviert, den ich unter Einstellungen–>Bedienungshilfen/Eingabehilfen deaktivieren konnte.

      Also einfach mal unter Bedienungshilfen gucken, was deaktiviert werden kann und dann erneut versuchen. Nach der Deaktivierung sollte die App wieder tadellos starten

      Viele Grüße

      Hannes

    • Christian sagt:

      @Niels

      Das pushTAN-Verfahren ist leider generell wenig anwenderfreundlich.
      Es hängt von vielen (nicht im Voraus erkennbaren) Faktoren ab, ob es mit deinem Smartphone funktioniert.
      Die DKB hat hier ein sehr restriktives Sicherheitskonzept implementieren lassen, wodurch die pushTAN-App auf gerooteten Smartphones die Funktion verweigert, allerdings auch nicht gerootete Smartphones häufig fälschlich als gerootet oder angeblich manipuliert erkannt werden.
      Das merkst du aber erst dann, wenn du die App installiert bzw. mit deinen Daten eingerichtet hast.
      Grund dafür ist, daß dadurch versucht wird, die gemeinsame Nutzung der pushTAN-App mit der DKB-Banking-App über den gleichen Übertragungsweg besser abzusichern, was aber nur bedingt möglich ist.
      Schließlich basiert die zusätzliche Sicherheit von mTANs oder chipTANs gerade darin, daß die Übertragung/Generierung über einen zweiten unabhängigen Übertragungsweg erfolgt und somit eine Kontrolle zwischen eingegebenen und bei der Bank angekommen (und möglicherweise im Hintergrund von Trojanern unbemerkt veränderten) Daten möglich ist.

      Hannes Tipp mit dem Deaktivieren von Einträgen unter „Eingabehilfen“, welche als Screenreader erkannt werden, ist sehr gut und risikolos auszuprobieren.
      Vielleicht will dann die pushTAN App auf deinem Smartphone laufen.

      Allerdings ist zu beachten, daß die pushTAN App immer eine aktive Internetverbindung braucht, was im (Nicht-EU) Ausland besonders teuer werden kann.

      Aus diesen Gründen wäre es wünschenswert, wenn die DKB auch zusätzlich ein klassisches mTAN-Verfahren über kostenfrei empfangbare SMS anbieten würde.

      • Gregor sagt:

        Ja, super! Den Vorschlag zusätzlich das bewährte mTAN-Verfahren anzubieten unterstützte vollstens ich! Vielen Dank für das Engagement hier! 🙂

      • Niels Noehren sagt:

        Hallo Christian,

        danke für Deine Informationen.

        Ich nutze zwei verschiedene Handys. Ein Android Handy und ein iOS Handy.

        Als die pushTAN App auf meinem Android Handy nicht so wollte, wie ich es gerne hätte, habe ich die App einfach auf meinem iOS Handy installiert – und siehe da – sie funktioniert einwandfrei.

        Der Hinderungsgrund für mein Android Handy ist inzwischen auch beseitigt. Trotzdem funktioniert die pushTAN App nicht auf dem Android Handy und zwar deshalb, weil die App mit meinen Daten nur auf einem Handy funktioniert und nicht parallel auf zwei Handys.

        Mir wurde geraten, mich mit dem Support der DKB in Verbindung zu setzen, um mit Hilfe des Supports das Problem zu lösen. Diese Problemlösung war mir bisher aber nicht wichtig genug. Auf dem iOS Handy funktionert es ja.

  2. Gerd Boniarczyk sagt:

    Ich habe mir bei der DKB ein Konto eröffnet.
    Ich nutzte den Kontoumzugsservice von der DKB.
    Jetzt werde ich warten bis alle Lastschriften nur noch von meinem neuen Konto abgehen.
    Einige Probleme sind ja schon aufgetreten. Wenn alles abgeschlossen ist werde ich mein Konto bei der Sparkasse kündigen.

    Beste Grüße aus Berlin

  3. Bernd Schaub sagt:

    Hallo,

    ich finde Deine Videos sehr gut, aktuell nutze ich die ING inkl. Visa, eine Hanseatic Karte und ein Norisbank Konto ohne Kredit/Debit Karte. Sparkasse und RB löse ich nach und nach auf, liegt an Langzeitdingen …

    Was mir fehlt sind zwei Punkte:
    1) Es wäre schön mal die einzelnen Apps auf dem Smartphone zu sehen bzw. wie man einfach manuell überweist (nicht Photo/Scan). Hier unterscheiden sich die einzelnen Anbieter. So ist es mir schon bei der Norisbank vorgekommen für eine Buchung auf dem Smartphone eine auf dem Smartphone dargestellte photoTAN zu scannen. Mir blieb nichts anderes übrig, als von dem Handy mit einem Tablett ein Photo zu erstellen, um dieses dann mit der photoTAN App zu scannen! Ähnliches gilt auch für die X Kennwörter oder Nummern zu diversen Vorgängen.

    2)Zu obigen Punkten wäre mal eine Aufstellung der notwendigen Parameter sinnvoll. Ähnlich dem Video mit den 7 Umschlägen der DKB. Um z.B. das ING Konto zu betreiben, benötige ich 9 verschiedene Informationen: Karteninhaber (Nutze anderen Rufnamen), Diba PIN= Internet Banking PIN, Diba Key, Mobile PIN, Zugangsnummer, Telebanking PIN, Kartennummer, Giro Card Nummer und Visa Card Nummer. Jemand der das neu einrichtet und ich habe mit EDV zu tun, tut sich hierbei teilweise schwer. Wichtig ist auch der Hinweis, dass man die PIN’s zum Großteil ändern kann.

    Ich überlege gerade von der ING ggf. zur DKB zu wechseln, nicht weil mir die ING nicht gefällt, aber ich finde die Webseite/App ansprechender/sinnvoller. Genau das ist aber das, wo die Kunden am Meisten mit arbeiten müssen.

    PS: Ggf. vorab, bleiben die Buchungstexte/Buchungen der Kreditkarte erhalten (ähnlich Debit Karte)? Wenn nein, wo kann man diese nach dem Abgleich noch sehen?

    Gruß,

    Bernd Schaub

    • Michael sagt:

      Hallo Bernd,

      was gefällt Dir an der ING App nicht bzw. was gefällt Dir an der DKB App besser?
      Mir geht es genau anders herum, auf einem Android Smartphone ist die DKB App nichts anderes als das DKB Internet-Banking in einem Webbrowser, jedoch ist die ING App speziell angepasst für das Smartphone (größere Fonts, schnellerer Login Prozess etc).

      Beste Grüße
      Michael

    • Seb sagt:

      Dir wurden ja schon ein paar Antworten gegeben, deshalb nur ein paar Ergänzungen vin mir.

      Für alle Aufträge im Depot (Kauf und Verkauf aber auch anlegen und ändern von Sparplänen) brauchst du eine einzige TAN, die du als Session-TAN definierst. Sehr praktisch.

      Die DKB App erfüllt ihren Zweck, ist aber nur die Webseite in App Form gepresst. Das kann die ING sehr viel besser … eigentlich können das alle besser.

      Was ich persönlich schrecklich finde, ist der Kundenservice. Mittlerweile ist er telefonisch wieder ganz gut zu erreichen. Per Email habe ich bisher nahezu ausschließlich katastrophale Ergebnisse erzielt, keine Antworten, extrem verspätete oder schlicht und ergreifend freche Antworten sind da normal.

      Dazu kommen viel zu viele Ausfälle. Erst letzte Woche war die DKB wieder für mehrere Stunden nicht erreichbar. Das kam in den letzten Jahren gehäuft vor.

      Manuelle Überweisungen klappen zuverlässig, aber wenn das nicht der Fall wäre, würde die Bank hoffentlich auch schnell geschlossen werden.

      Mein persönliches Fazit:
      Von den Abläufen und vom Kundenservice her, ist die ING deutlich besser. Die DKB ist günstiger. Insbesondere bei ETF-Sparplänen macht sich die Berechnung von festen Gebühren gegenüber der prozentualen Berechnung der ING deutlich bemerkbar. Wer viel in Fremdwährungen bezahlt, kannn ebenfalls ein wenig sparen.

      Abgesehen davon, empfehle ich die ING.

  4. Paul sagt:

    Hallo Bernd,

    zu 1) Die DKB nutzt TAN2go. Die DKB-Banking App wechselt automatisch in die TAN2go App und du kannst die erzeugte TAN in die DKB-Banking App übertragen. Ich nutze dazu ein iPhone und hier funktioniert alles auf einem Gerät.

    zu 2) Die Frage verstehe ich nicht ganz. Bei der DKB benötigt man nur Anmeldename und Passwort. Zur Sicherheit muss die Anmeldung auf dem Smartphone bestätigt werden. Die ING hat hier das Ziel deutlich verfehlt. Einfach ist anders.

    zu PS) Es bleiben bei der DKB alle Buchungen auf der Kreditkarte erhalten. Diese bleiben auch nach der Abrechnung sichtbar.

  5. Christian Hill sagt:

    Was mich an der ING stört, ist das Fehlen von SEPA Instant. Leider wird SEPA Instant bei der DKB auch nur eingehend unterstützt.
    Bei beiden Banken ist die PSD2 grauenhaft umgesetzt. Nutzt man Multibanking z.B. bei der ING, der Deutschen Bank oder einer App wie TEO, Finanzguru oder Finanzblick, so geht das bei der DKB gar nicht, da jeder Zugriff von einem PSD2 Dienst über die App freigegeben werden muss. Bri der Deutschen Bank kann man den Kontozugriff durch Fremdanbieter über das Online Banking steuern und pauschal freigeben oder sperren.

  6. Mark G. sagt:

    @Bernd

    Interessant, dass jemand, der mit IT beschäftigt ist, das mega alte Layout der DKB mag.

    Vorteile der DKB begrenzen sich meiner Meinung nach auf den besseren Dispo-Zins als Aktiv-Kunde sowie das Kreditkarten-Handling, da sie nicht wie die ING-Visa eine Debit-Card ist und es monatliche Abrechnungen gibt.

    Ansonsten gibt es Negatives wie taggenaues Überweisen, welches der DKB völlig abgeht, sprich Überweisungen auf fremde Konten sind erst am Folgetag dort verbucht.
    Einnahmen dagegen verbucht man bei der DKB sofort – mir erschließt sich einfach nicht der Grund für die unterschiedliche Handhabung.

    Wenn es keine Zwänge gibt, bleib bei der ING.

  7. Bernd sagt:

    Hallo vielleicht kannst du mir darin helfen
    Ich habe mich bei der DKB erst neu Angemeldet und innerhalb einer Woche waren auch die ganzen Unterlagen vollständig vorhanden (Di. Ang. DKB Online u bis Mo. alle 7 Briefe erhalten). Und wie das so schön war, war man gleich wieder vor der Türe gestanden Konto gesperrt DKB Service Hotline angerufen wurde wieder aufgemacht Wartezeit ca. 10 min und danach wurde mir darin geholfen eine sehr freundliche Frau am tel. gehabt. Das Problem war aber die App selber (hat sich aufgehangen man hat dann das Handy wieder neu gestartet usw. bis das alles ging.
    Das Einzige was leider ist an totales Mango ist das man keinen hacken setzen kann beim Passwort als Kontrolle für sich bei der Eingabe muss ja nicht gespeichert werden, ansonsten bin ich vorerst sehr zufrieden Überweisung kommen Innerhalb 24 Std an. Und auch die Gutschrift u die DKB Visa Card steht gleich online drin im Online Banking das Bargeldlos bezahlen leider nicht erst paar Tg. später sieht man das im Online Banking

    Nun kommt leider meine Frage gleich dazu.
    Und zwar das tango2 Verfahren (Handy), wenn ich mir das Video von dir anschaue ist doch in Video oben rechts im Handy ein Zahnrad usw. das habe ich gar nicht dann auf der linken Seite ein Quadrat mit drei Striche. Darin Impressum Datenschutz u die Versions Nr. (Build) Das wahr es bei mir. Und wiederum im Video selber sind noch mehre Menü zu sehen das habe ich gar nicht drin im Handy (tango2).

    Mus man in Onlinebanking, wenn man sich eingeloggte hat etwas aktivieren od. noch etwas dazu herunterladen das alles vorhanden wäre auf dem Handy in der App tango2

    Nun wollte ich auch das Chip TAN Verfahren (Generator) mitbenutzen das gleiche wieder wurde gesperrt aber nur das Chip TAN Verfahren. wie kann man das wieder Aktivieren der Grund ist, wenn mal was mit den tan go2 verfahren, bzw. mit dem Handy was wäre. Hat man wenigstens noch das Chip TAN Verfahren für das Onlinebanking.

    Kann man einfach das Chip TAN Verfahren löschen wo gesperrt ist, danach wieder ein neues Chip TAN Verfahren aufmachen aber ohne das wiederum Chip TANgo2 mir den Zugangsdaten was passiert sonnst hätte man ja nix mehr. Es sind ja 2 verschiedene Sachen eigentlich nur beim löschen bin ich mir darin nicht sicher gelöscht wäre das ja schnell, wenn das so gehen könnte mit dem Chip TAN Verfahren wo gesperrt ist wo man irgendwo einen Fehler gemacht hat bei der Erstanmeldung Aber woher bekommt man die Zugangsdaten wieder her wie das war beim Ersten Mal im online Banking

    Was ich nicht ganz verstehe die Visa Card selber ist doch eigentlich fast überwiegend nur für Bargeldabhebung an den Geldautomaten Spk. VB Bank etc. kostenlos Bei der Stadtsparkasse u Volksbank habe das ausprobiert mit den 50,00 das ist ja auch leider nur begrenzt auf 500 Euro aber bei der Sparkasse (SpK) Stand 0,00 – 1000 Euro als Auswahl auf Einmal dabei

    ww.visa.com/atmlocator/#(page:home)

    Und die Giro Card für die Bargeldlose Bezahlung ist auch nur begrenzt mit 200,00 Euro Tageslimit darin ändert sich das Automatisch nach 3 Monate (Geldeingang bzw. mit dem Gehalt).

    Mir geht das auch um folgendes, weil darüber finde man keine Info darüber bei DKB mit der Giro Card. Würde man nun z.B. eine Panne haben mit dem Auto bzw. od. Inspektion halt bzw. wenn man essen geht Hotel usw. würde aber das mit der Giro Karte benutzen (bargeldlosen Bezahlen) kämmen dafür gebühren man findet nur über die Supermärkte Esso darüber etwas.

    Nun das mit den zB. Belegen online Banking wann was gebucht worden ist z.B. man war im Außendienst und legt das dem Personalbüro vor was man vorgestreckt hat. Kann man das was auf dem Konto ist (Guthaben) ausblenden mit einem Hacken, beim Ausdrucken, weil den Chef hat das nicht zu interessieren, fällt ja auch unter Datenschutz eigentlich u die Firma braucht das auch nicht zu wissen, weil bei einer anderen Bank ging das Aber bei DKB finde ich nix darüber

    Sorry das man gleich so viele fragen dazu hat zu DKB

    Bernd

    • Michael V sagt:

      Hallo Bernd,

      Du musst das TAN2go Verfahren für Dein Smartphone noch aktivieren. Das geht am besten im Online Banking auf einem PC unter dem Menüpunkt Service > TAN-Verfahren > Gerät mit TAN2go neu verknüpfen.

      Ob eine gleichzeitige Nutzung von TAN2go und Chip-TAN-Verfahren möglich ist, kann ich leider nicht sagen, weil ich Chip-TAN aktuell nicht nutze. Eventuell einfach mal die Hotline anrufen oder auf andere Antworten hier warten.

      Beste Grüße,
      Michael

      • Christian T. sagt:

        Hallo Bernd,

        ich nutze das app tan- und das chip-tan Verfahren.
        Ist sehr sinnvoll damit man auf jedem Fall handlungsfähig bleibt. Ist das eine Verfahren gesperrt, nutze ich das andere..

        Gruß

        Christian T.

      • Bernd sagt:

        Hallo Michael V.,
        soweit ist das gegangen im Onlinebanking unter Service Verwaltung u. wird auch Angezeigt mit der Verknüpfung dafür, das wurde auch Bestätigt beim Einrichten im Onlinebanking. Aber leider ist das gleiche noch im Handy wie ich das hatte Mus man nun noch etwas aktivieren im Onlinebanking wie man das sah in den Videoclip das man das auch im Handy hat.

        Bernhard

  8. Matthias sagt:

    Da ich die Tantogo-App fürchterlich schlecht finde und mich außerdem von der DKB durch ihre Apps nicht auf meinem Handy überwachen lassen möchte, habe ich mir vor 2 Jahren, als die noch billiger waren, einen Tan-Generator für das Chip-Tan-Verfahren angeschafft. Das klappt super und man hat keine Probleme mit schlecht funktionierenden Apps. Außerdem kann man den Generator auch für jede andere Bank benutzen.

  9. Matthias sagt:

    Habe gerade eine Email von der DKB bekommen, es seien neue Vertragsinfos im Postfach eingegangen. Na da bin ich ja mal gespannt, ob das dicke Ende mit Gebühren jetzt kommt.

    • Werner1 sagt:

      Kannst ja Mal berichten, würde mich interessieren bin auch DKB Kunden genau so wie meine Frau.

    • Seb sagt:

      In dem Schreiben geht es nicht um irgendwelche Gebühren. Die DKB wechselt den Einlagensicherungsfondd. Dies berührt nicht die Höhe der Einlagensicherung.

      Wichtiger ist jedoch eine andere Änderung. Die Bayerische Landesbank zieht ihre Patronatserklärung für die DKB zurück. Zukünftig haftet die Bayerische Landesbank also nicht mehr für die DKB. Dies ist eine sehr markante Veränderung.

      Als Trostpflaster wird die Bayerische Landesbank der DKB wohl eine deutliche Kapitalerhöhung genehmigen. Aber sie wird zukünftig nicht mehr für Verluste der DKB einstehen und haften.

      Gleichzeitig wird auch der Beherrschungsvertrag und Gewinn Abführungsvertrag der DKB an die Bayerische Landesbank gekündigt. Bisher für die DKB sämtliche Gewinne an den Eigentümer, also die Bayerische Landesbank ab.

      Alleiniger Eigentümer der DKB bleibt weiterhin die Bayerische Landesbank. Diese kann sich in Form einer entsprechenden Dividendenausschüttung natürlich immer noch jederzeit den kompletten Gewinn aus der DKB heraus ziehen. Aber dies passiert nicht mehr automatisch sondern muss gegebenenfalls jedes Jahr neu beschlossen werden.

      Mit anderen Worten, die DKB wird deutlich eigenständiger werden als bisher. Und der bisherige Eigentümer, die Bayerische Landesbank, will nicht mehr länger für etwaige Schulden der DKB haften.

      Für uns als Kunden bedeutet dies eine deutliche Verschlechterung im Falle einer drohenden Insolvenz. Bisher gab es die Zusage des Eigentümers, die DKB unbegrenzt mit Kapital auszustatten, um eine Insolvenz zu verhindern und den Weiterbetrieb zu gewährleisten. Diese Garantie entfällt nunmehr. Für uns als Kunden erhöht sich somit das Ausfallrisiko erheblich.

  10. Martina Maier sagt:

    Du kannst das Chip Tan Verfahren und Tango2go parallel nutzen. Hier musst du das im Online-Banking unter Service einstellen.

    Es gibt mittlerweile 2 Apps von der DKB..

    Die alte App DKB Banking App und die DKB App.

    Bei der neuen Version handelt es sich um eine App, die mit biometrische Angaben eine Überweisung zulässt. Das heißt, du kannst Überweisungen per Finger-Abdruck durchführen. Die beiden Apps kannst du parallel zueinander auf deinem Handy installieren.

    Die neue App ist eine Beta Version und bietet mich nicht alle Funktionen. Langfristig ist geplant, das Tan2go Verfahren abzuschaffen, da man dann alles per Fingrabdruck freigeben kann.

    Bei der Benutzung der Kreditkarte im nicht EU Ausland bei Mietwagen Buchungen etc. fallen keine Gebühren als Aktiv-Kunde an. Das heisst, die wird nur der Umtauschkurs berechnet ohne Fremdwährungsgebühr.

  11. Seb sagt:

    Ich habe bereits mehrere Gerätewechsel mit der DKB App beziehungsweise der TAN App hinter mir.

    In einem Fall war der Wechsel eine komplette Katastrophe. Es war nicht möglich, ein neues Gerät ohne größere Probleme zu registrieren. Letztlich geschah es dadurch, dass die DKB mir per Briefpost einen neuen Aktivierungs Code zusandte, mit dem dann endlich die Aktivierung des neuen Gerätes funktionierte. Für eine reine Onlinebank eine katastrophale Vorgehensweise.

    Beim zweiten Gerätewechsel den ich hatte, verlief es dagegen besser. Da war es möglich online sprich ohne den Versand von Briefpost, ein Gerät neu zu registrieren. Wie genau ich damals vorgegangen bin, weiß ich nicht mehr. Ich habe mich versucht an die Anleitung der DKB zu halten, was im zweiten Fall dann tatsächlich auch funktionierte.

    Insgesamt ist ein Gerätewechsel aber immer ein riesiges Problem und ein riesiger Aufwand. Mir ist klar, dass die DKB nur begrenzt etwas dafür kann. Denn die ganze Verkomplizierung bei der Authentifizierung haben wir ja leider der EU zu verdanken. Allerdings hat sich hier die DKB meiner Meinung nach auch nicht mit einer besonders kundenfreundlichen Vorgehensweise hervorgetan.

    Auf jeden Fall fürchte ich mich jetzt schon vor dem vielleicht irgendwann wieder notwendig werdenden Gerätewechsel.

Hinterlasse einen Kommentar zu Martina Maier Antworten abbrechen

Mein Girokonto seit 2004:

Anzeige
kostenloses DKB-Konto mit gebührenfreier Visa Card beantragen

Jetzt verfügbar:

Anzeige
Apple Pay
Wie kann ich Ihnen helfen?

Überraschung?

Rahmenkredit

Bewährt: Video-Kurs

DKB Videokurs starten

Jetzt Fan werden …?

Kontopaket [weitere Infos hier klicken]

… smart klimaneutral + Rendite!

DeutschesKonto.ORG arbeitet smart klimaneutral
bekannt aus:
Der Privatinvestor Bayern 1 Travelbook Spiegel Online Wirtschaftswoche Zeit Online

Lernen Sie uns kennen

Updates aus unserem cleverem Banking-Universum:

Wenn Sie an einer Verbindung mit DeutschesKonto.ORG interessiert sind, Sie über clevere Bankingideen auf dem Laufenden gehalten werden möchten oder einfach neugierig sind, wie unser Büro aussieht – dann melden Sie sich an bei uns.

Mit der Anmeldung erhalten Sie gleichzeitig Zugang zum internen Bereich, wo für Sie gratis ein Videokurs, eBooks und Online-Seminare zu Verfügung stehen.